Colours: Kickstarter für Klavier-Album mit Sounds von Rafael Dyll gestartet

Bild von euph
euph 88125 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,C10,A10,J8
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns bei der Sekiro Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

18. Oktober 2018 - 20:13 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Der deutsche Komponist und Musiker Rafael Dyll hat bereits einigen Spielen zu einem eingängigen Soundtrack verholfen. So konntet ihr unter anderen in den Shoot-em-ups Söldner-X - Himmelstürmer, Söldner-X 2 - Final Prototype und Ghost-Blade HD oder in den Rollenspielen Rainbow Skies und Rainbow Moon seinen Klängen lauschen. In ihrer Originalfassung sind seine Musikstücke eher von elektronischen Klängen geprägt und wurden auf dem Computer produziert. Nachdem sein befreundeter Pianist Kordian Wiecek jedoch einige seiner Stücke auf einem seiner Konzerte spielte, kam der Wunsch auf, eine Auswahl  seiner Titel speziell für das Klavier umzusetzen und auf CD zu veröffentlichen.

Um dieses Vorhaben umsetzen zu können hat Dyll, zusammen mit dem Publisher der oben genannten Spiele, eine Kickstarter-Kampagne gestartet, deren Trailer ihr unter dieser News ansehen könnt. Mindestens rund 4.300 Euro sollen so bis zum 17.11.2018 eingesammelt werden, um die Produktion des Albums mit dem Namen Colours finanzieren zu können, das dann im Februar 2019 ausgeliefert werden soll.

Neben einer digitalen Version für knapp neun Euro könnt ihr euch eine CD für circa 19 Euro oder die Vinyl-Variante für rund 37 Euro (jeweils inklusive Versand) sichern. Die CD lässt sich aber auch zusammen mit einigen der oben genannten Spiele erwerben. Auf der höchsten Belohnungsstufe bekommt ihr für 133 Euro inklusive Versand sowohl einen digitalen Download, das Album auf CD und Vinyl, die passenden Noten in gedruckter Form, die Spiele Rainbow Moon und Rainbow Skies jeweils in der Limited Edition für PS4 oder PSVita sowie ein exklusives Kickstarter-T-Shirt.

Video:

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 140448 - 18. Oktober 2018 - 20:53 #

Interessant! Aber warum steht die Währung auf Hongkong-Dollar? Das macht mich etwas stutzig.

euph 27 Spiele-Experte - P - 88125 - 18. Oktober 2018 - 21:58 #

Weil eastasiasoft, der Publisher der Spiele und offizielle Betreiber des Kickstarters, in Hong Kong sitzt.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 140448 - 18. Oktober 2018 - 22:07 #

Danke, für die Info. Hab mal das Digitalpaket für ca. 9 Euro genommen. Die Beispiel-Samples klangen ganz gut.

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8362 - 18. Oktober 2018 - 22:11 #

Einerseits finde ich es gut, wenn mehr Noten zu Spiele-Soundtracks produziert werden. Darauf warte ich bei Transport Tycoon schon lange.
Aber leider sagen mir diese Spiele hier überhaupt nichts und die Demo-Stücke konnten mich auch nicht direkt überzeugen.
Mal schauen, ~8€ für die volldigitale Version sind zum Glück auch nicht zu viel Geld.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 170849 - 19. Oktober 2018 - 4:03 #

Wieso solche Klecksbeträge von denen nicht einfach selbst ausgelegt werden und die CDs und Platten ganz normal produziert und verkauft werden, verstehe ich nicht. Wozu das Crowdfundinggedöns? Marketing?

euph 27 Spiele-Experte - P - 88125 - 19. Oktober 2018 - 6:16 #

Besonders hoch ist die Summe in der Tat nicht, wenn man das mal mit den Beträgen vergleicht, die andere solche Projekte angesetzt haben. Da dürfte Marketing oder vielleicht auch "Abfrage" des Kundeninteresses durchaus eine Rolle spielen.

Hermann Nasenweier 19 Megatalent - P - 13834 - 19. Oktober 2018 - 8:58 #

Ich denke auch das es darum geht, dass man besser abschätzen kann wieviel man produzieren muss. Ich bin mir da auch oft nicht sicher was besser ist, Kickstarter wo man in Ruhe bestellen kann oder eine Limited Edition die dann nach 5 Sekunden nur noch zu Mondpreisen auf Ebay zu bekommen ist.

Dass man sowas nicht in riesigen Stückzahlen produziert ist ja eigentlich klar. Und so bekommt wenigstens jeder Interessent eine CD oder LP wenn er will. Die digitale Version wirds sicherlich auch noch später geben wenn man Kickstarter nicht mag.

Kotanji 12 Trollwächter - 1939 - 19. Oktober 2018 - 12:27 #

Aha

euph 27 Spiele-Experte - P - 88125 - 19. Oktober 2018 - 12:28 #

Wie? Nix zu meckern?

Mitarbeit