GC 2018: Bundeswehr wegen Werbeplakaten in der Kritik

Bild von ChrisL
ChrisL 174234 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

22. August 2018 - 23:59 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

„Mehr Open World geht nicht“ und „Multiplayer at it's best“ – was schlichtes Marketing für ein neues Rollenspiel oder einen kommenden Online-Shooter sein könnte, sind Slogans der Bundeswehr, mit denen diese in Köln mittels Plakaten in Videospiel-Optik sowohl für ihren (erneuten) gamescom-Stand als auch natürlich für eine Karriere bei der Berufsarmee wirbt.

Die Kritik daran ließ nicht lange auf sich warten: Unter anderem bei Twitter werfen nicht wenige User den Verantwortlichen zum Beispiel die Verharmlosung von Kriegseinsätzen beziehungsweise die Darstellung von Krieg als Spiel vor. In einem offiziellen Twitter-Posting, aus dem auch das Teaserbild stammt, heißt es zu dieser Art von Werbung kurz und knapp:

Wir wollen zum Nachdenken darüber anregen, was wirklich zählt: Krieg spielen oder Frieden sichern?

Passend zu dieser Aussage ist auch das „Kleingedruckte“, das sich jeweils am unteren Rand der beiden Werbeplakate findet: „Echte Kameradschaft statt Singleplayer-Modus?“ und „An deine Grenzen gehen statt in deinem Level festhängen?“.

Der freie Journalist Dominik Schott schrieb auf Twitter, dass er bei den Organisatoren der gamescom wegen der Bundeswehr-Reklame nachgefragt habe. Eigenen Angaben zufolge erhielt er als Antwort, dass man „mit den Verantwortlichen über die Gestaltung der Anzeigen sprechen wird“.

Auch bei den Veranstaltern der re:publica 2018 hatte die Berufsarmee zwecks eines Promotion-Standes angefragt – eine entsprechende Partnerschaft wurde jedoch aus mehreren Gründen abgelehnt.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 0:05 #

Die Politik will eine Berufsarmee, also muss sie auch (wie in jedem anderen Land) werben duerfen. Die Polizei wirbt auch nicht mit "nirgends gibts so viele Ueberstunden wie bei uns" oder "lass dich einfach mal richtig anrotzen". "Edeka bei a10? Komm zur polizei!"

Soll die Bundeswehr schreiben "lassen sie sich von ignoranten Politikern schlecht ausgeruestet ins Ausland schicken und abknallen!".

Werbung muss Interesse wecken. Das ist gelungen.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 0:15 #

Wie wäre es mit "Du schießt gern auf Menschen? Komm zu uns!"
Würde auch Interesse wecken.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 0:19 #

Benutzen die zum üben nicht nur Platzpatronen? Eine Freundin von mir arbeitet bei der Bundeswehr und meinte das die Ausgabe von realer Munition einen größeren bürokratischen Aufwand hat, als das Haus das verrückte macht in Asterix erobert Rom.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 0:23 #

Früher hieß es noch, dass "Killerspiele" die Leute emotional abstumpfen lassen. Heute ist das wohl ein Einstellungskriterium.

Claus 30 Pro-Gamer - - 259290 - 23. August 2018 - 0:28 #

Bei einer Tageszeitung?

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 0:35 #

Äh, was?

Claus 30 Pro-Gamer - - 259290 - 23. August 2018 - 0:54 #

Dachte ich auch eben.
:)

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 1:00 #

Cool, danke für das Gespräch!

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 23. August 2018 - 1:17 #

Ne, Schießen wird mit echter Munition geübt. Wie soll das auch mit Platzpatronen gehen? Sieht man von einer Platzpatrone ein Einschussloch im Ziel? Gibt zwar auch Simulatoren, aber die können das Schießen mit scharfer Munition nicht komplett nachbilden. Außerdem schießt sich ein Gewehr mit Platzpatronen ganz anders als mit scharfer Munition. Naja, jedenfalls war das 2008 noch so, als ich den Wehrdienst geleistet hab.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 1:49 #

Immer noch so. Geht ja auch nicht anders, wie du sagst.

RomWein 14 Komm-Experte - 2552 - 23. August 2018 - 7:06 #

Jupp, da wird sich schlecht was ändern lassen ... Multiplayer mit Platzpatronen auf dem Truppenübungsplatz, Singleplayer am Schießstand mit scharfer Munition ... so war das bei mir beim Grundwehrdienst 1999/2000 und so wird's vermutlich auch bleiben. :D

Btw. auch wenn ich kein Waffennarr bin, die 10 Monate damals waren eine interessante Erfahrung.

zuendy 15 Kenner - P - 3617 - 23. August 2018 - 20:38 #

Und dann gabs noch die Kunststoffprojektile. Damit sind wir von Links nach Rechts durch den Wald und der Unteroffizier zog dann immer ne Klappfallscheibe hoch. Durften nicht rennen, immer nur Schritt und in einen ganz bestimmten maximalen Winkel schießen, damit wir Niemanden erwischten und man selbst nicht getroffen wurde.

Seit dieser Zeit habe ich auch Probleme mit zu realistischen Spielen. Doom und Co kein Problem aber ein Call of Duty kann ich nicht. Find den Spruch auf den Banner absolut daneben. Klar geht es um Kameradschaft und ein Teamgefühl was es kein zweites Mal geben wird, nur diese Tätigkeit auf eine virtuelle Freizeitbeschäftigung herunter zu brechen, ist arg makaber.

Umgekehrt muss ich zugeben, das Training mittels Computerspielen, besonders die Handaugenkoordination, hat mir bei den Reaktionstests die 100% beschert und so zum kostenlosen LKW Führerschein verholfen.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 20:48 #

Gab schon in den 90-ern Laser-tagging (in der Bw) - nicht so ausgereift wie heute - wen wundert's.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 11:13 #

Mit den Verkürzungen des Wehrdiensts ist die Waffenausbildung und damit auch die Schießübungen massivst zurückgefahren worden.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 23. August 2018 - 19:05 #

Klar, was aber nix daran ändert, dass scharfe Munition verwendet wird.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 19:42 #

Die 3x5 Schuss. OK. Ansonsten gilt's wie bei Flintenuschi: alles Platzpatronen

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 23. August 2018 - 19:59 #

Wir haben auch Munition bekommen, um mal das G3 oder das MG auszuprobieren. :D

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 20:41 #

Mein Tip: Du hast 15 Monate Wehrdienst abgeleistet? -
Das ging runter auf 12/10/9 und damit auch das durch den Führungsstab festgelegte curriculum. §32 StGB und §127 StPO statt Waffenausbildung.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 24. August 2018 - 0:15 #

Nein, 2008 hab ich neun Monate Wehrdienst geleistet.

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 24. August 2018 - 11:35 #

Ich ab Januar 2009 neun Monate.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 24. August 2018 - 21:50 #

2008 noch G3 sagt auch etwas ueber den Ausruestungsstand beim Bund. Da war doch das G36 schon lange (offiziell) der Standard.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 24. August 2018 - 22:20 #

Ja, bei uns war das G36 natürlich auch Standard. Hab doch geschrieben, dass wir Munition bekommen haben, um das G3 mal auszuprobieren. Ausprobieren heißt doch nicht, dass es bei uns das Standardgewehr war. :P

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 25. August 2018 - 0:49 #

Sorry, ich stand auf dem Schlauch.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 25. August 2018 - 10:35 #

Ist eigentlich völlig Latte. Da geht es um die grundsaetzlichen Funktionen/Zusammenhänge. Der Schießstand hat ja mit einer Gefechtssituation nichts zu tun. Ausrüstungsunterschiede Wehrdienst<...>Kampftruppe werden toleriert :)

zuendy 15 Kenner - P - 3617 - 24. August 2018 - 20:59 #

Beim Nachtschießen hatte ich 3 Magazine, eine Patrone Normal, eine Leuchtspur fürs G3. War echt traurig in dem Moment als ich das dritte Magazin einlegte. Dann kam der Oberfeldwebel und legte nochmal Drei oben drauf und meinte "ich trag die nicht mehr mit mir rum". Gut, in der Woche gab es nur 2-3h Schlaf pro Tag, aber im Nachgang war es eine spannende Erfahrung, die ich real nie erleben will.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 146751 - 26. August 2018 - 12:49 #

Also wir haben Anfang der 90er bei den Gebirgsjägern noch mit Platzpatronen geschossen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 26. August 2018 - 18:53 #

Und wie habt ihr dann festgestellt, ob ihr euer Ziel getroffen habt? Wir reden schon vom Schießen aufm Schießstand, nicht von irgendwelchen Truppenübungen im Gelände.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 1:45 #

Waere aber irrefuehrende Werbung. Die genannten Sprueche sind vllt provokant, aber zutreffend.

Mein Beispiel ist auch ein realistisches Szenario. Dein Beispiel ist weder das eine, noch das andere. Faende ich daher nicht gut. Und zieht die falschen Leute an. ;)

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 9:20 #

Wer sagt denn sowas?Lügenpresse!Menschenfeindlichkeit!

Häschenpuschen 10 Kommunikator - 373 - 23. August 2018 - 10:31 #

Der (männliche?) Mensch macht Armeen leider nötwendig.

CH64 14 Komm-Experte - 1881 - 23. August 2018 - 11:02 #

Warum soll der Mann alleine schuld sein? Meistens kämpfen zwar Männer, aber oft auch um Frauen oder von ihnen Aufgehetzt.

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 23. August 2018 - 17:22 #

jo. bei der kriegsbegeisterung nehmen sich beide geschlechter nichts.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9684 - 23. August 2018 - 18:00 #

"Mehr Endgame gibt es nicht!", hätte auch was ;)

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 13:39 #

Bei Psychopathen.

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15714 - 23. August 2018 - 1:30 #

Die Polizei wirbt aber auch nicht mit "Du stehst auf Handschellenspielchen mit Prostituierten? Dann komm zur Sitte!". Und das soll sie auch nicht, auch wenn es sicher Interesse wecken würde. Nur eben bei den völlig falschen Leuten.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 1:54 #

Das waere aber anders als die BW Sprueche auch inkorrekt.

Die Polizei hat aber aehnliche Werbesprueche. Besser vorne sitzen als hinten. Streifenwagen als Nadelstreifen. Zielsicher bei deiner Jobwahl.

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 13:46 #

In einem PC-Spiel auf jemanden zu schießen ist halt nicht dasselbe wie im echten Leben auf jemanden zu schießen.

joker0222 28 Endgamer - P - 109574 - 23. August 2018 - 0:08 #

Fragwürdig finde ich allenfalls die Kritik an der BW.

ChrisL Unendliches Abo - P - 174234 - 23. August 2018 - 0:11 #

Den Begriff habe ich aus der Überschrift entfernt (nachdem ich es zuvor vergessen hatte); stammte noch vom Newsvorschlag.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 5:36 #

Nö, fragwürdig finde ich eher mit welchen Mitteln und vor allem in welchem Kontext die Bundeswehr für sich Werbung macht - ganz schön armselig, aber was sollen sie machen...

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 0:11 #

Tolle Werbung, musste schon beim Teaser-Bild lachen. Mehr Open-World geht nicht!

Die Organisatoren der Gamescom sollen mal schön die Füße flach halten, wer mit Spielen wirbt in denen es um Krieg geht, sollte bei Werbung für die Sicherung des Friedens keine Bedenken äussern dürfen, oder was erwarten sie, wenn in der Stadt solche Plakate hängen? Ein Publikum das morgens noch Micky Maus Schlafanzüge angehabt hat?

https://tse1.mm.bing.net/th?id=OIP.TyfELnp4w_Ti6j1ZDsOihQHaFk&pid=Api

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 1:11 #

Gibt's eigentlich auch eine Option, um im Multiplayer "Friendly Fire" abzuschalten? Wäre für Einsteiger ganz praktisch...

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15714 - 23. August 2018 - 1:38 #

Der Umkehrschluss ist aber ne ganz andere Nummer.

Wenn ein Swingerclub Werbung macht mit "Bei uns kommen sogar Polizisten in Uniform", dann ist das was ganz anderes, als wenn die Polizei Werbung machen würde mit "Bei uns kommen sie mit Uniform in jeden Swingerclub!".

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 9:05 #

Wenn der Umkehrschluss in dem Fall der Bundeswehr eine ganz andere Nummer ist, warum findest Du es dann nicht auch fragwürdig, dass ein Call of Duty und Battlefield mit Krieg wirbt? Sollen solche Spiele doch Schneeballschlacht-Simulatoren werden, oder ein Feen-Szenario bieten bei dem man sich mit Glitzerstaub in lustige Elfen "abschießt".

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15714 - 23. August 2018 - 13:11 #

Was ein privates Unternehmen mit ihrem Werbebudget macht, kann ich geschmacklos finden oder witzig, aber letztlich ist es mir total egal, weil ich das Produkt ja nicht kaufen muss. Selbst wenn, es "sterben" nur ein paar Pixelsoldaten.

Bei einer rechtsstaatliche Organisation/Behörde, deren originäre Aufgabe es ist, im Ernstfall über Leben oder Tod echter Menschen zu entscheiden, ist es nicht mehr egal. Diese Verantwortung zu verharmlosen, wie ein Spiel ohne Konsequenzen darzustellen, ist grotesk daneben, schon aus Respekt ggü Angehörigen. Und der Scheiß wird auch noch von Steuergeld bezahlt, mein "Mitspracherecht" in Form einer Kaufentscheidung entfällt.

Es ist schlimm genug, dass bald 20% des dt. Steuergelds in Krieg und Zerstörung investiert wird, während wir nicht mal 1% aufbringen können, um auf der Welt etwas aufzubauen und besser zu machen. Aber das ist ein anderes Thema...

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 13:31 #

Der Staat soll also zusehen wie Krieg von Privatunternehmen instrumentualisiert und letztendlich verharmlost wird? Die Bundeswehr hat es meines Erachtens genau richtig gemacht, in dem sie mal den Spieß umdreht und bewusst eine Kontroverse auslöst. Krieg ist kein Kindergarten, weder im Spiel noch im wahren Leben und wenn sich Privatunternehmen weigern ihrer Verantwortung nachzugehen und die Grausamkeit des Krieges zu zeigen, dann muss sich der Staat hinstellen und mit Provokationen zum Nachdenken anregen.

Oder hat die Bundeswehr damit angefangen den Krieg zu verharmlosen? Ich kann mich nicht daran erinnern.

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15714 - 23. August 2018 - 14:31 #

Hör doch bitte auf mit deinen Strawman-Arguments. Du behauptest irgendwas, was ich nie gesagt habe, widerlegst dann deine eigene, ausgedachte Behauptung. Das ist ein Selbstgespräch, Tom, keine Diskussion.

Natürlich kann man Krieg in Medien verarbeiten, als Film, Serie, Buch oder Spiel! Und wenn dabei Grenzen überschritten werden, darf und soll der Staat auch einschreiten, was er ja tut - in Form von Verboten oder Altersbeschränkungen. Nur darfst du das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, denn da steht ein zweites heeres Gut auf dem Spiel: Die Rede- und Meinungsfreiheit. Und ja, da muss der freiheitliche Rechtsstaat dann bis zu einer gewissen Grenze zusehen.

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 23. August 2018 - 17:32 #

"Es ist schlimm genug, dass bald 20% des dt. Steuergelds in Krieg und Zerstörung investiert wird, während wir nicht mal 1% aufbringen können, um auf der Welt etwas aufzubauen und besser zu machen. Aber das ist ein anderes Thema..."

das ist aber auch sehr albern. wann hat denn die bundeswehr zum letzten mal was zerstört (von eigenem gerät und ruf abgesehen)?

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15714 - 23. August 2018 - 21:53 #

Selbst wenn es so wäre, dass die BW nicht selbst etwas zerstört (sondern "nur" die Luftaufnahmen liefert, damit andere den Knopf drücken), so ist das Geld doch trotzdem in Krieg und Zerstörung geflossen. Denn Krieg und Zerstörung ist der einzige Zweck von Eurofighter, Leopard oder Heron-Drohnen.

Aber meinetwegen einigen wir uns darauf, dass die zukünftig bis zu 70 Mrd Euro (2% Ziel der NATO) eben _nicht_ in Wiederaufbau oder Entwicklungshilfe gesteckt werden.

Was meines Erachtens der viel billigere Weg wäre, Fluchtursachen zu bekämpfen, dem IS-Terror nachhaltiger als alle Bomben die Existenzgrundlage zu entziehen und als Nebeneffekt sogar Parteien wie der AfD das Wasser abgraben würde, weil die Heimat vieler Flüchtlinge vielleicht wieder ein klein bisschen lebenswert wäre.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 24. August 2018 - 5:16 #

Entwicklungshilfe ist eh eine fragwürdige Sache, da damit am Ende nur das immense Wachstum in den betroffenen Ländern unterstützt wird. Kein Wunder, wenn sich dann noch die Despoten das restliche Geld einstecken und es in den Ländern keine Verbesserungen gibt. Wiederaufbau in Ländern wie in Syrien ist dagegen eigentlich ein Witz, denn verschiedene Beteiligte drehen das Land auf links und die Europäer bauen wieder auf. Tolle Wurst.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 23. August 2018 - 14:38 #

CoD und BF werben aber nicht mit krieg. das würde auch völlig zurecht zu einem ziemlichen shitstorm führen.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 15:52 #

https://youtu.be/Pblj3JHF-Jo

Wo war der Shitstorm von dem du sprichst? Ich nenne das Doppelmoral was ihr hier an den Tag legt.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 16:05 #

Alles klar. Da wurde jetzt deiner Ansicht nach mit Krieg geworben? Weil Kriegspielen und etwas virtuell umherballern dasselbe wie echter Krieg ist?

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33446 - 23. August 2018 - 16:15 #

Das passt nicht ganz. Das passende Äquivalent zu der hier diskutierten Werbekampagne wäre eine echte, ungestellte Kriegsfotografie gewesen und jemand hätte dazu geschrieben: „Wozu sich sowas in der Realität antun?“

Inso 17 Shapeshifter - P - 6778 - 23. August 2018 - 0:32 #

Die sollen sich erstmal anschauen was die BW so macht, bevor sie irgendwelche wilden Vergleiche ziehen. Dazu kommt das es einfach Werbung ist - ist ja nicht so das wir es hier mit ner Doku oder so zu tun hätten.
Aber was wäre das Internet ohne gelangweilte Masse die sich über jeden Bullshit echauffiert..

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 2307 - 23. August 2018 - 0:50 #

Werben die auch auf Erotikmessen? "Nirgendwo sonst stehst du so stramm wie bei uns" oder "Nur bei uns gibt´s die größten Ballermänner". Oder noch besser "Wo Männer sich die Stange halten!"

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 23. August 2018 - 1:18 #

Schlag das denen mal vor. :D

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 1:27 #

Verdammt! Du gehörst in eine Werbeagentur!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 23. August 2018 - 5:28 #

"Nirgendwo sonst stehst du so stramm wie bei uns"

Muahahaha, also der war echt gut! :D

Ansonsten sind die Sprüche doch völlig ok - mehr als Spielen können die bei dem Schrott-Material doch eh nicht und funktionierende (weil privat gekaufte) Konsolen werden sie haben... ;)

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 6:39 #

Bei der nächsten Erotikmesse mal darauf achten...... ;-)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 15714 - 23. August 2018 - 1:26 #

Echter Krieg ist kein Spiel, eine echte Waffe ist kein Spielzeug.

Werbung für die BW soll in Dreiteufelsnamen sein, auch wenn ich damit schon Probleme habe, aber ich habe Zweifel, ob man so die geeigneten Kandidaten bekommt. Ein Gamer, der aufgrund so eines Plakats zur BW geht, der sollte imho lieber keine echte Waffe in die Hände bekommen.

Bastro 16 Übertalent - P - 5780 - 23. August 2018 - 10:08 #

Das unterschreibe ich mal so. Vor allem, wenn im Kleingedruckten keine Rede davon ist, dass es im Gegensatz zu CoD wirklich weh tut, keinen Respawn und damit nur den Permadeath-Modus gibt.

Ich denke, die Soldaten etwa in Afghanistan werden das nicht wirklich witzig finden.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5543 - 23. August 2018 - 2:00 #

Kommen sie als Pilot zur Bundeswehr. Hier können sie ihre Lizenz zum Hubschrauberpilot gleich mehrfach machen, weil wir nicht genug flugfähiges fliegendes Material haben, damit sie ihre Lizenz auch behalten können.
Werden sie Pilot für einen unserer 128 Eurofighter und erleben sie das Glücksgefühl, in einem der 4 funktionierenden Exemplare zu fliegen. Erleben sie den Nervenkitzel, sich die ganze Zeit in der Luft zu fragen, warum die anderen 124 Maschinen wohl am Boden bleiben müssen.

Quereinsteiger der Polizei (Tote-Hunde-Staffel, Tote-Pferde-Reiterstaffel) werden bevorzugt. Auch Beamte, die seit 20 Jahren in bereits abgeschafften Fachbereichen sinnvolle Aufgaben entdeckt haben, werden von uns wegen ihrer Kreativität sehr geschätzt ...

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 6:01 #

Der beste Kommentar zu dieser ganzen Diskussion (und das meine ich nicht nur auf GG beschränkt)

Aladan 24 Trolljäger - P - 54137 - 23. August 2018 - 4:50 #

Ehrlich gesagt sehe ich das Problem nicht. Werbung soll Aufmerksamkeit wecken. Mission accomplished.

Die Bundeswehr braucht Soldaten und muss genauso um Mitarbeiter werben wie der Rest.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 5:07 #

Und sie muss dort an die Öffentlichkeit, wo sie von den richtigen Leuten gesehen wird. Ich verstehe es auch nicht. Wenn ich mir die Kommentare hier so ansehe, dann bekomme ich den Eindruck, dass da teilweise nur altbekannte Vorurteile gegen "Killerspielgamer" lebendig werden. Als ob die dem Unterschied zwischen Real und Spiel nicht raffen würden.
Wer im Clan spielt, weiß aber sehr genau auf welche Werte sich die Werbung bezieht.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 6:03 #

Genau, weil es schließlich keinen Unterschied gibt zwischen einem Zimmermannslehrling und einem Soldaten - praktisch das gleiche, nur das Werkzeug ist halt ein bisschen anders, und der Zimmermannstift macht halt keine Dienstreise..

Aladan 24 Trolljäger - P - 54137 - 23. August 2018 - 6:28 #

Und in der Bundeswehr ist auch garantiert jeder Soldat an der Front mit dem Gewehr in der Hand. Und es gibt natürlich auf keinen Fall 75 verschiedene Berufe im militärischen und zivilen Bereich, die man ergreifen könnte..

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 15:36 #

Japp, das ist natürlich das was Menschen mit der Bundeswehr verbinden. Ich kann mich auch noch genau erinnern, wie als kleiner Bub davon träumte als Fluggerätemechaniker/Amtsschimmel im Bundesamt für Wehrbeschaffung leicht erhöht mit der Knarre in der Hand ganz lässig in den Sonnenuntergang zu blicken. Pffh, was hab ich mich erhaben gefühlt über die anderen, mit ihren grünen Spielzeugsoldaten, wo ich doch genau wusste, dass die in der Truppe quasi keine Rolle spielen.
Ehrlich, was soll der Quatsch ? Hier gehts darum die Bundewehr und damit auch explizit den Dienst an der Waffe mit der Videospielästhetik und dem Thema Abenteuer zu verknüpfen nichts anderes. Das ist derart dumdreist, das der verantwortliche Entscheider bei der BW zur Schultergelatze herabgestuft gehört.
Frage mich was die Leute wohl sagen würden, wenn Heckler & Koch derartige Werbung in diesem Kontext schalten würden. Denn hey, Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen und schließlich helfen sie den ganzen Elektronikern, Avionikern, Kraftfahrzeugmechanikern, etc. bei der Bundeswehr den Frieden zu sichern !

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 16:08 #

Es gibt bei der Bundeswehr Verwendungen ohne Dienst an der Waffe.

Ich glaube aber sobald es ins Ausland geht, werden die auch eingewiesen entsprechend und gehen in gruen (oder braun). Also zB Juristen und Psychologen.

Und ich GLAUBE sobald man zum Bund geht, auch wenn man nicht als Soldat geht, braucht man die EVE Ausland.

Dass man Soldatentum mit Spiel und Abenteuer verknuepft um Interesse zu generieren, darueber kann man natuerlich streiten. Ist in anderen Laendern (zB USA) usus. Wiederum andere haben eine Wehrpflicht. Wiederum andere duerften stark von Perspektivlosigkeit im zivilistischen Leben zehren.

Die Bundeswehr soll eine Freiwilligenarmee sein und muss auch werben koennen. Vor allem Interesse wecken. Genug ernste Gespraeche folgen noch.

Die BW bietet auch zB werdenden Aerzten eine Alternative zu 20 Wartesemestern. Dass das auch Pflichten mit sich bringt ist klar. Zu den Vorteilen gehoeren Topausbildung und Gehalt waehrend des Studiums.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33446 - 23. August 2018 - 16:30 #

Das Thema hier ist einfach sehr kontrovers und ich finde, beide Seiten liefern gute Argumente.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 16:41 #

Was in anderen Ländern passiert ist mir recht schnuppe - da kann z.B. Mann/Frau7Wasauchimmer auch seine Einbürgerung durch den Dienst an der Waffe erreichen> will hier wahrscheinlich auch keiner haben.
Ja, die Bundeswehr ist ein wichtiges Element im außenpolitischen Maßnahmenkatalog und auch intern nützlich (und damit meine ich nicht den Anti-Terror-Hirnriss), und sie soll auch werben dürfen. Aber bitte am richtigen Ort, zur richtigen Zeit und vor allem nicht mit so einem Lifestyle-Mist.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 18:03 #

Mir nicht, der Blick ueber den Tellerrand kann in jede Richtung ethellend sein. Und die Außenpolitik interessiert dich ja auch :)

Geworben werden muss da und so, dass man die Zielgruppe erreicht. Eine Werbedurchsage im Deutschlandfunk oder Werbung vor der Tagesschau einschliesslich 20 Sekunden zu Risiken und Nebenwirkungen sprechen Sie mit Ihrem Karriereberater duerften wenig bis nichts bringen.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 21:07 #

Wie bereits gesagt, zur richtigen Zeit am richtigen Ort und mit dem richtigen Zielpublikum (Zugang auf der Gamescom ist ab 6) und vor allem nicht so billig, gerne. Wie wäre es zum Beispiel in Unis oder auf Karrieremessen ?

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 21:38 #

Welche Messe soll es noch gleich sein:
https://www.bundeswehrkarriere.de/termine

Ich mach mal die Edith:

25.9 Abi was dann
26.9 Hochschulinformationstag
28.9 VDI
28.9 Be Future Bischhöfliches Gym GK

Profs werden neben Kanonenfutter auch gesucht:
https://jobs.zeit.de/jobs/professur-w2-fuer-digitale-transformation-universitaet-der-bundeswehr-muenchen-muenchen-154593.htm

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 24. August 2018 - 5:17 #

Sicher, auf Unis. Wo der Anteil sehr linker bis extrem links orientierter Menschen am Höchsten in der Gesellschaft sein dürfte. Auf Karrieremessen müsste sich die Bundeswehr hingegen bereits befinden.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 16:14 #

[ ] Kampagne verstanden

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 16:37 #

Was, den Quatsch von wegen Krieg spielen gegen Frieden sichern ? Nich mal Leute, die sich die Hose mit der Beisszange anziehen glauben, das Feigenblättchen mit dem man (oder Frau, Dummheit kennt weder Hautfarbe noch Geschlecht) besonders Clever sein will.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 16:41 #

Wie man sieht hast du es nicht geschafft, die zweite oder gar dritte Zeile zu lesen. Q.E.D.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 19:49 #

Nö, es ist einfach Bockmist, um der Kampagne einen Pseudo-Seriösen Anstrich zu verleihen.
Warum nicht mal noch ein machen wie z.B. "So einen Permadeath hast du noch nie gesehen". und dann klein drunter "Das kann in bestimmten Situationen bedauerlicherweise auch zum Alltag eines Soldaten im Auslandeinsatz gehören, aber nur jeder 40. Soldat erlebt das wirklich" [Zahl von mir frei erfunden).
Dann bin ich mal gespannt, wie toll dieses Plakat ankommt - bis zum "wirklich" dürfte nur ein geringer Prozentsatz der Betrachter(innen) kommen.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 19:55 #

Das nennt sich Selektion. Wer nicht bis zum "wirklich" kommt, wird nicht einmal den Start eines Bewerbungsprozesses sehen. Wowereit.

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 23. August 2018 - 21:03 #

Q.E.D. ?

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 6:31 #

Wer das so versteht, ist möglicherweise tatsächlich nicht für die BW qualifiziert.

Wi5in 15 Kenner - 3330 - 23. August 2018 - 12:11 #

Der mit Abstand größte Teil einer Armee wird nie an einem Kampf beteiligt sein. Ob du es glaubst oder nicht, aber für jeden kämpfenden Soldaten braucht man jede Menge Unterstützer. Das war schon im römischen Reich so und ist heute immer noch so, nur waren es damals 2 pro 8 Legionäre, während es heute mehr so 10-20 pro kämpfenden Soldaten sind.

Du kannst dir ja mal auf der Bundeswehr Webseite die Berufe ansehen. Da wirst du merken, dass es fast nur "normale' Berufe dort gibt.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 5:10 #

Wenn drei Generationen eingeimpft bekommen, dass die Welt aus Zuckerwatte und Einhörnern besteht, während allen Voran die US-Jungs uns den Arsch sauberhalten, kommt eben solch eine Einstellung zur eigenen Armee raus. Vielleicht hilft ein Nachfragen in der Ukraine, wie toll es ist, wenn die eigene Armee alleine darsteht, wenn der große Bär von nebenan Appetit bekommt?

guerillero 11 Forenversteher - P - 641 - 23. August 2018 - 12:29 #

Oder die US Jungs meinen es ist Zeit für einen Regime change

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 12:46 #

Wird halt Zeit, dass der gute Wladimir die Welt rettet. Linke und AfD mögen das.

guerillero 11 Forenversteher - P - 641 - 23. August 2018 - 13:22 #

Ich sage nicht das ich das gut heiße. Es geht um die Wahrung geopolitischer Interessen. Die USA machen das auch immer wenig zimperlich. Da tun sich beide nicht viel. Wir haben halt das Glück das unsere Interessen im großen und ganzen mit denen der USA übereinstimmen weshalb und das nicht so stört wenn die Jungs ihre Ding durchziehen.

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 13:53 #

Ob die da immer Bock drauf haben?

thatgui 14 Komm-Experte - P - 1942 - 24. August 2018 - 5:49 #

Yeahh!! US Foreign policy, we destabelize the middle east since 1950

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 13:54 #

War der schonmal stabil?

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 14:00 #

Das Geld wird halt lieber für andere Dinge ausgegeben.

VikingBK1981 19 Megatalent - 16057 - 23. August 2018 - 5:25 #

Sehe das auch wie viele hier. Die Armee muss werben, so ist das bei einer Berufsarmee. Ja mancher Slogan wird nicht immer so zutreffen, aber auch das ist normal.

Finde es viel nerviger, dass immer gleich aus jedem Fliegenschieß ein Theater gemacht wird.

Und ja es stimmt, viele meine es geht ohne, habe auf Twitter so einige dumme Äußerungen gelesen, aber es geht nunmal nicht ohne. Jedes Land hat eine Armee, entweder die eigene oder die von einem Besatzer. Selbst neutrale Länder haben welche. Und klar wäre eine Welt ohne Kriege super, dass scheitert aber schon an nur einem Spinner der das anders sieht und Leute für sich einnimmt.

Man sollte viel öfter mal überlegen ob es wirklich so ein Problem ist. Und ja man kann gegen jede Gewalt sein, trotzdem sollte man dankbar sein, dass ein Staat einem Sicherheit bietet.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 6:51 #

"Finde es viel nerviger, dass immer gleich aus jedem Fliegenschieß ein Theater gemacht wird."

Definitiv eine der negativen Seiten des Internets.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6376 - 23. August 2018 - 6:56 #

Genau das ist das Problem. Und wer generell ein Problem mit der Bundeswehr hat, schlägt dann gleich in die Kerbe. Und so wird dass von den Twitter-Weltverbesserern immer mehr aufgebauscht.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 7:00 #

Verkünde über Twitter, dass du den Weltfrieden und das Hungerproblem gelöst hast und du wirst immer noch genug Leute finden, die in den "Sozialen Medien" was dran zu meckern haben.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 23. August 2018 - 7:25 #

Du hast das Hungerproblem gelöst? Toll, danke dass du für noch mehr weltweite Überbevölkerung sorgst, du Idiot!"
So in etwa? :)

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 7:26 #

So ungefähr, ja.

McSpain 21 Motivator - 29177 - 23. August 2018 - 7:23 #

Wer ist der größere Aufreger? Der Aufreger und Empörte oder der über Aufreger und Empörte Aufgeregte und Empörte? Oder der über Aufreger-Aufreger Aufgeregte?

Oder am Ende der Typ der sich in Kommunikationsnetze einwählt und sich ärgert dort keine Stille zu finden?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 23. August 2018 - 7:26 #

Kommentarkudos :)

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 22417 - 23. August 2018 - 5:42 #

Generation Twitter...

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 23. August 2018 - 5:46 #

Völlig ok. Was wirklich menschenverachtend ist, ist die Seitenbacher-Werbung.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 5:51 #

Lecker lecker lecker lecker, Karle!

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 6:20 #

Seitenbacher Bergsteigermüsli. Seitenbacher. Und jetzt frisst den Scheiß!!!

Aladan 24 Trolljäger - P - 54137 - 23. August 2018 - 6:29 #

SEITENBACHER! (Wie ich diese Werbung inzwischen hasse) :-D

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33446 - 23. August 2018 - 7:34 #

Dieser Kommentar wurde Ihnen präsentiert von: Seitenbacher!

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 6:51 #

Volle Zustimmung und die läuft nicht nur zur Gamescom.

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 23. August 2018 - 7:29 #

Aufgrund der Werbung meide ich die Produkte aktiv! :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 23. August 2018 - 7:33 #

Nicht nur aufgrund der Werbung. Der Mist ist zusätzlich auch hemmungslos überteuert.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 7:35 #

Jepp, eines der Produkte die ich definitiv aufgrund der nervigen Werbung zwar kenne, aber ganz gezielt nicht kaufe.

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 23. August 2018 - 9:47 #

Meinst du die Werbung allgemein oder haben sie irgendwas besonderes gemacht, das du als menschenverachtend siehst? :o

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 23. August 2018 - 16:41 #

Würdest du die Werbung kennen, müsstest du nicht fragen. ;) :P

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 23. August 2018 - 19:32 #

Deswegen frage ich ja :o

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 23. August 2018 - 23:05 #

https://www.youtube.com/watch?v=Lt1w9nA6b5U

;)

Auch als Export-Schlager:
https://www.youtube.com/watch?v=VeGsB9KUjcs

Info, der Chef ist Millionär und spricht die Werbung selbst in seinem Keller zu Hause. :D

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 23. August 2018 - 23:23 #

Ach, dachte irgendwas neues besonders schlimmes :D

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 23. August 2018 - 23:58 #

Aber das IST besonders schlimm. ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 24. August 2018 - 8:41 #

Ein besonderer Warnhinweis ist angebracht! ;)
Zum Glück hat dieser endpoint keinen Ton ;-)

ChrisL Unendliches Abo - P - 174234 - 24. August 2018 - 11:01 #

Aber eines hat er zweifellos erreicht: Sogar auf einer Spiele-Website -- in einer News, bei der es um die Bundeswehr geht --, wird in den Kommentaren (indirekt) Werbung für Seitenbacher gemacht. Wenn das kein Marketing-Erfolg ist ... ;)

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 24. August 2018 - 11:08 #

Ein Erfolg wäre es nur, wenn sich deshalb Leute das Zeug kaufen. Ich kenne einige, die es genau aus dem Grund NICHT kaufen. Seine Marke hat er also damit bekannt gemacht, aber auch Käufer vom Kauf abgeschreckt. Aber vielleicht sind wir ja auch nur eine Minderheit.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 24. August 2018 - 11:09 #

Selbst ich als Schwabe, der also mit dem „Woisch, Karle“ kein Problem habe, würde das Zeug wegen der Werbung nicht kaufen.

ChrisL Unendliches Abo - P - 174234 - 24. August 2018 - 11:25 #

Die Werbung kenne ich, das Produkt nicht. Generell denke ich, dass Letzteres schlicht überzeugen muss, gänzlich unabhängig davon, ob die Werbung gut oder schlecht ist. Dass man von gelungener oder weniger guter Werbung eine Kaufentscheidung abhängig macht, habe ich noch nie so richtig verstanden.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 24. August 2018 - 12:13 #

Diese Werbung nervt mich seit Jahren, da werde ich das nicht noch durch den Kauf des Produkts unterstützen. Aber das ist einer der wenigen Fälle, wo die Werbung einen solchen Einfluss auf meine Kaufentscheidungen hat.

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 24. August 2018 - 11:14 #

Natürlich! Würde sein Konzept nicht perfekt aufgehen, wäre er wohl kaum (Multi?)-Millionär. ;)

Aber das sind schon einige Kuriositäten hier:
Gaming-Website -> News über Bundeswehr -> Kommentare über Seitenbacher. Kein Assoziationsketten-Forenspiel würde das schaffen. =)

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77099 - 24. August 2018 - 11:22 #

Moment mal, ist das echte Werbung für Seitenbacher oder nur eine Parodie? Das kann doch einfach nicht ernst sein?

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 24. August 2018 - 11:49 #

100% echt.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77099 - 24. August 2018 - 11:53 #

Alter Schwede...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 24. August 2018 - 15:38 #

Ach Du Sch***! Oo
Der traut sich wahrscheinlich nicht mehr aus seinem Keller, weil er sofort vom Mob gelyncht würde. ;)

Wenn ich so etwas sehe weiß ich wieder, warum ich meinen strikten Werbeboykott begann. Wobei es bei mir die Carglas-Werbung war...

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77099 - 24. August 2018 - 15:50 #

Nichts ist schlimmer als die Check24-Werbung! Die kommt aus der dunkelsten Ecke der Hölle...

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33446 - 24. August 2018 - 16:12 #

Am Allerschlimmsten finde ich sämtliche Spots, in denen irgendein Model oder anderer Promi Werbung für Beauty-Artikel macht. Die sind allesamt dermaßen fürchterlich!
Ach, und Zahnpasta-Werbung!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 24. August 2018 - 17:47 #

Damenbinden und Windeln! Unser Zeug saugt besser auf als euer herkömmliches Zeug. Es erzählt dir aber nie einer, dass der Kram für andere auch herkömmlich ist! :D
Oder Limo bzw Cola Werbung, speziell Coca Cola: Herrlich erfrischend! Hab mich nach dem Zeug noch nie erfrischt gefühlt....

Aladan 24 Trolljäger - P - 54137 - 27. August 2018 - 6:49 #

Du musst sie dir nur eisgekühlt über den Kopf schütteln. Erfrischend!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3658 - 24. August 2018 - 18:43 #

Die kenne ich schon nicht mehr. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 24. August 2018 - 22:25 #

Die im Sitcom-Stil? Die finde ich so bescheuert, dass ich sie schon wieder mag. :D

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 5:51 #

Natürlich werben sie dort, wo junge Leute zu finden sind. Alles andere wäre ja sinnlos.

Sebastian 27 Spiele-Experte - 83864 - 23. August 2018 - 6:37 #

Tolle Werbeplakate. Gute Ideen. Clevere Texte. Mir gefällt's.

clemgab (unregistriert) 23. August 2018 - 6:49 #

Bin zwar Österreicher, aber finde es auch gelungen.
Man muss ja nicht immer alles so bierernst nehmen.
Super Marketing.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1565 - 23. August 2018 - 6:59 #

Das Foto ist ganz schick, den Spruch mag man kritisieren. Statt "Multiplayer at its best" hätte man einfach das "echte Kameradschaft" nehmen sollen mit dem man im weiteren Text wirbt.

Ich bin übrigens für die Wiedereinführung der Wehrpflicht, allein schon um den jungen Leuten mal ein wenig Anstand, Benehmen und Disziplin beizubringen. *Monokelzurechtrück*

schwertmeister2000 15 Kenner - P - 2744 - 23. August 2018 - 8:04 #

...Und um einen gesunden Querschnitt der Bevölkerung in der Armee zu haben und nicht nur am rechten Rand zu fischen bzw. bei verzweifelten Jugendlichen mit mittlerem Schulabschluss die in strukturschwachen Regionen groß werden und die "Bundeswehr" als den einzigen rettenden Jobanker begreifen

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 14:06 #

Pazifisten werden sich wohl kaum bewerben.

monkeyboobs (unregistriert) 23. August 2018 - 7:18 #

Costa Rica zum Vorbild nehmen.

McSpain 21 Motivator - 29177 - 23. August 2018 - 7:21 #

Aber... Aber... Das geht doch nicht. ^^

McSpain 21 Motivator - 29177 - 23. August 2018 - 7:20 #

Zeigt primär das Nichtspieler nicht zwischen Spiel und Realität unterscheiden können.

Und die Werbung ist Dreck. Die Zielgruppe und Art der Werbung läuft nicht auf gefestigte Berufsoldaten sondern will gezielt naive Menschen ködern. Ist damit Dreck und auch nicht mit Marktwirtschaft oder sonstigem Militarismus verteidigen.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 7:46 #

Zielgruppe? Du meinst, Gamer sind keine gefestigten Menschen?

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 8:01 #

Seit dem RTL Bericht von 2011 wissen wir doch, was Gamer sind.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 8:28 #

Danke, Robert Steinhäuser.

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 22417 - 23. August 2018 - 11:06 #

Falsch.

Robert Steinhäuser war 2002...
Er meint den Gamescom-2011-Bericht von RTL.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 8:48 #

Danke, mit dem Kommentar hast du die Gamer zurück in Steinzeit katapultiert. Wenn demnächst in der Zeitunsteht, dass ein Killerspiele-Spieler in der Schule Amok gelaufen ist, dann haben Menschen wie Du schuld daran, dass die Medien alle über einen Kamm scheren.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 23. August 2018 - 9:31 #

Da ich aus der Umgebung weiß, dass zumindest hier die meisten Battle-Royale-Spieler eher 8 Jahre alt sind, würde ich das sogar unterschreiben. Die Alten und Gereiften Gamer werden eher kaum die Zeit, wenn auch das Geld für viele spielerische Exzesse und das tägliche Multiplayer-Training haben.

Ja, die Werbung richtet sich an junge, weniger gereifte, verspielte junge Männer. Punkt.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 9:53 #

Dann lebst Du also in einer Umgebung, in denen es denn Eltern egal ist ob ein Spiel eine Altersfreigabe hat. Fortnite Battle Royale ist durch IARC erstmal ab 16 freigegeben, da es noch kenne Altersfreigabe besitzt und hier die Begründung der USK:

http://www.usk.de/service/informationen-der-usk-zu-fortnite-battle-royale/

Eventuell solltest Du mal darüber nachdenken umzuziehen oder die Eltern mal darauf hinweisen. Ich habe selber 2 Stunden mit einer bekannten darüber diskutiert, ob ihr 14-jähriger Sohn Fortnite spielen darf und sind überein gekommen, dass er es unter Aufsicht darf.

schwertmeister2000 15 Kenner - P - 2744 - 23. August 2018 - 7:22 #

...was soll ich sagen ...recht unglückliches Marketing

Der Texter sollte ersetzt werden, ihm fehlt das nötige Feingefühl.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33446 - 23. August 2018 - 7:32 #

Aus moralischer / ethischer Sicht habe ich kein Problem mit der Werbe-Kampagne. Auch die Zielgruppe "junge Menschen" macht natürlich Sinn.
Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob Jugendliche, die MP-Ego-Shooter spielen, weil ballern und überhaupt Krieg ja so cool ist, bei der Bundeswehr wirklich gut aufgehoben sind. Klar können die zwischen Fiktion und Realität unterscheiden, aber kann man auch von der nötigen Disziplin und Verantwortungsbewusstsein ausgehen?

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 7:48 #

Heißt es von Gamer-Seite denn nicht immer, dass die Ballerei nichts mit dem richtigen Leben zu tun hat?

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 8:03 #

Ich glaube kaum das man das so pauschalisieren kann. Es gibt nicht "den" MP-Ego-Shooter-Spieler. Und sollte es den Bewerbern an Disziplin oder Verantwortungsbewusstsein fehlen, dann wird die Bundeswehr sie wohl kaum nehmen bzw. aussortieren.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33446 - 23. August 2018 - 8:09 #

Natürlich kann nicht pauschalisiert werden. War auch nicht meine Absicht.
Da die Bundeswehr chronisch unterbesetzt ist bin ich mir allerdings nicht sicher, ob wirklich ausreichend aussortiert wird. In der Not kann durchaus mal entschieden werden, Abstriche in der Qualität zu machen. Aber das sage ich als Außenstehender ohne tatsächliches Wissen, wie die Bundeswehr im Jahre 2018 agiert. Ist also nur ein Gedankenspiel.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 8:50 #

Das wird wohl schon so sein, das man für den Job nicht nur die Besten der Besten bekommt. Und wie in jedem Job werden sich da auch Leute tummeln, die nicht unbedingt dafür geeignet sind.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 8:55 #

Die Kriterien zur Einstellung sind immer noch unglaublich hoch, da musst Du dir keine Sorgen machen, eine Freundin von mir macht gerade die Offizierausbildung. Sie wurde angerufen als sie in Schweden gearbeitet hat weil sie schonmal bei der Bundeswehr war und hat sofort ihren Job gekündigt, um wieder zurück nach Deutschland zu kommen, weil aufgrund der Einstellungskriterien "bei der Bundeswehr weniger inkompetente Vollidioten rumlaufen, als in der freien Wirtschaft".

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 23. August 2018 - 9:03 #

Dann hat sich entweder in den letzten 20 Jahren viel geändert, oder sie hat Glück. Nach meiner damaligen Erfahrung, gibt es nirgendwo so viele Fachidioten wie beim Bund.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 9:15 #

Fachidioten sind etwas anders als Vollidioten, bei der Bundeswehr kommt es einem vielleicht auch nur so "schlimm" vor, weil die Konzentration von Menschen die etwas von ihrem Fach verstehen so hoch ist und man selbst denkt das man der einzig normale unter all diesen "Fachidioten" ist. Die besagte Freundin hält sich auch für die einzig "normale", ist aber meines Erachtens ein Fall für die Psychiatrie mit Spezialisierung auf Hochbegabte oder die Bundeswehr, bei beiden muss man einfach nur Befehle befolgen, ohne diese zu hinterfragen. ;)

Ausserdem war sie vor 5 Jahren bei der Bundeswehr, vor 20 Jahren mag die Sache tatsächlich noch ganz anders ausgesehen haben.

Bluff Eversmoking 16 Übertalent - P - 4355 - 23. August 2018 - 7:36 #

Keine Ausrüstung, keine Munition, keine Ersatzteile, kein Treibstoff, Personalbestand weit unter Sollstärke. Klingt nach April 1945, ist aber August 2018.

Ob da Reklame hilft?

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 14:14 #

Wir ergeben uns einfach :)

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 24. August 2018 - 14:41 #

Was die krim kann können wir auch!!!111elf

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105079 - 23. August 2018 - 7:37 #

Also ich nehme die Kampagne mit Humor :).

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 8:46 #

Oh, oh. Das geht jetzt aber wirklich zu weit ^^

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105079 - 23. August 2018 - 9:44 #

Na gut, dann vielleicht mit einem Augenzwinkern ;). Auf einer gamescom muß man ja fast die Sprache der Gamer sprechen, sonst kuckt doch keiner drauf.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 10:47 #

Humor finde ich da schon ganz angebracht ;)

Sathorien 16 Übertalent - P - 5348 - 23. August 2018 - 11:40 #

genau, sehe ich auch so. Erinnert mich ein bisschen an "Starship Troopers". Also fast schon satirisch den Krieg an sich in Frage zu stellen. Oder zumindest die Diskussion anzuregen. Diskutiert wird ja schon reichlich ;)

Radiation 13 Koop-Gamer - 1612 - 23. August 2018 - 15:06 #

Eine löbliche Einstellung, die leider viele heutzutage verlernt haben und lieber bei jedem Quatsch direkt auf die Barrikaden springen

maddccat 19 Megatalent - F - 13009 - 23. August 2018 - 7:51 #

Unterbesetzt? Dabei reichen maximal sechs Helden für jede Quest!

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 22417 - 23. August 2018 - 8:16 #

5!

Radiation 13 Koop-Gamer - 1612 - 23. August 2018 - 15:07 #

Wenn du vorher genug grindest, dann reichen auch weniger ;D

Zaroth 18 Doppel-Voter - - 10369 - 23. August 2018 - 7:57 #

Ich finde die Werbung gar nicht so schlecht. Die Bundeswehr braucht junge Menschen. Und viele junge Menschen haben nunmal das Computerspielen als Interesse. Warum also nicht auf der Gamescom auf die Möglichkeit aufmerksam machen, sich zu verpflichten(!) und der Gesellschaft einen Dienst zu erweisen.

Der Slogan "Multiplayer at its best" ist natürlich von Spielen abgeleitet, kann aber so auf die Realität übertragen werden. Wer einmal das hochkomplexe Zusammenspiel von vielen Menschen und Geräten in der Bundeswehr erlebt hat, weiß das. Das geht weit über die Koordination eines Computerspiel-Clans oder MMO-Raids hinaus.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 23. August 2018 - 8:02 #

Das Problem ist nicht, dass die Bundeswehr Werbung macht, sondern dass sie einer verlogenen Politik in verlogene Kriege folgt und sich heuchlerisch "Verteidigungsarmee" mit "Verteidigungsministerin" nennt, aber in fast 2 Dutzend Auslandsstandorten tätig ist?

Wusstet Ihr, dass es gar keine Massenvernichtungswaffen im Irak gab und dass die Brutkastengeschichte von einer Medienfirma namens Hill and Knowlton erfunden wurde, um den Irak anzugreifen? Auch die Tonkien-Geschichte wegen des Vietnamkrieges war eine Lüge.

Und da glaubt ihr ernsthaft, dass sie uns heute die Wahrheit erzählen und dafür die Soldaten opfern?

Früher gab es Kriege, um das Zollrecht, das Marktrecht und das Münzprägerecht einer Stadt zu erobern. Heute ist das kaum anders.

schwertmeister2000 15 Kenner - P - 2744 - 23. August 2018 - 8:09 #

Ja na klar in Afghanistan wird auch nur für die Rechte der Frau und eine freie westliche Demokratie gekämpft ...Um die (US-) Gerechtigkeit überall in die Welt hinaus zu tragen. Da ist doch jede Werbung vertretbar und richtig oO

Edit: soll also Klartext heißen, ich sehe das genauso wie du.

Wir verteidigen ja unsere Sicherheit und Freiheit am Hindukusch:-D

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 23. August 2018 - 8:26 #

Ja, doch leider fallen viele Menschen, die sich nicht mit Geschichte auseinander setzen, immer wieder auf die gleichen Lügen rein, wählen die gleichen verantwortlichen Parteien und rechtfertigen das Ganze, um ihr Weltbild nicht in Frage zu stellen.

Maulwurfn (unregistriert) 23. August 2018 - 8:37 #

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 9:50 #

Die Wahrheit ist ein dreischneidiges Schwert.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 10:45 #

Three sides to every story: yours, mine and the truth.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 11:27 #

Jetzt werde ich grau.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 11:39 #

Oje! Ist Dir schlecht? ;)

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 11:50 #

Wenn, dann ist uns dreien, die wir eins sind, schlecht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105079 - 23. August 2018 - 8:57 #

"Das Problem ist nicht, dass die Bundeswehr Werbung macht, sondern dass sie einer verlogenen Politik in verlogene Kriege folgt und sich heuchlerisch "Verteidigungsarmee" mit "Verteidigungsministerin" nennt, aber in fast 2 Dutzend Auslandsstandorten tätig ist?"

So ist das halt, wenn man ein NATO- und UN-Mitgliedsstaat ist. Überdies machen solche Auslandseinsätze einen eher geringeren Teil der ganzen Funktionen der Bundeswehr aus.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 23. August 2018 - 9:05 #

Lügenpresse!

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 9:12 #

Psst..psst...hinter dir!Zwei schwarz gekleidete Männer mit schwarzen Brillen...

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 23. August 2018 - 9:24 #

Was hat das mit schwarzen Männern zu tun? Auch das ZDF hat schon in Reportagen über die Brutkastenlüge und die Hill and Knowlton Kampagne berichtet. Das ist historisches Allgemeinwissen.

Ich lehne mich hier nicht mit Hypothesen zum Fenster raus, auch wenn ich Hypothesen als Wissenschaftler für wichtige und interessante Instrumente halte.

Bitte einfach mehr recherchieren, bevor man andere Leute abwertet. Sowas geht schnell nach hinten los. Danke!

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 9:34 #

Renn! Renn! Ohren zu halte* ich nichts hören

Schnappt ihn!

---------------

Ganz ruhig Dude :D

Ich weiß was du meinst :-)

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 23. August 2018 - 10:03 #

Wusstest du, dass Deutschland beim Irakkrieg bewusst nicht mitgemacht und damit eine diplomatische Krise ausgelöst hat, weil man "not convinced" war?

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 23. August 2018 - 10:16 #

Klar wusste ich das, aber die heutige Kanzlerin Merkel ist damals extra in die USA gereist und hat erzählt, dass sie als Kanzlerin mitgemacht hätte und der Schröder ganz "meeeh" wäre :D

Nicht ohne Grund ist Deutschland heute die sogenannte "Speerspitze" der NATO gegen Russland und spioniert völkerrechtlich in Syrien oder liefert Waffen an die Saudi, die den Jemen bombardieren.

Ich hätte auch lieber eine neutrale Position und eine "not convinced"-Haltung in dem Land, in dem ich selber lebe.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 10:46 #

Wie spioniert man denn völkerrechtlich? Ernst gemeinte Frage.

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6905 - 23. August 2018 - 21:16 #

Ich meine Flüge über andere Staaten ohne UN Mandat, wie Jugoslawien, Libyen oder syrien.

Maulwurfn (unregistriert) 23. August 2018 - 21:32 #

Vielleicht solltest du dich mal über z.B. die Konfliktparteien im Jemen informieren, aber einfach eindampfen auf: Saudis bombardieren den Jemen ist schlicht Bullshitbingo.

Thysbe 16 Übertalent - P - 4574 - 23. August 2018 - 10:27 #

Das nennt sich Parlamentsarmee und ist mit Sicherheit nicht das Problem.

Die Bundeswehr hatte nie Armeen und verwendet diesen Begriff auch nicht.

Das BMVg ist nicht Bestandteil der Bundeswehr und hat ihren Namen auch nicht von dieser bekommen.

philipp1981 13 Koop-Gamer - 1317 - 24. August 2018 - 14:26 #

Und die Illuminati kontrollieren die Welt ;)

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 24. August 2018 - 14:32 #

Das ist doch geheim!

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 8:18 #

Wehrpflicht abgeschafft..und nun haben wir den Salat. Nun sind solche Maßnahmen schon notwendig.

DerKoeter 16 Übertalent - P - 5497 - 23. August 2018 - 12:34 #

Tut mir leid, hier klugzuscheißen und dich zu korrigieren, aber bisher ist die Wehrpflicht nur temporär ausgesetzt und nicht endgültig abgeschafft. Und es gibt ja schon diverse Überlegungen, diese Entscheidung auch wieder zurückzunehmen und die allgemeine Wehrpflicht wieder einzuführen.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45238 - 23. August 2018 - 12:39 #

Richtig. Aber mit einer Entscheidung ist es leider nicht getan. De facto muss man dafuer die noetige Infrastruktur und das Pwrsonal erstmal wieder aufstellen.

Pro Deutschlanddienst fuer alle. Egal ob beim Bund oder im Altenheim. Egal ob Mann oder Frau.

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 13:07 #

Tut mir leid aber ich verstehe es nur so dass es keine Wehrpflicht gibt. Niemand ist verpflichtet einen Wehrdienst zu leisten. Das "..temporär ausgesetzt..." ignoriere ich mal. Außerdem habe ich nichts von "endgültig abgeschafft" geschrieben.

https://www.sueddeutsche.de/politik/armee-wo-die-wehrpflicht-in-europa-noch-gilt-1.4083048

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2359 - 23. August 2018 - 8:26 #

Bundeswehr - Wir haben die Taktik, wir haben die Kameradschaft, wir haben die Waffen!!!

Und wir wollen nichts versprechen aber... vielleicht dürften Sie bei uns auch ein paar Menschen töten...

Also genau das richtige für eine Unterhaltung die endlich aus dem Killerspiel Dogma raus ist...

Maulwurfn (unregistriert) 23. August 2018 - 8:34 #

Krieg, Krieg bleibt immer gleich!

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 8:35 #

Fallout 4!

Red Dox 16 Übertalent - 4730 - 23. August 2018 - 12:15 #

It changed
https://cad-comic.com/comic/it-changed/

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 23. August 2018 - 8:46 #

Ich finde die Werbung ziemlich daneben und bedenklich. Aber das mag an meiner generellen Abneigung gegen die militärische "Kameradschaft" liegen...

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 8:58 #

Ich kenne so einige, die charakterlich sehr von dieser Kameradschaft profitiert haben. Und das sage ich als klassischer Kriegsdienstverweigerer, der noch durch die Gewissensprüfung musste.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 77843 - 23. August 2018 - 9:09 #

Glaub mir als Altgedientem eines: Manch einem würde diese Erfahrung gut tun. Hat mir viele Flausen ausgetrieben. ;)
Und mit einigen meiner ehemaligen Kameraden, verbindet mich auch heut noch tiefe Freundschaft. Man kann vom Bund halten was man will, stellenweise ist der Verein nicht verkehrt.

clemgab (unregistriert) 23. August 2018 - 9:27 #

Kann ich so bestätigen. Bei uns ist es zwar das Bundesheer aber im Grunde dasselbe. (Außer, dass es bei uns die Wehrpflicht gibt, da da gegen eine Abschaffung abgestimmt wurde)
Diese Kameradschaft, diesen Zusammenhalt den ich dort erfahren habe,gibt´s kaum noch.

Noodles 24 Trolljäger - P - 55752 - 23. August 2018 - 19:19 #

Ja, seh ich genauso. Bereue es nicht, dass ich den Wehrdienst geleistet hab.

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 23. August 2018 - 9:59 #

Mh. Ich tu mich schwer das als problematisch zu sehen. Gut, vielleicht mag man argumentieren, dass es die militärische Realität etwas zu sehr in die Nähe von Spielen rückt. Ich hätte es eher als augenzwinkernden Bezug zum Messe-Thema gesehen.

Wenn ein potentieller Interessent dazu neigt, diesen Unterschied nicht wahrnehmen zu können, dürfte er für die BW kaum geeignet sein, schließlich müssen die sich im Zweifel in Afghanistan und Co darauf verlassen können, dass ihre Kameraden ihren Job machen, sehr viel mehr, als das ein Handwerker oder Bürokaufmann muss.

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 23. August 2018 - 17:47 #

this. der bundeswehr gestattet man offenbar keine augenzwinkernde werbung ;)

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 23. August 2018 - 19:34 #

Ne, wenn man da hin will, muss man sich auch vorher den Humor rausoperieren lassen. Damit man auch ein richtig fieser Killer wird, funktioniert nicht anders :o

Despair 17 Shapeshifter - 6879 - 23. August 2018 - 10:14 #

Ist auf jeden Fall witziger als die Fremdschäm-Spots, die sie früher verbrochen haben. Ich glaube allerdings nicht, dass sie nun von Horden jugendlich-naiver Zocker überrannt werden. Vielleicht sollten sie es mehr hintenrum probieren:

https://www.youtube.com/watch?v=_m5PfKTwMFY

;)

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 23. August 2018 - 10:49 #

Ich sehe da kein Problem. Es passt zur Zielgruppe und ist relativ witzig aufgemacht.
Nur beschämend ist das wieder ein paar shitstormgeile Minderegos einen Fall auf hypermoraliner Ebene konstruieren, um ihr Ego zu polieren.
Warme Luft um nichts.

Maulwurfn (unregistriert) 23. August 2018 - 10:53 #

Word!

Wi5in 15 Kenner - 3330 - 23. August 2018 - 12:20 #

Hier passt am besten einer der älteren Werbeslogans der Bundeswehr: "Wir kämpfen auch dafür, dass du gegen uns sein kannst.".

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 23. August 2018 - 12:30 #

Beschämend finde ich, wie hier jemand, der eine andere Meinung hat als du und an etwas nachvollziehbare Kritik übt, von dir runtergemacht wird.
Bist du auch so einer, der mit albernen Begriffen wie "SJW" oder "Feminazi" um sich wirft? Zum Thema "warme Luft" würde mir jetzt was einfallen, aber auf das Niveau begebe ich mich nicht.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 14:13 #

Also ich finde diese "Killerspiel" Vergleiche nicht nachvollziehbar. Echte moralische Zweifel kamen hin der Diskussion auch nicht zur Sprache. Hätte man etwas netter formulieren können, ok, aber in der Sache liegt er doch richtig.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 23. August 2018 - 14:15 #

Wo steht was von Killerspiel?

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 15:27 #

Ziemlich weit oben in der Diskussion.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 23. August 2018 - 16:00 #

Ich wüsste nicht, was das mit dem zu tun hat, was ich geschrieben habe.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 16:12 #

Du sprachst von nachvollziehbarer Kritik. Ich sehe da keine. Nur dass der Multiplayerslogan der BW-Werbung direkt mit einer angenommenen Ballermentalität von Multiplayerspielern gleichgesetzt wird. 1:1 verknüpft, völlig ironiebefreit und mit dämlichsten Vorurteilen gegen diese Gamer versehen. Was sollte daran nachvollziehbar sein oder moralisch anregend?

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 16:30 #

Sorry, das ist wiederum schmal gedacht. - Falls Du auch die zweite Zeile des Plakates liest: es geht _explizit_ um "Kameradschaft" und "Teamwork" in der Werbung.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 17:09 #

Ich habe das schon verstanden. Ich habe ja auch kein Problem mit der Werbung.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 20:46 #

OK, dann hab ich das aus dem Zusammenhang nicht richtig erkannt

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 23. August 2018 - 22:32 #

Ok, manche haben sowas geschrieben. Und mein "nachvollziehbar" mag subjektiv gewesen sein. Ändert nichts daran, dass Kirkegards Kommentar pauschalisierend, beleidigend und völlig aus der Luft gegriffen ist.

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 23. August 2018 - 14:27 #

Schön das du dich angesprochen fühlst. Und gleich kommt ein unterstellender Gegenangriff mit "SJW" und "Feminazi"
Hilft das deinem Ego?
Und die "nachvollziehbare Kritik" ist nicht nachvollziehbar.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53263 - 23. August 2018 - 16:02 #

Populismus gibt's immer auf beiden Seiten, das kann schon vorkommen. Viele hier argumentieren aber sachlich mit nachvollziehbaren Argumenten. Du scherst alle, die es anders sehen übe einen Kamm als Leute, die sich nur aufplustern wollen. Muss dir nicht passen, aber mich kotzt das an.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1612 - 23. August 2018 - 14:58 #

Damit ist so ziemlich alles gesagt...

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 23. August 2018 - 17:49 #

schau an, da sind wir auch mal der gleichen meinung. schön. :)

Novachen 19 Megatalent - 14588 - 23. August 2018 - 11:21 #

Ach ich finde die Texte ganz lustig.

Und ist ganz gut, wenn sie diese ganzen Open-World Typen zur Bundeswehr ziehen, denn dann haben Videospiele endlich wieder Platz für spannende lineare Geschichten <3

bender79 13 Koop-Gamer - 1466 - 23. August 2018 - 11:55 #

Hach, was könnte man mit dem Geld der BW alles Sinnvolles anstellen :-)
Krankenschwestern und Kindergärtner ordentlich bezahlen, Radwege bauen usw.

Krieg in Europa gibts vermutlich nicht wegen der Abwesenheit von Soldaten sondern eher wegen des Vorhandenseins der NATO & Co

Wi5in 15 Kenner - 3330 - 23. August 2018 - 12:19 #

Und jetzt denk mal scharf nach wie die Nato funktioniert und vielleicht kommst du dann ganz von alleine drauf, warum der erste Teil deiner Aussage vollkommener Schwachsinn ist.
Der deutsche Staat gibt vergleichsweise wenig für das Militär aus, wenn man die Kosten in Relation zum BIP setzt und mit anderen Ländern vergleicht.
Wenn du willst, dass der Staat mehr in diese von dir genannten Berufsgruppen investieren soll, solltest du dich mal bei den nächsten Wahlen mit den einzelnen Parteien auseinandersetzen und dann dementsprechend wählen.

vgamer85 19 Megatalent - - 18388 - 23. August 2018 - 12:23 #

Und dann leben alle friedlich, glücklich und zufrieden?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105079 - 23. August 2018 - 12:27 #

Dir ist schon klar, daß die Bundeswehr umfangreicher in ihren Funktionen ist, als für einen solchen Ernstfall? Und da fehlt immer noch Geld.

euph 27 Spiele-Experte - P - 79674 - 23. August 2018 - 12:44 #

Da denkst du vielleicht ein bisschen zu kurz. Machen dann einfach alle Nato-Partner so und ruck-zuck gibt es keine Nato mehr.....

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 23. August 2018 - 12:48 #

Und Frieden gibt es, weil unser Bündnis ein zu starker Feind im Kriegsfall wäre. So vis pacem, para bellum.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 13:43 #

Oder noch pointierter: wir haben Atomwaffen!

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 13:50 #

Aaaach, ich wollte wir hätten so ein Weltvernichtungsmaschinchen. :D

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 14:00 #

Airbase Büchel/ETSB. JaBoG hust TaktLwG 33.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. August 2018 - 13:04 #

Wenn wir erstmal Krankenschwestern und Kindergärtner ordentlich bezahlen, gute Radwege und Straßen haben und die NATO abgeschafft sind, werden Putin, Trump, Kim Jong Un, Erdogan und Merkel sich alle an die Hände fassen und fröhlich im Kreis tanzen, weil dann die gesamte Menschheit glücklich ist.

Sicher das der Name bender79 richtig ist? Woodstock war 69.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28499 - 23. August 2018 - 16:44 #

Wir könnten das auch alles trotz BW finanzieren. Aber so lange ökonomischer Schwachsinn wie die "Schwarze Null" und "Schuldenbremse" nicht aus den Köpfen der Politiker und der Verfassung verschwinden, kannst Du darauf bis zum. St. Nimmerleinstag warten.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9684 - 23. August 2018 - 18:05 #

Es ist schön in einem Land zu leben, wo du deine Meinung frei äußern kannst und keine Angst vor fremdem Militär haben musst. Wenn man die Nachkriegszeit betrachtet, sehe ich das zumindest als nicht unerheblichen Teilerfolg der Bundeswehr, die ja aktuell auch viele Menschen in "der Fremde" schützt.
Krankenschwestern, Kindergärtner usw. können gerne besser bezahlt werden, ganz klar. Da sehe ich aber persönlich Einsparpotentiale in anderen Bereichen, ist aber alles eine Einstellungssache ;)

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7979 - 23. August 2018 - 13:18 #

Werbung muss erlaubt sein. Mein Vorschlag wäre Werbung mit einem Remake von Canonfodder.Das Titellied alleine würde ja heute noch passen.

Goremageddon 15 Kenner - P - 2883 - 23. August 2018 - 14:59 #

Schon makaber aber irgendwie auch gut. Das bleibt auf jeden Fall hängen und erregt Aufmerksamkeit. Mission erfolgreich würde ich sagen.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19973 - 23. August 2018 - 16:35 #

Mal Unabhängig von aller Diskussion über Sinn- und Unsinn einer Bundeswehr generell oder wie die BRD ihre Truppe ausrüstet und führt oder ob die Werbung verharmlosend ist:

Ist es seitens der Politik nicht Konsens, dass Computerspiele Amokläufer hervor bringen? Und so jemanden wollen die dann für die Truppe rekrutieren?

Abseits davon habe ich schon schlechter angelegte Werbeetats gesehen. Also dafür würde ich die nun nicht verurteilen.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 16:38 #

Das sieht selbst Beckstein nicht mehr so.

Jürgen 24 Trolljäger - 49616 - 23. August 2018 - 17:23 #

Bis wieder was passiert und der Jugendliche Clash of Clans auf dem Smartphone hatte.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 17:40 #

aktuell ist das bestimmt eher ein bereits unter Beobachtung stehender *istischer Gefährder bzw. Gefährderin ;-)

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19973 - 23. August 2018 - 20:02 #

Candy Crush nicht vergessen ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 20:45 #

Definitiv mental nicht geeignet ;-)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28499 - 23. August 2018 - 16:50 #

Im Deutschlandfunk lief heute was über minderjährige Soldaten. Die Aussagen klingen schon ziemlich naiv.

"Im Auslandseinsatz, die Abenteuer, die man dann erlebt, das ist schon was, was man sonst so in dieser Art nirgendwo findet. Man kommt viel rum und man erlebt viel, da ist schon jeder Tag im Einsatz ein Abenteuer."

"Ich hab‘ Lego gespielt und hab‘ gemalt und mit der Bundeswehr kann ich halt raus kommen."

"Ja vor zwei Jahren hab' ich noch mehr mit Playmobil gespielt, und das ist für meine Mutter auch sicherlich schwierig, dass der kleine Junge jetzt da auf einmal Soldat werden möchte."

https://www.deutschlandfunk.de/minderjaehrige-rekruten-bei-der-bundeswehr-vor-zwei-jahren.1773.de.html?dram:article_id=426163

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 17:07 #

Nun, da geht's um Panzergrenadiere, also niedrigste Dienstgrade. Für die Anwärter der mittleren oder hohen Laufbahnen wird das Gespräch ohne Abitur typischerweise schnell beendet.

Edit: diejenigen, die das als Chance sehen, sich weiterzuentwickeln, die Grenzen hochzusetzen ('raise the bar'), sind vom manchen Standpunkt her sogar zu begrüßen.

Sebastian 27 Spiele-Experte - 83864 - 25. August 2018 - 12:11 #

An dieser Stelle eine kleine Klarstellung:

Panzergrenadiere sind eine Truppengattung des Heeres. Ist der Soldat noch nicht Gefreiter, ist seine Amtsbezeichnung typischerweise an die Truppengattung angelehnt. Aber auch bei den Grenadieren wird da in der Regel "Schütze" verwendet. Bei den Fernmeldern (jetzt heißt es ja Führungsunterstützer) war es mal der "Funker". Bei der Luftwaffe "Flieger". Und so weiter.

Die "niedrigsten Dienstgrade" schließen also o. a. mit ein. Diese Dienstgrade sind der Mannschaftslaufbahn zugeordnet. Und sie werden dringend gebraucht.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 25. August 2018 - 14:34 #

Aus dem DLF-Artikel wird deutlich, dass es nicht um Unter-/Offizier-Anwärter geht (wobei da grundsaetzlich Wege offen stehen).

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7979 - 23. August 2018 - 17:12 #

Es heisst nicht umsonst :Tu was für dein Land.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19973 - 23. August 2018 - 20:07 #

Ob das die Art Werbung ist, die Lego und Playmobil lesen wollen? ;)

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 23. August 2018 - 17:35 #

das ist schon sehr amüsant wie hier der kaum einsatzfähige debattierclub bundeswehr für ein richtiges militär gehalten wird. :)

Otto 13 Koop-Gamer - 1582 - 23. August 2018 - 19:45 #

Auch wenn es mit der Gamescom zu tun hat ist das ne politische Nachricht. Und sollte meiner Meinung hier nicht gebracht werden. Oder zumindest ohne Kommentarfunktion. Weil den meisten Leuten hier das Fachwissen fehlt. Zumindest habe ich den Eindruck. Da müsste man sich ja die Finger blutig tippen, wenn man das alles korrigieren wollte...

Akki 17 Shapeshifter - P - 6203 - 23. August 2018 - 19:59 #

Das hier ist kein Wissenschaftsblog. Hier darf man auch ohne Fachwissen kommentieren.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 24. August 2018 - 6:33 #

Im Kern läuft die Diskussion doch gesittet ab.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6376 - 24. August 2018 - 6:43 #

So wie immer halt. Gesittet mit dem ein oder anderen Ausreißer ;-)

Akki 17 Shapeshifter - P - 6203 - 23. August 2018 - 19:57 #

Wie schön, eine differenzierte Debatte - GG ist einfach was Besonderes.

Hier mal noch ein „Retweet“ vom BendlerBlogger:
Ich vermute, was die #Bundeswehr-Kritiker in Sachen #gamescom am meisten anvögelt, ist, dass dort jemand in ihren Kulturraum einwandert und durch die Ästhetik den Selbstbetrug entlarvt, man könne die Militarisierung von Games und RL trennen.

Vielleicht nicht der Hauptgrund, aber eine interessante Beobachtung.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11236 - 23. August 2018 - 20:19 #

Was soll denn "die Militarisierung" von Games sein? Dass die Spieler zu doof sind, den Unterschied zwischen Spiel und Afghanistan zu raffen?

Die Werbung der Bundeswehr hebt doch mit dem Teamplay etc. auf was ganz anderes ab.

KritikloserAlleskonsument 15 Kenner - 3904 - 23. August 2018 - 20:00 #

Du stehst auf Permadeath? -Bundeswehrkarriere.de

Team-Deathmatch mal anders - Bundeswehrkarriere.de

rammmses 19 Megatalent - P - 18375 - 24. August 2018 - 13:20 #

Passt besser :D

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6376 - 24. August 2018 - 13:25 #

Dann hätte man die Aufregung vllt. verstanden.

RXD_PRO_TV (unregistriert) 23. August 2018 - 20:16 #

Sehr genial! Der Werbestratege, der dahinter steckt hat meine Anerkennung. Witzig, provokant, schonungslos. So muss Werbung sein.

Aber war klar, dass die PC-Armee bei sowas aus ihren Kellern kommt und daran herummäkelt.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 21:03 #

Ich weiß ja nicht, wer von euch den Fall bei der Republica damals mitbekommen hat. Die BW wollte einen Werbestand, die Veranstalter lehnten ab und boten stattdessen ein Panel an, allerdings ohne Uniformen. Anstatt das Recht des Veranstalters zu akzeptieren, selbst zu entscheiden, wer kommt, wurde eine große Opferkampagne gestartet ("Bunt geht nicht ohne grün" oder so) und einfach eine Werbeaktion VOR der Veranstaltung gemacht und Leute in Zivil auf die Messe geschickt. Zeugt echt von Respekt und Feinfühligkeit, wenn man sich einfach über geltendes Recht hinwegsetzt. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das bei Auslandseinsätzen ist...

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 21:13 #

Den Teil mit " über geltendes Recht hinweg" mußt du glaube ich etwas detailierter ausführen; aus deinem statement wird das nicht klar

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 21:47 #

Zum Beispiel schon Mal sowas banales wie Hausrecht und Vertragsfreiheit.
Ansonsten: Schau dir einfach mal den letzten Quellenlink an.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 21:54 #

Hausrecht: Du schreibst selber das die Leute in Zivil dort waren ...
Vertragsrecht: ist es zu einem Messestand gekommen?

[Ich muß zugeben das ich den länglichen verlinkten Artikel nicht durchweg gelesen habe]

Wenn du hier Rechtsbruch anprangerst, bitte auch hier untermalen. Konkret. Eine Stilfrage.

Wenn ein Rechtsbruch tatsächlich vorläge, steht selbstverständlich auch der Rechtsweg offen.

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65087 - 23. August 2018 - 22:25 #

Gut, meinetwegen war der Vorwurf des Rechtsbruchs übertrieben.
> Du schreibst selber das die Leute in Zivil dort waren ...
... und dort zumindest laut den Veranstaltern dienstlich agitiert haben. Die Stilfrage stellt sich mir halt eher bei der BW. Wenn ich nicht eingeladen werde, heule ich deswegen nicht rum und zettele einen Shitstorm gegen den Gastgeber an, um dann dort trotzdem aufzukreuzen und den Leuten - bildlich gesprochen - auf den Teppich zu kacken. Anstand und Konfliktlösung sehen in meinen Augen anders aus.
Mag sein, dass die Truppe an sich nur aus korrekten Leuten besteht. Die Marketing- und PR-Abteilung scheint mir aber relativ beschränkt zu sein.

guapo 18 Doppel-Voter - 11568 - 23. August 2018 - 23:02 #

Dann wär das ja mit dem Rechtsbruch ausgeräumt ;-)

Lese mir gerade die Anfrage/Antworten von Anke Domscheit-Berg/Bundesregierung/BMVg durch:
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/027/1902798.pdf

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136511 - 23. August 2018 - 21:25 #

"Deutschland, wir sind quitt!" fällt mir dazu nur ein.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8567 - 23. August 2018 - 23:21 #

Ich halte die Bundeswehr für ähnlich überflüssig wie den Verfassungsschutz.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10608 - 24. August 2018 - 5:19 #

Und Polizei auch. Geheimdienste sowieso und hätten wir eine grenzelose Welt voller Einhörner und Zuckerwatte, wären Christen und Muslime, Erdogan und Assad und Kim und ich sicher tolle Freunde. Leider sieht die echte Welt anders aus. Krieg ist halt Mensch und Mensch ist Krieg. War schon in der Steinzeit so.

Dominius 17 Shapeshifter - P - 8567 - 25. August 2018 - 1:33 #

Immerhin diskutieren wir auf demselben Niveau :).

zz-80 13 Koop-Gamer - 1565 - 24. August 2018 - 6:48 #

Es wäre schön wenn all das überflüssig wäre, weil es einfach nicht gebraucht wird, die Realität sieht aber leider nun mal anders aus.

Schicksal 15 Kenner - - 3151 - 24. August 2018 - 3:01 #

also wer 2017 auf der Gamescom war: (und gelesen hat; und DJ)

Download Marsch!
Noob oder Rekrut!

dann ists dieses Jahr eh "nett"

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 24. August 2018 - 11:21 #

"Unter anderem bei Twitter werfen nicht wenige User [...]"

Ach Gottchen, jemand auf Twitter hat sich beschwert, sowas passiert ja sonst nie.

Nicht wenige User? 3? 3000? 3 Millionen?

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6376 - 24. August 2018 - 11:47 #

Meine Rede ... wieder mal so ein Twitter-Furz ...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 146751 - 26. August 2018 - 12:48 #

Ich verstehe die Werbung der Bundeswehr auf der gamescom genausowenig wie die in den Schulen. Es ist schlicht ungehörig, bei Minderjährigen unter Vortäuschung falscher Tatsachen zu versuchen Interesse zu wecken. Warum dürfen die das überhaupt? Klar, Berufsarmee, da kann man werben, aber was hat die Bundeswehr mit Computerspielen zu tun? Da könnte ja jede Zunft zur Berufsberatung antreten, machen sie aber nicht. Die Ausbildungs- und Karriereangebote auf der Messe beschränken sich auf Beratungen in der Spiele-Branche. Da ist die Bundeswehr fehl am Platz. Und wenn schon, dann bitte fair und realistisch werben. Mit Auslandseinsätzen, Sterberisiko und schönen Bildern mit abgetrennten Gliedmaßen und offenem Gedärm auf dem Schlachtfeld...siehe Zigarettenpackungen...

Maulwurfn (unregistriert) 26. August 2018 - 16:03 #

Die Bundeswehr sieht sich als Arbeitgeber in direktem Wettbewerb um junge Auszubildende, wo sind überproportional viele junge Menschen, die vor dem Berufsleben stehen? Die BW ist bereits 2008 auf der GC gewesen, ebenso die Bundespolizei, hab beide Stände damals besucht und mit denen gesprochen, eben auch um die Motive kennenzulernen, diese Gespräche wurden schon sehr offen geführt, denke nicht, dass sich das heute anders darstellt, die Plakate sind eine Sache, existieren aber nicht in einem Vakuum und jeder der Interesse hat, wird, so zumindest meine Erfahrung damals, über die Anforderungen und die damit einhergehenden Risiken informiert, denke das wird auch heutzutage so sein. Kann nur empfehlen, reden statt motzen.

Larnak 21 Motivator - P - 29277 - 26. August 2018 - 19:58 #

Mindestens ein Betrieb aus der Stahl-Branche war ebenfalls im Umfeld der GC auf Talentsuche. Die BW sind nicht die einzigen, die die Messe da attraktiv finden, aus naheliegenden Gründen.

Mitarbeit
Noodles
News-Vorschlag: