Hangar 13: Entlassungen beim Mafia-3-Entwickler

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 200228 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

16. Februar 2018 - 10:58 — vor 25 Wochen zuletzt aktualisiert
Mafia 3 ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Mafia 3 ab 9,89 € bei Amazon.de kaufen.

Hangar 13, der Entwickler hinter Mafia 3 (Testnote: 7.5) ist offenbar von Entlassungen betroffen. Einem Bericht der US-Kollegen von Kotaku zufolge hat 2K „eine bedeutende Anzahl von Mitarbeitern“ des Studios entlassen. Dies wurde auf Anfrage auch seitens des Publishers in einer E-Mail bestätigt. Konkrete Zahlen wurden allerdings nicht genannt. Laut 2K wurden die Umstrukturierungsmaßnahmen vorgenommen, um die eigenen Ressourcen auf langfristige Entwicklungspläne abzustimmen. Seitens eines Sprechers des Unternehmens heißt es dazu:

Diese Entlassungen werden nicht 2Ks Fähigkeit beeinflussen, die Produkte, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, fertigzustellen und auszuliefern. Wir nehmen solche Angelegenheiten nie auf die leichte Schulter und arbeiten eng mit den betroffenen Mitarbeitern zusammen, um sie zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam andere Möglichkeiten innerhalb unserer Firma zu erforschen.

Über die Zukunft von Hangar 13 machte der Publisher keine weiteren Angaben. Mafia 3 war das erste und bisher einzige Projekt des Teams seit der Gründung im Jahre 2014. Laut 2K war der Titel mit fünf Millionen verkauften Exemplaren (Stand: Februar 2017) finanziell ein Erfolg. Laut Kotakus entwicklernahen Quellen soll das Studio seitdem an verschiedenen Prototypen gearbeitet haben, um die Richtung für sein nächstes Projekt zu bestimmen. Ein potentieller Kandidat soll ein Titel mit einem „Kampf zu Musik“-System gewesen sein, bei dem ihr, ähnlich wie in dem eingestellten Harmonix-Spiel Chroma, durch eure Aktionen neue Songs kreiert.

Golmo 16 Übertalent - 5868 - 16. Februar 2018 - 11:09 #

Wer in seinem Spiel noch ultra langweillige und repetitive Missionen braucht - greift zu und holt euch die Jungs!

Pro4you 19 Megatalent - 14052 - 16. Februar 2018 - 11:37 #

Und dann direkt den Golmo mit in die Kommentar Sektion

Jan Deckis (unregistriert) 16. Februar 2018 - 12:39 #

Wie Recht du hast!

Leider wurde Mafia III mitten in der Entwicklung von Czech nach USA verlegt, und ein neues Entwicklerteam gegründet. Die übrig gebliebenen Entwickler in Czech waren nur noch für die Zwischensequenzen und Engine zuständig. Was für ein Reinfall, Hangar 13 in USA hat aus Mafia-Serie ein Nicht-Mafia gemacht.

Zudem kam es komplett verbugged heraus und sah für 2017 grottig aus.

Ich habe es über Weihnachten nach vielen Patches und DLCs nun nocheinmal von Beginn gespielt. Und würde es nicht den Namen der Mafia-Serie tragen, ist es ein gutes Spiel, aber eben kein sehr gutes. Sooo lieblos wurde alles umgesetzt :'( Und so extrem gestreckt ist der Mittelteil, immer das selbe 15 Bezirke lang jeweils in zwei "Story"-Blöcke, und jeder dieser generischen Story-Blöcke mit 5-7 Missionen. Und am Story-Block-Abschluss jeweils eine größere Mission. Und am Bezirk-Abschluss jeweils eine richtige Mafia-Serie-übliche normale Hauptmission inklusive Zwischensequenzen. Der Mittelteil mit ca 150 mini-missionen ist eben extrem repetitiv. Wer das Spiel jeden Tag nur 30min spielt, für den mag das okay sein. Aber mehrere Tage auf einem Rutsch ist quasi unmöglich, ohne verrückt zu werden. Außer man ist vielleicht ein MMO-Spieler oder Pay2Win/Free2Play-Spieler, die sind das grinding ohne Sinn Gameplay ja gewöhnt. Aber es gibt keine Loot Boxen, also ist nix für euch Süchtler da draußen ;-)

Anyway, another way, hätte gerne ein richtiges Mafia IV, ohne schwarzen mann, ohne rache, ohne messermurks, aber mit Italiano-Flair in New York.

Btw. das DLC "Faster, Baby!" ist genial, besser als der Film "3 billboards outside ebbing missouri"

Noodles 24 Trolljäger - P - 46042 - 16. Februar 2018 - 21:42 #

Den Einstieg von Mafia 3 fand ich fantastisch und auch viele der Hauptmissionen und dazugehörigen Cutscenes fand ich gelungen. Der repetitive Viertel-Eroberungs-Kram hats halt versaut. Zwar nicht komplett, da das Gameplay spaßig ist, aber als lineares Storyspiel mit der Stadt als Kulisse wäre es sicher viel besser geworden, die Ansätze dazu sieht man ja im Einstieg.

Übrigens hätte ich gern ein Mafia-Spiel in den 60er/70ern in Las Vegas, so à la Casino.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9039 - 16. Februar 2018 - 11:11 #

Mafia 3 hatte damit also doch relativ Erfolg erzielt, fianziell jedenfalls. Ich finde das Spiel ganz gut. Schade dass nun trotzdem einige Mitarbeiter des Entwicklerteams gehen müssen.

Desotho 16 Übertalent - P - 5783 - 16. Februar 2018 - 19:55 #

Kommt auch irgendwie etwas spät, Mafia 3 ist doch schon ne Weile durch?

LegionMD 14 Komm-Experte - P - 2561 - 16. Februar 2018 - 11:36 #

Hätten sie das Spiel nur auf die Story fokussiert - es wär grandios gewesen. Leider hat das repetitive Zeug sehr viel Spielspaß genommen. Nächstesmal 10h Story statt 40h Bezirke...

Desotho 16 Übertalent - P - 5783 - 16. Februar 2018 - 19:56 #

Ja, wobei ich überraschend viel Spaß damit hatte.

Pro4you 19 Megatalent - 14052 - 16. Februar 2018 - 11:38 #

Ich muss sagen für wenig Geld ein technisch nicht perfekter aber schöner Titel. Mit einem halbwegs unverbrauchten Setting und toller Erzählstruktur

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22164 - 16. Februar 2018 - 13:00 #

Ist das nicht immer so nach Beendigung eines Projektes?

Denis Michel Freier Redakteur - 200228 - 16. Februar 2018 - 13:44 #

Wenn du nur befristet für ein Projekt eingestellt wirst, dann wirst du nicht "entlassen", sondern verlässt das Unternehmen, weil dein Vertrag abgelaufen ist. Ist schon ein großer Unterschied.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45056 - 19. Februar 2018 - 19:05 #

Außerdem ist Mafia 3 doch schon längere Zeit fertig und das Studio hat schon an neuen Projekten gearbeitet. Die Entlassungen scheinen mir nicht an irgendein bestimmtes Spiel gekoppelt zu sein, da wollte 2k wohl einfach ein bisschen reduzieren.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45056 - 19. Februar 2018 - 19:06 #

Doppelpost, hier gibt's nichts zu sehen!

XAN_PLAY 10 Kommunikator - 361 - 17. Februar 2018 - 5:56 #

Bedauerlich für die Angestellten, aber das Spiel an sich war eine einzige Enttäuschung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit