Playerunknown's Battlegrounds: "Sozialistische Anpassungen" für China

PC XOne
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 142449 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

23. November 2017 - 12:15
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Playerunknown's Battlegrounds ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Das chinesische Technologie-Unternehmen Tencent hat verkündet, dass es die Exklusivrechte an der Veröffentlichung von Playerunknown's Battlegrounds (zur Stunde der Kritiker) in China erhalten hat. Der populäre Battle-Royale-Titel wird also auch in die Volksrepublik kommen, jedoch sind einige spezielle Anpassungen für den chinesischen Markt nötig.

Konkret heißt es, dass der Titel zu gewalttätig sei und zudem stark von sozialistischen Grundwerten abweiche. Tencent gab in einem offiziellen Statement bereits bekannt, dass Playerunknown's Battlegrounds entsprechend den Regularien angepasst werde.

Tencent wird Anpassungen am Inhalt vornehmen und sicherstellen, dass dieser mit sozialistischen Kernwerten, traditioneller chinesischer Kultur und deren Moralvorstellungen zusammenpasst.

Welche Änderungen konkret geplant sind, ist noch nicht bekannt. Stärker in den Fokus rücken will das Unternehmen den Teamgeist sowie den fairen Wettbewerb. Durch die Anpassungen soll zudem eine positive Kultur- und Werte-Führung Teil des Spiels werden – auch mit dem Hintergedanken, es geeigneter für minderjährige Spieler zu machen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1789 - 23. November 2017 - 12:21 #

Na da bin ich mal gespannt, wie eine sozialistische Battle Royal aussehen wird.

EbonySoul 16 Übertalent - 4631 - 23. November 2017 - 12:40 #

Die verblendeten Kapitalisten kämpfen verzweifelt gegeneinander während die Weltrevolution unaufhaltsam dem "Endsieg" entgegen geht und der wahre Gewinner ist.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 29580 - 23. November 2017 - 12:43 #

Die Gegner sterben nicht, sondern setzen sich im Schneidersitz auf den Boden und im Ausgleich für das Loot muss man am Ende das Chicken Dinner mit ihnen teilen ;)

Jac 19 Megatalent - P - 13310 - 23. November 2017 - 12:52 #

1. Es gibt keine Schusswaffen, nur Kung Fu, Säbel, Schwerter und Stöcke
2. Alle Gegner müssen sich vor dem jeweiligen Zweikampf verbeugen
3. Kein Spieler kann getötet werden, nur betäubt
4. In den Crates gibt es nur noch weite Kleidung und Segeltuchschuhe
5. Heilung erfolgt durch Meditation

So kann ich es mir vorstellen!

Aladan 24 Trolljäger - P - 55218 - 24. November 2017 - 7:34 #

Diese Version würde ich dann auch gerne mal testen! Nahkampf Battle Royale klingt gut. :-D

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26531 - 23. November 2017 - 21:19 #

Der Spieler muss die Kugel, durch die er gestorben ist, mit Ingame Währung bezahlen.

falc410 15 Kenner - 3176 - 23. November 2017 - 12:39 #

Spielen doch jetzt schon genug Chinesen über Steam. Naja bin mal gespannt was sie da großartig ändern wollen. Und das es zu gewalttätig sei für China, halte ich für ein Gerücht. In deren Filmen geht es zwar vielleicht nicht ganz so brutal wie bei uns zu, dafür laufen Nachmittags etliche Serien in denen Geschossen wird am laufenden Band.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - P - 6304 - 23. November 2017 - 13:04 #

Eine sozialistische Ballerei klingt nicht uninteressant. Gerade, wenn es sich um chinesischen Sozialismus handelt.

Je nach Epoche (also Level) könnte man Massenerschiessungen implementieren oder die Gegner einfach verhungern lassen oder - im Stil der Kulturrevolution - ältere Mitspieler (oder Mitspieler mit höherem Level) einfach totschlagen oder am nächsten Laternenmast aufknüpfen.

Die erworbenen Lootboxen muß man aber dennoch mit echtem Geld (Dollar, Euro) bezahlen, um den Bogen zur chinesischen Moderne zu spannen.

Da geht einiges, was wir noch nicht hatten!

Funatic 19 Megatalent - - 15098 - 23. November 2017 - 13:39 #

Der Titel sei für China zu gewaltätig!?! Lol was hab ich gerade gelacht!

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 9834 - 23. November 2017 - 13:41 #

Eine Anpassung kultureller Produkte an fremde Kulturen und politische Systeme findet doch überall statt. Ich sehe da überhaupt keinen Aufreger.

Man kann sich natürlich durchaus darüber streiten, was vom politischen System in der UdSSR zu halten war. Aber dass es dort ein "Raid over Moscow" nicht gegeben hat, ist rein funktional (nicht moralisch) betrachtet irgendwie logisch.

TheronInc 14 Komm-Experte - P - 1829 - 23. November 2017 - 14:10 #

Da bin ich ja mal gespannt, ob diese Änderungen im Spiel ein großer Sprung nach vorn werden.

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 77671 - 23. November 2017 - 14:16 #

Es wird nicht mehr mit Menschen als Charaktere, sondern mit Pandas gespielt.

Toxe (unregistriert) 23. November 2017 - 15:53 #

Ich hoffe doch, es sind sozialistische Pandas, denn sonst müssten die Entwickler da wohl nochmal Hand anlegen.

Lacerator 16 Übertalent - 5173 - 23. November 2017 - 14:39 #

Wo soll das eigentlich noch hinführen mit diesem Spiel? Im März hat PUBG erstmals den Dota 2-Rekord in Sachen Spieler, die gleichzeitig (bei Steam) online sind, gebrochen (ca. 1,3 Millionen). Seitdem stellt es praktisch jedes Wochenende einen neuen auf (aktuell 2,87 Millionen). So langsam habe ich das Gefühl, der einzige zu sein, der das nicht spielt. ;)

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 23. November 2017 - 17:07 #

50% der Spieler kommen aus China. Wenn du also Chinese bist, solltest du so langsam mal anfangen, bald steht es auf dem Lehrplan. ;)

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22770 - 23. November 2017 - 17:17 #

Mich hats erwischt und macht wirklich Spaß, vor allem zu zweit oder mehr. :-)

Jac 19 Megatalent - P - 13310 - 23. November 2017 - 18:24 #

Auf jeden Fall. Wobei es bei PUBG für mich sehr wichtig ist, dass alle ähnlich "ticken". Falls es passt, dann macht es echt sehr viel Spaß.

Brackenburg (unregistriert) 23. November 2017 - 17:34 #

Es gibt allen Indie-Entwicklern Hoffnung, dass man mit einer Eins-zu Eins-Umsetzung eines bereits vorhandenen Spieles, das man nahezu ausschließlich aus Store-Assets zusammengeklatscht hat, großen Erfolg haben kann.:-P
Du bist nicht allein!

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22770 - 23. November 2017 - 18:08 #

Welches Spiel soll das sein? Battle Royale gibt es schon viel länger als irgendeine Spielumsetzung.

Brackenburg (unregistriert) 23. November 2017 - 20:20 #

Allein schon die ganzen Spiele (bzw. Mods) vom gleichen Kerl wie "Playerunknown's Battlegrounds".

Ich bin mir nicht sicher wie du den zweiten Satz meinst. Der Roman kam 1999 heraus. Die Idee Leute in einen Raum zu werfen und um ihr Leben kämpfen zu lassen gab es schon vorher in Computerspielen, und noch länger in Form von zum Beispiel Gladiatorkämpfen im alten Rom.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22770 - 23. November 2017 - 20:36 #

Brendan Greene der Entwickler von PUBG hat vorher BR-Mods für Arma entwickelt und eine zeitlang für H1Z1.
Ich sehe hier eigentlich kein Problem darin das es PUBG gibt, es gibt viele Spiele die, dieselbe Spielidee haben. Ich sagen nur LOL, HON oder mit Abstrichen Overwatch.

Der zweite Satz meine ich so wie ich ihn meine. Das du n die Gladiotenkämpfe hervorholst, zeigt das du diesen Satz auch nicht verstanden hast. :D

Brackenburg (unregistriert) 23. November 2017 - 20:46 #

Es ist mir egal ob es das Spiel gibt. Nichtsdestotrotz hat er seine alte Spielidee neu aufgebrüht, und das mit Fertig-Assets. Der Erfolg ist schon ganz schön erstaunlich.

Und wie wäre es, wenn du mich darüber aufklärst, wie du den Satz meinst. Offensichtlich ist er nicht klar genug formuliert.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55218 - 24. November 2017 - 7:37 #

Einfach mal anschauen. Die Geschichte von PUBG und seinen Vorgängern ist echt interessant. https://youtu.be/4e9EjExsMvI

CK 15 Kenner - 2758 - 24. November 2017 - 9:13 #

Muss dir Recht geben, auch wenn ich persönlich finde, das Greene ein scheinheiliger Schnösel ist. Ich kann den echt nicht riechen, absoluter Unsympath. Aber das ist wahrscheinlich ne persönliche Sache.

Jac 19 Megatalent - P - 13310 - 24. November 2017 - 11:18 #

Ist alles richtig, was du schreibst. Dennoch muss ich sagen, dass für mich PUBG die in Sachen Spielrhythmus und Spielmechanik stimmigste Mischung ist. Ob nun also alte Idee oder nicht, spielt für mich selbst eine untergeordnete Rolle. Dieser "Überlebensmodus" spricht mich hier tatsächlich sehr an, hat es in vielen anderen Varianten aber nicht geschafft.

Brackenburg (unregistriert) 25. November 2017 - 17:11 #

Der enorme Erfolg des Spieles kommt bestimmt nicht von ungefähr. Für meinen Kommentar spielt es aber keine Rolle, ob der Erfolg verdient ist oder nicht.
Das Spiel ist sehr günstig produziert und ein Megaseller, das ist doch ziemlich motivierend für kleine Entwickler. Das meinte ich durchaus ernst.
Ein bisschen mehr Reinvestieren könnten die aber schon, deswegen konnte ich mir den Sarkasmus nicht verkneifen.

Bluff Eversmoking 17 Shapeshifter - P - 6304 - 23. November 2017 - 17:48 #

Nein, wir sind mindestens zwei.

TheRaffer 21 Motivator - P - 30316 - 23. November 2017 - 22:03 #

Drei!

hex00 18 Doppel-Voter - 10100 - 24. November 2017 - 11:15 #

Wenn ich richtig zähle sind wir dann schon 5? :-D

Spiele aber Epic Games' Fortnite ein wenig. Ich glaube, dass ist mit dem hier genannten Spiel vergleichbar. :-)

Pro4you 19 Megatalent - 16232 - 25. November 2017 - 16:55 #

Spiele ab und zu nur Frontnite. Der Kostenlos /Spaß Faktor ist echt hoch.

McMetzler 11 Forenversteher - 621 - 23. November 2017 - 15:38 #

Spiele es auch nicht, sind wir schon zwei ;)

Teamplay in Battle Royal geht, siehe Hungerspiele Teil 1 ;-)

RedGames (unregistriert) 23. November 2017 - 15:43 #

Endlich bekommen wir bessere Spiele.
Ich will auch lieber die chinesische Version spielen.
Schluß mit sozialdarwinistiiscben Spielen nach Vorbild amerikanischer B-Movies!
Allerdings Frage ich mich ob chinesische Spiele selbst bisher diesem Vorbild folgen.

Schade das das aus der Sowjetunion nur Tetris kam - das hätte ein schöner Gegenpol zur westlichen unterhaltungsindustrie sein können wenn Ressourcen vorhanden gewesen wören.
Die hat china jetzt. Das wird spannend.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203316 - 23. November 2017 - 16:29 #

Heuchlerische Scheiße!

BostonGeorge 14 Komm-Experte - 2243 - 23. November 2017 - 17:24 #

Ganz schön heftig und Money vor Rückgrat.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10774 - 24. November 2017 - 7:49 #

Computerspiele sind soweit ich weiß einer der wenigen Orte, wo sich der Sozialismus bewährt hat. Im richtigen Leben ist P2W fast allgegenwärtig, aber in Games verpönt.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 32376 - 24. November 2017 - 22:21 #

Das heißt, man überfährt sich gegenseitig mit Panzern?

Zisback 16 Übertalent - P - 5269 - 24. November 2017 - 23:49 #

Nö, die Panzer ersetzen die Wolke.

floppi 24 Trolljäger - P - 49789 - 27. November 2017 - 3:12 #

Das wichtigste an der Meldung ist, dass es Tencent ist, die die Vermarktung übernehmen. Gut für meine Tencent-Aktien, die seit Februar im Höhenflug sind. :)

Mitarbeit
Christoph Vent
News-Vorschlag: