Mutant Year Zero - Road to Eden: PC-Anforderungen bekannt

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 219245 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

22. November 2018 - 13:05 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Mutant Year Zero - Road to Eden ab 34,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Da die Veröffentlichung des Taktik-Spiels Mutant Year Zero - Road to Eden (im gamescom-Anspielbericht) immer näher rückt, haben der Entwickler The Bearded Ladies und der Publisher Funcom nun auf Steam die offiziellen Systemanforderungen für die PC-Version des Spiels bekannt gegeben. Einen Monsterrechner werdet ihr nicht brauchen, um das Spiel in hohen Details genießen zu können. So sollen bereits eine GTX 970 und 8 GB Arbeitsspeicher reichen. Lediglich bei der CPU wird ein starker i7-Prozessor verlangt. Nachfolgend die Details:

Mindestanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8 oder 10 mit 64 Bit
  • Prozessor: Intel Core i5-760 oder AMD Phenom II X4 965
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 580 oder AMD Radeon HD 7870
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Festplatte: 8 Gigabyte verfügbarer Speicherplatz
  • DirectX: Version 11

Empfohlene Hardware:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8 oder 10 mit 64 Bit
  • Prozessor: Intel Core i7-6700k oder AMD Ryzen 5 1600X
  • Grafikkarte: Nvidia GTX 970 oder AMD Radeon RX 480
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Festplatte: 8 Gigabyte verfügbarer Speicherplatz
  • DirectX: Version 11
Noodles 24 Trolljäger - P - 48181 - 22. November 2018 - 13:43 #

Oh, ein Spiel, bei dem mein steinalter Phenom II mal wieder in den Mindestanforderungen genannt wird. Lang nicht mehr gesehen. :D Naja, komischerweise läuft bei mir trotzdem so gut wie alles, auch wenn der Phenom II unter den offiziellen minimalen Anforderungen liegt, ein Grund, weswegen ich das eigentlich schon lange fällige Prozessor-Upgrade immer weiter vor mir herschiebe.

Xalloc 15 Kenner - P - 3551 - 22. November 2018 - 14:29 #

Ja heutzutage kommt man wirklich lange aus mit den CPUs. Mein Prozessor (Core i5 3570k) ist mittlerweile auch mindestens 5 Jahre alt und eigentlich läuft alles ziemlich gut. Die ersten Spiele kommen jetzt aber doch wo die 60 fps manchmal ein Problem sind. Das war bei Destiny 2 und ist jetzt bei Battlefield 5 an einigen Stellen. Bei Destiny 2 habe ich die CPU erstmals übertaktet, hat schon merklich was gebracht. Bei Battlefield V helfen ja vielleicht auch noch Optimierungen des Entwicklers, denn überwiegend läuft es ja sehr flüssig.

Also ich hoffe, ich komme noch länger mit der CPU aus. Wenn nächstes Jahr das nächste DOOM erscheint mache ich mir z. B. wenig Sorgen, da sie ja sicher wieder einen super Vulkan-Renderer anbieten. Interessanter werden dann Spiele wo man noch auf DirectX 11 angewiesen ist oder Open-World-Spiele wie Rage 2.

Da fällt mir ein, ein Freesync Monitor wäre schon was feines, dann sollten ja geringe Framerateeinbrüche nicht so auffällig sein.

Noodles 24 Trolljäger - P - 48181 - 22. November 2018 - 14:57 #

Mein Prozessor ist nun schon 8 1/2 Jahre alt. :D 60 FPS schafft der natürlich nicht mehr in aktuellen Spielen. Aber da ich mit der 970 ne ganz gute Grafikkarte hab, geht eigentlich immer noch so gut wie alles auf hohen, teilweise maximalen Details mit konstanten 30 FPS (ich locke dann meist auf 30 FPS, weil ich Schwankungen nicht so mag).

Nur die aktuellen Ubisoft-Spiele gehen nicht mehr, da die zwingend einen Befehlssatz brauchen, den der Phenom II nicht unterstüzt. Gab in der Vergangenheit schon öfter so Spiele, bei denen wurde es dann aber gepatcht, so dass ich sie doch spielen konnte, war z.B. bei Mafia 3 oder Dishonored 2 so.

Naja, solange ich noch haufenweise Spiele in meiner Bibliothek und auf meiner Wunschliste hab, die mit dem Phenom II laufen, hab ich irgendwie keine Lust, aufzurüsten :D

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10137 - 22. November 2018 - 16:53 #

Mein i7 975XE ist auch von 2008, also das Model, ich hatte es als High End(900 Euro CPU) CPU im meinem Rechner Ende 2009. Die Leistung ähnelt dem i5 2500K. Nunja, ich denke mal mit meiner GTX 1070, die bald eingebaut wird, wird der zum Flaschenhals..die GTX 780 ti kommt raus. Mal schauen :-)

Bastro 16 Übertalent - P - 4918 - 22. November 2018 - 19:51 #

Ich hab den I5-2500K, seit ner Weile mit einer 1060 und eigentlich läuft alles immer noch zu meiner Zufriedenheit. Ich sehe noch keinen Grund für mehr, bin aber auch nicht so anspruchsvoll, muss nicht alles Ultra sein, und inzwischen bin ich bei den AAA-Games auch meist auf PS4 Pro.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12302 - 22. November 2018 - 17:58 #

Passt noch. Jetzt muss das Spiel nur was taugen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)