Kingdom Come - Deliverance: Verschiedene Vorgehensweisen im Video

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 257040 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. November 2017 - 3:25 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Kingdom Come - Deliverance ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Kingdom Come - Deliverance ab 15,94 € bei Amazon.de kaufen.

Der Entwickler Warhorse Studios hat ein neues Gameplay-Video zu seinem kommenden Open-World-Action-Rollenspiel Kingdom Come - Deliverance (Preview) veröffentlicht. In diesem demonstrieren euch die Macher anhand einer Quest die verschiedenen Vorgehensweisen, die bei der Lösung von Missionen im fertigen Spiel möglich sein werden. Im gezeigten Auftrag muss der Protagonist Henry den Überfall auf das Neuhof-Anwesen für Lord Hanush untersuchen.

Schon zu Beginn der Quest steht es euch frei, ob ihr auf eigene Faust die Umgebung nach Beweisen durchsucht, oder Zeugen des Massakers befragt, um Hinweise auf den Verbleib der Täter zu erhalten. Dabei könnt ihr in den Dialogen entscheiden, wie ihr euch eurem Gegenüber verhaltet, um an die gewünschten Informationen zu kommen. Habt ihr die Spur aufgenommen, eröffnen sich weitere Möglichkeiten. Ihr könnt die Sache selbst in die Hand nehmen und dabei entweder brutal oder leise vorgehen, oder die Angelegenheit den Soldaten melden, die kurzen Prozess mit den Banditen machen. Kingdom Come - Deliverance wird ab dem 13. Februar des kommenden Jahres für Windows, Mac, Linux, Xbox One und die PS4 im Handel erhältlich sein.

Video:

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71695 - 20. November 2017 - 7:22 #

Ich bin so gespannt, wie das im gesamten ist.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 22817 - 20. November 2017 - 7:26 #

Ja, ich auch. Wenn alle Teile gut funktioneren und vor allem, wenn sie gut ineinander greifen, könnte es ein richtiges RPG Kleinod werden.

ganga Community-Moderator - P - 20441 - 20. November 2017 - 9:46 #

Das ist die Quest die auch auf der Gamescom gezeigt wurde oder?

Amonamarth 13 Koop-Gamer - P - 1332 - 20. November 2017 - 10:34 #

Hmmm,ein wenig zu viel neuzeitliches Gefluche.
Im Mittelalter wird wohl noch niemand seine Sätze mit fu**ing
be­spickt haben,das bloody hell klang da schon wahrscheinlicher.

ReD_AvEnGeR 14 Komm-Experte - P - 1991 - 20. November 2017 - 19:01 #

die animationen sind jetzt nicht so der hammer

euph 26 Spiele-Kenner - P - 71695 - 21. November 2017 - 7:25 #

Animationen sind nicht alles :-)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141331 - 20. November 2017 - 22:47 #

Da deutet sich ne Menge Spielspaß an! :)

datafish 12 Trollwächter - - 1145 - 21. November 2017 - 0:17 #

Ah, ich freu mich drauf.

Pro4you 19 Megatalent - 14816 - 21. November 2017 - 14:36 #

Puh das sieht alles irgendwie optisch nach Alpha aus. Alles wirkt unflüssig, unsauber und die Spielwelt ist auch nicht mehr die schönste.