Fallout 76: Dankesbrief von Bethesda / Preload-Start / Zukunftspläne

PC XOne PS4
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 10155 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A9,J5
Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

12. November 2018 - 20:11 — vor 5 Wochen zuletzt aktualisiert
Fallout 76 ab 35,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Fallout 76 ab 28,99 € bei Amazon.de kaufen.

Kurz vor dem Release des Online-Rollenspiels Fallout 76 (in der Doppelstunde der Kritiker) hat Bethesda Game Studios einen Dankesbrief auf seiner Website veröffentlicht, der sich sowohl an die Fans als auch die Mitarbeiter des Konzerns richtet. Darin heißt es:

Es war seit jeher unser Privileg und unsere Leidenschaft, Spiele zu erschaffen, die euch in neue Welten versetzen und euch neue Dinge erleben lassen. In Fallout 76 haben wir Teile der früheren Fallout-Spiele mit dem Survival-Genre und riesigen Online-Spielen verwoben, um etwas wirklich einzigartiges zu erschaffen. Ein Spiel, in dem ihr die Geschichte und den Kampf ums Überleben mit euren Freunden, mit Fremden und mit uns teilt.

Die Entwickler bedanken sich bei allen Mitarbeitern von Zenimax und Bethesda und führen aus, dass die "Erschaffung einer neuen Art von Spiel" jedem Mitarbeiter des gesamten Unternehmens alles abfordere. Besonders dankbar ist das Studio Zenimax Online, id Software und den Arkane Studios, aber auch alle Kollegen im Publishing, der IT, auf Bethesda.net, im Kundendienst, der Verwaltung und in der QA werden erwähnt.

Ein "riesiges Dankeschön" geht an die Spieler der Beta von Fallout 76, durch deren Hilfe das Spiel Woche um Woche "besser gemacht" werden konnte. Abschließend listet Bethesda einige der Updates auf, an denen zur Zeit gearbeitet wird:

  • Verbesserungen am C.A.M.P.
  • neue Quests und Events
  • neue Vault-Öffnungen
  • Neuverteilung von Charakter-Skills
  • ein fraktionsbasiertes PvP-System

Fallout 76 erscheint am 14. November für die Playstation 4, die Xbox One und den PC (nur über den Bethesda-eigenen Launcher verfügbar). Das Spiel wird an diesem Tag ab 12:01 Uhr spielbar sein. Wie Bethesda auf Twitter bekannt gab, hat der Preload für alle drei Plattformen heute begonnen. Somit habt ihr genügend Zeit, euch den sehr umfangreichen Day-One-Patch rechtzeitig herunterzuladen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 5:48 #

Na das sind aber schon mal einige neue Dinge, an denen sie arbeiten.

Pro4you 19 Megatalent - 14436 - 13. November 2018 - 9:22 #

Ich bedauere es sehr, dass sie vieles was, zumindest mich anbetrifft, verworfen haben, dass für mich ein Fallout Spiel ausmacht. Darunter eben Interessante Characktere, eine gute Handlung und interessante Quests. Mir wärs lieber sie hätten nach Fallout 4 aus den Fehlern gelernt und nicht das, was viele eher enttäuscht hat, darunter der große Crafting Aspekt ohne viele Auswirkungen, sowie repetative geh von A nach B Missionen (Minutemen Lager) ausbauen.

Desotho 17 Shapeshifter - 6146 - 13. November 2018 - 9:25 #

Ein Multiplayer Spiel sollte meiner Meinung nach eher die Gelegenheit bieten eigene Stories zu schreiben (wie z.B. ein Ultima Online) anstatt versuchen den Spieler mit vorgefertigten Stories zu füttern wie z.B. ein Wow.

Ich würde das eher als Spin-Off und nicht als Fallout 4 Nachfolger sehen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 9:37 #

So ist es. Multiplayer und Storybasiert verträgt sich leider nicht ganz so gut, wie es zumeist klingt, weil vieles davon in langes Warten auf andere ausartet.

Deswegen finde ich es z. B. eine gute Lösung, dass die Charaktermomente und viele Teile der Story in Anthem im abgeschlossenen Gebiet ohne Multiplayer stattfindet. Heißt nicht, dass im Multiplayer gar nichts in diese Richtung passieren darf, aber es sollte nie dem Zusammenspiel im Weg stehen.

Pro4you 19 Megatalent - 14436 - 13. November 2018 - 10:08 #

Die Konsequenz ist einfach eine Tote Welt mit NPCs und Monster als Platzhalter. Für mich geht Fallout 76 in der Mechanik und Machart nicht auf.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 10:11 #

Lass doch erst mal die Spieler aufeinandertreffen und ihre eigene Geschichte schreiben. Man könnte meinen, du erwartest hier ein Singleplayer-Spiel.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 10:18 #

"Lass doch erst mal die Spieler aufeinandertreffen und ihre eigene Geschichte schreiben."

