Playstation Network: Änderung der User-ID in Kürze im Previewprogramm

PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 58760 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

10. Oktober 2018 - 14:35
PS4 ab 294,39 € bei Amazon.de kaufen.

Lange haben die Spieler danach gerufen, erst letzte Woche gab es neue Gerüchte, jetzt macht Sony es offiziell: in Kürze wird ein ausgewählter Teil der Userschaft seine Playstation-Network-ID ändern können. Wie das Unternehmen im hauseigenen Blog verkündet, wird die Funktion in Kürze Teil eines Preview-Programms werden. Testen können sie Nutzer, die bereits in der Vergangenheit PS4-Systemsoftware-Betas ausprobiert hatten.

Geschenkt gibt es nichts und auch die PSN-Namensänderung wird kostenpflichtig sein. Beim ersten Mal ist das Feature noch umsonst, danach kostet jeder Wechsel 9,99 Euro, beziehungsweise 4,99 Euro für Playstation-Plus-Mitglieder. Sollte es irgendwie geartete Probleme mit dem neuen Namen geben, kann jederzeit kostenfrei zurück gewechselt werden. Damit eure Online-Freunde nicht verwirrt sind, könnt ihr eure neue ID gemeinsam mit der alten anzeigen lassen. Kompatibel ist die Funktion mit allen PS4-Spielen, die nach dem 1. April 2018 erschienen sind, außerdem werden einige ausgewählte Titel von vor diesem Zeitraum ebenfalls unterstützt.

Sony plant, das Preview-Programm für das Feature bis Ende November 2018 laufen zu lassen. Für alle Playstation-Nutzer zur Verfügung stehen wird die Namensänderung dann ab Anfang 2019.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6040 - 10. Oktober 2018 - 15:01 #

dann hat shawn layden letztes jahr ja doch nicht zu viel versprochen ;P
ich selbst brauchs zwar nicht, aber man liest ja oft genug von leuten, die ihren namen gerne ändern würden :P

Erazerhead77 13 Koop-Gamer - 1362 - 10. Oktober 2018 - 15:06 #

Versteh ich nicht, dass dieses Feature so sehnsüchtig erwartet wird, da gäbs bestimmt viel sinnvollere Neuerungen die Sony bringen könnte.

Man muss sich doch nur 5 Minuten Gedanken machen bevor ich mir meinen PSN-Namen anlege und gut is. Kapier ich nicht.

Dennis Hilla Redakteur - 58760 - 10. Oktober 2018 - 15:09 #

Jugendlicher Unsinn spielt manchmal mit rein. Ich habe meinen PSN-Account genau in dem Monat angelegt, in dem ich mir einen anderen Usernamen eingebildet hab. Dazu noch schick mit Bandbezug, die Kapelle kann ich heute aber null unterstützen. Doch vor circa 10 Jahren erschien mir der Name super. Jetzt bin ich heilfroh, dass ich den endlich ablegen kann.

Erazerhead77 13 Koop-Gamer - 1362 - 10. Oktober 2018 - 15:23 #

Vermutlich auch der einzige Grund warum die Namensänderung von vielen so herbeigewünscht wird, Jugendsünden.

Aber hat man sich nicht auch im Laufe der Jahre an den Namen gewöhnt? Hab meinen PSN-Namen jetzt auch schon 10 Jahre, wäre komisch wenn ich den jetzt einfach ablegen würde.
Aber gut, soll jeder machen wie er will, wird ja jetzt dann kommen.

Ach, was für eine Kapelle war das denn? ;-)

Dennis Hilla Redakteur - 58760 - 10. Oktober 2018 - 16:51 #

Diese Information hülle ich unter einen Mantel des Schweigens.

Erazerhead77 13 Koop-Gamer - 1362 - 10. Oktober 2018 - 17:17 #

Ist auch ok. =)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6577 - 10. Oktober 2018 - 22:46 #

Wer mal mit Dennis zocken will, darf aber gerne Kontakt aufnehmen mit „WildeckerHerzbube“.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6608 - 11. Oktober 2018 - 7:26 #

Das wäre definitiv viel besser, als "Schwarze_Barbara" :)

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 11. Oktober 2018 - 7:35 #

Hach, da muss ich doch gleich mal glücklich schunkeln!

Herzilein!
*bamm bamm*
Du musst net traurig sein!
*bamm bamm*

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6608 - 11. Oktober 2018 - 7:51 #

Des hast jetzt so schön gsagt, dass der liebe Dennis ganz bestimmt unwahrscheinlich gerührt ist. Vielleicht mag er ja zur seligen Weihnachtsverlosung sein schönstes Gwand und sei Hirschlederne anziehen und uns was ganz Besinnliches zur Weihnachtszeit vorsingen, gell?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35252 - 10. Oktober 2018 - 15:35 #

Kinder und Jugendliche machen halt schon mal unüberlegte Dinge, die sie dann Jahre später bereuen. ;-)

misc 15 Kenner - P - 2754 - 10. Oktober 2018 - 20:10 #

> Man muss sich doch nur 5 Minuten Gedanken machen bevor ich mir meinen PSN-Namen anlege und gut is.

Das ist doch wie mit Tattoos. Geschmäcker ändern sich halt wenn man erwachsen wird.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35252 - 10. Oktober 2018 - 15:39 #

Sauber. Klingt allerdings auch stark nach "backwards compatibility hell", wenn man die ganzen Einschränkungen so liest. Aber wurscht, Hauptsache da tut sich was.

Und die Kosten sind auch ganz sinnig. Der Preis ist okay und dient in der Praxis ja auch eh als Abschreckung gegen Mißbrauch und nicht, um sich damit eine goldene Nase zu verdienen (wie das einige Deppen in anderen Teilen des Interwebs ja auch gleich schon wieder herbeiheulen).

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 10. Oktober 2018 - 16:38 #

Gut für die, die es machen wollen. Ich gehöre nicht dazu.

Sh4p3r 15 Kenner - 3534 - 10. Oktober 2018 - 17:35 #

Für diejenigen die es brauchen sicher ein sinnvolles Feature. Ich bin mit meiner ID seit Anbeginn zufrieden, und Online spiele ich eh nur noch selten und gerade für 1-2 Titel.

Sega-Ryudo 12 Trollwächter - 1075 - 10. Oktober 2018 - 17:42 #

Ich möchte meinen Namen unbedingt ändern. Nur ist mir bisher noch kein Besserer eingefallen.

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82608 - 10. Oktober 2018 - 18:20 #

Endlich den Namen ändern. Ein Zustand der bedauernswerterweise im Real-Life nicht so einfach, bei alldem womit ich regelmäßig konfrontiert werde aber bitter nötig ist .

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43626 - 10. Oktober 2018 - 23:12 #

Ich bleibe bei meinem Namen. Aber schön, dass es geht.

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3707 - 10. Oktober 2018 - 23:39 #

Gestern hatte ich plötzlich riesige Trophäen auf dem Startbildschirm und was ich richt nett fand - Bildcollagen mit Höhepunkten aus dem Spiel. Mein Benutzername ist eigentlich auch so ein Verlegenheitsname, weil die vernünftigen Nicks schon vergeben waren, aber ich kann damit leben.

Dukuu 13 Koop-Gamer - P - 1454 - 11. Oktober 2018 - 7:57 #

Funktioniert nur mit neueren Spielen und selbst dann nicht immer. Also... kann ich mir ja auch einen neuen Account anlegen. Dann funktioniert es mit allen Spielen, die ich ab jetzt kaufe. Mach ich aber nicht, bin zufrieden mit meinem Nick :)

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 11. Oktober 2018 - 9:44 #

Was ist denn das für ein Blödsinn? Was passiert denn, wenn ein Spiel das nicht "unterstützt"? Sind meine Saves weg? Kann ich ein digital gekauftes Spiel vll. gar nicht mehr nutzen, weil die Lizenz an meinen alten Usernamen gebunden ist?

Bei aller Liebe das klingt irgendwie nach Pfuscherei.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35252 - 11. Oktober 2018 - 9:45 #

Gar nichts passiert dann.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 11. Oktober 2018 - 10:21 #

Wenn sie das explizit sagen, muss ja irgendwas dahinter stecken. Wenn der Kontoname deine ID ist sind z.B. vielleicht Savegames daran gebunden oder so? Weiss ich natürlich nicht, ist nur ein Gedanke... lokale digitale Lizenzen wären wohl nicht so schlimm, im Notfall kann man sich das Spiel nochmal runterladen.

Warum sollte das Spiel "kompatibel" sein müssen, wenn es keine Auswirkungen hätte, wenn es das nicht ist? Oder lese ich das falsch und das "kompatibel" bezieht sich auf die Anzeige von altem und neuen Usernamen nebeneinander? Dann wäre das aber uneindeutig in der News, finde ich.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35252 - 11. Oktober 2018 - 11:47 #

Ja die Spielstände und Dateien auf der Platte sind an den User gebunden und mit dessen ID verschlüsselt. Unter anderem das macht es halt etwas komplizierter, wenn man einfach so seinen Namen ändern könnte.

Ich erkläre mir diese ganze Sache mit der Kompatibilität in etwa so:

- Der alte und bisherige Name des Spielers ist auch weiterhin der Schlüssel, über den alle Daten abgefragt werden, d.h. alle Spiele und sonstige Datenbankeinträge bei Sony sind auch weiterhin an genau diese ID gebunden.

- Selbst wenn man seinen Namen ändert bleibt intern dieser alte Name erhalten und wird nicht wieder für neue Spieler verfügbar gemacht. In der Sony Datenbank wird dann nur eingetragen "Dieser neue Name ABC ist ein Alias für User XZY".

- Spiele die eine neuere Version der Playstation API verwenden bekommen Zugriff auf eine neue Funktion, die den Spielernamen zurückgibt, dabei aber berücksichtigt ob der Spieler einen Alias hat. Falls ja wird der Alias zurückgegeben, falls nicht der alte, originale Name.

- Alte Spiele verwenden auch weiterhin ihre alte Version der Playstation API und besitzen dort nur die alte Funktion mit der sie den originalen Namen des Spielers abfragen können.

- Neue Spiele mit ihrer neuen API besitzen diese Funktion zwar ebenso und könnten sie theoretisch ebenso verwenden (und damit den Alias ignorieren), vermutlich steht nun aber in den PSN Richtlinien "Wenn Ihr ein Playstation Spiel macht dann müsst Ihr ab PSN API Version x.y diese neue User Alias Funktion aufrufen und müsst den Namen anzeigen, den diese Funktion zurückgibt. Die alte Funktion darf nicht mehr verwendet werden."

- Da jedes Spiel einen Zertifizierungsprozess durchläuft ist es ein Leichtes zu prüfen ob sich die Entwickler an diese Vorgabe halten und falls nicht wird die Veröffentlichung ihres Spieles oder Patches halt abgelehnt.

- Alte Spiele müssen dadurch nicht gepatcht werden und funktionieren weiterhin, kennen aber wie bisher halt auch nur den originalen Namen und wissen nicht, daß überhaupt eine Möglichkeit für einen Alias existiert.

- Neue Spiele sind kompatibel zu dieser Änderung und können damit entsprechend umgehen.

So würde ich das mal deuten. Letztlich ist der Rattenschwanz an Änderungen wohl zu gross oder in der Praxis schlicht unmöglich umzusetzen, so daß sie sich für eine abwärtskompatible Lösung entschieden haben bei der sie interne Strukturen größtenteils beibehalten können und neue Software dann entsprechend schlauer sein muss. Für die Entwickler von neuer Software sind die Änderungen oder Anpassungen vermutlich minimal, sie rufen halt einfach eine andere API Funktion auf und ältere Software läuft weiter, nur halt mit den alten Spielernamen.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 11. Oktober 2018 - 14:11 #

Ja, ich denke das ist eine plausible Möglichkeit, wobei sich da natürlich die Frage stellt, was für neue User der Identifier sein wird... ist man da dann schlau genug, eine "richtige" ID oder einen Natural Key oder sowas zu verwenden? Oder wird da wieder der Username zum Key?

Mit dem Username als ID haben sie sich da ein schönes Ei gelegt, dass sie bis ans Ende des PSN verfolgen wird. Wenn deine Interpretation so zutrifft hiesse das nur, in ältern Spielen wird nach wie vor der UserName angezeigt und nicht das neue Alias, weil die nach wie vor nur die ID holen und nicht ID und Alias. Klingt plausibel... aber irgendwie keine schöne Lösung, so alles in allem, weder für Sony noch für die User, find ich.

Da hätte ich eher gesagt, man kann seinen Account endgültig stilllegen und die Daten (Lizenzen und alles) auf einen anderen Account übertragen als so ein seltsames Konstrukt zu bauen.

Ich mein klar, Showstopper ist das nicht, aber wenn ich abhängig vom Spiel einen anderen Namen habe ist das doch auch irgendwie unschön.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35252 - 11. Oktober 2018 - 14:39 #

Ja das ist keine sonderlich schöne Lösung aber ich glaube auch daß das jetzt schon die beste Lösung ist, die sie in dieser Situation im Moment umsetzen können. Einfach weil an dieser Sache zu viel dranhängt über das sie keine oder nur wenig Kontrolle haben.

Quasi wie ein Kartenhaus, wo sie ganz unten eine Karte austauschen müssen. Und jetzt stehen sie vor der Wahl das Problem irgendwie notdürftig zu flicken bzw. zu erweitern oder ein komplett neues Haus zu bauen.

Ich gehe stark davon aus, daß sie intern auch weiterhin den Spielernamen als ID verwenden. Einfach weil sie es müssen. Wobei ich mir aber auch nicht vorstellen kann, daß das irgendwem bei Sony gefällt.

Aber immerhin haben sie einen kleinen Vorteil auf ihrer Seite, und das ist Zeit: Von jetzt an haben sie ja einen Kurs, der funktioniert, alle alten Plattformen wie PS3 und Vita werden irgendwann aussterben und müssen nicht mehr supported werden. Damit wären dann immerhin diese Altlasten weg.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 11. Oktober 2018 - 15:26 #

Das Problem bleibt ihnen aber bestehen - die PS4 setzt ja aufs gleiche Basis-System, die PS5 wird aus Gründen auch wieder darauf aufsetzen... wenn sie das loswerden wollen müssten sie irgendwann einen harten Cut machen und ich GLAUBE das fänden die User nicht so geil.

Am Ende belegt ihnen so wie sies jetzt machen jeder User im Worst Case zwei Namen, weil man kann ja keinen Alias wählen, den jemand anders als ID hat - und anders herum. Da wirds dann schnell lustig, noch einen vernünftigen Usernamen/Alias zu finden...

Ich hätte nach wie vor die Lösung, die die es wollen einen neuen Account anlegen, Daten und Lizenzen transferieren und den alten löschen lassen... von mir aus sogar implizit, ohne dass der User es wirklich merkt und nur online, damit alle Lizenzen etc. umgeschrieben werden können, präferiert.

Aber ja, ich glaube auch, dass bei Sony da keiner Luftprünge macht. Ich sehe in meinem Mind-Movie hier weinende Japaner in der IT sitzen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)