Leisure Suit Larry: Al Lowe verkauft Sourcecode und Teile seines Archivs

PC MacOS
Bild von schlammonster
schlammonster 154059 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S4,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

2. Dezember 2018 - 10:39 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Leisure Suit Larry - Wet Dreams Don't Dry ab 24,27 € bei Green Man Gaming kaufen.

Der Schöpfer der Leisure Suit Larry-Reihe Al Lowe verkauft Teile seines umfangreichen Archivs auf der Auktionsplattform Ebay. Dazu gehört auch der Sourcecode von Larry Laffers erstem amourösen Abenteuer Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards, das derzeit bei einem Höchstgebot von 8.601 US-Dollar (etwa 7.600 Euro) steht. Günstiger könnt ihr eine Original-Version von Dragon's Keep für 710 US-Dollar (etwa 627 Euro) für den Apple II ersteigern, das Spiel vertrieb Lowe noch ohne Publisher in Eigenproduktion unter seinem Label Sunnyside Soft. Oder eine Original-Diskette des frühen Sierra-On-line-Titels Softporn, das Lowe zu seiner erfolgreichen Serie inspirierte. Bei den Angeboten weist der ehemalige Entwickler darauf hin, dass mit dem Kauf nur der Code, jedoch nicht Eigentumsrechte an den Titeln erworben werden. Dass die Daten auf den alten 5,25-Zoll-Disketten noch intakt sind, wird ebenfalls nicht garantiert.

Den Artikeltexten zu den noch etwa acht Tage laufenden Angeboten lässt sich auch die eine oder andere Anekdote entnehmen. So schreibt Lowe zum Quelltext des ersten Larry-Laffer-Titels, wie er zu seinem Archiv kam:

Als ich Larry 1 fertiggestellt hatte, dachte ich, ich sollte ein Archiv mit allem, was zum Wiederherstellen des Spiels benötigt wird, aufbewahren. Also kopierte ich den gesamten Quellcode, Texte, Animationen, Hintergrundgrafiken, Musik, Soundeffekte sowie alles, was ich sonst noch in die Finger bekommen konnte, auf diese Disketten. Ich habe sie dann in eine Kiste gepackt (diese enthielt einmal leere Disketten, die ich gekauft hatte, um meine Spiele in der Zeit vor Sierra zu produzieren). Dann steckte ich diese gelbe Kiste in eine schwarze Aufbewahrungsbox, in der sie über 30 Jahre ungestört überstanden.

Finanzielle Gründe haben diese Verkäufe nicht. Dem Youtuber MetalJesusRocks, der Lowe anlässlich der Auktionen zu seinem Archiv besuchte, sagte Lowe "Ich bin 72 und keines meiner Kinder will diesen Müll". Das Video, in dem ihr Einblicke in Lowes Archiv erhaltet sowie Hintergrundinformationen zu den einzelnen Stücken erzählt bekommt, könnt ihr euch unter diesen Zeilen ansehen.

Video:

Admiral Anger 25 Platin-Gamer - P - 55657 - 2. Dezember 2018 - 10:47 #

Die Kinder wissen wohl nicht, was der "Müll" wert ist. ^^

Janosch 23 Langzeituser - - 44450 - 2. Dezember 2018 - 12:38 #

Der Undank der Nachgeborenen...

Noodles 24 Trolljäger - P - 48159 - 2. Dezember 2018 - 20:16 #

Vielleicht sind die Kinder mit irgendwas so reich geworden, dass das für die Peanuts sind. ;)

TheGood 17 Shapeshifter - 7388 - 2. Dezember 2018 - 11:00 #

Das ist ja mehr ein Erinnerungswert, als ein tatsächlicher WErt. OK, man kanns vielleicht wieder teuer verkaufen, wenn man es nomal 30 Jahre rumstehen lässt :)
Ich würde es auch behalten

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20487 - 2. Dezember 2018 - 20:00 #

In 30 Jahren ist vielleicht keiner mehr in der Lage, "Disketten" auszulesen. :) Ich finds nett, dass er das an einen Nostalgiker/Sammler weitergibt, die digitalen Daten gehören irgendwo archiviert, wo sie nicht so leicht kaputt gehen - auch wenn natürlich über 30 jahre alter Quellcode keinerlei objektiven Wert mehr besitzt. :)

v3to 15 Kenner - P - 3271 - 2. Dezember 2018 - 20:52 #

Bei dem objektiven Wert bin ich mir nicht so sicher.
Es gibt Menschen, wie Stefan Höltgen, die sich auf wissenschaftlicher Ebene mit solchen Dingen auseinandersetzen. In manchen Studiengängen gehört auch Computerhistorie mit zum Angebot, nicht nur auf theoretischer Ebene. Ich hatte Anfang des Jahres einen Vortrag zur Vorgehensweise bei der Entwicklung von 8Bit-Szenedemos an der Uni Paderborn gehalten, wo in dem zugehörigen Kurs die Studenten auch Programme in 6510-Assembler entwickeln. Der Kurs findet inzwischen jährlich statt.
Ein Freund von mir hält regelmäßig Vorträge zu Aufbau und Entwicklung von Atari VCS Programmen. Das hat ja auch was mit Effizienz und Verständnis der Hardware zu tun.
Oder auch für Computer-Museen sind solche Relikte spannend.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20487 - 2. Dezember 2018 - 22:19 #

Wissenschaftliches Interesse verpasst solchen Relikten aber nicht automatisch einen (wirtschaftlichen) Wert, sondern eben einen nicht-materiellen Wert, der über reine Sammelleidenschaft hinausgeht, meine ich - korrigier mich gern, wenn ich falsch liege, aber auch die Technikmuseen zahlen keine relevanten Summen für ihre "antiken" Exponate. Der Guide sagte mir bei so einer Ausstellung (frag mich nicht mehr in welchem Museum, irgendwas in München), die meisten Stücke bekäme man geschenkt oder aus der Verwertung.

v3to 15 Kenner - P - 3271 - 2. Dezember 2018 - 22:24 #

Nein, das zahlen sie nicht, wohl möglicherweise aber über Spenden. Ich war vor einer Woche im Oldenburger Computermuseum, wo u.a. ein authentischer Nachbau des Apple 1 steht. Mir wurde dort gesagt, dass die Beschaffung der Einzelteile etwa 15000 Euro gekostet hat. Das muss ja irgendwo herkommen.

Tasmanius 19 Megatalent - - 19691 - 2. Dezember 2018 - 20:56 #

Ist nach 30 Jahren auf Diskektten überhaupt noch was drauf? Spätestens wenn sich das Erdmagnetfeld umpolt, wird doch sowieso alles gewiped. Ok, der letzte Satz ist Blödsinn.

v3to 15 Kenner - P - 3271 - 2. Dezember 2018 - 21:02 #

Also, meine alte C64-Diskettensammlung ist zum größten Teil noch lesbar.

Tasmanius 19 Megatalent - - 19691 - 3. Dezember 2018 - 20:09 #

Ok, das hätte ich nicht gedacht.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3382 - 3. Dezember 2018 - 11:44 #

5,25"-DD-Disketten sind wegen der relativ geringen Partikeldichte recht robust. Die Ausfall-Quote ist bei 3,5"-Disketten deutlich größer, selbst wenn diese ein Jahrzehnt jünger sind.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44211 - 3. Dezember 2018 - 14:30 #

Und bei den 3-Zoll-Dingern von Amstrad? Hier liegt noch eine rum :)

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4768 - 4. Dezember 2018 - 4:54 #

Meiner Erfahrung nach sind die auch recht haltbar, aber bei denen waren ja auch nicht so viele Daten drauf. C64 funktionieren eigentlich allle Disketten noch die ich mal gekauft hatte. Richtig schlecht sind die 3,5“ DD Disketten, da habe ich fast 30% Ausfallrate. Ziemlixh ärgerlich bei den ganzen Originalen die ich habe.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 66625 - 4. Dezember 2018 - 6:26 #

Das ist wirklich ärgerlich, da gibt man schon Geld aus und die Raubkopien halten quasi länger :-)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3382 - 4. Dezember 2018 - 12:36 #

Ich habe diese mystischen 3"-Disketten noch nie in der Hand gehabt.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 66625 - 3. Dezember 2018 - 11:49 #

Tja, das ist Glücksspiel, würde ich sagen. Auf den 5 1/4-Zoll-Disketten für den Atari 800 und den C64 hat bei mir bis zuletzt ein großer Teil der Spiele noch funktioniert. Aber es war auch schon ein bisschen Ausfall dabei, was man teilweise an der Marke der jeweiligen Disk festmachen konnte.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44211 - 2. Dezember 2018 - 11:17 #

Schöne Sache. Noch schöner wäre es, wenn er noch ein paar Design-Dokumente auf seine Seite stellt.

Claus 30 Pro-Gamer - - 219885 - 2. Dezember 2018 - 12:48 #

Al Lowe ist wirklich ein netter Kerl. :)

xan 17 Shapeshifter - P - 8473 - 2. Dezember 2018 - 13:20 #

Ich wünschte meine Entrumpelungsaktionen würden auch so vergütet werden.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44211 - 2. Dezember 2018 - 14:10 #

Vielleicht lagert bei Dir noch irgendwo Larry 4.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 66625 - 3. Dezember 2018 - 9:53 #

Ich versuche auch gerade zu entrümpeln und auch wenn ein paar Euro dabei zusammengekommen sind, soviel ist es bisher nicht geworden :-)

xan 17 Shapeshifter - P - 8473 - 4. Dezember 2018 - 15:07 #

Hauptsache überhaupt etwas kommt zusammen :)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 66625 - 5. Dezember 2018 - 6:56 #

Jepp, Platz im Keller kommt und dafür ist etwas weniger Platz im Geldbeutel :-)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3937 - 2. Dezember 2018 - 15:47 #

Ja, gestern bei MJR gesehen. Wundert mich ja, daß er das darf.

"Modern Vintage Gamer": "Whoever gets that source upload it to github asap. It does no good keeping them on 30 year old floppies"

I second that. B)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 128872 - 2. Dezember 2018 - 15:54 #

Das ist ja cool. Al Lowe scheint ja echt n Netter. Schöner Einblick. Und wow, das Spiel zum Dunklen Kristall...krass. :)

Desotho 17 Shapeshifter - 6128 - 3. Dezember 2018 - 2:14 #

Irgendwie erinnert er mich an Meister Yoda.

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2064 - 3. Dezember 2018 - 11:05 #

Archivare und Sammler freuen sich. Ob er Larry 4 - The Missing Floppies hat?

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44211 - 3. Dezember 2018 - 11:27 #

Hatte nicht der Hund die Disketten gefressen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit