Bundeshaushalt 2019: 50 Mio. Euro Spieleförderung in Deutschland

Bild von Denis Michel
Denis Michel 215237 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

9. November 2018 - 9:48 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Das Reichstagsgebäude (Foto: Jürgen Matern, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0)

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat 50 Millionen Euro für den Bundeshaushalt 2019 zur Einführung und Förderung eines Games-Fonds genehmigt. Damit wird ein Vorhaben der Bundesregierung aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt und Spieleentwicklung erstmals auf Bundesebene gefördert. Seitens Rüdiger Kruse, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter im Haushaltsausschuss der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion, heißt es in einem offiziellen Statement zu dem Entschluss:

Gaming und Politik haben in der Vergangenheit leider ein wenig gefremdelt. Inzwischen ist aber doch wohl jedem klar, dass diese Branche einen Motor für die Kreativindustrie – wirtschaftlich wie künstlerisch – darstellt. Ich habe gern dafür gesorgt, dass der ‚Deutsche Games-Fonds‘ seinen Weg in den Bundeshaushalt 2019 findet und den Entwicklerstandort Deutschland stärkt.

Felix Falk, der Geschäftsführer von game (dem Verband der deutschen Games-Branche), bezeichnet die Entscheidung als einen historischen Schritt für den Games-Standort Deutschland. „Jetzt fehlen nur noch wenige Schritte bis zur Ziellinie“, so Falk:

Aktuell sind die Rahmenbedingungen für die Spieleentwicklung in Deutschland international kaum konkurrenzfähig. Jetzt muss es darum gehen, das konkrete Förderprogramm schnellstmöglich zu entwickeln und von der EU notifizieren zu lassen. Nur wenn der Games-Fonds kommt, haben wir die Chance, zu den internationalen Hotspots der Spiele-Entwicklung aufzuschließen.

Laut game seien die Rahmenbedingungen in Deutschland im internationalen Vergleich wenig konkurrenzfähig. In Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Kanada, wo dieser Bereich schon seit Jahren unterstützt wird, fallen die Produktionskosten bis zu 30 Prozent geringer aus. Diese starken Wettbewerbsnachteile haben zu einem über Jahre sinkenden Marktanteil von Spieleentwicklungen aus Deutschland geführt. Bisher hätten Spieleentwickler in Deutschland von 100 Euro, die hierzulande für Spiele ausgegeben wurden, weniger als sechs Euro erhalten.

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 9. November 2018 - 10:16 #

Es ist ein guter Anfang. Ich bin gespannt wie die Entwicklung in den nächsten Jahren verläuft und ob die Gamingindustrie in 50 Jahren vieleicht mal ähnlich "mächtig" ist oder es sogar einen Gaming-Ministerium gibt :-)

CH64 14 Komm-Experte - 1801 - 9. November 2018 - 16:05 #

Warum sollte es da eine eigenes Ministerium geben? Was gibt es da aus Staatsperspektive zu regel?

CptnKewl 21 Motivator - - 25079 - 9. November 2018 - 23:22 #

warum gibts denn quasi einen Verkehrsminister mit Kraftfahrtbundesamt als angeschlossene Behörde?

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9751 - 9. November 2018 - 10:28 #

Ich stehe solchen Förderungen eher skeptisch gegenüber. Eine Firma sollte schon in der Lage sein aus eigener Kraft Gewinne zu erzielen.
Und wenn die Ausgangslage hier einfach nicht passt, dann sollte man die Finger davon lassen.
An der Ostsee wächst auch kein Kaffee, ganz egal wie viel man das fördert.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65035 - 9. November 2018 - 10:32 #

Da solche Förderungen in anderen Ländern aber gang und gebe sind, ist das durchaus ein Mittel.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 375119 - 9. November 2018 - 10:50 #

Kann ich nur zustimmen. Hätte man in Deutschland, als milliardenschwerer Absatzmarkt für PC- und Videospiele, schon viel früher angehen sollen. ;)

CH64 14 Komm-Experte - 1801 - 9. November 2018 - 16:08 #

Was ist das für ein scheiß Argument. Entweder die Förderung ist sinnvoll oder nicht. Nur weil die anderen das machen, ist es nicht gleich eine gute Idee.
Was soll das Überhaupt bringen? Brauchen wir eine eigene Industrie in dem Bereich? Welche vorteile Bringt uns das?

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 375119 - 9. November 2018 - 16:27 #

Neue Arbeitsplätze, mehr Steuer-Einnahmen (bei entsprechendem Erfolg) und eine breitere Akzeptanz für das Medium in der Gesellschaft könnten Faktoren sein.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9751 - 10. November 2018 - 9:20 #

Neue Arbeitsplätze sind sicher ein gutes Argument, allerdings nur wenn es sie auch noch nach dem auslaufen der Förderung gibt.
Ich denke nicht das wir zwingend auf jedem Gebiet mitmischen müssen.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65035 - 9. November 2018 - 17:30 #

Bei scheiß war ich raus.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 375119 - 9. November 2018 - 17:53 #

Die zwei Zeilen Antwort taten mir nicht weh, aber ich war auch nicht direkt der Empfänger des Kommentars. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20852 - 9. November 2018 - 18:04 #

Funkdisziplin! Sonst Beule!

furzklemmer 15 Kenner - 3418 - 9. November 2018 - 11:07 #

Grundsätzlich stehe ich (langfristigen) Subventionen ähnlich skeptisch gegenüber wie du. Um gezielt Impulse zu setzen und sofern es Zukunftsbranchen betrifft, bin ich da aber nicht so streng. Und mal ehrlich: Was sind schon 50 Mio? Ein Werbespot für GTA?

thatgui 11 Forenversteher - 801 - 9. November 2018 - 11:13 #

hmm, vielleicht kann man es aus dem Blickwinkel der Kulturförderung betrachten ?

Elefantenjongleur 08 Versteher - - 194 - 9. November 2018 - 12:35 #

Wenn man sich Selbstständig macht und z. B. eine Spielefirma gründet, braucht man immer Startkapital in Form eines Kredits. Und ein Zuschuss hilft, den Kredit klein zu halten und die Anfangshürde zu überwinden.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9751 - 10. November 2018 - 9:24 #

Gegen einen Startkredit ist ja auch nichts einzuwenden.
Eine Förderung hat für mich hier aber einen faden Beigeschmack. Klingt ein bisschen nach „wir wollen unser Hobby zum Beruf machen, wissen aber das wir im internationalen Wettbewerb ohne geschenktes Geld keine Chance haben“.
Wenn Fördernanken, die meistens eine sehr gute Marktanalyse durchführen, keinen Kredit vergeben ist es meistens nicht sehr erfolgversprechend.
Hier würde ich sagen, der Zug ist für Deutschland abgefahren.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65035 - 10. November 2018 - 10:23 #

Warum hat man den oft im internationalen Wettbewerb in Deutschland in Sachen Games kein Chance? Weil es jede Menge Länder gibt, die Spielehersteller massiv fördern.

Ganon 24 Trolljäger - P - 46806 - 10. November 2018 - 10:30 #

Eben. Warum sitzen so viele große Entwickler in Montreal? Nicht wegen der schönen Gegend.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9751 - 10. November 2018 - 11:15 #

Mit will sich halt nicht so ganz erschließen, warum wir auf einen Zug aufspringen sollen, der sich bereits in voller Fahrt befindet.
Hier gibt es doch kaum Infrastruktur geschweige denn ausreichend Know How in diesem Bereich.
Warum in etwas investieren in dem wir bereits den Anschluss verpasst haben? Dann doch lieber das Geld für frische Ideen nehmen.
Ist ja auch nicht so, als wenn es uns mit den bisherigen Entwicklern schlecht gehen würde.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12948 - 10. November 2018 - 15:23 #

know-how gibt es schon, das wandert nur dann in andere länder ab mangels entsprechender strukturen. gibt etliche deutsche spielentwickler die im ausland arbeiten. das ist auch ein argument für förderung, um der kompetenz die man hat auch möglichkeiten hier anzubieten.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3563 - 10. November 2018 - 10:20 #

Sollen sie Kredite für Spieleentwickler schnüren, ähnlich wie die KFW. Das wäre völlig in Ordnung. Aber von Subventionen für (pädagogisch wertvolle?) Spiele halte ich auch nichts. Zumal 50 Millionen ein Witz sind.

Nach der Entscheidung dieser Woche, dass der Anteil von EU-Produktionen bei Streaminganbietern (Netflix) min. 30% betragen muss, bin ich nochmal ein deutlich größerer Gegner von Subventionen geworden. Wird eh witzig, wenn drei weitere auf diesen Zug aufspringen…

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2522 - 9. November 2018 - 11:07 #

50 Millionen Euro zur "Einführung und Förderung eines Games-Fonts". Verdammt, ist das ein teurer Font! Da nehme ich doch lieber weiter Arial oder Sans Serif... ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 375119 - 9. November 2018 - 11:26 #

Grins, die News ist berichtigt. ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 46806 - 9. November 2018 - 11:44 #

Ein guter Anfang. Hoffentlich ohne blöde Einschränkungen á la das Spiel muss pädagogisch wertvoll sein oder so. Bei Filmen wird auch jeder Mist gefördert.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65035 - 9. November 2018 - 11:53 #

Ich denke schon, dass sich das ganze auch an der Filmförderung orientieren wird. Und ich kann mir auch vorstellen, dass das Geld nicht immer "verloren" ist, sondern durchaus auch in einigen Fällen wieder zurückgezahlt werden kann.

Elefantenjongleur 08 Versteher - - 194 - 9. November 2018 - 12:36 #

50 Mio sind viel zu wenig.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65035 - 9. November 2018 - 14:01 #

Aber ein vielfaches von dem, was bisher gemachten wurde

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 375119 - 9. November 2018 - 15:39 #

Das ist mit der Zeit auch bestimmt ausbaufähig. ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 125526 - 9. November 2018 - 20:21 #

Dann nehme ich sie. Mir würde es reichen. ;)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7550 - 9. November 2018 - 13:21 #

Ich sehe da jetzt nicht wirklich mehr Förderungsbedarf als in anderen Wirtschaftszweigen. Eher weniger.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65035 - 9. November 2018 - 14:01 #

Viel wenuger als bisher ging ja kaum

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30696 - 9. November 2018 - 15:52 #

Schaden kann es nicht. Schön, dass Herr Kruse Gaming nicht nur als Wirtschaft begreift.

Inso 16 Übertalent - P - 4952 - 10. November 2018 - 0:36 #

Wenn man überlegt das allei parteinahe Stiftungen das zehnfache eingestrichen haben.. -.-

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11667 - 10. November 2018 - 9:01 #

Das Ganze steht und fällt damit, was ein Spiel liefern muss, damit es förderfähig ist. Schlimmstenfalls wird ein Teil der Spieleindustrie auf ewig nur Schrott produzieren, der sich auf dem Markt auch nicht behaupten kann, aber immerhin Kohle aus Berlin bekommt...

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8903 - 10. November 2018 - 10:53 #

Wenn ich größtenteils das Ergebnis von Filmförderung sehe, dann graut es mir eher vor einer Spieleförderung.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126322 - 10. November 2018 - 13:27 #

Naja, so langsam. Nächster Schritt: Summe mal zehn, Ortung der großen und kleinen Entwickler, faire Verteilung der Fördersummen und Einbindung von Entwicklerstudios in die Kultur-Kooperations-Programme, so wie Kunstgalerien, Filme, Buchverlage, Funk und Fernsehen. Dann wirds auch was.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7134 - 10. November 2018 - 14:55 #

Apropos. Überraschenderweise bin ich jetzt auf die Spieletestseite der Bundeszentrale für politische Blildung gestoßen. Kennt Ihr spielbar.de schon? Mit hochoffiziellen pädagogischen Empfehlungen. Muss jetzt noch mal darüber nachdenken ob ich meiner 16 jährigen Tochter AC:OY wieder aus der Hand reißen muss ;)

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11667 - 11. November 2018 - 9:47 #

Danke für den Tipp. Hab da gerade war quer gelesen und es ist herrlich. :)

Ein 15-jähriger empfiehlt FF XV ab 14 Jahren. :P
Und definitiv musst du deiner Tochter AC:OY wegnehmen oder begleitet mit ihr zusammen spielen. ;)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7134 - 11. November 2018 - 11:34 #

Das Dumme ist ja, dass ich das Spiel kaum mal alleine spielen kann, ohne dass sie begleitend dabei sitzt und so kluge Kommentare über meine Spielkompetenz fallen lässt :)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3563 - 11. November 2018 - 10:59 #

Ich kenne nur

http://www.spielbar-trier.de/

;)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7134 - 11. November 2018 - 11:35 #

Da bist du wahrscheinlich auch sehr viel besser aufgehoben ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Maverick
News-Vorschlag: