Total War Rome 2 erhält Kampagnen-DLC Empire Divided

PC Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 376056 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

8. November 2017 - 17:44 — vor 49 Wochen zuletzt aktualisiert
Rome 2 - Total War ab 26,51 € bei Amazon.de kaufen.

Es ist schon bemerkenswert: Creative Assembly bringt am 30.11. einen neuen Groß-DLC (zum Preis von 16,99 Euro) heraus. Aber nicht etwa für das aktuelle Total-War-Spiel Warhammer 2 oder den vorherigen Serienteil Warhammer und auch nicht für das vorletzte Total-War-Spiel Attila. Sondern für Total War Rome 2, das vor über vier Jahren erschien (GG-Nachtest: 8.0).

Offenbar hat man Sorge, dass bei all der Fantasy-Betonung durch Warhammer die eigentliche Fan-Base, nämlich historisch interessierte Strategen, so langsam erodieren könnte. Oder man braucht Geld. Oder man hatte Lust auf die Rückkehr zu Rome 2. Und vermutlich gelten alle drei Gründe, in absteigender Reihenfolge.

Warum Rome 2 und nicht Attila? Attila selbst war ja im Prinzip ein Rome 2.5 und verkaufte sich, vielleicht auch aufgrund des Namens, deutlich schlechter – obwohl es weiterhin zu einem guten Teil um (West- und Ost-) Rom ging. Der neue DLC Total War Rome 2: Empire Divided setzt sich zeitlich zwischen die beiden Titel, es spielt vor Attila, aber nach den bisherigen Kampagnen von Rome 2. Im 3. Jahrhundert nach Christus hat das römische Reich eine Reihe von unfähigen Kaisern und Parallel-Imperatoren durchlitten, entsprechend darnieder liegen Wirtschaft und Militär. Das Reichsgebiet ist zwischen drei römischen Parteien gespalten, außerdem drohen aus dem Süden und Norden diverse Barbarenvölker und aus dem Osten die gut organisierten dortigen Königreiche, allen voran die Sassaniden.

Der DLC bringt aber nicht nur zehn neue spielbare Fraktionen (aus fünf „Kulturkreisen“) und neue Einheiten, Gebäude und Siegbedingungen. Es sind vor allem drei Änderungen, die es fast schon wie eine Art Rome 2.6 erscheinen lassen, auf dem Papyrus zumindest:

1. Macht & Politik (auch als Patch)

Das Politik- und Diplomatiesystem wird komlett umgekrempelt, übrigens auch als Patch außerhalb des DLC; bis auf das Caesar-in-Gallien-Addon (das ein eigenes Diplomatiesystem besitzt) profitieren also auch das Hauptprogramm und die anderen DLCs davon. Man soll jetzt direkteren und größeren Einfluss auf das Verhältnis zu anderen Völkern haben, inklusive Intrigen und Co. Die eigene Fraktion soll Einfluss und politische Unterstützung dadurch gewinnen können, dass sie Missionen erfüllt und Schlachten gewinnt. So kann sie zur regierenden Partei der Gesamtfraktion werden. Außerdem kann dieser Einfluss in politische Aktionen umgemünzt werden. Das neue System kann per Beta bereits ausprobiert werden, Details dazu stehen im englischen FAQ, das wir unten verlinken.

2. Helden-Fraktionen

Ein Teil der Fraktionen wird als „Heroisch“ eingestuft. Sie sollen sich besonders spielen und eine Art Story-Kampagne erhalten. Vermutlich wird man sich dabei an den Hunnen aus Attila orientieren. Das heißt: Spezielle Siegbedingungen treiben den Spieler voran, spezielle Einheiten können gebaut werden. Wir vermuten, dass die Spielweise dieser Fraktionen den (besseren) Tutorial-Kampagnen der Total-War-Serie gleichen werden, nur eben auf Dauer einer ganzen Partie. Und sie werden sich um den jeweiligen Anführer drehen (wie eben in Attila), der als besonders mächtige Figur mitkämpft, aber nicht sterben kann, sondern wie beispielsweise Napoleon im gleichnamigen Total-War-Teil – oder eben Attila – nur für einige Zeit verwundet wird, sollte er in der Schlacht „getötet“ werden.

3. Neue Kampagnensysteme

Es soll Plagen, Kulte und Banditentum geben, die das Kampagnenspiel zusätzlich bereichern. Details dazu fehlen noch. An Regierungsformen wird es vier geben: Königreich, Liga/Union, Republik und Imperium, natürlich mit jeweils eigenen Boni – wobei das Imperium die insgesamt erstrebenswerteste Regierungsform sein wird. Durch Reformen und Geldeinsatz wird man (ähnlich zu den Revolutionen in Civilization) die Regierungsform ändern können, woraufhin man mehrere Runden der Instabilität erleidet. Jeder Fraktion steht das Imperium zur Verfügung, die drei anderen Formen hängen von der gespielten Fraktion ab. Barbaren etwa bleibt die Republik als Staatsform verwehrt. Es soll ferner Sezessions- und Bürgerkriege geben, die sich aus den unterschiedlichen Parteien innerhalb einer Fraktion ergeben.

Wir vermuten außerdem, dass Creative Assembly die Kampagnenkarte überarbeitet hat, sie wird vermutlich auf der von Attila aufbauen. Ob es sonstige Systeme (etwa bei der KI oder bei den Generälen) aus Attila in Rome 2 schaffen, wissen wir nicht. Es wäre aber nicht unwahrscheinlich, wenn Empire Divided sich manches aus Attila borgen würde oder auch ganze Subsysteme daraus übernehmen würde, man aber aus Vermarktungsgründen von Rome 2 spricht.

Schlechte Nachrichten gibt es für Mac-User: Für sie ist anscheinend der DLC nicht oder erst zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt geplant.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16616 - 8. November 2017 - 17:54 #

Coole Sache, aber der Preis finde ich zu hoch.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43723 - 8. November 2017 - 17:58 #

Geht mir ähnlich. Mal abwarten - aber prinzipiell toll, dass da noch was kommt.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16616 - 8. November 2017 - 18:01 #

Wobei diese News erinnert mich daran Attila mal richti zu spielen. Bis auf ein einstündiges angespielt, hatte ich bisher keine Zeit/Lust. Wie bei so vielen Spielen.
Ach ja positiv denken... Mountain of Joy. :D

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43723 - 8. November 2017 - 18:42 #

Eben! MOJ!

knusperzwieback 12 Trollwächter - 930 - 8. November 2017 - 18:25 #

Schön dass sie auch an Spieler denken, die mit Fantasyzeug nichts am Hut haben.

Den Preis finde ich ok. Immerhin hat man in der Regel ja auch viele schöne Stunden mit so einem Titel und ist nicht an einem Nachmittag abgefrühstückt.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20566 - 8. November 2017 - 19:36 #

Finde ich gut.

Scando 24 Trolljäger - 50882 - 8. November 2017 - 19:38 #

Fein. Dann werde ich mal einige neue Partien starten.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - P - 20796 - 8. November 2017 - 20:19 #

Habs erst vor wenigen Tagen von der Platte geworfen, das ist Grund genug es wieder zu installieren.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42229 - 8. November 2017 - 20:24 #

Vielen Dank für die Preview, äh, News ;)

defndrs Game Designer - - 1280 - 8. November 2017 - 20:53 #

Bedeutet das dann evtl. auch ein Engine-Upgrade? Ich fand Rome II eigentlich nicht schlecht, aber es lief halt einfach nicht rund. Im Gegensatz zu Attila oder dann Warhammer.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20566 - 8. November 2017 - 20:58 #

Attila und Rome 2 nutzen beide die Warscape-Engine.

defndrs Game Designer - - 1280 - 8. November 2017 - 23:20 #

Ah ich dachte immer Attila würde besser laufen, habe selbst nur Rome II, Attila hatte ich mir damals gar nicht erst geholt. Also ist Warhammer wohl dann erst die echte Weiterentwicklung gewesen. Das läuft bei mir um einiges besser aber da ich mittlerweile keine SSD mehr dafür nutzen kann, hat auch das natürlich endlos lange Ladezeiten (relativ). Danke jedenfalls für die Info.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20566 - 9. November 2017 - 8:57 #

Es läuft auch etwas besser, die Warscape ist auch nicht mehr die frischesten Engine.

Aetis (unregistriert) 9. November 2017 - 9:26 #

Ja, wobei Attila schlechter als Rome performed (Mir bekannter Patchstand).

Rome2 läuft seit der Emperor Edition (Augstus Kampagnen Paket) absolut rund und lääst alle Kinderkrankheiten der Release Edition vergessen. Vielleicht hollt ja der DLC noch mal bischen was an Performance raus da es ja auch n neuen patch gibt. Suma Sumarum ... Mit der Emperor Edition hat sich Rome 2 längst zum >> besten historischen<< TW der Serie gemausert!

Warhammer ist da noch mal was anderes, da die Engine hier zum ersten mal als reine 64Bit engine designed wurde. Perfomancetechnisch steckts dadurch sowohl rome2 als auch Attila locker in die Tasche.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 20566 - 9. November 2017 - 10:28 #

Bei mir ist es genau umgekehrt, Attila läuft etwas besser als Rome 2.

theRealLogo 14 Komm-Experte - 2009 - 8. November 2017 - 21:03 #

Sehr schön, mir sagen die historischen Themen sehr viel mehr zu...

supersaidla 16 Übertalent - 4302 - 8. November 2017 - 21:05 #

Neulich mal wieder installiert. Ich hass das Spiel immer noch.
Aber gerade an Warhammer sieht man gerade was die bei Rome 2 eigentlich verbockt haben.
Attila hab ich noch nicht gespielt und auch der neue DLC kommt mir für den Spartenteil nimmer ins Haus. Ich will da einfach kein Geld mehr reinstecken, obwohl die "Gefahr" besteht dass die DLC das Spiel wirklich stark verbessern.

Römer (unregistriert) 8. November 2017 - 22:55 #

Probier es mal mit der Mod Total Realism für Rome 1.....für mich persönlich immernoch das beste Rom

supersaidla 16 Übertalent - 4302 - 9. November 2017 - 0:34 #

Ja da helfen wohl wirklich nur noch Mods.

knallfix 14 Komm-Experte - 1904 - 9. November 2017 - 12:10 #

4 Jahre schon wieder her?
Holy poop.

Maryn 13 Koop-Gamer - P - 1531 - 9. November 2017 - 23:05 #

Klingt ja tatsächlich sehr interessant.

Ich frage mich noch, ob auch viele historische Fakten und Hintergründe enthalten sein werden. Gerade die Jahrhunderte zwischen 0-1000 n.Chr. sind ja im Vergleich mit der jeweiligen Ära davor und danach relativ wenig historisch beleuchtet. Viele Leute kennen Cäsar und wissen, was 1066 passiert ist, aber die Jahrhunderte dazwischen liegen doch meist im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln.

Bisher habe ich Rome 2 ausgelassen, erst wegen der Qualität - inzwischen ist auch der Zeitmangel ein Grund. Ich warte aktuell auf ein gutes Angebot für die Attila-Inhalte (wird wohl der Steam-Winter-Sale), Rome 2 kommt dann vielleicht später dazu.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)