Indie-Check: Double Kick Heroes – Rhythmusspiel für Metalheads
Teil der Exklusiv-Serie Indie-Check

PC Linux MacOS
Bild von Vampiro
Vampiro 41896 EXP - 23 Langzeituser,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

20. April 2018 - 10:12 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert
Double Kick Heroes ist ein Metal-Musikspiel mit Zombies und Story. Könnte aus dem Early-Access-Rhythmusspiel ein "Nummer 1"-Hit werden?
Double Kick Heroes ab 14,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir regelmäßig ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der MarianZaunpfahlVampiro und Dominius betreut.

Das Licht der Gamingwelt hat es Ende 2015 beim Game Jam Ludum Dare erblickt, auf der
Gamescom 2017  hat es schließlich den Indie Award abgeräumt. Jetzt ist das Metal-Musikspiel Double Kick Heroes vom französischen Entwickler Headbang Club in den Early Access gestartet. Ich habe die Lautsprecher aufgedreht und in die Tasten gehauen, um rauszufinden, ob der Mix aus Zombies, Metal und Musikspiel wahrer Metal ist.
Zombies can't kill the metal, the metal will live on!
Die Double Kick Heroes und ihr Gundillac
Seit drei Monaten hat die Band Double Kick Heroes für ihren Gig geprobt. Und dann bricht ausgerechnet bei ihrem Auftritt die Zombieapokalypse aus. Und was macht man da? Natürlich die Flucht ergreifen. Also rein in den Gundillac und losgefahren! Ja, es gibt eine Story in Double Kick Heroes, die die Levels unterhaltsam miteinander verbindet – inklusive einiger Metal- und popkultureller Anspielungen. Mal müsst ihr ein entführtes Bandmitglied retten, mal trefft ihr in einem Knast auf zwei rivalisierende Gangs.
Die Story wird in Comics vorangetrieben.


Kern des Spiels ist es, heil durch den Song zu kommen. Dazu hat die Band ihr Schlagzeug mit Waffen verbunden. Während ihr durch die Levels rast, müsst ihr zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Knopf drücken (sei es auf Gamepad, Tastatur oder angeschlossener Musik-Peripherie!) und feuert so auf die euch verfolgenden Zombies oder menschlichen Gegner. Verfehlt ihr eine Note, schießt ihr nicht und werdet schließlich eingeholt, was zunächst Leben verbraucht und schließlich zum Game Over führt. Je rhythmischer ihr auf die Tasten hackt, desto besser wird eure Waffe.  Umgekehrt kann sie aber auch wieder an Stärke einbüßen. Buttonmashing führt zur Überhitzung und damit zur Feuerpause. Den Schwierigkeitsgrad, der Faktoren wie die Zahl und das Tempo der Zombies beeinflusst, könnt ihr auch während der Story jederzeit ändern.
In den Bosskämpfen müsst ihr den Gundillac auch vertikal steuern. Schafft ihr es nicht, den Boss bis zum Ende des Songs zu besiegen, überrollt er euch.
Musik, Editor und Leaderboards
Ein Musikspiel steht und fällt nicht nur mit einer funktionierenden Mechanik, sondern natürlich auch mit der Musik. In Double Kick Heroes stammt sie vom Videospielmusik- und Metal-Experten Frédéric "Elmobo" Motte. Seine Expertise werdet ihr in den gut geschriebenen und abwechslungsreichen Stücken merken, die verschiedenste Spielarten des Metal abdecken. Bis zum Release soll Double Kick Heroes 30 Songs/Levels spendiert bekommen.

Reichen euch die Songs nicht, könnt ihr zu eurer eigenen Musik auf Zombies schießen. Der dafür integrierte Editor benötigt aber Einarbeitung und steht erst am Anfang der Entwicklung. So fehlt auch noch eine Trackanalyse, so dass ihr alle Beats selbst setzen müsst. Das können aber auch andere Nutzer, so dass ihr wie bei Super Mario Maker auf die Arbeit anderer Metalheads zurückgreifen könnt. Die weiter nötige Musikdatei müsst ihr aber selbst beisteuern. Im Selbstversuch hat das auch schon geklappt.
Die Erstellung eigener Levels ist derzeit mit einigem Aufwand verbunden.


Neben der Story und dem Editor könnt ihr euch auch im Arcade-Mode austoben. Die Levels schaltet ihr über den Story-Mode für den gewählten Schwierigkeitsgrad und alle darunter frei oder direkt im Arcade-Mode, dann aber nur für den jeweils gewählten Schwierigkeitsgrad. Jeder Level hat für jeden Schwierigkeitsgrad ein passendes Leaderboard. Der Arcade-Mode dient schlicht der Highscore-Jagd und dem Verbessern der eigenen Künste.
 
Im User-generierten Level zu Linkin Park - Numb braucht ihr flinke Finger.
Fazit
Spielmechanik, Setting, Musik und die kleine Story hauen schon im Early Access gut rein. Das Setting und die Musik motivieren mich zum Weiterspielen. Manchmal hatte ich aber das Gefühl, dass die Druckpunkte noch etwas passender zur Musik gesetzt werden könnten. Der Editor steht noch in den Anfängen und wird hoffentlich eine mehr oder minder automatische Einbindung eigener Musik ermöglichen. Wenn ihr auf Metal und Musikspiele steht, vielleicht sogar endlich eure Plastikgitarre entstauben wollt, könnt ihr für den verlangten schmalen Taler schon im Early Access zugreifen und losrocken. Audiovisuelle Eindrücke könnt ihr euch im englischsprachigen "Let's-Try"- oder dem Angespielt-Video von GG-User Vampiro verschaffen.
  • Metal-Musikspiel (Early Access)
  • Einzelspieler
  • Für Anfänger bis Profis
  • Preis: 14,99 Euro (derzeit 13,49 Euro)
  • In einem Satz: Schon jetzt fetziges Musikspiel mit großem Potential für Metalfreunde.
Aladan 24 Trolljäger - - 46329 - 20. April 2018 - 10:14 #

Klingt lustig, das schaue ich mir mal genauer an.

euph 25 Platin-Gamer - P - 59351 - 20. April 2018 - 10:17 #

Macht, zumindest krutzfristig, auch Spaß.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 14832 - 21. April 2018 - 8:51 #

Sieht auch wirklich so aus. Landet zumindest mal auf der Wishlist!

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 340177 - 20. April 2018 - 10:23 #

Danke für den neuen Indie-Check, Vampiro. Hört sich nach kurzweiligen Spass an. ;)

P.S. Was ist der Unterschied zu deinem Let's Try und dem Angespielt-Video?

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 10:28 #

Gerne :)

Zwei Unterschiede: 1) Das LT ist auf Englisch, das Angespielt auf deutsch. 2) Das LT ist dem (aktuellen) Konzept folgend der ungeschönte Ersteindruck (wobei ich da auch schon ZB Rise of Nations hatte). Das Angespielt ist einfach Spiel vorstellen. Da habe ich etwas später aufgenommen und hatte schon mehr Ahnung und Skill :)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 340177 - 20. April 2018 - 10:34 #

Ok, danke für die Erklärung. :) Das mit der unterschiedlichen Sprache hatte ich aufgrund der Bezeichnung bereits vermutet, da ich ja bereits mehrfach bei deinen LT's dir über die Schulter geschaut habe. Dann gucke ich mal später noch bei dem Angespielt-Video rein (obwohl ich bei deinen englischen LPs auch keine Probleme beim Verständnis habe). ;)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 10:52 #

Das freut mich alles sehr, vielen Dank :)

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76639 - 20. April 2018 - 10:35 #

Nein, danke!

Xalloc 15 Kenner - 3270 - 20. April 2018 - 13:18 #

Die Idee finde ich witzig, Rhythmusspiele habe ich auch immer ganz gerne gespielt, wenn auch nicht häufig. Das werde ich mir auf jeden Fall mal gönnen, auch wenn ich mit Metal nicht viel am Hut habe. Scheint ja aber noch etwas tuning zu brauchen, wie z. B. die Druckpunkte, die laut Check noch nicht so gut zur Musik passen. Also werde ich wohl einfach warten, bis es fertig ist. Darum danke für den Check!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 14:11 #

Sehr gerne :) Ja, so war manchmal mein Eindruck. In den Videos kannst du dir ja mal einen Eindruck verschaffen. Da man ja die Drum spielt, fand ich manchmal, es müsste sich etwas organischer anfühlen, wann ich drücken muss (also auch ohne auf die Noten zu schauen).

Mit dem Editor kann man ja übrigens generell Musik einbinden, insofern kannst du in die Breite gehen. Ob dann andere Leute "Nicht-Metal" einbinden oder du alles selber machen müsstest, wird man sehen. Sobald das automatischer geht, eine sehr gute Option.

Sehr gerne :)

xan 17 Shapeshifter - P - 7780 - 20. April 2018 - 13:55 #

Schöner Test, vielen Dank dafür. Fleißig, fleißig, Vampiro!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 14:11 #

Vielen Dank :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 53783 - 20. April 2018 - 14:05 #

Hört sich ganz nett an, aber trotzdem mal auf den Release warten.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8527 - 20. April 2018 - 14:15 #

Danke für den Eindruck, ich hab da richtig Lust drauf, werde aber auf den Release warten. :)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 14:53 #

Sehr gerne :)

Ganon 23 Langzeituser - P - 45053 - 20. April 2018 - 16:45 #

Welche Musik-Peripherie wird eigentlich untersützt? Eigentlich müsste man ja ein Schlagzeug aus RB oder GH ab 4 nehmen, Gitarre passt nicht so...

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 16:58 #

Ja, das wird afaik alles unterstützt. Gitarre aber auch, habe ein Video dazu gesehen.

Eine offizielle Liste der exakten Peripherie habe ich leider nicht.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45053 - 20. April 2018 - 17:08 #

Ok, danke.
Habe eh nur die Gitarre der Wii-Version von GH3. Damit wird's nicht gehen. ;-)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 18:45 #

Vermutlich nicht :-D

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15694 - 20. April 2018 - 19:11 #

Doch, wenn man einen Bluetooth-Empfänger hat schon. Man kann die Wii-Motes mit dem PC koppeln und auch die GH-Gitarren. Hab damit bereits Clone Hero gezockt.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 19:18 #

Oh, das ist natürlich cool!

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48542 - 20. April 2018 - 18:24 #

Schönen Dank für den neuen Indie-Check. Hört sich klasse an. ;)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 41896 - 20. April 2018 - 18:45 #

Sehr gerne :) Freut mich :)

Drapondur 28 Endgamer - - 109654 - 20. April 2018 - 19:00 #

Danke, für die Videos. Konnte mir erst nicht so vorstellen, wie das funktionieren soll. Ganz witzig aber aufgrund mangels Rhythmusgefühl nichts für mich. Aber die Musik gefällt mir. Vielleicht lege ich mir mal den Soundtrack zu.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9616 - 21. April 2018 - 10:40 #

Ich hab auch immer gedacht das ich da völlig talentfrei bin, hab dann aber mal in Patapon reingeschaut und das hat richtig gut funktioniert.
Werde ich mir mal anschauen, die Musikrichtung passt schon mal.

Evoli 16 Übertalent - 4670 - 21. April 2018 - 13:58 #

Ist bestimmt mal einen Versuch wert :)

Griswald Meistersuppe 19 Megatalent - P - 13800 - 29. April 2018 - 18:07 #

Da werd ich auf jeden Fall mal reinschauen.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 71855 - 6. Mai 2018 - 12:53 #

Ich glaube das ist eher nix für mich. Danke daher für den Check.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)