Fallout 76: Day-One-Patch größer als das eigentliche Spiel

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 215237 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

10. November 2018 - 9:50 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Fallout 76 ab 52,79 € bei Green Man Gaming kaufen.
Fallout 76 ab 44,90 € bei Amazon.de kaufen.

Bethesdas nächste Woche erscheinendes Online-Survival-Spiel Fallout 76 hat in der jüngst veranstalteten Vorbesteller-exklusiven Beta ein paar kritische Bugs und Probleme offenbart. Einige davon konnte der Spielehersteller zwar bereits beseitigen, allerdings sind noch weitere Verbesserungen, Änderungen und Optimierungen nötig. So wird der Titel am Release-Tag mit einem Day-One-Patch bedacht, der laut US-Gamer größer als das eigentliche Spiel sein soll.

Während die Installation von Fallout 76 von Bethesda mit 45 GB angegeben wird, soll der Launch-Patch ganze 54 GB groß sein. Was der Patch konkret enthalten wird, ist noch nicht bekannt. Sobald die offiziellen Patchnotes veröffentlicht werden, wissen wir mehr. Fallout 76 wird ab dem 14. November 2018 für PC, Xbox One und die PS4 im Handel erhältlich sein.

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 11:12 #

Frage mich gerade wie lange Spielseiten noch News über Patches und deren Grösse bringen. Was ist eigentlich der Sinn dahinter? Wenn ich Bauer Hotzenplotz bin und nur 500kb/s laden kann, werde ich mir wohl auch kein reines Online Action RPG kaufen. Das man bei Online Titeln oft und gerne auch größere Patches laden muss, ist nun auch nix neues mehr.

rammmses 19 Megatalent - P - 15748 - 10. November 2018 - 11:18 #

Aber es nimmt schon seltsame Ausmaße an. Vor ein paar Jahren war der 5 GB Patch von Wolfenstein noch eine News wert, jetzt sind wir bei wirklich absurden Dimensionen angekommen. Das dauert auch mit schnellem Internet eine ganze Weile.

paschalis 16 Übertalent - P - 4833 - 10. November 2018 - 11:35 #

Day One spielen ist bei solchen Größen fast schon unmöglich.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27066 - 10. November 2018 - 16:00 #

Vor allem haben gerade Kunden in den USA oft Data Caps. Zwar sind die 50 GB schnell runter geladen, aber dann ist ein beträchtlicher Teil des Monatslimits schon aufgebraucht.

Jac 17 Shapeshifter - P - 8461 - 10. November 2018 - 23:45 #

Es sieht dann in solch einem Fall auch so aus, als wenn sie das ganze Spiel korrigieren müssten. Delta-Downloads wären einfach viel besser.

Michl 13 Koop-Gamer - P - 1301 - 10. November 2018 - 11:39 #

Hallo hier spricht Bauer Hotzenplotz.....
Also meine Internetverbindung ist nicht unbedingt die Stärkste, aufgrund ländlichen Wohnortes. Und vielleicht will auch jemand wie ich ein reines Oline Action RPG spielen.
Und mich interessiert sowas auf jeden Fall dass ein solch großer DayOnePatch wartet wenn ich mir ein Spiel hole!!
Deswegen finde ich solche News definitiv gerechtfertigt, und ganz sicher auch für Glückliche mit super Verbindung da nach der eigentlichen Installation noch mal ein ganzes Stück Wartezeit kommt.

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 11:48 #

Dann kaufe die Spiele halt einfach Digital. Da erhälst du dank Preload immer das Gesamtpaket und braucht keinen Extra Patch laden. Keine Ahnung wie lange du schon Bauer Hotzenplotz bist, aber das sollte man zumindest nach einer Weile wissen und wertschätzen.

Ansonsten kann man immer noch umziehen in eine Gegend mit besserem Internet.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 10. November 2018 - 12:00 #

LOL, der war gut. Nur weil die Entwickler/Publisher heute unfähig sind, entsprechend ein Spiel abzuliefern, sollen die Leute umziehen. Junge, im Kopf hätt's du's schon...

rammmses 19 Megatalent - P - 15748 - 10. November 2018 - 12:02 #

Bei Service-Games werden sich große Patches nie vermeiden lassen, Breitband-Internet muss aber dringend ausgebaut werden, auch aus ganz anderen Gründen. Da pennt die Regierung seit Jahren und Deutschland ist weit hinterher.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 10. November 2018 - 12:04 #

Große Patches, ja, wenn Content nachgeliefert und Verbessungen nachgeschoben werden. Übergroße wie das hier, zu Release, nein.

rammmses 19 Megatalent - P - 15748 - 10. November 2018 - 12:06 #

Ich vermute allerdings, dass sie sich einfach die zweite Disc sparen wollten. Lief beim aktuellen CoD ja genauso, das eine ganz ähnliche Größe hat. RDR2 kam vorbildlich auf 2 BR-Discs mit minimalem Patch.

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 12:06 #

Unabhängig von Entwickler/Publisher: Wer will schon in einem Kaff ohne gutes Internet wohnen? Koffer packen und ab ins Netz!

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 10. November 2018 - 12:07 #

Du verkennst echt das eigentliche Problem. Wundert mich nicht.

rammmses 19 Megatalent - P - 15748 - 10. November 2018 - 12:07 #

Es gibt schon noch andere Kriterien für den Wohnort als die Internetanbindung. Allein schon die explodierenden Mietpreise in Ballungsgebieten kann oder will nicht jeder tragen.

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 12:13 #

War schon lange nicht mehr in DE, ist es wirklich so schlimm? In Kroatien hatte ich selbst im hintersten Land noch LTE mit Vollspeed.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27066 - 10. November 2018 - 16:04 #

Schlechtes Internet kannst Du auch in Berlin haben. Wen es stört, kann ja ausziehen. Gibt mehr als genug Interessenten, weil Wohnraum Mangelware ist. In der Schweiz gibt es übrigens in jedem Bergdorf schnelles Internet.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20242 - 10. November 2018 - 12:01 #

Dafuq soll das dann bringen? Man möchte meinen, das finale Spiel ist am Ende einfach wesentlich größer als die Version auf der Disk - der Digitalkauf vermeidet also kein bisserl Download; der Preload bringt auch nur bedingt was, auch das ändert die Menge nicht. Bei solchen DayOne-Patches frage ich mich eher, wie lange der Retail-Kauf überhaupt noch eine Zukunft hat, wenn ein Teil der Zielgruppe - Menschen mit langsamem Internet-Zugang - sie effektiv nicht mehr kaufen können.

Michl 13 Koop-Gamer - P - 1301 - 10. November 2018 - 12:10 #

Ahja...
Sinn- und gehaltvoll argumentiert.
Danke fürs Gespräch

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 10. November 2018 - 11:58 #

Ganz einfach, weil es wieder einmal zeigt, daß kein Spiel heutzutage mehr "fertig", qualitätsgeprüft und ohne essentielle Fehler mehr auf den Markt kommt. Wenn ich schon Day1-Patch lese, bestätigt mich das nur mehr, warum ich im Grunde nur noch bei einem Sale zugreife. Derartige Day1-Patches sind doch nur noch peinlich.

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 12:05 #

Das ist halt die pessimistische Sichtweise aus einem anderen Jahrhundert.

Man kanns auch einfach so sehen das die Entwickler zwischen Pressung der Disc und VÖ nicht nur Däumchen drehen.

Ausserdem spielen wir keine 2D Adventures mehr bei denen es wirklich noch möglich war 0 Bugs drin zu haben.

Ich würde mich langsam von dieser Sichtweise verabschieden, die ist einfach nur noch altbacken.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 10. November 2018 - 12:06 #

Du magst dich mit Softwareschrott für 60 Euro zufrieden geben, ich nicht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 11. November 2018 - 9:40 #

regst du dich wirklich über day-one-patches auf oder eigentlich wegen deren größe? denn day-one-patches sind eine normale praxis, da hat Golmo schon recht. man macht halt zwischen presse der retail-kopien und veröffentlichung nicht einfach pause. wenn man danach urteilt, gibt es nur noch software-schrott, dann darf man zum release generell nichts mehr kaufen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 11. November 2018 - 9:50 #

Das hab ich doch bereits erklärt. So schwer zu verstehen ist das nicht. Wer sich mit dieser mittlerweile leider "Praxis" abfinden will, bitte. Muß aber nicht jeder akzeptieren, geschweige denn Vollpreis dafür hinlegen. Und ich bin nunmal kein automatisierter Ja- und Amen-Sager. War ich nie, werd ich nie.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 11. November 2018 - 10:15 #

war eben nicht klar, weil du dich weiter oben an der größe zu stoßen scheinst ("Übergroße wie das hier, zu Release, nein."). nur bestehen solche patches auch größenteils aus assets, die in archiven redundant ausgeteilt werden. daher kann man von der größe solcher patches nicht auf die qualitätssicherung schließen. mir schien du würdest dich eben nicht ärgern, wenn so ein day1-patch entsprechend klein wäre.

und das finden die meisten nicht gut. nur hat deine urteilsfindung nichts mit einer aufgeklärten kundensicht zu tun, sondern mit undifferenzierten rants wie sie heute so üblich sind in den sozialen medien. ein automatisierter nein-sager zu sein ist daher auch nichts womit man sich von anderen abhebt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103493 - 11. November 2018 - 18:08 #

Ja, weil die Größe hier suggeriert, daß da immens viel am Argen ist, gegenüber einem Contentupdate/Erweiterung oder Bugfixes (wohlgemerkt NACH Release). Sowas hier bei Release ist aber kein Bugfix mehr. Das sagt mein Satz weiter oben eigentlich auch aus. Day1-Patches sind für mich ein Zeugnis, daß eben nichts mehr "fertig" oder ohne große Fehler auf den Markt kommt. Das sagte ich auch schon. Wenn jemand z.B. eine Retail kauft (jetzt mal unabhängig vom Spiel und Plattform), ist die Software drauf im Grunde wertlos, weil er sich das Spiel eh komplett runterladen muß.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 11. November 2018 - 19:30 #

ein riesiger day1-patch ist zu release natürlich immer ärgerlich, aber das geht dann auch unter wenn man dann mal ein retail-spiel später installiert und das unabhängig davon auf die letzte version gebracht werden muss. wenn dann noch engine-update oder eine archiv-umstrukturierung hinzu kam, muss spätestens dann oft das vollständige spiel erneut geladen werden. ohne backup oder drittquelle ist ein spiel ohne online-support in seinem fertigen zustand verloren.

im wissen um die heutige online-anbindung wird auch noch weiter über die eigentliche deadline geschraubt. früher war die qualitätssicherung auch nicht besser würde ich meinen, man hat dann ein spiel einfach fehlerhaft rausgehauen. bei damaligen konsolen haben die kunden dann pech gehabt, wenn noch schwerwiegende bugs geblieben sind. war ja keine seltenheit, dass es von diversen spielen öfter verschiedene batch-revisionen gab.

die patch-größe, das ist wirklich etwas wo es hier einige es sich zu einfach machen und an sich völlig redundant vollständige archive austauschen. muss eigentlich nicht sein, aber ist halt sehr bequem für die entwickler (oder auch nicht anders möglich seitens der online-platformen?). will nur sagen, dass man anhand der patch-größe deswegen nicht wirklich ableiten kann, wer hier sorgfältiger gearbeitet hat.

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4543 - 12. November 2018 - 22:51 #

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich da nur sagen dass die Möglichkeit zum Patchen dazu führt dass man es mit einkalkuliert. Wenn man nicht patchen kann, wird man immer vorsichtiger Planen, einfach weil die Konsequenzen stärker sind. Wenn man patchen kann, plant man (noch) optimistischer, weil notfalls kann man ja noch nachbessern.

Edit: Zur Klarstellung. Planen sehe ich hier in größerem Maßstab. Also nicht nur was die Entwickler wollen. sondern auch den Einfluss von anderen Parteien wie Manager, Controller usw.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3563 - 11. November 2018 - 10:52 #

"day-one-patches sind eine normale praxis"

Und warum wurden sie normal? Weil der Konsument alles mitmacht. Day 1 Patches, Microtransaktionen, Lootboxen, DRM oder auch verklebte Akkus und dreckige Diesel…

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 11. November 2018 - 11:18 #

auch weil es technisch möglich geworden ist. so gab es in den neunzigern auf konsolen regelmäßig verbuggte spiele. nur wurden die dann eben nicht gepatched. bzw gab es spätere revisionen vom selben spiel, aber dazu musste man es dann auch zum vollpreis neu kaufen. bei PC-spielen hingegen gab es oftmals paches auf den heft-CDs von spiele-magazinen. das spiele also zum und nach release noch buxfixes erhalten, ist keinesfalls eine neue entwicklung. die digitale distribution macht es nur einfacher diese dann auch zu verteilen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20852 - 11. November 2018 - 11:53 #

So ist es, manche tun so, als ob früher fehlerfreie Software der Standard war.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3563 - 11. November 2018 - 12:35 #

Es geht nicht um Patches an sich, sondern das sich nicht mehr die Mühe gemacht wird kleine Softwareflicken zu erstellen, sondern man einfach das ganze Paket online stellt. Soll der Kunde doch sehen, wie er zig GB runterlädt. Dieser ärgert sich im Hochtechnologieland, dass er den Rechner 3 Tage laufen lassen muss und fragt sich, warum er überhaupt einen Datenträger gekauft hat.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 11. November 2018 - 13:37 #

stimmt, das kritisiere ich auch. es kann nicht sein, dass man jedes mal für minimale veränderungen komplette archive ersetzt. strukturell ist das vlt komplizierter delta-patches anzubieten, aber das entlastet ja nicht nur kunden sondern auch die server. da machen es sich die entwickler leider oft zu einfach.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35454 - 11. November 2018 - 12:44 #

Ich persönlich habe auch nichts gegen Day-1-Patches und begrüsse im Gegenteil auch regelmässige Patches. Das ist heutzutage nun mal ein notwendiges Übel um das man nicht drumherum kommt.

Das einzige was mich stört sind die Patch-Größen, aber das liesse sich technisch in den Griff bekommen, wenn man denn möchte.

Und die Leute, die sagen "ach früher ging es doch auch ohne und heute sind alle Entwickler so schlampig!" haben entweder eine etwas lückenhafte Erinnerung oder keine Ahnung, wovon sie eigentlich reden. ;-)

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4543 - 11. November 2018 - 17:55 #

Es gab schon Zeiten wo die Spiele auch ohne Patch funktioniert haben. Wenn ich meine umfangreiche GC, PS1, PS2, SNES, NES, ... Spielesammlung anschaue, sind da viele gute Spiele dabei die niemals einen einzigen Patch gesehen habe.Klar gab es da viele schrottige Spiele, aber bei denen hätte oft auch kein Patch mehr geholfen. Nintendo hat das ja bis zur WiiU durchgehalten, also geht es schon wenn man will.

Ich denke schon dass mit dem Aufkommen von Festplatten und Internet das Patchen in Kauf genommen wird. Wenn zwischen CD Pressung und VÖ grade mal 1-2 Monate vergehen, hätte man auch einfach diese Zeit abwarten können. Früher musste man das halt, oder das Spiel wurde dann in Tests abgewatscht. Heute ist das anders, da geht man ja schon davon aus dass ein Update die Fehler fixt.

Das mit den riesigen DayOne Patches ist eine rein geschäftliche Entscheidung dass man es eben doch schon rausbringt und dann nachkorrigiert.

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4543 - 10. November 2018 - 16:17 #

Wenn das Spiel bei Pressung der CD fertig ist, können die Entwickler gerne Däumchen drehen ;)

Ich verstehe ja wenn man nach Release noch nachpatchen muss, immerhin kann man bei PC SW einfach nicht mehr alle Fälle abtesten. Aber bei einem Day One Patch wurde einfach zu früh veröffentlicht.

Ich verstehe aber nicht was man an einem DayOne Patch als Vorteil sehen soll. Den größten Vorteil habe ich wenn das Spiel erst fertig in den Laden kommt und ich dann für mein Geld Fehlerfrei und ohne extra Downloads spielen kann.

Ich hab noch ein kaputtes Auto zu verkaufen, ich versprech auch dass ich nachdem ich den Neupreis dafür bekommen habe keien Däumchen drehe. Und ihr könnt ja dann solange in eine Stadt ziehen die öffentliche Verkehrsmittel hat. Deal?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35454 - 10. November 2018 - 13:37 #

Sind halt schnell und einfach gesammelte Clicks.

Dukuu 13 Koop-Gamer - P - 1539 - 10. November 2018 - 11:37 #

Das ist kein Patch, sondern eine komplette Neuinstallation. Patches sind ein Delta vom Update zum Original und von daher naturgemäß kleiner. Die nennen das nur "Patch".

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 11:50 #

Es ist schon ein Patch aber die Engine ist halt schon sooooo Abach-Uralt, dass man nicht einfach einzelne Dateien austauschen kann sondern nur komplette Archive. Die Patch Größe liegt also auch immer an der Engine und verwendeten Technik. Bethesda ist Technisch immer noch auf Last-Gen hängengeblieben, sehr schade. Fest steht: Mit Starfield können die sich das nicht erlauben.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1583 - 10. November 2018 - 12:07 #

Also die Asbach-uralten Spiele, die ich früher gespielt hatte, konnten das schon. Es ist aber viel einfacher komplette Pakete zu ersetzen als das echte Delta in die gepackten Dateien reinzukopieren. Die machen das aus zwei Gründen:
1. Für ne Delta-Installation braucht man viel mehr Speicher, weil das ja normalerweise zwischengespeichert werden muss. Sprich, der Otto-Normal Bürger würde sauer werden, wenn die Installation des Patches ewig dauert und dann wegen irgendeinem komischen Fehler abbricht (zu wenig Speicher) und dann den Hersteller verflucht. Wenn der Download aber wegen Festplatte voll abbricht, beschwert sich Otto-Normal weniger.
2. Entwickler sind faul geworden und haben keine Begrenzungen mehr.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3922 - 10. November 2018 - 15:38 #

"[..] aber die Engine ist halt schon sooooo Abach-Uralt, dass man nicht einfach einzelne Dateien austauschen kann sondern nur komplette Archive."

--

Was ein kompletter Haufen Nonsense.

Wenn man nicht weiß was rsync (oder besser zsync) is', kann man DENNOCH ganz einfach Inhalt in Archiven patchen. Dazu entpackt man es nach %TEMP%, tauscht die 1,3 KB große Shader-Datei aus, und packt alles wieder als Archiv_2.0.pak zusammen. Fertig.

Dafür reichen 1,3 KB (payload) + Archivname, Dateiname und Pfad + eine Prüfsumme und vielleicht etwas Padding.
Lass dafür mal 5 KB Download zusammenkommen (wenn man schlecht programmiert).
Ob das Archiv_1.0.pak 5 oder 50 GB groß ist, spielt keine Rolle.

Mit der Game-Engine hat das ÜBERHAUPT NICHTS zu tun.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11667 - 10. November 2018 - 11:55 #

Langsam wirkt das mit der Größe echt lächerlich...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 125526 - 10. November 2018 - 11:58 #

Das fällt schon fast unter die Kategorie "Kurios".

Hyperlord 16 Übertalent - P - 5524 - 10. November 2018 - 12:42 #

Ich freu mich darauf, wie dieses Spiel verissen werden wird... :-)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 2067 - 10. November 2018 - 13:07 #

Warum denkst du dass es verrissen wird?

Pro4you 19 Megatalent - 14397 - 10. November 2018 - 14:30 #

Wird es doch seit der Beta schon genug

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 14:49 #

Von YouTubern... lol

Pro4you 19 Megatalent - 14397 - 10. November 2018 - 15:02 #

Dafür das du dich so abfällig über Youtuber äußerst scheinst du gerade da ziemlich informiert zu sein. Ich rede aber generell von Online Medien, darunter auch Homepages

Golmo 17 Shapeshifter - 6384 - 10. November 2018 - 16:02 #

Homepages? Das hab ich zuletzt auf den Boris Becker AOL CDs gelesen. :)

Welche Online Medien mit "Homepages" (lol) zerreisen das Spiel den?

Pro4you 19 Megatalent - 14397 - 10. November 2018 - 16:10 #

Um es mal in deinen Worten zu versuchen: Lolololol

joker0222 28 Endgamer - P - 108064 - 10. November 2018 - 15:38 #

Ich habe die Beta gespielt und wart angenehm überrascht davon. Interessantere Story und Spielwelt als Fallout 4.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27066 - 10. November 2018 - 15:56 #

The gift that keeps on giving. ;-)

Man kann einfach nicht wegschauen. Sie hätten mal lieber ein Coop-Fallout gemacht statt dieses MMO Light.

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1743 - 10. November 2018 - 18:13 #

Ich stimme joker0222 da schon zu..und das obwohl ich wirklich kein Fan von Online MMOs bin und schon gar nicht von welchen, die mir zwingend ein PvP aufsetzen wollen.

Und ja, in der Beta lief noch längst nicht alles rund. Ich habe es auf der Xbox One gespielt, bis einige leichte Serverabrüche und der teils stark nachladenen Gebäude und Flächen aber technisch nicht viel zu kritisieren.

Gut finde ich, dass man an den Stärken von Fallout 3 und 4 festgehalten hat. Es macht einfach wieder ungemein Spaß einfach nur die Welt zu bereisen..und bis auf ein etwas anderes Skill System und das V.A.T.S. in Echtzeit spielt sich das schon sehr ähnlich wie Teil 4. Sicherlich ist auch die Grafik nicht sehr verfeinert worden, geht für mich aber in Ordnung.

Sorgen macht mir eher noch der Basenbau; das eigene Camp kann man momentan nicht wirklich etwas größer gestalten, gibt das spieleigene Bugdet nicht her; und auch die Lagerkiste mit 400 Units ist momentan eher ein schlechter Witz. Und halt das PvP Prinzip bzw. das man sich nicht dagegen schützen kann; zwar hatte ich bisher keine Spieleverderber in meinen Ausflügen nach West-Virgina, dennoch hoffe ich das bald entweder eigene Server kommen oder halt - wie auch bei Elder Scrolls Online - das so geregelt wird das man PvP auch ablehnen kann.

Alles in allem hatte ich aber wirklich Spaß und freue mich trotz der Kritikpunkte am Mittwoch wieder loszulegen. Ob es hinsichltich Langzeitmotivation an die Einzelspielervorgänger rankommt, kommt wohl darauf an wie sehr Bethesda das Spiel weiter unterstützt. NPCs beispielsweise fehlen schon sehr, da können auch die durchaus interessanten Audiologs nichts gleichwertiges bieten.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 6101 - 10. November 2018 - 20:38 #

Ich finde es mittlerweile absolut lächerlich wie schlammpig heutzutage programmiert wird. Sorry aber wenn ich ne PS4 mit ner 500GB Platte hab ist dann schonmal ein fünftel des Gesamtspeichers belegt! Und da sind noch keine kommenden Updates, Patches und Dlcs mit drinn.
Ich erwarte ja keine Speicheroptimierung wie vor 20 Jahren aber mittlerweile wirds echt grotesk.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 11. November 2018 - 9:30 #

die alternative sind entsprechend unscharfe texturen. mit schlampiger programmierung hat das nichts zu tun. ist nur eine frage wieviel speicherplatz man bereit ist für die assets zu verfügung zu stellen.

Lexx 15 Kenner - 3660 - 10. November 2018 - 22:06 #

Wozu überhaupt noch die Disc kaufen, wenn man eh das ganze Spiel danach ausm Internet läd.

Ganon 24 Trolljäger - P - 46806 - 12. November 2018 - 12:05 #

Ich glaube tatsächlich, dass der Fokus heir auf der digitalen Distribution liegt. Ist schließlich ein Online-Service-Game. Wer auf Retail besteht, muss eben damit leben, dass der Abgabetermin des Goldmasters noch lange nicht das Entwicklungsende ist, sondern bis zum Release, und sicher auch lange darüber hinaus, dran gearbeitet wird. So kommen eben riesige Day-One-Patches zustande.

Finde ich in diesem Fall kein schlechte Verhalten des Herstellers, es zeigt nur, dass solche Spiele eigentlich nie "fertig" sind, es wird immer irgendwas dran gemacht.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9843 - 10. November 2018 - 22:16 #

Haben die damit aus einer Alpha Version nun eine Beta gemacht?:-) Hätten es ja mal mit Early Access versuchen können ;D

zfpru 16 Übertalent - P - 5487 - 11. November 2018 - 9:33 #

Da stimmt aber dann was rechnerisch nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit