eSports1: Erstes deutsches eSport-Pay-TV geht 2019 auf Sendung

Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 6829 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S4,A1,J5
Fleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefülltBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

28. November 2018 - 17:46 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

In den USA gibt es sie bereits, in Südkorea sowieso: Fernsehsender, die sich ganz der Berichterstattung und Liveübertragung von eSport-Events widmen. Ab dem 24. Januar 2019 werden auch hierzulande Fans des elektronischen Wettkampfes in den Genuss eines deutschsprachigen 24-Stunden-TV-Programms kommen - entsprechende Pay-TV-Plattformen vorausgesetzt. Der deutsche Sportsender Sport1 wird seinen Ableger eSports1 über Vodafone Deutschland, Telekom, Unitymedia, 1&1, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und Zattoo anbieten. Zusätzlich werden alle Inhalte auch in der neuen eSports-App abrufbar sein.

Mindestens 1.200 Stunden Live-Übertragungen, komplett auf deutsch kommentiert, will eSports1 im Jahr 2019 zeigen und konzentriert sich dabei auf die Multiplayer-Top-Titel League of Legends, Counter-Strike, Overwatch, FIFA 19 und Dota 2. Letzteres wird am Tag des Sendestarts den Anfang machen, wenn in China 16 Teams im Kampf um ein Preisgeld von einer Million Dollar antreten.

Der Vorstandsvorsitzende der Sport1 GmbH, Olaf Schröder, zeigt sich in der offiziellen Pressemitteilung naturgemäß zuversichtlich:

Mit dem Start des ersten eSports-Senders im deutschsprachigen Raum werden wir noch stärker dazu beitragen, die Präsenz und Akzeptanz dieser jungen Sportart weiter voranzutreiben - sowohl bei den Zuschauern, als auch bei werbetreibenden Unternehmen, Branchenverbänden aus Wirtschaft, Sport und Medien sowie in der Politik.

Zum endgültigen Go fehlt derzeit nur noch die Genehmigung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für einen Sendebetrieb. eSports1 wird dann den Programmplatz von Sport1 US übernehmen, dessen Inhalte in Sport1+ integriert werden.

zfpru 16 Übertalent - P - 5623 - 28. November 2018 - 18:18 #

Na dann mal los.

Zottel 16 Übertalent - 5008 - 28. November 2018 - 18:24 #

Wünsche Ihnen ja viel Glück. aber das ist nix für mich.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 17250 - 28. November 2018 - 18:29 #

Prinzipiell eine gute Sache. Ich stelle mir nur die Frage, ob sie dafür im Zeitalter von Twitch und Co. nicht etwas zu spät dran sind.

paschalis 16 Übertalent - P - 5324 - 28. November 2018 - 18:36 #

Das war auch mein erster Gedanke. Die vorwiegend jugendliche Zielgruppe wird eher Livestreams gucken oder zu einer genehmen Zeit eine Aufzeichnung online.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 67065 - 28. November 2018 - 19:41 #

Ich bin mir da auch nicht so sicher. Mein Großer schaut ja jetzt schon eigentlich kein normales Fernsehen mehr.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 17250 - 28. November 2018 - 20:28 #

Vor zehn Jahren wäre das eine feine Sache gewesen. Ich mein wir reden hier nicht von einer Sendung über E-Sport wie es Pro 7 immer mal wieder ausstrahlt, sondern von einem gesamten Sender darüber.
Ich schaue gerne CS:GO, gerade wenn die Majors anstehen. Das passiert aber über Twitch.
Na ja mal abwarten wie die Sache aufgenommen wird.

xan 17 Shapeshifter - P - 8483 - 28. November 2018 - 18:37 #

Mal schauen, was für Kommentatoren sie haben, damit steht und fällt das für mich. Wobei ich die englischen Livestreams vermutlich bevorzugen werde, wenn sie nicht gerade bei Facebook laufen.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 9042 - 28. November 2018 - 18:38 #

Mein erster Gedanke war ein Aprilscherz. Aber na dann. Dabei reißt mich auch das ESports-Magazin von ran auf Pro7Maxx nicht gerade vom Hocker, besonders die hölzernen Moderatoren. Aber wahrscheinlich gehöre ich auch nicht zur Zielgruppe.

Michl 14 Komm-Experte - P - 1830 - 28. November 2018 - 18:40 #

Freut mich, allerdings bin ich gespannt wie viel man investieren muss um da mal reinzuschauen

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13109 - 28. November 2018 - 20:17 #

keine fighting games, nix für mich.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5010 - 28. November 2018 - 20:59 #

Sport 1 schafft es ja nicht einmal einen Sender den ganzen Tag mit "normalem" Sport zu füllen. Da kommt doch bestimmt wieder von 0 bis 6 sexy Sportclips und anschließend 12h Werbefernsehen.

ruerob 12 Trollwächter - P - 1047 - 28. November 2018 - 21:18 #

Rein rechnerisch liegst du da garnicht so daneben... Die angepeilten 1200 Stunden sind nämlich nur 50 Tage... Das aufs ganze Jahr gerechnet sind dann rund 3,3 Stunden am Tag..

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12338 - 2. Dezember 2018 - 8:41 #

Danke fürs Rechnen! Das legt den wahren Kern des Senders offen. ;)

Admiral Anger 25 Platin-Gamer - P - 55667 - 28. November 2018 - 22:50 #

Wahrscheinlich "nice to have" für Leute, die eh schon entsprechende Dienste nutzen. Aber wen will man denn damit als Neukunden gewinnen?

Ganon 24 Trolljäger - P - 47642 - 28. November 2018 - 22:56 #

Find ich prinzipiell cool, dass es so was gibt, aber für mich ist das nichts.

K-SNiff 11 Forenversteher - 688 - 29. November 2018 - 8:12 #

Davon würde mich nur CS:GO interessieren. Aber das schau ich mir dann eher auf Twitch an oder direkt ingame bei den Majors

CptnKewl 21 Motivator - - 25213 - 29. November 2018 - 11:11 #

Ich muss gestehen, dass ich insbesondere Ran E-Sports momentan schon ganz interessant finde und eine professionalisierung im TV begrüße.

Wenn man will das Gaming gesellschaftlich aktzeptiert wird, bleibt es gar nicht aus in die Breite zu gehen. Und so sehe ich vieleicht auch E-Sport Games die mich sonst selber gar nicht interessieren (und ich mir auf Twitch) dadurch auch nicht anschaue

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13109 - 29. November 2018 - 14:40 #

bis auf Fifa allerdings alles keine spiele die man als laie nachvollziehen kann.

CptnKewl 21 Motivator - - 25213 - 29. November 2018 - 18:36 #

das kommt auf den Caster drauf an. Klar die feinheiten wirst du nie sofort als Noob erkennen. Aber sind wir mal eherlich, selbst als nicht MOBA-Spieler weiss man in der Regel grob wie es funktioniert und was die Basismechaniken sind. Für den rest braucht es dann fähige Moderatoren

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 9042 - 30. November 2018 - 23:53 #

Ich kann mich erinnern, als die erste große NFL-Welle Anfang der 90er nach Deutschland schwappte und Premiere und DF1 die ersten Spiele übertragen haben, gab es zwei verschiedene Kommentar-Tonkanäle für Einsteiger und Fortgeschrittene. Sowas bräuchte es auch für Mobas. Selbst wenn man wie ich die Grundzüge kennt und immerhin mit Begriffen wie Lae, Jungler und Last Hit was anfangen kann, verstehe ich bei den derzeitigen Kommentaren mit ihrem Denglisch nur Bahnhof.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12338 - 2. Dezember 2018 - 8:43 #

Ich betrachte das mal als Experiment und bin gespannt, ob es funktioniert. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL