GC 2018: Overkill’s The Walking Dead angespielt, unter Zombies begraben

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 160219 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

22. August 2018 - 20:13 — vor 3 Wochen zuletzt aktualisiert

Halb Payday, halb Left 4 Dead – fertig ist die Kurzbeschreibung von Overkill’s The Walking Dead. Okay, dieser Vergleich ist einfach, schließlich stammt das Spiel von den Machern des Bankräuber-Koop-Shooters und spielt im beliebten Walking Dead-Universum. Nach meinem Anspieltermin auf der Gamescom 2018 kann ich nun aber auch aus eigener Erfahrung sagen, dass euch genau diese Mischung erwartet.

Bevor wir im Viererteam allerdings selbst Hand an die Äxte, Armbrüste, Schrotflinten und Co. anlegen durften, erklärten uns die Entwickler noch, wie wichtig ihnen die Nähe zur Vorlage ist. So stammen die vier spielbaren Charaktere zwar weder aus den Comics noch der Serie. Sie kamen aber so gut an, dass sie mittlerweile in die offizielle Lore aufgenommen wurden.

Das wird Fans freuen, doch viel wichtiger ist doch, wie sich Overkill’s The Walking Dead überhaupt spielt: Der Vergleich mit Left 4 Dead ist hauptsächlich aufgrund der Zombie-Thematik angebracht. Allerdings spielt sich der Valve-Shooter um einiges flotter und fühlt sich mehr nach Arcade an. Die Grundregeln ähneln sich natürlich. In der Nähe von Walkern solltet ihr auf Pistolen und andere laute Schusswaffen verzichten, sonst lockt ihr nur noch mehr von ihnen an. Das führt letztlich dazu, dass wir uns so lange wie möglich mit Nahkampfwaffen durchgeschlagen haben.

Unser Ziel ist das Lager einer verfeindeten Fraktion, der wir ein Radio stibitzen wollen. Wie riskant die Mission ist, erfahren wir schnell. Als wir an einem Tor nicht weiterkommen, ist die Lösung eigentlich schnell gefunden: Vier Benzinkanister müssen gefunden werden, damit ein Gabelstapler das Tor anheben kann. Allerdings machen wir bei der Suche auch die Untoten auf uns aufmerksam, die gleich einen unserer Mitstreiter unter sich begraben. Jetzt haben wir genau eine Minute Zeit, ihn wiederzubeleben – ansonsten ist er für die Runde aus dem Spiel. Doch leichter gesagt als getan, müssen wir ihm erstmal des Berges hungriger Zombies entledigen, damit wir überhaupt an ihn herankommen.

Noch kritischer wird die Situation, als wir kurz darauf eine Wache der Feinde übersehen und diese aus sicherer Position einen Schuss auf uns abfeuert – was für eine weitere Zombiewelle sorgt. Trotzdem schaffen wir es letztlich in das Lager. Dort wuselt es zu unserer Überraschung aber ebenfalls vor Zombies, neben den menschlichen Feinden natürlich! Schließlich müssen wir uns der Übermacht der Walker geschlagen – oder vielmehr unter ihnen begraben – geben.

Overkill’s The Walking Dead erscheint im Dezember dieses Jahres für den PC, die Konsolenversionen folgen im nächsten Jahr. Optisch macht der Koop-Shooter für bis zu vier Spieler eine gute Figur, aktuell gibt es jedoch noch zahlreiche Bugs. In unserer Mission wurde beispielsweise ein Trigger nicht richtig ausgelöst – hier half nur ein Cheat per Entwicklerkonsole weiter. Außerdem erleiden die Walker und menschlichen Feinde des Öfteren keinen Schaden, obwohl sie eindeutig getroffen wurden. Diese Problemchen sollten sich in den nächsten Monaten aber noch in den Griff kriegen lassen. Darüber hinaus versprechen die Entwickler bereits jetzt, dass sie auf jegliche Form von Mikrotransaktionen verzichten werden.

andreas1806 17 Shapeshifter - P - 6678 - 23. August 2018 - 6:11 #

Mir reicht es mit Zombies. Allerdings war ich nie der größte Fan.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47695 - 23. August 2018 - 6:13 #

Werden wir uns im Koop anschauen. Hoffentlich ist die PC Release Version nicht so verbuggt..

Baldur 07 Dual-Talent - P - 142 - 23. August 2018 - 6:55 #

Klingt im ersten Moment interessant und ist sicherlich einen Hingucker wert.
Leider ist das Thema Zombies langsam übersättigt, aber sind wir mal ehrlich, gibt es momentan bessere 'Feinde'?
Generell klingt das Prinzip nach ner Menge Spaß, in einer gemütlichen Runde mit Freunden. Was für mich interessant wird, bringt die Konsolenvariante einen Splitscreen- bzw. Couch-Co-Op - Modus mit sich?

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 352079 - 24. August 2018 - 13:45 #

Im Coop sicherlich für die ein oder andere Runde gut.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61897 - 25. August 2018 - 11:22 #

Konnte es heute morgen fast 40 Minuten und zwei Runden testen, weil sich mitten im Match die PCs azfgehängt hatten. Hat echt Spaß gemacht und wird bestimmt noch besser, wenn man sich besser kennt und absprechen kann, wss azf der lauten Messe nicht möglich war. Optisch auch toll, aber auch ich hatte einige Bugs.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
euphMaverick