Prima Games: Guide-Publisher schließt nach 28 Jahren seine Pforten

Bild von Denis Michel
Denis Michel 215419 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

10. November 2018 - 9:35 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Prima Games stellt nach 28 Jahren seinen Betrieb ein. Wie die Dorling-Kindersley-Abteilung des Mutterverlags Penguin Random House jüngst bekannt gab, habe man die „äußerst schwierige Entscheidung“ getroffen, den in den USA beheimateten Publisher von Lösungsbüchern im Frühling des kommenden Jahres zu schließen. Quellen, die von der Entscheidung direkt betroffen sind, haben die Nachricht gegenüber EGM Now ebenfalls bestätigt.

Demnach sind alle drei Prima-Games-Standorte, in Roseville, Indianapolis und New York, betroffen. Roseville soll schon Mitte diesen Monats geschlossen werden, während in Indianapolis eine Auswahl an Angestellten noch bis März 2019 Material veröffentlichen wird. Wann genau das Office in New York seine Arbeit einstellen wird, ist noch nicht bekannt.

Prima Games wurde im Jahre 1990 gegründet und hat bis heute Millionen von Lösungsbüchern und Spielberatern verkauft, darunter auch einige Bestseller, wie das offizielle Lösungsbuch zu Myst, einen Game-Secrets-Berater zu Secret of Mana, einen Strategy-Guide zu Prince of Persia und ein spezielles Buch zu Sonic the Hedgehog, das in Zusammenarbeit mit Sony entstand.

SimSinn 15 Kenner - P - 2890 - 10. November 2018 - 9:59 #

Ich glaube, das müsste eher "...Millionen von Lösungsbüchern und Spielberatern verkauft..." heißen.

Zum Thema: ich habe tatsächlich nur ein Lösungsbuch bzw. Guide in meinem Leben gekauft - und das skurilerweise für ein Onlinespiel (DAoC). Da war der Inhalt garantiert schon zum Zeitpunkt des Druckens veraltet...

Denis Michel Freier Redakteur - 215419 - 10. November 2018 - 12:21 #

Ich glaube, das müsste eher "...Millionen von Lösungsbüchern und Spielberatern verkauft..."
So ist es. Danke für den Hinweis, ist korrigiert :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 49479 - 10. November 2018 - 10:17 #

Sehr schade, habe die Hardcover Editionen zu meinen liebsten Spielen gerne gesammelt.

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4545 - 10. November 2018 - 11:32 #

Das mache ich auch so, wobei ich in die wenigsten jemals reinschaue :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 49479 - 10. November 2018 - 13:39 #

Ja,mache ich auch nur für die Extras. :-)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65097 - 10. November 2018 - 10:20 #

Die haben schöne Bücher gemacht, auch wenn ich sie selbst nur selten gekauft habe. Jedenfalls keine schöne Nachricht.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44068 - 10. November 2018 - 10:31 #

Schade. Die Dinger waren immer sehr schön gemacht.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 7323 - 10. November 2018 - 10:44 #

Die haben aber auch extrem nachgelassen, das offizielle Lösungsbuch zur CE von Dark Souls 3 war legendär schlecht. Texte hörten mittendrin einfach auf, teilweise sind sie schlecht übersetzt usw.

Ich denke, da fließt aufgrund von Online-Lösungen einfach nicht mehr genug Geld, um Standards halten zu können.

Master_Sandro 11 Forenversteher - 630 - 10. November 2018 - 11:27 #

Die Konkurrenz in Form von Piggyback und Brady Games liefert nun mal auch super Qualität ab und schnappt sich die großen Marken. Trotzdem schade drum!

Grumpy 17 Shapeshifter - 6136 - 10. November 2018 - 23:46 #

bradygames gehört seit ein paar jahren zur gleichen firma, die wirds also auch nicht mehr geben (technisch gesehen eh schon seit 2015 nur noch unter dem namen prima games)

Master_Sandro 11 Forenversteher - 630 - 11. November 2018 - 7:28 #

wow dann schockt mich das doch mehr als ich dachte!
Also nur noch Piggyback, die gibt es auch schon seit Jahren, für hochwertige Bücher übrig...

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11683 - 10. November 2018 - 12:09 #

Ich bin wahrscheinlich schuld, weil ich keines ihrer Bücher besitze, aber sich 28 Jahre in der Branche zu halten ist eine Leistung, der man Respekt zollen muss.

Hyperlord 16 Übertalent - P - 5524 - 10. November 2018 - 12:45 #

Schade, hat die Zielgruppe wohl zergoogled

Noodles 24 Trolljäger - P - 47684 - 10. November 2018 - 12:56 #

Ich hab mir noch nie ein Lösungsbuch gekauft, hatte nie den Bedarf danach.

Ganon 24 Trolljäger - P - 46820 - 10. November 2018 - 13:30 #

"und ein spezielles Buch zu Sonic the Hedgehog, das in Zusammenarbeit mit Sony entstand."

Wirklich Sony oder nicht eher Sega?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126344 - 10. November 2018 - 13:57 #

In dem großen Stil sind solche (mittlerweile) Spartenprodukte kaum noch finanziell aufrechtzuerhalten. Im Kleinen geht das noch oder als Crowdfunding. Spezialisierung ist das Zauberwort.

Pro4you 19 Megatalent - 14397 - 10. November 2018 - 15:04 #

In Zeiten von Online Portalen wie Youtube und Seiten die sich darauf spezialisieren, sowieso überholt

thhko 13 Koop-Gamer - 1261 - 10. November 2018 - 16:00 #

Lösungen im Internet, ja, das dürfte den Markt für Lösungsbücher recht überschaubar halten. Bzgl. youtube: Wenn ich mal irgendwo hänge, habe ich mittlerweile fast schon Probleme, eine reine Text-Lösung zu finden... und mich durch diverse Videos zu zappen, bis ich die richtige Stelle finde, ist leider nicht sehr effizient :(

Pro4you 19 Megatalent - 14397 - 10. November 2018 - 16:16 #

Aber es spart Geld und in der Regel benötigt man auch nicht unbedingt ein Lösungsbuch um ein Spiel durch zu spielen. Klar paar Gungeons, generelle Tipps oder Geheimnisse auf die man sonst nicht kommt, um Dinge freizuschalten, ist zwar ganz nett, aber bis der Fall eintritt das ich so ein Lösungsbuch brauche, habe ich dann 5 andere im Schrank die ich nie anfassen würde, da ich sie nicht brauche

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 4332 - 11. November 2018 - 5:02 #

Ich bewundere die Liebe, mit der viele ASCII-Walkthroughs erstellt werden, aber ich finde nicht, dass sie besser funktionieren als YT-Videos. Durch die Häppchenstruktur bei YT kann man das richtige Video ziemlich schnell identifizieren und bei ungeschnittenen LPs lerne ich mehr, als bei einem Walkthrough, dass meinen Frustkampf womöglich mit einem "genau wie vorher ..." abtut, ich aber mit der Vorgehensweise von vorher nicht weiterkomme. Bei YT sehe ich die Wahrheit, ohne den Filter des Schreibers.
Natürlich führt YT auch nicht immer zum Ziel. Vielleicht hat der Spieler 10 Stunden vorher eine legendäre Ausrüstung gefunden, die man aber im Video nicht sieht, oder er drückt am Gamepad irgendwelche wichtigen Kampfkombos, die mir entgangen sind.
Auf die Textform greife ich nur noch selten zurück, meist eher in Form von Forumsbeiträgen wie "Wie um Himmels Willen fährt man in RDR2 mit einer Kutsche rückwärts".

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65097 - 11. November 2018 - 21:00 #

Youtube-Videos als Lösung find ich auch blöd, mag eher Texte, um die nötige Stelle schnell zu finden. Gedruckte Bücher sind für mich auch selten eine Alternative, höchstens bei großen Spielen wie Zelda BotW oder RDR2

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44068 - 12. November 2018 - 0:25 #

Mich ärgert bis heute, dass ich damals (TM) das offizielle Lösungsbuch von Age of Empires 2 weggegeben habe. Nicht wegen der Lösung. Darin waren zu den Kampagnen noch Entwicklereinblicke über die Geschichte und eben die Entwicklung. Schade drum.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65097 - 12. November 2018 - 6:29 #

JA, manchmal gibt man Dinge weg und ärgert sich hinterher.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49479 - 12. November 2018 - 7:31 #

Ach das ist echt schade. Diese Extras sind das, was mich immer am meisten an den Büchern interessiert und die alten Prima Guides sind sogar tatsächlich was wert.

AntiTrust 17 Shapeshifter - P - 6286 - 10. November 2018 - 17:44 #

Eine bedauerliche Angelegenheit, zumindest in meinen Augen. Ich hab hier selbst noch ein paar von den Prima Games Guides im Regal stehen. Konkret die deutschen Ausgaben von "The Witcher III" und "Mafia III", sowie die englische Fassung vom "L.A. Noire" Lösungsbuch.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 4332 - 11. November 2018 - 5:21 #

Mein einziges Lösungsbuch ist vermutlich älter als die Firma Prima Games selber: Der Data Becker Führer "Adventures und Rollenspiele" mit einer Sammlung an Lösungen für damals populäre Spiele - ich vermute primär die Textadventure von Infocom.

zfpru 16 Übertalent - P - 5489 - 11. November 2018 - 9:43 #

Ein Opfer der GG Online Guides.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 375303 - 11. November 2018 - 11:53 #

War jetzt auch kein großer Lösungsbuchkäufer, schade finde ich es für ein so altes Unternehmen im Gamesektor trotzdem. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)