Dark Souls: Entwickler erklärt die lange Portierungszeit für Switch

PC Switch XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 214366 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

5. November 2018 - 10:16 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dark Souls - Remastered ab 39,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Dark Souls - Remastered ab 23,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der Release der Switch-Version von Dark Souls - Remastered (Testnote: 8.5) hat bekanntlich rund fünf Monate länger benötigt, als die Umsetzung für andere Plattformen. Während die Neuauflage für PC, Xbox One und die PS4 vom polnischen Studio QLOC geliefert wurde, war für den Nintendo-Port das Team von Virtuos verantwortlich. In einem Interview mit VGR erklärte Virtuos-Executive-Producer Lukas Codr nun, weshalb dieser so lange benötigte. Wie er verriet, mussten während der Entwicklung ein paar Hürden bewältigt werden, die viel Zeit kosteten.

Insgesamt habe der Port laut Codr rund ein Jahr gebraucht. Es dauerte diverse Monate, bevor man überhaupt eine erste spielbare Version hatte. „Wir mussten erst sicherstellen, dass sowohl der Code als auch die restlichen Daten mit dem 64-Bit-Format kompatibel waren“, erklärte der Entwickler. Viel Zeit sei auch für die Performance-Optimierung und das Polishing draufgegangen und da das Spiel sowohl digital als auch im Handel erscheinen sollte, vergingen zwischen der Einreichung und der Veröffentlichung nochmal zwischen sechs und acht Wochen. Die Entwickler waren auch etwas besorgt, wie sich das Spiel im Handheld-Modus anfühlen werde, da Dark Souls von einer präzisen Steuerung lebt. Virtuous-Game-Producer Tang Mengjia sagte dazu:

Da wir wussten, wie wichtig eine präzise Steuerung im Original war (wo eine nicht perfekte Bewegung leicht tödlich enden könnte), wollten wir unbedingt die erste spielbare Version im Handheld-Modus ausprobieren. Zu dem Zeitpunkt waren wir uns noch nicht sicher, ob das Spiel auf diese Weise spielbar sein würde, aber unsere QA-Tester und Designer haben direkt begonnen, Monster mit ziemlich raffinierten Moves zu erledigen. Da wussten wir, dass wir auf der sicheren Seite waren.

Laut Mengjia ist ein Port auf eine neue Plattform immer mit gewissen Hürden verbunden. Jetzt, wo das Team seine Erfahrungen mit der Switch-Hardware sammeln konnte, sei man sich aber sicher, dass man auch weitere Ports bewältigen könnte. Abgesehen von der zeitfressenden Geschichte mit dem 64-Bit-Support sei man kaum auf Probleme gestoßen. „Vielleicht sollten wir nächstes Mal sicherstellen, dass unsere Leute mehr Zeit damit verbringen, an dem Spiel zu arbeiten, als es zu spielen“, so der Entwickler scherzhaft. „Sobald wir eine erste lauffähige Version hatten, waren viele Leute im Studio sehr aufgeregt und wollten es unbedingt sofort ausprobieren. Nintendo hat definitiv einen gewissen Coolness-Faktor für die Hardcore-Gamer.“

Golmo 17 Shapeshifter - 6359 - 5. November 2018 - 10:51 #

Dark Souls für iPad confirmed.
Das Ding soll (laut Apple) ja mit einer Xbox One S mithalten können - da steckt es die Switch locker in die Tasche.

Wird also höchste Zeit für die Nintendo Switch U !

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7533 - 5. November 2018 - 13:05 #

Ja, das ist genauso eine Bedrohung für die Switch wie seinerzeit das NVidia Shield :)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7000 - 7. November 2018 - 6:21 #

Vergessen wir nicht Boris Schneider-Johne der uns die Augen öffnete, indem er die Switch mit einem üblichen Android Tablet mit Bluetooth Controller gleichsetzte.

Pro4you 19 Megatalent - 14384 - 5. November 2018 - 13:06 #

Wieso können Sie das bessere Audio nicht als Patch nachliefern. Skyrim lässt auch andere Sprachpacks als Download Online

yagee 11 Forenversteher - P - 797 - 5. November 2018 - 13:40 #

Gerade die Steuerung im Handheldmodus finde ich etwas unschön, wenn man in Langerscher Tradition mit Pfeil und Bogen schießen möchte. Die Deadzone bei den Joycons scheint ziemlich groß zu sein, so dass man nicht wirklich präzise damit arbeiten kann. Der Pro-Controller ist das SEHR viel besser. Trotzdem finde ich es toll, unterwegs Dark Souls zu zocken.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 126278 - 5. November 2018 - 20:00 #

Wollte wirklich jemand wissen, warum das so lange gedauert hat? Egal! Köstlich: Der Coder heisst echt Codr? hehe^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit