Destiny 2: Forsaken – Inhalte und Preise des Herbst-Addons // 9-Minuten-Video

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 167160 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

6. Juni 2018 - 1:09
Destiny 2: Forsaken ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Im jüngsten, am Abend des 5. Juni abgehaltenen Live-Streams zu Destiny 2 (im Test mit Wertung 8.5) kündigte Bungie die Erweiterung Forsaken an und gab in Zuge dessen erste Details bekannt, die zum Beispiel die Inhalte oder auch die Preise der verschiedenen Versionen betreffen.

Preise und Jahrespass
Erhältlich sein wird Forsaken ab dem 4. September für alle Plattformen. Um auf die neuen Inhalte und Features zugreifen zu können, benötigt ihr neben dem Hauptspiel sowohl die Erweiterung Fluch des Osiris als auch Kriegsgeist. Erwerben könnt ihr das kommende Addon als Standalone-Fassung für 39,99 Euro, im Bundle mit Spiel und Jahrespass zum Preis von 69,99 Euro oder als sogenannte Digital Deluxe Edition, die für 79,99 Euro angeboten wird und beispielsweise das „Erwachten-Legenden-Set“ bietet (siehe auch die Produktseite im Battle.net-Shop).

Der Forsaken-Jahrespass umfasst die drei Download-Inhalte Black Armory, Joker's Wild und Penumbra, die voraussichtlich in diesem Winter beziehungsweise im Frühling 2019 respektive im Sommer 2019 erscheinen werden. Die DLCs sollen zum Beispiel neue (Endgame-)Herausforderungen, neue Gegenstände (Waffen, Rüstungen et cetera) oder auch neue Aktivitäten bieten.

Inhalte und Features des Forsaken-Addons
Beworben wird die bevorstehende Destiny-2-Erweiterung unter anderem mit den Worten „Erkunde neue Gebiete, erwecke neue Kräfte, verdiene mächtige Waffen und decke die lange verlorenen Geheimnisse der Erwachten auf.“

Im Detail erwarten euch mit der Wirrbucht und der Träumenden Stadt zwei neuartige Schauplätze, ihr werdet mit den Bögen einen neue Waffenklasse ausrüsten sowie neun neue Spezialfähigkeiten anwenden können. Hinzu kommen ein neues Waffen-Slot-System – durch das ihr beispielsweise in der Lage seid, drei Schrotflinten anzulegen –, eine Verbesserung des Mod-Systems oder auch zufällige Waffen-Rolls.

Darüber hinaus weist Forsaken neue Strikes, Abenteuer und Aktivitäten auf, zudem soll ein neuer Endspiel-Raid die „ultimative Herausforderung“ bereithalten, indem euch zum Beispiel „mehr Bosse als jemals zuvor“ gegenübergestellt werden.

In Bezug auf die Story begebt ihr euch auf die Jagd nach den sogenannten acht Baronen, die „aus dem Gefängnis der Alten geflohen sind“. Im Verlauf der Verfolgung werden euch „unbekannte Regionen und längst vergessene Geheimnisse“ versprochen.

Gambit-Modus
Ebenfalls gänzlich neu ist der kompetitive Gambit-Modus, der laut offizieller Beschreibung einen Hybrid-4-gegen-4-Modus darstellt, in dem „das Beste aus PvE und PvP“ miteinander vereint ist.

Zu Beginn einer Partie könnt ihr das gegnerische Team sehen und euch auf diese Weise mittels entsprechender Gesten gegenseitig aufziehen. Nach dem Spielstart bewegt sich jedoch jede Gruppe in einer eigenen Arena, in der sie sich gegen Widersacher behaupten muss. Neben der Möglichkeit, durch bestimmte Aktionen das andere Team zu stören, könnt ihr eines eurer Gruppenmitglieder in die gegnerische Arena schicken und somit das andere Team direkt angreifen.

Das unter diesen Zeilen eingebundene und mehr als neun Minuten lange Video enthält nicht wenige Gameplay-Szenen, weitere Informationen zu Forsaken sowie zahlreiche Aussagen der Entwickler, die die kommende Erweiterung entsprechend anpreisen. Während zum Beispiel etwa ab 1:45 Minute über die acht Barone gesprochen wird, erhaltet ihr ab 4:55 Minute einen kurzen Einblick in den Gambit-Modus oder auch ab der sechsten Minute Impressionen vom neuen Raid.

Video:

Aladan 24 Trolljäger - - 51662 - 6. Juni 2018 - 6:06 #

Da es sehr wahrscheinlich ist, das Bungie sich komplett von Destiny zurückzieht ( die beiden DLC bisher wurden ja schon zum Großteil extern entwickelt), gebe ich mal gar nichts auf das Addon hier. Könnte ihr Abschluss mit dem Spiel sein. ;-)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3789 - 6. Juni 2018 - 7:35 #

Soll das der Versuch sein, das tote Destiny 2 über den Namen "Forsaken" wiederzubeleben? Immerhin ist Forsaken eines der besten Descent-Derivate.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9952 - 6. Juni 2018 - 9:16 #

Forsaken ist nunmal auch einfach ein englischer Begriff, der gerade in Scifi und Fantasy weit verbreitet ist. Den gab's auch schon vor dem 90er Descent Klon. Und ich glaube nicht, dass jemand bei einem heutigen Addon zu einem AAA-Titel auf den "Glanz" eines Uralt-Oldies setzt.

Desotho 17 Shapeshifter - F - 6497 - 6. Juni 2018 - 8:19 #

Das nächste Addon heißt dann Destiny 3.

bsinned 17 Shapeshifter - 7794 - 6. Juni 2018 - 8:57 #

Ich schaue zwar immer wieder mal in Videos von Datto oder auch SkillUp zum Thema rein, aber eigentlich hab ich mit Destiny lang abgeschlossen.
Wirklich eine Schande.

Toxe (unregistriert) 6. Juni 2018 - 9:40 #

Mein Destiny Hype ist im Moment praktisch nicht vorhanden, was bei gut 750 Stunden im ersten Teil echt ein Jammer ist. Habe vor ein paar Wochen beide DLCs gespielt, aber zu mehr als das Beenden der Story kann ich mich nicht motivieren. Schade, daß das Spiel so vor die Hunde gegangen ist.

Golmo 17 Shapeshifter - 7155 - 6. Juni 2018 - 11:46 #

Dito!
Hab die zwei DLCs durchgespielt, war OK aber mal wieder einfach nur mehr vom gleichen Stück Kuchen. Denke ich bin inzwischen satt.

Olphas 24 Trolljäger - - 57529 - 6. Juni 2018 - 10:25 #

Ich freue mich weiterhin drauf und ich spiele es trotz aller Probleme weiterhin gern. Längst nicht so viel wie Teil 1 - das gibt es bisher einfach nicht her - aber für ein bisschen zwischendurch ist es immer mal gut. Und der eingeschlagene Weg ist sinnvoll und vielversprechend. Das wichtigste Statement im gestrigen Livestream war "Wir wollen wieder Tiefe ins Spiel bringen". Das ist genau das, was D2 gefehlt hat. Man hat viel zu viel Streamlinig betrieben und dann blieb irgendwie nicht mehr viel, was einen zum Spielen motivieren könnte.
Wie das überhaupt passieren konnte nach der Entwicklung, die D1 durchgemacht hat, ist mir völlig schleierhaft. Aber man scheint bemüht zu sein, das ganze noch zu retten.

Jac 17 Shapeshifter - P - 8844 - 6. Juni 2018 - 18:07 #

Ich fand die beiden DLCs auch nicht umfangreich genug, allerdings waren die DLCs zu The Division für mich eine noch größere Enttäuschung. Ich werfe Destiny 2 alle paar Wochen mal an und habe dann durchaus Spaß, auf Dauer bindet es mich aber nicht.
Bei dem nächsten DLC warte ich daher erstmal ab, ob es sich aus meiner Sicht lohnen könnte, wenn es die ersten Rückmeldungen/Tests dazu gibt.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 10959 - 6. Juni 2018 - 17:53 #

So lange ich mich nicht motivieren kann, den ersten DLC durchzuspielen, brauche ich den zweiten nicht kaufen, und somit kann ich Forsaken nicht kaufen und spielen. Dumm für Bungie.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7247 - 6. Juni 2018 - 23:40 #

Der Bogen macht bestimmt Arc Schaden.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 10959 - 7. Juni 2018 - 6:25 #

Uah! ;)

Aladan 24 Trolljäger - - 51662 - 7. Juni 2018 - 7:27 #

Wenigstens eine gute Sache ist jetzt aus dieser völlig belanglosen neuen Waffe herausgekommen, die wohl in jedem zweiten Shooter vorhanden ist, danke zfpru! :-D