Star Citizen: Update 3.1 im März / Über 176 Mio. Dollar gesammelt

PC Linux
Bild von Denis Michel
Denis Michel 270001 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

7. Januar 2018 - 10:05 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Chris Roberts hat einen neuen Newsletter an die Unterstützer der Online-Weltraum-Flugsimulation Star Citizen verschickt, in dem er ein paar Details zu den diesjährigen Update-Plänen für den Titel verrät. Wie es heißt, wird das Alpha-Update 3.1 im März dieses Jahres veröffentlicht, da das Studio die Aktualisierungen zukünftig quartalsweise bringen will. Laut Roberts sind „eine Menge Inhalte und Verbesserungen“ für dieses Jahr geplant und das vor Weihnachten veröffentlichte Alpha-Update 3.0 mache es durch Verbesserungen der Kerntechnologie möglich, neue Funktionen und Verfeinerungen konsequenter ins Spiel zu bringen.

Im Laufe dieses Monats soll auch die neue Version der offiziellen Homepage an den Start gehen, die neue Web-Features und ein insgesamt schlankeres Interface bieten soll. Die Crowdfunding-Summe für das Spiel wächst unterdessen weiter. Waren es vor dem 23. Dezember 2017 noch rund 174 Millionen US-Dollar, so wurden inzwischen über 176 Millionen gesammelt.

Akki 17 Shapeshifter - P - 6204 - 7. Januar 2018 - 10:08 #

Es wäre echt mal interessant, diese Zahl in Relation zur Cash Burn Rate zu setzen. Kennt da wer plausible Schätzungen?

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 10:36 #

Sieht gut aus. F42 in Manchester macht sogar noch Gewinne extra. Könnten 0 Einnahmen haben und noch min. 4 Jahre entwickeln.

Just my two cents 16 Übertalent - 5308 - 7. Januar 2018 - 10:43 #

Gibt es dafür auch irgendwelche Belege?

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 10:46 #

Ja.
https://beta.companieshouse.gov.uk/company/08703814/filing-history

Just my two cents 16 Übertalent - 5308 - 7. Januar 2018 - 11:51 #

Wo steht da, was du behautet hast? Jetzt mal ganz konkret.

NedTed 19 Megatalent - 13189 - 7. Januar 2018 - 10:40 #

Naja, grob 400 Entwickler mit ca. 7500€ pro Monat Personalkosten - macht ca. 3 Mio pro Monat aus. Das Spiel ist 5 Jahre in Entwicklung mit 175 Mio Einnahmen -> pro Monat ca. 3 Mio Einnahmen.
Ich glaube daher, dass wir gerade den "Tipping Point" erreicht haben!

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 10:43 #

Ne, die 400 haben die erst seit nen Jahr. 2015 waren es 200. 2013 um die 30. Und die Gehälter sind eher bei 5000 Dollar / Monat Personalkosten.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9684 - 7. Januar 2018 - 13:26 #

Gehälter sind aber nicht Sozialkosten, Kosten für Büro und Ausstattung usw. Insofern sind 5000$ pro Mann eindeutig zu wenig.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 27621 - 7. Januar 2018 - 10:51 #

Bei Reddit hat mal einer eine Auflistung mit drei "Szenarien" gepostet:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/10bD_AckO6ItkogKCIlWuofAxyLeIizPvuLc8aNFMyGI/htmlview#

Akki 17 Shapeshifter - P - 6204 - 7. Januar 2018 - 13:13 #

Leider funktioniert der Link nicht.
EDIT: Einfach hinten das w ergänzen, dann geht's ;)

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23642 - 8. Januar 2018 - 0:46 #

Würde bedeuten, dass ihnen - das wahrscheinliche Szenario zu Grund gelegt - irgendwann 2018 die Luft ausgeht... im Low Cost Szenario erst 2019. Wobei ich jetzt mal behaupten würde, dass bei den "Salary Expenses" der Geschäftsführer fehlt. Irgendwie glaube ich nicht, dass der Chef vom Ersparten lebt... ich kenne ihn natürlich nicht persönlich, aber Chris Roberts scheint mir auch nicht der Typ zu sein, der sich seine Vision hier nicht vergolden lässt (was natürlich irgendwo auch völlig legitim ist - würde wahrscheinlich kaum jemand anders machen).

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 8. Januar 2018 - 1:27 #

Wenn es das Low-Cost Szenario ist, könnten sie sogar noch länger machen. Sie haben nun noch circa 60 Millionen übrig, ab 2018 haben sie anscheinend "nur noch" 4 Studios, heißt sie bewegen sich von nun an rückwärts bei den Ausgaben, das würde dann folgendermaßen aussehen (in Millionen Dollar):

2018: 60 - 23 = 37
2019: 37 - 17 = 20
2020: 20 - 10 = 10
2021: 10 - 4 = 6

Irgendwann guckt man dann, wie heutzutage bei jedem GaaS, wieviele Einnahmen man noch hat und verringert die Anzahl der Mitarbeiter dementsprechend, bis die Einnahmen so gering sind, dass man nur noch die Server am laufen lässt.

Ich denke bis 2021 haben sie durchaus ein einigermaßen spielbares Produkt auf dem Markt, welches sie dann noch sehr viele weitere Jahre monetarisieren können. Ob die Backer dann auch das bekommen, was sie sich erhofft haben, steht auf einem anderen Blatt, aber wenn ich mir Elite Dangerous so angucke, ist es durchaus möglich das am Ende ein sehr ähnliches Spiel bei rum kommt, die Backer sehr zufrieden sein werden und Chris Roberts in 10 Jahren sagt, dass er seine Vision mit Star Citizen leider nicht erfüllen könnte, weil vorher das Geld ausging.

Am Ende stirbt er dann in 30 Jahren frustriert als Mensch, anstatt als Gott eines ganzen Universums, während die Server von Star Citizen mit Minimalsupport, von einem einzelnen Servicemitarbeiter in China am Leben gehalten werden. ;)

Punisher 20 Gold-Gamer - - 23642 - 8. Januar 2018 - 8:24 #

Ich glaube kaum, dass sie in dieser Menge die nächsten Jahre weiterhin Personal abbauen können, wenn sie irgendwann mal fertig werden wollen. Ist ja nicht so, dass die wenig Arbeit vor sich hätten.

Ganz abgesehen davon, dass es halt wirklich ein Minimal-Szenario ist - wieder etwas, was ich von einem Chris Roberts nicht unbedingt erwarten würde... für Wahrscheinlicher halte ich ja, dass er einen Höhenflug hat nach den erfolgreichen Millionen und Abermillionen... z.B. das einrichten eines eigenen MoCap-Studios wäre jetzt rein wirtschaftlich nicht nötig gewesen.

dermattin 09 Triple-Talent - 311 - 8. Januar 2018 - 22:56 #

Mal ganz OT:

Ist es nicht geil, dass man hier mit Jahreszahlen um sich wirft, die vor nicht allzu langer Zeit nur in Science Fiction Filmen aufgetaucht sind. 2020, 2021? Ich werde höchstwahrscheinlich noch die Jahreszahlen in Bladerunner erleben! :D

Hoffentlich auch eine spielbare Version von Star Citizen. Bin schon ein wenig gehypet!

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 9. Januar 2018 - 13:39 #

SC spielt glaube ich im Jahr 2947, hoffentlich dauert es nicht ganz so lange.

Goremageddon 15 Kenner - P - 2879 - 7. Januar 2018 - 10:21 #

Na da bin ich gespannt. Vermutlich wird es vor allem die Performance betreffen was auch wünschenswert wäre. Im Moment schwankt es bei mir zwischen gut spielbar und nahezu unspielbar. Auf den gut spielbaren Servern ist es dann aber schon atemberaubend. Warum die Hp jetzt überarbeitet werden muss weiß ich nicht, die fand ich völlig ok.

floppi 24 Trolljäger - - 48238 - 7. Januar 2018 - 10:34 #

Korrektur:
Online-Weltraum-Flugsimulation = Online-Schiff-Sammel-App
;)

Just my two cents 16 Übertalent - 5308 - 7. Januar 2018 - 10:44 #

Mit einer Online-Schiffbilder-Sammel-App als Meta Game.

Triton 17 Shapeshifter - P - 6922 - 7. Januar 2018 - 20:15 #

Die einen sammeln Zierfische und andere digitale Raumschiffe. Jedem ist freigestellt wofür er sein Geld ausgibt. Ich für die Raumschiffe, sind pflegeleichter.

AntiTrust 17 Shapeshifter - P - 7782 - 7. Januar 2018 - 11:00 #

@Denis Michel: Ich würde unbedingt noch einfügen, dass es sich um die *Alpha* 3.1 handelt. Sonst könnte es Missverständnisse geben.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 11:10 #

@Denis und Danke das du eins meiner aktuellen Bilder benutzt hast :D Die alten sind ja outdated :D

Denis Michel Freier Redakteur - F - 270001 - 7. Januar 2018 - 11:42 #

Jup, ist ergänzt. ;)

Cosmix 10 Kommunikator - 486 - 7. Januar 2018 - 11:13 #

Nettes Sümmchen hat der gute Chris da in seiner Kollekte. Die regelmäßigen Infohappen und wohl dosierten Videos von Cloud Imperium Games werden die meisten backer wohl noch eine Zeit lang besänftigen.
GG schätzt den Release auf 2019. Worauf basiert diese Annahme und warum so optimistisch? ;)

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 11:24 #

Na 2019 schätz nicht mal ich mehr. Dieses Jahr kommt das Stanton System komplett mit den Großteil der Berufen etc. Vor 2020 wird man nicht von 1.0 Release reden. Sind noch in der Alpha. Evtl. das man mit 5-10 Systemen startet und die Beta 2019 kommt.

SQ42 ist evtl. das Ende 2018 Game.

Goremageddon 15 Kenner - P - 2879 - 7. Januar 2018 - 12:55 #

Pre-Alpha, wohlgemerkt!

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9684 - 8. Januar 2018 - 0:10 #

Das Wort "Kollekte" ist gar nicht so verkehrt inzwischen, leider!

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24274 - 8. Januar 2018 - 12:28 #

Ich sehe es inzwischen so, dass ich für den Unterhaltungswert gespendet habe.

VikingBK1981 19 Megatalent - 16056 - 7. Januar 2018 - 11:25 #

Ich will doch nur Squadron 42!

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 11:33 #

Ich will das auch ;) Freespace Blue erst wieder durch und Privateer (mal wieder)
3.0 hab ich auch schon alles entdeckt, Javelin Wrack, Drogenlabor, Handel gemacht (wobei ich nicht handeln wollte) 2.3 Millionen aUEC, alle Rüstungen und Waffen gekauft.. was nu? 3 Monate warten :(

https://abload.de/img/screenshot006726k0a.jpg

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 11:38 #

Du könntest noch alle Sandkörner auf den Monden zählen ;)

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4798 - 8. Januar 2018 - 10:04 #

Das machen bestimmt schon andere. ;)
Aber der Sandkörner vermessen und dann vermieten - Job ist noch offen.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 11:37 #

Also gibt es jetzt jedes Quartal eine "neue" Version und wenn er nicht rechtzeitig fertig wird gibt es einfach mehr Versionen :)

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 11:39 #

Nein. Es wird nun im Quartal released. Was fertig ist kommt in 3.1. Wenn nicht dann erst in 3.2 etc. Immo sind einige viel weiter als das 3.0 Team war und haben bereits Sachen fertig die vorher für 3.2 erst geplant waren.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 11:50 #

Das meinte ich doch. Es gibt 4 Versionen pro Jahr.
Wenn wir Glück haben ist es in 2 Jahren bzw 8 Versionen "fertig".
Wenn wir Pech haben ist es in 5 Jahren bzw 20 Versionen "fertig".

Nur weil jetzt neue Versionen in kürzeren Abständen kommen wird das Spiel nicht schneller fertig.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 7. Januar 2018 - 12:46 #

Inzwischen muss man doch ernsthaft fragen, wie man dann "fertig" definiert. Denn irgendwas dran basteln kann man immer!

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 13:04 #

Eben. Das Spiel ist eben mehr als Service zu sehen, es wird stetig dran entwickelt und es wird immer mehr zu einem großen und ganzen. Das Spiel wird einfach solange weiter entwickelt, wie die Kunden es finanzieren, also genauso wie jedes andere GaaS.

Wer nur Squadron 42 möchte, sollte seinen Beitrag zurückholen und warten, ich denke nämlich nicht das dieser Teil des Spiels in den nächsten Jahren "fertig" wird, denn Singleplayer-Spiele will ja heutzutage kaum noch jemand.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 7. Januar 2018 - 13:24 #

Deine letzte Aussage sehe ich auch mit Sorge. Ich scheine eine aussterbende Spezies zu sein.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 15:19 #

Ach was, Singleplayer-Spiele wird es noch ewig geben, ist nur die Frage wie sie in Zukunft aussehen werden. Star Citizen wird man ja vielleicht auch als Singleplayer spielen können, geht ja bei Elite Dangerous auch. Eine Kampagne kann ja auch aus zusammenhanglosen Missionen bestehen, bei denen man am Ende immer eine Sternebewertung bekommt, wie bei Rainbow Six Siege, oder haben sie irgendwo eine narrative Story versprochen?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22734 - 7. Januar 2018 - 15:23 #

Relevant: https://www.gamespodcast.de/2018/01/07/runde-144-die-zukunft-der-singleplayer-spiele/

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 7. Januar 2018 - 15:28 #

Hehe, danke. Das liegt schon auf meiner Platte, aber ich saß noch nicht lange genug im Auto um es zu hören. ;)

BrutusJuckus 15 Kenner - 3101 - 7. Januar 2018 - 16:01 #

Dabei geben sie im Radio doch immer die aktuellen Staumeldungen durch. Versuch es doch dort einmal. :)

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 7. Januar 2018 - 18:02 #

Nette Idee, aber da ich mich meist Freitags Nachmittags einmal durch den Ruhrpott bewegen muss, erübrigt sich das hören der Meldungen. Ich fahre einfach IMMER in einen Stau. :P

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9684 - 7. Januar 2018 - 13:29 #

Das kann man so sehen, ich bin inzwischen auch eher skeptisch. Umgekehrt haben viele ja nur ein 30 oder 40$ Paket gekauft, das mag sich irgendwann gegen die Kaufsumme von SQ42 gut gegenrechnen, die ja wahrscheinlich höher liegen wird.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 16:15 #

Sq42 Teil 1-3 kommt keine Frage. Star Citizen hingegen wird ü10 Jahre laufen und da kommt ständig neuer Kontent dazu. Die Questreihen erinnern heute schon an WC Privateer. Hier ne Patrollie, da ein Seek and Destroy etc. Die Story wird ja im Mplayer weiter erzählt.

SQ42 der Krieg gegen die Vanduul aus Militärischer Sicht
SC - 5 Jahre nach den Ereignissen vom 3. Teil der SQ42 Reihe aus Sicht eines Veteranen/Privateer.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 15:24 #

Das "fertig" definiert man so:

- alle versprochenen Features im Spiel und voll funktionsfähig (nach aktuellem Stand, also nur 5-10 Systeme statt den anfangs anvisierten 100 zum Release)

- keine plotstopper- oder crash-Bugs

- stabile Performance von min 30 fps auf empfohlener Hardware

Als Anschauungsmaterial kann man zB WoW nehmen. Da wird auch immer dran gebastelt, aber trotzdem gibt es Release-Versionen zu kaufen.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 15:36 #

Woher stammt diese Definition? Mir ist noch kein Standard bekannt, an den man sich als Entwickler halten muss.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 16:30 #

So habe ich das in meiner Zeit als Spiele-Entwickler bei verschiedenen deutschen Studios gelernt. Fand ich nachvollziehbar.

Wann empfindest du denn ein Spiel als fertig?
Reicht dir die SC alpha 3.0 schon als fertiges Spiel?

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 17:50 #

Ich habe als Entwickler damals gelernt, dass ein Produkt niemals fertig ist, da man immer noch etwas verbessern und erweitern kann. Deswegen sollte man mit dem Kunden die Auftragsdetails genaustens absprechen und schriftlich festhalten, da dieser ansonsten immer mehr verlangt und nie zufrieden ist.

Da im Fall von Star Citizen die Kunden keine schriftliche Bestätigung haben, was sie nun eigentlich bekommen, könnte man das Produkt als "fertig" betrachten, denn die Kunden sind in diesem Fall keine Investoren sondern Backer und die haben Chris Roberts lediglich für das Versprechen eines Spieles Geld gegeben.

Aber um meinen Arbeitsplatz langfristig zu erhalten, würde ich dem Kunden auch lieber die Illusion eines fertigen Spiels verkaufen, er investiert ja weiter in das Versprechen und hat überhaupt keine Rechte.

Also ja, Star Citizen alpha 3.0 wäre fertig, wenn Chris Roberts sagen würde, dass es fertig ist und dass es das ist, was er den Backern versprochen hat. Verklagen könnte ihn deswegen keiner.

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 20:13 #

Äh ja, genau wie ich geschrieben habe: "Fertig" ist, wenn alle versprochenen Auftragsdetails drin sind und es funktioniert. Nach "fertig" kommt "verbessern/erweitern" mit Patches/Addons.

Das man immer noch was verändern kann ist klar, die Mona Lisa hätte auch noch ein paar Pinselstriche vertragen.

Die Auftragsdetails bei Star Citizen sind die Feature-Listen mit denen das Projekt beworben wurde:
https://robertsspaceindustries.com/funding-goals
https://robertsspaceindustries.com/about-the-game/spaceflight
Wenn das alles drin ist und funktioniert würde ich es als "fertig" bezeichnen. Danach können die es auch gerne weiter verbessern und erweitern.

Rechtlich wirksam sind nur die AGBs, denen man als Kunde beim Kauf zugestimmt hat. Und da steht wahrscheinlich (?) drin, dass alle Versprechen zu dem Spiel jederzeit widerrufen werden können.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 21:16 #

In den AGB steht drin, dass der Kunde keinerlei rechtlichen Ansprüche hat irgendetwas zu bekommen, also ist in dem Fall "Fertig", wenn mindestens nichts erfüllt wurde. In dem Fall ist das Spiel also bereits fertig, alles andere sind nur noch Verbesserungen.

Deine Definition von "Fertig" gilt für einen den Vertrag zwischen einem Angestellten Entwickler und dem Entwicklerstudio, aber nicht für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Entwicklerstudio und dem Endkunden oder dem Investor. Ich garantiere dir das in den AGB für den Endkunden nicht drin steht, dass der Kunde ein Spiel bekommt.

Deswegen müssen angestellte Entwickler auch in die Crunch-Time, deren Leitung hat dem Investor vertraglich zugesichert, dass das Spiel den vertraglichen Bedingungen entsprechen wird und der Angestellte hat per Vertrag zugesichert, dass er Überstunden leistet wenn das Produkt nicht zu dem angegebenen Zeitpunkt, den vertraglichen Bedingungen zwischen dem Studio und dem Investor entspricht. Wenn du also das nächste mal ein Spiel entwickelst und Überstunden machen musst, ist dein Chef schuld. ;)

Hab mal für dich in die AGB geguckt:

"Accordingly, you agree that any unearned portion of your Pledge shall not be refundable until and unless RSI has ceased development and failed to deliver the relevant pledge items and/or the Game to you."

Sie können also jederzeit sagen das es fertig ist und man hat keinerlei Rechte irgendetwas zu bekommen. Die perfekten Geldgeber. ;)

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 21:44 #

Zugegeben mit Publisher Verträgen hatte ich keinen Kontakt, ich war nur als Programmierer angestellt und 2010 habe ich die Spiele-Branche verlassen.

Also ist meine Definition "fertig" (mit Anführungszeichen) anscheinend falsch.

Wie soll ich jetzt den beschriebenen Zustand nennen, wenn SC alle versprochenen Features hat und voll spielbar ist?

Maulwurfn (unregistriert) 7. Januar 2018 - 21:49 #

Halluzination?

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 22:06 #

Nicht DEIN Zustand...

stylopath 16 Übertalent - 5832 - 8. Januar 2018 - 9:42 #

Bester Kommentar ever! XD

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11228 - 8. Januar 2018 - 5:21 #

Aus meiner Sicht redet Ihr gerade aneinander vorbei, bzw. geht Thomas nicht auf dich ein. Deiner Definition von "fertig" stellt er nur entgegen, dass der Kunde kein Recht auf "fertig" hat.

Richtig ist, dass "ferig" in den AGB nicht definiert ist. Das macht deine Einschätzung nicht zu einer falschen Einschätzung.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 8. Januar 2018 - 8:49 #

Kleine Korrektur: Thomas schließt aus der AGB, daß der Kunde kein Recht auf "fertig" hat. Nur weil es so in der AGB steht, heißt aber nicht, daß dem juristisch auch so ist.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 8. Januar 2018 - 10:32 #

Du verstehst meinen Beitrag einfach nicht, das heißt nicht das ich nicht auf ihn eingehe. Seine Definition von "Fertig" ist einfach falsch, da es in diesem Fall kein "Fertig" gibt, weil der Kunde keinen Vertrag abgeschlossen hat in dem ein "Fertig" definiert wird. Der Kunde hat den AGB zugestimmt, er könnte also höchstens vor Gericht ziehen weil er der Ansicht ist, dass die AGB nicht zulässig sind und er das Recht auf ein fertiges Produkt, im Sinne der Definition von MrFawlty hat.

Wenn die Definition stimmt, dann beweise es doch bitte, anstatt nur dazwischenzurufen. Ich habe zumindest eine schlüssige Argumentation mit Beweisen gebracht, warum die Definition meiner Ansicht nach nicht stimmt, ob meine Argumentation allerdings vor einem Gericht standhalten würde, garantiere ich aber nicht, sollte aber dem Hobbyleser bei GamersGlobal durchaus genügen um nachzuvollziehen, warum das ganze nicht so einfach ist. Wenn ich diese Definition schon so schlüssig anzweifeln kann, wie wird es dann erst ein professioneller Anwalt können?

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 8. Januar 2018 - 11:12 #

Also gut, wie nennen wir jetzt den Zustand, wenn alles bis zum Feature-Stop angekündigte im Spiel enthalten ist (ohne Addons)?
"release"?

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 8. Januar 2018 - 11:41 #

Doch er hat Deinen Betrag wohl verstanden. Du hast Dein Sicht nämlich nur durch ein Argument gestärkt, aber kein Gegenargument gebracht, welches das Argument / die Definition von MrFawlty schwächt.

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12244 - 7. Januar 2018 - 23:35 #

Verstehe ich jetzt nicht? Du hast Anrecht darauf, alles zu bekommen, wofür du gepledged hast. Von „fertig“ oder „nicht fertig“ steht da nix. Da steht, dass du nicht unbedingt ein Spiel bekommst; sie brauchen es nicht einmal einmal als „fertig“ zu deklarieren, um den Vertrag zu erfüllen, so lange die mit jedem jeweiligen Pledge Level verknüpften Leistungen erbracht wurden.
Ich hab nix gezahlt, von daher sehe ich das alles amüsiert-interessiert. Aber wenn schon Wortklauberei, dann auch richtig.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 8. Januar 2018 - 0:19 #

Nein das ist falsch, man hat keinerlei Anrecht irgendetwas zu bekommen wofür man gepledged hat, steht in den AGB:

"For the avoidance of doubt, following the Cancellation Period, in consideration of RSI’s good faith efforts to develop, produce, and deliver the Game with the funds raised, you agree that any Pledge amounts applied against the Pledge Item Cost and the Game Cost shall be non-refundable regardless of whether or not RSI is able to complete and deliver the Game and/or the pledge items."

Auf Deutsch übersetzt heißt es soviel, dass man kein Anrecht auf einen Refund hat, der länger als 14 Tage nach dem Pledge her ist, völlig egal ob RSI (Robert Space Industries) das Spiel und/oder die Pledges ausliefern kann.

Das man einen Refund nur innerhalb der ersten 14 Tage bekommt, steht hier:

"Notwithstanding anything to the contrary in these Terms of Service, you may cancel your Pledge for any reason within 14 days of the date on which you made your Pledge if your Pledge is for Virtual Goods (as defined in Section XI below) (“Cancellation Period”)."

Kann man hier alles nachlesen und sollte auch jedem Backer klar sein:
https://robertsspaceindustries.com/tos

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12244 - 8. Januar 2018 - 8:41 #

Ich bezog mich nur auf dein erstes Zitat, da stand nix von „fertig“. Das neue Zitat hört sich tatsächlich anders an. Hättest Du mal gleich dieses nehmen sollen. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24274 - 8. Januar 2018 - 12:31 #

Jetzt sind sie also ebenfalls zu unsinnigen Versionsnummern übergegangen. Mich muss also nur noch die Änderung der ersten Zahl interessieren, wenn ich wissen will, ob sich ein erneuter Blick lohnt. Spätestens wenn die ebenfalls inhaltlich beliebig ist - sich eventuell jährlich ändert, haben sie mich ganz verloren bis zum Erscheinungstag.

Toxe (unregistriert) 7. Januar 2018 - 13:15 #

Meine $30 haben sie mittlerweile jedenfalls nicht mehr.

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 13:17 #

Hast du das Geld endlich wieder bekommen? Wielange hast du warten müssen?

Toxe (unregistriert) 7. Januar 2018 - 15:28 #

Das zog sich ca. 4 Wochen hin und ich musste noch zwei Nachfragen beantworten bzw. den Refund nochmal offiziell bestätigen und ein Foto meines Ausweises anfügen, für die Überweisung nach PayPal.

In der Summe hat es vor allem lange gedauert (was mir aber wurscht war) und abgesehen von dem lästigen Fotografieren des Ausweises war es auch nicht weiter wild oder kompliziert.

Wer sowas in Erwägung zieht braucht da keine Bedenken haben sondern kann das relativ schmerzlos durchführen, meiner Erfahrung nach.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22734 - 7. Januar 2018 - 15:31 #

"...ein Foto meines Ausweises anfügen".

Jetzt wirst du vermutlich zur Strafe als Kopfgeld-Raumpirat ins Spiel eingebaut.

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 7. Januar 2018 - 13:31 #

Ebenfalls :) hat auch lange genug gedauert...

Toxe (unregistriert) 7. Januar 2018 - 15:29 #

Wollten sie bei Dir auch ein Foto des Ausweises haben?

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 7. Januar 2018 - 16:36 #

nein, aber eine Bestätigung meiner Addresse (die steht auf meinem Ausweis nicht drauf)

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11867 - 7. Januar 2018 - 13:44 #

Kann das jeder machen, sein Geld zurückverlangen? Oder ist das an etwas bestimmten gekoppelt?

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 7. Januar 2018 - 14:49 #

So weit mir bekannt ist das an nichts bestimmtes gekoppelt. Ich hab einfach über die Website Kontakt aufgenommen und ein paar Wochen und Emails später kam das Geld retour.

reveets 18 Doppel-Voter - P - 11867 - 7. Januar 2018 - 14:53 #

ok, danke für die Info. :) Mich wundert es nur, dass alle dies machen können. Können sie denn gewährleisten, dass alle ihr Geld zurückbekommen? Sofern das Szenario "alle / fast alle / sehr viele wollen ihr Geld zurück" mal kommen sollte.

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 7. Januar 2018 - 15:24 #

Das es nach wie vor eher problemlos geht ist meiner Ansicht nach Zeichen dafür das die meisten Backer wohl nach wie vor zufrieden sind mit dem was sie kriegen. Sollte irgendwann natürlich das Geld ausgehen ist schluss mit eventuellen Refunds ;-)

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 7. Januar 2018 - 21:09 #

das können doch banken auch nicht und wird auch CIG sicherlich nicht können. aber einen gewissen spielraum für unzufriende backer hat man offenbar.

Toxe (unregistriert) 7. Januar 2018 - 15:31 #

Soweit ich weiss kann das jeder machen. Im Kontaktformular gibt es auch eine extra Option für Refunds. Wie oben schon geschrieben hat es etwas gedauert, war ansonsten aber relativ schmerzfrei.

Woldeus 15 Kenner - P - 2900 - 7. Januar 2018 - 19:23 #

darf ich fragen, warum du dein geld zurück wolltetst? die entwicklung von sc verfolge ichnur sporadisch. haben die wieder was angestellt? ;)

Toxe (unregistriert) 8. Januar 2018 - 14:17 #

Das Fass zum Überlaufen brachte letztlich vor einem Monat die Meldung, daß man nun auch Land auf Planten gegen echtes Geld kaufen könnte – zusätzlich zu den tausenden anderen Dingen, die man dort gegen echtes Geld kaufen kann. (Und "tausende Dinge" scheint mir nicht mal eine Übertreibung zu sein.)

Das ist einfach nicht mehr das Spiel, das ich damals, beim allerersten Kickstarter, unterstützt hatte.

Was mich halt ärgert ist, wie sie damals das Geld genommen hatten und dann auf einmal nicht mehr das liefern wollten, was sie eigentlich angekündigt hatten, sondern sich auf einmal noch zig andere Entwicklungen finanzieren liessen. Können sie ja auch machen, genug Leute, die bereit sind für sowas Unsummen rauszuwerfen, scheint es ja zu geben, aber all das interessiert mich halt nicht.

Ich wollte das haben, was sie damals angekündigt haben und das ich mit finanziert hatte, und davon ist immer noch nichts in Sicht.

Und dann kommen noch zwei andere Faktoren dazu: Zum einen wurde das Spiel vor über 5 Jahren angekündigt bzw. der Kickstarter gestartet, und zu dem Zeitpunkt war ich noch ausschliesslicher PC Spieler. Mittlerweile, seit gut fünf Jahren, spiele ich aber kaum noch auf dem PC sondern auf Konsolen und im Moment hätte ich eh kein Interesse an einem PC Spiel oder Simulation, egal wie gut es auch ausfallen würde.

Und der zweite Punkt ist, daß ich in den Jahren kein gutes Bild von der SC Community gewonnen habe. Also jetzt nicht hier auf GG, hier ist alles okay, aber an anderen Orten des Netzes. Ich habe da immer den Eindruck gewonnen, daß das keine Community ist, zu der ich dazugehören möchte.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20498 - 8. Januar 2018 - 15:40 #

Klar ist es nicht mehr das Star Citizen was angekündigt würde, aber kann man es Roberts verübeln?

Anders gefragt, was würdest du tun, wenn die Kickstarter Kampagne so durch die Decke geht? Nehmen wir mal an die geschätzten Entwicklungskosten lagen bei 5 Millionen Dollar, nun nimmt man aber 20 Millionen Dollar ein. Trotzdem nur das versprochene Entwickeln und die restlichen Millionen auf den Kopf hauen, oder überlegen wie man das Spiel (sinnvoll) erweitern kann.

Ich habe mir gerade die Kickstarter-Kampagne angeschaut. Cloud Imperium wollte nur 500.000 Dollar, aber es kamen 2,1 Millionen zusammen. Keiner hätte damit gerechnet das nach beendet der Kampagne das Spiel noch so massiv Kohle bekommt.

Das ganze ist natürlich ein zweischneidiges Schwert. Einerseits versucht Roberts seinen Traum zu realisieren, andererseits stößt er gerade die Backer, die von Beginn an dabei waren, vor den Kopf.

Toxe (unregistriert) 11. Januar 2018 - 13:20 #

Ja ich hätte erstmal das Versprochene geliefert.

Davon ab haben ihm diese zusätzlichen Einnahmen doch einfach nur die Arbeit etwas erleichtert, denn um weitere Gelder hätte er sich ja eh bemühen müssen, weil man mit 2,1 Mio. ja nicht weit kommt.

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 10. Januar 2018 - 19:41 #

"Das Fass zum Überlaufen brachte letztlich vor einem Monat die Meldung, daß man nun auch Land auf Planten gegen echtes Geld kaufen könnte – zusätzlich zu den tausenden anderen Dingen, die man dort gegen echtes Geld kaufen kann. (Und "tausende Dinge" scheint mir nicht mal eine Übertreibung zu sein.)"

echt? was kann man denn kaufen, ausser schiffen und land?

Toxe (unregistriert) 10. Januar 2018 - 20:07 #

Kannst ja hier mal runterscrollen und versuchen, ein Ende der Liste zu erreichen. ;-)

https://robertsspaceindustries.com/pledge/extras

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24274 - 11. Januar 2018 - 9:32 #

Das sind zu 90% Schiffe mit allen möglichen Umtauschvarianten. Die Frage war ja, was es sonst noch alles gibt. Skins?

OK. Ich habe nachgeschaut und gezählt:
Es gibt zwei T-Shirts und zwei Baseballcaps sowie zwei Arten von Subscriptions und drei Packages mit UEC (der Ingamewährung). Außerdem gibt es noch Gift-Cards mit vier unterschiedlichen Beträgen.
Unter Updates gibt es dann einen bunten Strauß:
- Handbuch
- Soundtrack
- Making Of
- Handbuch für Modder
- Kurzgeschichte
- Karte des Universums
- drei unterschiedliche Skins für einen Hangar
- sieben Skins
- Accountübertragung

Mich persönlich juckt es nicht, weil das meiste in meinem Paket ohnehin enthalten ist und nun einzeln auch anderen angeboten wird.

Da nahezu jede Umtauschmöglichkeit für jedes Schiff als einzelnes Item im Shop gelistet ist, ist die Liste natürlich irrsinnig lang. Aber das ist in meinen Augen mehr unglückliches Design als einen wirklichen Aufreger wert.

kommentarabo 15 Kenner - 2819 - 11. Januar 2018 - 15:53 #

hab ich gemacht, da gibts praktisch nur schiffe.

EddieDean 15 Kenner - P - 3481 - 7. Januar 2018 - 13:41 #

Wie ist es eigentlich mit den laufenden Kosten für den MMO-Teil nach Release geplant? Abo oder Mikrotransaktionen oder Neukunden?
Ich gehe bei der Frage einfach mal davon aus, dass es einen Release geben wird ;-)
Ich finde das Projekt sehr interessant, erwarte aber ängstlich die Kosten für einen neuen PC+Peripherie.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6734 - 7. Januar 2018 - 13:50 #

Lootboxen

EddieDean 15 Kenner - P - 3481 - 7. Januar 2018 - 14:12 #

:-)) dann erwarte ich noch ängstlich ganz andere Kosten ;-)

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 7. Januar 2018 - 15:13 #

Kosmetische Items würden sich derzeit anbieten, genauso wie halt momentan den Erwerb von Grundbesitz. Den Verkauf von Schiffen werden sie sicherlich auch nicht sofort einstellen, spricht ja nichts dagegen, auch wenn man sich die selbst freispielen kann. Es gibt also noch mehr als genug Möglichkeiten das Spiel zu monetarisieren.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 22407 - 7. Januar 2018 - 15:34 #

Das Spiel soll später über Addons und Kauf von Ingame Credits weiter finanziert werden.

Bei den UEC gibt es max. 25.000 UEC am Tag für 25 Dollar. Max. darfst 170.000 UEC haben. Ab dem Punkt muss man sich den Rest für ein Schiff Ingame erspielen.

Addons sollen weitere Systemen und Quests Reihen beinhalten. Stell dir ala Wing Commander/ Privateer die Addons vor.

Dazu kommen kosmetische Items wie Waffenskins geben. Zb. gab es zur Gamescom den Skin für die SMG die es in 3.0 bereits gibt. Die Blaue ist die exklusive, die andere gibt's für jeden Ingame
https://abload.de/img/screenshot02361cpgh.jpg
https://abload.de/img/screenshot00037vqqo.jpg
https://abload.de/img/screenshot0017r2od5.jpg

Diese Skins sind exklusiv und war für ne geringe Zeit verfügbar. Wie auch zb. die gelbe Dragonfly (Space Bike) die Nox Que in silber.

EddieDean 15 Kenner - P - 3481 - 7. Januar 2018 - 18:40 #

Danke für die Antwort. Das Modell hört sich recht vernünftig an.

Lexx 15 Kenner - 3681 - 7. Januar 2018 - 13:52 #

März? Ok, also ca. Ende 2018 / Anfang 2019.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10607 - 7. Januar 2018 - 14:29 #

Meine 50 Euro für das fertige Spiel in den 20ern liegt schon bereit

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 7. Januar 2018 - 14:32 #

Sparsamkeit in allen Ehren, aber ich würde das Geld jetzt ausgeben. ;)

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 7. Januar 2018 - 18:23 #

Wofür?

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 7. Januar 2018 - 18:37 #

Fast egal. Es ist beinahe überall besser angelegt als auf der hohen Kante in Warteposition auf ein Spiel was vielleicht auch in den 20ern nicht fertig wird...

AlexCartman 18 Doppel-Voter - P - 12244 - 7. Januar 2018 - 23:28 #

Und vor allem sind deine 50 Euro dann keine 50
Euro mehr.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - P - 21818 - 10. Januar 2018 - 19:55 #

Natürlich sind das dann noch 50 Euro. Und du kriegst sogar nen Liter Milch dafür. Vielleicht.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19956 - 10. Januar 2018 - 20:05 #

Das ist die richtige Einstellung :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 54135 - 8. Januar 2018 - 9:42 #

Ehrlich gesagt sehe ich nicht, warum RSI einen "offiziellen" Verkaufsweg einschlagen sollte. Solange sie Geld aus ihren Unterstützern bekommen, macht es überhaupt keinen Sinn, diesen lukrativen Weg zu verlassen. Realistisch gesehen hätte RSI längst eine lauffähige "fertige" Multiplayer-Version mit eingeschränkten Möglichkeiten veröffentlichen können, die dann stetig ausgebaut wird. Elite Dangerous geht quasi diesen Weg und es funktioniert, bringt aber nicht einmal ansatzweise das Geld.

Letztendlich würde sich die Firma damit selbst ins Knie schießen.

vicbrother (unregistriert) 7. Januar 2018 - 15:01 #

Die viel interessantere Meldung zu SC ist doch, dass gestern die Klageerwiederung von RSI/CIG gegen CryTek eingereicht wurde. Diese ist im Netz abrufbar.

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 7. Januar 2018 - 18:27 #

"SC" steht bei mir immer noch für StarCraft. Bitte dieses Kürzel nicht in den Schmutz ziehen. ;) ;p

MrFawlty 18 Doppel-Voter - 9475 - 7. Januar 2018 - 21:48 #

Strike Commander!!!

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 8. Januar 2018 - 13:51 #

Ok! Das Spiel hat wohl die älteren Rechte an diesem Kürzel. ;)

Stonecutter 20 Gold-Gamer - P - 21818 - 8. Januar 2018 - 21:54 #

Sim City...

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 9. Januar 2018 - 0:33 #

*im erstem Moment sprachlos bin*
Ist das noch zu toppen? ;)

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 9. Januar 2018 - 1:21 #

Wie wäre es mit "Starship Commander"

Makariel 19 Megatalent - P - 16407 - 9. Januar 2018 - 15:27 #

Wenn schon Star Control!

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 9. Januar 2018 - 16:35 #

Nee je früher desto besser!

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 9. Januar 2018 - 18:05 #

Boah! Ich bin echt beeindruckt. Gemäß Wikipedia war der Release von "Starship Commander" 1981: https://en.wikipedia.org/wiki/Starship_Commander_(1981_video_game)
Ob noch ein älteres Spiel "ausgegraben" wird? Die GG-Community weiß zwar zu überraschen, aber jetzt dürfte es schwer werden.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - P - 21818 - 10. Januar 2018 - 19:57 #

Stunt Cycle(1976)

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 10. Januar 2018 - 22:56 #

Ich fasse es nicht. Dann gehe ich jetzt mal mit meiner StarCraft-Packung in die Ecke ne Runde heulen. ;)

Xentor (unregistriert) 7. Januar 2018 - 17:52 #

Naja, bevor da sPerformanceproblem nicht besser ist, guck ich da nichtmehr rein, sorry. Hat keinen Spass gemacht.

Khronoz 14 Komm-Experte - 2065 - 7. Januar 2018 - 21:45 #

Tja, auf mich wirkt das jetzige Produkt von der Grafik her ganz schön trocken, sprich öde. Da überzeugen mich auch die vielen Funktionen nicht ... ich warte also auf den Sale ... 2030 :).

RobertM 10 Kommunikator - 504 - 8. Januar 2018 - 9:30 #

Auf mich wirkt dein Kommentar ganz schön trocken, sprich öde. Da überzeugen mich auch die eingefügten Optionalismen, der grundsätzliche Relativismus oder Allgemeinplätzchen nicht... ich warte also nicht auf einen besseren Kommentar von dir... 2030 werde ich an Kommentare wie deinen denken und mich fragen, wieso eigentlich damals so wenige Menschen Visionen und so viele nichts eigenes zustande bekommen haben, außer über ihre Konsumerwartungen zu reden.

yeahralfi 15 Kenner - P - 3781 - 8. Januar 2018 - 13:07 #

Ui,ui,ui...gereitzt? ;)

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7979 - 8. Januar 2018 - 13:21 #

Wahrscheinlich weil immer mehr Menschen mit Visionen zum Arzt gehen.

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1446 - 8. Januar 2018 - 13:49 #

Nice! Danke, dass Du mich zum Lachen gebracht hast.

RobertM 10 Kommunikator - 504 - 8. Januar 2018 - 17:18 #

Menschen mit Visionen gehen wenigstens zum Arzt. Menschen ohne Vision werden nur krank.

schwertmeister2000 15 Kenner - P - 2744 - 8. Januar 2018 - 14:01 #

@GamersGlobal: Was ist denn eure Meinung dazu ? Meint ihr das Ding wird "fertig" oder wird das naja von Enthusiasten für Enthusiasten ewig bleiben? Oder denkt ihr dazu was ganz anderes ? Ein Spezialreport dazu wäre ein Traum :-)

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37776 - 8. Januar 2018 - 17:55 #

Jene gibt es eigentlich jedes Jahr zur Gamecom und ist jedes Mal ähnlich:
Jörg ist leicht genervt und sehr skeptisch, wenn er zum Termin kommt. Roberts zeigt ihm seine Präsentation und Jörg kommt mit einem Hochgefühl raus, von dem er bis nur nächsten Gamescom zerrt.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105071 - 8. Januar 2018 - 20:21 #

Da mußt du "fertig" etwas mehr spezifizieren. Meinst du am endgültigen Release - irgendwann in der weit weit entfernten Zukunft - uneingeschränkt spielbar, oder mit "fertig" wirklich inhaltlich vollständig, ergo mit Sicherheit kommende DLCs und sonstiges Gedöns mit natürlich Extrakosten? ;)