Fable: Microsofts Shannon Loftis wünscht sich Fortsetzung der Reihe

PC 360 XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 200750 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

30. Oktober 2017 - 1:10 — vor 41 Wochen zuletzt aktualisiert
Fable 3 ab 26,90 € bei Amazon.de kaufen.

Shannon Loftis, General Manager of Global Games Publishing bei Microsoft, hat kürzlich in einem Interview mit Gamespot über die Zukunft des Fable-Franchise gesprochen. Auch wenn es mit Fable Legends zuletzt nicht geklappt hat, sei der Redmonder Hersteller laut Loftis nach wie vor am Franchise interessiert und auch sie selbst wünsche sich die Rückkehr der Serie.

Mir persönlich liegt Fable sehr am Herzen. Einer der Hauptgründe für meinen Umzug nach England war die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Team an Fable 2 zu arbeiten. Wir haben nun das Sammelkartenspiel Fable Fortune veröffentlicht. Wir lieben dieses Franchise. Ich kann aktuell nicht darüber sprechen, ob wir irgendwas damit machen oder nicht. Doch wenn ich jemals wieder die Chance bekommen sollte nach Albion zurückzukehren...

Diese Aussage muss natürlich noch nichts bedeuten, doch sollte es dazu kommen, wäre Loftis in ihrer Tätigkeit als General Manager of Global Games Publishing direkt in die Rückkehr der Hauptserie involviert. Sollte Microsoft einen neuen Teil entwickeln, darf man gespannt sein, welches Studio damit beauftragt wird. Der ursprüngliche Entwickler Lionhead Studios wurde mit dem Ende von Fable Legends im April vergangenen Jahres geschlossen.

Funatic 16 Übertalent - P - 4867 - 30. Oktober 2017 - 7:32 #

Ich mochte die Fable-Spiele. Hatte man mal die Versprechungen eines gewissen Entwicklers relativiert war es ein gutes Actionrpg und der Stil und die Welt hatten was.

Mantarus 17 Shapeshifter - P - 6027 - 30. Oktober 2017 - 8:29 #

Da ist er nicht alleine.
Ich würde mich auch über eine Fortsetzung freuen.

Der Saarländer 13 Koop-Gamer - 1758 - 30. Oktober 2017 - 19:44 #

Sie...sie ist nicht alleine. :)
Shannon ist ein Frauenname.

https://cdn.vox-cdn.com/thumbor/jZxoJX5rIyaSbDI2ivSLMNo3PGI=/2000x0/filters:no_upscale()/cdn.vox-cdn.com/uploads/chorus_asset/file/4340239/berman_ShannonLoftis2.0.jpg

Despair 16 Übertalent - 5883 - 31. Oktober 2017 - 22:09 #

"Shannon ist ein Frauenname."

Nicht zwingend. Aber in diesem Fall hast du recht.^^

Der Saarländer 13 Koop-Gamer - 1758 - 1. November 2017 - 20:28 #

"Nicht zwingend" - stimmt.
Wobei ich jetzt auf Anhieb nicht einen einzigen Mann mit diesem Vornamen nennen könnte (ohne Google zu bemühen).
Und selbst mit Google find ich keinen, der mir was sagen würde. ;)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46095 - 1. November 2017 - 21:03 #

Mir fällt Shannon Hoon ein, ein Rocksänger.

Despair 16 Übertalent - 5883 - 1. November 2017 - 23:11 #

Jepp. Andere männliche Shannons kenn' ich auch nicht.^^

Der Saarländer 13 Koop-Gamer - 1758 - 2. November 2017 - 17:50 #

Den gibt Google auch aus - aber wie schon gesagt: sagt mir nix. ;)

Selbst wenn ich den angeblich größten Hit seiner Band google, kommt mir zwar das Video bekannt vor (genauer: das Mädel im Bienenkostüm), aber der Song selbst? - Nope.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46095 - 2. November 2017 - 18:22 #

Ich kenn ihn auch nur, weil er bei Guns N' Roses bei ein paar Songs im Background gesungen hat. ;)

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1711 - 30. Oktober 2017 - 10:44 #

Dito. Ich mochte die Fable Spiele sehr. Sie waren mir irgendwie sympathisch, wobei Teil 3 teilweise schon ein wenig "overkilled" war..nichtstestro trotz erinner ich mich gerne dran. Konnte auch nie verstehen warum Microsoft die Reihe nicht weiterentwickelt hat..gerade auch, da Microsoft ja eh oft genug fehlende Exklusivtitel vorgeworfen werden.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24899 - 30. Oktober 2017 - 11:13 #

Ich fand Teil 3 in weiten Teilen wirklich gut und erinnere mich gerne an die Tabletop-Quest zurück. Trotz oder gerade wegen der vielen Versprechen von Peter hab ich die Reihe damals angelangt und finde, dass Sie mit jedem Teil besser geworden ist. Ob man die "glatte" Produktion von Teil 3 mag steht auf einem anderen Blatt - es waren aber sehr gute Spiele

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8532 - 30. Oktober 2017 - 12:17 #

Interessanterweise hat mir Teil 3 noch besser gefallen als Teil 2. Ich fand es an den richtigen Stellen entschlackt und das Industrialisierungsszenario war frisch und unverbraucht. Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr bekomme ich Lust es noch mal zu spielen :)

Jabberwocky 15 Kenner - 2716 - 30. Oktober 2017 - 14:08 #

Den ersten Teil habe ich viel gespielt, Teil 2 konnte ich mangels XBox nie zocken und Teil 3 habe ich auf dem PC angefangen, aber nie beendet. (Die dämliche Mechanik, am Ende genug Geld für den Feldzug anhäufen zu müssen, um das "gute" Ende zu bekommen, hat bei mir zu stumpfem Mieten-Abgefarme geführt.)

Das einzige Alleinstellungsmerkmal der Serie ist für mich heute das Design der Welt und der ziemlich britische Humor. Alles, wofür sich die Serie damals Molyneux-mäßig gerühmt hatte, also die "offene" Welt, das "dynamische" RPG-System und die "echten Konsequenzen" jeder Handlung, sind heute, im Zeitalter der Open-World RPGs, von anderen Entwicklern eingelöst und übertroffen worden. Denn ganz im Ernst, fast alle von Molyneux Innovationsversprechungen waren im fertigen Spiel kaum bis gar nicht vorhanden. Es spricht allerdings für Fable, dass es trotzdem ein originelles und gutes Action-RPG war.

Eine Fortsetzung von Fabel bräuchte ich nicht, aber wenn man sich ganz auf die verschrobene Welt und ihre Atmo konzentrieren und konsequent die besseren Open-World-Tugenden der letzten Jahre einbauen würde, könnte ich mir das schon vorstellen. Bitte bloß keine aufgepropften Gehirnfürze von Designern mehr, die gern vor der Presse mit ungelegten Eiern angeben, ohne vorher die Henne zu informieren.

Baumkuchen 16 Übertalent - 4574 - 30. Oktober 2017 - 14:16 #

Man konnte das mit den Mieten allerdings auch viel zu gut ausnutzen. Ich hatte nie Goldsorgen, obwohl ich immer jedwede Entscheidung zum Wohle der Bevölkerung getroffen habe. Am entscheidenden Punkt hatte ich nach wie vor viel zu viel in der Schatzkammer.

Abgesehen davon hat mir der wirklich ernüchternde Endkampf in Fable 3 wirklich zu schaffen gemacht. Ansonten wurde ich aber dennoch sehr gut unterhalten. Nein, offen war der Teil nicht wirklich. Nur soweit, wie man bei einem der älteren Final Fantasys von offen sprechen würde. Letzten Endes waren dies ja auch nur Schlauch-RPGs mit mal mehr, mal weniger Back-Tracking. Störte mich also nicht wirklich. Dafür waren die Figuren und Quests in Fable aber herrlich schräg.

CH64 13 Koop-Gamer - 1734 - 30. Oktober 2017 - 14:34 #

Du hast wahrscheinlich früh investiert und erst später mehr ausgegeben. Das war führ mich ein großes Problem an dem Spiel. Wer früh investierte hatte einen Goldberg und wer spät investierte hatte Geld sorgen und konnte das Ende nicht frei wählen.
Alles logisch, aber schlecht erklärt und gerade beim Ende auch unnötig.

CH64 13 Koop-Gamer - 1734 - 30. Oktober 2017 - 14:28 #

Teil drei habe ich eigentlich ganz gerne gespielt. Auch die Möglichkeit Gebäude zu kaufen gefiel mir sehr gut. Für meinen Geschmack hätte man das und Möglichkeiten die Bevölkerung durch Gesetze zu Beeinflussen noch ausbauen können. Das man wirklich das Gefühl eines Königs hat.
Wenn man das nicht zum Grinden bräuchte und die Welt wieder gut umsetzt, könnte eine Fortsetzung ein großer Erfolg werden. Zusätzlich müssten natürlich viele kleine Schwächen angegangen werden.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 30. Oktober 2017 - 19:03 #

Etwas, was die "Fable"-Reihe so viel besser macht als die gesamte Konkurrenz, ist dass sie das Rollenspiel in "Rollenspiel" ernst genommen hat, angefangen mit der Grundmotivation des Helden: "Wofür mache ich den Mist eigentlich?".
Bei anderen Spielen scheint man irgendwie einfach hauptberuflich "Held" zu sein, schlachtet Monster, um besser und mehr Monster abschlachten zu können. Man rettet die Welt, häuft riesige Schätze an, aber man weiß damit nichts besseres anzufangen, als besser und mehr Monster abzuschlachten. Wer ist denn in der Realität so drauf?
Sowas leicht zu Implementierendes wie Häuser kaufen und vermieten, Heiraten und Kinder kriegen, selber der König sein, sich ein Leben aufbauen, machen die ganze Geschichte soviel glaubwürdiger und nachvollziehbarer.
Ich schlachte nicht Monster zum Selbstzweck, sondern für die Rente!

Marulez 15 Kenner - P - 3854 - 30. Oktober 2017 - 12:53 #

Wäre ein Schritt seitens MS. Glaube aber nicht daran, da es bestimmt wieder zuviel Risiko für Microsoft wäre

Baumkuchen 16 Übertalent - 4574 - 30. Oktober 2017 - 13:30 #

Neeee, dann würde man ja mal wieder einen weiteren Exlusivtitel abseits von Geballer und Gefahre haben. Geht ja nicht!

Thomas Barth 21 Motivator - 28723 - 30. Oktober 2017 - 13:37 #

Also sowas wie Super Luckys Tale? Absolut unmöglich in der heutigen Zeit. ;)

Baumkuchen 16 Übertalent - 4574 - 30. Oktober 2017 - 13:48 #

Also von internen Studios jetzt und nicht von unabhängigen Entwicklern, bei denen MS mal eben die Spendierhosen an hat :p

Noodles 24 Trolljäger - P - 46095 - 30. Oktober 2017 - 15:25 #

Teil 1 fand ich toll, Teil 2 hab ich mangels PC-Version nicht gespielt und hatte darum auch kein Interesse mehr an Teil 3. Wenn sie jetzt einen neuen Teil machen würden, würde ich mir den wohl mal anschauen. Aber total heiß bin ich nicht drauf.

Der Saarländer 13 Koop-Gamer - 1758 - 30. Oktober 2017 - 19:49 #

Dito!
Wobei ich schon "heiß" wäre - wenn der neue Teil wieder wie der erste würde.
(mit den andern beiden kann ich ja nicht vergleichen (-: )

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 30. Oktober 2017 - 20:02 #

Auch "PC-Masterrace" hier, aber ich hatte dennoch den dritten Teil gespielt und kann das nur empfehlen. Es wirkte nicht wichtig, den Vorgänger zu kennen.
Das neue Szenario (Beginn der Industrialisierung) und das man einen König spielt waren schon echt nette Sachen. Und natürlich der Humor (beleidigende Gartenzwerge, Revoluzzer-Hühner...)!

Noodles 24 Trolljäger - P - 46095 - 30. Oktober 2017 - 21:15 #

Ne, jetzt ist der Zug abgefahren. ;) Fand das damals halt ziemlich mies, dass sie den zweiten Teil dann exklusiv gemacht haben.

maddccat 18 Doppel-Voter - 12014 - 30. Oktober 2017 - 18:29 #

Ich vermisse die Serie -obwohl Teil 1 und 2 noch ganz gut waren- jetzt nicht so arg. ;)

Pro4you 19 Megatalent - 14060 - 31. Oktober 2017 - 4:46 #

Sorry aber das Gameplay zu Fable war immer das anspruchsloseste was ich in meiner Videospiellaufbahn gezockt habe. Falls ihr nicht wisst was ich meine. Her Molyneux zeigt es euch ab Minute 3:50 persönlich.

https://youtu.be/5UFer-nS844

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 31. Oktober 2017 - 13:40 #

Da spricht er nur über das Kampfsystem, das Spiel besteht aber aus beträchtlich mehr, und die Charakterentwicklung zum Beispiel ist bei dem Spiel herausragend anspruchsvoll, kein Konkurrent kann da mithalten. Spiel mal ein "Call Of Duty" wenn du wirkliche Anspruchslosigkeit erleben willst. Oder "Skyrim", da gibt es auch im Grunde genommen nur einen Knopf zum Angriff und null Charakterentwicklung im klassischen Rollenspiel-Sinn.
Und komplexe Möglichkeiten mit möglichst wenigen Knöpfen zu schaffen ist die hohe Kunst des Gamedesigns und hat nichts mit Anspruchslosigkeit zu tun.
Ein Kampfsystem mit im Prinzip nur einem Knopf, bei dem das Timing und die Positionierung sehr wichtig sind, kann sehr taktisch sein (siehe das "Freeflow Combat System" bei den "Batman: Arkham Asylum" Spielen).
Die meisten anderen Spiele bieten einem zwar mehrere Knöpfe für Angriffe an, aber letzten Endes braucht man doch nur einen weil man Gegner einfach mit Button-Smashing zerhacken kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit