Arma 3: Tanks-DLC rollt am 11. April an

PC
Bild von Hedeltrollo
Hedeltrollo 12241 EXP - 18 Doppel-Voter,R6,S1,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

11. März 2018 - 9:15 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert

Das tschechische Entwicklerstudio Bohemia Interactive hat das Veröffentlichungsdatum sowie weitere Details zum neuen DLC für Arma 3 bekanntgegeben. Mit Arma 3: Tanks wird am 11. April 2018 die mittlerweile zehnte Erweiterung für das Grundspiel veröffentlicht, mit der zugleich die Roadmap über die Entwicklung weiterer Erweiterungen abgeschlossen wird. Wie der Name bereits vermuten lässt, führt der DLC neue Panzer ins Spiel ein, die von den unterschiedlichen Fraktionen genutzt werden können:

  • T-140 Angara
    Dieser Kampfpanzer steht ausschließlich der CSAT Fraktion zur Verfügung und ist mit einem hohen Maß an Zerstörungskraft und Schutz für die Besatzung ausgerüstet. Eine 125mm Kanone ist die Hauptwaffe des T-140 und kann mit drei unterschiedlichen Arten von Munition ausgerüstet werden. Sekundärwaffen sind ein 7,62mm Maschinengewehr und ein schweres Maschinengewehr mit 12,7mm. In einer Variante als Kommandostand wird das SMG durch eine 30mm Schnellfeuerkanone ersetzt.
     
  • AWC Nyx
    Der gepanzerte Waffenträger Nyx stammt aus deutscher Entwicklung und wird von der AAF (Altis Armed Forces) eingesetzt. Das kleine, wendige Fahrzeug ist in Varianten als Panzer- oder Flugabwehr sowie Aufklärer oder mobiler Schnellfeuerkanone mit jeweils individueller Bewaffnung verfügbar. Alle vier Versionen sind darüber hinaus mit einer Panzerung gegen 7,62mm Munition ausgerüstet.
     
  • Rhino MGS
    Dieser zur Panzerabwehr konstruierte Schützenpanzer ist mit einer 120mm Kanone sowie einem 8,6mm Maschinengewehr ausgerüstet. Eine Variante für den Straßenkampf verfügt zusätzlich über ein schweres Maschinengewehr für 12,7mm Munition sowie eine verbesserte Panzerung. Außerdem lassen sich per Datalink markierte Ziele unter Beschuss nehmen. Dieses Feature wurde mit dem Jets-DLC eingeführt.

Neben den drei neuen Fahrzeugen wurde die Mini-Kampagne „Altis Requiem“ hinzugefügt. Diese Kampagne beleuchtet die im Grundspiel vorhandene Kampagne „The East Wind“ von der Gegenseite und versetzt euch in die Rolle eines AAF-Panzerkommandeurs. Der Ausgang hängt von eurem Spielstil und eurer Leistung ab. Mit drei Singleplayer-Szenarien ist der Umfang überschaubar. Die Fähigkeiten des Rhino MGS könnt ihr in der neuen Singleplayer-Präsentation „Tank Destroyers“ kennenlernen. Hierbei müsst ihr die Nachteile der schlechteren Panzerung durch seine Wendigkeit ausgleichen.

Wie bisher bei jedem DLC, veröffentlicht Bohemia Interactive auch im Rahmen des Tank-DLC ein Plattform-Update, das euch auch dann bereitgestellt wird, wenn ihr nur das Grundspiel besitzt. Hierbei kümmern sich die Entwickler nicht nur um die inneren Werte von Fahrzeugen, indem nun jedem gepanzerten Fahrzeug eine neue, detailliertere Innenansicht spendiert wurde. Auch den äußeren Werten wurde sich zugewandt. Die Fahrzeugpanzerung soll sich nun realistischer auf Beschädigungen durch Beschuss auswirken. Außerdem stehen euch in der virtuellen Garage verschiedene Ausrüstungsgegenstände wie Panzerungen oder Tarnnetze zur Verfügung. Darüber hinaus wurden die Kollision der Räder mit dem Untergrund sowie Zielsuchsysteme überarbeitet.

Als weitere Bonusinhalte des Plattform-Updates erhaltet ihr:

  • „Vanguard“ Multiplayermodus
    Kämpft gegen zwei andere Teams um eine an zufälliger Stelle abgeworfene Kiste und bringt sie in eure Basis
     
  • Trial-Herausforderungen
    Testet eure Geschicklichkeit am Steuer der drei neuen Fahrzeuge auf drei Strecken
     
  • 2 Panzer-Abwehrraketen
    Mit dem 9M135 Vorona und dem MAAWS Mk4 stehen euch zwei neue, unterschiedlich ausgestattete Panzer-Abwehrwaffen zur Verfügung
     
  • 3 Panzer-Abwehrfahrzeuge
    3 bestehende Geländefahrzeuge wurden jeweils um Panzerabwehrwaffen ergänzt, wobei ihr eines davon nur spielen könnt, wenn ihr auch den Apex-DLC besitzt
     
  • Steam-Achievemts
    Weitere Steam-Achievements

Der Tanks-DLC ist im DLC-Bundle 2 enthalten und ist einzeln erhältlich. Aktuell ist der Preis auf Steam um zehn Prozent auf 8,99 Euro reduziert. Wie auch schon der Jets-DLC könnt ihr den Tanks-DLC ab sofort über den Dev-Branch ausprobieren.

Video:

Esketamin 16 Übertalent - 4285 - 13. März 2018 - 7:38 #

So schön die neuen Interieurs auch sein mögen, aus diesem DLC hätte man wesentlich mehr machen können. Zumindest nach dem, was ich im Dev-Branch gesehen habe. Analoge Steuerung klappt noch immer nicht, Hunter-Killer für Kommandant und Richtschütze gibt's auch nicht. Sind auch ungefähr die am häufigsten gewünschten Features im Bohemia-Forum als BI die Community fragte, was sie sich für den DLC wünscht. Schade eigentlich, bleibt Fans von realistischen Panzerschlachten nach wie vor nur Steel Beasts, das aber gegenüber Arma in vielen (nicht simulationsrelevanten) Bereichen nicht mithalten kann.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 53709 - 19. März 2018 - 14:40 #

Ganz nett.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit