Call of Duty - Black Ops 4: Details, Modi, Trailer

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 206050 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

18. Mai 2018 - 7:08 — vor 17 Wochen zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops 4 ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Call of Duty - Black Ops 4 ab 59,98 € bei Amazon.de kaufen.

Am gestrigen Abend fand das große Enthüllungsevent zu Call of Duty - Black Ops 4 statt, das hierzulande via Livestream übertragen wurde. Die Gerüchte um den Titel, die zuvor im Netz kursierten, haben sich bewahrheitet. So verzichtet das Spiel tatsächlich erstmals in der Geschichte der Spielserie auf die obligatorische Singleplayer-Kampagne. Stattdessen werden die Storyelemente mehr oder weniger auf alle Modi des Spiels verteilt. Von diesen gibt es drei. Dabei handelt es sich um den Multiplayer-, den Zombie- und den Battle-Royale-Modus.

Der Multiplayer-Modus ist laut den Entwicklern das Kernstück des Spiels und bringt wieder die Specialists (darunter altbekannte Gesichter, wie Donnie „Ruin“ Walsh), neue Features, wie den „Fog of War“ (für mehr taktische Tiefe), die Killstreaks und das kompetitive League Play zurück.

Der Zombie-Modus wird mit den drei Szenarien aufwarten. In „IX“ tretet ihr gemeinsam mit drei weiteren Charakteren in einer Gladiatorenarena gegen die Untoten an, während ihr in „Voyage of Despair“ den Untoten auf der Titanic den Garaus macht. In „Blood of the Dead“ geht es schließlich darum, den immer stärker werdenden Zombiewellen standzuhalten (Horde-Modus).

Der für Call of Duty neue Battle-Royale-Modus „Blackout“ soll auf der bisher größten Karte der Serie spielen und etwa die 1500-fache Größe von Nuke Town aufweisen. Wie viele Spieler sich auf dieser Map tummeln werden, wurde allerdings nicht spezifiziert. Anders als bei der Konkurrenz, kommen in diesem Battle-Royale-Modus auch Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge zum Einsatz.

Die PC-Version des Spiels wird nicht auf Steam erscheinen, sondern über Blizzards Battle.net veröffentlicht. Dieses Gerücht stimmte also ebenfalls. Für die Windows-Spieler legt sich Treyarch ordentlich ins Zeug und will unter anderem mit 4K (Ultra-HD), HDR, sowie der Unterstützung der Ultra-Wide-Monitore und der Dedicated-Server punkten. Mehr Details könnt ihr der offiziellen Homepage des Spiels entnehmen. Call of Duty - Black Ops 4 wird ab dem 12. Oktober dieses Jahres für PC, Xbox One und die PS4 erhältlich sein und kann bereits bei den teilnehmenden Partnern vorbestellt werden. Frühkäufer erhalten den Zugang zur geplanten privaten Beta.

Video:

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24901 - 18. Mai 2018 - 7:16 #

Kein SP - ohne mich. Ich spiele nach Beendigung des SP zwar auch MP aber die Fokussierung alleine auf MP und BR geht in die falsche Richtung, sodass ich das nicht mit einem Kauf belohnen werde...

falc410 15 Kenner - 2811 - 18. Mai 2018 - 7:19 #

Geht mir genau so. Wobei ich dazu sagen muss, die SP der letzten Teile hat mich auch nicht vom Hocker gerissen. Das war halt dann doch immer das Gleiche irgendwie. MW1 war noch richtig "WoW" Effekt aber irgendwann ist es dann auch gut. Gibt ja noch andere Shooter und wer MP mag kann zugreifen.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15781 - 18. Mai 2018 - 15:17 #

Sehe ich auch so. Und mit Battle Royal laufen sie einem für mich total überhypten Trend hinterher.
Ich werde diesmal auch aussetzen und hoffe auf das neue Battlefield.

Sokar 17 Shapeshifter - P - 7488 - 18. Mai 2018 - 7:34 #

hmm, ob das gut geht? Blizzard musste auch auf die harte Tour lernen dass ein nicht zu verachtenden Teil der Spielerschaft kein Interesse an Multiplayer hat sondern nur die Kampagne zockt - trotz allen "keiner spielt mehr Singleplayer, alles Multiplayer" Unkenrufe. Diese Gruppe ist eben nicht jeden Tag auf Reddit & Co und verschickt Todesdrohungen wegen Änderungen an der Waffenbalance.
Ich denke aber auch da dürfte für jemanden wie Bethesda ein gefundenes PR-Fressen sein. Sie werden bei ihren neuen Spielern auf der 3D wahrscheinlich nicht müde zu betonen dass sie auch an Solisten denken.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 18. Mai 2018 - 8:00 #

Wo genau musste Blizzard das denn lernen? Die sind doch super erfolgreich mit ihren Multiplayer Titeln. Wenn es danach ginge wäre Blizzard wohl eher ein Vorbild..

euph 25 Platin-Gamer - P - 61931 - 18. Mai 2018 - 7:37 #

Ohne SP für mich nicht mal einen Blick wert.

Wie sieht es eigentlich mit den Vorgängern aus, gab es die auf Steam?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24901 - 18. Mai 2018 - 7:41 #

Ja - gab es

euph 25 Platin-Gamer - P - 61931 - 18. Mai 2018 - 7:48 #

Ist also die erste Version, die nicht über Steam erhältlich ist?

Denis Michel Freier Redakteur - 206050 - 18. Mai 2018 - 7:51 #

So ist es.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61931 - 18. Mai 2018 - 7:53 #

Das wird vielen bestimmt nicht schmecken. Danke für die Info.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24901 - 18. Mai 2018 - 8:36 #

Ist nachdem Sie es mit Destiny als Expiriment versucht haben, keine Überraschung

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 18. Mai 2018 - 8:43 #

Aye. Sie haben eines der größten Social-Netzwerke auf dem PC am laufen. Es wundert mich nicht, dass sie das Battle.net jetzt auch für die Activision-Spiele nutzen.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 352207 - 18. Mai 2018 - 8:01 #

Ohne SP-Kampagne bin ich auch raus, nur MP/BR/Zombie-Modi reizen mich nicht zum Kauf. ;)

smerte 16 Übertalent - P - 4347 - 18. Mai 2018 - 8:20 #

Geht mir genau so!

revo 14 Komm-Experte - P - 2342 - 18. Mai 2018 - 8:44 #

Hmm... Der Multiplayer hat mich zuletzt auch nicht mehr abgeholt und nach dem SP war bei mir Schluß...

PatStone99 16 Übertalent - P - 4896 - 18. Mai 2018 - 9:35 #

Mal schauen wie die Meinungen so sind. Ohne den Singleplayer landet es zwar auf der B-Liste, aber wenn einer der drei MP-Modi am PC wirklich überragend gut spielbar sein sollte, dann wäre ich nicht abgeneigt, mich mal wieder von respektlosen 14-jährigen instant zum Respawn befördern zu lassen.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 18. Mai 2018 - 9:53 #

Ich hab alle CoD-Teile bisher gekauft, aber das wird der erste sein, auf den ich verzichte. Ich hab zwar auch die Multiplayer-Modi gespielt, aber am wichtigsten war mir immer noch die Singleplayer-Kampagne.

Dass es über Battle.net statt Steam läuft, finde ich auch nervig. Steam, Origin, UPlay, Battle.net, Epic Launcher, GOG Galaxy... dieser Wildwuchs bei den PC-Spieleplattformen geht mir enorm auf die Nerven. Besonders bei Plattformen, für die ich keine fünf Spiele habe und das sind der Epic Launcher und eben Battle.net.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 18. Mai 2018 - 14:08 #

Aber wenn du eh schon einen Account und Spiele auf der Plattform hast, auch wenn es keine fünf sind, ist es doch egal, ob da jetzt eins dazu käme. Anders wäre es, wenn du extra für das Spiel den Client erst installieren und dir einen Account erstellen müsstest. Mir ist der Wildwuchs mittlerweile egal. Nutze die anderen Plattformen nur für ihre Publisher-eigenen Spiele, für alles andere Steam. Da fällt die Übersicht auch nicht schwer.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 19. Mai 2018 - 12:14 #

Mich nervt das generell, nicht speziell bei diesem einen Spiel. Es hat halt viele Nachteile wie unterschiedliche Account und damit auch unterschiedliche Freunde-Verknüpfungen, dann belegen mehrere Client im Hintergrund Resourcen und wenn man sie aus dem Autostart nimmt, hat man nach dem Start tonnenweise Downloads. Und wenn die Bandbreite am Anschlag ist, darf man auch erst mal den Taskmanager oder alle Launcher durchgehen, um zu sehen, wer das gerade verursacht.

Wenn man auch auf den Konsolen spielt, wo es diesen Unsinn nicht gibt, fällt das schon sehr störend auf. Man stelle sich mal vor, man müsste auf einer PS4 erst mal UPlay starten, um FarCry 5 zu spielen. Klingt völlig idiotisch, aber am PC ist das leider normaler Alltag.

Den Oculus-Launcher hatte ich übrigens vergessen, noch einer mehr. Bei mir sind es insgesamt sage und schreibe sieben Spiele-Launcher... (Steam, UPlay, Origin, GOG Galaxy, Epic Launcher, Battle.net und Oculus).

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 19. Mai 2018 - 13:36 #

Kann die Probleme alle nicht nachvollziehen. Hab keinen der Clients im Autostart, die belegen somit keine Ressourcen und wenn ich einen starte, weil ich ein Spiel spielen will, hab ich auch nicht tonnenweise Downloads und muss auch nicht suchen, welcher Client Bandbreite frisst, weil ich ja weiß, welchen ich grad gestartet hab.

Hast du hunderte an Spielen verteilt über alle Clients installiert und startest deine Clients alle Jubeljahre, so dass sie dann haufenweise Updates ziehen? Steam starte ich beinahe täglich, hab da aber nicht täglich Updates, die anderen Clients starte ich seltener, aber da ich da auch viel weniger Spiele installiert hab, hab ich da auch keine tonnenweise Downloads, eher gar keine (außer vielleicht ein paar MB für ein Update des Clients selber).

Und du musst auf der Konsole zwar keinen Client starten, um zu spielen, mich bringt der Klick auf so einen Client aber nicht um und nervt mich jetzt auch nicht. ;) Außerdem kannst du ja die Spiele trotzdem ganz normal über ne Verknüpfung starten, dann öffnet sich Steam oder was auch immer automatisch und startet das Spiel, sind auch nicht mehr Klicks, als wenn du das Spiel direkt startest. Spiele aus dem Windows Store, den du ja gar nicht magst, kannst du übrigens einfach so starten, ohne den Store zu öffnen. ;)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 19. Mai 2018 - 13:45 #

Sind so um die 900 Spiele. Da hat man immer Downloads. Und einzelne Verknüpfungen sind da nicht mehr praktikabel.

Downloads deaktivieren ist auch nicht ideal, weil dann je nach Spiel auch der Start verweigert wird und man erst das Update abwarten muss.

Die Launcher laufen bei mir im Hintergrund und z.B. Origin nimmt ein paar Prozent GPU-Performance, gern mal 5-10%, weit mehr als die anderen Clients, die alle 0-1% nehmen. Nicht gut bei Highend-Spielen. Auch bei den Spielen, die auf HDD sind, merkt man öfters mal Nachladehänger, wenn im Hintergrund Downloads laufen. Am störendsten ist aber die Bandbreite. Wenn ich ein Online-Spiel spielen will, muss ich vorher checken, ob einer der Clients gerade Updates lädt.

Den Windows-Store meide ich komplett, ja. Einerseits um nicht den achten Launcher zu haben, andererseits weil ich Microsoft bei solchen Plattformen nicht mehr vertraue, da haben sie zuviel Mist in der Vergangenheit gebaut.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 19. Mai 2018 - 13:52 #

Wow, 900 Spiele installiert, warum das denn? :D Soviele Spiele hab ich noch nicht mal insgesamt in allen Clients. Und ich hab nur die Spiele installiert, die ich noch nicht gespielt hab und noch spielen will oder die ich grade spiele, das sind momentan 32. Und meine 1-TB-Festplatte ist damit fast voll. Wieviel TB hast du denn dann? :D

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 19. Mai 2018 - 14:11 #

12 TB, belegt sind so 8 TB davon. Für mich ist das so eine Art Netflix, wenn ich Lust auf Spiele habe, schaue ich, was gerade nett wäre, und spiele das.

Dass ich ein einzelnes Spiel nehme, durchspiele und dann zum nächsten übergehe, wäre mir zu langweilig. Das hab ich nicht mal als Kind mit sehr wenigen Spielen so gemacht.

Daran erkennt man dann auch perfekte Spiele, wenn mich ein Spiel so packt, dass ich es am Stück durchspiele, war es schon herausragend. :-) Die Uncharted-Teile haben das geschafft. Oder Bioshock Infinite (obwohl ich das Gameplay echt übel fand, aber die Story hat enorm motiviert). Ansonsten brauche ich für ein Spiel so um die zwei Jahre.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 19. Mai 2018 - 14:14 #

Achso. Ne, ich mach das schon so, dass ich ein bis zwei Spiele erst durchspiele und dann das nächste kommt. Kann nicht zig angefangene Spiele haben. :D

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 19. Mai 2018 - 16:09 #

Ist bei storybasierten auch die bessere Variante, weil man da vieles vergessen hat. Aber leider verliere ich nach spätestens zehn Stunden immer die Lust an den meisten Spielen. Spiele wie "Deadly Premonitions" oder "Alan Wake", die beim Start eine Art Kurzüberblick über das bisher erlebt liefern, finde ich in der Hinsicht echt fantastisch. Da kann man auch nach Monaten Pause gut einsteigen.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 19. Mai 2018 - 12:41 #

Das mit Steam und Uplay in Kombination finde ich auch sehr nervig. Deswegen kaufe ich aufs jeder Plattform einzeln. Über Steam nur Steamspiele, die nicht über UbisoftLauncher laufen... Weil zuerst das starten dann wieder den anderen Launcher..Da öffne ich lieber Origin auf und spiele fifa oder was anderes...und Steam öffne ich für Steamspiele wo ich net nochmal UbisoftLauncher öffnen muss.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 19. Mai 2018 - 13:56 #

Stimmt, die Kombi hatte ich gar nicht genannt, die ist die richtige Perversion dieser Launcher-Manie. V.a. scheint UPlay die Spiele, die man über Steam gekauft hat, auch nicht selbst zu updaten. Das muss Steam machen. Ubisoft-Spiele kaufe ich auch nur noch über Key-Stores. Ist günstiger und man vermeidet die dämliche Steam-Kombi.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 18. Mai 2018 - 10:30 #

Bin nur auf den Zombie- und Battle Royale Modus gespannt. Singleplayer zu streichen ist ein No Go für die Spielereihe... SP damit RIP... Die Entwickler folgen also dem Trend..

Was soll man nun machen. Eigentlich müsste man das boykottieren...trotzdem will ich es nicht aufgeben und zumindest mal die zwei Modi anschauen und auf die ersten Berichte abwarten.

Schade CoD..du warst mal eine tolle Shooter-Spiele-Reihe dass Singleplayer- und Multiplayerfreunde begeistert hat..nun gehts nur noch in eine Richtung

Wolfen 15 Kenner - P - 3089 - 18. Mai 2018 - 10:43 #

Naja mal schauen, so umhauen tun mich diese Trailer ja echt nicht.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45518 - 18. Mai 2018 - 10:45 #

Na wenn sie meinen...
Bei einem so radikalen Bruch finde ich es aber merkwürdig, es Black Ops 4 zu nennen. Da erwartet der unbedarfte Käufer doch eine Fortsetzung der Story und wundert sich dann, dass es keine Kampagne gibt. Ein neuer Untertitel würde mir da sinnvoller erscheinen.

rammmses 19 Megatalent - P - 15422 - 18. Mai 2018 - 11:59 #

Man darf aber nicht vergessen, dass die bisherigen BO-Teile storytechnisch nur sehr, sehr lose verknüpft sind und bereits bei den Last Gen Ports von BO3 keine SP Kampagne dabei war.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17487 - 18. Mai 2018 - 13:50 #

Der verzicht auf eine SP-Kampagne überrascht mich wirklich. Ich glaube, man darf den Anteil der Käufer, die es nur wegen der SP-Kampagne erwerben, nicht unterschätzen. Bin mal gespannt, wie das weitergeht.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 19. Mai 2018 - 14:25 #

Die holen das mit ihren Microtransaktionen, Lootboxen, Map-DLCs und Konsorten locker wieder rein und wir werden nächstes Jahr wieder von einem Rekordumsatz lesen. Auch wenn die SP-Kundschaft verloren geht, werden BR-Fans etc. in Strömen dazustoßen. Die einen gehen, die anderen (die zusätzliches Geld ausgeben) kommen. Und auf die stehen sie.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 18. Mai 2018 - 14:12 #

"Anders als bei der Konkurrenz, kommen in diesem Battle-Royale-Modus auch Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge zum Einsatz."

In PUBG gibts doch auch Fahrzeuge, oder nicht?

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 18. Mai 2018 - 14:51 #

Jup, aber keine Flugzeuge soweit ich mich erinnere. Am Anfang darf man zumindest aus einem Flugzeug abspringen :-) Ich denke mal dass es in CoD mehr Vielfalt geben wird. Zudem sind die Fahrzeuge bewaffnet und haben eventuell ein paar Features..aber das ist Zukunftsmusik :-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 18. Mai 2018 - 19:04 #

Ja, das "Fahrzeuge" müsste dann aus dem Satz gestrichen werden, damit er richtig ist.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 18. Mai 2018 - 20:06 #

Und was ist wenn die Fahrzeuge so ein Maschinengewehr, wie in GTA 2 damals, besitzen?:-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 18. Mai 2018 - 22:12 #

Versteh nicht, was das damit zu tun haben soll.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 19. Mai 2018 - 10:31 #

Ich meinte damit dass die Fahrzeuge eventuell modifiziert sind. Und nicht wie in PUBG einfach nur zur schnellen Fortbewegung dienen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 19. Mai 2018 - 13:38 #

Ja, das wird dann aus dem Satz aber auch nicht klar. ;) So klingt er halt, als gäbe es in keinem anderen Battle-Royal-Spiel auf dieser Welt irgendwelche Fahrzeuge.

Xentor (unregistriert) 20. Mai 2018 - 10:27 #

Als ob Fahrzeuge soooowas besonderes sind.
Ist nur ein anderes Avatarmodel auf das deine figur gepappt wird, mit ein paar anderen Bewegungsparametern.
Ich bau dir in meinem Projekt in unter 30 Minuten jedes Fahrzeug was du willst, inclusive Code.
Wenn de einmal die Basics hast is das echt voll viel Arbeit.
Und Flugzeuge sind auch nur andere Autos, rein technisch, nur ohne "Bogenbegrenzung"

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 21. Mai 2018 - 1:38 #

Interessant.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 18. Mai 2018 - 15:01 #

Fehlerchen: Die Battle Royal-Map soll 1500 mal so groß sein wie Nuketown, nicht 150.

Denis Michel Freier Redakteur - 206050 - 18. Mai 2018 - 15:26 #

Da ist man sich noch nicht so einig. Einige berichten von 150-fach, andere von 1500-fach, 1500-fach halte ich für etwas abenteuerlich, aber wenn Activision das bestätigt, werde ich es korrigieren.

Edit: Ich sehe es wurde bereits im Interview nochmal bestätigt. Na dann bin ich mal gespannt^^

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 18. Mai 2018 - 16:15 #

Ich dachte auch, ich hätte mich zunächst verhört. CoD hat oft mit Serverproblemen zu kämpfen und dann so eine riesen Map mit vermutlich zich dutzenden Spielern darzustellen, dürfte eine Herausforderung werden.

rammmses 19 Megatalent - P - 15422 - 18. Mai 2018 - 17:05 #

Find ich auch komisch, zumal die Engine überhaupt nicht auf sowas ausgelegt ist .

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10656 - 18. Mai 2018 - 17:00 #

Da geht er hin, der Singleplayer...
Hoffe das schlägt sich so derbe in den Verkaufszahlen nieder, dass nie wieder jemand etwas ohne Singleplayer programmiert!

BIOCRY 15 Kenner - P - 3989 - 18. Mai 2018 - 19:05 #

Geil. Das wurde wirklich Zeit!!! CoD MP only, ist dort angekommen, wo es hingehört!

Modern Warfare 2 war das letzte CoD für mich, welches ich mir gekauft hatte(PC only).
Der hohe und stabil bleibende Preis, die immer kürzer werdenden Einzelspieler-Kampagnen, alles Gründe für mich auf den Verzicht.
Für MP bei CoD bin ich mittlerweile sowieso zu alt.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 19. Mai 2018 - 7:40 #

Wenn sie die sicherlich stets mit viel Geldeinsatz entwickelten Kampagnen durch einen generischen, deutlich leichter zu designenden Battle-Royale-Modus (mit sicherlich Lootboxen und Mikrotransaktionen) ersetzen, werden sie fairerweise bestimmt mit einem deutlich niedrigeren Einstiegspreis als bisher auf den Markt gehen.

HAHAHAHAHAHAHA

PS: Finde den Wegfall des SPs sehr schade, hatte mit dem aus Black Ops 3 viel Spaß. Die Multiplayer-Modi interessieren mich gar nicht.

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 19. Mai 2018 - 11:22 #

Kein SP, kein Kauf. Ganz einfach.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 19. Mai 2018 - 11:37 #

Aber es gibt doch SP, nur keine Kampagne.

Pro4you 19 Megatalent - 14129 - 19. Mai 2018 - 16:59 #

Das ist ja der Punkt. Ich hoffe, dass dieses Modell nicht erfolgreich wird.

Xentor (unregistriert) 20. Mai 2018 - 10:24 #

Doch wirds, ganz sicher. Dank des Consumer Zombie Effekts.

"Neues COD muss kaufen auch wenn nicht gut, muss kaufen, kann nicht wiederstehen, brauche meine Dosis"

In der EA Hauptzentrale:
EA Vorstand 1: "Oh guck mal wir haben fetten Gewinn gemacht."
EA Vorstand 2: "Ah gut, dann akzeptieren die Leute ja das wir dne singleplayer rausgenommen haben, genau wie damals die Lootboxen und all den anderen Müll, den wir zur Devolution des Spielegeneres beigetragne haben... . "
EA Vorstand 3: Sehr gut, was können wir als nächstes zur Gewinnmaximierung rauswrfen?"

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 21. Mai 2018 - 1:39 #

Was hat EA mit CoD zu tun?

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48731 - 21. Mai 2018 - 1:56 #

NIcht viel, glaube ich jedenfalls. ;)

Xentor (unregistriert) 20. Mai 2018 - 10:18 #

Oh vergesst nicht die schönen (zu bezahlenden) Lootboxen und Microtransactions... neben dem fehlenden Singleplayer.
Ach ne warte. das ist ja schon normal und keiner Erwähnung oder Aufregung mehr wert. Sorry ich vergesse immer wie schnell Leute Mist akzeptieren.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 20. Mai 2018 - 10:41 #

Zu Lootboxen und MTA wurde noch gar nichts offiziell verkündet. Warum sich also über ungelegte Eier aufregen?

Xentor (unregistriert) 20. Mai 2018 - 11:07 #

Ach komm. Wie naiv muss man sein, um dazu noch eine Ankündigung zu brauchen?
Wie hoch ist denn die Changse das EA diesen niemals endenden Goldesel nicht einbaut?
Die Changse ist größer das: Ich im Lotto gewinne, der Weltfrieden verkündet wird und wir friedlichen Kontakt mit einer hochentwickelten Alienzivilisation bekommen, die uns umsonst all ihre Technologie schenkt (alles zusammen).

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 20. Mai 2018 - 11:16 #

Was regst du dich jetzt eigentlich großartig auf? MTA und Lootboxen werden mittlerweile von Spielern konsequent abgestraft. Siehe Battlefront 2. Wenn dir das Gesamtkonzept nicht zusagt, dann kauf es nicht. Kann die Hysterie die du hier grade unter der News verbreitest nicht nachvollziehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)