GG-Report: Vermurkste Filmumsetzungen

PC 360 PS3 Wii DS PSP Browser
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 380455 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

2. Dezember 2009 - 19:51
Avatar - Das Spiel ab 26,28 € bei Amazon.de kaufen.

Nein, längst nicht alle Filmumsetzungen sind verkorkst, manchmal führen sie zu richtig tollen Spielen wie Riddick - Escape from Butcher Bay, den alten Indiana-Jones-Adventures von LucasArts oder annehmbarer Echtzeitstrategie wie Schlacht um Mittelerde.  Aber es fällt doch auf, dass viele Filmumsetzungen als Spiele eine eher durchwachsene bis schlechte Figur machen. Warum ist das so? Dieser Frage ist Harald Fränkel nachgegangen -- passend zu den morgen (3.12.) erscheinenden Spielen-zum-Film Avatar (Ubisoft) und Saw (Konami). Beide Tests werdet ihr in Kürze auf GamersGlobal.de bewundern können...

Viel Spaß beim Lesen!

Schrumpelpilz 06 Bewerter - 84 - 2. Dezember 2009 - 20:20 #

Obwohl diese Titel durchaus interessant wirken und sicher auch nicht schlecht sind, sind trotzdem die meisten Filmspiele einfach nur ein zusammengewürfelter Haufen aus Gameplayelementen.
Den Spieleenwticklern fehlt einfach die Zeit um ein konstant gutes Filmspiel zu entwickeln.

ichus 15 Kenner - 2987 - 2. Dezember 2009 - 20:49 #

Das liegt einfach daran, dass sie zu viel Vorgaben von den Filmemachern bekommen.

keimax 04 Talent - 415 - 2. Dezember 2009 - 20:25 #

Ach, Schlacht um Mittelerde(1+2...) waren wirklich genial. Es ist aber noch Raum für Verbesserungen gewesen. Aber ein SuM3 ist wohl nicht in Sicht. Ich glaube auch, dass das Entwicklerteam in der Zusammensetzung gar nicht merhr gibt? Oder bin ich da Falsch informiert. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass da eineige Leute vom C&C1 Team dabeiwaren. Die wussten halt wie man gute Spiele macht.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 2. Dezember 2009 - 21:07 #

Das Team von SuM dürfte das kleinere Problem sein. Das Größere: EA hat die Lizenz für HdR nicht mehr.

ichus 15 Kenner - 2987 - 3. Dezember 2009 - 14:32 #

Wo ist die denn jetzt??

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 3. Dezember 2009 - 15:06 #

Wenn ich mich nicht ganz täusche, hat Warner Bros. die jetzt.

ichus 15 Kenner - 2987 - 3. Dezember 2009 - 15:12 #

An wen verkaufen die die denn für Spiele?

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 3. Dezember 2009 - 15:31 #

Warner Bros. hat eigene Entwickler. Monolith Productions (F.E.A.R.) ist z.B. eines ihrer Studios.

Anonymous (unregistriert) 2. Dezember 2009 - 23:34 #

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs war auch ne gute Filumsetzung, die vielleicht noch zu nennen wäre.

ichus 15 Kenner - 2987 - 3. Dezember 2009 - 14:32 #

Was, die war doch nun wirklich nicht gut.

Porter 05 Spieler - 2981 - 3. Dezember 2009 - 16:22 #

wie bitte? die war super, solltest du vielleicht mal gespielt haben!
hatte einigen Spass und viel Unterhaltung mit nem Kumpel beim "Film nachspielen"

ichus 15 Kenner - 2987 - 3. Dezember 2009 - 16:27 #

Ok, mir hat das Spiel nicht gefallen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)