Frostpunk: Launch-Zeitraum + Entwicklervideo zum Steampunk-Aufbauspiel

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 252021 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

4. Februar 2018 - 10:20 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Frostpunk ab 29,90 € bei Amazon.de kaufen.

11 Bit Studios, das Team hinter This War of Mine (Testnote: 7.5), arbeitet derzeit fleißig an der Fertigstellung seines nächsten Spiels Frostpunk. Der Titel sollte ursprünglich bereits im vergangenen Jahr auf den Markt kommen, wurde im September 2017 jedoch auf 2018 verschoben. Nun haben die Entwickler einen genaueren Release-Zeitraum bekanntgegeben. Nach Angaben des Studios wird das kommende Steampunk-Aufbauspiel spätestens bis Ende März dieses Jahres erscheinen. Seitens des Art Directors Przemyslaw Marszal heißt es dazu:

Es war eine lange Reise und ich bin sehr froh zu sehen, dass Frostpunkt seine finale Entwicklungsphase erreicht hat. Das Spiel hat sich zu einer beispielloser Mischung aus Survival, Aufbauspiel und Gesellschaftssimulation entwickelt. In den kommenden Wochen werden wir einen neuen Gameplay-Trailer mit dem Titel „Unumkehrbar“ veröffentlichen und zur gleichen Zeit auch weitere Details zum Spiel, einschließlich eines genauen Veröffentlichungstermins, enthüllen.

Die Zeit bis zum nächsten Gameplay-Trailer könnt ihr euch mit einem neuen Entwicklervideo vertreiben, das 11 Bit Studios zum Wochenende hin auf YouTube veröffentlichte. In diesem stellen euch die Macher die „Automatons“ vor. Dabei handelt es sich um dampfbetriebene Maschinen, die laut Marszal den Gipfel der menschlichen Ingenieurskunst im Spiel darstellen und euren müden Bürgern die harte Arbeit in der postapokalyptischen Eiszeit erleichtern sollen. „Sie sind ein Beispiel für die pragmatische und authentische Steampunk-Technologie. Sie sind gegen die beißende Kälte gewappnet und erhöhen die Überlebenschancen der Menschheit“:

Video:

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1938 - 4. Februar 2018 - 20:46 #

Auf diesen Titel bin ich sehr gespannt. Tolles, unverbrauchtes Setting.

Sermon 14 Komm-Experte - - 2453 - 4. Februar 2018 - 20:55 #

Das klingt ja mal interessant! Wäre absolut auf meiner Schiene, erscheint aber nur für Windows PC, also dann leider nicht.

Sausi 19 Megatalent - P - 15701 - 4. Februar 2018 - 21:54 #

Statt einem verfallenen Haus im Kriegsgebiet muss ich dieses Mal eine Station in der postapokalyptischen Eiszeit am Laufen halten? Alle dort lebenden Menschen haben Bedürfnisse, die Ressourcen sind knapp, ich muss die Station verlassen, um neue Materialen zu finden etc. - ich bin gespannt, wie sehr sich das Spiel am Ende von seinem "Vorgänger" abheben wird.

Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: