Bioware: Gameplay ist wichtiger als die Story in Anthem

PC XOne PS4
Bild von Dukuu
Dukuu 2401 EXP - 14 Komm-Experte,R2,S2,J6
Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

14. Oktober 2018 - 21:47 — vor 35 Wochen zuletzt aktualisiert
Anthem ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Es dauert jetzt nicht mehr gar zu lange bis zum Release von Anthem am 22. Februar 2019. In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit dem GamesTM Magazine erklärte Game Director Jonathan Warner, dass er es erfrischend fand, den Fokus auf das Gameplay zu legen und weniger auf die Story – obwohl Bioware normalerweise für seine stark storybasierten Spiele bekannt ist.

Es ist sehr belebend. Normalerweise, wenn du über Mass Effect, oder Dragon Age redest, dann geht es ausnahmslos über die Story und ihre Höhepunkte. Es ist sehr erfrischend, wenn die Leute über Anthem reden und sie über das Fliegen und über fliegende Monster, die Ausrüstung und die Javelins reden und das ist eine großartige Möglichkeit für uns über das Gameplay an erster Stelle zu reden.

Natürlich heißt das nicht, dass ihr auf eine spannende Geschichte mit interessanten Charakteren verzichten müsst. In einem weiteren Statement erklärt Jonathan, dass es sehr wichtig sei, immersive Welten zu erschaffen. Ihr sollt der Held eurer eigenen Story sein. Zudem spiele aber auch der Aspekt des Social Storytellings eine gewichtige Rolle.

Anthem ist nicht zuletzt ein MMO; das bedeutet auch, dass sich viele Geschichten aus dem Zusammenspiel mit anderen ergeben. Die Spielwelt muss aber auch eine interessante Grundlage für die Entstehung solcher Geschichten bieten. Jonathan weiter:

Es ist für uns sehr wichtig immersive Welten zu erschaffen, wo du Gemeinschaft erleben kannst und wo du der Held deiner eigenen Story bist. Ich denke, solche Elemente sind sehr erfahrbar in Anthem. Wir fügen dem Dinge hinzu, wir fügen diese interessanten sozialen Storytelling Elemente hinzu. Aber, diese Momente der Gemeinschaft und starker Charaktere, die sind definitiv da.

Natürlich sei es auch wichtig, dass die Entwickler möglichst schnell auf das Feedback der Spieler reagieren und somit viele Gründe dafür liefern, die Spielerschaft bei Laune zu halten und dazu zu bewegen, immer wieder zurückzukehren.

Kotanji 12 Trollwächter - 1939 - 14. Oktober 2018 - 21:55 #

Was für nen Gameplay? Shootie macshootenstein?

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22674 - 14. Oktober 2018 - 21:59 #

Wie wärs mit einem guten Vorsatz: Mindestens einen positiven Kommentar am Tag schreiben. Wir können es uns ja gemeinsam vornehmen, vielleicht wirds dann leichter.

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 14. Oktober 2018 - 22:05 #

Also dafür das man bisher nur Gameplay gesehen hat muss ich sagen, dass das bisher gezeigte mich nun auch nicht abholen konnte.
Die Faszination des rum Fliegens dürfte nach 2-3 Stunden auch verflogen sein und der Rest sieht eher öde aus, trotz der wunderschönen Grafik.
Ach stelle sich nur einer ein Mass Effect in dieser Grafik vor *sabber* :D

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 5:58 #

Gutes Gameplay kann auch hunderte Stunden unterhalten. Schau dir Destiny an. Das lebt vom ausgezeichneten Gameplay und kann ich genau deswegen immer wieder anmachen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10203 - 15. Oktober 2018 - 6:15 #

Mir ist Destiny ja schnell zu stupide geworden, ähnlich einem Diablo. Für solche Titel bin ich einfach zu alt.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 6:38 #

Ist halt nicht dein Genre. Ich mag die Koop-Action einfach und bevorzuge ich ganz klar vor PvP.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6784 - 15. Oktober 2018 - 8:48 #

Geht mir genauso. Die PVP-Sache ignoriere ich ganz tapfer aber gehe gerne mal in einen Strike mit anderen Leuten.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 10:12 #

Wobei gerade in Destiny 1 ein Ründchen PVP zwischendrin, speziell wenn mal wieder Iron Banner Event war, immer Spass gemacht hatte. Unter anderem wegen der Belohnungen.

burdy 15 Kenner - 2880 - 14. Oktober 2018 - 22:16 #

Die Überschrift ist, sagen wir mal freundlich, sehr kreativ gewählt.

Janosch 24 Trolljäger - - 55864 - 14. Oktober 2018 - 22:19 #

Aber sie hat dazu geführt, dass ich beinahe einen Herzinfarkt gekriegt und die News angeklickt habe... Mission accomplished...;)

PraetorCreech 17 Shapeshifter - P - 7242 - 14. Oktober 2018 - 22:30 #

Ich habe vor allem drauf geklickt, weil ich wissen wollte, ob es wirklich um a >N< them geht, oder ob ich mir den Titel falsch gemerkt hatte. Auf zum Atem!

Desotho 17 Shapeshifter - F - 6499 - 14. Oktober 2018 - 22:28 #

Story ist fix durchgespielt, daher sind Gameplay & Itemkarotte wichtig, damit die Leute auch auf lange Sicht ihre Scheinchen da lassen.

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4437 - 15. Oktober 2018 - 12:24 #

So hört sich das auch für mich an...

Weryx 19 Megatalent - 13505 - 15. Oktober 2018 - 19:50 #

So solls wohl auch sein :)

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 10960 - 14. Oktober 2018 - 22:29 #

“Bungie hat das mit der Story nicht hingekriegt und trotzdem abgesahnt, da versuchen wir das einfach genauso.”

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1458 - 14. Oktober 2018 - 22:31 #

Ein Teil von mir ist gerade innerlich gestorben.
Zu hören Gameplay ist wichtiger als Story, von dem Studio das Dragon Age Origins entwickelt hat, eines der besten RPG's der letzten 10 Jahre.

Ich glaube ich muss mich echt damit abfinden dass Bioware, wie ich es kannte, wie ich es liebte, mittlerweile schlicht eine andere Zielgruppe hat.

xan 17 Shapeshifter - P - 8790 - 15. Oktober 2018 - 0:02 #

Oder auch nicht mehr das Bioware was man kannte...

burdy 15 Kenner - 2880 - 15. Oktober 2018 - 8:14 #

Ja, früher hatten die News-Titel bei Bioware noch was mit dem Gesagten zu tun. Bessere Zeiten.

yankman 15 Kenner - P - 3623 - 15. Oktober 2018 - 10:06 #

Geht mir genauso, ich spiele gerade noch mal Inquisition, Story und Charaktere sind einfach wunderbar.
Es wäre ein großer Verlust wenn es solche 3A-Spiele nicht mehr gäbe.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 51248 - 14. Oktober 2018 - 22:38 #

Glückwunsch zu deiner 1. News.

Claus 30 Pro-Gamer - - 243420 - 14. Oktober 2018 - 23:09 #

Ja, auch von mir!
Keep them coming!
:)

Dukuu 14 Komm-Experte - - 2401 - 15. Oktober 2018 - 4:20 #

Dankeschön :) Glaube, ich muss wohl noch viel lernen, was das Verfassen von News angeht. Das geht vermutlich am Besten, indem ich weitere News schreibe ;)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 70236 - 15. Oktober 2018 - 8:57 #

Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Ja, am Anfang tut man sich schwer. Aber das wird von mal zu mal einfacher und besser. Also: Dranbleiben :-)

Otto 13 Koop-Gamer - 1246 - 14. Oktober 2018 - 22:40 #

In der Überschrift fehlt ein "n". Oder es handelt sich um einen wortwitz.
Wenigstens sind sie ehrlich...
Obwohl sie den Satz ja so nie gesagt haben. Kann man aber so verstehen, wenn man unbedingt will.

McSpain 21 Motivator - 29062 - 14. Oktober 2018 - 22:57 #

Ach was? Na Glückwunsch Bioware.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19970 - 14. Oktober 2018 - 23:20 #

*Näääägh* Falsche Antwort Bioware. Was nützt das Gameplay, wenn due Story Grütze ist.
Es wird Zeit das, dass Studio eingemottet wird. Es ist sowieso nicht mehr das Bioware von damals.

Thomas Barth 21 Motivator - 29356 - 15. Oktober 2018 - 0:48 #

Wenn das Gameplay stimmt, kann man ein Spiel trotzdem noch gerne spielen, aber was nützt die beste Story, wenn man sich durchs Gameplay durchquält und jedesmal das Bedürfnis hat das Spiel von der Festplatte zu schmeißen?

Es sind immer noch Spiele, keine Filme, Serien oder Bücher, die mit einer guten Story überzeugen müssen.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19970 - 15. Oktober 2018 - 1:33 #

Natürlich sollte schon beides passen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 6:01 #

Das wichtigste in einem Loot-Shooter ist das Gameplay und die Item Spirale mit entsprechenden spielerischen Herausforderungen. Die Story ist ja eh nur die ersten 10-20 Stunden existent.

Thomas Barth 21 Motivator - 29356 - 15. Oktober 2018 - 9:39 #

Wie bei Super Mario Bros oder Mario Kart? Nein, es muss nicht beides passen, wenn man sich im richtigen Genre bewegt. Nur sind die eigenen Erwartungshaltungen anscheinend völlig andere, sobald Bioware draufsteht, denn sobald Nintendo drauf steht, braucht man plötzlich keine Story mehr.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19970 - 15. Oktober 2018 - 15:49 #

Mir geht es doch eher darum wo Bioware herkommt, bzw was für Spiele sie davor entwickelt haben.
Da stand die Story über alles. Heutzutage lockt man mit einem guten Einzelspieler mit geiler Story niemanden mehr hinterm Ofen vor. Anthem springt auf den MP-Zug wie The Divison, Overwatch oder Destiny auf. Bioware stand halt für was anderes und deswegen ist es eigentlich auch egal wie sich die Firma nennt, weil es halt nicht mehr das Bioware von früher ist.

McSpain 21 Motivator - 29062 - 16. Oktober 2018 - 9:56 #

Och es gibt durchaus sehr erfolgreiche Spiele die nur Story und Singleplayer im Fokus haben. Nur nicht passend zur Strategie von EA, da man dort nicht so einfach Microtransaktionen und Service-Elemente reinzwingen kann.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10203 - 17. Oktober 2018 - 6:22 #

Ich meine, dass Publisher nur denken, dass sie ohne Story mehr Kohle machen können und gerade die großen durch die Entwicklungspolitik am Ende eher die Konsumenten beeinflussen, als umgekehrt, frei nach: Lebensmittelhersteller produzieren nur noch Tiefkühlpizza und meinen dann, dass der Konsument nur noch Tiefkühlpizza kauft und deswegen auch Tiefkühlpizza produziert werden muss. Quasi eine selbsterfüllende Prophezeiung. Anthem ist da recht gut zu analysieren, denn Destiny 1 und 2 liefen gut, Division lief recht gut, also springt EA auf einen fahrenden Zug auf. Mal schauen, ob der Zug nicht schon voll genug ist?

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 17. Oktober 2018 - 7:42 #

Bioware Edmonton pitcht seine Spiele immer noch selbst. Das ist keine Auftragsarbeit, sondern ein Spiel, das sie machen wollten. Deswegen ist Mass Effect Andromeda auch in Montreal entstanden.

Es war ja schon Ende 2012 nach den ersten Interviews zum "Geheimprojekt Dylan" klar, dass sie nach den guten Erfahrungen mit ihren Multiplayer-Modi auf Koop setzen wollen. Destiny wurde übrigens im Folgejahr angekündigt und das erste mal gezeigt.

vgamer85 19 Megatalent - - 14761 - 15. Oktober 2018 - 8:44 #

Wie war eigentlich die Story bei DOOM?:-) Ich mein, das war/ist ja auch ein Shooter. Damals hat ja die GameStar zu Doom von 2003 eine gute Wertung zur Story vergeben...was einige empört hat, denn es hat quasi keine Story, oder wie ist es.

VikingBK1981 19 Megatalent - 15943 - 14. Oktober 2018 - 23:53 #

Für Bioware sicher die falsche Aussage.

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8125 - 15. Oktober 2018 - 0:32 #

Meine Güte, wie hier alle gleich wieder abgehen...

Ist doch wohl klar, das bei einem MMO-Shooter der Fokus auf dem Gameplay liegt, denn wenn die Story durch ist, dann muss genau dieses eben so gut sein, das die Leute auch weiter spielen wollen.

Deswegen muss die Story aber auch nicht gleich totaler Schrott sein, wobei das aber auch egal wäre, denn selbst wenn Story und Gameplay 1A werden, dann wird sich halt irgendwas anderes gesucht das man völlig übertrieben aufbauschen kann, nur um irgendwas zum rumheulen zu haben.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 0:44 #

Kann man so sagen.

Thomas Barth 21 Motivator - 29356 - 15. Oktober 2018 - 0:53 #

Das neue Fallout 76 soll laut Gamestar gar keine richtige Story mit NPCs haben, aber trotzdem Spaß im Singleplayer machen, weil das Gameplay und die Welt einfach stimmt. Von daher stimme ich das absolut zu, nur meckern deutsche sowieso gerne über alles und deutsche Gamer jenseits der 30 sind teilweise die schlimmsten.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 10960 - 15. Oktober 2018 - 7:47 #

Immer dieses pauschale Bashing von bestimmten, aber beliebigen Zielgruppen. Die Deutschen meckern, deutsche Gamer sowieso , Ü30 erst recht. Am schlimmsten sind die Ossis, Rundenstragegen haben den Schuß nicht gehört, Linkshänder sind sowieso gegen alles.

Thomas Barth 21 Motivator - 29356 - 15. Oktober 2018 - 9:42 #

Laut Reisecentern sind die Deutschen weiterhin Weltmeister im meckern, dieses Klischee scheint also nicht soweit hergeholt zu sein. ;)

Vidar 19 Megatalent - 14156 - 15. Oktober 2018 - 9:02 #

Also englische Kollegen von der Gamestar sagen da teilweise aber was anderes, wohl auch deutsche Auswanderer...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104538 - 15. Oktober 2018 - 1:23 #

Gesichtsanimationen zum Beispiel. Irgendwas finden die Leute immer...

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 6:02 #

Oh ja..

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 15. Oktober 2018 - 9:13 #

Erinnere mich bitte nicht. Das war so ein globaler Bullshit.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10203 - 15. Oktober 2018 - 6:14 #

Klar ist es eigentlich nicht, denn anstatt in dem Genre gutes Gameplay mit guter Storypräsentation zu kombinieren, geht Bioware anscheinend den einfachen Weg und kopiert Destiny mit Iron Man-Anzügen. Wobei mir der Hintergrund schon klar ist, denn Titel wie Destiny oder PUBG zeigen ja, wie heute gutes Geld gemacht werden kann. Da braucht es keine lange Story in einer spannenden Welt, sondern nur noch kleine Hubs, in der Entwickler die Spieler hineinwirft und fertig. Bei Bioware ist dies nunmal schade, weil der Entwickler früher mal hochwertigere Kost produziert hat.

viamala 13 Koop-Gamer - F - 1559 - 15. Oktober 2018 - 1:30 #

Ich wünsche Bioware das es finanziell ein Erfolg wird. Ich werde es nicht spielen aber die Firma hat bestimmt immer noch Potenzial (auch wenn viele weg sind) für richtig gute Spiele.

In ewiger Hoffnung auf ein grandioses Mass effect 5

Early78 12 Trollwächter - 924 - 15. Oktober 2018 - 1:59 #

Hätte nie für möglich gehalten, dass mich ein Bioware-Spiele einmal so gar nicht interessiert.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10203 - 15. Oktober 2018 - 6:02 #

Übersetzt bedeutet dieses "Story ist nicht so wichtig, aber das Gameplay im Zusammenspiel mit anderen Spielern ist AWSOME, aber sowas von AWESOME, deswegen freut euch drauf, es wird AWESOME!" für mich, dass meine Erwartungen noch mehr sinken, weil ich storytechnisch im Grunde noch weniger erwarte als von einem Destiny. Allerdings füle ich dabei auch keinen Groll, mir wäre es mittlerweile egal, wenn Anthem scheitert und Bioware als Entwickler geschlossen wird. Dafür sind meine Höhepunkte mit deren Spielen zu lange her, auch wenn Andromeda solides Machwerk war.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 6:08 #

Das Gameplay muss ziehen, sonst ist der Titel schneller zur Seite gelegt, als man schauen kann. Destiny ist das beste Beispiel dafür. Ohne das geniale Gameplay und entsprechende Item-Spirale mit verschiedensten Herausforderungen wäre der Titel längst weg von der Bildfläche.

Das bedeutet nicht, dass die vorhandene Story nicht gut erzählt ist, aber es ist halt eher wie ein guter Sci-Fi Action Film und nicht wie ein Charakter Thriller.

Das ganze Gemotze im Internet kann ich eh nicht mehr verstehen. Bioware macht mal was anderes und schon gehen die Leute auf die Barrikaden. Naja eigentlich tun sie das ja bei jedem Spiel, von daher ist es wohl auch egal.

PatStone99 16 Übertalent - - 5978 - 15. Oktober 2018 - 7:10 #

Bitte kauft alle dieses Anthem, damit ich mein Dragon Age 4 bekomme, ohne Anthem zu unterstützen 0:)

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 7:14 #

Hier wirst du weder für das eine noch das andere eine wirkliche Community finden.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 76760 - 15. Oktober 2018 - 9:58 #

Wen wunderts bei DAI, so ein kolossaler Schrott wie das war...

:>

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4437 - 15. Oktober 2018 - 12:27 #

Bis auf 4players und Dich fanden das aber alle super. ;)

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 15. Oktober 2018 - 17:19 #

Nö, da gab es schon noch ein paar ... ;)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19970 - 15. Oktober 2018 - 17:27 #

Das halte ich für ein Gerücht. ;)

Flammuss 19 Megatalent - - 14050 - 15. Oktober 2018 - 8:02 #

Wenn Anthem erfolgreich wird, wirst Du Dragon Age 4 höchstens als MMO mit Jetpacks bekommen!

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 15. Oktober 2018 - 9:14 #

Gibt bestimmt eine Dragon Age Rüstung im Anthem Shop ;)

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 9:37 #

Ich hoffe doch. Fand damals die Dragon Age Rüstung in Mass Effect auch ziemlich cool. :-)

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 15. Oktober 2018 - 10:25 #

Habe ich nicht übers Herz gebracht die anzuziehen. Wenn da irgendwo eine DA Fantasy Assoziation herumgeschwirrt hätte, hätte ich mich dem gesamten SF Genre gegenüber schuldig gefühlt ;)

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 10:27 #

Die sieht wirklich gut aus. Mag das "Ritterrüstung in der Zukunft" sehr gern. Fand ich z. B. auch in Hellgate London super. :-D

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 15. Oktober 2018 - 11:49 #

Gut gestylt war sie auf jeden Fall. Aber ich bin wohl zu Genrehörig ;)

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7253 - 15. Oktober 2018 - 23:38 #

Die hatte auch gute Werte .

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 16. Oktober 2018 - 5:15 #

In der Hinsicht musste man bei Mass Effect aber eh nie leiden. Tendenziell war man da immer (fast zu)gut ausgerüstet. Habs aber nie auf schwer gespielt.

vgamer85 19 Megatalent - - 14761 - 15. Oktober 2018 - 8:45 #

Ich versuche es:-) Wenn im Februar nicht zu viele Triple A Titel rauskommen.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6784 - 15. Oktober 2018 - 8:51 #

Das war aber auch meine Erfahrung mit Destiny 2. Die Story war völlig Nebensache, solange der Flow im Gameplay gestimmt hat und das ging in der Story für mich so gut, dass ich sämtliche Addons freiwillig und mit Vorfreude gekauft habe, auch wenn ich erst spät als PC-Spieler eingestiegen bin mit einer fast geschenkt günstigen Grundversion von Destiny 2.

In einem Shooter war mir im Kern die Story immer ziemlich egal. Gäbe es so eine Art RPG-Shooter, also Elex in FPS mit gutem Gun-Fight, wäre das vielleicht anders.

Aber auch das wird und will Anthem ja nicht sein, sondern ein hübscheres Destiny, wenn wir mal ehrlich sind.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 8:58 #

Die Story muss halt gut aufgetischt werden. Destiny schafft das meiner Meinung nach mit bombastischen Szenen und tollem Soundtrack. Bleibt die Story im Kopf hängen? Eher nicht, aber das muss sie auch nicht. Sie soll im entsprechenden Moment unterhalten und das schafft sie, wenn man sich darauf einlässt.

Und genau das wünsche ich mir von Anthem auch. Sicherlich wird Bioware etwas stärkere Nebencharaktere schreiben, aber zu allererst möchte ich eine gut präsentierte Story in dieser interessanten Welt erleben.

Und Anthem wird auf jeden Fall der erste "Iron Man" Koop-RPG-Shooter! :-D

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6784 - 15. Oktober 2018 - 16:08 #

Das ist wahr. Die Destiny 1 und 2 Soundtracks sind so klasse, dass ich sie als MP3 in meinem Auto in Dauerschleife zu laufen habe. Insgesamt sind das ja mehrere Stunden Musik in feinster Orchester-Qualität.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 10:23 #

Wisst Ihr was das grösste Problem von Anthem ist und wohl auch immer bleiben wird? Daß unter jeder News alle nochmal so tun als wenn sie jetzt zum ersten Mal davon hören daß Anthem kein echtes RPG wird und sich nochmal gespielt darüber empören wie Bioware es wagen kann ein Spiel zu machen, das sie nicht interessiert.

Wir haben es mittlerweie kapiert.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 10:25 #

Auf den Punkt gebracht. :-)

Maulwurfn (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 10:28 #

Das ist dann eher nicht ein Problem von Anthem, sondern ein Problem dieses Teiles der Community.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 14:39 #

Daran siehst du dass die Community den Untergang von Bioware erschütternd findet und sich zurecht über die "Neue" Ausrichtung beschwert. Ihre letzten Spiele, allen vorran Mass Effect Andromeda sind zurecht zerrisen worden. Man hat eben an Bioware die höchsten Erwartungen die sind ja auch nicht Irgendwer. Wenn ein Noname (Indie) ein Mass Effect Andromeda abliefern würde hätte auch keiner was gesagt. Bioware hat eben in der Vergangenheit richtig geliefert. Daher die völlig gerechtfertigte Kritik am zerfleddern eines der besten RPG Studios aller Zeiten. Mit diesem Erbe muss man klar kommen und auch bewusst damit umgehen das jeder Fehltritt doppelt schmerzt. Auch eine Aussage vom Publisher bezüglich Sp ist tot hilft nicht besonders.
Noch kurz zum Artikel:

Natürlich unterhält sich niemand über die Story, hat ja auch noch keiner was mit bekommen. Jetzt zu sagen das Gamplay ist gut weil man drüber redet ist leider sehr fadenscheinig. Vorsicht eigene Meinung gerade das Gameplay technisch hochgelobte Destiny nutzt sich für mich sehr stark ab, gerade im PVE Bereich. Spiele selbst überigens eher M+ WoW, alles Geschmacksache, ich weiß.
Ich denke aber dass ich mit die Zielgruppe sein soll.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 14:50 #

Mass Effect Andromeda kam aber nicht von Bioware Edmonton (dem eigentlichen Bioware), sondern vom unter die Bioware-Marke geschobenen BioWare Montreal. Edmonton arbeitet seit dem Release von Dragon Age Inquistion an Anthem.

Und keine Sorge. Du bist sicher nicht die Zielgruppe, wenn sich bei dir das nahezu perfekte Gunplay von Destiny schnell abnutzt. Ist halt nicht dein Gameplay oder Genre.

Koop-Loot-Shooter definieren sich nun einmal über das Gameplay und die Item-Spirale, egal ob da Destiny, Borderlands oder Division drauf steht.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 15:30 #

Gut Bioware bleibt für viele wohl Bioware egal wo das Studio ist oder was sie davor gemacht haben. (Das sie an DA:I gearbeitet haben beruhigt mich nicht im geringsten.)

Ja aber gerade Bioware hätte die Chance sich eben nicht nur über Gameplay zu definieren! Destiny 2 hat mich genau solang gehalten bis die Story vorbei war.(War echt ganz gut inszeniert)
Der ewige Grind danach hat mich nicht die Bohne abgeholt. Bei Division ist das komischerweise erst nach 70Stunden passiert. (Da wars ja Grind von Anfang an)

Ich denke eine Anspruchsvollere Herangehensweise würde dem noch jungen Genre gut tun und vielleicht auch Leute wie mich abholen die ein Wenig Tiefgang fordern. Sowohl auf Story-Ebene, als auch Gameplay technisch.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:04 #

"Ja aber gerade Bioware hätte die Chance sich eben nicht nur über Gameplay zu definieren!"

Ähm, aber genau das versuchen sie doch und betonen das in jeder News. Sie wollen einen Loot Shooter machen aber trotzdem versuchen eine gewisse Zeit lang eine ansprechende Geschichte zu erzählen. Was genau sollten sie Deiner Meinung nach da jetzt anders machen?

"Destiny 2 hat mich genau solang gehalten bis die Story vorbei war."

Und ich nehme an in einem Dragon Age oder Mass Effect war das bisher exakt genau so und war dort auch kein Problem? Und wo genau wäre bei DIESEM Spiel nun das Problem, wenn es hier genau so wäre? Du spielst es so lange, bis die Story durch ist und die weitere Progression in der Vordergrund tritt, d.h. genau so wie in Division und Destiny 2. Und das war da in Ordnung und hier nun auf einmal nicht mehr? Ich bin verwirrt.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 16:20 #

Moment mal, Dragon Age: Origins hat ca. 70Std Story Gameplay. Destiny gerade mal 18Stunden allein hier liegt ein Massiver Unterschied. Mass Effect (1-3) ist eine Saga die im Videospielbereich seines gleichen sucht und Unterhält nur mit Story! Mehrere hundert Stunden. Und genau das will ich für Anthem auch. Eine Story die sich nicht verstecken braucht vor solchen kaliberen aus dem eigenen Hause, aber ebenso wenig soll es sich Gameplay technisch hinter Destiny verstecken müssen.

Das ist genau der Punkt mit fetter tiefer Story könnte man hier soviel reißen.
Stumpfsinnige Lootshooter aller Destiny gibt es doch schon genug.

Damit will ich nur sagen dass Bioware hier die Story bewusst runter spielt,
aber Gameplay ist in diesem Genre eine Grundvorraussetzung für ein gutes Spiel!
Sie könnten eben glänzen indem sie zusätzlich eine gute Story liefern, eben anders als die Konkurrenz und weils Bioware, ist erwartet man das auch irgendwo.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 16:23 #

Wenn Anthem das wäre, würden sie komplett an der Zielgruppe vorbei entwickeln. Mit Story holst du da vielleicht 10% der Leute ab, dem Rest sind schon die Textboxen in einem WoW zu viel.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:29 #

Okay, versuchen wir es anders. Ist Dir schon mal in den Sinn gekommen daß es Gründe dafür geben könnte, daß weder Anthem noch Destiny noch The Division keine ausufernden Stories bieten wie sie zB. in einem Mass Effect oder Dragon Age vorkommen? Ich lese immer nur "Und genau das will ich für Anthem auch." aber hat schon mal jemand daran gedacht daß a) Bioware vermutlich darüber nachgedacht hat, das aber b) aus für sie vermutlich guten Gründen nicht lieferen kann oder will?

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 16. Oktober 2018 - 8:52 #

Sind die Entwickler der genannten Spiele bekannt für gute Storys?
Nein, niemand erwartet es und ich auch nicht.
Wir reden aber über Erwartungen an Bioware, nicht an Massive Games.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 16. Oktober 2018 - 8:56 #

Also Bungie ist sehr wohl bekannt für tolle Storys. Halo ist nicht umsonst eine so starke Marke geworden. Gameplay und Story gehen da Hand in Hand.

Umso überraschter waren ja deswegen auch viele, dass das Destiny-Grundspiel in diesem Aspekt völlig versagt hat, auch wenn wir natürlich inzwischen wissen, woran es lag.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 16:23 #

und versteh mich nicht falsch Destiny2 war für mich ein Fehlkauf, eben durch die sehr unterhaltsame aber eben viel zu kurzer Story. Ein solches Spiel mit ausschließlich Grind am Ende ist meines erachtens heutzutage für 60€ einfach zu wenig.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:31 #

Schon wieder diese falsche Wahrnehmung und Erwartungshaltung. Destiny ist ein Loot Shooter. Und Destiny hat nie etwas anderes behauptet. Wenn Du etwas anderes erwartest liegt das Problem exakt bei Deiner Erwartungshaltung und es ist DEINE Schuld, wenn Du hier einen Fehlkauf gemacht hast, aber nicht die von Bungie. (Und ja, ich finde Destiny 2 auch nicht gut, aber aus anderen Gründen.)

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 16. Oktober 2018 - 8:50 #

Genau um diese Wahrnehmung geht es doch. Wenn du ein Game von Bungie kaufst erwartest du auch nichts anderes als einen Stumpfsinnigen Shooter und das wusste ich natürlich vorher.
Nur, und jetzt sind wir wieder beim Thema, erwarte ich von Bioware auch wenn sie ein Rennspiel machen, eine gute Story.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 16. Oktober 2018 - 8:59 #

Und wer sagt, dass du diese nicht bekommst? Da du ja dauernd darüber sinierst, musst du ja schon ne Menge davon kennen. Ich habe bisher einiges über die Welt und den Hintergrund gelernt und das alles passt bisher perfekt ins Bild "Loot-Shooter".

Viele Geheimnisse, die man später als Quests einbauen kann, um sie zu entdecken.

Maulwurfn (unregistriert) 16. Oktober 2018 - 12:51 #

Falsche Erwartungen, dafür kannst nur du etwas, wenn dir schon der Entwickler sagt, was zu erwarten ist.

joker0222 28 Endgamer - P - 109432 - 15. Oktober 2018 - 12:26 #

Ist jetzt nichts neues. Ich werde die "Story" dann mal spielen, wenn es im GP/EA Access ist und es einen Monat für einen Euro gibt.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:06 #

Mittlerweile bin ich überzeugt davon daß EA das Studio einfach umbenennen sollte – und schlagartig würde die Hälfte des #NotMyBioware! und "Dieses Spiel ist Trash! Ich habe zwar keine Ahnung wovon ich rede, weiß es aber trotzdem jetzt schon!" Genörgels wegfallen.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 16:10 #

Ganz genau, sie haben eben ein Wahnsinnig schweres Erbe, auch zurecht! Es waren halt auch einfach geile Spiele, aber offensichtlich ist EA der Meinung, der Name habe noch genug Zugkraft.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:22 #

Na da ist es dann doch gut daß sie mit Anthem gar nicht erst versuchen diesem Erbe in irgendeiner Weise gerecht zu werden, weil sie nämlich EIN SPIEL IN EINEM GANZ ANDEREN GENRE MACHEN! Oder klagt bei Mario + Rabbids irgendwer daß das aber ein schlechtes Assassin's Creed geworden ist?

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 16:27 #

Das Thema hatte Bioware (und auch andere Studios) schon immer. Als sie damals Mass Effect angekündigt haben, gab es die absolut gleichen Kommentare und zuvor bei Dragon Age Origins genauso.

Manche Leute verstehen wohl einfach nicht, dass die Leute bei Bioware, egal welche Generation da gerade sitzt, keinen Bock hat, die ewig gleichen Spiele zu machen. Sie hätten damals auch endlos Baldurs Gate oder Knights of the old Republic machen können, aber das ist ihnen halt zu langweilig.

Ohne den Mut, was für sie neues zu machen, hätten wir z. B. nie Mass Effect bekommen.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 16:35 #

Ja aber mal ehrlich, damit unterstützt du eher meine Argumentation oder haben sie plötzlich das Genre gewechselt und keine Story mehr erzählt? Ne es sind immer noch erstklassige RPGs geworden.(einzige Änderung die Optik.)

Keiner sagt sie dürfen nicht Experimentieren. Aber wie gesagt wo Bioware drauf steht hab ich eben gewisse Erwatungen und da glaub ich, bin ich nicht allein.

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:37 #

Und Du wirst genau so viele "Puristen" finden für die Mass Effect der Untergang der RPG-Kultur bei Bioware darstellt und für die das nur öde Cover Shooter sind. (Deren Meinung ich übrigens nicht teile.)

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 17:27 #

So ist es. Zudem wird hier bereits über eine Story geurteilt, von der wir bisher noch absolut gar nichts gesehen haben. Bisher gibt es nur Informationen zum Background und der Welt und die beiden Aspekte sind bereits sehr interessant.

Jac 17 Shapeshifter - P - 8844 - 15. Oktober 2018 - 20:32 #

"Negatives Spekulieren" ist leider recht üblich geworden, da hast du recht. Kann beides passieren^^

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 16. Oktober 2018 - 8:57 #

Natürlich würde ich mir wünschen das wir alle zufrieden sind. Aber es ging von vorn herrein um die Erwartungshaltung und die negativen Stimmen zu Anthem, ich wollte lediglich erklären wo her diese Haltung meines erachtens rührt.

Das kann ein super Spiel werden auch ohne Story nur dann werden eben viele enttäuscht sein und das liegt nur an dem Ruf von Bioware ordentliche Rollenspiele schreiben zu können.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 16. Oktober 2018 - 9:00 #

Es liegt an den Schwachköpfen, die nichts anderes können, als alles und jeden in Schubladen zu stecken.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 15. Oktober 2018 - 16:31 #

Ich glaube niemand würde diese beiden Spiele vermengen und bei allem Respekt Ubisoft hat nicht den besten Ruf was Spiele und tiefe angeht. Egal welches Genre es betrifft, man bemekrt immer du Ubisoft Handschrift (Bei Rabbids+Mario weniger, hier war aber auch Nintendo im Boot). Egal welches Genre, ich erwarte von Ubisoft immer eine bis zum bersten vollgestopfte Openworld, ne seichte Story und einigermaßen schwammiges Gameplay.

So erwarte ich natürlich von Bioware eine gute Story, genauso wie tiefgang und super geschriebene Charaktere. Egal ob Jump n Run oder Egoshooter.
Oder will mir einer erzählen das er von CDProjekt Red nicht den gleichen Witcher Maßstab bei allen Games ansetzt. (Sagt ja auch keiner: Story erwarte ich keine von Cyberpunk ist ja ein Egoshooter, bitte)

Toxe (unregistriert) 15. Oktober 2018 - 16:41 #

Sollte man jemandem nicht an dem messen, was er tatsächlich machen und umsetzen möchte, und nicht an den eigenen Wunschvorstellunngen und Erwartungen, die man so im Kopf mit sich rumträgt?

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 16. Oktober 2018 - 8:39 #

Naja auf Personen bezogen ja, aber von einer Firma die immer bekannt war für eine gewisse Sache (gute Story in Spielen) erwarte ich natürlich auch wieder ein genau solches Spiel. Ich sag nicht das es ein Baldurs Gate sein muss. Aber gute Charaktere in einer Stimmigen Welt, eingebtetet in eine gute Story finde ich gehört immer noch zu Bioware. Das ist ja auch ein weites Spektrum.
Genauso erwarte ich von Cyberpunk düstere Melancholie, schöne Erzählungen und Entscheidungen zwischen Pest und Cholera wie bei einem Witcher. Ob ich das jetzt in Ego Ansicht oder First Person mache ist künstlerische Freiheit.
Genauso bei Anthem. Ein Bioware Game ohne gute Story wird einfach viele enttäuschen da kann des Gameplay noch so gut kopiert sein. Das wäre vergleichbar mit einem Bäcker der plötzlich Getränke verkauft. (Der kann das bestimmt genauso gut wie Brötchen verkaufen aber du wärst enttäuscht dass er eben nur noch Getränke hat.):)

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 16. Oktober 2018 - 9:58 #

Bioware steht bei mir zu allererst mal für gute Charaktere, sehr gutes World Building und starke Inszenierung, nicht für tolle Geschichten.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 15. Oktober 2018 - 17:29 #

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was ich von Cyberpunk erwarte. Am ehesten wohl einfach: Etwas anderes, als The Witcher und genau das machen sie wohl auch.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 10960 - 15. Oktober 2018 - 20:37 #

Ich mag das Ubi-Gameplay und empfinde es auch nicht als schwammig. Dass es immer ähnlich ist, führe ich darauf zurück, dass die Leute es kaufen. Als Firma sollte man tunlichst nicht am Markt vorbei produzieren.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 16. Oktober 2018 - 8:45 #

Ja die Ubi- Strategie ist wieder ein anderes Thema. Ich wollte damit nur sagen dass du weißt, wenn Ubisoft drauf steht was du zu erwarten hast. Wie die Auffasung dessen ist was sie liefern ist Ansichtssache und eigener Geschmack.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 132223 - 15. Oktober 2018 - 18:33 #

Und das von Bioware. Ihr wart doch mal meine Helden mit den tollen Story-Spielen. :(

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 10960 - 15. Oktober 2018 - 20:38 #

Ich bin da bei Toxe. Die dürfen gern auch mal was anderes als storyschwangere Titel machen. Das Gesamtpaket muss stimmen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 132223 - 15. Oktober 2018 - 20:54 #

Können sie ja auch gerne machen. Ich befürchte nur, dass das dann die Regel wird, wenn sie damit entsprechend Erfolg haben werden. Bioware möchte ja schließlich Geld verdienen (verständlicherweise) und warum dann nicht die Erfolgsmasche auch auf Dragon Age, Mass Effect etc. anwenden?

TheRaffer 19 Megatalent - - 17997 - 15. Oktober 2018 - 20:37 #

So, ich oute mich jetzt mal: Was ist eigentlich dieses "Gameplay" von dem hier alle reden?
Definiert das "gute" daran nicht jeder von uns anders?

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 15. Oktober 2018 - 21:09 #

Na ja, da gibt es schon Objektivierbares: Balancing, Steuerbarkeit, Art und Umfang der Aufgaben, gibt's was zum Sammeln, wie wird gelevelt etc. etc.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 16. Oktober 2018 - 8:43 #

Bei so einem Spiel finde ich den "flow" sehr entscheidend der sich im Kampf entwickelt. Taktische tiefe ist ebenfalls Gameplay. Entscheidungsfreihet.
Sind die Missionen unterschiedlich? Ändern vielleicht sogar das Spielprinzip kurzzeitig ab? Gegner KI ist auch so ein Punkt, sind diese zu berechenbar ist es auch wieder langweilig.

furzklemmer 15 Kenner - 3487 - 16. Oktober 2018 - 14:28 #

Ui. Damit haben sie gerade offiziell gesagt „Bioware ist nicht mehr Bioware.“ Hört, hört. Wir wussten das zwar alle, aber schön, dass es Bioware nun auch weiß.

Toxe (unregistriert) 16. Oktober 2018 - 14:53 #

Nein, damit haben sie (sinnvolle) Details zu ihrem kommenden Spiel angekündigt, damit keine Missverständnisse aufkommen und Leute ihr Spiel nicht mit einer falschen Erwartungshaltung und einem Kopf voller unbegründeter Hoffnungen kaufen und hinterher nicht rumjammern.

furzklemmer 15 Kenner - 3487 - 16. Oktober 2018 - 15:28 #

Schon, schon. Dennoch wurde Bioware damals unter der Prämisse begründet die „besten erzählenden Spiele der Welt […]“ herzustellen. Das haben sie auch mal.

Ich find’s schade. Andere nicht.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22674 - 16. Oktober 2018 - 17:22 #

Yamaha hat al als Klavierbauer angefangen. 1984 haben sie ihren ersten Industrieroboter gebaut. Mein Nachbar fährt ein Yamaha Motorrad. Wann hat Yamaha aufgehört Yamaha zu sein?
Na gut, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Jac 17 Shapeshifter - P - 8844 - 16. Oktober 2018 - 19:38 #

Letztlich muss auch Bioware am Markt überleben. Es scheint so zu sein, dass sie das Anthem als sich besser rentierende Spielumgebung betrachten.

Aladan 24 Trolljäger - - 51690 - 16. Oktober 2018 - 22:59 #

Das Spiel ist 2019 dann fast 7 Jahre in Entwicklung. Und es ist ihr Wunschprojekt. Wollen sie Erfolg? Klar. Trotzdem steckt eine Vision dahinter, sonst hätten andere Projekte den Vorzug bekommen.

Harry67 17 Shapeshifter - - 8958 - 17. Oktober 2018 - 5:23 #

Ich denke, solche Spiele bzw. gerade diejenigen, die sich stärker übers Gameplay definieren, was bei MP ja eh nicht so falsch sein kann, wird man einfach an der Liebe zum Detail messen können. Im Grunde hat es ja Blizzard damals vorgemacht: Stimmt das Balancing und das Handling, entsteht sofort ein Flow, kann jeder eine packende Rolle im Spiel einnehmen, sich weiterentwickeln und aus jedem Kampf was besonderes machen.

Wenn da bei EA gerade ein geschliffenes Juwel entsteht, super. Ein lieblos zusammengeschustertes Kampfsystem hinterlässt dagegen schnell einen faden Nachgeschmack und das war es dann. Bei EA liegen Hoffnung und Skepsis halt sehr dicht beieinander. Zumindest bei mir.

Thomas Barth 21 Motivator - 29356 - 17. Oktober 2018 - 6:18 #

Über EA kann man durchaus sagen was man will, aber zumindest beim Gameplay habe ich nicht das Gefühl, jemals eine Gurke gekauft zu haben. Selbst das viel gescholtene NBA Live entwickelt sich langsam zu einem ernsthaften Konkurrenten für NBA 2K, ganz einfach weil mittlerweile das Gameplay einfach stimmt und das auch bei Star Wars Battlefront 2, lediglich die Begleitumstände waren es die die Spieler furchtbar fanden .

Selbst damals Mass Effect und Dead Space wurden vom Gameplay her, vom Spiel zu Spiel immer besser.

Flatinger 11 Forenversteher - 606 - 18. Oktober 2018 - 16:29 #

Schonmal FIFA gespielt? :)