Microsoft kauft inXile Entertainment und Obsidian Entertainment

Bild von Denis Michel
Denis Michel 215026 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

11. November 2018 - 9:30 — vor 5 Tagen zuletzt aktualisiert
The Bard's Tale 4 - Barrows Deep ab 34,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Bard's Tale 4 - Barrows Deep ab 26,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie der Redmonder Hersteller Microsoft soeben im Rahmen der XO18 in Mexico City verkündete, gehören inXile Entertainment und Obsidian Entertainment ab sofort zu den Microsoft Studios. Damit hat sich auch das vorangegangene Gerücht bewahrheitet.

inXile Entertainment ist unter anderem für Spiele wie Torment - Tides of Numenera (Testnote: 8.0), The Bard's Tale 4 - Barrows Deep und die Wasteland-Serie bekannt. Aktuell arbeitet das Team rund um den Entwickler-Guru Brian Fargo an Wasteland 3, das 2019 erscheinen soll. Bei Obisidan sind ebenfalls echte Rollenspiel-Experten am Werk, die unter anderem Fallout - New Vegas (Testnote: 9.0), Pillars of Eternity (Testnote: 8.5) und Tyranny (Testnote: 8.0) entwickelt haben. Zuletzt brachte das Studio Pillars of Eternity 2 - Deadfire (Testnote: 8.5) auf den Markt.

Microsoft ist dieses Jahr in Kauflaune. Erst im Zuge der diesjährigen E3 in Los Angeles gab das Unternehmen den Kauf von Undead Labs (State-of-Decay-Serie), Ninja Theory (DMC - Devil May Cry - Testnote: 8.5, Hellblade - Senua’s Sacrifice - Testnote. 7.0), Playground Games (Forza-Horizon-Reihe) und Compulsion Games (Contrast, We Happy Few - Testnote: 6.0) bekannt. Mit den Übernahmen neuer Studios will Microsoft offenbar der wiederkehrenden Kritik der Fans entgegenwirken und mehr Exklusivtitel für die eigenen Konsolen schaffen.

RoT 18 Doppel-Voter - 11277 - 11. November 2018 - 0:46 #

ui, mal sehen wie da der wind weht...

Golmo 17 Shapeshifter - 6374 - 11. November 2018 - 0:52 #

Früher hat man Spiele angekündigt, welche dann erst Jahre später auf den Markt kamen. Microsoft bringt das ganze nun auf ein neues Level und kündigt Studios an, die an Spielen arbeiten die man Jahre später ankündigt.

ganga Community-Moderator - P - 19639 - 11. November 2018 - 15:33 #

Das ist ja nun wirklich keine neue Erfindung.

Q-Bert 16 Übertalent - 5862 - 11. November 2018 - 2:03 #

Solange zukünftige Spiele auf PC/Stream rauskommen... aber wenn sie inXile Spiele im W10 Store verstecken, dann sag ich danke für die schöne Zeit. Und Ciao mit Au.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 2:28 #

das muss man leider befürchten.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 9:04 #

Glaube ich nicht. inXile sind doch viel zu nischig um exklusiv vertrieben werden zu können. Da muss man jeden Vertriebsweg nutzen, damit da überhaupt ausreichend was geht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 9:35 #

bislang hatte MS keine probleme damit auch nischige spiele im W10-store wegzuschließen.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 9:53 #

Dummheit kann man leider nie ausschließen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 11. November 2018 - 12:10 #

Welche Dummheit? Die der Leute, die sich lieber in die Hände eines einzigen Unternehmens begeben, statt offen für mehrere Anbieter zu sein wodurch Wettbewerb entsteht, was letztendlich dem Kunden zu gute kommt?

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 13:32 #

Nein, in dem Fall wäre es aus meiner Sicht dumm, für ein Produkt, das vermutlich eh Schwierigkeiten hat, "ordentlich" verkauft zu werden, nicht alle Vertriebswege zu nutzen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 13:38 #

offen sein ist das eine, einen anbieter mit signifikanten nachteilen konsequent abzulehnen das andere.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 13:53 #

Sorry ich verstehe das Geheule nicht.
Das ist nix anderes wie ein SpiderMan nur auf der PS4.

Wer den Windows Store aus technischen Gründen oder aus mangelndem Vertrauen (siehe GfW ...) meidet schön und gut dann muss er es sein lassen genau wie derjenige der sich keine PS4 kauft weil er keine Konsole (oder diese nicht) will.
Und wer den Windows Store meidet weil er am PC nur Spiele im Steam akzeptiert hat eh in meinen Augen irgendwo was verpasst ^^.

MS will den Store groß machen weil sie sich davon langfristig viel Geld versprechen. Das haben andere vorgemacht und sie machen es nach. Und dabei sind kurzfristige Verluste vollkommen egal.

Sorry egal wie ich es drehe und Wende das ganze lammentieren ist doch Zeitverschwendung.

P.S. das war jetzt keine reine Antwort auf dich Sp00kyFox sondern mehr allgemein ^^.

Just my two cents 16 Übertalent - 5152 - 11. November 2018 - 14:53 #

Da ich tatsächlich den GfWL-Store benutzt habe und da auch tatsächlich Geld gelassen habe werde ich den Windows Store weiterhin auf absehbare Zeit weiterhin konsequent ignorieren wenn es darum geht Geld auszugeben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 15:15 #

Kann ich nachvollziehen ^^.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 15:36 #

Der Store war zwar Mist, aber alles dort gekaufte kannst du doch immer noch nutzen?

Just my two cents 16 Übertalent - 5152 - 11. November 2018 - 16:14 #

Nö.
Der Client startet unter Windows 10 nicht mehr oder findet keine Verbindung. Ich rede nicht von Games for Windows Live sondern vom Games for Windows Marketplace. Ich habe da Inhalte für Arkham Asylum gekauft, die GTA 4 Addons, Age of Empires 3 und anderen Kram.
Einen Teil der Inhalte gab es über den Publisher später dann "frei" über Steam, wie bei Arkham, die anderen Sachen habe ich mir irgendwann dann via Sales für Steam neu gekauft. Von daher habe ich meine Probleme mir Microsofts Versprechen was die zukünftige Zugänglichkeit der Spielekäufe im "Windows Store" angeht. Beim "Games for Windows Marketplace" habe ich den Zugang nämlich verloren.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 2:36 #

Win10 ist PC. :P

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 152595 - 11. November 2018 - 9:09 #

Aber der Windows-Store ist nicht Steam

xan 17 Shapeshifter - P - 8434 - 11. November 2018 - 10:05 #

Und was ist daran schlimmer als an Steam?

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27062 - 11. November 2018 - 10:15 #

Der Store ist immer noch eine Katastrophe. Zumindest wenn man dem Auf-ein-Bier Podcast zu Forza Horizon 4 Glauben schenken darf.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 12:02 #

Steam war zu beginn auch mal eine Katastrophe. Gut, mit GFWL hat MS nie einen Stich gemacht, weil sie es zu sehr vernachlässigt haben. Der Windows Store ist jetzt aber schon viel besser wie GFWL jemals war. Nutzte es aber ehrlich gesagt auch kaum, gibt da zu wenig Titel die mich wirklich interessieren.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2673 - 11. November 2018 - 15:24 #

Ich bin sicher es gibt ein Füllhorn an interessanten Spielen, sie sind nur zu gut versteckt und garantiert von niemandem jemals auffindbar

MFH 08 Versteher - 201 - 11. November 2018 - 23:20 #

Das klingt jetzt aber eher nach Steam...

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 12. November 2018 - 5:46 #

Mit den Kuratorenempfehlungen ist Steam anderen Plattformen sehr weit voraus.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 7:41 #

Wenn sie denn mal funktionieren. Meine Kuratoren verschwinden immer wieder und werden dann meist nach paar Minuten rein geladen. Aber letztendlich bringen die auch nur begrenzt was, da sie auch nur empfehlen, was ich eh schon kenne.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 12. November 2018 - 8:59 #

Dann solltest vielleicht selber mal kuratieren ;)
Ich orientiere mich da vor allem bei speziellen Sachen wie VR, Allgemeines habe ich auch meist selber auf dem Schirm.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 10:20 #

abgesehen davon ob der store an sich gut umgesetzt ist oder nicht, wird er schlicht von der PC-community größtenteils ignoriert. auch dass spiele dort einem in die bestehende XBox-Live-infrastruktur der konsole zwingen, mit der man als PC-spieler nichts am hut hat, hilft nicht.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:11 #

Ach, aber den Spieler in die Steam Architektur zu zwingen ist besser?

Falk 14 Komm-Experte - 1922 - 11. November 2018 - 12:38 #

Das war nicht sein Argument. Sein Argument war, dass PC-Spieler größtenteils Steam verwenden, aber den Windows-Store ignorieren. Zu letzterem könnte beitragen, dass Spieler in die XBox-Architektur gezwungen werden.

Das schließt nicht aus, dass Spieler auch von Steam abgeschreckt werden könnten, weil sie dort in eine bestimmte Architektur gezwungen werden. Aber Steam ist halt schon extrem weit verbreitet, die können sich das eher leisten.

Zudem zielte sein Argument darauf, dass der Windows-Store PC-Spieler in eine PC-fremde Architektur zwingt. Steam macht das nicht. (Ob das wirklich irgendeinen Effekt hat, weiß ich nicht - ich will bloß seine Argumentation unterstreichen.)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:45 #

Ähm, ich wüsste wirklich nicht was die XBL Architektur anders als Steam macht. Beide haben einen Clienten, der chatten, Video/Scrennshots, und Achievements bietet. Da ist nichts, absolut gar nichts bei was man als PC fremd bezeichnen könnte.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 13:43 #

XBox-live ist eine bestehende infrastruktur einer andere platform, die weder bei PC-usern etabliert noch auf sie zugeschnitten ist. selbst wenn dann ein windows store spiel genutzt wird, bindet man es lieber in steam ein um die dortigen community-features zu nutzen. bzw kauft gleich die steam-version, falls eine verfügbar sein sollte.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 15:39 #

Deine erste Aussage ist schon mal Unfug, da beide Plattformen auf Win 10 setzen. Und dann, was heisst denn bitte "auf Pc Spieler zugeschnitten"? Was ist für dich ein Pc Spieler?

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 12:43 #

Besser, weil ausgereifter und ganz nachdem Motto der Frühe Vogel frisst den Wurm. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 11. November 2018 - 12:13 #

Bitte wirf uns PC Spieler nicht in einen Topf. Ich bin froh, dass der PC mehrere Plattformen und somit Konkurrenz bietet.

Falk 14 Komm-Experte - 1922 - 11. November 2018 - 12:31 #

Das hat er doch gar nicht gemacht. Er schrieb explizit "größtenteils".

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126312 - 11. November 2018 - 12:41 #

Oh Gott, da hatte wohl jemand noch keine sonderbare Begegenung der zigten Art mit dem Win10-Store? Du meine Güte, der Win Store ist der letzte Dreck! Undurchdacht, chaotisch, buggi, unübersichtlich, kompliziert, fehleranfällig, zu oft down, keine echten Komfortfunktionen, zwar voll in Win10 intergriert, oder sagen wir lieber mit der Software-Brechstange unwiderruflich reingekeilt aber so gut wie gar nicht sinnvoll eingebunden, schon gar nicht im Zusammenhang mit der Xbox App auf Windows. Auf gut deutsch, wenns drauf ankommt, funktioniert der Mist einfach nicht.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:52 #

Oh Gott, da hatte wohl jemand eine sonderbare Begegnung der zigten Art mit dem Win10-Store? :D
Undurchdacht und chaotisch unterschreibe ich sofort. Den Rest kann ich nicht unterschreiben. Hatte noch keine deiner beschriebenen Probleme. Erst recht nicht mit der XBL App. Die um Lichtjahre dem wirklich furchtbaren GFWL Clienten voraus ist. Bei dem hätte ich alle deine Argumente sofort unterschrieben. :)
Was meinst du eigentlich mit Komfortfunktionen? Wenn du sowas wie Wishlist, Warenkorb etc meinst, das kommt demnächst. Kann man im Inside Program derzeit testen, das heisst, es dauert nicht mehr lang bis zum Rollout.
Denn in einem pflichte ich dir bei, am Anfang war der Shop Scheisse. Jedoch bastelt MS seitdem kontinuierlich daran, und es ist schon deutlich besser geworden. Sieh man natürlich, nur wenn man mal die Hasskappe abnimmt. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 13:58 #

Hey jetzt komm hier nicht mit Argumenten! Der Store ist für alle Zeit das Übel oder wahlweise auch die Geißel aller Spiele! :-D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 13:55 #

Geht es darum alle Spiele in Steam zu haben?
Oder was soll der Einzeioler wirklich aussagen?

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 19:25 #

Und PC ist nicht nur Steam. Also mich juckt das ehrlich gesagt nicht mehr, welchen Client oder Shop ich nutzen muss, um ein Spiel zu spielen, auf das ich Lust hab. Und mit dem Windows Store hatte ich noch null Probleme, kann da den Hass darauf nicht nachvollziehen. Und ich brauch auch nicht zig Features, wie sie Steam mittlerweile hat. Bisher waren meine Erfahrungen mit dem Windows Store so: Spiel gekauft, runtergeladen, Spiel gespielt, ohne weiter mit dem Store was machen zu müssen, da es ja dann ohne Store startet. Alles wunderbar. ;) Naja, dann sollen inXile und Obsidian halt für manche aufhören zu existieren, falls ihre Spiele dann nur noch im Windows Store zu finden sind, nachvollziehen muss ich das aber nicht. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 19:32 #

Im amerikanischen Sprachraum wird dieses "nur auf Steam gehabe" glaube hypocrites genannt ^^ Zumindest so wie ich das Verhalten interpretiere :-D.

Und na ja ob sie die Spiele nicht kaufen weil sie auf der XBOX sind oder im WIndows Store ... wo ist der Unterschied?
Also sofern die Spiele darauf limitiert sind. Da noch nichts bekannt ist über die nächsten Spiele dieser beiden Hersteller ...
Am Ende kommen die Sachen als XBOX OneTwo Startangebot exclusiv auf Konsole und das ganze gelaber war um sonst :-D.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 19:49 #

Die einzigen die sich darüber echauffieren, seid eigentlich ihr. :D
Ich nutze auch kein Windows Store und vermisse nichts. Ich selber entscheide welchen Client, Store, Whatever ich mich registriere und nutzen möchte.

Sollte ich mich also dazu entscheiden den Windows Store nicht nutzen, ist das für mich weder schlimm, noch verfalle ich in Depressionen weil ich Spiel XY nicht spielen kann.

Ihr dagegen seid ja fast so wie die Veganerfraktion und wollt einem förmlich dazu zwingen jeden Client, Store, Whatever zu nutzen und jeder der das nicht macht ist "doof". :D :D

Ich habe Mitleid mit euch.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 19:50 #

Pff, als ob ich Mitleid brauche, ziemlich lächerlich. Warum fühlst du dich überhaupt angesprochen? Ich mein die Leute, die deswegen rumheulen, weil die Spiele der beiden Studios dann womöglich Store-exklusiv werden und nicht mehr bei Steam. Denen fehlt ja dann anscheinend doch was, weil für sie PC gleich Steam ist.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:04 #

Ich fühlte mich angesprochen, weil ich den Windows Store auch nicht nutze. ;)

Die meisten stellen fest, das aufgrund des Kaufes von Microsoft die Möglichkeit besteht, das die Spiele nur über den Windows Store kommen.
Es ist richtig das die Möglichkeit bestehen könnte. Microsoft fehlt hier aber im Gegensatz zu EA eine klare Linie. Manche Spiele erscheinen nachträglich für Steam und manche nicht.

Interessant hierbei ist das die Microsoft-Spiele die doch für Steam erscheinen überwiegend von THQ Nordic vertrieben werden.
Quantum Break, ReCore: Definitive Edition oder andere Microsoft-Spiele sind davon betroffen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 20:10 #

Ja, ist doch okay, dass du den Store nicht nutzt, aber du hast ja auch nicht geschrieben "Solange zukünftige Spiele auf PC/Stream rauskommen... aber wenn sie inXile Spiele im W10 Store verstecken, dann sag ich danke für die schöne Zeit. Und Ciao mit Au."

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:12 #

Ich freue mich natürlich sollten die Spiele über Steam erscheinen. Sollte das aber nicht der Fall sein, stört mich das auch nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 7:45 #

Es gibt eine klare Linie. Second Party Entwickler können nach Ablauf der Exklusiv Frist auf PC ihre Spiele über den exklusiv Vertrag mit THQ Nordic vertreiben. First Party Spiele sind bisher alle konsequent nur im Windows Store verfügbar.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 10:14 #

eine klare linie ist das auch nicht, siehe Killer Instinct.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 10:34 #

Es hat eine begrenzte Verbindung mit dem Xbox Service, deswegen Microsoft als Publisher. Trotzdem gilt für das Spiel das gleiche wie für die anderen Spiele.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 11:03 #

Microsoft ist der publisher weil das spiel von Rare ist. damit ist es ihre IP und ein first-party-titel, genauso wie zB auch Sea of Thieves. und dennoch ist es auf Steam erhältlich (ohne beteiligung von THQ Nordic).

die XBO bzw Windows Store version ist übrigens nicht begrenzt sondern vollständig integriert in die XBox-Live-infrastruktur. ein eigenes online-system hat das spiel nicht, wozu auch. bei der Steam-version wurde es durch Steamworks ersetzt mit crossplay-möglichkeit zu XBLive in lobbies.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 11:56 #

Der Reboot von Killer Instinct ist von Double Helix und die weitere Entwicklung wurde von Iron Galaxy übernommen..

Zum weiteren brauche ich nichts zu schreiben, steht ja schon in meinem vorherigen Kommentar..

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 12:17 #

was nichts daran ändert, dass das spiel von Rare und somit ein first-party-titel von Microsoft ist. die IP gehört weder Double Helix noch Iron Galaxy. Rare wird nicht umsonst auch als entwickler gelistet für den reboot, auch wenn sie selbst das ganze nur geleitet haben.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 13:06 #

Das Spiel (Season 1) ist von Double Helix, alles weitere von Iron Galaxy. Rare hat mal Killer Instinct gemacht, Microsoft besitzt Rare. Ohne den Deal zwischen Microsoft und Fox hätten sie nicht einmal mehr die Rechte am Namen gehabt..

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 17:32 #

die sache mit Fox war ja nur eine streitfrage wegen einer namensüberlagerung und nicht wegen der IP. und Rare wird wohlgemerkt ebenfalls als entwickler des reboots geführt. trotz outsourcing ist es schlussendlich ein first-party-titel von MS den sie dann selbst auf Steam veröffentlicht haben ohne dritt-publisher.

eine konsequente linie ist jedenfalls etwas anderes. MS ändert ja da auch gerne öfter mal ihre position. Halo Wars 1 hat es zB auch zu Steam geschafft, obwohl es mit Ensemble Studios ebenfalls ein first-party-titel für MS ist. wer sagt, dass nicht in ein par jahren Gears of War 4 oder andere titel auch auf Steam erscheinen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 19:55 #

Worüber echauffiere ich mich gerade?
Ich hab zwar gesagt das ich Steam only Benutzer wegen manchen Begründungen als hypocrites bezeichne. Dabei rege ich mich aber eher nicht auf. Es betrifft mich ja nicht, na ok Windows Store hab ich auch noch nie genutzt und werd ich auch so schnell nicht, ich kaufe einfach kaum noch Vollpreisspiele wegen zu großem Backlog.
Gleichzeitig habe ich aber auch gesagt wenn sie es nicht kaufen dann ist das so.

Ich bin einer von denen die sagen das man was verpasst gibt es bei Medien nicht ... Wenn das eine nicht gespielt/gelesen/gesehen wird dann halt was anderes. Obwohl nee man verpasst ständig was :-P ^^.

Die einzigen die sich echauffieren sind die die irgendwas unbedingt auf "ihrer" Plattform wollen. Sei es Steam oder sonst was.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 9:18 #

Zunächst einmal muss ein Spiel kommen, das mich überhaupt interessiert und für das ich die Zeit habe. Natürlich kann ich bei der Wahl des Vertriebsweges dann meistens erleichtert aufatmen ;-)

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 3:57 #

Wenn sie bei Studios die geschlossen werden den Geldbeutel zücken würden wäre ich echt begeistert, aber so werden nur Produkte die eh am Markt landen würden M$-Exklusiv.
Aber warum auch was eigenes auf die Beine stellen wenn man sich wo anders bedienen kann :(

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20227 - 11. November 2018 - 9:20 #

Gamestudios kaufen ist jetzt nichts ungewöhnliches - auch die z.B. oft abgefeierten Sony-Studios sind keine Gründungen von Sony, und auch das schliessen von Studios die nicht (mehr) performen hat übrigens nicht MS erfunden:

Naughty Dog: gekauft 2001
Guerilla Games: gekauft 2005
Evolution Studios: gekauft 2007
Sucker Punch: gekauft 2011
Zipper Interactive: gekauft 2006 (geschlossen 2012)
Psygnosis: gekauft 1993 (geschlossen 2012)

Alle dieser Studios waren zu "ihrer Zeit" Hit-Studios, die dann bei Sony an neuen Marken arbeiteten bzw. ihre alten Marken weiterentwickelt haben... es wäre aber doch auch irgendwie unwirtschaftlich, Pleite-Studios zu kaufen, die bewiesen haben, dass sie wirtschaftlich nicht funktionieren - da stellt man doch lieber die guten Leute aus diesen Studios nachher in einem funktionsfähigen Konstrukt an.

Bei MS wirkt das glaube ich gerade so massiv, weil sie das jahrelang vernachlässigt haben und jetzt auf die Wurst hauen.

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 15:32 #

Bei Sony ist das imo ein flüssigerer Übergang gewesen - das waren so gut wie alles Studios die eh nur für Sony-Konsolen entwickelt haben. Da ist es "gar nicht so aufgefallen" das die auf einmal zu Sony gehörten, wie bspw ein Bungie, von dessen Halo man noch PC-Previews gesehen hat, und von einem auf den anderen Tag war es M$-Exklusiv und die M$-nutzende Windows-Community hat geschäumt vor.. äh.. Begeisterung :D

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20227 - 11. November 2018 - 16:37 #

Ja, wobei man fairer Weise sagen muss, dass zu PS2-Zeiten (als Sony auf Kauftour war) "für Konsolen entwickeln" ja eigentlich gleichzusetzen war mit "für PS2 entwickeln", was die Internationalen Studios angeht. Ausnahmen der Regel waren hier Psygnosis und Guerilla Games. Es ging mir auch nur darum zu sagen - Studios aufkaufen und sich ins gemachte Nest setzen hat nicht MS erfunden.

Bei Halo wars auch nochmal ne ganz andere Nummer, weil man hier ja die Windows'ler aussen vor gelassen hat - diesmal darf man davon ausgehen, das Windows genauso bedient wird UND es wurden ja kaum fertige Spiele eingekauft, sondern wirklich das Know How. Grad bei inxile und obsidian darf man zudem davon ausgehen, dass MS die Studios quasi vor der Pleite bewahrt hat.

mouche volante 10 Kommunikator - 395 - 11. November 2018 - 10:53 #

Beide Studios standen nach kommerziell enttäuschenden Titeln wie PoE2 oder Torment finanziell alles andere als gut da und wären wahrscheinlich ohne die Übernahme bald geschlossen worden. Von Obsidian weiß man, dass sie sich selbst zum Kauf angeboten haben, bei InXile wird's ähnlich gewesen sein

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 15:26 #

Siehe Antwort unten: nXile hat noch im August Interplay übernehmen wollen, Obsidian im April noch sehr gute Verkaufszahlen von PoE 2 verkündet.
Glaubst du nicht, M$ würde sich nicht auch sofort ein Rockstar oder CD Project schnappen? Nur sind die nicht so dumm sich aufkaufen zu lassen - die letzten großen "die gingen" waren Blizzard - und was ist draus geworden? Ne Lootboxen- und Mobile Games-Bude..

LRod 15 Kenner - - 3249 - 11. November 2018 - 18:33 #

Wenn es so super gelaufen wäre, hätten die Eigentümer sicher nicht unbedingt verkauft. Das waren ja jetzt keine feindlichen Übernahmen...

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 19:24 #

Blizz vor der Übernahme durch Activision (jaja sie bleiben unabhängig, is klar^^), Bungie kurz vor Release von Halo, Westwood als EA sie einverleibt hat - waren das alles Studios die so schlecht gelaufen sind das sie verkauft werden mussten? ;)

LRod 15 Kenner - - 3249 - 11. November 2018 - 21:22 #

Wie jetzt die Gründe im Einzelnen aussahen kann ich natürlich nicht sagen.

Aber wenn ich Blood Sweat & Pixels lese, dann glaube ich, dass die Angestellten von Obsidian ganz dankbar für die finanzielle Sicherheit sind.

Und wenn ich als Eigentümer da nach einer Beinahepleite ein paar Euro für bekäme, fiele es mir auch leichter, die Unabhängigkeit aufzugeben. Je besser es läuft, desto höher müsste die Unabhängigkeit halt eingepreist werden, aber käuflich ist doch am Ende sowie jeder ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 19:30 #

Rockstar ist ne Tochtergesellschaft von Take 2. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 9:20 #

> Siehe Antwort unten: nXile hat noch im August Interplay übernehmen wollen, Obsidian im April noch sehr gute Verkaufszahlen von PoE 2 verkündet.

Du musst die Braut auch hübsch machen, damit sie jemand will.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 14:02 #

Welchen SInn sollte es machen Studios zu kaufen die bewiesen haben das sie es nicht drauf haben?

Das würde nur Sinn machen um die Lizenzen die diese vielleicht haben zu bekommen und dann mit guten Entwicklern zu nutzen.

Und ob man wirklich noch mehr Studios gründen muss aka was eigenes auf die Beine stellen stell ich auch mal in Frage. In Zeiten wo der Markt überschwemmt wird mit Spielen muss man die Quantität nicht noch erhöhen.

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 15:23 #

Nur weil auch viel Schrott da ist, soll man auf gute und vor allem funktionierende Studios verzichten, so das der Schnitt noch weiter runter geht? Das erklär mir doch mal genauer^^.
In meinen Augen ist das große Problem doch schon, das man den nächsten großen AAA-Kracher im Auge hat.
Was der TV-Streamingmarkt verstanden hat, ist bei den Konsolenherstellern noch nicht angekommen: man macht sich vor allem Freunde, wenn man den Leuten genau _das_ bietet was sie haben wollen. Da wird ein Lucifer und The Expanse weitergeführt, da wird mit abgedrehten Sachen experimentiert. Und die Leute sind begeistert, die Abozahlen gehen straight nach oben.
Die Kohle haben M$ und Sony genau so (Steam klammer ich hier mal aus, die hab ich eh schon abgeschrieben) - aber da kommt so was nicht. Warum? Warum kann ich mir nicht kreative schnappen und die machen lassen? Schauen was potential hat, und daraus was richtiges machen. Nein, man schnappt sich laufende Studios, und grenzt einfach nur die Reichweite ein. (nXile hat im August noch überlegt Interplay zuzukaufen, Obsidian fängt seine Verluste durch KS-Finanzierung auf und hat im april noch hervorragende PoE2-Verkaufszahlen präsentiert - sorry, das sind keine Studios am Limit).
Gerade die, bei denen die Kohle landet, haben die Möglichkeit, den Markt zu bereichern - statt wie in diesem Fall dem großem Markt wieder mal was zu nehmen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 17:09 #

Ich glaube du hast die Kernaussage nicht verstanden.
Und das Spielehersteller noch weniger das machen was die Kundschaft will, als es die Film und Fernsehindustrie tut, ändert daran auch nix.

Wenn man Versagern Geld in den Rachen wirft, aka" bei Studios die geschlossen werden den Geldbeutel zücken" und dazu noch neue Studios gründet "was eigenes auf die Beine stellen" verwässert das nur noch mehr.
Wie kommst du auf die Idee das daraus mehr funktionierende Studios entstehen? Versager erhalten ist schgonmal nicht der Punkt wo ich sehe das prinzipiell was gutes bei heraus kommt. Und neue Studiuos gründen das gleiche. Das Personal das zu wirklich guten Studios nötig ist gibt es nicht unendlich. Sich hinzustellen und zu sagen jetzt stampf ich ein Studio aus dem Boden bringt dir nicht automatisch gutes Personal. Das müsstest du dann auch wieder wo anders abwerben was du dann wieder schwächst.

Sorry das Konzept was du zeichnest sehe ich einfach nicht aufgehen.

Schlechte/Unerfolgreiche Studios muss man auch irgendwann mal gehen lassen und die wenigen vielleicht doch fähigen Mitarbeiter dann in andere Studios integrieren/engagieren.

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 19:30 #

Ich lese hier immer nur Versager - du musst doch nicht schlecht sein mit dem was du machst um schlechte Verkaufszahlen zu generieren? War Titanfall 2 so schlecht das man sagen kann das Studio hat versagt, oder wurde es eher zwischen BF und CoD aufgerieben? Hat Bizzare Creations mit Blur total versagt, weil ein von der Presse gut bewertetes Spiel keinen Markt gefunden hat? War Vigils Darksiders 2 so schlecht das man das Studio nach der THQ-Pleite hätte unbedingt auflösen müssen?
Der Markt funktioniert leider nicht nach dem "gutes rennt, schlechts floppt"-Prinzip.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 19:44 #

Wenn Spieleschmieden dicht machen müssen ist was schief gelaufen. Und dafür sind Personen verantwortlich. Und diese haben versagt!
Niemand hat gesagt das alle schlecht waren. Aber das schliessen der Firmen ist letztlich nichts weiter als Selektion ...
Und die guten Mitarbeiter werden schon einen neuen Arbeitgeber finden, wie auch schon vorher geschrieben. Leider auch manche von den schlechteren.

Wie gut Titenfall ist ... keine Ahnung, nicht gespielt, who cares ... wurde wegen dem Produkt die Firma dicht gemacht? NEIN! Hat was mit der allgemeinen Diskusion um schliessende Studios und ob sie pauschal gerettet werden sollen zu tun? Nix? Ah, gut! Sorry einzelne Schicksale durchzugehen bringt gar nix.
Für jedes Beispiel was du anbringen kannst wo DU der Meinung bist die sind zu unrecht Pleite gegangen gibt es viel mehr wo man das Gegenteil behaupten kann.

Ich bleibe dabei per se Studios zu übernehmen die eigentlich geschlossen werden und damit zu retten ist Kontraproduktiv. Das wird aus gutem Grund nur in einzelfällen getan.

Mittelprächtig laufende bis gut laufende Studios zu übernehmen und diese mit den wirklich guten Leuten aus geschlossenen Firmen (oder Abwerbungen ^^) zu verstärken macht viel mehr Sinn um am Ende hgochwertige Studios zu haben.

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 19:54 #

Klar hat das Titanfall-Beispiel damit zu tun, denn es zeigt auf das ein Flop nicht unbedingt heisst das ein Spiel schlecht ist, genau so wie gute Verkäufe nicht sagen das eines gut ist (oder welche Wertung hat so ein Goat-Simulator wohl verdient^^). Das sollte aber eh jedem klar sein, der sich mit dem Thema Spiele genauer beschäftigt..
Wie oft hast du bspw auch einen Publisher der Druck macht das ein Spiel raus muss - schlechtes Studio weil noch ein paar Monate für´s Polishing nötig gewesen wären? Oh come on..

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 19:59 #

Nochmal ein Einzelfall hat Null Aussagekraft für allgemeine Betrachtungen und damit nur Ablenkung vom eigentlichen Thema aus welchem Grunde auch immer. Dazu ist Respawn gar nicht in Gefahr geschlossen zu werden also wie kann Titanfall ein Fall für das Thema sein?

Sorry so ist es zwecklos mit dir ... Ich bin dann mal raus. Bringt eh nix.

Just my two cents 16 Übertalent - 5152 - 11. November 2018 - 17:31 #

"Nein, man schnappt sich laufende Studios, und grenzt einfach nur die Reichweite ein. (nXile hat im August noch überlegt Interplay zuzukaufen, Obsidian fängt seine Verluste durch KS-Finanzierung auf und hat im april noch hervorragende PoE2-Verkaufszahlen präsentiert - sorry, das sind keine Studios am Limit)."

Die Aussage von InXile habe ich als PR-Gag einegstuft und sicher nicht ernst gemeint. Die Verkaufszahlen von PoE2 waren Mist, wie man aus der ersten FiG Ausschüttung ablesen kann:
http://www.gamona.de/games/pillars-of-eternity-2-deadfire,spiel-von-obsidian-entertainment-ist-massiv-gefloppt:news.html

Die Studios waren nicht am Limit - die waren längst darüber hinaus...

Inso 16 Übertalent - P - 4951 - 11. November 2018 - 19:45 #

Zumindest bei Obsidian scheine ich mich in der Tat vertan zu haben - ich hab heute Mittag nur News von Mai gefunden die von einem echt guten Start sprachen, und dachte der Deadfire-Beiname gehört zum ersten der drei angekündigten DLCs..
Was InXile angeht ist leider nichts zu finden - da tippe ich ehrlich gesagt eher drauf das Brian Fargo, der eh nach Wasteland 3 raus wollte, die Gunst der Stunde genutzt hat, als das es jetzt notwendig war sich M$ anzuschließen..

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15812 - 11. November 2018 - 15:50 #

Wenn Studios die Türen schließen müssen hat das meistens auch Gründe.

viamala 13 Koop-Gamer - 1278 - 11. November 2018 - 5:23 #

Jetzt muss nur noch Valve mal mitmachen, bei der Platz an der Sonne Taktik der Plattformen. Ich vermute das wir Spieler (trotz Ausgrenzung durch Plattform Exklusivität) zumindest erstmal profitieren davon. Da wird einiges passieren die nächsten Jahre. Nur nie das Auge für die Nische verlieren dabei.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126312 - 11. November 2018 - 5:59 #

Holla, das sind ja zwei meiner Lieblingsstudios in dämonische Hände gefallen. ;) Das muss ich erstmal verdauen.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 374389 - 11. November 2018 - 7:06 #

Dabei hat doch EA gar nicht seine Finger im Spiel. ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 374389 - 11. November 2018 - 7:17 #

Hui, neben Obsidian jetzt auch noch inXile Entertainment mit dazu. Die Übernahme der beiden namhaften Entwicklerstudios hat natürlich seine Vor- und Nachteile. Bleibt die insgeheime Hoffnung, dass die Vorteile für uns Spieler und die Studios überwiegen werden, aber das wird sich zeigen müssen. ;)

Master_Sandro 11 Forenversteher - 630 - 11. November 2018 - 7:19 #

Ist das ein Aprilscherz?

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30439 - 11. November 2018 - 7:42 #

Nee, aber ein Ausschnitt aus einer Büttenrede. Willkommen in der fünften Jahreszeit! Helau! Alaaf!

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 21130 - 11. November 2018 - 10:28 #

Du Banause, die beginnt erst um 11:11 Uhr! ;)

Tasmanius 19 Megatalent - - 18329 - 11. November 2018 - 7:42 #

Wollte Brian Fargo durch sein Versprechen Interplay zu kaufen wenn eine bestimme Stückzahl von Bards Tale IV verkauft wurden nicht die Verkäufe anheizen? Na toll, da kaufen dann manche das Spiel, in der Hoffnung, dass alte Marken wieder in die Hände eines unabhängigen Entwicklers kommen, dabei hat Fargo bereits gewusst, dass eh alles in den Händen von MS landen würde? Kommt mir ein bisschen shady vor.

Vidar 19 Megatalent - 13930 - 11. November 2018 - 8:45 #

Brian Fargo dürfte sich auch deutlich mehr von Bards Tale IV versprochen haben. Würde mich nicht wundern wenn die Verkaufszahlen von BT4 nicht mal ausreichen um die eigenen Gehälter zu zahlen.

Thomas Seiler 13 Koop-Gamer - P - 1516 - 11. November 2018 - 9:10 #

Nicht nur Brain Fargo hatte sich mehr von Bards Tale IV erhofft

Danywilde 20 Gold-Gamer - - 23224 - 11. November 2018 - 9:31 #

War BT4 verkaufstechnisch ein Flop? Ich habe dazu nichts mitbekommen.

Vidar 19 Megatalent - 13930 - 11. November 2018 - 9:41 #

Wenn es ein Erfolg gewesen wäre hättest du was mitbekommen. ;)
Es ist ziemlich schnell aus den Top Sales verschwunden und der All-Time Peak auf Steam, also die höchste Anzahl der Spieler die es gleichzeitig gespielt haben, liegt bei grade mal 2000.
Zum Vergleich bei POE2, was wohl auch geloppt ist, war der All-Time Peak bei 22000.
Da könnten selbst die Schätzungen bei Steamspy stimmen welche die Verkäufe auf maximal 50k Schätzen.

Wenn man davon ausgeht das Brian Fargo gerne 2 Millionen innerhalb der ersten 18 Monate verkauft hätte, kann man glaube ich sagen das es gefloppt ist.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 12:18 #

Ich hab bis zur SDK nicht mal mitbekommen dass das Spiel überhaupt existiert. Gut, ich bin jetzt alles bei kein großer CRPG Fan, aber zumindest die Meldungen bekomme ich noch mit, so breit informiere ich mich über mein liebstes Hobby dann doch. Marketing und Sichtbarkeit sind heute ein wirklich nicht zu vernachlässigender Aspekt wenn man ein Spiel herausbringt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 13:45 #

gefühlt gilt das heute für alle spiele abseits des AAA-segments. gerade erst neulich diese reaktion in bezug auf Hitman 2 gelesen und die frage ob es dafür überhaupt marketing gab. ist wie mit dem filmmarkt auch. wenn mans nicht selbst interessiert verfolgt, kriegt man wirklich nur die top-produktionen mit, alles andere fällt unters radar.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 15:18 #

Stimmt auch wieder. Für die großen Publisher wird viel Geld ins Marketing gesteckt weil sie einfach ein Erfolg werden müssen, kleinere Titel gehen da dann völlig unter wenn man nicht speziell danach sucht. Und das sind das auch noch so viele...

PraetorCreech 16 Übertalent - P - 5294 - 11. November 2018 - 12:17 #

Na jetzt komm aber, wer sich aufgrund solcher ungenauen Versprechungen von möglichen Absichtserklärungen dazu überreden lässt ein Spiel zu kaufen, der ist selber schuld. Das wird doch niemand, der sich selber die Schuhe binden kann, gemacht haben.

Tasmanius 19 Megatalent - - 18329 - 11. November 2018 - 12:29 #

Einerseits ja, du hast recht. Andererseits finde ich das Vorgehen von Fargo extrem unseriös und unehrlich.

Magnum2014 16 Übertalent - 5079 - 11. November 2018 - 8:11 #

Hatte Microsoft nicht auch so Firmen wie bullfrog übernommen und die sind dann von der Bildfläche verschwunden? Hmm sehe das eher skeptisch. Von beiden übernommenen Firmen habe ich die Spiele bisher sehr gerne gespielt. Ob das so bleiben wird wage ich zu bezweifeln.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 374389 - 11. November 2018 - 8:19 #

Bullfrog wurde damals von Electronic Arts gekauft, die von Peter Molyneux neu gegründeten Lionhead Studios später von Microsoft.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3267 - 11. November 2018 - 11:37 #

Bullfrog nicht, dafür hatte Microsoft Rare und Bungie hingerichtet.

Häschenpuschen 07 Dual-Talent - 149 - 11. November 2018 - 11:52 #

Please explain.

Master_Sandro 11 Forenversteher - 630 - 11. November 2018 - 11:53 #

Ensemble Studios nicht vergessen...

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 12:05 #

Glaubt man den Internen Quellen hab sich sowohl Bungie als auch ES zum größtenteils selbst gerichtet, ihre Strukturen waren für moderne Spieleentwicklung zu ineffizient und es gab zumindest bei ES keine Rettung mehr, nur den Neustart in Firmen wie Robot Entertainment. Bungie läuft noch, aber gerade nachdem sie von MS unabhängig wurden haben sie gemerkt wie gut das eigentlich war, weil sie dann viele Probleme selbst lösen mussten auf die sie nicht vorbereitet werden.
Quelle: Blood, Sweat & Pixels von Jason Schreier.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:54 #

Klar, sie machen nicht mehr was du spielen willst, also wurden sie hingerichtet. *kopfschüttel*

Vidar 19 Megatalent - 13930 - 11. November 2018 - 8:42 #

Nun da bei beiden Studios die letzten Werke finanziell gefloppt sind dürfte das wohl der vielleicht rettende Hafen sein, zumindest für die nächste Konsolengeneration.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65023 - 11. November 2018 - 8:47 #

Dann brauchen sie ja jetzt keine Kickstarter mehr für ihre Spiele.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11639 - 11. November 2018 - 9:05 #

Microsoft wird Geld in die Studios pumpen, die Studios denken daraufhin ihr nächstes Projekt zu groß, das Projekt wird deswegen floppen und Microsoft schließt das Studio...Ende.

Injustice 14 Komm-Experte - P - 2675 - 11. November 2018 - 9:29 #

Also jetzt auch Live-Services von denen? Schade, sie hatten einige gute Spiele.

zfpru 16 Übertalent - P - 5210 - 11. November 2018 - 9:31 #

Die Spiele dieser Studios sind für mich persönlich uninteressant.

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7402 - 11. November 2018 - 9:47 #

Wasteland 3 finde ich schon spannend. Müsste halt mehr wie ein aktuelles Fallout aussehen als Wasteland 2.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9824 - 11. November 2018 - 9:32 #

Gratulation Microsoft!Gekauft :-) muhaha

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 9:36 #

Schön dass gleich wieder die Untergangspropheten aus ihren Löchen kriechen. :D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 10:17 #

MS gibt eben keinen anlass zur hoffnung. solange sich das nicht geändert hat, ist die grundhaltung pessimistisch bei solchen meldungen.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 10:55 #

Das war schon immer so. Spätestens seit der Einführung von Windows. Immer alles falsch, böse sowieso, absolut untauglich, Windows Nutzer nur Idioten ... habe ich was vergessen? Ach ja stimmt: Microsoft war immer schon sowas von tot (Nintendo auch)!!! ;)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3267 - 11. November 2018 - 14:08 #

Microsoft hat sich diesen Ruf mit Müll wie MS-DOS, Windows 3.1 und 9x auch hart erarbeitet.

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7402 - 11. November 2018 - 14:30 #

Windows 98 war für seine Zeit gar nicht so schlecht. Kein Problem mehr mit Speicherverwaltung und Soundtreibern. Klar waren andere OS-Hersteller da schon früher, hatten aber auch geschlossene Systeme.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27062 - 11. November 2018 - 15:11 #

Mit Windows 98 hatte ich damals auch wenig Ärger als PC-Neuling.

Und Windows 7 funktioniert bei mir schon seit über acht Jahren absolut stabil, hatte nie größere Probleme.

Dafür ist Windows 10 eine einzige Katastrophe. Nutze ich zum Glück nur auf der Arbeit, wo ich keine neue Software installiere. Dafür zerschießen die Updates ständig das System. Letztens haben alle Windows-eigenen Apps und das Startmenü nicht mehr funktioniert. Mein 2015 gekaufter Laptop, den ich aktuell nicht brauche, weigert sich die neuesten Updates zu installieren und ist auf dem Stand von Juli 2017. Bluescreens, die ich bei Windows 7 nie hatte, sind auch ein ständiger Begleiter.

Mein Kumpel hat ein Smartphone mit Windows 10 Mobile und flucht auch ständig. Aber da kann man ja einfach zur Konkurrenz wechseln, wenn es zu nervig wird.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 15:22 #

Komisch, an mir sind diese Probleme bis heute stets vorbeigeschippert. Dafür kenne ich noch genug Leute, die ihrem Win Phone hinterherweinen ;)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 15:33 #

Ich nicht, ich nutze es noch. :)
Und wo Win 10 eine Katastrophe ist seh ich auch nicht so recht. Läuft bei mir seit Day One stabil und zuverlässig.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 12. November 2018 - 5:53 #

Alleine bei mir zu Hause auf 5 Rechnern unterschiedlichen Alters. Plus den 8-9, die ich für andere besorgt habe. Meiner Erfahrung nach liegt, das Problem meist an unzureichender, zu billiger oder sehr exotischer Hardware. Das kann unter Linux genauso Probleme geben.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27062 - 11. November 2018 - 15:43 #

Hatte früher ein Lumia 800 mit Windows Phone 7.8. Das war auch ganz gut. Nur die Musik-App hat manchmal das ganze Handy gecrasht.

Mal schaun, ob sie nochmal einen neuen Anlauf starten. Windows 10 Mobile soll ja nur noch bis Dezember 2019 Sicherheits-Updates bekommen.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 17:41 #

Ich habe seit Dos 3.1 jedes Betriebsystem von Windows in Benutzung gehabt und hat Windows 10 kommt nichts ran. Ich habe seitdem Umstieg keinerlei Probleme gehabt und der liegt seit über 2 Jahren zurück. Welches System wirklich Grütze war, war Vista und mit Abstrichen Windows 8.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 11. November 2018 - 23:15 #

Vista (lies das Handbuch zur Rechteverwaltung) und 8 (Kacheln) gingen ja noch. Win ME hingegen war ein Folterwerkzeug gegen jede IT - Abteilung.

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 12. November 2018 - 10:39 #

ME war auch nicht fürs Business.

Das wären Gewesen:

Windows for Workgroups
Windows NT
Windows 2000
Oder dann die große Zusammenführung ab XP

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27062 - 12. November 2018 - 10:17 #

Hatte mit Vista nie Ärger, hab es aber auch nie zum Zocken verwendet, sondern nur auf dem Arbeitslaptop. Wobei ich Windows 10 auch nur für die Standardprogramme verwende und nicht fürs Spielen oder privates Surfen.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3267 - 11. November 2018 - 21:32 #

Ich nutze Windows zwar nur zum Starten von Spielen, habe aber seit Windows 2000 eigentlich keine Beschwerden mehr. Auch nicht mit Windows 10. Unterm Strich bald 20 technisch recht stabile Jahre.

Aber vor Windows 2000 war das eine ziemliche Katastrophe: keine Rechteverwaltung, keine Benutzer, kein präemptives Multitasking, Speicherschutz unter aller Sau, einzelne Anwendungen, die durchdrehen, machen das ganze System unbrauchbar. Eben MS-DOS-Unterbau zu einer Zeit, als die CPUs schon lange 32Bit hatten. Die haben uns (= Consumer-Sparte) im fortgeschrittenen IT-Zeitalter mit dem letzten Dreck aus der Steinzeit abgespeist. Für "Profis" gab's ja NT4, das war nur nicht für Spiele geeignet.

LRod 15 Kenner - - 3249 - 11. November 2018 - 22:04 #

Hmm, ich weiß ja nicht, aber das deckt sich überhaupt nicht mit meinen Erfahrungen. Ich habe mit Ausnahme von Vista alle MS-Betriebssysteme seit MS-DOS 3 mitgenommen und habe mit Windows 10 die wenigsten Probleme (sowohl beim Spielen, als auch mit ernsthaften Anwendungen oder mit den Updates).

Ich kann aber auch aus eigener Erfahrung sagen, dass das Gras beim Nachbarn nicht immer grüner ist, also OSX für Produktivsysteme jetzt auch kein Spaß ist ;-)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 15:26 #

Geschlossene Systeme klingt heute so harmlos. Teure Apples die nur für Grafik zertifiziert waren und auf denen nicht mal ein Textprogramm installiert werden durfte. Goldene Zeiten ...

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7402 - 11. November 2018 - 16:21 #

Eben. Bei sowas ist es dann vergleichsweise leicht, ein stabiles OS zu bauen.

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 11. November 2018 - 15:20 #

DOS MS anzulasten zeigt wie wenig Ahnung du hast

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:13 #

Gut dass nicht die gesamte Menschheit so denkt. Sonst würde sich nie was ändern auf der Welt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 11. November 2018 - 13:49 #

eine pessimistische erwartungshaltung zu haben, heißt nicht änderungen zu verhindern oder abzulehnen. auch skepsis führt zu fortschritt.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 6101 - 11. November 2018 - 9:38 #

Microsoft macht sein Versprechen mit mehr exklusiv Titeln also war. Sind zwei gute Studios, mal schauen was da noch alles kommt.

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 11. November 2018 - 9:55 #

Die Frage ist, wann wir etwas von diesen Studios sehen werden.
Wasteland 3 bereits für Xbox optimiert.

Schade dass aber bei dem Aufkauf vermutlich kein Fallout mehr von Obsidian kommen wird

Pro4you 19 Megatalent - 14393 - 11. November 2018 - 10:05 #

Schon längst überfällig, dass sich da bei Microsoft etwas tut

misc 15 Kenner - P - 3954 - 11. November 2018 - 10:10 #

Ja, ich liebäugele immer wieder mit einer XBox One X, aber ich sehe nach wie vor keinen (Software-)Grund eine zu kaufen. Die PS5 wird wohl früher angekündigt, als interessante MS Exklusivtitel.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20227 - 11. November 2018 - 10:24 #

Ich würde mit einer Ankündigung von beidem nächstes Jahr auf der E3 rechnen (+ eine weiter Xbox - ich gehe davon aus, das MS auf jeden Fall schneller sein will als Sony mit der NextGen)... ob die dann interessant sind, die Titel, liegt wohl im Auge des Betrachters.

misc 15 Kenner - P - 3954 - 11. November 2018 - 13:37 #

Sehe ich ähnlich. Warten wir die E3 mal ab. Ein kleiner Grund für eine dann evtl. billige OneX wäre noch die bessere Grafik bei so manchem Thirdparty-Titel im Vergleich zur PS4.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 2079 - 11. November 2018 - 10:08 #

Oh je...
Ich wollte ich könnte optimistisch sein aber... alle Studios deren Rollenspiele ich früher geliebt habe und die von großen Firmen gekauft worden sind haben ihre IPs in Richtungen entwickelt die absolut nicht mein Fall waren. Ich wollte mein Geschmack wäre massenkompatibler.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 9:28 #

Die Spiele von inXile und Obsidian sind nicht unbedingt auf große Gegenliebe bei den Fans gefallen. Insbesondere Torment, BT4 und PoE wurden teilweise zerrissen oder als heute nicht mehr zumutbar eingestuft.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 12. November 2018 - 9:35 #

Wo würden die zerrissen oder sogar als nicht mehr zumutbar eingestuft?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 10:15 #

höre ich auch zum ersten mal.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 11:53 #

Bei PoE haben viele festgestellt, dass die ISO-Perspektive und die pausierbaren Echtzeitkämpfe nur in der verklärten Erinnerung gut funktionieren. Damals war das toll, heute für nicht wenige eine Zumutung. Ich habe es seinerzeit unterstützt und angefangen mit dem Spiel, aber es konnte mich nicht bei der Stange halten. Dies ging wohl einigen so, weswegen PoE2 eben den Erfolg hat, den es hat - nämlich eher keinen -, obwohl es an einigen Stellen eine Verbesserung zum ersten Teil darstellt.

Bei Torment lasen sich die Reviews, die ich jüngst bei GoG gelesen habe so, als dass das Spiel zwar nett - aber auf gar keinen Fall auch nur annähernd an die Qualität des geistigen Vorgängers heranreichen würde, eher wie ein Abklatsch. Die Steam Reviews lesen sich da gnädiger. Bei diesem Spiel könnte ich mich mit meiner Einschätzung irren.
(Gespielt habe ich es aber noch nicht. Die CE liegt aber auf dem Schreibtisch und ich hatte es in die Auswahl für mein nächstes Spiel genommen - daher die Lektüre der Reviews.)

Ähnliches gilt für BT4. Da kenne ich die Vorgänger zwar nicht, aber das Spiel ist schon sehr speziell und schlecht balanciert. Es ist jedoch nicht im Ansatz das, was ich erwartet hatte - nämlich ein Rollenspiel. Für diejenigen, die sich als Fans der Originale bezeichnen, gingen die Änderungen - soweit ich die Reviews gesehen habe - in die falsche Richtung, da insbesondere der Rollenspielaspekt geradezu marginalisiert ist - limitierte Charaktergenerierung, kaum Entwicklung, schlechtes Balancing, linearer Spielablauf, schwache Story,... BT4 ist ein seichtes Puzzlespiel, wenn auch immerhin zu Beginn die Kämpfe auch so etwas wie ein Puzzle darstellen.

Unter dem Strich stellt sich das für mich so dar, als wären diese Spiele als Fanservice gedacht gewesen. Sie bedienen also eine bestimmte Nische, die jenseits der Fans kaum jemanden interessiert und von den Fans gibt es teils heftige Kritik, da sie sich nicht bedient fühlen oder weil die Fans gemerkt haben, dass die Nische doch nicht mehr das ist, was sie haben wollen.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 12. November 2018 - 12:27 #

"Bei PoE haben viele festgestellt, dass die ISO-Perspektive und die pausierbaren Echtzeitkämpfe nur in der verklärten Erinnerung gut funktionieren. Damals war das toll, heute für nicht wenige eine Zumutung."

Dir ist aber schon klar das es bei PoE so gewollt war. Es sollte an die Rollenspiele von damals erinnern. PoE kommt auf 84 positive Nutzerreviews auf Steam. Und natürlich sind die Spiele Fanservice gewesen. Die sind durch die Bank über Crownfunding finanziert worden. Solche Art von Spiele sind eben nicht mehr für den Mainstream geeignet. Ich habe das Gefühl du bist mit einer völlig falschen Erwartungshaltung an die Spiele rangegangen.

Habe mir Wasteland 2 wie auch PoE gekauft und hatte mit den früheren Rollenspielen keine Berührungspunkte gehabt und fand beide Spiele interessant und mal was anderes.
Das sich dann PoE 2 so schlecht verkauft hat ist allerdings schade.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 13:11 #

> Dir ist aber schon klar das es bei PoE so gewollt war. Es sollte an die Rollenspiele von damals erinnern.

Selbstverständlich weiß ich das. Aber nicht wenige - mich eingeschlossen - haben beim fertigen Produkt festgestellt, dass dies in der Praxis heute nicht mehr so gut funktioniert wie damals. (Ich hoffe, es ist verständlich, was ich damit sagen will.)

Entsprechend habe ich auf eine Unterstützung des Nachfolgers verzichtet und ich vermute, dass ich damit nicht alleine dastehe.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 12. November 2018 - 14:01 #

"Entsprechend habe ich auf eine Unterstützung des Nachfolgers verzichtet und ich vermute, dass ich damit nicht alleine dastehe."

Der zweite Teil hat mehr über Crownfunding in die Kassen gespült als der erste Teil. Es ist nur das der Massenmarkt den ersten Teil gekauft und probiert hat und damit nicht klar kam. Daraus aber zu schließen das ISO-Perspektive und die pausierbaren Echtzeitkämpfe heute nicht mehr funktionieren halte ich für Quatsch.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 14:11 #

Das sehe ich anders, da beim zweiten Teil die Anzahl der Unterstützer bei etwa 40% der Anzahl der Unterstützer des ersten Teils lag. Bedingt durch die Möglichkeit der Gewinnbeteiligung lag der Beitrag pro Unterstützer deutlich höher, wodurch das Bild deutlich verzerrt ist.

Natürlich kann ISO-Perspektive und pausierbare Echtzeitkämpfe noch funktionieren. Allerdings ist diese Zielgruppe deutlich geschrumpft.

paschalis 16 Übertalent - P - 4831 - 12. November 2018 - 15:16 #

Teilweise läßt sich die niedrigere Anzahl der Unterstützer aber auch dadurch erklären, daß fig statt Kickstarter zur Finanzierung genutzt worden ist. Viele dürften das entweder nicht mitbekommen oder auch den Wechsel gescheut haben. Wie du richtig bemerkt hast haben die über fig beteiligten Kleininvestoren dann dafür gesorgt, daß der eingesammelte Betrag insgesamt höher ausgefallen ist als bei der Finanzierung des ersten teils über Kickstarter.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 15:33 #

Der Gedanke des Wechsels der Crownfundingplattform kam mir auch. Da OE alle Unterstützer des ersten Teils auf ihre weitere Kampagne angeschrieben hat, erklärt dies für mich nicht den alleinigen Rückgang der Unterstützer. Zumal Fig den Titel neben Wasteland 3 und Psychonauts 2 als Zugpferd für die Plattform aufgezogen haben.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 12. November 2018 - 15:34 #

Natürlich ist die Zielgruppe, im Gegensatz zu früher, bei solchen Spielen nicht mehr die Größte. Das hätte ich dir aber auch schon während der Crownfunding-Aktion von PoE sagen können.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 13. November 2018 - 10:25 #

Ich meinte, dass ein Teil der Käufer zu spät (nach dem Kauf von PoE) gemerkt hat, dass sie gar nicht mehr die Zielgruppe sind.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 12. November 2018 - 15:02 #

Torment wurde zumindest in Fankreisen zerrissen, aber da sind die Fußstapfen verdammt groß. Ich habe es nach dem Prolog erstmal auf dem Schandstapel geschoben.
Bards tales 4 wurde eher gemischt aufgenommen.

Kirkegard 19 Megatalent - 17148 - 13. November 2018 - 8:53 #

Zitat
"Torment wurde zumindest in Fankreisen zerrissen"
Das ist deine persönliche Meinung, die du hier zu einer allgemein gültigen erklärst.
Nein, es wurde nicht zerrissen.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 13. November 2018 - 13:35 #

Es ist meine Wahrnehmung und jene kann durchaus durch eine zu kleine / selektierte Stichprobenmenge gefärbt sein. Meine Meinung ist es hingegen nicht.
Meine Meinung ist, daß es einen interessanten Einstieg bildet, aber so weit ich es gespielt habe, die Schreibe wesentlich schwächer als bei Torment ist und das Gezeitensystem im Spiel untererklärt ist.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 2079 - 12. November 2018 - 19:20 #

Ich fand die alle wenigstens gut. WL2 sogar großartig (ich liebe das Setting und die Marke).
Und die Tests die ich so gelesen habe waren auch größtenteils angetan.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49241 - 12. November 2018 - 22:20 #

Mir haben sie auch mehr als gut gefallen.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27062 - 11. November 2018 - 10:22 #

Die nächste Xbox dürfte spannend werden.

Von Obsidian wünsche ich mir, dass sie die Lücke schließen dürfen, die Mass Effect hinterlassen hat. Ein Pillars of Eternity 3 brauch ich persönlich nicht.

PatStone99 16 Übertalent - P - 5142 - 11. November 2018 - 10:23 #

Da arbeiten talentierte Leute in beiden Schmieden. Ich hoffe sie bekommen jemanden an die Seite gestellt, der weiß wie man mit Geld umgeht, damit sie nicht wie z.B. Westwood Studios enden.

Ronnar 12 Trollwächter - 1038 - 11. November 2018 - 10:38 #

Es gibt Video-Stellungnahmen von Obisidan:

https://youtu.be/Suvxb0OfhpQ

und inXile:

https://youtu.be/Qg1Nu65iG7o

Borin 14 Komm-Experte - P - 2396 - 11. November 2018 - 13:56 #

Danke für die Links.
Ähneln sich schon sehr in den Begründungen für den Studioverkauf.

Wummhelm 14 Komm-Experte - P - 2137 - 11. November 2018 - 10:46 #

Lustig das sie Obsidian wieder Kaufen nachdem sie ja damals Abgestoßen wurden nachdem DS 3 sich nicht mehr so gut verkaufte :)

rammmses 19 Megatalent - P - 15726 - 11. November 2018 - 10:53 #

Das sind heute aber beides Studios, die sich voll auf die PC/Hardcore Nische eingeschossen haben und überhaupt keine Strukturen für AAA Spiele haben. Wo will Microsoft denn mit denen hin? Das nächste 2D RPG mit Zehntausend Seiten Text zum Lesen exklusiv für die nächste Xbox?

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20227 - 11. November 2018 - 11:05 #

Ich könnte mir gut vorstellen, dass man eines der beiden Studios (oder beide zusammen?) an ein neues Fable setzt, z.B... und beschweren sich nicht immer so viele, dass es zu wenig Futter für die Hardcore-Nische gibt? Also, ab gehts. :)

Abgesehen davon - beide Studios sind zuletzt mit ihrer "PC Hardcore Nische" tierisch auf die Schnauze geflogen. Vielleicht wird es auch einfach mal Zeit, was Anderes zu machen? Budget um die Studios anders aufzustellen / stärker für AAA zu staffen hat Microsoft wohl genug. Is ja nicht so, als wären es SCHLECHTE Studios.

Evoli 17 Shapeshifter - 6606 - 11. November 2018 - 12:33 #

Die Idee mit Fable würde mir gut gefallen :)

SirBHorn 16 Übertalent - P - 5419 - 11. November 2018 - 16:02 #

Ja, die Idee mit Fable würde ich sicher auch wertschätzen. Ich liebäugele damit, seit dem die Gerüchteküche ja in Richtung Übernahme brodelt, aber beiden Studios würde ich auch (storytechnisch) eine gute Fable-Fortsetzung zutrauen. Jetzt muss nur noch eine entsprechende Ankündigung folgen... :o)

Allerdings: Hatte Obsidian nicht ein (Launch-)Spiel für die XBox One für Microsoft in Entwicklung, was dann eingestampft wurde? Mir war so, als ob da was war.
[Tante Edith] ...okay, weiter unten wurde die Frage schon beantwortet... sozusagen...

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 11:57 #

Vielleicht haben sie jetzt keine AAA-Strukturen mehr, aber beide haben bereits große Titel abseits von Hardcore-RPGs gemacht. Könnte gut sein dass sie mit Hilfe von Microsoft sich wieder dahingehen aufbauen, auch in anderen Genres.

rammmses 19 Megatalent - P - 15726 - 11. November 2018 - 14:15 #

Langfristig möglich, aber dauert zig Jahre, bis sie dann einen solchen Titel haben. Dann kam man auch gleich ein neues Studio gründen.

Sermon 13 Koop-Gamer - - 1738 - 11. November 2018 - 19:03 #

Brian geht es in erster Linie darum, nun Ideen verwirklichen zu können, die eben ihre (finanziellen) Möglichkeiten gesprengt hätten. Jetzt kann man sich zu 100 % auf Spiele entwickeln konzentrieren - die Strukturen kommen von Microsoft.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 19:43 #

Obisidian hat ja bisher auch nur Hardcore-RPGs mit zig Tausend Seiten Text gemacht. Fallout New Vegas, South Park oder Alpha Protocol waren in der Hinsicht ja besonders extrem.

rammmses 19 Megatalent - P - 15726 - 11. November 2018 - 20:01 #

Das ist 10 Jahre her als die noch AAA gemacht haben. Heute ist das Studio viel kleiner aufgestellt.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 20:05 #

Klar, aber Nicht-AAA heißt bei Obisidian doch nicht automatisch Hardcore-RPG mit viel Text, nur weil sie jetzt mal ein paar solcher Spiele gemacht haben.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 125318 - 11. November 2018 - 10:53 #

Hm, ich bin mal optimistisch. Warum sollte bei so etwas auch nicht mal was Gutes bei rumkommen.

angelan 08 Versteher - P - 209 - 11. November 2018 - 10:56 #

Ich verstehe es auch nicht. Und sie machen hauptsächlich Spiele für den PC. Und dann xbox exklusiv spiele?
Vielleicht kommt jetzt ein baldur's gate 3.
Träum...

Janosch 23 Langzeituser - - 38038 - 11. November 2018 - 11:26 #

Mir ist etwas bang ob der Meldung, aber ich hoffe erst einmal das beste und werde das ganze weiter kritisch beäugen...

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3267 - 11. November 2018 - 11:38 #

Das wird die tote Xbone sicher nicht mehr retten.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20842 - 11. November 2018 - 11:47 #

What is dead, may never die!

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 11:58 #

Das sollen sie wahrscheinlich auch gar nicht, es geht um die nächste Generation Konsolen, bei einer Produktionszeit von 3-5 Jahren für einen AAA-Titel ist es für Launchtitel bei einem Anvisierten Release 2020 eigentlich fast schon zu spät.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:14 #

Och, so tot ist die gar nicht.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3267 - 11. November 2018 - 12:24 #

Gemessen an der 360 als Vorgänger und an der PS4 als Konkurrenz mausetot, vom ersten Tag an.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:30 #

Deine Meinung. Deswegen noch lange nicht korrekt. Aber du nutzt ja trotzdem jede Gelegenheit den immer gleichen Sermon abzulassen.

Janosch 23 Langzeituser - - 38038 - 11. November 2018 - 12:42 #

Aber das die Verkaufszahlen weit hinter Microsofts Erwartungen liegen, dem würdest Du schon zustimmen?

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 11. November 2018 - 15:22 #

Zumindest in Europa ja - dennoch ist die Gesamtsparte auf Wachstum. D.h so schlecht können ihre Entscheidungen nicht gewesen sein

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 11. November 2018 - 19:16 #

Seit Spencer an der Spitze ist, geht's wirklich steil bergauf. Praktisch nur gute Entscheidungen, egal ob Game Pass, Windows 10 Unterstützung, neue Eigenentwicklungen mit neuen Studios, Tastatur und Maus Support, Crossplay und einiges mehr.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 19:26 #

Ob es steil bergauf geht müssen die wirtschaftlichen Zahlen sagen.
Aber aus Gamersicht wird vieles besser :-D.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20842 - 11. November 2018 - 21:11 #

Die letzten Zahlen waren sehr gut.

Janosch 23 Langzeituser - - 38038 - 12. November 2018 - 23:25 #

Sie haben die technisch ausgereiftere Konsole und haben ständig Sonys Verkaufszahlen vor Augen, ich glaube, dass MS derzeit nicht zufrieden ist.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20842 - 12. November 2018 - 23:33 #

macht nix

Janosch 23 Langzeituser - - 38038 - 12. November 2018 - 23:43 #

Ich freue mich, dass Du mit Deiner Konsole zufrieden bist... ;)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 13. November 2018 - 10:14 #

Und du mit deiner Festplatte. ;o)

Janosch 23 Langzeituser - - 38038 - 15. November 2018 - 18:23 #

Eine tolle Festplatte, nur eben nicht von MS.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20842 - 13. November 2018 - 10:04 #

äh? was? nein danke.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 75065 - 11. November 2018 - 11:41 #

Vielleicht kommt dann von Obsidian endlich mal wieder ein modernes Spiel, statt ISO-Perspektive und Retro-"Charme". Würde mich als eigentlicher Fan des Studios echt freuen.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:14 #

Kotor 3. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 374389 - 11. November 2018 - 12:25 #

Nehm ich. ;)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:31 #

Nicht nur du. Wobei ich denke, dass die Rechte an der Marke bei BW bzw Disney liegen, oder?

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 75065 - 11. November 2018 - 15:10 #

Star Wars ganz klar Disney, KotOR konkret könnte EA sein. Glaub eher nicht, dass es da nochmal was von Obsidian geben wird. Hätte da aber auch eh lieber einfach was ganz neues, oder wenigstens Alpha Protocol 2 :D

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 11:56 #

Das ironische daran: Obisidian hat an einem Launch-RPG für die XBoxOne gearbeitet und als Microsoft sehr kurzfristig den Stecker zog kamen sie in eine enorme Schieflage und mussten die Hälfte ihrer Leute entlassen. Ohne Pillars of Eternity und den Kickstarter-Boom würde es das Studio heute wahrscheinlich nicht mehr geben. Und dann lassen sie sich ausgerechnet von Microsoft kaufen...
Bei Microsoft heißt es offensichtlich: nicht kleckern, sondern klotzen was die Exklusiv-Titel für die kommenden Konsolengeneration angeht. Da war bei der letzten Sony klar stärker und wie sehr Microsoft darauf setzt hat man bei der E3 mit den fünf neuen Studios schon gesehen. Jetzt nochmal zwei und dazu noch welche die eigentlich für Hardcore RPGs bekannt sind (aber auch schon einige anderen Titel gemacht haben, nur mit durchwachsenem Erfolg) zeigt wie wichtig das ihnen ist.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20842 - 11. November 2018 - 12:00 #

Tja, vielleicht sind die Leute bei Obsidian ja nicht der Meinung, das MS solche Arschlöcher sind, wie gerne angenommen.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 12:06 #

Offenkundig, sonst würden sie es nicht machen. Zumal da der Kickstarter-Boom deutlich abgeflacht ist MS eine deutlich sichere Bank ist, wenn sich die Mentalität da zumindest bei bestimmten Personen geändert hat - oder die nicht mehr da sind ;)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 12:00 #

So exklusiv sind die Titel nicht, weil sie parallel immer auf PC erscheinen.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 12:08 #

Das ist ein wenig meine Hoffnung, weil hab keinen Elan für noch eine Konsole, zumal ich gerade den XBox-Controller nicht mag. Zu groß, nach hinten stark schmaler werdende Form und die selben Tastenbezeichnungen wie auf einem Nintendo-Controller aber vertauscht. Und statt Maus+Tastatur kann ich auch gleich beim PC bleiben...

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 12:18 #

Nun, beim Xbox Controller sind die Tasten aber intuitiver. Nach A kommt halt B und nicht B danach A. Hat mich gerade beim Snes Mini wieder genau wie früher extrem genervt.
Was den Controller selber angeht, früher schwor ich auf den Sony Controller, seit ich den Box Controller habe, mag ich das Sony Pad nicht mehr. :D

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7553 - 11. November 2018 - 15:19 #

Für mich ist halt der SNES Controller immernoch das Maß aller Dinge, da komme ich nicht drum herum. Und was zuerst kommt und was danach ist nur eine Frage des Blickwinkels ;)

Denis Michel Freier Redakteur - 215026 - 11. November 2018 - 12:56 #

"So exklusiv sind die Titel nicht, weil sie parallel immer auf PC erscheinen."

Windows ist eine Microsoft-Plattform und Windows 10 steckt auch in der Xbox One.

Kotanji 12 Trollwächter - 1806 - 11. November 2018 - 14:02 #

Und weiter?

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 15:29 #

Einfach die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:10 #

Welche wären das? Natürlich basiert beides auf Windows 10. Die Xbox ist aber kein PC und der PC keine Xbox. Ergo hat Microsoft keine Exklusivtitel mehr, weil die seit Windows 10 immer auch auf den PC erscheinen.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:11 #

Haarspalterei.

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 11. November 2018 - 20:13 #

wenn man betrachtet, das Microsoft "Windows as a Service" sieht - stimmt die Aussage schon wieder. Es ist MS Exklusiv. Ich bin auch der Meinung das wenn die Konsole offiziell Maus/Keyboard Support bekommt, Office 365 nicht mehr weit ist

Denis Michel Freier Redakteur - 215026 - 11. November 2018 - 20:23 #

Microsoft entwickelt für sein Betriebssystem, nicht mehr und nicht weniger. Wenn du das gerne in weitere Schubladen aufteilen möchtest, dann ist das deine Sache, aber Sinn macht es nicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 19:53 #

Was ne gute Sache ist oder macht es die Spiele schlechter, wenn sie nicht komplett exklusiv sind?

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:08 #

Meinetwegen braucht es gar keine Exklusivtitel. Weder von Sony noch von Microsoft. Alle Spiele für möglichst viele Plattformen und jeder kann das Spiel auf der Plattform seiner Wahl spielen und genießen.

Meine Aussage war nur das Microsoft keine Exklusivtitel mehr hat.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 20:11 #

Naja, ich teile halt nicht diese Ansicht, dass es keine Exklusivtitel mehr sind, nur weil sie für zwei Plattformen erscheinen. Sie sind weiterhin exklusiv und zwar MS-exklusiv.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:13 #

Du weisst doch, Haarspalterei betreiben ist toll! :D

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:16 #

Es geht doch hierbei um Plattformen, oder etwa nicht?
Quantum Break ist für Xbox und PC erschienen. The Last of us nur für PlayStation. Wo ist jetzt Quantum Break ein Xbox-Exklusivtitel?

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:17 #

Ms exclusiv. Nicht Xbox exclusiv.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19895 - 11. November 2018 - 20:21 #

Das nennt sich neudeutsch Konsolenexclusiv ^^.
Soll sogar Playstation Spiele geben die nicht auf XBOX aber auf PC gekommen sind. Nagel mich aber nicht auf Titel fest ich habs nicht so mit Konsolen Zeug :-D.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47644 - 11. November 2018 - 20:21 #

Hab ich doch gar nicht gesagt. Ich hab gesagt, dass es MS-exklusive Titel sind. Ein Playstation-Spieler ohne PC oder Xbox kann diese Spiele nicht spielen, also sind sie doch exklusiv.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:12 #

Irrtum, es gibt genügend Titel die es bisher nur auf der Xbox gibt. Und jetzt bitte keine Beweisanfragen. Google ist da wie immer dein Freund.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:13 #

Die letzten Microsoft-Titel sind allesamt für PC erschienen. Google ist dein Freund oder GamersGlobal.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:15 #

Eben nicht. Aber egal, ich werd mich da jetzt mit dir nicht streiten.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:24 #

Wäre auch sinnlos. Schließlich bist du schon so tief im Darm von Microsoft das du alles andere ausblendest.

Hier die Liste der letzten 2 Jahre von Microsoft.
2017
Forza Motorsport 7 - für PC erschienen
Halo Wars 2 - für PC erschienen
ReCore: Definitive Edition - für PC erschienen
Zoo Tycoon: Ultimate Animal Collection - für PC erschienen
Rush: A Disney Pixar Adventure - für PC erschienen
Disneyland Adventures - für PC erschienen
Super Lucky's Tale - für PC erschienen

2018
Sea of Thieves - für PC erschienen
State of Decay 2 für PC erschienen
Forza Horizon 4 - für PC erschienen

Welches Spiel in den letzten zwei Jahren gab es das nur für die Xbox erschienen ist?
Und komme mir nicht mit Spiele die vor der Windows 10 erschienen sind.

Edit: Selbst alle Spiele von 2016 sind durch die Bank auch für PC erschienen.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:36 #

"Wäre auch sinnlos. Schließlich bist du schon so tief im Darm von Microsoft das du alles andere ausblendest. "
Tut das Not beleidigend zu werden? :(
Entschuldige bitte wenn ich es Quatsch finde, Ms exklusive spiele abzusprechen, obwohl das schlicht nicht wahr ist.
Dafür muss man einfach nur mal Fakten akzeptieren, und nicht gleich wild um sich schlagen. Und da, kannst selbst kucken. Ein grosser Teil hat nie den weg auf den Pc gefunden.
https://www.netzwelt.de/microsoft-xbox-one/96221-xbox-one-224-exklusivspiele-ueberblick.html

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:49 #

"Nachfolgend findet ihr alle Games, die ihr nur auf der Xbox One und nicht auf PlayStation 4 zocken könnt. Mehrere Spiele sind zwar auch für den PC erhältlich, doch hier geht es vor allem um die Gegenüberstellung der Xbox und PlayStation."

Schau dir die Liste mal ganz genau an. In der Liste geht es nur um Spiele die nicht für die PlayStation erschienen sind. 90% oder mehr der Spiele sind auch für den PC erschienen.

Nur mal die ersten zehn aus der Liste.

https://store.steampowered.com/app/439550/n_Verlore_Verstand/
https://store.steampowered.com/app/410290/Acorn_Assault_Rodent_Revolution/
Action News Heroes nicht für PC
https://store.steampowered.com/app/492760/Aftercharge/
Air Guitar Warrior (Kinect) nicht für PC
https://store.steampowered.com/app/423490/Air_Missions_HIND/
https://store.steampowered.com/app/315850/Amazing_Princess_Sarah/
https://store.steampowered.com/app/545620/Anamorphine/
https://store.steampowered.com/app/390720/Anarcute/
https://store.steampowered.com/app/620590/Ancestors_Legacy/

8 Spiele sind ebenfalls für PC erschienen. 2 davon nicht.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 20:51 #

Ich gebs auf. In der Liste sind genug vorhanden. Man muss nur mal über die ersten 5 hinaus schauen. Aber weisst du was,du hast Recht. Feierabend.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 20:55 #

Ich kann über alle drüber schauen. ;)
Die Liste zeigt eigentlich nur welche Spiele nicht für die Playstation erschienen sind.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 21:29 #

Also gibt es sämtliche Kinect Spiele, oder zb Forza Morsport 5&6, Forza Horizon 2, Halo MC und 5, sowie Rare Replay am PC? Interessant.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16842 - 11. November 2018 - 21:37 #

Jetzt kommen wir der Sache näher. Nein diese Spiele gibt es nicht für PC und sind exklusiv für die Xbox. Das sind aber alles ältere Titel. Die neuen Spiele von Microsoft erscheinen alle auch für den Windows Store und sind damit nicht mehr Xbox exklusiv und nie was anderes habe ich behauptet.

So, und nun gute Nacht und kussi auf Bauchi mein lieber Hendrik.

Master_Sandro 11 Forenversteher - 630 - 11. November 2018 - 12:15 #

https://www.eurogamer.net/articles/2017-09-08-stormlands-and-the-million-man-raid-obsidians-cancelled-xbox-one-exclusive

In der Not frisst der Teufel fliegen!

Ein 175 Mann starkes unabhängiges Studio am laufen zu halten wird nicht einfach sein. In der Größe mit Hardcore Nischenspielen durchzuhalten erst recht nicht.

Die Fans schreien zwar immer nach klassischen (Spielkonzepten) iso Party Rpgs aber da ist der Markt dann auch schnell wieder übersättigt bzw. es wird nur gekauft was von der Qualität her überragend und dem besten des Genres gerecht wird, die Ansprüche sind halt entsprechend hoch.

Ich wünsche mir wirklich das was Gutes bei raus kommt.
Stimmt schon besser Microsoft als dicht zu machen.

timeagent 17 Shapeshifter - P - 8923 - 11. November 2018 - 11:59 #

Für die Mitarbeiter ist das bestimmt nicht schlecht, vor allem in Punkto finanzielle Sicherheit (allerdings weiß ich nicht, wie umfangreich Microsoft bisher mit Studioschließungen umgegangen ist).

Für mich persönlich eine furchtbare Nachricht. Gerade diese beiden Firmen hatten bisher oft Linux-Ports rausgebracht, was jetzt wohl wegfallen wird. Dann steht wohl mittelfristig zu befürchten, dass die Spiele nur noch im Microsoft-Store (oder wie der heißt) verkauft werden und GoG sowie Steam außen vor bleiben.

Hoffentlich irre ich mich. Ansonsten haben andere Töchter auch schöne Mütter...

Esketamin 16 Übertalent - 4291 - 12. November 2018 - 18:49 #

Der Linux-Support war auch sofort mein Gedanke. Muss sich zeigen, ich würde es MS aber zutrauen, Linux da auszunehmen, obwohl es ansich überwiegend plattformunabhängig ist.

Hyperlord 16 Übertalent - P - 5523 - 11. November 2018 - 12:08 #

Naja man kann festhalten: Microsoft hat Geschmack!

dotperinch 09 Triple-Talent - P - 338 - 11. November 2018 - 12:40 #

Mal abwarten und Tee trinken, bis da mal was rauskommt was nach der Übernahme entstanden ist hat man ja viel Material zum wegspielen von denen. Und wer weiss, vielleicht bleibt ja so die ein oder andere Personalie ja nicht bei den Studios, es soll ja den ein oder anderen Seriengründer geben ;-).

steever 17 Shapeshifter - P - 8227 - 11. November 2018 - 12:47 #

Stormlands bzw. das Konzept also als Launch-Titel für die neue XBox. Sehr sehr cool!

Kotanji 12 Trollwächter - 1806 - 11. November 2018 - 14:00 #

Ninja Theory war nen Schock, zumindest bleibts bei dem einen guten Studio. Obwohl, selbst dafür muss ich ja dann zukünftig extra ne Xbox holen. Außer exklusiv bedeutet weiterhin nicht exklusiv sondern windows plus xbox.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 11. November 2018 - 14:08 #

Win und Xbox sind für MS eins.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 11. November 2018 - 14:05 #

Hmm was ich mich viel mehr frage, was ist mit den Investoren von Wastland 3? Also jenen welche mindestens 10.000 €uro bezahlt haben und am finanziellen Erfolg beteiligt sind.

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7402 - 11. November 2018 - 14:41 #

Solche Verträge müssten normalerweise von Microsoft als Rechtsnachfolgerin übernommen werden.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 11. November 2018 - 14:58 #

Jenes ist mir schon bewusst, aber die Rahmenbedingungen haben sich nun deutlich geändert und große Firmen habe in der Regel keine Lust um sich um solchen Kleinkram zu kümmern. Wir reden da bei einer Million verkauften Einheiten bei einem Investment von 10.000 €uro von 18.000 €uro. Peanuts für MS.

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7402 - 13. November 2018 - 0:37 #

Dann dürfte es ihnen ja nicht schwerfallen, die Investoren auszuzahlen.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42370 - 11. November 2018 - 15:22 #

Bis ich mit all den schönen Spielen von Inxile und Obsidian durch bin, vergeht noch genug Zeit, dass sich neue Studios formen können.

OEhnsky81 11 Forenversteher - 682 - 11. November 2018 - 15:45 #

Also es nervt langsam. Nur weil es eben Microsoft ist, muss der Deal schlecht sein. Es handelt sich eigentlich durch die Bank bei den letzten Käufern um sehr fähige Studios, die aber finanziell ins trudeln kamen. Meistens weil sie eben etwas andere Spiele machen die dann eben viele nicht kaufen, weil es eben doch nicht der typische Ego Scooter ist... mit der Marketing macht von ms könnten diese Studios endlich auch bei den Verkaufszahlen durchstarten - dank Game pass werden deutlich mehr mal reinschnuppern. Die Gefahr das Microsoft diese Studios verheizt hab ich mit Phil Spender am Ruder nicht

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 73341 - 11. November 2018 - 15:51 #

Komm doch hier nicht mit solchen Argumenten. Es ist MS, die sind unfähig und doof, End of Story! :D

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15812 - 11. November 2018 - 15:50 #

Das man endlich Studis kauft ist längst überfällig. Man hat viel zu lange keine großen Eigenproduktionen abseits der bekannten Marken gebracht.

Känguru (unregistriert) 11. November 2018 - 17:16 #

Für InXile ist das die einzige Chance weitermachen zu können. Bei dem Mist, den sie mit The Bard's Tale abgeliefert haben, wären bei denen die Lichter ausgegangen. Positiver Aspekt: Vielleicht haben sie so die Mittel das Spiel in einen akzeptablen Zustand zu patchen. Unnötiger Aspekt: Keiner braucht neue Spiele von solchen 'Designern', aber vielleicht haben sie ja aus ihren Fehlern gelernt - wobei ich das irgendwie bezweifel.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22873 - 12. November 2018 - 9:37 #

Designentscheidungen lassen sich nicht patchen. Ich hatte in meinen 55 Spielstunden kaum Fehler, seit Patch 3.1 nur einen einzigen (Sturmangriff die Treppe rauf).

Känguru (unregistriert) 12. November 2018 - 13:50 #

Was ist ein Patch? Ein Patch ist einen Veränderung des Codes und der Daten. Folglich kannst du auch das Design ändern. Das kann mal weniger, mal mehr, umfangreich sein - gerade bei den Mega-Updates die inXile fährt.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 12. November 2018 - 17:09 #

In dieser Allgemeinheit stimmt dann eh alles oder auch nichts ...

Sermon 13 Koop-Gamer - - 1738 - 11. November 2018 - 18:59 #

Natürlich kann man den Schritt sowohl bei Obsidian, als auch bei inXile nachvollziehen. Finanzielle Absicherung in einer Umgebung, in der man sich außer um's Spiele entwickeln um nichts anderes mehr kümmern muss. Leider gehen damit aber wieder zwei Hersteller verloren, die auch außerhalb der Microsoft Blase gute Spiele für andere Plattformen herausgebracht haben, denn mit diesen Übernahmen wird wohl Schluß sein mit PS4, Mac, Linux oder Switch-Versionen derer Titel.

Schade, aber das war's dann wahrscheinlich für mich mit Obsidian und inXile-Titeln, da "meine" Spieleplattformen wohl nicht mehr unterstützt werden. Ich wünsche ihnen allen von ganzem Herzen alles Gute und viel Erfolg - habe ja einige der Leute dort aus meiner Zeit bei Interplay gekannt.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 11. November 2018 - 19:22 #

Hab da jetzt gar nicht den Überblick. Ist die Switch grundsätzlich bei Microsoft Spielen raus?

Sermon 13 Koop-Gamer - - 1738 - 11. November 2018 - 19:30 #

Ich gehe mal davon aus, dass sowohl Obsidian als auch inXile exklusiv für Windows PC und XBOX entwickeln werden. Inwiefern Microsoft und Nintendo da zusammenarbeiten, ist mir nicht bekannt.

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 11. November 2018 - 20:05 #

wobei ich das witzig finden würde, wenn der TOP PSN Titel von Nintendo oder MS kommen würde

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 7:53 #

Es gibt immer wieder Gerüchte über eine Partnerschaft zwischen Nintendo Microsoft. Wer weiß, was da noch kommt. Seit Spencer ist da meiner Meinung nach alles möglich.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7112 - 12. November 2018 - 9:46 #

Ja da scheint sich einiges im Guten zu ändern.

Tasmanius 19 Megatalent - - 18329 - 11. November 2018 - 20:24 #

Und alle die auf einen weiteren Fallout Ableger von Obisidian gehofft hatten (gibts da überhaupt jemanden?), können die Hoffnung nun entgültig begraben.
Ich persönlich habe zu den Übernahmen keine wirkliche Meinung. Ich sehe zwar ein, dass MS dringend eigene Studios braucht, abre ob diese beiden Studios wirklich gute und auf lange Sicht rentable Investitionen waren, wage ich mal zu bezweifeln.
Ich harre einfach der Dinge die da kommen.

Elfant 21 Motivator - P - 28753 - 11. November 2018 - 23:26 #

Ich kenne zumindest spontan kein Spiel der letzten 10 Jahre, welches sich mechanisch mit New Vegas messen könnte.... also vertont in 3D - Graphik.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 5045 - 11. November 2018 - 20:50 #

Bei MS bin ich aus Erfahrung vorsichtig. Ich habe so oft erlebt, dass aufgekaufte Teams im Nirvana verschwunden sind. Vielleicht hat der eine oder andere fähige Entwickler dann bei anderen MS-Projekten weiter gemacht, aber die ursprüngliche kreative Energie war weg. Das betraf auch Tools und 3d-Engines.

Aber sollten diese Leute wirklich an Spielen für XBox und PC arbeiten, dann soll es mir Recht sein. Für Konsolen-Exklusivität bin ich nicht zu haben.

Aus meiner Sicht sind Konsolen wie Drucker: Du kaufst das Gerät günstig und musst später für das Verbrauchsmaterial ordentlich drauf zahlen und darfst nichts von Drittanbietern kaufen.

Das ist ein übles Geschäftsmodell und deswegen nutze ich auch keine Maschine mit Kaffee-Pads.

LRod 15 Kenner - - 3249 - 12. November 2018 - 0:47 #

Da ist was dran. Habe mir seit Jahren mal wieder eine Konsole geholt (Switch) und die Preise sind schon Premiumpreise - bzw. es gibt auch nach einem Jahr kaum Nachlass...

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20227 - 12. November 2018 - 3:56 #

Wobei du da bei Nintendo schon die Apotheke gewählt hast. Sie können es sich offenbar leisten und ziehen Ihre "das spiel kostet auch nach einem Jahr noch den Launchpreis" Politik voll durch. Als einziger Konsolenhersteller.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 7:56 #

Ja, bei Nintendo sind Spiele noch was wert. Verramscht wird wenig. Entwickler bekommen länger mehr Geld und Spieler haben die Möglichkeit, selbst ältere Spiele noch für gutes Geld zu verkaufen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 10:17 #

so kann man sich hohe preise auch schön reden. hört hört, bei Nintendo sind eure spiele noch eine echte wertanlage! xD

Aladan 24 Trolljäger - P - 49436 - 12. November 2018 - 10:32 #

Es ist schon ein Unterschied, ob man sich ein Spiel zu Release kauft und es selbst nach über einem Jahr noch im Schnitt für 50-60% des Kaufpreises verkaufen kann oder das Spiel nach einem Monat nicht mal mehr die Hälfte wert ist. Ich kenne einige Leute, die so ziemlich günstig immer wieder an die neuesten Spiele auf Nintendo Konsolen kommen.

Ist wie bei Apple, bei dem man sein altes Gerät so gut weiter verkaufen kann, dass das neue Gerät mal eben 300-700 Euro günstiger wird.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20227 - 12. November 2018 - 11:55 #

Bei Hardware find ichs nciht mal schlimm. Bei Medien... der Spruch "nichts ist älter als die Zeitung von gestern" lässt sich zwar nicht 1:1 auf Spiele übertragen, aber auch da bin ich der Meinung, dass es legitim ist, hier einen gewissen Preisverfall zu haben.

Die Verramschung die einige Publisher betreiben ist natürlich auch etwas (zu) krass, man hat teilweise den Eindruck, dass das losgeht sobald der Titel die Kosten wieder reingespielt hat.

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7402 - 13. November 2018 - 0:40 #

Zumindest kann man sie mit wenig Verlust wieder verkaufen. Oder wie ich ein Zelda für Gameboy Color für 30 Mark kaufen und 15 Jahre später für 80 Euro wieder verkaufen. ;)

Sh4p3r 15 Kenner - 3596 - 12. November 2018 - 6:46 #

Wusste gar nicht dass es den beiden finaziell so schlecht ging. Ob es sich für inXile und OE auch lohnen wird, wird sich zeigen, wenn man die Konkurrenz (Sony, Nintendo) nicht mehr mitbedienen kann.
Wenn es darum ging die Konkurrenz auszudüngen, ist es von Microsoft hingegen ein Armutszeugnis, und der Beweis dass sie mit ihren eigenen Mitteln (Studios) nicht mehr auf die Beine stellen vermögen. Dabei dachte ich damals wo Spencer mal sagte, dass neue Spiele in der Entwicklung wären und es dauert bis man diese ankündige kann. Nun sind die 1-2 Jahre um, und man kündigt jeweils nur die Übernahme von diversen Studios an :D
Na ja, noch darüber wirklich lachen. So sind es Spiele die mich nicht so sehr reizen, und so lange ich auf anderen Systemen (Playstation, Switch, GoG, notfalls auch noch Steam) noch ein Haufen zu spielen habe, bin ich auf das exklusive Microsoft-System nicht angewiesen.

Ich schau derweil was bei den übernommenen Studios alles an neuen Stoff bezüglich neuer Marken in Zukunft erscheinen wird. X-te Fortsetzungen von bekannten Reihen sowie Titel mit GaaS oder die nur reinen Online-Multiplayer aufwarten, ausgeschloßen.

Kirkegard 19 Megatalent - 17148 - 12. November 2018 - 7:42 #

Aus der Sicht Microsofts ein nachvollziehbarer Schritt. Inxile und Obsidian bedienen eine Zielgruppe die bisher im XOne Portfolio extrem vernachlässigt wurde.
Ich sehe es eher als mittelfristige ENtscheidung um den verlorenen Boden zur PS 4 wieder auszugleichen.
Bin mal gespannt was bei raus kommt.

Despair 17 Shapeshifter - 6137 - 12. November 2018 - 11:44 #

Ich vermute mal, Microsoft kauft gerade fröhlich Contentlieferanten für ihren kommenden Streamingdienst. Ich bin gespannt...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12943 - 12. November 2018 - 11:49 #

inb4: "Do you guys not have internet?!"

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)