Hitman 2: Sean Bean stirbt nun auch in der Stealth-Actionreihe

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 385000 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommen

17. Oktober 2018 - 16:55 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
Hitman 2 ab 41,50 € bei Amazon.de kaufen.

Was haben Alec Trevelyan, Boromir und Eddard Stark gemeinsam? Fast wie beim Überraschungsei sind es gleich drei Dinge: Es handelt sich in allen Fällen um fiktive Figuren aus Film- oder TV-Produktionen wie dem Bond-Streifen Goldeneye oder der HBO-Reihe Game of Thrones. Alle genannten Figuren werden zudem vom britischen Schauspieler Sean Bean verkörpert und vor allem; sie alle kommen (mal mehr, mal weniger) grausam ums Leben. Frei nach dem Motto, dass man Traditionen pflegen muss, überträgt Sean Bean sein vielleicht größtes Talent der Bildschirmtode nun auch in den Bereich der Computer- und Videospiele. Wie Entwickler IO Interactive und Distributor Warner Bros. heute bekannt geben, wird Sean Bean nämlich auch im Stealth-Actionspiel Hitman 2 (Preview) das Zeitliche segnen.

Konkret wird Sean Bean in der ersten der "Schwer zu fassendes Ziel"-Missionen auftauchen, wobei ihr ihn in der Rolle von Protagonist Agent 47 gewiss auf mehr als nur eine Art und Weise um die Ecke bringen dürft. Dieser Auftrag wird, wie bei diesen Zusatzmissionen üblich, nur zeitlich begrenzt verfügbar sein, konkret in der ersten Woche nach dem Release am 13. November. Im Zuge der Ankündigung hat Warner zudem einen frischen, deutsch untertitelten Trailer veröffentlicht, den ihr euch direkt unter dieser News anschauen könnt.

In unserer letzten Sonntagsfrage schaffte es die Hitman-Reihe, bei zugegebenermaßen starker Konkurrenz, nur auf den letzten Platz der beliebtesten Stealth-Actionreihen (siehe Umfrage). Die bereits im Jahr 2000 mit Hitman - Codename 47 gestartete Reihe erfreut sich insbesondere unter Serienfans jedoch weiterhin eines sehr guten Rufes, den die Macher aus Dänemark trotz des Episoden-Konzepts im letzten Teil noch einmal entscheidend verbessern konnten. Am virtuellen Tod von Sean Beans Alter Ego dürfte das indes wenig ändern. Aber vielleicht war ja auch genau dieser Umstand das entscheidende Kriterium, weshalb Bean überhaupt mitmacht. Es könnte allerdings auch einfach was mit der Bezahlung zu tun gehabt haben...

Video:

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7083 - 17. Oktober 2018 - 15:59 #

Hahaha. Das ist mal ein Besetzungscoup!
Der arme Sean Bean überlebt ja nicht einmal Civilization-Trailer...

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 16:05 #

Das wusste ich tatsächlich nicht mal. Aber Strategiespiele sind halt auch nicht mein Genre. ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7083 - 17. Oktober 2018 - 16:13 #

Sind sehr schöne Trailer, finde ich. Aber gut, bei Civ geht mir eh immer das Herz auf. ;)

Cosmo 17 Shapeshifter - P - 7398 - 17. Oktober 2018 - 16:14 #

Herr der Ringe und in Stunde der Patrioten, stirbt er auch den Bildschirmtod.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 17. Oktober 2018 - 16:19 #

Ersteres wurde mit Boromir ja gesagt. ;)

Cosmo 17 Shapeshifter - P - 7398 - 17. Oktober 2018 - 16:21 #

Hups, total überlesen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 16:29 #

Aber abseits dessen (habe allerdings auch nicht alle Filme/Serien mit ihm gesehen) stirbt er wohl immer. Oder kennt jemand eine Ausnahme? Würde mich wirklich interessieren.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 17. Oktober 2018 - 16:33 #

Der Marsianer

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 16:50 #

Cool, den hatte ich sogar im Kino gesehen, aber irgendwie total verdrängt, dass er da überhaupt mitspielt.

gar_DE 17 Shapeshifter - P - 8052 - 17. Oktober 2018 - 18:21 #

Ah ja, Project Elrond...

Epic Fail X 16 Übertalent - P - 5991 - 17. Oktober 2018 - 16:48 #

Ronin.
Da wird er von Robert de Niro als Hochstapler überführt und (lebendig) nach Hause geschickt.
Als Odysseus in Troja konnten sie ihn auch schlecht umbringen.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - P - 14982 - 17. Oktober 2018 - 17:06 #

Wenn ich mich recht erinnere überlebt er auch Jupiter Ascending – meine mich da gewundert zu haben, dass die Wachowskis mal ein Meme liegen lassen.
In Silent Hill von Christophe Gans hat er auch das Glück, nicht in der bösen Version der Stadt zu landen.

Jahnu 14 Komm-Experte - P - 2265 - 17. Oktober 2018 - 17:12 #

In den Infos zu einem Todesszenenvideo sind 24 (!) Filme und Serien aufgeführt, in denen er stirbt XD
https://www.youtube.com/watch?v=Lnzk5qAaNLk
---
Sean Bean spielt aber auch die Hauptfigur in einer Reihe von Fernsehfilmen um den Soldaten Sharpe in den Napoleonischen Kriegen und hat dort soweit ich weiß tatsächlich 16 Filme lang überlebt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Scharfsch%C3%BCtzen

Amonamarth 10 Kommunikator - P - 425 - 18. Oktober 2018 - 8:37 #

Köstlich,der gute Mann kann tatsächlich sehr schön und sehr oft sterben.

Despair 17 Shapeshifter - 6149 - 17. Oktober 2018 - 21:16 #

In der Red Riding Trilogy ist er in allen drei Filmen dabei. Ob er den letzten Teil überlebt? Ich kann mich nicht mehr erinnern... :D

Zottel 16 Übertalent - 4549 - 18. Oktober 2018 - 8:29 #

Hab kürzlich den 2006er Silent Hill Film gesehen. Den überlebt er auch :)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16880 - 18. Oktober 2018 - 10:42 #

In Equilibrium stirbt er auch. :D

Aladan 24 Trolljäger - P - 49507 - 18. Oktober 2018 - 13:09 #

Dazu gibt es so wunderbare Videos mit all seinen Toden. :-D

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 5689 - 17. Oktober 2018 - 16:32 #

Muahaha, so muss das.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35469 - 17. Oktober 2018 - 17:11 #

Braun'sche Spoiler News hatten wir ja auch schon länger nicht mehr.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 17. Oktober 2018 - 17:18 #

Willst du dich jetzt über den Tod von Sean Bean in HdR1, GoT1 und Goldeneye beschweren, die sind doch uralt...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35469 - 17. Oktober 2018 - 17:22 #

GoT ist eine Serie, die immer noch läuft.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 17. Oktober 2018 - 17:24 #

Und trotzdem 7 Jahre alt.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35469 - 17. Oktober 2018 - 17:28 #

Spielt keine Rolle.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12690 - 17. Oktober 2018 - 17:46 #

Wieso? Wer es bis jetzt nicht gesehen hat, hat scheinbar kein Interesse, also wieso "Common-Knowledge" nicht verraten bzw. drüber diskutieren?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35469 - 17. Oktober 2018 - 17:59 #

Du weisst selber daß das Unsinn ist und ich habe echt null Interesse über so einen Kinderkram zu diskutieren.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 18:12 #

Ich habe es ja schon an anderer Stelle gesagt und kann es nicht in mildere Worte fassen. Aber diese vermeintlichen Spoiler bei (ja) Uralt-Sachen, sind aus meiner Sicht lächerlich. Einen anderen Begriff kann ich dafür leider nicht finden.

Edit: Michael Corleone stirbt am Ende von Der Pate 3 übrigens recht einsam. Aber für diese Info ist es 28 Jahre nach dem Kinostart wohl auch noch zu früh...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35469 - 17. Oktober 2018 - 18:15 #

Schon kapiert. Ich dagegen finde das Schreiben solcher Passagen kindisch und unprofessionell. Denke damit wären die Fronten dann bis zur nächsten News wohl geklärt.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 18:54 #

Das sind sie.

Inno 13 Koop-Gamer - 1218 - 17. Oktober 2018 - 18:16 #

Lächerlich ist daran gar nichts. Ihr versaut manchen! Mitmenschen den womöglichen Spaß an einer Sache, an welcher sie vielleicht interessiert sind. Dabei ist es doch egal ob es 1 Woche oder 100 Jahre alt ist...

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 19:00 #

Ich sehe das anders. Zum einen wird es bezüglich des "Versauens", wie du es nennst, maßlos übertrieben. Und zum anderen: Es ist und bleibt in meinen Augen lächerlich, für mich schon nach ein, zwei Jahren, aber spätestens dann, wenn jemand was von 100 Jahren erzählt, die kaum einer von uns erreichen wird, wenigstens nach dem aktuellen Stand der Medizin. Davon abgesehen: Wenn eine Wendung oder ein besonderes Ereignis in einem Film, einer Serie oder einem Spiel wirklich gut gemacht ist, dann leidet Selbiges auch unter einem "Spoiler" (noch mal: ein absoluter Kackbegriff) kaum bis gar nicht. Aber es muss auch (ja, bewusst in Anführungszeichen) auch "andere Leute" mit ihrer ganz eigenen Wahrnehmung geben.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 11948 - 17. Oktober 2018 - 19:58 #

Selbst gespoilert werden willst du aber wohl auch nicht. (Und verwendest sogar diesen "Kackbegriff"...)

https://www.gamersglobal.de/test/red-dead-redemption#comment-134187

Die "100 Jahre" waren wohl darauf bezogen, wie viel Zeit seit einer Veröffentlichung vergangen ist. Wie alt irgendjemand wird, spielt dabei eher keine Rolle.

Ghent 14 Komm-Experte - P - 2002 - 17. Oktober 2018 - 20:47 #

Wie kannst Du nur spoilern, dass Benjamin keine Spoiler mag und das in einem erst 8 Jahre alten Beitrag?

Tasmanius 19 Megatalent - - 18383 - 18. Oktober 2018 - 12:44 #

Ich finde auch so manches lächerlich oder befremdlich, äußere dies aber aus Rücksicht auf meine Mitmenschen, die ich damit vor den Kopf stoßen würde, nicht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 18. Oktober 2018 - 16:07 #

Ach, du glaubst gar nicht, wie schnell sich andere (und sicherlich auch ich) durch Dinge vor den Kopf gestoßen fühlen, die weder böse gemeint oder sonst was waren. Das sind Dinge, die man nicht vermeiden kann (oder die einen in den eigenen Freiheiten ansonsten so stark einschränken würden), sodass ich bei meiner Meinung bleibe, das Filme, Spiele, Bücher oder sonstige Medien nach mehreren Jahren keinen "Spoilerschutzt" mehr verdienen. Aber wo irgendwer von mir schon irgendwelche Uraltkommentare augegräbt: 1. War das Spiel, um das es geht, damals brandaktuell und nicht zig Jahre alt. 2. Benutze ich den (ja, leider) etablierten Begriff Spoiler nicht im wortwörtlichen Sinne, denn gerade in Spielen (aber auch sonst, etwa bei der "Bluthochzeit" in Game of Thrones) hat mir das vorherige Wissen bezüglich bestimmter Dinge das Erlebnis noch nie zerstört. Das geht es auch immer um die Frage, wie gut Wendungen, Überraschungen usw. gemacht sind – und ja, da sind und waren Videospiele noch nie (insgesamt jedenfalls) auf dem Niveau, das Filme oder (heutige) Fernsehserien (teilweise) erreichen. 3. Ich wollte damals nicht wegen Spoilerängsten möglichst wenig wissen, sondern weil andere Meinungen, Eindrücke und Co. abfärben, ob man will oder nicht. Und ich wollte in Red Dead Redemption 1 (ich habe es sicherlich irgendwo schon mal erwähnt, aber ich fand den Einstieg ziemlich billig und unglaubwürdig) am Ende nicht auf Dinge speziell achten, die andere vielleicht kritisieren. Das meinte ich seinerzeit mit Spoilern bzw. das war der primäre Grund, weshalb ich es erst selbst durchspielen wollte. Denn, das sage ich auch gerne noch mal: Ich bin relativ Spoiler-resistent. Wenn etwas wirklich gut gemacht und aufgezogen ist (und nicht zuletzt glaubwürdig), dann funktioniert das auch dann noch, wenn ich das Ergebnis kenne. Ende und out.

Inno 13 Koop-Gamer - 1218 - 18. Oktober 2018 - 17:49 #

Danke, das du deinen Standpunkt und deine Ansicht, was Spoiler betrifft, klar darlegst:) (ehrlich gemeint!).

Tasmanius 19 Megatalent - - 18383 - 18. Oktober 2018 - 19:30 #

Roger Roger.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 11948 - 17. Oktober 2018 - 19:56 #

1. Bei dem (Über-)Angebot an Serien, Filmen und Spielen ist es nichts Ungewöhnliches, dass es viele Leute gibt, die noch nicht alles kennen, was bereits erschienen ist. Teilweise wird auch extra gewartet, bis eine Staffel oder Serie komplett ist. (Auch bei Spielen in Episoden-Form.)

Daher ist es ziemlich unsinnig, auf eine bestimmte Zeit seit Veröffentlichung zu verweisen. Wer legt denn bitte fest, ab wann ein Spoiler "kein Problem mehr ist, weil das jetzt doch eh schon jeder weiß"?

2. Man hätte diese News genauso schreiben können, ohne so konkret zu werden und trotzdem auf den Gag "Sean Beans Figur stirbt in vielen seiner Rollen" eingehen.

3. Zum Thema "wieso nicht darüber diskutieren?" Das kann man ja gerne tun, dafür gibt es in Foren zB Threads zu Serien/Filmen oder Spielen. Da ist dann festgelegt, dass es Spoiler gibt und wer dort mitliest, weiß was ihn erwartet. Aber warum sollte man zB bei dieser News davon ausgehen, dass hier konkrete Details aus Film/Serie gespoilert werden, die mit dem Spiel der News gar nichts zu tun haben?

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - P - 14982 - 18. Oktober 2018 - 9:53 #

Finde aus inhaltlicher Sicht sind Beispiele angebracht, damit das abstrakte "Sean Bean stirbt in auffällig vielen seiner Rollen" ins Anschauliche gerückt wird. Die von Benjamin gewählten Beispiele wären auch unter den ersten, die mir einfallen würden und ich hab nicht mal Game of Thrones gesehen oder Das Lied von Eis und Feuer gelesen.

Kann das Verlangen verstehen, unbefangen an ein Werk ranzugehen (bin selber froh, dass ich noch nichts über Avengers 3 weiß, weil ich es nicht ins Kino geschafft habe obwohl der ewig lief), bin aber gegen Scheren im Kopf. Finde die Diskussion hier insoweit überzogen, dass nicht der Eindruck entsteht jemand wurde wirklich gespoilert, sondern es wird einfach auf Grundsätze gepocht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47700 - 18. Oktober 2018 - 14:25 #

Dass Sean Bean ständig in seinen Rollen stirbt, ist doch mittlerweile ein sehr bekanntes Meme, da brauchts doch keine Beispiele. Die Gamestar nimmt den Gag auch als Aufhänger in ihrer News, spoilert aber keinen seiner Tode. Bei Benjamin werden die Spoiler halt häufiger kritisiert, weil sie dann kommen, wenn sie für die eigentliche News eher irrelevant sind, wie damals bei der News zu Red Dead Redemption, wo er mal eben das Ende verrät, obwohl es an der Stelle nix zur News beigetragen hat.

Naja, hab schon bei dem Test zu Sinner geschrieben, dass man über das Thema nicht wirklich diskutieren kann, weil da jeder seinen eigenen Standpunkt hat, was ein Spoiler ist und ab wann gespoilert werden darf und auf diesen beharrt.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 18. Oktober 2018 - 19:47 #

Ich wollte mich ja eigentlich gar nicht mehr weiter dazu äußern, zumal ich meinen Standpunkt bzgl. "Spoilern", denke ich, hinreichend klar gemacht habe. Aber trotzdem ein paar Dinge: 1. Was die GameStar oder sonst ein Magazin macht, ist mir rotzegal, sofern es nicht um Inhalte von mir geht. 2. Ich handhabe es so, wie ich es für richtig und angemessen halte, genauso wie es mir gleich ist, wie andere Magazine Spiele bewerten. Es soll da eine Reihe von teils namhaften Print- und Online-Erscheinungen geben, die auch bei Testwertungen auf den Metacritic-Schnitt oder bestimmte "Konkurenzmagazine" schauen, ob Magazin A 90 und Magazin B 89 gibt. Wenn ich beim selben Spiel (in GG-Wertungen ausgedrückt) eine 6.0 geben willl, dann mache ich das. 3. Ich finde, dass News nicht nur eine reine Informationsquelle sind, sondern auch der Unterhaltung dienen sollen. Ich spreche da nicht von Clickbait-Geschichten, aber man darf da imo auch mal humorvoll oder auch lästerlich sein. Im Gegensatz zu anderen, auch namhaften Magazinen, darf ich außerdem für mich betonen, dass ich nie eine Pressemitteilung oder eine News/Veröffentlichung auf einer anderen Seite jemals bloß abgepinnt habe, sondern stets mit der notwenidgen kritschen Distanz aufgegriffen und eingestuft habe. Im übrigen so gut wie immer mit mehr als nur einem Querverweis zu älteren News und ähnlichem, inklusive Verlinkung. Das ist ein zusätzlicher "Aufwand" (und ich setzte das aufgrund meiner innersten Überzeugung in Anführungszeichen), den es so beim kaum einem, ich würde, bezogen auf die deutsprachigen Websites sogar behaupten, bei so gut wie niemandem gibt. 4. Meine Art des Humors, wobei ich diesbezüglich, denke ich, erheblich vielfältiger bin, als manch einer das bei manchen meiner flappsigen Kommentare im MoMoCa, in SdKs oder sonst wo glauben mag, muss nicht jedem passen und das kann auch unmöglich so sein. Aber ich finde tatsächlich, zumal ich nun auch nicht ständig Dinge tue oder schreibe, die nicht jedem gefallen werden, dass etwa der Stil von Harald Fränkel, den ich übrigens grundsätzlich sehr zu schätzen weiß und in Zeiten der PC Action oft sehr genossen habe, eine potenziell wesentlich größere Angrifffläche bietet, sich das in den Kommentaren unter seiner Inhalten aber nicht in dem Maße widerspiegelt, wie unter solchen "Ausrutschern". Gemeint ist damit ausschließlich der Seltenheitswert und nicht, dass ich finden würde, dass ich etwas falsch gemacht hätte. Denn wenn das der Fall ist, ich im Nachhinein, ob aufgrund von Kommentaren der Leser oder eben auch von mir allein aus glaube, übertrieben oder sonst irgendwie über die Stränge geschlagen zu haben, dann habe ich bislang immer einerseits meine News angepasst und andererseits in Form eines Kommentars eingestanden, dass ich, in welche Form auch immer, übers Ziel hinausgeschossen bin. Das kann jeder anhand der Kommentarfäden unter entsprechenden News auf GamersGlobal bis heute nachlesen – ja, da findet man erheblich mehr Kommentare von mir als solche, in denen ich das Wort Spoiler verwende!

Klar ist jedenfalls, dass ich nicht kritikresistent bin, aber ich habe auch meine eigene Meinung und Überzeugung, von der der ich mich von gestrigen Besserwissern auch nicht bekehren lassen. Und ich glaube auch ehrlich gesagt, dass ich mir erheblich mehr Gedanken über rücksichtsloses Verhalten gegenüber anderen Menschen mache und solche Verhaltensweisen entschieden bekämpfe, als das Einzelne der Anti-Spoiler-Fraktion tun. Nur geht es mir dabei um Themen wie Ausgrenzung, Rassismus, Sexismus und Ähnliches, und nicht so sehr darum, ob sich irgendwer ans Bein gepisst fühlt, wenn ich ihm das Ende eines zig Jahre alten Films oder Spiel "verrate".

Noodles 24 Trolljäger - P - 47700 - 18. Oktober 2018 - 19:50 #

Also mir ging es grad nur um die Spoiler, zu deinem Humor, deiner Art News zu schreiben und wie du Spiele bewertest, hab ich doch gar nix zu gesagt. ;) Und übrigens auch gar kein Problem mit. :)

Auf die Gamestar-News hab ich auch nur hingewiesen, weil Hagen ja meinte, die Spoiler wären wichtig für den Gag, dass Sean Bean in seinen Rollen immer stirbt, wofür die Gamestar-News aber der Gegenbeweis war. Und Hagen meint ja, die drei Beispiele seien nötig zur Veranschaulichung. Aber was veranschaulichen die denn? Dass er zumindest dreimal in seinen Rollen gestorben ist. Gibt aber sicher zig Schauspieler, auf die das auch zutrifft und die trotzdem nicht den Ruf haben.

ADbar 16 Übertalent - - 5777 - 18. Oktober 2018 - 20:10 #

Vielleicht liegt das bei denen aber auch nur daran, dass sie nicht in ähnlich tragenden Rollen in ähnlich entsprechend popkulturell bedeutenden Franchises ihr Ableben darstellen durften. Und dann noch in entsprechender Weise.
Im Falle von Sean Bean...

*SPOILER*

... eben so große Rollen wie bei Herr der Ringe und...

*SPOILER*

... eben wie bei Game of....

Ich kann schon verstehen, wenn sich jemand angenervt fühlen möchte, wenn sowas gespoilert wird, aber grundsätzlich denke ich auch, dass sowas doch echt nicht sooo schlimm ist.

Außerdem wird ja im Artikel die Dreifaltigkeit des Schokoladeneis angekündigt deretwegen man erwarten darf, dass enthüllt wird in welchen 3 anderen Rollen er auch noch sterben darf.

Einfach nicht weiterlesen dann.

Despair 17 Shapeshifter - 6149 - 18. Oktober 2018 - 20:58 #

Das ganze Buhei um das Ableben von Sean Bean in "Game of Thrones" kommt doch eigentlich daher, dass er zu Zeiten der ersten Staffel der mit Abstand bekannteste Schauspieler der Serie war. Dass gerade er über die Klinge springen musste, hatte niemand erwartet.

Außerdem wurde sein Tod bereits im Vorfeld von einem gewissen George R. R. Martin in so einem komischen Roman gespoilert. :D

ADbar 16 Übertalent - - 5777 - 18. Oktober 2018 - 22:04 #

Hach, immer wieder diese Romanautoren... Die glauben ja eh immer, dasse schreiben können wie sie wollen... ;)

revo 14 Komm-Experte - P - 2582 - 18. Oktober 2018 - 9:42 #

Die Meldung sonst wäre in etwa:
Sean Bean spielt bei Hitman 2 mit. Nein, er ist nicht Agent 47.

Selbst damit wäre ziemlich klar, dass er eine Zielperson sein würde.
Als Auftraggeber bräuchte man keinen Sean Bean. Nicht wenn es auch nur annähernd wie beim ersten Teil wäre.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65145 - 18. Oktober 2018 - 10:55 #

Wäre die Meldung "Chuck Norris spielt bei Hitman mit", wäre das alles nicht ganz so klar :-)

ADbar 16 Übertalent - - 5777 - 18. Oktober 2018 - 18:30 #

Stimmt. Denn dann wäre klar, dass dies das letzte Spiel mit Agent 47 sein würde, falls Norris eines seiner Ziele wäre.
Oder es böte sich hier die Gelegenheit für nen unglaublichen Plot-Twist an, so nach dem Motto: "Ich bin dein Vater!" :-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 47700 - 18. Oktober 2018 - 14:18 #

Toxe meint mit dem Spoiler ganz sicher nicht, dass Sean Bean eine Zielperson ist. :P

revo 14 Komm-Experte - P - 2582 - 18. Oktober 2018 - 20:17 #

Ok. Nochmal gelesen. Alles. Artikel und Kommentare von Toxe und folgenden. Ich verstehe dann nicht was er sonst gemeint haben soll?!
Ich bitte um Aufklärung :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 47700 - 18. Oktober 2018 - 23:00 #

Du verarschst mich doch jetzt, oder? :P

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2390 - 18. Oktober 2018 - 22:09 #

diese spoiler verhalten sich so, als ob man öffentlich kundtun wollte, dass darth vader lukes vater ist. selbst wenn man in den 80ern leben würde.
gewisse "wendungen" in unterhaltungsmedien sind derart in der populärkultur verankert, dass man diese mmn nicht als "spoiler" bezeichen kann.

ADbar 16 Übertalent - - 5777 - 18. Oktober 2018 - 22:20 #

omg... charles ist williams vater...

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 125544 - 17. Oktober 2018 - 17:12 #

Irgendwie cool.

Desotho 17 Shapeshifter - 6060 - 17. Oktober 2018 - 17:18 #

Sean Bean - The stuff inside matters most.

Golmo 17 Shapeshifter - 6389 - 17. Oktober 2018 - 18:28 #

Oh Mann...wenn der arme Kerl mal wirklich abfliegt, wirds keiner glauben...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103512 - 17. Oktober 2018 - 18:56 #

Was soll denn der Scheiß mit zeitlich begrenzt verfügbaren Mission? Oder ist das wieder so eine Multiplayer-Event-Kacke?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 385000 - 17. Oktober 2018 - 19:05 #

Man spielt sie solo, aber diese Mission ist erst mal nur online verfügbar. Ich habe das in der Preview nicht weiter behandelt, aber bei den teils seltsamen Restriktionen (zum Beispiel was den gespeicherten Fortschritt bei den "Storymissionen" angeht) wird es bleiben. Sprich: Wer offline spielt, kann das zwar machen, aber der Fortschritt etwa im genannten Bereich wird nur gespeichert, so lange man mit den Servern verbunden ist. Habe dem Community Manager von IO gesagt, dass ich das kacke und unnötig finde. Ganz so extrem (gerade bezogen auf das Speichern während der Missionen) ist Hitman 2 aber wohl nicht mehr bzw. kann man das konkret auch ohne Serveranbindung nun jederzeit machen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47700 - 17. Oktober 2018 - 19:05 #

Was interessierts dich überhaupt, hast Hitman seit dem Episoden-Teil doch eh auf Lebenszeit abgeschrieben, in dem es die Elusive Targets übrigens auch schon gab. :P

Tr1nity 28 Endgamer - P - 103512 - 17. Oktober 2018 - 19:17 #

Gut aufgepaßt. Man kann jedoch trotzdem derartige Spielmechaniken scheiße finden, vor allem in einem Singleplayer-Spiel.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30707 - 17. Oktober 2018 - 21:19 #

Wird mich nicht dazu bringen, gleich zum Release zuschlagen zu wollen.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 65145 - 18. Oktober 2018 - 6:46 #

Mich auch nicht ;-)

Baumkuchen 16 Übertalent - 4815 - 18. Oktober 2018 - 16:58 #

Ich weiß nicht... ich fühle mich seltsam angefixt dadurch. Ich mag Sean Bean einfach sehr gerne :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 49507 - 18. Oktober 2018 - 5:44 #

Ok, das ist einfach genial. :-D

rammmses 19 Megatalent - P - 15769 - 18. Oktober 2018 - 6:58 #

Habe beim ersten Hitman viele diser Ziele verpasst oder eben einen Fehler gemacht. Die wurden später auch sehr schwer für nur einen Versuch.

theoriginalrock 10 Kommunikator - 445 - 19. Oktober 2018 - 6:18 #

Eine gute Marketingidee finde ich. Ich habe erst kürzlich Hitman gespielt (hab mir die GOTY gegönnt) und fand es wirklich gut. Der zweite Teil wird auf jeden Fall auch geholt.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11690 - 19. Oktober 2018 - 18:19 #

Geiles Marketing. Respekt dafür :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit