PES 2019 erscheint am 30. August, neue Lizenzen und Features

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 395593 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommen

9. Mai 2018 - 15:54 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
PES 2019 ab 19,50 € bei Amazon.de kaufen.

Das Teaserbild stammt aus PES 2018 und zeigt die Heimstätte von Borussia Dortmund

Der frühe Vogel soll ja bekanntlich den Wurm fangen. Nachdem Konami mit seiner Fußballsimulation PES 2018 (im Test: Note 8.5) 2017 rund zwei Wochen vor dem Konkurrenten FIFA 18 (im Test: Note 9.0) aus dem Hause Electronic Arts an den Start ging, könnte der zeitliche Vorsprung dieses Jahr noch größer ausfallen. Wie der japanische Publisher heute bekannt gab, wird PES 2019 nämlich bereits ab dem 30. August im Handel stehen.

Für die diesjährige Ausgabe verspricht Konami unter anderem "eine große Menge neuer Lizenzen", was sowohl Fußball-Ligen, Stadien, aber auch Partnerschaften mit bestimmten Vereinen umfassen soll. Der brasilianische Mittelfeldspieler Philippe Coutinho, aktuell beim FC Barcelona unter Vertrag, soll dabei eine besondere Rolle spielen. Ob die darüber hinausgeht, dass der 26-jährige womöglich das Cover ziert, verrät Konami noch nicht. Dafür allerdings gab der Publisher bekannt, dass es eine nach dem ehemaligen englischen Star David Beckham benannte Sonderausgabe von PES 2019 geben wird – ihr wisst schon, das ist der Typ mit der dünnen Stimme, der bei Elfmetern gerne mal ausrutschte und dem Ex-"Spice Girl" als Ehefrau.

Spielerisch will Konami das "realistische Gameplay der Spielereihe" auf die nächste Ebene bringen. Dabei sollen insbesondere die Spielstile bekannter Stars ins Zentrum rücken – wäre Marko Marin dabei, würde er also wohl im Strafraum des Gegner regelmäßig den berühmt, berüchtigten "Hubschraubereinsatz" vollziehen, während Oliver Kahn in der Halbzeitpause womöglich seine Gemeinsamkeiten mit Donkey Kong eruieren würde.

Konkret geht es aber auch um andere Features, die den Realismus mehren sollen. So soll sich die Erschöpfung der Spieler sowohl sichtbar als auch spielerisch auf den Verlauf der Partie auswirken. Darüber hinaus soll es neue Schussmechaniken geben, eine verbesserte Ballphysik und einen noch realistischeren Einfluss der Position des Spielers zum Ball. Des Weiteren soll durch eine neue Physikberechnung des Tornetzes der Schuss eines Spielers satter wirken. Also wahrscheinlich in etwa so wie bei den Elfmetern von Ingo Anderbrügge, die mit ihrer Wucht notfalls den Ball mitsamt des Keepers hinter die Torlinie befördert hätten.

Außerdem kündigt Konami native 4K-Auflösungen samt HDR auf sämtlichen Plattformen an, eine verbesserte Beleuchtungs-Engine sowie aufgewertete Texturen für Spielbelag und Publikum. Ohne es im Rahmen dessen explizit zu erwähnen, fallen damit erstmals die Umsetzungen für PlayStation 3 und Xbox 360 weg. In PES 2019 wird es zudem wieder Schnee geben – und damit meinen wir den Wettereffekt und nicht etwa jene Substanz, die Christoph Daum seinerzeit ein wenig fickrig machte und dank Uli Hoeneß schnell vom Kandidat zum neuen Bundestrainer ins Abseits stellte.

Weitere Details zum Spiel will Konami in den kommenden Wochen und Monaten bis zum Release bekannt geben.

Elton1977 19 Megatalent - P - 18090 - 9. Mai 2018 - 15:57 #

Naja, so toll das Gameplay von PES auch ist, aber bei der Ankündigung neuer Lizenzen erwarte ich leider für die deutschen Fans nicht unbedingt die ganz grossen Überraschungen.

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1772 - 9. Mai 2018 - 16:04 #

Das sehe ich ähnlich. PES spielt sich sicher nicht schlecht, ich hab die 18er Version dank Gamepass letztens gespielt. Im Gesamtpaket überzeugt ich aber auch Fifa bei weitem mehr. Zumal ich auch denke, die Lizenzen werden eher unbekanntere Ligen betreffen.

Trotzdem schön, dass Konami an der Reihe festhält. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

xan 17 Shapeshifter - P - 8727 - 9. Mai 2018 - 16:58 #

Ich habe das Gefühl, dass die Fußballlager wirklich in Fifa und PES gespalten sind. Und sich PES scheinbar redlich bemüht, aber das Fifa-Lager sich zu wohl fühlt, um über den Tellerrand zu schauen. Im Sportspielbereich scheinen ja Lizenzen auch wirklich alles zu sein.

SnarkMarf 16 Übertalent - P - 5588 - 9. Mai 2018 - 22:48 #

Glaube das trifft es ziemlich genau. Bin da keine Ausnahme. Für mich als jemand der sehr gerne Fußball schaut, ansonsten aber nur ein wenig Bolzplatzerfahrung hat, ist es enorm wichtig mit den "Originalen" zu spielen. Mir langt der Realismusgrad eines Fifas absolut. Es fühlt sich gut an beim Spielen - es stimmt einfach auch das Gesamtpaket.
Für mich gibt es keinen Grund zu wechseln - zumal mir dann bei PES erst einmal eine Modding-Orgie bevorstehen würde. Da habe ich einfach keine Lust drauf.

vgamer85 19 Megatalent - - 13663 - 9. Mai 2018 - 17:03 #

Schöne News, als ich bei der Mitte angelangt bin hab ich schon geahnt dass es Benjamin sein kann der diese News verfasst hat :D Die Anspielungen auf Spieler und Trainer, sehr klasse :-)
Bin gespannt wieviele neue Mannschaften mit Originallizenzen hinzukommen :-)
Schade um die PS3 und die Xbox 360.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 27903 - 9. Mai 2018 - 17:12 #

Marco Marin ist ein bekannter Star? ;-)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 395593 - 9. Mai 2018 - 17:19 #

Wie bitte? Der Schwalbenkönig aus *** (keine Ahnung, woher der genau kommt) hat mal in der deutschen Nationalmannschaft gespielt!

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 50830 - 9. Mai 2018 - 17:52 #

Gladbach war die erste 1. Liga Station. ;)

vgamer85 19 Megatalent - - 13663 - 9. Mai 2018 - 18:48 #

Hat mal mit Özil bei Werder gespielt :-) Aber das weißt du ja

Novachen 19 Megatalent - 14189 - 10. Mai 2018 - 16:54 #

Wenn ich das richtig lese, hat er auf Vereinsebene alle großen Pokale gewonnen.

Aber muss zugeben, dieser Schreibstil ist wohl nur für Fußball versierte. Ich musste bei der News hier ständig Wikipedia parallel offen haben um überhaupt zu wissen, um wen es hier geht.

Flammuss 19 Megatalent - - 13912 - 11. Mai 2018 - 12:41 #

Die Pokale gewinnst Du auch als nie eingewechselter Ersatzspieler auf der Bank ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 50805 - 16. Mai 2018 - 12:17 #

Na ja, es geht halt auch um ein Fußballspiel. Die Anspielungen haben allerdings alle schon ein paar Jahre auf dem Buckel, da muss man sich echt ein weing auskennen, um sich noch daran zu erinnern.

T-Bone 14 Komm-Experte - - 2407 - 9. Mai 2018 - 17:19 #

Mal für jemanden der tatsächlich noch kein Spiel der beiden Serien gespielt hat, wo liegen die signifikanten Unterschiede zwischen Fifa und ProEvo?

Bzw. welche wäre für einen Einsteiger besser geeignet?

Jonas S. 19 Megatalent - P - 19942 - 9. Mai 2018 - 18:02 #

Wie das jetzt ist kann ich dir nicht sagen. Aber früher war es so das PES vom Spielgefühl realistischer war. Was glaub auch heute noch der Fall ist, aber nicht mehr so signifikant als früher.
Einsteigerfreundlicher war bzw. ist eigentlich immer noch FIFA.

LegionMD 15 Kenner - P - 2951 - 9. Mai 2018 - 19:48 #

Das ist immer noch so, sowohl bzgl Einsteiger als auch ganz besonders bzgl Spielgefühl. Es liegen immer noch Welten zwischen dem Spielgefühl, Fifa kommt da an Pes weiterhin nicht ran. In allem anderen ist Fifa besser.

RetroSven 18 Doppel-Voter - - 10832 - 9. Mai 2018 - 20:07 #

Fast schon Trollmäßig und sehr subjektiv:
FIFA = Arcade + Lizenzen + totales Skripting/Momentum,
PES = Simulation + sehr wenig Lizenzen + Scripting/Momentum

Die nicht vorhanden Lizenzen in PES werden regelmäßig durch die Community ergänzt.

Was für einen Einsteiger besser ist? - Wenn dir Lizenzen (BuLi) im Originalprodukt wichtig sind nimm FIFA, ansonsten PES. FIFA hat das schönere Drumherum (Präsentation, Stadien, Fangesänge). Bei PES ist das Geschehen auf dem Rasen besser. Schau dir bei beiden die letztjährigen Demos an um ein Gefühl für den Ablauf auf dem Rasen zu bekommen.

Wichtigster Tipp ist immer: Bei PES/FIFA sind in der Standardeinstellung die Tasten A (Viereck, X) und C (Kreis, B) vertauscht. Die ersten Spiele nach dem Wechsel auf FIFA/PES gehen dadurch immer verloren.

T-Bone 14 Komm-Experte - - 2407 - 9. Mai 2018 - 20:49 #

Okay, das hilft mir doch erstmal. :-)

Schönen Dank an alle für die Antworten.

So rein von euren Beschreibungen tendiere ich eher zu PES, da mir die Lizenzen erstmal nicht so wichtig sind und es ja wie beschrieben auch die Community Anpassungen gibt.

Flammuss 19 Megatalent - - 13912 - 11. Mai 2018 - 12:45 #

Sehr gute Entscheidung!

Hoffentlich überarbeiten sie aber endlich mal dieses völlig bescheuerte Scout/Auktionssystem bei MyClub.

switchler 10 Kommunikator - P - 355 - 9. Mai 2018 - 20:26 #

Na da bin ich mal gespannt ob es diesmal ne Switch Version geben wird.
Wenn nicht, weis ich auch nicht an was das liegen kann.

Flammuss 19 Megatalent - - 13912 - 10. Mai 2018 - 1:00 #

Sieht nicht so aus. Sie schaffen ja kaum einen brauchbaren PC Port...

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 6271 - 10. Mai 2018 - 1:23 #

Hat hier eigentlich jemand konkret Ahnung davon, wie man die Org-Daten auf ner PS4 ins Spiel bekommt? Lese immer es wäre einfach, aber nie konkret und wenn es sooo easy wäre, dürfte der ganze Lizenzbrei den Spielern doch eigentlich egal sein? Ich meine, bis PES6 (wobei Teil 5 für mich den besten Teil darstellt) war Fifa im Vergleich des Spielgefühls ne Kreisligaveranstaltung. Dann kam der Wechsel der Engine und PES ging komplett den Bach runter. Fifa hat sich verbessert, aber ich würde PES mittlerweile eigentlich wieder vorziehen, aber ja, will auch Originaldaten und keine Kirmeskader.

Flammuss 19 Megatalent - - 13912 - 10. Mai 2018 - 1:28 #

Nach dem editieren stehen dir zwar die aktuellen Kader zur Verfügung, diese kann man aber nicht mehr in den offiziellen Spielmodi nutzen, sondern nur noch in eigen erstellten Wettberbem.
So ist es z.B. nicht möglich eine Liga mit Auf/Abstieg und Pokalwettbewerben zu spielen.
Man wird dann schon ziemlich eingeschränkt. Und so einfach ist das einfühgem gar nicht...

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7483 - 10. Mai 2018 - 9:30 #

Zumindest bei PES 17 war es so, dass man die editierten Kader auch im Karrieremodus nutzen konnte. Dazu musste man sich die editierten Dateien besorgen und auf einen USB-Stick spielen, den man in die PS4 steckt. Diese Dateien kann man exportieren. Hatte das Programm (oder war das sogar schon PES 16???) am Anfang noch Probleme, riesige Datensätze auf einmal zu implementieren, funktionierte das nach einem Patch einwandfrei.

Novachen 19 Megatalent - 14189 - 10. Mai 2018 - 16:55 #

Mh für mich als Fußball Desinteressierte war diese News eher verwirrend.

Ohne Wikipedia habe ich nichts verstanden.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6412 - 10. Mai 2018 - 20:20 #

Und sicher wieder ohne Battle Royal Modus ...

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 12423 - 11. Mai 2018 - 8:22 #

Ziemlich geil geschriebene News. Kudos! :-)

Mitarbeit