eShop-Check: Yo-Kai Watch Blasters – Knuffige Rollenspiel-Keilerei
Teil der Exklusiv-Serie eShop-Check

3DS
Bild von mrkhfloppy
mrkhfloppy 33200 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S10,C4,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

12. September 2018 - 10:14 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Level 5 schickt die beliebten Yo-Kai-Monster in die nächste Runde und führt die Rollenspielserie in die Echtzeit über.
Yo-Kai Watch Blasters - Weiße Hunde Brigade ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.
In dieser Rubrik stellen wir euch regelmäßig interessante eShop-Spiele vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Um den eShop-Check kümmern sich unsere User mrkhfloppy und Vampiro.

Egal ob Yokebe, Yoga oder Yo-Kai Watch – mein Wissen über japanische Rollenspiele fällt verhältnismäßig gering aus. Neben dem knapp bemessenen Zeitbudget ist dies oftmals im repetitiven Charakter der Spiele begründet. Meine Achillesferse sind jedoch rundenbasierte Kämpfe, die ich auch im quietschbunten Ambiente mit zuckersüßer J-Pop-Untermalung unterhaltsam finde; zumindest für ein paar Stunden. Dementsprechend gespannt war ich auch auf Yo-Kai Watch Blasters. Hätte ich jedoch gewusst, dass das 3DS-Abenteuer gleich zu Beginn mit einer bösen Überraschung aufwartet…
Wo immer ein Unhold sein Unwesen treibt, rücken die Blasters aus.
Ein Rollenspiel-Brawler
Lassen wir die Katze doch gleich zu Beginn aus dem Sack: Entwickler Level 5 bestreitet mit Yo-Kai Watch Blasters neue Wege und kleidet die süße Monster-Klopperei in ein Echtzeitgewand. Rundenkämpfe adieu! Ihr steuert eine Gruppe von vier niedlichen Haudegen (die namensgebenden Blasters) nunmehr direkt aus der Vogelperspektive und verteilt Veilchen auf Knopfdruck. Zumeist seid ihr dabei in einem abgesteckten Areal unterwegs und erfüllt Alibi-Aufgaben mit den Fäusten. Wer die Vorgänger kennt, sollte sich in Lenzhausen oder aber Blütenbühl schnell heimisch fühlen.

In den Straßen sammelt ihr neben allerhand Erfahrungspunkten auch nützliche Items wie die leckeren Arznei-Speisen und Materialien für diverse Heimschmiedearbeiten auf. Nach dem Abschluss der Mission landet ihr automatisch im Hauptquartier der Basters, das als Hub-Welt fungiert. Hier betrachtet ihr eure Erfolge, spielt Bundestrainer, haltet ein Schwätzchen und entscheidet euch für die nächste Aufgabe. Mit der böswilligen Feder könnte man an dieser Stelle bereits einen Schlussstrich ziehen, aber natürlich würde dies den gut verzahnten Spielelementen nicht gerecht werden.
Die Bossgegner verlangen nach mehr als stumpfer Hauf-Drauf-Action.
Sammel’ sie alle
Yo-Kai Watch Blasters ist – und hier erzählen wir Genre- und Serienfans nichts Neues – das digitale Pendant eines Panini-Stickeralbums. In allen Winkeln des Spiels warten neue Verbündete, Achievements und Level-Aufstiege auf euch. Die Yo-Kais haben verschiedene Abstimmungen, eine von vier Klassen (ganz klassisch Krieger, Heiler, Magier und Tank) und wirken unterschiedliche Elementarkräfte und -zauber. Die Zusammenstellung des Teams gleicht förmlich der Zusammensetzung einer chemischen Reagenz. Mit den Erfahrungspunkten steigert ihr nicht nur die Grundwerte der Haudegen. Auch als Ingredienzien bei der Herstellung von Ringen, Panzern und Waffen kommen diese zum Einsatz. Selbst das Hauptquartier könnt ihr ausbauen, um etwa noch mehr Erfahrungspunkte in den Missionen zu sammeln.

In der Theorie scheint das Zusammenspiel der Klassen mit den verschiedenen Elementen und den daraus resultierenden, situativen Boni und Mali prima durchdacht. Die Wahrheit liegt bekanntlich aber auf dem Platz und scheint von eher chaotischer Natur. Statt der kontrollierten Offensive haben wir die Angriffstaste malträtiert und alle Taktiken größtenteils über Bord geworfen. Nur bei Bossgegnern und wenn wir merkten, dass unsere Bemühungen vollends im Sande verliefen, wechselten wir zu einem anderen Teammitglied mit anderen Fähigkeiten. Die schwierige Dechiffrierung des hektisch-bunten Pixel-Gewussels ließ uns bisweilen aber auch kaum eine andere Wahl. Zudem ruckelt das Geschehen auf dem alten Nintendo 3DS, wenn die Action auf dem Bildschirm überhand nimmt.

Mehr Kontrolle und Ordnung erlangt ihr durch menschliche Mitstreiter, die anstelle der Künstlichen Intelligenz die übrigen Teamkameraden übernehmen. Zumindest, wenn ihr gescheit mit ihnen sprechen könnt, die Bordmittel von Nintendo fallen gewohnt bescheiden aus. Testen konnten wir den Online-Modus jedoch nicht.
Die alte 3DS-Version schafft nicht immer einen flüssigen Bildaufbau. 
Fazit
Den farbenfrohen Comic-Stil und die kindgerechte Aufmachung von Yo-Kai Watch Blasters muss man mögen; Fans der Reihe werden sich in dem Spin-Off indessen sofort heimisch fühlen. Ob das auch die neuen Echtzeitkämpfe betrifft, darf bezweifelt werden. Mir sind die Kämpfe ein Stück weit zu hektisch und chaotisch geraten, die feinen Rollenspielelemente treten zu sehr in den Hintergrund. Menschliche Mitstreiter könnten hier jedoch Abhilfe schaffen.
  • Action-Rollenspiel
  • Einzel- und Mehrspieler
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Erhältlich seit 7.7.2018 für 39,99 Euro
  • In einem Satz: Chaotische Anime-Klopperei fur Serienfans.

Video:

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76879 - 12. September 2018 - 10:25 #

Genau mein Ding!

euph 25 Platin-Gamer - P - 62251 - 12. September 2018 - 10:30 #

Mein überhaupt nicht.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9677 - 12. September 2018 - 13:57 #

Meiner auch nicht. Würde wohl nach 2 Minuten zuckend am Boden liegen.
Meinen letzten *ist das aber zuckersüß" Schock, hatte ich bei Kirby für die Switch.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48759 - 13. September 2018 - 0:38 #

Für mich ist das auch überhaupt nichts.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 353491 - 13. September 2018 - 10:48 #

Wäre mir auch zu "knuddelig" vom Look des Spiels.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 353491 - 12. September 2018 - 10:34 #

Danke für den neuen Check. ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 47845 - 12. September 2018 - 10:51 #

Danke für den Check.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73879 - 12. September 2018 - 11:27 #

Danke für den Check!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22721 - 12. September 2018 - 12:38 #

Das klingt, als sollte ich mal den älteren Teilen Aufmerksamkeit schenken.

Evoli 17 Shapeshifter - 6031 - 12. September 2018 - 18:26 #

Ich mag es bunt, aber vom Gameplay her ist das Spiel wahrscheinlich nicht so meins.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20804 - 12. September 2018 - 18:31 #

Ähm, Lenzhausen oder aber Blütenbühl? Nee, dann doch lieber Nettstadt.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124349 - 12. September 2018 - 19:19 #

Yokai verklopp ich lieber in Nioh, aber nix für Ungut. ;)

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115208 - 12. September 2018 - 19:24 #

Ist mir zu bunt. Danke für den Check!

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 149311 - 12. September 2018 - 19:58 #

Bunt? Hektisch? Nicht meins, aber Danke für opferbereitschaft und den Check ;)

xan 17 Shapeshifter - P - 8085 - 13. September 2018 - 7:23 #

Schön geschriebener Test eines abschreckende Spiels :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)