Nintendo plant 20 bis 30 Indie-Spiele pro Woche für die Switch

Switch
Bild von Denis Michel
Denis Michel 206190 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

10. Juli 2018 - 11:24
Nintendo Switch ab 199,00 € bei Amazon.de kaufen.

Die Indie-Spiele auf der Switch werden dank dem mobilen Konzept immer beliebter und feiern teilweise große Verkaufserfolge, wie das jüngst veröffentlichte Hollow Knight (im User-Artikel) und zuvor bereits Bloodstained - Curse of the Moon, Shovel Knight - Treasure Trove oder auch Stardew Valley bewiesen haben. Das entging auch Nintendo nicht, weshalb der Senior Executive Officer Susumu Tanaka kürzlich während eines Briefings mit den Aktionären ein stärkeres Engagement in diese Richtung versprach. Wie er erklärte, möchte Nintendo zukünftig 20 bis 30 Indie-Titel pro Woche für die hauseigene Hybridkonsole veröffentlichen:

Wir haben die Zusammenarbeit mit den Indie-Entwicklern schon während der WiiU-Generation begonnen. Für die Nintendo Switch haben wir eine Entwicklungsumgebung geschaffen, die Unity-Middleware unterstützt, die bekanntlich auch bei Smartphones und anderen Plattformen zum Einsatz kommt. Wir arbeiten auch aktiv mit Indie-Entwicklern an Videospiel-fokussierten Shows und anderen Events in verschiedenen Regionen zusammen und hatten auch einen Nintendo Stand bei der BitSummit Indie Game Veranstaltung in Kyoto, wo wir einige Spiele vorstellten. Einige dieser Indie-Titel sind bereits erschienen und weltweit zu millionenfachen Verkaufserfolgen avanciert. In der Zukunft planen wir daher rund 20 bis 30 Indie-Spiele pro Woche auf die Switch zu bringen und wir erwarten definitiv, dass einige großartige Titel darunter sein werden.

thatgui 11 Forenversteher - 716 - 10. Juli 2018 - 11:26 #

hmm, dann sollte man aber auch mal am eShop arbeiten, empfinde es ziemlich schwer darin etwas zu finden.

Evoli 17 Shapeshifter - 6002 - 10. Juli 2018 - 11:31 #

Ja, der könnte wirklich besser organisiert sein.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 10. Juli 2018 - 11:31 #

Sie arbeiten wohl momentan daran. Gab ja erst zuletzt ein größeres Update dafür.

Christoph Vent Redakteur - P - 160219 - 10. Juli 2018 - 11:59 #

Recht hast du, aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie sie das Chaos in den Griff kriegen wollen. Selbst die Aufteilung nach Kategorien wie Actionspiel, Rollenspiel, Puzzle und so weiter wird doch spätestens in einem Jahr ebenfalls unübersichtlich sein. Andere Shops wie auf der Xbox sind da leider auch nicht so viel übersichtlicher. Kategorien wie "Dich könnte auch xy interessieren" oder "Freunde haben xy gekauft" wären vielleicht eine Überlegung wert.

Am Ende dürfte es aber weiterhin sinnvoll sein, regelmäßig (am besten wöchentlich) in den eShop zu schauen und alles Interessante in die Wunschliste zu übernehmen. Merkt man sich nämlich nicht die Namen der Spiele, findet man sie schon nach zwei Wochen nie mehr wieder – außer sie tauchen mal im Sale auf.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 10. Juli 2018 - 12:07 #

Ich sehe das genauso.
Das Problem befindet sich auf einem hohen Niveau - bei der U wusste ich immer ziemlich genau über jede Veröffentlichung bescheid - es gab einfach zu wenig.
Die Switch quillt über und ich hätte gerne wenigstens ein User-Bewertungs-System. Kann man von halten, was man will, aber ich komme bisher gut damit zurecht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 10. Juli 2018 - 12:22 #

Ja, ein bisschen Bewerten hätte was. Ich finde ja die Übersicht der "Highlights" inzwischen gut gelöst. Aber mehr Möglichkeiten wären natürlich besser. Ist aber ja ein Problem aller Shops.

Da helfen dann eh nur noch externe Tools.

Vidar 19 Megatalent - 13731 - 10. Juli 2018 - 11:40 #

Ja weil das auch so eine gute Idee ist den Store mit Spielen zu fluten vor allem wenn er so übersichtlich ist wie der eShop. Denke Indie Games waren auf der Switch vor allem so erfolgreich weil es nicht ganz so viele gab und sie von Nintendo gut ausgesucht wurden.

Gibts dann wahrscheinlich immer mehr Abzock Mobile Ports aller MUJO, ein F2P Mobile Spiel was für 9€ auf der Switch verkauft wird.
Ohne Änderungen wohl gemerkt, P2W Shop inklusive.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3638 - 11. Juli 2018 - 13:26 #

Ich sehe das auch so, dass das eher zur Überflutung mit Müll führt.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 10. Juli 2018 - 11:41 #

20 bis 30 pro Woche?Puh..schöne große Auswahl...definitiv demnächst kein Sommerloch mehr :-)

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 10. Juli 2018 - 11:42 #

Sind gar nicht so viele mehr als gerade, oder? Glaube momentan kommen doch so ca. 12-20 Spiele pro Woche, soweit ich das sehe.

Vidar 19 Megatalent - 13731 - 10. Juli 2018 - 11:48 #

Dürfte hinkommen ja.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 10. Juli 2018 - 13:13 #

Woah :o Okay das ist ja mal was

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 10. Juli 2018 - 11:48 #

Na, solange das Zeug was taugt. Wenn ich mal auf dem 3DS im eShop rumstreune werd ich oft von absolutem Billigschrott erschlagen. Das kann nicht Ziel der Sache sein.

Vidar 19 Megatalent - 13731 - 10. Juli 2018 - 11:51 #

Wenn es denn so wäre, ist es leider nur teilweise schon jetzt nicht mehr.

Golmo 17 Shapeshifter - 6002 - 10. Juli 2018 - 11:57 #

"Nintendooooooo, bring bitte den Müll raus!"

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3638 - 11. Juli 2018 - 13:28 #

"Entwickleeeeeeeeeer, bringt bitte den Müll rein! Wenn die Switch mal groß ist, will sie so zugemüllt und unübersichtlich sein wie Steam!"

Hyperlord 16 Übertalent - P - 5083 - 10. Juli 2018 - 12:00 #

Ich war seit nem halben Jahr nicht mehr in diesem Messie-Chaos, das die "eShop" nennen. Warte immer noch auf die Classics ...

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20799 - 10. Juli 2018 - 12:23 #

Halte ich persönlich für keine gute Idee. Ja es gibt einige gute Indie-Spiele, aber der größte Teil ist einfach nur Müll. Das finde ich bei Steam ja schon so schrecklich. Man sollte lieber Qualität statt Quantität bevorzugen und vorab die Perlen aussieben und zusätzlich vielversprechende Titel, zeitlich begrenzt, als Beta, ausgewählten Gruppen zugänglich machen. Aber mit 20-30 Titel einen unübersichtlichen Store zu überfluten bringt weder vielen Entwickler noch Nintendo etwas.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2292 - 10. Juli 2018 - 12:36 #

Das die Shops auf allen Plattformen sehr unübersichtlich sind kann ich nicht leugnen aber ich konnte daran noch nie ein Problem feststellen. Zumindest ich persönlich hatte noch nie das Bedürfnis irgendetwas im Shop zu sichten, das mache ich auf Seiten wie GG und anderen.

Das einzige in den Shops das ich nutze ist die Suchleiste in die ich den Namen des Spieles eintippe das ich kaufen möchte und das war es dann auch schon.

Wenn man jetzt unbedingt der erste sein möchte der eine Perle durchs stöbern entdeckt ist das zwar nicht praktikabel aber warum sollte ich meine Zeit mit Shopseiten durchklicken vergeuden wenn ich sie auch beim spielen von Titeln vergeuden kann die schon für spielenswert befunden wurden?

Würden einem die Spiele ausgehen bevor zu guten neuen Indies berichtet wird sähe es anders aus aber gibt es sowas ? ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 10. Juli 2018 - 13:38 #

Genau so handhabe ich das auch. Egal ob Playstation Store, eShop, Windows Store, Steam, GoG oder ähnliches. Ohne externe Informationen würde ich seit Jahren nicht mehr durchblicken.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7488 - 10. Juli 2018 - 22:27 #

Ich kaufe auch kaum was auf den Konsolen selbst, sondern mehr über den Browser weil das alles flexibler ist und ich mir selbst mehr Übersicht schaffen kann. Aber bei der schieren Flut an Spielen auf allen Plattformen dürfte kaum ein System die Übersicht wahren.

reen 13 Koop-Gamer - P - 1427 - 10. Juli 2018 - 12:56 #

Wer soll das denn alles spielen....

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3638 - 11. Juli 2018 - 13:30 #

Du musst das nicht alles spielen! Dein Geld im Shop abgeben reicht. ;)

advfreak 15 Kenner - P - 3654 - 10. Juli 2018 - 13:12 #

Wäre an der Zeit mal endlich ein paar NEUE gute AA Games zu bringen. Das Toad wieder mal nur ein WiiU Abklatsch ist und sich weiter in die Riege der vielen Drittverwurstungen einfügt spricht auch wieder mal Bände...

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3638 - 11. Juli 2018 - 13:33 #

AA ? AAA !

Als frischgebackener Switch Besitzer (Wii + WiiU hatte ich nicht) bin ich momentan mit den m.M. nach 4 besten Switch Titeln noch 'ne Weile beschäftigt.
Aber ich habe nichts gegen neue AAA Games einzuwenden.

Wenn da nicht noch PC+PS4 Backlog wären. ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15781 - 10. Juli 2018 - 13:43 #

Super, spiele die man so auch woanders bekommt. Und dann gleich in einer Zahl, die eine übersichtliche Handhabung zunichte macht.

Was fehlt sind gute AA und AAA Games. Ein breites Sortiment, wo für jeden was dabei ist. Wo sind F-Zero, Metroid und Co. oder mal Experimente wie zur GameCube Zeiten?

Verstehe den Hype wirklich nicht mehr. Meine Switch wurde nach Zelda wieder verkauft, weil mich spielerisch nichts gehypt hat.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 10. Juli 2018 - 14:04 #

Spiele sind in der Mache, aber da Magie bisher nicht funktioniert, benötigen Spiele noch die so genannte Entwicklungszeit. :-D

Trotzdem sind schon mehr als genug gute Spiele für verschiedene Geschmäcker verfügbar. Wenn für dich wenig dabei ist, ist das natürlich doof. Jedoch auch locker verschmerzbar, denn es gibt ja genug Plattformen auf dem Markt.

Und frag mich mal, der jetzt dann 3 bzw. 4 Jahre auf Spider-Man, God of War, Detroit, Days Gone und noch länger auf Final Fantasy VII Remake und Death Stranding gewartet hat. ;-)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15781 - 10. Juli 2018 - 15:13 #

Und genau das finde ich nicht. Als Besitzer eine WiiU habe ich vieles schon gesehen.

Und was dann als neue Titel rauskommt ist dann doch eher eingeschränkt. Und das Spieleentwicklung dauert ist klar, aber das ist halt Nintendos Pech, dass sie immer noch nicht die richtige Unterstützung von 3rd Parties haben.

Und machen wir uns nichts vor, da Nintendo Titel weder technisch noch storymäßig Highlights sind könnten sie schon auf das Gaspedal treten.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 10. Juli 2018 - 17:15 #

Sehe ich komplett anders, von daher jedem seine Meinung.

advfreak 15 Kenner - P - 3654 - 10. Juli 2018 - 14:03 #

Was mir auch noch so sauer aufstosst sind die unverschämten Preise für die ollen WiiU - Kamellen auf der Switch. Die hätte man locker für 20,- € als Downloadversionen anbieten können. Das ist doch auch nichts anderes als Nintendo Select Titel. Soll ich für Donkey Kong, MK, Toad, Splatoon... jetzt nochmal jeweils mindestens einen Fuffi hinblättern? Der kleine Vogel fliegt jetzt raus!

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 10. Juli 2018 - 16:06 #

Ich verweise hier wieder auf das gute alte Fire Emblem: Awakening auf dem 3DS. Vor über 5 Jahren erschienen und im eShop immer noch zum Vollpreis von 45€ zu haben. Bei der mittlerweile seltenen, physischen Version kann ich ja eine Preisstabilität bzw. sogar eine Steigerung noch verstehen, aber als Download? Ist wohl bei Nintendo noch nicht durchgedrungen, dass digitale Versionen unbegrenzt zur Verfügung stehen.

advfreak 15 Kenner - P - 3654 - 10. Juli 2018 - 17:41 #

Deswegen kaufe ich mir die meisten Nintendo Games gebraucht im Warehousedeal, ebay oder sonstige Second Hand Läden weil es wirklich nicht einzusehen ist warum ich mir einen alten Hut wie z. B. Yoshis Wooly World für 49,- Euro als Download hinblättern soll wenn ich die gebrauchte Disc - Version für 15, - bekomme und die sogar nach dem durchspielen noch für mehr auf momox wieder zurück bekomme. Echt kein Wunder das die Leute keinen Bock auf den eshop haben. Die sind Sony und Co. ja Lichtjahre voraus.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72469 - 11. Juli 2018 - 7:41 #

Nintendo bleibt sich halt selbst treu. Immer der Konkurrenz gegenüber hemmungslos veraltet sein, und an altem Mist festhalten.

steever 17 Shapeshifter - P - 8043 - 11. Juli 2018 - 8:42 #

Die Konkurrenz hat leistungsstärkere Hybrid-Konsolen, die ich als Handheld benutzten kann, die mobil überall funktionieren? Als HH-Freak wäre ich sehr daran interessiert. ;)

Und falls du mit altem Mist die Spiele meinst, dann ist es doch normal, dass sie auf erfolgreiche und beliebte Serien wie Halo, Forza... ähm.... Mario, Zelda aufbauen. Fans wollen diese Spiele eben auch haben. Als Mist würde ich diese nicht bezeichnen.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72469 - 11. Juli 2018 - 9:26 #

Das hast du auch komplett missverstanden. Ich meinte eher sowas wie an Modulen festhalten, wenn alle auf CD Rom setzen. Ultra userunfreundliche Freundesanfragen. Shop Preise die selbst im Angebot deutlich überteuert sind. Und jetzt dieser Bullshit mit ihrem Onlineservice, wo du übers Smartphone chatten sollst. Usw, es ging mir um Nintendos Hang gegen den Strom zu schwimmen, anstatt zu schauen wie sie anständigen Service bieten. Bzw ihre Bequemlichkeit und stellenweiser Ignoranz der Bedürfnisse ihrer Clientel.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 11. Juli 2018 - 9:29 #

Welches Format sollten die Cartridges denn stattdessen haben? Mir persönlich ist keines bekannt, welches sonst zuverlässig mobil einsetzbar ist?

Ganon 23 Langzeituser - P - 45522 - 11. Juli 2018 - 9:37 #

Ich glaub, er meint damit damals beim N64. Dabei hatten die Module da viele Vorteile. Die ewig langen Ladezeiten, die man damals bei der PlayStation erleiden musste, gab es nicht. Bei vielen SPielen konnte man Spielstände direkt auf dem Modul speichern. Ich fand die gut seinerzeit.
Klar, sie boten nur einen Bruchteil des Speicherplatzes, das war vor allem für Konvertierungen blöd. Aber das gab den Spielen eben auch den gewissen Nintendo-Stil. Technisch vielleicht immer ein weing veraltet, aber mit klassischem Videospiel-Charme...

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 11. Juli 2018 - 10:12 #

Verstehe, gibt halt immer mal wieder dumme Entscheidungen. Ich erinnere nur an die PS3 mit Cell-Prozessor, einen unglaublich hohen Preis und der Aussage: Wenn ihr sie euch nicht leisten könnt, beschafft euch einen zweiten Job.

Und natürlich dürfen wir auch nicht die jüngere Vergangenheit vergessen, als ein kleines Unternehmen namens Microsoft seine Konsole als Fernseh-Zentrale mit nicht handelbaren Retail-Spielen etablieren wollte.. :-D

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72469 - 11. Juli 2018 - 10:25 #

Wobei letzteres spätestens mit der nächsten Generation langsam Realität werden wird. Warte ab. Und wie Ganon sagt, ich meinte tatsächlich die N64 Module.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3638 - 20. Juli 2018 - 16:34 #

Ich hörte in einem älteren Spieleveteranen Podcast von Boris Schneider-Johne, dass Microsoft mehr mit der X-Box One vorhatte: nämlich, dass man die digital gekauften Titel wieder verkaufen und auch weiter verleihen kann. Aber diese Features wurden dann wohl gestrichen.

Unterm Strich heisst das für mich: nur per Download erhältliche Titel, die danach wertlos sind, werden nur zum absoluten Spottpreis von mir gekauft. Denn 99,5 % aller Spiele spiele ich kein zweites Mal länger oder komplett durch.
Das handhabe ich bereits seit Anfang an mit Steam so. Dagegen: auf Disk/Modul gekaufte Titel (PS3, PS4, DS, Switch...) können ruhig mehr kosten, denn die werden später einfach wieder verkauft.

steever 17 Shapeshifter - P - 8043 - 11. Juli 2018 - 9:57 #

ok, hatte dich falsch verstanden.

Online ist Nintendo wahrlich in vielen Dingen ne halbe Katastrophe, bin ja schon froh, dass meine Switch internetfähig ist. ^^
Aber dieses gegen den Strom schwimmen finde ich auch irgendwie ganz nett. Hab ne PS4 und neuerdings ne One, eine Nintendokonsole die genauso wäre würde ich persönlich nicht unbedingt haben wollen. Finde es als Multikonsolero gut, dass ich auch immer wieder ne Hardware bekomme, die doch etwas anders ist, auch wenn es dann an anderen Stellen etwas hapert. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 10. Juli 2018 - 14:10 #

"und wir erwarten definitiv, dass einige großartige Titel darunter sein werden"

Und beim Rest erwarten sie Schrott, wenn nur einige davon großartig sein werden, oder wie? :D Sie wollen wohl Schritt für Schritt in Richtung Steam gehen und ihren Shop zumüllen. ;)

Denis Michel Freier Redakteur - 206190 - 10. Juli 2018 - 16:25 #

Es gibt also nur "großartig" oder "Schrott"? Deine Spieleauswahl muss ja bescheiden aussehen. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 10. Juli 2018 - 22:50 #

Nö, aber als Werbeaussage klingts halt nicht so toll. Sie können anscheinend nur mit Quantität punkten, mit der Qualität dann nur teilweise. War halt auch überspitzt formuliert von mir, verstehst du wohl nicht. :P Ich seh jedenfalls nix Tolles daran, so viele Spiele wie möglich rauszuhauen, sieht man ja an Steam. Kann ja jetzt auch Valve ankommen mit "Bei uns gibts 20-30 Spiele pro Tag, mache sind großartig. Also vielleicht ganz eventuell. Oder auch nicht." :D

Kotanji 12 Trollwächter - 1672 - 10. Juli 2018 - 14:29 #

Es wäre so schön, mal ne Platform oder Store zu haben, die/der nur die wirklich guten Sachen anbietet. Also so 5-10 Spiele im Jahr. Aber gut, die Masse steht auf Masse.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45522 - 10. Juli 2018 - 15:49 #

So ein Modell wäre wirtschaftlich nicht lebensfähig. Mal abgesehen davon dass die Einschätzung, was gut ist, höchst subjektiv ist.

steever 17 Shapeshifter - P - 8043 - 10. Juli 2018 - 16:52 #

Soll dann ein externes Gremium darüber entscheiden welche 5-10 Spiele dann gut sind und in den Shop sollen? Hoffe dann mal, dass sie auch genau meinen Geschmack treffen.

Natrülich ist eine große Auswahl besser und ich selbst kann entscheiden was ich haben möchte und was nicht. Die Übersicht ist dabei nur das Problem, muss man sich zu helfen wissen.

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 10. Juli 2018 - 19:05 #

Atari Lynx? ;-)

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7488 - 10. Juli 2018 - 22:28 #

GOG kuratiert sehr stark, aber selbst da sind es deutlich mehr Spiele. Und Opus Magnum ist zumindest kurzzeitig dem System zum Opfer gefallen, ein Spiel das auch objektiv zumindest unter "Gut" einzustufen ist.
Was dir da wohl vorschwebt ist dein persönlicher Shop der nur die 5-10 Spiele die du pro Jahr kaufst verkauft, aber das dürfte sich wirtschaftlich vorne und hinten nicht lohnen.
Was dem System relativ nahe kommen könnte ist das Kuratoren-System auf Steam. Auch alles andere als perfekt und man muss jemanden finden der den exakt selben Geschmack hat.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17488 - 10. Juli 2018 - 22:27 #

Nein, die Masse kauft sich 1-2 Spiele im Jahr. FIFA und CoD. Oder FIFA und Assassins Creed. Oder nur FIFA.

steever 17 Shapeshifter - P - 8043 - 10. Juli 2018 - 16:56 #

eShop ist jetzt schon sehr unübersichtlich. Ich helfe mir da meist mit der Seite nintendolife aus. Hier deren Liste aller eshop Spiele:

http://www.nintendolife.com/switch-eshop/games/browse?sort=date&status=released&style=table&region=pal

Oftmals haben sie die Spiele schon getestet, sehe somit eine erste Einschätzung. Kann aber auch nach Userscore das Ganze filtern/sortieren, nach Regionen, Preisen, Anzahl Spieler, Genres, wie auch immer, nicht nur nach Datum. Finde es ganz nützlich, habe es als Lesezeichen gespeichert und schaue da gerne immer vorbei.

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3659 - 10. Juli 2018 - 17:09 #

Auf Steam gibt es keine 30 guten neuen Indie-Spiele pro Woche. Es wäre ja schon eine tolle kurative Leistung, aus den 50 besten Indie-Spielen von Steam pro Jahr genau die auszuwählen, die für die Switch taugen, und die Entwickler dann bei Bedarf mit DevKits und Geld zu unterstützen.
Mal zum Vergleich: pro Tag bekommen ungefähr 2 Filme eine Altersfreigabe und Nummer der MPAA. Das wären nur 14 pro Woche und die kann auch schon keiner gucken, selbst wenn sie alle gut wären.

monkeyboobs 13 Koop-Gamer - 1735 - 10. Juli 2018 - 19:54 #

Zu wenig Spiele! Zu viele Spiele! Zu teure Spiele! Schlecht sortierte Spiele! Nur portierte Spiele! Nur Nachfolger! Nur Kinderkram! Wäh! Buhu! Nintendo doof! Ich verkauf meine Switch! Konkurrenz ist eh besser! Onlinedienst ist eh scheiße! Kein Cloud Saving! Rabäh! Dass die noch nicht pleite sind! Alle Käufer haben keine Ahnung! Kritiker sowieso nicht! Blöde Fanboys! Ich will ein neues F-Zero! Aber für maximal 20 Euro! Und mit mehr Inhalt als WoW und besserer Grafik als GoW! Sonst rast ich aus! Sonst hör ich auf! Sonst zerkau ich meine Zunge und hau auf alles drauf!

Pro4you 19 Megatalent - 14129 - 10. Juli 2018 - 20:08 #

Liest sich so, als wäre das Porten von Handy Games für die Entwickler vereinfacht worden. Ich habe nichts gegen tolle innovative Indie-Hits, aber wenn der Store in Zukunft mit minderen Ports und halbgaren Klonen geflutet wird, dann kann ich auch drauf verzichten.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7488 - 10. Juli 2018 - 22:26 #

Unity ist gerade bei Indie-Entwicklern sehr beliebt weil sie recht früh recht kostengünstig zu haben war und vieles der technischen Aspekte stark versteckt, man kann sich also mehr auf das Gameplay konzentrieren. Der eingebaute Asset-Store ist auch eine große Hilfe für kleine Entwickler die nicht alles selbst stemmen können. Dazu ist sie von Anfang an als Plattform unabhängig konzipiert um Ports zu vereinfachen, was auch für Mobile-Games gilt. Hat aber auch den Nachteil das viel Mist damit produziert wird wenn die Einstiegshürde so niedrig ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 12. Juli 2018 - 14:39 #

Jim Sterling zum thema:
https://www.youtube.com/watch?v=GJHQjgs89XA

Aladan 24 Trolljäger - P - 47723 - 13. Juli 2018 - 6:05 #

Gestern mal geschaut. Letzte Woche sind über 20 Spiele für die Switch erschienen. Ist also längst erreicht.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3638 - 20. Juli 2018 - 17:07 #

Und was davon taugt was? Sind 90er Titel dabei? Wohl kaum ...

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10662 - 28. Juli 2018 - 15:06 #

Wer hat dir denn 90er versprochen? Und wer sagt, dass man nicht auch mit 70ern manchmal echte Perlen in der Hand hält?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)