Online-Service für Nintendo Switch startet im September

Switch
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 7818 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S2,A8,J5
Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

1. Februar 2018 - 11:23 — vor 33 Wochen zuletzt aktualisiert
Nintendo Switch ab 291,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nintendos CEO Tatsumi Kimishima verkündete im Rahmen des Finanzberichts des börsennotierten Unternehmens, dass der kostenpflichtige Online-Service für die Nintendo Switch im September 2018 starten soll. Eine gleichlautende Meldung veröffentlichte auch der Twitter-Account von Nintendo America. 

Ab diesem Zeitpunkt werdet ihr nur noch als Abonnent die Möglichkeit haben, online mit Freunden zu spielen. Im Gegenzug will Nintendo eine Smartphone-App für iOS und Android anbieten, über die ihr Freunde einladen und einen Voice-Chat nutzen könnt. Diese kann bereits jetzt heruntergeladen und bis zum September kostenfrei getestet werden. Außerdem soll es weitere Vorteile wie zum Beispiel kostenlose, ältere Spiele ("Classic Game Selection": Super Mario Bros. 3, Balloon Fight und Dr. Mario) und Preisnachlässe auf ausgewählte Titel und Inhalte im Nintendo-E-Shop geben.

Auf der offiziellen Website sind nun auch die Preise für Nintendo Switch Online bekannt. Wie erwartet fallen diese geringer aus als für Playstation Plus oder Xbox Live Gold. Das Monatsabo wird 3,99 Euro, das Quartalsabo 7,99 Euro und das Jahresabo 19,99 Euro kosten.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62251 - 1. Februar 2018 - 11:26 #

Sie hätten sich ruhig mehr Zeit lassen können :-) Ich werde das vermutlich nicht brauchen, auch auf der Switch spiele ich kaum online, genau wie auf der PS4 auch.

andreas1806 17 Shapeshifter - P - 6700 - 1. Februar 2018 - 11:26 #

"Außerdem soll es weitere Vorteile wie zum Beispiel kostenlose, ältere Spiele...geben."
Diese jedoch nur zeitbegrenzt !

Nicht Aladan (unregistriert) 1. Februar 2018 - 12:16 #

Das wurde doch nach der heftigen Kritik schon verworfen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47845 - 1. Februar 2018 - 12:51 #

Die zeitliche Begrenzung wurde bereits letztes Jahr offiziell dementiert. Außerdem erhalten einige der Spiele einen Online-Multiplayer-Modus.

Zitat: "Mitglieder haben dauerhaft Zugriff auf eine Sammlung klassischer Spiele mit neuen Online-Funktionen wie zum Beispiel „Super Mario Bros. 3“, „Balloon Fight“ und „Dr. Mario“."

http://www.nintendo.de/Nintendo-Switch/Nintendo-Switch-Online/Nintendo-Switch-Online-1183143.html

Jabberwocky 15 Kenner - 2750 - 1. Februar 2018 - 11:37 #

Auf dem youtube-Kanal Switch Force macht seit gestern das Gerücht die Runde, Nintendo hätte einen funktionsfähigen Gamecube-Emulator für Switch programmiert. Mal sehen, was da so kommt. Wer ein NES Classic hat, braucht sicher nicht Zeit begrenzt SMB3, Balloon Fight und Dr. Mario auf Switch. Zumal NES Classic dieses Jahr wieder neu aufgelegt werden soll. (Sprich, die bekannte Version soll wieder in Produktion und Verkauf gehen.)

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1526 - 1. Februar 2018 - 17:20 #

Der Emulator ist für die NVidia ShieldTV in China, die höhere Taktraten als die Switch hat, da das ShieldTV da auf nem anderen OS (nicht Android) läuft, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass der auch für die Switch läuft.
Aber natürlich haben die Techniker bei Nintendo Zugriff sowohl auf den Sourcecode der Spiele als auch alle technischen Kniffe der Gamecube-CPUs, also wenn sie wollen, können die einen nahezu perfekten Emulator/Interpreter bauen.

Jabberwocky 15 Kenner - 2750 - 1. Februar 2018 - 17:26 #

Außerdem reden wir über Spiele von vor drei Konsolengenerationen. Hochskalierte GC-Spiele sollte auch Switch schaffen.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7315 - 1. Februar 2018 - 22:59 #

Eine GPD Win mit Dolphin schafft ältere GC-Spiele wie Eternal Darkness und Super Mario Sunshine in Originalgeschwindigkeit bei PAL/NTSC-Auflösung und scheitert deutlich an späteren Titeln wie Starfox Adventures. Die Switch wird wohl etwas besser performen, aber ein GC-Emulator dürfte hart am Limit sein. Auf eine höhere Auflösung würde ich da nicht hoffen.

Jabberwocky 15 Kenner - 2750 - 2. Februar 2018 - 12:26 #

Wie invincible warrior schon sagte, Nintendo selbst werden schon wissen, wie sie das anzustellen haben. Schließlich ist Dolphin ein freies Projekt und nicht vom Hersteller.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7315 - 3. Februar 2018 - 15:51 #

Ich wäre mir da nicht so sicher, ob Entwickler von Nintendo so viel besser wären. Ich lese gern das Blog der Dolphin-Entwickler, wo sie auf Probleme eingehen und wie sie sie lösen. Und die GPU von GameCube und Wii ist sehr speziell und unterscheidet sich deutlich von heute üblichen GPUs.

Z.B. werden Shader direkt auf ihr ausgeführt, während bei den heutigen GPUs noch eine Art Kompilierung stattfindet. Das sorgt im Emulator für kurze Hänger im Spiel, da die Kompilierung Zeit braucht. Die Dolphin-Entwickler haben enorm viel Zeit in einen Workaorund gesteckt, der das vermeidet. Die emulieren jetzt quasi die GC/Wii-GPU auf einer heutigen GPU. Das vermeidet die Hänger, aber kostet viel Performance und ist nur auf schnellen GPUs (also keine von Intel) machbar.

Solche Probleme wird auch Nintendo selbst haben, da sie hardware- und nicht knowhow-bedingt sind.

Davon abgesehen waren auch frühere Nintendo-Emulatoren nicht immer besonders toll, z.B. der SNES-Emulator auf der Wii. Der war in einiger Hinsicht viel schlechter als Freeware-Emulatoren. Dort war halt auch die Hardware hart am Limit, wie bei GameCube und Switch auch.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6029 - 3. Februar 2018 - 20:45 #

der unterschied ist, dass die switch nur eine hardware ist und nintendo daher auch einfach vorkompilierte shader verwenden könnte und damit das problem komplett umgeht

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7315 - 3. Februar 2018 - 22:05 #

Hier der Blogeintrag, der das Problem besser erklären kann als ich:
https://de.dolphin-emu.org/blog/2017/07/30/ubershaders/

shazed88 13 Koop-Gamer - 1657 - 2. Februar 2018 - 9:25 #

Glaube das einzig interessante Spiel für mich wäre dann MGS Twink Snakes. Irgendwie ging der Gamecube komplett an mir vorbei.

Green Yoshi 21 Motivator - 26954 - 2. Februar 2018 - 10:10 #

Ich hab die interessantesten Gamecube-Spiele einfach auf der Wii nachgeholt.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62251 - 2. Februar 2018 - 10:36 #

Ich hatte mit dem durchaus meinen Spaß

revo 14 Komm-Experte - P - 2346 - 1. Februar 2018 - 11:39 #

20€ im Jahr ist jetzt nicht viel.
Ich sehe aber (im Moment) kein Spiel wofür ich das bräuchte.

Mario Kart? (Hab ich nicht, daher die Frage)

Veenom 15 Kenner - P - 2959 - 1. Februar 2018 - 15:22 #

zB. Splatoon 2 wäre aktuell noch ein Titel und Mario Tennis soll ja auch noch kommen

TsoHG 12 Trollwächter - P - 1046 - 1. Februar 2018 - 23:51 #

Doom

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20088 - 1. Februar 2018 - 11:46 #

Das ist mal ein Preisverfall... 4 Euro im Monat oder 19 Euro im Jahr... ne, aber für die Switch bei mir völlig überflüssig. Zumal ich die Lösung mit der App immer noch total peinlich finde, anno 2018.

doomkarloff 16 Übertalent - P - 4898 - 1. Februar 2018 - 12:12 #

Schade, immer noch keine wirliche Virtual Console in Sicht. Gibt zwar auch so 'ne Menge gutes Zeug, aber schön wärs trotzdem.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47845 - 1. Februar 2018 - 12:50 #

Wenn eine VC kommen sollte, ist das eine Ankündigung, die man nicht mal einfach so nebenbei raus haut... ;-)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7315 - 1. Februar 2018 - 23:00 #

Aber wir reden hier von Nintendo...

K-SNiff 11 Forenversteher - 671 - 1. Februar 2018 - 13:00 #

Bisher brauch ich auf der Switch keine Online Features. Somit komplett uninteressant für mich

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1722 - 1. Februar 2018 - 13:09 #

Mal abwarten. Gegen kostenlose, ältere Spiele hätte ich mit Sicherheit nichts einzuwenden, gerade Nintendo kann da ja einiges aufbieten. Muss man schauen wie es denn aufgemacht wird. Andererseits nutze ich schon den Service von M$ und Sony, und da komme ich schon mit den kostenlosen Spielen nicht nach. Da ich auch eher selten online spiele warte ich mal ab, was Nintendo so bieten wird.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15782 - 1. Februar 2018 - 15:40 #

Für mich bis jetzt uninteressant, klar Retrotitel sind immer nett. Hätte aber lieber eine Virtual Console. Hätte auch kein Spiel was ich online Spiele. Weder Splatoon 2 noch Mario Kart interessieren mich.

Golmo 17 Shapeshifter - 6013 - 1. Februar 2018 - 20:34 #

Solange die keine Youtube, Netflix und Browser App auf die Switch bringen, zahle ich denen keinen Cent.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3181 - 2. Februar 2018 - 11:08 #

Kauf dir doch einen Fernseher und genieße die bunte Welt von SRF, ORF und ZDF.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7424 - 2. Februar 2018 - 13:30 #

"Zahlen" musst Du nur, wenn Dich jemand dazu auffordert. Ich glaube, Du wolltest sagen:
"Solange die keine Youtube, Netflix und Browser App auf die Switch bringen, kaufe ich mir keine Switch."

KritikloserAlleskonsument 14 Komm-Experte - 1891 - 1. Februar 2018 - 20:46 #

Plus: Der Service kostet wenig.
Minus: Der Service ist scheiße.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 2. Februar 2018 - 1:46 #

Für Online-Funktion auch noch extra zahlen... soweit kommts noch.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62251 - 2. Februar 2018 - 7:50 #

Macht ja sonst auch keiner ;-)

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20088 - 2. Februar 2018 - 9:53 #

Nuja, die "Anderen" haben aber auch etwas umfanreichere Online-Services. Den von Nintendo kann man im Moment ja nur ernsthaft für ein wenig Multiplayer nutzen. Der ganze Umweg über die Smartphone App ist ein Scherz. Irgendwelche 10 oder 20 Jahre alten Spiele als Dreingabe beim paid plan... für Retrogamer und Nostalgiker interessant, ja, aber für den "normalen", jüngeren Gamer eher nicht. Da find ich dann ein Abo schon etwas... naja. Muss aber natürlich jeder selbst wissen, obs ihm das wert ist.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 2. Februar 2018 - 14:56 #

Der tolle "service" von Sony z.b., auf die Spiele kann ich auch gern verzichten wenn PS+ billiger wird, PSN war die Wochen andauernt down passend zum MHW release. Geiler Service.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62251 - 2. Februar 2018 - 17:45 #

Oder am Ende down wegen MHW und der vielen die das gespielt haben?

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4341 - 2. Februar 2018 - 19:27 #

Verstehe auch nicht wie man das PS+ als Service sehen kann. Aufgezwungene Spiele und schlechte Qualität. Dummerweise muss man es halt kaufen wenn man online spielen will ;(

Und jetzt ja dann nochmal extrateuer ...

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20088 - 3. Februar 2018 - 10:16 #

Ein Service ist es, es sagte ja keiner es sei ein guter Service. :) Am Ende musst du entscheiden, ob du etwas aus dem Service willst und ob es dir das Geld wert ist. Wenn nicht nimmst ihn halt nicht in Anspruch.

Aber ja, grad das PSN finde ich mit den Ausfällen und Qualitätsschwankungen auch schon grenzwertig. Aber der Multiplayer mit Kumpels ist mir dann doch die paar Euro im Monat wert - wird ja recht günstig, wenn man die Mitgliedschaft nicht direkt bei Sony kauft... meine irgendwas um die 40 Euro für die letzten 12 Monate gezahlt zu haben.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7424 - 2. Februar 2018 - 19:07 #

Ok, aber deshalb sind die Kosten im Vergleich zu den anderen deutlich geringer.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 2. Februar 2018 - 20:33 #

Machts nicht besser.

Ich hab ja auch PS+. Aber nur wegen der Leihspiele, für den Online-Dienst (den ich in ~10 Monaten noch nicht einmal genutzt habe) würde ich nie im Leben zahlen.

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 7145 - 2. Februar 2018 - 10:57 #

Da müssen erst noch mehr Spiele mit Multiplayer kommen, bevor sich das lohnt. Auf der PS4 zahle ich gern für Plus, für die Switch werde ich erst mal passen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)