Ich behaupte mal, ich weiß zu 95% wie die Geschichte ausgeht ;). In Kurzfassung: Peng! Peng! Phew! Phew! Tot. Respawn.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 10:31 #

Wenn die 95% damit Spaß haben, warum nicht? Wird ja keiner zu Peng Peng gezwungen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 10:50 #

Dachte mir schon, daß du das nur von einer Seite aus betrachtest...

Ganon 24 Trolljäger - P - 47684 - 13. November 2018 - 13:07 #

Deine Kommentare zu dem Spiel sind doch genauso einseitig.

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 11:17 #

Nein, ausgeschlossen. Das PVP System ist zu schlecht und bringt keinerlei Belohnungen. PVP wird hier eher die Ausnahme sein als die Regel! Vielleicht dann später wenn wirklich eine Arena ins Spiel kommt usw.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 11:39 #

Spielverderber brauchen keine "Belohnung", um PVEs zu ärgern.

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 11:46 #

Wenn du nicht zurück schiesst, machen die aber auch kaum Schaden. Wenn sie dich 1x töten kannst nen Kopfgeld aussetzen. Also das max. aller Gefühle ist das du 1x getötet wird - dann hast du deine Ruhe. Kannst aber natürlich vorher schon den Server Wechseln etc.
Es gibt da genug Möglichkeiten um eben nicht in diese Falle zu tappen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 11:51 #

Genau ein "zieh halt um" scheint deine einzige Lösung für alles zu sein.

Du glaubst doch nicht wirklich, daß das Kopfgeldsystem was bringt und wiederum das Arschlochkind sich mit einem Kill zufrieden gibt.

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 12:13 #

Dann schieß halt auch mal zurück... wir sind im Wasteland!!! Wenn dich ein NPC attackiert machste doch auch nicht gleich das Spiel aus ! Wo ist der Unterschied?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 12:19 #

Klar, zurückschießen ist ja auch die Lösung schlechthin, wenn man seine Ruhe haben will. Und ernsthaft, du vergleichst in so einem Spiel PVPler mit NPCs? Okay...

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 12:38 #

Du regst dich in einem Online Spiel über andere Spieler auf...
Und das auch noch ohne eigenes Erfahrungswerte.

Wenn du so empfindlich auf Mitspieler reagierst (und massenhaft Vorurteile über die Spielerschaft hast), solltest du vielleicht keine Online Spiele spielen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 12:52 #

Aufregen sieht bei mir anders aus. Onlinespiel heißt überdies auch miteinander, statt gegeneinander. Nur die Erfahrung in solchen Online-Spielen lehrt einen, daß der Großteil, dir eben in die Suppe spucken wird und du grundsätzlich sehr skeptisch an diese rangehst. Du kommst auch noch drauf.

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 12:56 #

In welchen Spielen den ? Wo stammt deine Erfahrung her ? Call of Duty?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 13:10 #

Call of Duty ist kein Survival-Genre mit Basenbau. Spiele a la DayZ, Ark, Rust, Conan Exiles nur um ein paar zu nennen. Ohne SP-Möglichkeit, PVE-Server (oder eigenen Server) läuft dir immer ein Arschlochkind über den Weg, auch wenn du völlig unbewaffnet deines Weges gehst, der dich a) umlegt und/oder b) dir nichts gönnt und deine Basis zerstört (meist wenn du offline bist), und somit zig Stunden Spielspaß vernichtet. Das bemängeln übrigens viele an dem Spiel, die (noch) fehlende reine PVE-Möglichkeit (PVE-Server wären auch kein Beinbruch) oder eigene Server.

Wenn du nur quasi rundenbasierte Deathmatch-Muliplayer-Spiele kennst, wundert mich die Einstellung nicht.

Nicht jeder ist in einem Onlinespiel, bei denen man auch miteinander, statt gegeneinander spielen kann, auf PVP gepolt. Es gibt auch welche, die wollen ihr Ding machen, sich gegenseitig helfen und sich kein quasi Deathmatch liefern. Dafür gibt's deine Call of Dutys und Konsorten.

Ganon 24 Trolljäger - P - 47684 - 13. November 2018 - 13:11 #

Das Spiel sit noch nciht mal draußen und du glaubst schon hundertprozentig zu wissen, wie der Spielablauf aussehen wird. Dabei scheinst du mir nicht besonders gut informiert zu sein.
Es ist wirklich so. PvP wird nicht aufgezwungen, solange du nicht zurückschießt, machen andere Spieler dir nur minimalen Schaden. Es wird also nicht passieren, dass du ständig aus heiterem Himmel abgeknallt wirst. Und Atombomben werden auch nicht im Minutentakt fallen, das ist ein seltenen Endgame-Ereignis.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 13:15 #

Was bringt mir kein aufgezwungenes PVP und minimalen Schaden, wenn dir trotzdem einer (oder eine Gruppe) dir auf den Sack geht und du nur deine Ruhe haben und bauen oder looten willst?

Außerdem weiß ich das nicht zu 100%, sondern zu 95% :p.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 13:16 #

Du bist ja nicht an einen einzelnen Server gebunden..

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 13:17 #

Womit wir wieder bei "zieh halt um" wären. Schließen wir hier den Kreis.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 13:20 #

Hat nichts mit umziehen zu tun. Jeder Login = zufällige neue Instanz. Nur bei Freunden beitreten bedeutet eine gezielte Instanz. Hast du dich eigentlich mit dem Spiel beschäftigt?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 13:26 #

"Hast du dich eigentlich mit dem Spiel beschäftigt?"

Ja.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 13:43 #

Dann solltest du das eigentlich wissen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 13:53 #

Yo. Nur was hat das damit zu tun, daß der PVE-ler immer den kürzeren ziehen oder Nachgeben soll, wenn er im Spiel kein Bock auf PVP hat? Eben. Nix.

Schieß halt zurück und/oder wechsle den Server (aka mal schnell "umziehen") ist keine befriedigende Lösung, geschweige denn löst das eigentliche Problem.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49922 - 13. November 2018 - 13:57 #

Er muss ja keinen Server wechseln.

Die Leute werden sehr schnell merken, dass es überhaupt keinen Sinn macht, jemanden zu befeuern, der keine Lust hat. Die laufen vielleicht zig Minuten durch die Prärie, um jemanden zu finden, machen keinen Schaden und er hat jederzeit die Option, kurz ohne jeden Aufwand die Instanz zu wechseln. Das hat man auch in der Beta schon sehr gut gesehen.

PVP-Spieler werden momentan komplett benachteiligt. Die sind die Fraktion, die sich aufregen sollten. ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 47684 - 13. November 2018 - 16:19 #

Woher weißt du, dass man in dem Fall den Kürzeren zieht? PvPler wollen ja Gegner, diesich wehren, und wenn sie merken, dass du nicht drauf eingehst, ziehen sie halt weiter und suchen sich jemand anderen.
Na ja, und vielleicht will Fallout 76 eben keine Kopie von Ark oder Rust sein, sondern hat eine etwas andere Zielgruppe. Vielleicht ist es einfach nichts für dich, macht anderen aber jede Menge Spaß. Gibt doch noch genug andere Survival-Spiele, die du zocken kannst und mit denen du dann mehr Spaß hast.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 16:48 #

"PvPler wollen ja Gegner, diesich wehren..."

In einem kompetiven Wettbewerb vielleicht. Erfahrungsgemäß nicht in solch Survial-Spielen, wo man - ich wiederhole - auch gemeinsam und nicht zwangsweise gegeneinander spielen muß. Übrigens glauben auch oft unbewaffnete Spieler dran. Alles schon erlebt.

Sei's drum. Warum Bethesda unfähig ist auch reine PVE-Server zu stellen, bleibt mir ein Rätsel.

Ganon 24 Trolljäger - P - 47684 - 13. November 2018 - 16:56 #

Deswegen ja die Mechanik in F76, dass man annähernd null Schaden bei anderen Spielern macht, bis diese zurückschießen. So kommt PvP nur zustande, wenn beide wollen.

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 13:55 #

Schon mal was von unterschiedlichen Communitys gehört?
Hier auf GG wird ja z.B. auch ganz anders diskutiert als z.B. in Youtube oder Gamestar Kommentaren.

Jedes Spiel hat sicherlich auch Arschkinder, aber die Prozente verteilen sich unterschiedlich. Bei den von dir gennanten Games (teilweise gratis oder sehr billig zu haben) schätze ich die Arschlochrate auf über 80% ein :D

F76 ist ein Vollpreis Titel mit sehr eingeschränkten PVP.
Da selektierst du automatisch schon mal einen großen Teil aus.

Und selbst wenn du in über 100 Spielstunden mal auf 1 Arschlochkind triffst....so what?! Dann wechsel eben den Server, erschiess ihn oder ignorier ihn einfach. In F76 brauchst du nur kurz ins Hauptmenü und dann das Spiel wieder beitreten und schon bist du in einer anderen Instanz. Es gibt kein "dann zieh halt um" wie du es vielleicht von DayZ Servern gewohnt bist. Du tust ja so, als ob das Spiel völlig unspielbar für Solo Spieler ist weil sie ständig belästigt werden.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103611 - 13. November 2018 - 15:05 #

Was haben diverse Communitys damit zu tun, wenn du in einem Spiel auf Randoms triffst, die womöglich aus allen Herren Ländern kommen? Nichts.

Zudem sind von mir genannte Genre-Beispiel-Spiele nicht gratis. Und ob "billig" oder Vollpreis, hat auch nichts damit zu tun, wer dir auf öffentlichen Servern begegnet.

"Dann wechsel eben den Server, erschiess ihn oder ignorier ihn einfach."

Ich sagte schon, daß das keine befriedigende Lösung für PVE-ler ist und warum Spieler auch gerne PVE-Server hätten (und nicht erst warten oder eigene mieten müssen) um ihren inneren Architekten mit Hang zur Erkundung und Abenteuer raushängen lassen können, statt sich auch hier mit PVP konfrontiert sehen zu müssen und sich immer fragen werden, will der Typ da hinten mir jetzt was Gutes oder Böses. Und dabei kommen alle wohlgemerkt aus dem gleichen Vault.

Aber gut, sieh du ruhig alles rosa. Ich bleibe skeptisch und lege sogar noch was drauf: Ich wette Modder/Hacker/Cheater wird's auch geben ;).

Zup 11 Forenversteher - P - 779 - 13. November 2018 - 7:45 #

Ich warte erstmal ab, ob später noch interessantere Dinge als "Laufe nach A, töte B und sammle C ein" kommen. Was ich bisher gesehen habe, ist mir viel zu viel 08/15 Schema. Keinerlei Innovationen. Monotones Gameplay. Da fehlen (für mich) einfach komplett die NPCs mit ihren eigenen Geschichten.

Kirkegard 19 Megatalent - 17300 - 13. November 2018 - 12:38 #

Ich übe mich weiterhin in Toleranz das es wohl eine Zielgruppe gibt die an Fallout 76 Spaß hat und gönne es ihnen.
Persönlich möchte ich dann lieber doch was "richtiges" ;-)

ALF2097 11 Forenversteher - 599 - 13. November 2018 - 11:19 #

Das Spiel wird momentan überall zerrissen. mal sehen wie die finale Version ankommt.

Golmo 17 Shapeshifter - 6460 - 13. November 2018 - 11:21 #

Ich freue mich wahnsinnig auf F76 und vertraue Bethesda! Die lassen so eine wichtige IP nicht einfach verkommen. Da wird dran gearbeitet und ich denke es kommen viele neue, spannende Inhalte mit der Zeit.

Man muss sich nur über drei Sachen im klaren sein:

1) Es ist NICHT Fallout 5
2) Es ist ONLINE!
3) Es gibt (vorerst) keine NPCS

Wer damit absolut nicht klar kommt - der sollte das Spiel auch nicht kaufen!

Ich habe mit diesen Punkten keine Probleme und bin echt super gespannt drauf was man mit anderen Spielern alles erleben kann!

Wer mal Sea of Thieves, vor allem zur Anfangszeit, gespielt hat, der hat eine ungefähre Vorstellung wie cool die Interaktion mit anderen Spielern auch sein kann!

In Fallout 76 sind alle Möglichkeiten da und ich kanns kaum erwarten durchs Wasteland zu wandern und eventuell auf die Behausung eines anderen Spielers zu treffen mit dem ich mich dann unterhalten, handeln und anfreunden kann.

Namenloser (unregistriert) 13. November 2018 - 14:23 #

Ich würde meine Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Wir reden hier immerhin von Bethesda. Die haben nach sieben Jahren einige Bugs in Skyrim immer noch nicht gefixt, obwohl sie das Spiel fleißig auf neuen Plattformen veröffentlichen.

Fallout 76 wäre gerne ein MMO, aber es fehlt im Gegensatz zu TESO die spielerische Tiefe. So ist es nur ein weiteres, frustrierendes Survival-Spiel.

Die Beleuchtung in den Innenräumen sieht furchtbar aus und erinnert mehr an selige N64-Zeiten als an ein AAA-Spiel im Jahr 2018.

Es würde mich nicht wundern, wenn Fallout 76 ein kommerzieller Flop wird.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5012 - 13. November 2018 - 15:13 #

Ich bin nicht sicher, ob sie den PvP-Part nicht übertrieben abgestumpft haben, oder ob man das Griefing nicht noch auf andere Art und Weise hätte unterbinden können.

Was mich aber absolut stört ist, dass es quasi keine Mali für den eigenen Tod gibt. Ob man nun durch NPCs oder Spieler stirbt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL