New World: Erste Szenen aus dem Amazon-MMO geleaked?

PC
Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 7753 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S2,A8,J5
Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

10. Januar 2018 - 11:57 — vor 31 Wochen zuletzt aktualisiert

Im September 2016 gab der Versandriese Amazon bekannt, dass das hauseigene Games Studio an drei neuen Spielen arbeitet. Eines davon war das Sandbox-MMO New World, das sich im Nordamerika zur Kolonialzeit ansiedelt. Die Besonderheit dabei: Es soll kein rein historisches Spiel sein, sondern auch mit übernatürlichen und mystischen Elementen aufwarten.

Seit der Ankündigung war es recht ruhig um das Projekt geworden. Nun wurde auf Reddit ein knapp 30 Sekunden langes Video veröffentlicht, das angebliche erste Spielszenen aus dem Projekt zeigt. Zu sehen sind drei Charaktere, deren Bewaffnung und Kleidung auf das 16. oder 17. Jahrhundert schließen lässt. Ein Sprecher berichtet unter anderem über die Möglichkeit, sich zu Gilden und Allianzen aus Hunderten von Spielern zusammenschließen zu können, um eine militärische oder wirtschaftliche Macht zu werden. Ferner ist ein Ausschnitt der Weltkarte mit bekannten Orten wie James Town, Columbia oder Roanoke zu sehen. Den Clip könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen. Die Echtheit des Videos wurde bislang nicht bestätigt.

Video:

hex00 17 Shapeshifter - P - 8643 - 10. Januar 2018 - 12:37 #

Ich bin gespannt, was uns dort erwartet. Auf jeden Fall dürfte finanziell genug Grundlagen vorhanden sein. Bei mir ist im Artikel ein Absatz drin, der ein bisschen komisch aussieht

"[...]Ein Sprecher
berichtet [...]"

shazed88 13 Koop-Gamer - 1652 - 10. Januar 2018 - 14:23 #

Laufen MMOs noch so gut? Thematisch klingt das ja fast wie Secret World mit neuen Setting.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12688 - 10. Januar 2018 - 14:47 #

Klassische Online-Rollenspiele laufen so "gut", dass es nicht nur seit Jahren keine große Ankündigung mehr gab, nein, mit Everquest Next hat der letzte richtig ambitionierte Vertreter dieser Gattung bereits vor der Fertigstellung das Zeitliche gesegnet. Neue MMORPGs sind jetzt entweder Portierungen koreanischer Titel, Mobile-Entwicklungen oder eher nischige Titel wie ein Camelot Unchained oder Crowfall, die es nur dank Crowdfunding geben wird. Was aber nicht bedeutet, dass sich Blizzard mit WoW oder Square mit FF14 nicht dennoch dumm und duselig verdienen ;)

Heutzutage werden halt eher Spiele entwickelt, die MMO-Elemente besitzen, aber keine klassischen Themepark- oder Sandbox-Vertreter dieser Gatting sind. Siehe Destiny-Franchise, The Division, die diversen Survival-Games, The Crew usw.. Schließlich passen diese Bausteine perfekt zur gewünschten Games-as-a-Service-Strategie. Wobei sich dort dann natürlich trefflich diskutieren lässt, wo das "Massive" anfängt.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34899 - 10. Januar 2018 - 18:26 #

Wobei ich heute um ehrlich zu sein die MMORPG-lite Spiele à la Destiny definitiv bevorzuge. Da gibt es auch eine ordentliche Progression und Möglichkeiten, Zeit zu investieren, aber sie ufern dann doch nicht mehr so aus wie traditionelle MMORPGs.

Und dann kommt noch dazu, daß traditionelle Online-Rollenspiele für mich gefühlt kaum noch wie früher funktionieren, denn die meisten Leute spielen eh anonym und solo und wollen halt die schnelle Belohnung und das auch noch möglichst einfach und sofort. Das unterscheidet sich dann nicht mehr so viel von zB. einem Destiny, und dann kann ich auch gleich das spielen, denn das steuert sich wenigstens besser, weil es auf eben genau dieses Gameplay bzw. Herangehensweise ausgelegt ist.

Aladan 24 Trolljäger - - 46683 - 11. Januar 2018 - 8:44 #

Zumindest FF14, TESO und SWTOR sind auch alle komplett auf Story konzentriert. Da hat sich ne Menge geändert. Dabei ist eigentlich nur FF14 ein klassisches MMORPG im Sinne von MMO, die anderen eher Singleplayer-Spiele mit Alternativen Gruppeninhalten. :-)

Und ja, in allen 3 kann man viel Zeit verbringen, wobei man hier aber dann auch wirklich viele Geschichten erlebt und Gruppeninhalte sind auf 15-60 Minuten ausgelegt.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34899 - 11. Januar 2018 - 15:37 #

Genau, die schliesse ich hier mit ein. Das ist mittlerweile vor allem auf Solo Spieler ausgelegt, denn das ist, was Leute heute haben wollen.

Und ich schliesse mich da ja auch nicht aus, deshalb habe ich die obigen auch alle gespielt.

Golmo 16 Übertalent - 5882 - 10. Januar 2018 - 15:03 #

Das sieht ja furchtbar aus!
Da hat Amazon nicht viel Geld reingesteckt...
Allein die Laufanimation ist vollkommen altbacken.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45098 - 10. Januar 2018 - 15:22 #

Da das Spiel noch nicht fertig ist und das Material wohl eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war, kann sich das alles noch ändern. Wenn man noch in der Alpha-Phase ist, sind Dinge wie Animationen wahrscheinlich noch nicht final. Da muss erst mal der Spielablauf grundsätzlich funktionieren, bevor man an Grafik usw. feilt.

knusperzwieback 12 Trollwächter - 927 - 11. Januar 2018 - 15:18 #

Hoffentlich mit so spannenden Quests wie "Besorge mir 20 Otternasen". ;-)

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10251 - 11. Januar 2018 - 21:56 #

Aber zuerst die Jaguarohrläppchen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
MMO
MMO-Action
2019
Link
0.0
PC