PUBG: Brendan Greene über Games as a Service, die rote Zone & Fortnite

PC XOne iOS Android
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 142449 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

18. April 2018 - 18:20 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Playerunknown's Battlegrounds ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

In einem Interview mit den Kollegen von Eurogamer hat Brendan Greene, auch bekannt als der Schöpfer des Battle-Royale-Dauerbrenners Playerunknown's Battlegrounds, zu einigen Punkten des Spiels Stellung bezogen. So soll PUBG laut ihm als Game as a Service ausgebaut werden.

Wir wollen das Spiel als eine Plattform für Spielmodi aufbauen, nicht nur für Battle Royale, sondern für andere Modi, wie die, die wir auf den Eventservern zur Verfügung gestellt haben oder solche, die die Community selbst gestaltet.

Auch sprach er in dem Interview über die rote Zone. In dieser hagelt es Bomben, Spieler die es nicht rechtzeitig in Deckung schaffen, segnen schneller das Zeitliche als sie den Namen des Spiels aussprechen können. Aufgrund dieses Umstandes gab es bereits zahlreiche Wünsche aus der Spielerschaft, die rote Zone komplett aus PUBG zu entfernen. Greene sieht die Schuld jedoch bei den Spielern, nicht der Mechanik.

Wenn du in der roten Zone stirbst, bist du – es tut mir leid – einfach kein sonderlich guter Spieler. Es gibt eine Sicherheitszone von 100 Metern um sie herum und in Gebäuden gibt es nur eine geringe Chance, dass du getroffen wirst. Es gibt sie nicht ohne Grund, sie sieht cool aus und sorgt für Spannung.

Weiter spricht Greene über den schärfsten Konkurrenten, Fortnite Battle Royale. So weist er beispielsweise Vorwürfe von sich, die Emotes hätten sie aus Epic Games Titel geklaut. Die PUBG Corporation hätte sie bereits aufgezeichnet, bevor Fortnite überhaupt angekündigt worden sei.

Das komplette Interview (in englischer Sprache) findet ihr in den Quellenangaben.

Wesker 15 Kenner - P - 3784 - 18. April 2018 - 18:37 #

Die rote Zone entfernen, ich glaube es wird noch.
Was sich Spieler manchmal wünschen.
Genauso wie sich einige im Escape from Tarkov Forum irgendwelche Hilfen wünschen.

hex00 18 Doppel-Voter - 10100 - 19. April 2018 - 13:17 #

Ich wünsche mir eine Crossplay-Funktion zwischen PUBG und Fortnite und allen Plattformen!

Zottel 16 Übertalent - 5546 - 18. April 2018 - 19:01 #

Ich bin noch nie durch die rote Zone gestorben. Die Chance ist zwar hoch, aber man stirbt nicht in jedem Fall. Ich weiß nicht was manche haben, die Zone fügt dem Ganzen noch etwas Spannung hinzu. "Lauf ich drum rum oder direkt durch?" Ist doch auch eine taktische Komponente.

Tock3r 18 Doppel-Voter - 12436 - 19. April 2018 - 9:02 #

Ich bin da schon so oft durchgelaufen oder gefahren und es ist noch nie etwas passiert. Gerade mit dem Fahrzeug und den neuen Geräuschen bilde ich mir auch ein, den Explosionen ausweichen zu können.

Wesker 15 Kenner - P - 3784 - 19. April 2018 - 10:36 #

Sehe ich auch so. Und wenn man in der Zone stirbt, dann wird eben neu geladen.
Ich laufe auch grundsätzlich nur zu Beginn einer Partie durch die Zone, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Dann ist der Verlust verschmerzbarer.

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 77671 - 18. April 2018 - 19:05 #

Er sagt auch, dass der Bombenregen die Geräusche der anderen überdecken und er das auch deswegen nicht entfernen will.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22770 - 18. April 2018 - 19:17 #

Also bisher hatte ich immer Glück in der roten Zone, aber vor zwei Tagen hat sie mich das erste mal erwischt. Dabei wollte ich nur von einem Haus ins andere wechseln und bin über eine Mauer gestiegen. Passiert. :D

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26367 - 18. April 2018 - 19:37 #

Okay ich habe wenig Stunden in PUBG, wurde aber bisher von der roten Zone verschont.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 149176 - 18. April 2018 - 20:08 #

Und was mache ich, wenn ich eine Rot/Grün-Schwäche habe? ;)

TheRaffer 21 Motivator - P - 30316 - 18. April 2018 - 21:14 #

Nicht in die grüne Zone gehen!

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22770 - 18. April 2018 - 21:33 #

Immer in der blauen bleiben! ;o)

Tock3r 18 Doppel-Voter - 12436 - 19. April 2018 - 9:00 #

Dafür gibt es einen Modus in dem die Zone dann gelb ist :P

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203316 - 18. April 2018 - 22:40 #

Welcher Dummy hat denn behauptet PUBG hätte bei Fortnite abgekupfert? Also wirklich...man muss doch nicht jede verbale Diarrhoe von Vollhonks beachten oder drauf reagieren...tsts. Eher andersrum wäre die Frage legitim.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107332 - 19. April 2018 - 8:01 #

Andersrum auch nicht. Battle Royale wurde weder vom einen noch vom anderen neu erfunden.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203316 - 19. April 2018 - 11:55 #

Ne, klar. Mir gings nur um die scheinbar geklauten Emotes.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107332 - 19. April 2018 - 12:55 #

Achso, alles klar :).

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1539 - 19. April 2018 - 2:10 #

Können gerne die red zone entfernen. Sie nervt einfach nur und ist viel zu laut. Ein bissel weniger rng tut dem game auch ganz gut.

Tock3r 18 Doppel-Voter - 12436 - 19. April 2018 - 9:04 #

Ich habe bis jetzt noch nicht herausgefunden wie man die Emotes überhaupt benutzt und man Drang es herauszufinden hält sich sehr in Grenzen.

Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: