Duke-Nukem-Verfilmung: John Cena für Hauptrolle im Gespräch

Bild von Johannes
Johannes 39566 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

23. Januar 2018 - 11:08 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Duke Nukem Forever ab 7,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Duke Nukem Forever ab 7,85 € bei Amazon.de kaufen.

Foto: Ed Webster unter CC BY 2.0

Bereits auf der E3 im vergangenen Jahr erwähnte Gearbox-Gründer und CEO Randy Pitchford in einem Interview mit Geoff Keighley, dass sich eine Verfilmung von Duke Nukem in Arbeit befindet. Diese wird von Paramount Pictures und Platinum Dunes produziert, deren Mitinhaber Michael Bay (Transformers) ist. Bisher ist mit dem Projekt noch kein Drehbuchautor und kein Regisseur assoziiert. Dafür gibt es aber bereits einen Kandidaten für die Hauptrolle.

Wie die Variety und der Hollywood Reporter übereinstimmend berichten, könnte es John Cena sein, der im Film Kaugummi kauen und Arschtritte an die Aliens verteilen wird. Der Wrestler, Rapmusiker und Schauspieler soll sich den Berichten zufolge derzeit in den Verhandlungen mit Paramount befinden. Einen Termin für die Veröffentlichung des Films gibt es noch nicht.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 11:10 #

Das Doom vs. Duke Crossover ist damit auch nicht mehr weit. :D

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71695 - 23. Januar 2018 - 11:12 #

Ich ahne ja nichts gutes bei diesem Film.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1677 - 23. Januar 2018 - 18:08 #

Wieso? John Cenas Filme waren doch durch die Bank weg gut anzuschauen... mit einer Flasche Wodka und paar Kumpels. :)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20590 - 23. Januar 2018 - 22:30 #

Du meinst mit einer Flasche Vodka pro Kumpel (bzw Person)?

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10322 - 23. Januar 2018 - 11:14 #

Ob so ein Film heute noch machbar ist? Ich sehe die Haschmichflut vor mir: Gewaltverherrlichend, statt einer Frau etwas Böses (Mann) in der Hauptrolle, wohl zu wenige sexuelle Snowflakes, etc. Solche Filme gingen früher, aber heute sehe ich da schwarz.

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 23. Januar 2018 - 12:01 #

Was früher ging, geht heute wieder. Weißt du doch :) Egal ob Riesenbrillen auf der Nase, merkwürdige Frisuren und Klamotten... Wird sind doch gerade wieder irgendwo zwischen 60er und 80er.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 12:28 #

Mit Schwung gerade in den frühen Achtzigern auf dem Weg in die 40er. ;-)

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10322 - 23. Januar 2018 - 12:43 #

Besser späte 40er als 30er ;-)

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 13:32 #

Ein (Rück)Schritt vor dem nächsten.

vgamer85 19 Megatalent - - 16221 - 23. Januar 2018 - 13:18 #

Gefällt mir :-) Zustimmung, heute würden eventuell einige Bewegungen sehr kritisch *hust* reagieren :D

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 23. Januar 2018 - 14:39 #

Die meisten Actionfilme haben nach wie vor einen Mann (huch!) in der Hauptrolle, wenn ich mir z.B. John Wick oder Jack Reacher so ansehe kommt mir nicht vor das die sich da zurückgehalten haben was Gewaltdarstellung angeht? Oder John Cena's vorige Meisterwerke "The Marine" oder "The Wall", in letzterem kommt glaub ich keine einzige Frau im ganzen Film vor.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104777 - 23. Januar 2018 - 14:50 #

Ich weiß nicht. Nur weil ein Oberchauvi-Charakter in einem Actionfilm, der sich sicherlich nicht ganz für voll nimmt, über den Bildschirm flimmert (das hier wird doch eh ein C-Movie-Straight-DVD-Dingens), heißt das noch lange nicht, daß andere gleich deswegen Schnappatmung bekommen. Überdies gibt es Filme wie Atomic Blonde oder Wonder Woman, das gleicht sich wieder aus ;).

Jabberwocky 15 Kenner - 2901 - 23. Januar 2018 - 16:20 #

"Zu wenige sexuelle Snowflakes"? Schmeißt Du die Trendwörter von wehleidigen "Klaut-mir-meine-weiße-christlich-amerikanische-Männlichkeit-nicht"-Schießbudenfiguren nur so raus oder steckt da ein tieferer Sinn hinter?

Political Correctness hin oder her, Duke Nukem an sich funktioniert als Filmheld nicht, behaupte ich. Richtige Helden wachsen innerlich, das ist der Sinn ihrer Abenteuer. Der Gag beim Duke ist allerdings gerade, dass er genau so, wie er zu Anfang seiner Spiele ist, auch bleibt - ein witziges, prolliges, indiskutabel unkorrektes Abziehbild aller B-Movie Actionheldenklischees des amerikanischen Kinos der 80er und 90er, und alle in seinem Umfeld finden das fantastisch. Das macht das Ganz so absurd komisch.
Daraus könnte man zwar Satire machen, aber um den Spielen gerecht zu werden, bräuchte es auch gute Action, die der Satire zuspielt. Irgendwie glaube ich nicht, dass eine Videospielverfilmung mit einem Wrestler in der Hauptrolle den Spagat zwischen B-Movie, wirklich witziger Satire, Inhalt und guter Action in genau dem richtigen Maß hinkriegt.

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2601 - 24. Januar 2018 - 9:04 #

Och da müsste man dann halt Uwe Boll einbinden. Ich für meinen Teil fand das z.B. Postal eben diesen Spagat sehr hervorragend hinbekommen hat ;) Machbar ist das schon, die Wahrscheinlichkeit das es klappt ist allerdings eher gering muss ich gestehen.

Abwarten, im Zweifelsfall ignorieren.

Inso 16 Übertalent - P - 5790 - 24. Januar 2018 - 11:24 #

Ich befürchte auch das die aktuellen Entwicklungen ein Problem sein werden. Glaub bei AeB haben sie letztens noch drüber gesprochen, das bspw auch so was wie beim ersten Witcher, wo man für Schäferstündchen Sammelkarten bekam, heute schon gar nicht mehr denkbar ist.
Egal wie sie den Duke umsetzen, irgendwer wird damit ganz und gar nicht zufrieden sein.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 24. Januar 2018 - 11:35 #

"das bspw auch so was wie beim ersten Witcher, wo man für Schäferstündchen Sammelkarten bekam, heute schon gar nicht mehr denkbar ist."

Was wäre daran so schlimm? Es ist das dümmste und unnötigste in Witcher 1 und blendete die sonst sehr hervorragenden Charaktere und Story in der Außenwahrnehmung des Spiels ziemlich aus. Unabhängig von dem gesellschaftlichen Wandel sowas nicht mehr in Spielen zu wollen haben doch Witcher 2 und 3 in Charakteren und Story davon profitiert auf dieses "Minispiel" zu verzichten (und sogar den Spielern mehr der Komplexität der Romanvorlagen zuzutrauen).

Gibt es wirklich jemanden der die Ficki-Sammelkarten als gutes Feature in dem Spiel empfunden hat? Oder die ganzen "Du hast mich gerettet zum Dank, bitte Ficke er mich nun"-Dialoge ohne mit den Augen zu Rollen? Habe Witcher 1 erst viele Jahre später gespielt und war regelrecht überrascht was für eine tolle Story und Charaktere dahinter verborgen waren nachdem man diesen Quatsch hinter sich gelassen hatte.

Inso 16 Übertalent - P - 5790 - 24. Januar 2018 - 12:56 #

Ich empfand das Beispiel als sehr gut, um den gesellschaftlichen Wandel der letzten Jahre zu verdeutlichen - da war zu keinem Zeitpunkt eine Wertung enthalten.
Bezogen auf den Witcher hat es jedoch damals den Charakter mit definiert. Auch hier wieder: ich werte nicht. Ich sage, Gerald war dadurch anders definiert, als in den späteren Spielen.
Bezogen auf den Duke ist vieles was damals genau so wie beim Witcher "durch ging", heute halt problematisch. Genau wie beim ersten Witcher definiert es den Duke zu einem gewissen Teil - in meiner Erinnerung sogar weitaus stärker als den Witcher. Nicht nur das, mit der Story sieht es ja nicht besser aus.
Wo beim Witcher aber viele Dinge wie die Charaktere, Welt, das ganze drumherum wunderbar ausgearbeitet werden konnte (bzw in den Romanen schon war), ist beim Duke nicht viel vorhanden. Woraus willst du einen Film über Duke Nukem machen? _Das_ wollte ich mit meinem Kommentar zum Ausdruck bringen.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 24. Januar 2018 - 13:31 #

Alles klar. Die Irrelevanz der Marke ist auch mein größter Punkt. Duke Nukem Forever war auch viel weniger ein schlechtes oder enttäuschendes Spiel als vielmehr Irrelevant. Hab selbst nur zweimal das erste Level gespielt und dann immer einfach aufgehört weil es einfach so... egal ist. Ist die Frage wen das überhaupt ansprechen soll und rechne damit, dass man voll auf die Internet-Shitstorm-Marketing-Idee abfahren würde.

"den Charakter mit definiert" würde sagen, der Charakter ist auch in Teil 2 und 3 noch genauso definiert (wenn man ihn so spielen will), aber Sammelkarten und stupide Gefälligkeits-Sex-Dialoge sind in späteren Teilen verschwunden weil sie völlig losgelöst von Setting oder Charakterisierung einfach ein albernes anbiedern war.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8142 - 23. Januar 2018 - 11:15 #

Kult-Shooter + möglichst dummer Plot + viel Action + untalentierter Muskelmann = ich flitze ins Kino. Aber fragt mich bitte danach nicht, worum es eigentlich gegangen ist.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23423 - 23. Januar 2018 - 11:24 #

Irgendwas mit Bier, oder?

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 23. Januar 2018 - 11:19 #

Einen Duke Nukem Film in der heutigen "wir müssen möglichst politisch Korrekt sein" Zeit?
Kann ich mir ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23423 - 23. Januar 2018 - 11:24 #

Das wäre kein Duke mehr.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8142 - 23. Januar 2018 - 11:36 #

Von welcher Zeit sprichst Du?

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10322 - 23. Januar 2018 - 11:54 #

In der Zeit des größten Grauen aller Zeiten: Die des weißen, heterosexuellen Mannes. Und gerade der Duke dürfte all das Übel darstellen.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 12:30 #

Die Zeit ist eher vorbei. Und da wird das Hauptproblem eines Dukes sein, dass ihn keine Sau wirklich spannend oder nötig finden wird. Siehe auch Uwe Boll oder Tim Allen.

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 23. Januar 2018 - 12:37 #

Die Zeit ist doch aktueller denn je, vor allem in den Staaten.
Gewalt- und Sexismus-Diskussionen sind präsenter denn je und dann kommt da ausgerechnet ein Duke Nukem? Auch wenn es DN immer Humorvoll genommen hat, bezweifel dass dies heute so gut ankommt.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 12:39 #

Klar. Aber abseits von künstlichen Grabenkämpfen der beiden Extreme wird es für das Kino und den Mainstream egal sein. Himmel. Das letzte Spiel war schon so egal, dass der selbst da der Aufschrei nicht mal laut war.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28156 - 23. Januar 2018 - 13:29 #

Wenn jeder Trump-Wähler in den Film geht, dann kann Avatar einpacken. ;-)

Auch negative Publicity ist Publicity.

Vidar 19 Megatalent - 14165 - 23. Januar 2018 - 13:48 #

gut da könntest du natürlich Recht haben.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 8142 - 23. Januar 2018 - 13:54 #

Ich finde das mimimi der Gegenseite viel präsenter. Kommt doch eigentlich jeder sexistische oder schrottige Film ins Kino wo will, und trotzdem höre ich überall "Zensur!"-Schreie. Lass uns mal abwarten, ob überhaupt irgendjemand sich für den DN-Film interessiert vomg Sexismus her.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51618 - 23. Januar 2018 - 14:47 #

"Ich finde das mimimi der Gegenseite viel präsenter."
Wie die Kommentare in diesem Strang eindrucksvoll beweisen, würde ich sagen.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 23423 - 23. Januar 2018 - 11:25 #

Wenn wegen diesen Films ein #metoo-Geheule losgeht, ist das ein Qualitätskriterium.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 7136 - 23. Januar 2018 - 11:32 #

Ah, kurz mit Michael Cera verwechselt und "WTF??" gedacht... ähem.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6605 - 23. Januar 2018 - 11:42 #

Wenn das Kinoticket einen Gutschein für nen Kasten Bier enthält könnte das ein Erfolg werden.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71695 - 23. Januar 2018 - 12:11 #

Das klingt gar nicht mal so schlecht....

Dolochow 11 Forenversteher - 806 - 23. Januar 2018 - 11:47 #

Würde ich nur gucken, wenn zwischen Beginn der Dreharbeiten und dem tatsächlichen Kinostart mindestens 10 Jahren liegen. Sonst kommt bei mir nicht das richtige Duke-Feeling auf.

shazed88 14 Komm-Experte - 1913 - 23. Januar 2018 - 12:18 #

Ich wollte auch schon schreiben, dass ich eine Verschiebung um 15 Jahre begrüßen würde...

Aladan 24 Trolljäger - - 52033 - 23. Januar 2018 - 12:01 #

Kann nur übelster Trash werden...aber vielleicht ist er bei einem ausgelassenen Abend ansehbar.. ;-)

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 23. Januar 2018 - 12:02 #

Soll doch auch nichts anderes werden. Was war der Duke denn je? Prolet mit Waffen kickt Aliens in den Arsch - Trash Definition gefunden ;)

andreas1806 17 Shapeshifter - 7520 - 23. Januar 2018 - 13:22 #

Du vergisst die Interaktion mit dem weiblichen Geschlecht.

TheRaffer 19 Megatalent - - 18537 - 24. Januar 2018 - 19:47 #

Ich glaube genau so muss man den Film konsumieren: Mit Kumpels und mindestens 2 Kästen Bier. :)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21847 - 23. Januar 2018 - 12:04 #

Also wäre Duke permanent unsichtbar? Klingt ziemlich OP.

Denis Michel Freier Redakteur - P - 257040 - 23. Januar 2018 - 12:14 #

Kudos :p

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 6811 - 23. Januar 2018 - 12:25 #

Sehr schön. Ein vollkommen politisch inkorrekter und witziger Film mit Coolness-Faktor wäre mal eine Abwechslung. Ich bin dabei!

esbxm (unregistriert) 23. Januar 2018 - 12:39 #

Spielt der Mann nicht eher die Rolle eines patriotisch angehauchten "guten" Menschen und Vorbild für die Kinder, ohne viel Skandal und böse Worte?

Und schrecken die Studios nicht vor dem großen bösen R zurück?

Mal schauen wie das funktionieren soll.

Alain 16 Übertalent - P - 5128 - 23. Januar 2018 - 13:17 #

Duke
Nukem
Verfilmung

...

Wirklich???

...

Ernsthaft???

Funatic 17 Shapeshifter - P - 7222 - 23. Januar 2018 - 13:27 #

Also Cena wär ja wirklich die mega Fehlbesetzung. Dieser Milchgesichtige, Gutmensch soll den Duke spielen? Fail!

GlibberMonster (unregistriert) 23. Januar 2018 - 13:50 #

Zuvor muss er eben noch heel turnen.

LeeRobo 16 Übertalent - P - 5708 - 23. Januar 2018 - 13:41 #

Wow! Was kann da noch schief gehen? Ein genialer Schauspieler und eine Story Vorlage, die Stoff für eine ganze Serie liefert.
Das wird definitiv die erste gute Videospielverfilmung.
Vielleicht haben wir sogar so viel Glück und die Macher können Uwe Boll überreden noch einmal einen Film zu drehen.

Deepstar 15 Kenner - 3277 - 23. Januar 2018 - 13:49 #

Mhh... und dann wahrscheinlich ein PG-13 Film.. das heißt, nicht einmal Titten.

NickL 14 Komm-Experte - 2377 - 23. Januar 2018 - 14:29 #

John Cena hat doch sonst nur Lowbuget Actionfilme gemacht!?
Dann wird der Film auch kein so hohes Budget haben.
Aber es war doch mal eine Verfilmung mit Dolph Lundgren geplant?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104777 - 23. Januar 2018 - 14:36 #

Nee, das war Fan-Wunschdenken-Forums-Gerüchteküche. Dolph hat halt Muckis und ist blond. Das reichte aus, um jemanden für die Rolle einer möglichen Film-Umsetzung haben zu wollen. Vor allem wenn er bei irgendeinem Interview mal erwähnte, wenn er je einen Spielecharakter verkörpern solle, dann halt den Duke, weil er ihm halt irgendwie ähnlich sieht :).

Ganon 24 Trolljäger - P - 51618 - 23. Januar 2018 - 14:48 #

Ist eh viel zu alt mittlerweile. Zu der Zeit als DN3D rauskam, hätte es vielleicht noch gepasst...

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 14:50 #

Papa Duke als Mentor und seine Tochter in der Hauptrolle. :D :P

Ganon 24 Trolljäger - P - 51618 - 23. Januar 2018 - 15:02 #

... die bei ihrer Mutter im Stripclub aufgewachsen ist und sich entsprechend kleidet. Könnte funktionieren. ;-)

NickL 14 Komm-Experte - 2377 - 23. Januar 2018 - 17:11 #

DN3D raus kam war er auch im Gespräch für die Kino Rolle. Ich glaube das war mal ne News in der PowerPlay oder ich verwechsle das Magazin gerade ist so lange her.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6339 - 23. Januar 2018 - 14:36 #

Kann dem Cena mal jmd. ne Sonnenbrille ins Gesicht und ne Zigarre ins Maul photoshoppen? Ich kann mir grad nicht so recht vorstellen, dass der für die Rolle passt ;-)

theoriginalrock 10 Kommunikator - 516 - 23. Januar 2018 - 15:03 #

Für so eine Rolle geht John Cena schon klar.

Despair 17 Shapeshifter - 6737 - 23. Januar 2018 - 15:06 #

Man könnte aber auch Danny Trejo die Matte blondieren...^^

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21847 - 23. Januar 2018 - 15:31 #

Rein von seinem Image her ist er für die Rolle aber der komplett falsche Typ. Er ist nunmal primär ein Held für die Kinder, was er ja durch seinen ganzen Make-A-Wish und sonstigen Charity-Kram immer wieder unterstreicht. Egal, wie dominant er früher in der WWE immer dargestellt wurde.

Jetzt den sprüchklopfenden Macho raushängen zu lassen, funktioniert einfach nicht. Das hätte vielleicht maximal zu "Rapper-Cena" gepasst, der er ja nun schon seit rund 13 Jahren nicht mehr ist.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104777 - 23. Januar 2018 - 15:44 #

Andererseits kann das für einen (angehenden) Schauspieler eine richtige Herausforderung sein (wobei jetzt der Anspruch zunächst als ein Duke Nukem nicht zu hoch sein dürfte). Auch ein Dwayne Johnson mausert sich ganz nett. Oder ein ehemals rappender Marky Mark (Wahlberg), der gar eine Oscar-Nominierung erhielt. Da gibt's noch weitere.

Ich nehm da auch immer gerne einer meiner liebsten Schauspieler, Tom Hanks, als Beispiel ran (wenn auch ganz andere Liga ;)), der vom ewigen schnuckeligen Romantic Comedy-Typ ins Charakter-Drama-Fach wechselte und gleich mal 2 Oscars in Folge abräumte, aber dennoch hin und wieder für eine Romantic Comedy zu haben ist ;).

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 15:59 #

Oder der Teenie-Schönling der plötzlich einen Joker brachte der alle umhaute.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21847 - 23. Januar 2018 - 16:01 #

"The Rock" ist mit seinen Filmcharakteren meist auch eher auf einer Linie mit seiner Wrestling-Persona. Also charismatischer, großmäuliger Ochse mit ner gewissen Prise Witz. Wobei er eigentlich erst nach dem Ende seiner Wrestling-Karriere zum richtigen Muskelvieh wurde. Er wäre für die Duke-Rolle eigentlich noch deutlich mehr als Cena geeignet, wenn er rein optisch nicht zu sehr abweichen würde.

Zum Duke gehören halt auch immer die ganzen sexuellen Anspielungen und der Stripper-Kram usw. Da kann ich mir Cena halt so gar nicht drin vorstellen. Das hat nie seinen Charakter geprägt und ich sehe ihn auch nicht als großartig wandelbaren Schauspieler.

Eigentlich seh ich für den ganzen Film keine große Perspektive. Duke Nukem an sich zieht schon das 80er-Testosteron-Actionkino durch den Kakao und daraus will man jetzt 2018 nen Film machen? Das haben doch die Expendables-Streifen schon bis zum abwinken abgedeckt.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 16:02 #

Aber fing Rock nicht als Bösewicht mit dem Scorpion-King seine Filmkarriere an?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21847 - 23. Januar 2018 - 16:19 #

War schon einer seiner ersten Filme. Da musste er aber seine Schiene erst noch finden ;). Glaube da hatte er auch nicht großartig viele Dialoge. Hab den auch nicht mehr so im Kopf präsent.

Was so die letzten zich Filme angeht scheint er aber mehr oder weniger immer den gleichen Charakter zu spielen. Hab nun auch nicht ALLE Streifen komplett gesehen, dafür ist mir die Prämisse oft auch zu uninteressant. Aber zumindest was ich so mitbekommen habe, weicht nicht groß von seiner üblichen Masche ab. Ist ja auch völlig ok, wenn er damit zufrieden ist und's dem Publikum scheinbar gefällt.

Seltsamerweise hat sich ein, wenn wir von Ex-Wrestlern reden, Dave Ba(u)tista mit Guardians, James Bond und Blade Runner die deutlich dickeren Fische geangelt, obwohl er Rocky nun in Sachen Schauspieltalent nicht groß überflügelt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 51618 - 24. Januar 2018 - 10:38 #

In "Die Mumie kehrt zurück" hatte er glaube ich gar keine Dialoge und war hauptsächlich als CGI-Figur zu sehen. In einem Prequel war er dann als "Scorpion King" der Held, das dürfte so ziemlich seine erste Hauptrolle gewesen sein. Heute macht er ja eher Action-Parodien und das nicht unbedingt schlecht. Als Duke würde er aber trotzdem nicht durchgehen. ;-)
Dave Bautista wäre vielleicht sogar keine schlechte Idee. John Cena kenne ich nicht wirklich, da ich Filme mit Titeln wie "The Marine" gar nicht erst gucke.

McSpain 21 Motivator - 29164 - 23. Januar 2018 - 15:58 #

Gut. Er müsste halt "Schauspielern".. Die Frage ist ob überhaupt jemand einen Duke ernsthaft (also sich und seine Welt ernstnehmend) machen würde.

Ich denke so oder so wird der Film eher selbstreferenziell und ironisch aufgebaut sein. Wer würde oder will den einen Duke sehen der völlig unironisch "der Duke" ist?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21847 - 23. Januar 2018 - 16:20 #

Ist halt die Frage, welches Publikum man dann bedienen will, welches die Referenzen überhaupt noch rafft. Streng genommen ist der Duke doch komplett "out". Als letztes großes Lebenszeichen kam 2011 Duke Nukem Forever und war ein, nach der langen Entwicklung, enttäuschendes Gurkenspiel. Natürlich hat er einen Wiedererkennungswert, aber er war noch nie annähernd tiefgründig und hatte wirklich viel Persönlichkeit, an der man sich hätte orientieren können. Die Stimme von Jon St. John ist da noch das größte Markenzeichen.

Da ist den Leuten doch vermutlich selbst ein Mass Effect-Shepard präsenter und der hat nichtmal ein festes Geschlecht. Von Figuren wie Geralt von Riva mal ganz abgesehen.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5982 - 23. Januar 2018 - 15:59 #

Tjoa warum nicht. Ich kenne seine schauspielerischen Qualitäten jetzt nicht, aber ein paar Filme hat er ja schon hinter sich. Breit genug dafür wäre er sowieso und irgendwie glaube ich nicht, dass sich irgend ein Charakterdarsteller ausgerechnet für eine Spiele-Verfilmung so einen Körper antrainieren würde.

Dafür werden die Endprodukte doch noch viel zu häufig unerfolgreich. Sind ja hier nicht bei den inzwischen etablierten Comic-Verfilmungen. Josh Brolin und so...

gamalala2018 (unregistriert) 23. Januar 2018 - 19:39 #

Arnold als gealteter Duke wäre irgendwie ikonischer und mit Duke könnte man mittels Hauptdarsteller dann auch gleich auf sehr gute andere Filme verweisen.

Andererseits wäre Duke für Cena nicht schlecht für´s Career-Builder was Ikonische-Darstelungen betrifft.

Da Cena aber ebend nicht primär Filme macht, wäre mir Arnold als Hauptdarsteller dann doch lieber.

De Vloek 15 Kenner - 3016 - 23. Januar 2018 - 20:13 #

Wenn er dann von Jon St. John nachsynchronisiert wird, geht das wohl klar.

COFzDeep 20 Gold-Gamer - P - 24095 - 23. Januar 2018 - 20:42 #

Ich fand ja bei Avatar spontan, dass Stephen Lang einen guten Duke abgeben würde:
https://cdn6-thechristianpost.netdna-ssl.com/full/115978/590-332/avatar-2-cast-news.jpg

vgamer85 19 Megatalent - - 16221 - 24. Januar 2018 - 9:21 #

Dolph Lundgren wäre als Duke bestimmt auch ganz trashig oder cool :-)

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 6299 - 25. Januar 2018 - 9:51 #

61! Damn, i'm fucking old!

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104777 - 25. Januar 2018 - 12:17 #

61 ist doch kein Alter. Ein Bruce Willis, Harrison Ford, Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger oder Jackie Chan haben bewiesen, daß auch "alte Säcke" es noch drauf haben. Dolph müßte ja keine akrobatischen Spirenzchen hinlegen. Machte der olle Duke auch nicht ;). Er könnte ja so als Gag den berühmten Roger Murtaugh-Spruch (Lethal Weapon/Filme) loslassen: I'm too old for that shit!

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 6299 - 25. Januar 2018 - 9:52 #

Duke: "Cena is an inspiration for birth control!"

Mitarbeit