Diablo 3: Blizzard gibt Termin für die Switch bekannt

PC Switch 360 XOne PS3 PS4 MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 215479 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. September 2018 - 8:45 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die im vergangenen Monat angekündigte Switch-Umsetzung von Diablo 3 (Testnote: 9.5) wurde von Blizzard mit einem konkreten Termin bedacht. Wie der Entwickler kürzlich über Twitter bekannt gab, wird das Action-Rollenspiel ab dem 2. November dieses Jahres (und somit ab dem ersten Tag der diesjährigen BlizzCon) für Nintendos Hybrid-Konsole erhältlich sein.

Das Spiel kann bereits bei teilnehmenden Händlern, darunter auch Amazon, sowie im offiziellen eShop vorbestellt werden. Der Preis liegt sowohl für die digitale als auch die Handelsversion bei 59,99 Euro. Die Switch-Umsetzung erscheint als „Eternal Collection“, die neben dem Basisspiel auch die Erweiterung Diablo 3: Reaper of Souls (Testnote: 9.5), den DLC Diablo 3: Rückkehr des Totenbeschwörers sowie sämtliche bisher veröffentlichte Updates und Patches umfasst.

Video:

LRod 15 Kenner - - 3254 - 14. September 2018 - 9:43 #

Irgendwie ist mir die Switch zuletzt zuviel Resterampe, zumal die Preise für die Portierungen meist das doppelte bis dreifache von den Preisen auf anderen Plattformen sind.

Mit Zelda hat sie auf höchstem Niveau begonnen, zuletzt eher ein Staubfresser und die Ankündigungen von Nintendo sind jetzt auch nicht so spannend.

Edit: Der Diablo 3-Preis ist laut der Amazon-Preisübersicht sogar das 3-4-fache der anderen Plattformen. 60 € für ein so altes Spiel?

yagee 11 Forenversteher - P - 798 - 14. September 2018 - 10:34 #

Ich kann das nachvollziehen und würde mir ein Spiel ein zweites mal für die Switch auch nicht kaufen (Wiederspiel-Ausnahme unten). Wenn ich aber die Wahl habe zwischen einer PS4- oder einer Switch-Ausgabe und ich habe das Spiel noch nicht, dann ist der Preis eher unwichtig für mich. Früher oder später landen die irgendwo trotzdem im Sale und dann vergleiche ich die nur mit dem normalen "Switch-Preis" und freue mich über mein Schnäppchen. Zuletzt habe ich bei Skyrim für 25,- € im Saturn zugeschlagen. Dark Souls habe ich für den PC, dort könnte ich für den Patch 20,- € bezahlen oder für 40 € die Switch-Version abgreifen. Was glaubst du, werde ich machen?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7556 - 14. September 2018 - 10:46 #

bei Amazon kostet die Eternal Collection 37 €...
60 € sind mir aber auch zu viel. Ich könnte aber wetten, dass es in den ersten 3 Monaten einen Sale gibt. Wenn der Preis unter 50 € fällt, schlage ich zu.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3950 - 14. September 2018 - 11:05 #

So eine Entwicklung kostet viel Geld. Es wäre widersinnig und wahnsinnig das Spiel für die Switch nun für 19,99 raus zu hauen, nur weil es ein "älterer" Titel ist.

D3 macht super viel Spass, zeig mir mal was vergleichbares! :)
Torchlight 1 + 2 z.B. sind schon fast Müll dagegen. (Meine Meinung...)

LRod 15 Kenner - - 3254 - 14. September 2018 - 17:54 #

Die Entwicklung ist aber schon abgeschlossen. Was sie machen, ist eine Konvertierung, die natürlich auch was kostet, aber nicht vergleichbar ist mit einer Neuentwicklung. Es muss ja nicht 19,99 sein, aber 59,99 ist für mich nicht angemessen. Mit 39,99 hätte Blizzard auch einen guten Schnitt gemacht.

Ist aber leider auch kein Einzelfall.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49495 - 15. September 2018 - 8:30 #

Ist doch ganz einfach. Sie wissen, dass es genug Leute kaufen werden, wieso also den Preis direkt am unteren Ende ansetzen? Als würde irgendjemand freiwillig Geld verschenken. ;-)

PatStone99 16 Übertalent - P - 5145 - 14. September 2018 - 22:35 #

Du mußt bei solchen Umsetzungen auch bedenken, dass sie primär für Erstkäufer des Spiels gedacht sind, welche nun auch auf dieser Plattform bzw. bei diesem Hersteller abgeschöpft werden sollen.

Jac 17 Shapeshifter - P - 8466 - 15. September 2018 - 20:19 #

Ich finde einfach, dass es aufgrund der speziellen Plattform durchaus seinen Markt hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
News-Vorschlag: