Warhammer Quest 2: iOS-Dungeon-Crawler erscheint 2019 für PC

PC iOS MacOS
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 6664 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S4,A1,J5
Fleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefülltBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

28. November 2018 - 0:12 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit der ersten PC-Umsetzung des rundenbasierten Strategie-Dungeon-Crawler-Mixes Warhammer Quest im Jahr 2013 konnte der damalige Entwickler Rodeo Games zumindest bei GamersGlobal keine Lorbeeren einheimsen. Für den Nachfolger Warhammer Quest 2 - The End Times haben sich die beiden Engländer Pete Akehurst (zuvor bei Popcorn Entertainment) und Ben Murch (zuvor Creative Director bei Rodeo Games) zum Zwei-Mann-Studio namens Perchang zusammengetan. Im Oktober 2017 erschien das Mobile-Game für iOS-Geräte, für den Januar 2019 wurde nun die Umsetzung für PC und Mac angekündigt.

Warhammer Quest 2 - The End Times spielt, wie der Name bereits suggeriert, im Warhammer-Universum. Das heißt zum einen, dass ihr euch in einem Szenario des Krieges - in diesem Fall während der chaotischen Endzeit - wiederfindet. Zum anderen herrscht themengetreu düster-martialische Atmosphäre. Ihr steuert ein Helden-Duo durch weitläufige Dungeons, schlagt euch durch Monsterhorden, erfüllt Quests, sammelt über 200 Waffen und Rüstungen, erringt Fertigkeitspunkte und verscherbelt in ortsansässigen Läden eure Fundstücke. Das klingt zwar alles verdächtig nach Diablo 3, unterscheidet sich jedoch in zwei wesentlichen Merkmalen vom Action-Rollenspiel: zum einen seht ihr das Spielgeschehen aus einer leicht angewinkelten Top-Down-Perspektive, zum anderen stehen euren Kriegern nur einige Bewegungspunkte pro Runde zur Verfügung, ehe die Gegner-KI an der Reihe ist. Dies fordert ein gewisses Maß an Taktik während der Kämpfe und auf dem weiteren Weg durch die zehnteilige Kampagne.

Video:

CptnKewl 21 Motivator - - 25201 - 28. November 2018 - 7:37 #

Hat einer das Ding schon ausprobiert und kann was dazu sagen?

LRod 15 Kenner - - 3345 - 28. November 2018 - 8:23 #

Ich hab den Vorgänger aus einem Humble Bundle. Ist klar ein Port eines Mobile Spiels.

Teil 2 sieht schicker aus, aber spielerisch wird es wohl auch eher simpel sein.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6123 - 28. November 2018 - 11:18 #

Wie LRod beglückte mich ein Humble Bundle mit WQ. Ne Zeitlang macht es durchaus Spaß, gerade durch die verschiedenen wählbaren Charaktere und deren unterschiedliche Attacken. Auf Dauer wird es dann doch eher eintönig.
Sorgen macht mir das Wort "Helden-Duo". Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig trügt, war man in Teil 1 noch mit einem Quartett unterwegs. Die 4er-Truppe auf ein Duo einzudampfen, dürfte der ohnehin schon nicht gewaltigen Komplexität nicht gerade gut tun.

CptnKewl 21 Motivator - - 25201 - 28. November 2018 - 16:33 #

alles klar, dann guuck ich mal in den Teil rein

paschalis 16 Übertalent - P - 5298 - 28. November 2018 - 16:48 #

Die Begeisterung in dem verlinkten Test zum ersten Teil hält sich in Grenzen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 126743 - 28. November 2018 - 9:25 #

Ich hatte mit dem ersten Teil viel Spaß. Kann man schön nebenbei spielen während man Hörspiele oder Podcasts hört.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)