Red Dead Redemption 2: Neuer Trailer zeigt Storyszenen und Charaktere

XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 160219 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

2. Mai 2018 - 17:32 — vor 20 Wochen zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption 2 ab 69,98 € bei Amazon.de kaufen.

Wie vor wenigen Tagen versprochen hat Rockstar Games soeben den dritten Trailer zum heißerwarteten Red Dead Redemption 2 veröffentlicht. Anders als die bisherigen Videos geht dieser rund zweiminütige Clip etwas mehr in die Tiefe und zeigt so einige Ausschnitte aus der Story sowie diverse Charaktere. Ihr seht den deutsch untertitelten Trailer gleich unter dieser News – bei der Vertonung werdet ihr euch allerdings Rockstar-typisch mit der englischen Synchro abfinden müssen.

Laut Trailer spielt Red Dead Redemption 2 im Jahr 1899 und damit zwölf Jahre vor den Ereignissen des ersten Teils. Gesetzeshüter machen Jagd auf die letzten verbliebenen Outlaws. Arthur Morgan und die Van-der-Linde-Gang sind nach einem fehlgeschlagenen Raub auf der Flucht. Aufgrund von Konflikten innerhalb der Bande steht Arthur vor der Entscheidung zwischen seinen eigenen Idealen und der Loyalität zu seiner Gang.

Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober dieses Jahres für PS4 und Xbox One.

Video:

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 2. Mai 2018 - 17:39 #

Der Verzicht auf eine deutsche Synchronisation ist bedauerlich. Da investieren andere Publisher deutlich mehr.

Ich kann zwar gut Englisch, aber der Wild-West-Slang des 19. Jahrhunderts hat doch einige Unterschiede zum aktuellen Englisch. Merke ich auch immer wieder, wenn ich kostenlose E-Books aus dieser Zeitepoche lese (aktuell "The Time Machine" aus dem Jahr 1895).

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 2. Mai 2018 - 17:40 #

Wirklich sehr schade, leisten könnten sie es sich doch locker.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124277 - 2. Mai 2018 - 20:38 #

#Gewinnmaximierung

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 3. Mai 2018 - 5:59 #

Die sind zu geizig ein paar Kröten für die weitere Lizenzierung der Musik in GTA4 abzudrücken obwohl sie sich mit der Reihe dumm und dämlich verdient haben. Da wundert mich das mit fehlender Synchro überhaupt nicht.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 6:17 #

"Fanservice" ist jedenfalls nicht so ganz ihr Ding.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 8:25 #

So einfach ist das nicht. Normalerweise bekommt man für 10 Jahre nicht mal eine Musiklizenz oder Nutzungsrecht, sondern oft nur für 1-2 Jahre. Und auch auf Lebenszeit bekommt man die Lizenzen nicht, dafür müßte man schon die Rechte an den Songs kaufen.

*knuddeltihreRetaildiedasProblemnichthat* ;)

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 3. Mai 2018 - 8:31 #

Ich denke, das ist eine reine Geldfrage, denn Musikrechteinhaber sind käuflich. Und im Vergleich zu den Einnahmen des Spiels dürften das Peanuts sein.
Mit der Retail wäre ich mir auch nicht so sicher, wenn es keine für 360 oder PS3 ist. Steam, Rockstar Social Club usw. dürften den Patch automatisch ziehen. Höchstens komplett offline spielen, falls das überhaupt geht.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 8:37 #

Ich hab erst gestern wieder GTA 4 angeworfen, mit Social Club-Anmeldung, gepatcht wurde (bisher) nichts. Aber selbst wenn, ich hab's ja immer noch auf dem Datenträger, gegenüber den Digitalkäufern.

Was deine Geldfrage angeht: Warum sollte Rockstar u.U. Geld unnötig für sowas zum Fenster rauswerfen, wenn vermutlich 99,9% der Spieler ein GTA 4 eh nicht mehr spielen (und höchstwahrscheinlich eh ihre eigenen Songs abspielen, weil der Soundtrack ihnen nicht so zusagt -> like me).

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 3. Mai 2018 - 8:39 #

Aus Kundenservice und dem Anspruch das eigene Werk vollständig zu halten.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 8:49 #

Dann solltest du dir deine Nutzungsrechte am Spiel durchlesen, daß - übrigens jeder Spielehersteller - dafür keine Garantien übernimmt. Genausowenig, daß ihr Spiel im Jahr 2135 auf Windows 25 oder Playstation 15 oder Xbox Trible X laufen wird ;).

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 8:52 #

Deswegen doch auch Service und nicht Recht ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 8:58 #

Es wird auch nie ein Service auf Lebenszeit versprochen ;).

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 9:00 #

Ich denke, du weißt was ich gemeint habe.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 9:19 #

Könnte ich auch sagen.

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 3. Mai 2018 - 9:24 #

Wir reden aneinander vorbei. Ich meine keinen Anspruch im juristischen Sinne. Mir ist völlig klar, dass das das Vorgehen von RS rechtlich wasserdicht ist.

Ich meine sowas wie Fanservice oder meinetwegen Entwicklerehre und nicht bloßes Controllerdenken.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 9:41 #

Ich glaube nicht, daß wir aneinander vorbeireden. Du willst einen entsprechend ewig dauernden Fanservice geliefert bekommen, den Rockstar dir nicht erfüllt, weil sie es nicht tun müssen/können (steht in den Nutzungsbedingungen) und deswegen knatschig bist. Jeder der sich heute ein Spiel kauft muß damit rechnen, daß bereits u.U. in einem Jahr dessen Support oder "Fanservice" nicht mehr existent ist, weil sich auch deren Welt weiterdreht. Ich hole dich nur auf den Boden der Tatsachen zurück, sorry.

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 3. Mai 2018 - 9:44 #

Ich bin davon gar nicht betroffen, weil ich das Spiel gar nicht habe.
Und entweder willst oder kannst du nicht verstehen was ich meine. Bevor wir uns weiter im Kreis drehen, belassen wir es dabei.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9673 - 2. Mai 2018 - 17:44 #

Das ist leider auch mein größter Kritikpunkt. Zum Glück gibt es deutsche Untertitel. Um Yakuza mache ich z.B. einen riesen Bogen. Japanische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln geht dann doch zu weit.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24197 - 2. Mai 2018 - 17:51 #

Es haben einfach zu wenig Leute den ersten Teil gekauft...

revo 14 Komm-Experte - P - 2342 - 2. Mai 2018 - 19:15 #

Ironie? Ich hoffe. 14 Millionen ist ja durchaus ne Ansage.

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 2. Mai 2018 - 19:22 #

Da dürfte es eher um das vorher genannte Yakuza gehen. Darauf bezieht sich schließlich die Antwort. Beim ersten Teil hat man noch richtig Aufwand betrieben für eine englische Sprachausgabe betrieben, aber das hat sich überhaupt nicht rentiert.

revo 14 Komm-Experte - P - 2342 - 2. Mai 2018 - 20:42 #

Ok. Das macht dann Sinn ^^

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 3. Mai 2018 - 7:41 #

Und die englischen Untertitel sind ab und an auch noch recht frei, was sogar ich mit meinen sehr rudimentären Japanischkenntnissen merke.

Weiß eigentlich jemand, warum es zwei Jahre bis zur Veröffentlichung im Westen gedauert hat? Die paar Untertitel hätte man doch locker während der Entwicklung übersetzen können, wie es bei jedem anderen Spiel auch passiert.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6021 - 2. Mai 2018 - 17:59 #

für die, die sowieso wirklich garkein englisch können wärs sicher nett, aber wenn mans verstehen kann ists schon n deutliches atmosphäre plus.

ist mir zuletzt auch wieder in einigen deutschen lets plays zu god of war aufgefallen. mal abgesehen vom allgemeinen qualitätsunterschied der synchros geht da einfach sooooo viel verloren weil absolut jeder charakter nur akzent- und dialektfreies hochdeutsch spricht

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9673 - 2. Mai 2018 - 20:24 #

Das mit dem Akzent und dialektfrei finde ich schwierig. Wäre sicherlich gut wenn man jemanden mit deutsch/amerikanischen Hintergrund nehmen würde, jemanden der da plötzlich Plattdeutsch quatscht brauche ich eher nicht ;)

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 3. Mai 2018 - 0:15 #

Horizon und Uncharted 4 waren auf Deutsch für mich ungenießbar, aber bei God of War stören mich die Stimme von Kratos und der starke amerikanische Akzent der Sprecher.

Wenn man sich erstmal an die englische Version gewöhnt hat, dann fällt der Umstieg ungewohnt aus. Als Nicht-Muttersprachler verzeiht man einer englischen Version auch viel mehr.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 6:19 #

Es gibt halt mehr als genug, die einer Story und einem Spiel besser in ihrer Muttersprache folgen können. Und gerade bei großen AAA-Produktionen hab ich kaum eine "ungenießbare" Synchro gehört in den letzten Jahren.

Jingizu 13 Koop-Gamer - P - 1496 - 3. Mai 2018 - 6:45 #

Stimme ich zu. Aber in der heutigen Zeit hat es sich als "cool" erwiesen Spiele auf Englisch zu spielen wegen den Dialekten und weil ja soviel Atmosphäre verloren geht....also mein Englisch ist mehr als passabel aber wenn ich jetzt z.B. Xenoblade Chronicles 2 nehme mit seinen gefühlt 100 Dialekten und ich dadurch gezwungen bin die Untertexte zu lesen, bringt das der Atmosphäre auch nix.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 6:48 #

Ja klar, Englisch hört sich oft schon "cooler" an und jeder soll die Sachen ja so konsumieren, wie er das möchte. Aber Deutschland ist halt ein Synchronland, wo es eine lange Tradition hat, Filme und auch Spiele lokalisiert anzubieten.

Von daher sollte eine entsprechende Synchro, genau wie die Original-Tonspur, bei solchen Spielen dabei sein, damit sich jeder für seine Version entscheiden kann.

Jingizu 13 Koop-Gamer - P - 1496 - 3. Mai 2018 - 7:09 #

mit "cooler" meinte ich auch nicht besser. Ich ziehe eine deutsche Syncro immer vor und grade bei AAA-Produktionen sind die meistens sehr gut, aber ich will nicht wissen wie viele die deutsche Synchro verurteilen ohne sie überhaupt gehört zu haben. Gefühlt nimmt halt die Zahl der Leute die lieber nur 80% (geschätzt) verstehen zu, weil es sich eben "cooler" anhört.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 7:24 #

Okay, danke für die Erläuterung.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 7:46 #

Du musst auch noch den Gewöhnungseffekt nehmen. Einen Bruce Willis zb kann ich im Original nicht hören. Seine Sync Stimme ist leider um Längen besser. :D

joker0222 28 Endgamer - P - 107872 - 3. Mai 2018 - 7:55 #

Ein Hoch auf Manfred Lehmann.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 8:58 #

Coolste Sync Stimme ever....und natürlich nicht zu vergessen: 20% auf alles...außer Tiernahrung! :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 14:50 #

Hatte mich richtig gewundert, als ich das erste Mal Bruce Willis im Originalton gehört hab (glaub, Pulp Fiction wars) und er gar nicht so cool klingt wie im Deutschen. :D Wobei, in Sin City schafft er es, cool zu klingen. :)

Grumpy 17 Shapeshifter - 6021 - 3. Mai 2018 - 11:03 #

die englische version von xenoblade 2 ist eh mehr als schlecht :P

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 3. Mai 2018 - 12:38 #

Nicht so gut wie in Teil 1, trotzdem gut gelungen.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6021 - 3. Mai 2018 - 13:39 #

da fand ich im englischen vor allem die nopon extrem nervig, rex konnte keinerlei emotionen transportieren und nias stimme hat in meinen augen überhaupt nicht zum charakter gepasst (nur um mal ein paar beispiele zu nennen)

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 3. Mai 2018 - 19:13 #

Empfinde ich alles komplett anders, von daher was solls.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35042 - 4. Mai 2018 - 17:00 #

Uff nee, das hatte ein paar super Sprecher im Englischen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35042 - 3. Mai 2018 - 12:57 #

Tinnef.

revo 14 Komm-Experte - P - 2342 - 2. Mai 2018 - 19:13 #

Das machen die doch in GTA auch so. Das hat nichts mit den Kosten zu tun sondern mit der Atmosphäre. Und ja, kein Synchronsprecher der Welt kann die US-Slangs ins Deutsche bringen. Geht halt einfach nicht. Von daher verstehe ich es. Und ein deutsches „Texaneln“ will ich gar nicht erst hören.
Wäre mir persönlich auch egal. Solange es ordentliche Sprecher sind. Unter dem Kunstaspekt kann ich es aber total verstehen.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42091 - 2. Mai 2018 - 20:45 #

Die könnten es ja nicht nur simpel übersetzen. Dann sagt die Figur halt "Ey Alder, was guckst du!"

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43318 - 2. Mai 2018 - 20:47 #

Starlancer... Uärks!

kommentarabo 15 Kenner - 2734 - 2. Mai 2018 - 21:29 #

eine deutsche synchro käme sicher nicht an die atmosphäre des originals ran. dennoch, wäre das nicht so ein wahnsinniger aufwand, auch verglichen mit titeln wie god of war u.ä., ich denke, rockstar würde eine synchro machen.

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 8:27 #

Du weißt wie viele Dialoge in Story und Open World z. B. bei GTA V vorhanden sind (+ Radio und TV Sender)?

Bin immer wieder verblüfft wenn da "das ist doch kein so großer Aufwand" auftaucht. Was ist denn dann ein großer Aufwand?

P. S.

Nur StoryDrehbuch von GTA IV:

http://media.rockstargames.com/rockstargames/img/global/news/upload/gta3_gta4_scripts1.jpg

Laut Entwickler knapp 160.000 Dialogzeilen in der Ingame-Engine (also ohne Cutscenes gerechnet:

https://www.xboxachievements.com/news/news-17642-GDC-2014--Grand-Theft-Auto-V-Had-Almost-160-000-Lines-of-Dialogue.html

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 8:32 #

Natürlich macht man eine solche Synchro nicht im vorbeigehen. Im Gesamtbudget und im Verhältnis zu den zu erwartenden Umsätzen ist es IMO aber trotzdem ein Ausgabenposten, der jetzt nicht so sehr ins Gewicht fällt.

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 12:39 #

Wie gesagt würde man diese Kosten natürlich investieren, wenn die Verkaufszahlen durch den Synchroverzicht deutlich schlechter ausfallen würden. Tun sie nicht und daher sind es Kosten auf die man zurecht verzichtet.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 12:52 #

Mit anderen Wort: Nur weil sie es sich leisten können, treten sie ihren Kunden in den Arsch. Da sind andere Entwickler/Publisher schön blöd, dass sie sich so ne Synchro ans Bein binden. God of War, Horizion, Uncharted und Co würden sich bestimmt kaum verkaufen lassen, ohne deutsche Sprecher.

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 14:58 #

Wer weiß? Ich würds kaufen bzw. kriege kaum mit ob es ne Synchro hat oder nicht. Aber hier gilt auch (siehe unten) der Aufwand eines Uncharted und God of War ist ein Witz gegen ein GTA oder RDR. (Assassins Creed/Watchdogs lasse ich da eher noch gelten. Dort muss man aber eben auch bedenken, dass es eine französische Firma ist Frankreich eben wie Deutschland auch der eigenen Sprache sehr viel mehr Fokus widmet als dem lernen von Fremdsprachen.

kommentarabo 15 Kenner - 2734 - 3. Mai 2018 - 8:36 #

du solltest wohl meinen kommentar nochmal lesen..

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 12:38 #

Gern. Antwort bleibt die gleiche. Es ist ein Aufwand und ein Kostenfaktor. Und wenn man eine deutsche Version macht, dann muss man andere Synchro-Nationen auch bedienen.

Und der Vergleich zu God of War hinkt extrem wenn man die einzusprechenden Rollen und eben Zeilen vergleicht.

kommentarabo 15 Kenner - 2734 - 3. Mai 2018 - 13:06 #

du meine güte.. ließ ihn am besten nochmal, vielleicht kommst du dann ja dahinter, dass ich ziemlich genau das geschrieben habe, was du hier jetzt lang und breit ausführst. :)

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 16:10 #

Ah jetzt ja. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12659 - 3. Mai 2018 - 16:45 #

eine insel?

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43318 - 3. Mai 2018 - 22:14 #

Na toll. Ohrwurm.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 2. Mai 2018 - 22:28 #

Finds komisch, dass vor allem immer bei den Rockstar-Titeln das Argument rangezogen wird, dass eine Synchro nicht möglich sei, weil es der Atmosphäre schadet. Das würde doch dann für praktisch alle Spiele gelten. Hindert andere Publisher wie z.B. Ubisoft aber trotzdem nicht daran, gute Synchros zu liefern. Und es ist zwar ohne Zweifel richtig, dass das Atmosphäre kostet, aber wer im Original spielen will, kann das ja immer noch tun und hat keinen Schaden durch eine deutsche Synchro. Und die kein Englisch können und lieber auf Deutsch spielen wollen, freuen sich. ;)

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 6:20 #

Volle Zustimmung.

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 8:19 #

Also für mich büßt jede dieser Lokalisierungen mehr oder weniger Atmosphäre ein. Generell sind Konsolentitel für mich erst wieder komplett schön geworden, als es Usus wurde dem O-Ton optional dabei zu haben. Was war das bei Mass Effect noch für ein Krampf.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 8:53 #

Mass Effect ist ein schlechtes Beispiel. Die englische und die deutsche Sync nehmen sich imo überhaupt nichts. Und ja, ich habe am PC komplett aauf englisch und auf der 360 auf deutsch gespielt. Also wage ich das beurteilen zu können. :)

McSpain 21 Motivator - 28710 - 3. Mai 2018 - 12:43 #

Ich hab es nie auf englisch gespielt weil die Patches erst spät gekommen sind, aber wir haben im Deutschen einen Sprecherwechsel zwischen Teil 1 und 2 beim Männlichen Shep. Wir haben zwischen Teil 1 und Teil 2 bei vielen Eigennamen einen wechsel in der Aussprache/Übersetzung und ich muss als Serien/Filmgucker auf die vielen bekannten Stimmen verzichten, die im englischen einen deutlichen Wiedererkennungswert haben.

Insofern. Nein. Kein schlechtes Beispiel für miese deutsche Synchro, aber ein sehr gutes Beispiel dafür warum man den deutschen Kunden zumindest die Wahl lassen sollte auf das Orginal zu wechseln.

Wenn wir Beispiel für unerträgliche Synchros wollen zu denen mich Konsolen gezwungen haben sage ich nur Halo 3 und nicht mehr.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 14:27 #

Aber genau über diese Wahl sprechen wir doch hier. Ich finde es unfair dass du es gut findest, wenn man englisch einstellen kann, es aber gleichzeitig als unmöglich hinstellst, wenn man auch gerne deutsche Sprachausgabe einstellen möchte. ;)
Und was Shep angeht....ja das.irritierte mich auch. Für 1 Minute. :D

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 15:40 #

Bei ME1 und ME2 war es aber extrem umständlich auf eine andere Sprachversion zu wechseln. Man mußte das Spiel in dieser installieren und die Speicherstände waren nicht kompatibel zu den Sprachen. Ich fand jetzt die Synchro zwar auch nicht übel, doch fehlten mir die vielen Nuancen aus dem englischen, was z.B. eine Ali Hillis als Liara hatte. Auf deutsch klang das irgendwie immer gleich nonchalant monoton in gleicher Tonlage. Auch geht bei einer Synchro gerne mal was verloren, geschuldet durch die Natur der Sprache. Ich bevorzuge auch eher gerne den O-Ton (besonders bei Serien), weil Deutschland gerne mal was "entschärft" oder eine Pointe nicht kapiert. Genauso wie Deutschland zu 99% einen zumeist depperten Zusatztitel verpassen muß.

Edit: Was mir überdies gerade bei lokalisierten Serien öfters negativ auffällt, ist der Ton/Sound, d.h. der Wegfall des Ambientsounds/Hintergrund und/oder man dafür oft diese selbst aufnimmt. Ganz übel fiel mir das mal bei der Neusynchro von RTL bei Magnum auf.

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 3. Mai 2018 - 15:44 #

Das was Du im Edit schreibst ist auch was, was mich oft stört. Es sind gar nicht so sehr die Sprecher, aber es klingt einfach ganz anders. Losgelöster von dem, was man sieht weil es vom räumlichen Klang irgendwie nicht zusammen passt. Schwer zu beschreiben. Aber ich finde das irritierend.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 16:03 #

Ich finds auch iritierend. Schlimmer gar, es raubt mir irgendwie die Atmosphäre in einer Szene, besonders wenn On Location gedreht wurde.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 14:56 #

Ich fand Mass Effect auf Deutsch überhaupt nicht gut. War dann ne extreme Fummelei die ersten beiden Teile auf Englisch mit deutschen Untertiteln zu bekommen, aber das wars mir wert. In Teil 3 konnte man es dann zum Glück ganz einfach im Menü umstellen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 14:54 #

Hab doch nix anderes geschrieben, was willst du mir jetzt also sagen?

"Und es ist zwar ohne Zweifel richtig, dass das Atmosphäre kostet"

Iceblueeye 15 Kenner - 3085 - 3. Mai 2018 - 9:18 #

Das der Versuch amerikanische Akzente ins deutsche zu bringen wirklich furchtbar klingt, hab ich bei The Hateful 8 gesehen. Der eine Typ da sollte ja die ganze Zeit wie ein Südstaatler klingen...Furchtbar!

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 9:22 #

The Hateful 8 ist ohnehin ein schlechter Film. Da macht eine misslungene Syncro auch nichts aus. :D

White Trash (unregistriert) 2. Mai 2018 - 19:52 #

Deutsche Synchro ist meistens eh grottenschlecht. Tut mir immer ein bisschen leid für die Leute die gar kein Englisch können. Wobei, gibt es solche Leute überhaupt unter Gamern?

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 2. Mai 2018 - 20:31 #

Immer wieder lustig solche Kommentare von Englischnazis zu lesen. Wir sind ja nicht in Deutschland, ne? Und die Aussage dass deutsche Syncros meist grottenschlecht sind, ist einfach nur hanebüchener Unfug.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 2. Mai 2018 - 20:54 #

Jup, man lebt in einem Land, das für seine guten Synchronsprecher berühmt ist und bringt solche Aussagen. Traurig, aber wenn er Ami wäre würde er wahrscheinlich das gleiche über die englische Synchro sagen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12628 - 3. Mai 2018 - 4:30 #

Jo, ist auch so. Die englische Synchro ist teils SOOO schlecht, Animes kann man sich z.B. überhaupt nicht geben. Gibt jedoch genug Leute die das Englische glorifizieren wo es nur geht.

kommentarabo 15 Kenner - 2734 - 2. Mai 2018 - 21:18 #

"Englischnazis" ist hier nicht der glücklichste begriff, denke ich. obwohl, vielleicht will rockstar seine spiele ja auch einfach nicht in die sprache tatsächlichen, historischen nazis übersetzen? könnte man es ihnen vorwerfen? ;)

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9673 - 2. Mai 2018 - 21:40 #

Ich finde den Begriff genau richtig. Das ewige Rumgeheule kann ich auch nicht mehr hören.
Englisch ist nicht das Maß aller Dinge. Hat schon seinen Grund das deutsch als die Sprache der Dichter und Denker gilt.
Englisch ist halt einfach nur mal ein bisschen Abwechslung, hört man eben nicht jeden Tag und überall. Mehr steckt da für mich nicht dahinter.
Ein bisschen Wichtigtuerei vielleicht noch...

Grumpy 17 Shapeshifter - 6021 - 2. Mai 2018 - 21:46 #

"Das ewige Rumgeheule kann ich auch nicht mehr hören."
und du heulst über das rumgeheule :P

"Hat schon seinen Grund das deutsch als die Sprache der Dichter und Denker gilt."
welchen denn heutzutage?

"Englisch ist halt einfach nur mal ein bisschen Abwechslung, hört man eben nicht jeden Tag und überall."
höre ich tagtäglich seit gut 20 jahren.

"Ein bisschen Wichtigtuerei vielleicht noch..."
oder eifersucht deinerseits weil du es nicht kannst? ist genauso ne blödsinns aussage

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 2. Mai 2018 - 22:33 #

Finds trotzdem immer seltsam, wenn dann zum Beispiel bei Skyrim gesagt wird, dass Einsamkeit total bescheuert klinge und Solitude total super, obwohl Solitude nunmal Einsamkeit heißt. Wirkt auf mich dann schon so, als sei für manche die englische Version cooler, weil es fremder klingt. Und das ist ja sogar ein Fantasy-Spiel, hat also gar keinen englischen Hintergrund, sondern die Welt ist komplett fiktiv.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17487 - 2. Mai 2018 - 22:51 #

Das ist bestimmt ein wichtiger Grund, den du da nennst. Solche Wörter klingen fremder und cooler, weil man weniger (oder andere) Dinge damit assoziiert und zum Teil anders wahrgenommen werden. Zumindest geht mir das häufig so. Finde ich aber einen legitimen Grund, eine englische Fassung zu spielen.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 2. Mai 2018 - 22:54 #

Soll jeder so spielen, wie er es am besten findet, aber das Argument, dass Deutsch bescheuert klinge, find ich in solchen Fällen dann eher lächerlich. ;)

Q-Bert 16 Übertalent - 5327 - 3. Mai 2018 - 17:34 #

"Noodles" klingt nett, finde ich.
"Nudeln" fänd ich dagegen bescheuert.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 18:02 #

Und warum? Außerdem hab ich meinen Namen nicht wegen dem Essen gewählt, sondern weil der Protagonist aus meinem Lieblingsfilm Es war einmal in Amerika so heißt.

crux 15 Kenner - 2850 - 3. Mai 2018 - 18:36 #

Aber das ist doch der Punkt: Worte werden aus unterschiedlichen Gruenden gewaehlt: woertlicher Bedeutung (bei der es oft mehrere gibt), Klang, Assoziationen die geweckt werden. In dem Fall hat der Gangster aus dem Film wahrscheinlich oft Nudeln gegessen, vielleicht ist er Italiener. Aber auf deutsch klingt "Nudeln" wirklich doof als Name, man wuerde niemanden so anreden. Das muesste ein Uebersetzer halt vielleicht leicht modifizieren und ihn "Nudler" nennen, oder einen anderen brauchbareren Spitznamen finden.

Nur leider hat fast nie ein Uebersetzer das noetige Sprachgefuehl und/oder Zeitbudget, und deswegen kann man einen Grossteil der Uebersetzungen in die Tonne treten, wenn man sie mit dem Original vergleicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 19:01 #

Ne, ist kein Italiener und Nudeln sieht man ihn im Film auch nicht essen. :P Und ich könnte mir ein einfaches "Nudel" schon als deutschen Spitznamen vorstellen. Was machst du eigentlich, wenn du ne Sprache nicht beherrschst? Kannst ja sicher nicht alle Sprachen, in denen Filme, Spiele usw. erscheinen. Dann bist du auf ne Übersetzung angewiesen und kannst nicht groß rumreden, dass du lieber das Original konsumierst, weil ja was in der Übersetzung verloren geht, denn dann würdest du das Original ja ohnehin nicht verstehen.

Q-Bert 16 Übertalent - 5327 - 3. Mai 2018 - 19:13 #

Reine Geschmacksache. Vermutlich dachte auch Sergio Leone (oder wer auch immer die deutsche Fassung zu verantworten hatte) wie ich, denn in der Übersetzung heißt er ja trotzdem "Noodles" und nicht "Nudeln".

Auch ein "Heinrich Töpfer" wäre als Zauberlehrling wohl durchgefallen. Genau wie die Raumschiffe "Unternehmung", "Entdeckung" und "Reisender". Und bei "rote tote Erlösung" bricht wohl auch keiner in Begeisterung aus.

Jede Sprache hat natürlich ihre Vorzüge. Der "Jakob Neuhaus" klingt in italienisch durchaus erotisch. Dafür gibt's im Deutschen fantastische Worte wie "Semmelbrösel", "Speerspitze" oder "Kuddelmuddel", die in keiner anderen Sprache so genial funktionieren, dass man nur allein am Klang kapiert, was gemeint ist.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 19:19 #

Ja, ist logisch, den Spitzamen eines amerikanischen Gangsters nicht zu übersetzen oder eines Zauberers, der in London lebt. Aber in so komplett erdachten Welten wie in Skyrim seh ich kein Problem mit Übersetzungen von Namen. Dachten sich wohl auch die Verantwortlichen für die Übersetzung, um auch mit diesem tollen Argument zu kommen. :P Ist halt von Fall zu Fall unterschiedlich, ob es passt und ich bin eben nicht der Meinung, dass von vornherein jede Übersetzung gleich Mist ist. Aber lassen wir das jetzt, führt eh zu nix mehr hier. Ich hoffe für dich, dass du alle Sprachen der Welt beherrschst, damit du alles im Original konsumieren kannst und nicht auf furchtbare Übersetzungen angewiesen bist. :P

Q-Bert 16 Übertalent - 5327 - 3. Mai 2018 - 19:29 #

http://www.gamersglobal.de/text-gallery/143177/du-42018-das-spielen-unsere-user-galerie#comment-2222417

Da hatte ich dir ja schon geantwortet, warum ich sehr wohl auf gute Übersetzungen angewiesen bin. Nur eben nicht ins Deutsche, wohl aber manchmal aus dem Deutschen ins Englische :)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42091 - 3. Mai 2018 - 7:48 #

Es ist allerdings auch so, dass Orte in Großbritannien beispielsweise oft Namen haben, die Orte in Deutschland einfach nicht haben. Eine gute Übersetzung dürfte also eigentlich nicht die Namen 1:1 übersetzen und damit beim deutschsprachigen Kunden potenziell ein Störgefühl verursachen sondern müsste einen passenden Namen verwenden. Shire heißt zB nicht Auenland.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 8:53 #

Also Auenland stört mich jetzt nicht wirklich. :D

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42091 - 3. Mai 2018 - 9:09 #

Das ist doch das Beispiel für eine nicht wörtliche Übersetzung ;)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 9:13 #

Da hätte mich glaub ich eher de wörtliche Übersetzung gestört. :D
Wo ich dir Recht gebe, ist bei Charakternamen. Da kommen manchmal die seltsamsten Stilblüten heraus. Siehe zb FF 8 wo aus "Cifer" ein "Seifer" wurde.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42091 - 3. Mai 2018 - 12:58 #

Genau das sage ich ja :-D 1:1 übersetzte Namen können im deutschen völlig absurd klingen, weil keine Orte so heißen. Im englischsprachigen Raum gibt es aber solche Ortsnamen. Statt einer (billigen) 1:1 Übersetzung muss man mehr machen, nämlich klug und kontextbezogen übersetzen und den Zielsprachraum berücksichtigen. Das ist bei Auenland passiert (und trotzdem geht dabei was verloren).

Daher kann ich auch das immer mal gebrachte Argument "aber es heißt auf Englisch auch so" nicht nachvollziehen.

Übrigens wurde Elex auch nicht einfach so ins Englische "übersetzt", da saß jemand dran und hat BESSERE Dialoge geschrieben, die inhaltlich viel stimmiger sind. Gibt schöne Vergleichsvideos.

Seifer, rofl, oh je :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 14:59 #

Bei mir verursachen sie ja kein Störgefühl. Ich find, dass auch Weißlauf, Einsamkeit oder Himmelsrand schön klingen.

crux 15 Kenner - 2850 - 3. Mai 2018 - 16:53 #

Naja, Englisch hat mehrere Worte fuer Einsamkeit: loneliness zum Beispiel, und niemand kaeme auf die Idee, einen Ort so zu nennen. Englisch hat Worte aus vielen Sprachen absorbiert, und solitude kommt letztlich aus dem Lateinischen und hat daher eine andere Wirkung - ich wuerde durchaus sagen, da geht in der Uebersetzung ins Deutsche mit "Einsamkeit" schon etwas verloren.

kommentarabo 15 Kenner - 2734 - 2. Mai 2018 - 22:49 #

klarer fall von synchronazi. ;)

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9673 - 2. Mai 2018 - 23:00 #

So ein Quatsch! Mein Englisch ist nicht perfekt, für Videospiele reicht es aber gerade noch.
Und natürlich hörst Du Englisch jeden Tag. Du solltest aber nicht erwarten das andere das auch tun. Warum auch? Ich bin mit deutsch super zufrieden und 99% meiner Mitmenschen auch.
Die deutsche Syncro ist in den meisten Spielen inzwischen wirklich sehr gut, da braucht sich keiner mehr zu beschweren.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 3. Mai 2018 - 7:40 #

Es hängt einfach viel davon ab, wieviel Geld die Firmen ausgeben wollen. Gute Synchronisation gibt es seit Jahrzehnten und Deutsch war schon immer vorn dabei.

Unsere Kultur in diesem Segment erlaubt es halt auch, dass wir eine große Auswahl an Sprechern und Synchro-Studios haben, auch wenn es natürlich immer einige gibt, die quasi Stars in ihrer Branche sind.

Im englischen finde ich es etwas schade, daß die Vielfalt in den letzten Jahren etwas abgenommen hat. Viel zu häufig hat man die gleichen Stimmen. Man denke nur an Nolan North oder Troy Baker.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 15:00 #

Ja, Troy Baker kann ich nicht mehr hören, der hatte in viel zu vielen Spielen die Hauptrolle. Auch wenn er ohne Zweifel ein sehr guter Sprecher ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12659 - 3. Mai 2018 - 14:12 #

"welchen denn heutzutage?"
Till Lindemann ;)

SiriusAntares 12 Trollwächter - P - 1031 - 2. Mai 2018 - 21:46 #

Also wenn ich da an die deutsche Synchro von Half-Life 2 zurückdenke...

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 2. Mai 2018 - 22:34 #

Sagt doch auch keiner, dass es nur gute deutsche Synchros gibt. Aber es gibt eben auch nicht nur schlechte, wie manche behaupten.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 3. Mai 2018 - 7:42 #

Und es ist auch absolut üblich, das die englischsprachigen Fans über die "schlechte" englische Synchro meckern. So ist das halt.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 3. Mai 2018 - 12:50 #

Sicher nicht, aber drei Schwächen haben die deutschen Versionen leider echt sehr häufig:

Die Betonung: hintereinandergesprochene Sätze haben gern mal eine unterschiedliche Betonung, weil sie vermutlich im Skript separate Einträge sind. Fällt mir v.a. in RPGs immer wieder auf. In der englischen Version achtet da vermutlich einer vom Team drauf, in der Lokalisierung gerne nicht.

Dialoge getrennt aufgenommen: bei manchen Spielen werden die Sätze von Dialogen auch zusammen aufgenommen, Uncharted ist ein schönes Beispiel. Das klingt dann sehr natürlich und die Chemie zwischen Figuren kommt rüber. In der deutschen Synchro werden die Sätze meistens wohl separat aufgenommen und das klingt sehr viel nüchterner.

Gekünstelte Aussprache: Szenen werden von Sprechern oder Theaterschauspielern statt Filmschauspielern gesprochen. Das klingt dann zwar gut, aber sehr unnatürlich. Da das aber auch bei Filmen und Serien der Fall ist, ist man etwas darauf konditioniert und merkt es weniger. Spielt man im O-Ton, fällt der Kontrast aber direkt auf.

Ich würde tatsächlich lieber auf deutsch spielen und mache das bei den richtig guten Synchronisierungen wie aktuell "God of War" auch. Aber meistens haben die deutschen Synchros o.g. Schwächen und dann ziehe ich doch Englisch vor.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 15:02 #

Ja, das stimmt und deswegen entscheide ich auch immer von Fall zu Fall, ob ich auf Deutsch oder im Original spiele. Aber ich würde halt nie sagen, dass deutsche Versionen grundsätzlich Mist sind.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 8:55 #

Das ist lange her. Ich denke eher mit Grausen an die deutsche Metal Gear Solid Version auf der Psone. Die war wirklich ein Graus. Aber mittlerweile sind deutsche Syncs fast immer völlig in Ordnung.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 8:57 #

Und selbst die hat mir das Spiel nicht so "beschädigen" können, das ich damit nicht viel Spaß hatte.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 3. Mai 2018 - 12:58 #

Half-Life 2 auf deutsch war wirklich schrecklich. Kann mich noch gut erinnern, dass ich das Spiel ewig nicht starten konnte, weil Steam völlig überlastet war. Als es dann endlich ging, hab ich nach ein paar Minuten abgebrochen und lieber noch eine weitere Stunde lang die engl. Sprachausgabe von den völlig überlasteten Servern geladen.

Wobei die deutsche Snychro auch so mies sein kann, dass es wieder was hat. Mein Lieblingsbeispiel ist Unreal Tournament III. Die deutsche Version ist so unglaublich schlecht, dass ich es lieber damit gespielt habe, weil es so lustig war.
Alle Announceransagen ("KOPFSCHUSS!") waren übersetzt, teils sogar falsch (bei einer Ansage waren die Teamfarben verdreht), eine Figur hatte die Synchronstimme von Chefkoch aus South Park und die meisten Figuren hatten einen leichten österreichischen Akzent und wurden offensichtlich von nicht sehr erfahrenen Sprechern eingesprochen.

Baldur's Gate mit den sächsisch sprechenden Zwergen ist auch so eine legendäre deutsche Synchronisierung. :-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12659 - 3. Mai 2018 - 14:15 #

ich brauche ein kräftiges zwergenbier!

crux 15 Kenner - 2850 - 3. Mai 2018 - 15:19 #

Nee, da hat er schon recht. Ich kann deutsches Fernsehen nicht mehr sehen, weil die Leute in Filmen und TV-Serien so unnatuerlich reden, damit's irgendwie lippensynchron ist. Ich kann das echt nicht ertragen.

Und in Computerspielen, wann immer ich aus Neugier mal eine deutsche Uebersetzung einschalte, sehe ich in den ersten paar Minuten heftige Uebersetzungsfehler. Civ IV: "Power" (Militaerstaerke) wird mit "Elektrizitaet" uebersetzt. Borderlands 2: ein Typ klimpert auf dem Klavier, und "keys" wird statt als "Tasten" mit "Schluessel" uebersetzt.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 2. Mai 2018 - 20:43 #

Ich bin ehrlich gesagt nicht gut in Englisch... ja die gibt es :-) its me. Deutsche Synchro beschde.

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 3. Mai 2018 - 0:33 #

Die Englischkenntnisse vieler Deutschen nehmen nach dem Ende der Schulzeit rasant ab. Gamer sind da keine Ausnahme mehr. Das war früher als es normal war Spiele aus dem Ausland zu importieren sicher noch anders.

Die Öffentlich-Rechtlichen haben da sicher einen Anteil dran. Filme werden nur ausgestrahlt, wenn es eine deutsche Synchro gibt und auf Phoenix redet immer der Übersetzer über den englischen Redner. Zumindest bieten sie auch Zweikanalton an. Bei Talkshows ist es genauso. Selbst wenn die Moderatoren sehr gut Englisch können reden sie auf Deutsch mit dem Gast. In Skandinavien haben einige Sender ihre Talkshowstudios in die USA verlegt, um bessere Gäste zu haben und die Sendungen dann auch in anderen skandinavischen Ländern vermarkten zu können.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7294 - 3. Mai 2018 - 7:50 #

In der Schule bekommt man Englisch eher rudimentär beigebracht, richtig brauchbar wird das erst durch Eigenengagement. Während meiner Schulzeit waren englische Medien nur umständlich zu bekommen. Danach hat sich mein Englisch durch DVDs und Internet enorm verbessert. Mit dem reinen Schulenglisch würde ich mit Spielen auf Englisch schwer zurechtkommen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 6:25 #

Englisch werden schon die meisten mal gelernt haben, ich auch. Und wenn ich mir in Ruhe einen Film oder die Zwischensequenzen in einem Spiel ansehen kann, dann bin ich durchaus in der Lage dem ganzen zu folgen. Sobald es aber hektisch wird, der ein oder andere Charakter zu nuscheln oder in einem Slang zu reden und dann noch (von mir gesteuerte) Action auf dem Bildschirm dazu kommt, dann reicht es oft nicht mehr, alles aufzunehmen, weil ich mich dann nicht mehr so gut darauf konzentrieren kann.

Daher spiele die Spiel in deutscher Synchro, sofern es sie gibt und habe bisher selten einen Grund gehört, dass ich dir leid tun muss. Die deutsche Synchro ist IMO nämlich deutlich besser, als viele das immer hinstellen. Von daher ist es ja schön, dass es dir in Englisch keine Probleme und mehr Spaß macht - aber nicht immer von einem selbst auf andere schließen bitte.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 7:43 #

Mich nervt es gerade zb bei GTA, wenn du Auto fährst und geredet wird. Dann heißt es für mich parken.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 7:55 #

Dort zum Beispiel, geht bei mir zwar, wenn das Gespräch beim reinen "cruisen" geführt wird. Aber wenn das dann schon im Rahmen einer Mission (am besten noch mit Schießerei) war, wurde es teilweise schon echt blöd. Ich hab Wolfenstein The New Order in der Nicht-USK-Version gespielt, wenn da gerade volle Action war und dann irgendwelche Anweisungen angesagt wurden, hab ich die oft nicht mitbekommen, weil ich mich da nicht auf alles konzentrieren kann.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 15:05 #

Mich nervt das mittlerweile in GTA, dass die so extrem viel während der Fahrt reden, will da Radio hören. :D

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2408 - 2. Mai 2018 - 21:30 #

Oh, wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben - "The Time Machine" habe ich gerade letzte Woche ausgelesen. :-) Ich fand es übrigens großartig, und auch das Englisch überraschenderweise weitgehend problemlos verständlich.

Ich konsumiere aber Filme, Serien und Spiele grundsätzlich immer im Original (meistens mit Untertiteln). Daher stört mich auch der Verzicht auf eine deutsche Synchro persönlich absolut gar nicht.

Claus 30 Pro-Gamer - - 202840 - 2. Mai 2018 - 23:58 #

Ich persönlich habe damit kein Problem, begrüße es sogar gradezu.
Was ich nicht klasse finde, ist die fehlende PC Version. Deutlich unverständlicher als einer Synchro, die in 99% der Fälle doch immer 1-2 Klassen schlechter als das Original ist.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 1:47 #

Wieso begrüßt du es sogar? Entsteht dir ein Schaden, wenn es eine deutsche Synchro gäbe? Nö, du könntest einfach im Original spielen und gut ist.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 3. Mai 2018 - 6:36 #

*Ironie an* Also ich hab kein Problem damit, dass das nicht für PC kommt. Kann sich doch jeder eine Konsole kaufen. Außerdem geht doch der Grundgedanke des Spiels vollkommen flöten, wenn man in einer PC-Version die ganzen verschiedenen Konfigurationen der diversen Rechner mit verschiedenen Auflösungen etc. berücksichtigen muss. Auf Konsole kann der PCler dann das Spiel genau so genießen, wie es der Entwickler sich gewünscht hat. *Ironie aus*

Finde das schon interessant, dass du die fehlende Snychro sogar begrüßt und mal eben einem bestimmt nicht kleinen Teil der Spielerschaft ihr "Spielerlebnis" nicht gönnst, dich im gleichen Schritt aber über eine andere fehlende Sache beschwerst.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12659 - 3. Mai 2018 - 14:18 #

siehe GTA5. kommt bestimmt 2019 dann.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20291 - 2. Mai 2018 - 17:40 #

Äh, also es geht um die Entdeckung des Feuers?

Das wird spielerisch sicher wieder gelungen, nur so rein vom Storyansatz her konnte mich bisher keiner der Trailer wirklich mitreissen. Wirkt irgendwie alles so willkürlich zusammengeklatscht.

Lorion 17 Shapeshifter - 7917 - 2. Mai 2018 - 17:42 #

Ach, da freue ich mich schon drauf. Und John Marston ist auch mit dabei!

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115176 - 2. Mai 2018 - 17:48 #

Für uns beide ist kein Platz in der Stadt, Gringo! Bin gespannt.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9381 - 2. Mai 2018 - 18:10 #

Und Pegi 18 ist auch dabei :-) Bin gespannt. Ich muss aber erstmal RDR nachholen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47713 - 2. Mai 2018 - 18:16 #

Naja geht so. Prequels sind nicht unbedingt mein Ding.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 2. Mai 2018 - 18:16 #

Sieht klasse aus, wird auf jeden Fall gespielt.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 2. Mai 2018 - 18:20 #

Tja...keine Pc Ankündigung....
Das Spiel sieht mal richtig gut aus.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 2. Mai 2018 - 18:22 #

Und gleich noch etwas nach hinten verschoben, hatte noch September im Kopf.

Brezel 11 Forenversteher - 815 - 2. Mai 2018 - 18:30 #

Das wurde schon im Februar verschoben.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 2. Mai 2018 - 18:31 #

Hatte ich wohl verdrängt.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 2. Mai 2018 - 19:44 #

Die folgt später ;).

Novachen 19 Megatalent - 13563 - 2. Mai 2018 - 23:47 #

Du hast deine Hoffnung immer noch durch das RDR2-Item in der PC Fassung in GTA Online, oder?

Ist für mich einfach kein Indikator, weil das halt ein generelles Item für dein Rockstar-Account ist. Nennt sich halt einfach Cross-Platform in der heutigen Zeit.

Gibt ja auch zahlreiche andere Spiele wo man Items in anderen Spielen freischalten konnte, die es gar nicht auf der gleichen Plattform gab.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 3. Mai 2018 - 0:19 #

Nicht nur das. Ich bin einfach fest davon überzeugt, daß Rockstar durch den Erfolg von GTA Online sich den PC-Markt für RDR Online nicht entgehen läßt. Ganz wirtschaftlich gesehen.

Bei GTA 5 hat man damals mir auch nicht geglaubt, als ich sagte, eine PC-Version wird kommen.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72453 - 3. Mai 2018 - 8:56 #

Ich hoffe dass du Recht behältst. :)

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 3. Mai 2018 - 14:38 #

Ich habe das nicht mehr ganz im Gedächtnis, aber soweit ich weiß ist Rockstar bei GTA 5 immer bei angeblichen Gerüchten über das Abbrechen der PC-Portierung eingeschritten und hat gesagt, dass die Arbeiten voran gehen und es kein Grund gibt nicht auf eine PC-Portierung zu hoffen. Das tun die hier nicht. Die waren zwar immer sehr spärlich mit Informationen, aber das ist schon verdächtig.

Außerdem wurde GTA von einem anderen Studio entwickelt und die Hauptteile sind bisher immer für PC erschienen, während es die zwei Vorgänger von RDR 2 nur für Konsolen gab.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 3. Mai 2018 - 15:09 #

Rockstar hat nach Release von GTA 5 ewig über eine PC-Version geschwiegen, bis sie dann halt zusammen mit den Nextgen-Versionen angekündigt wurde. Vorher haben sie kein Wort über eine PC-Version verloren. Ich denke, hier werden sie es auch so machen. So werden wieder viele das Spiel 2mal kaufen. Und GTA 5 mitsamt Online bringt auch auf PC nen Haufen Kohle, da denk ich nicht, dass Rockstar sich das mit Red Dead Online entgehen lassen will. Zu Red Dead Redemption heißt es ja auch, dass die ganze Entwicklung ein Debakel war und sie eigentlich eine PC-Version machen wollten, aber es dann sein ließen, weil sie schon nur mit Ach und Krach die Konsolenversion hinbekommen haben.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20799 - 3. Mai 2018 - 18:07 #

3 x nach dem Remaster auf PS5 Ultra und XBox One 2 ;)

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 3. Mai 2018 - 22:05 #

Rockstar ist halt komisch. IGN sagen sie, dass beide Teile zusammengehören. Das schreckt natürlich Leute ab, die den ersten Teil nicht kennen.

"Prequel isn’t really the best way to describe Red Dead Redemption 2.

Yes, events strictly take place before those of the last game – 1899, not 1911 – and yes, it features John Marston, to some extent, but the word ‘prequel’ isn’t right. It carries unwanted connotations. While it looks like we’ll discover the origin of those scars, this game isn’t about filling in the history of Marston, tracing back the origins of all his traits to some neat moment in the past. Read Dead 2 is aiming at a more complex and definitely more interesting relationship with its predecessor.

“It’s a companion piece,” Rob Nelson, co-studio head of Rockstar North, tells me. “They exist together. They’re connected. There’s a lot of connective tissue between the two stories and lots of characters that you’ve seen before that you’ll see again.”"

http://www.ign.com/articles/2018/05/03/why-red-dead-redemption-2-is-more-than-just-a-prequel-2

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12659 - 3. Mai 2018 - 15:44 #

der direkte vorgänger erschien allerdings 2010. da sah der markt auch noch deutlich anders aus und der PC war gerade erst wieder im kommen durch Steam und vermehrten publisher-support. heute stellt sich da die sachlage schon deutlicher dar. wundere mich tatsächlich darüber, dass immer noch ernsthaft daran gezweifelt wird, ob ein neues nicht-system-exklusives spiel für PC erscheint (da kommt mir spontan eigentlich nur Atlus und Sega in den sinn, die teils immer noch sehr rückständig sind). noodles hat ja schon den online-modus erwähnt, der insbesondere am PC eine kräftige einnahmequelle ist. aber auch in sachen verkaufszahlen ist der PC eine säule auf die man nicht einfach so verzichten kann, ohne nicht signifikante umsatzeinbußen in kauf zu nehmen. wenn Rockstar will, dass RDR2 ebenfalls ein ähnlicher erfolg wird wie GTA5, können sie nicht einfach eine platform ignorieren. das alleine ist grund genug, dass man garantiert von einer PC-version ausgehen kann. mark my words.

Green Yoshi 21 Motivator - 26943 - 3. Mai 2018 - 22:12 #

Wären ihnen Verkaufszahlen wichtig, dann würden sie viel mehr Spiele rausbringen. Sie haben ja z.B. immer noch die Max-Payne-IP.

Wenn sie eine PC-Version planen sollten, dann sollten sie damit auch in den Trailern werben. Darauf zu hoffen, dass sich besonders viele Leute das Spiel zweimal kaufen werden, ist gewagt. Bei GTA V hat das nur geklappt, weil der Abstand zwischen PC und 360/PS3 so gewaltig war im Jahr 2015. Aber RDR 2 wird auf PC nicht so viel besser aussehen als auf PS4 Pro und Xbox One X.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12659 - 3. Mai 2018 - 22:50 #

so oder so, zum nachteil ist es ja offenbar nicht wenn man sich GTA5 anschaut. die PC-spieler warten geduldig und so manch ein konsolen-spieler kauft es sich doppelt. und man hat den doppelten medien-hype dank zwei unterschiedlicher release-events.

Tr1nity 28 Endgamer - 103156 - 4. Mai 2018 - 0:51 #

"Wären ihnen Verkaufszahlen wichtig, dann würden sie viel mehr Spiele rausbringen."

Die machen das schon richtig. Alle paar Jahre (ergo, eigentlich normale Entwicklungszeit) ein qualitativ gutes Spiel (und z.B. GTA Online über Jahre regelmäßig mit kostenlosen Content versorgen), anstatt jedes Jahr den gleichen Fließband-Käse. Von letzterem haben wir doch nun wirklich schon genug.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 2. Mai 2018 - 22:25 #

War doch auch noch gar nicht zu erwarten.

Berthold 17 Shapeshifter - - 6140 - 2. Mai 2018 - 18:56 #

Ich bin ein Westernfan, gute Spiele mit Westernszenario sind nicht so häufig, daher bin ich sehr gespannt auf Red Dead Redemption 2. Den Vorgänger habe ich auf der Xbox360 sehr gerne gespielt (sogar nochmal auf der PS3 komplett durchgespielt, als es bei PSPlus für umsonst gab :-) )

ganga Community-Moderator - P - 19419 - 2. Mai 2018 - 19:01 #

John Marston in da house!

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 2. Mai 2018 - 19:02 #

Potentielles Spiel des Jahres incoming! Ich bin einfach ein Fan von so gritty Western und während ich nicht so der Rockstar/GTA-Fan bin hat mich Read Dead Redemption richtig begeistert.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43318 - 2. Mai 2018 - 20:43 #

Ganz genau wie bei mir. GTA zieht nicht bei mir. Das hier schon.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 12328 - 2. Mai 2018 - 19:13 #

Hmpf, ich hatte gehofft das es noch deutlich früher spielen würden. Mehr Indianer und mehr einöde und wilder Westen. :D

revo 14 Komm-Experte - P - 2342 - 2. Mai 2018 - 19:15 #

Ich bin gespannt. Beim ersten bin ich irgendwo mittendrin ausgesattelt und nie wieder aufgestiegen.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20799 - 2. Mai 2018 - 19:54 #

Der Hypetrain war mehrmals im Trailer zu sehen 1elf11!1

Golmo 17 Shapeshifter - 6001 - 2. Mai 2018 - 20:10 #

Die ganzen Details der Engine...den Trailer kann man 10x gucken und entdeckt immer neue Technik Spielereien.

Kotanji 12 Trollwächter - 1672 - 2. Mai 2018 - 20:57 #

Jo mei, eins der vielen Top Most Wanteds. Nie zuvor kamen mehr grandiose Titel wie in diesem Jahr. Jedes Jahr wird kränker.

McSpain 21 Motivator - 28710 - 2. Mai 2018 - 21:02 #

Ich bin dabei. Her damit.

xan 17 Shapeshifter - P - 8071 - 2. Mai 2018 - 21:36 #

Red Dead Redemption hat mir persönlich weit besser gefallen als die GTA-Reihe, daher freue ich mich mal richtig drauf. Rockstar machen ja auch immer nur sehr durchpolierte Spiele mit einem Megabudget. Von daher wäre ich bei allem unter einer 9er-Wertung beinahe enttäuscht.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15781 - 2. Mai 2018 - 23:26 #

Wird sicher ein sehr gutes Spiel, aber der Trailer begeistert mich jetzt nicht so.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10656 - 4. Mai 2018 - 16:44 #

Sieht gut aus. Jetzt muss das Spiel den Eindruck nur bestätigen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 61939 - 7. Mai 2018 - 6:22 #

Ich weiß nicht, aber es würde mich wundern, wenn Rockstar das verkackt

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 352207 - 4. Mai 2018 - 17:16 #

Der Trailer sieht schick aus. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit