TGS2017: Yakuza Kiwami 2 bringt Foto-Shootings und RTS-Kämpfe

PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 373975 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

25. September 2017 - 7:26 — vor 51 Wochen zuletzt aktualisiert
Yakuza Kiwami 2 ab 49,61 € bei Amazon.de kaufen.

Spielbar war Yakuza Kiwami 2 – also Yakuza 2 in einer grafischen und spielerischen Neuauflage, wie das jüngst in Deutschland erschienene Yakuza Kiwami – auf der TGS 2017 nicht, wenn sich der GG-Reporter nicht sehr täuscht. Aber Sega zeigte in kommentierten Bühnen-Sessions Gameplay-Material. Daraus stammt auch das unten verlinkte YouTube-Video im O-Ton, das es schon allein deshalb wert ist, von euch angeschaut zu werden, weil ihr einen Eindruck von typischen japanischen Begeisterungsäußerungen beim Antesten von Essen im Fernsehen oder eben Videospielen auf Messen erhaltet...

Sega betonte Kiwami 2 auch ohne Anspielmöglichkeit stark auf ihrem Stand und richteten eine längere Schlange dafür ein, sich in einer Art Minikino einen Trailer ansehen zu dürfen. Von diesem und anderen Kiwami-2-Videos auf dem Stand (die zum Beispiel die Synchronisierung der Darsteller durch finster aussehende Sprecher zeigten) stammen im Wesentlichen die folgenden Infos.

Dass sich Kiwami 2 grafisch im Vergleich zum 2008er Original verbessern wird, ist klar, es dürfte abermals ein Stand auf ungefähr dem Level von Kiwami oder Yakuza 6 zu erwarten sein. Am grundsätzlichen Gameplay wird sich nichts ändern, auch die Story bleibt gleich: Unser Alter Ego, Kiryu Kazuma, hat am Ende des ersten Teils heldenhaft die Bossrolle im Tojo-Klan ausgeschlagen. Doch die Vergangenheit holt ihn bald ein, und Kiryu reist nach Osaka, um dem Treiben des konkurrierenden Omi-Klans Einhalt zu gebieten.

Was aber interessant ist, sind die neuen Minispiele. Hier müssen wir vorwegschieben, dass wir nur beschreiben können, was wir in den Videos sahen, eine Fehldeutung ist nicht ausgeschlossen. Jedenfalls wird es Foto-Shootings geben, bei dem Kiryu voyeuristisch (bekleidete) Schönheiten in Szene setzt. Allerdings nicht 3D-Modelle (man wird außerdem offenbar wieder einen Nachtclub leiten können wie schon in Yakuza 0): Wie in den „Telefonkabinen“ von Yakuza 0 handelt es sich um echte, abgefilmte Frauen. Das Ganze nennt sich "Gravure Shoot".

Nicht minder verstörend fanden wir eine Einlage, bei der man in einem Echtzeit-Taktikverschnitt mit seinen eigenen Yakuzas gegen fremde vorgeht, und zwar anscheinend im Bauarbeitermillieu, den gezeigten Szenen nach zu schließen. Es handelt sich um den mit Yakuza 6 eingeführten "Clan Creator", bei dem man sein Gebiet in Kamurucho (Tokio) und Sotenbori (Osaka) verteidigt und ausbaut.

Es ist also schon so, dass Sega mit Yakuza Kiwami 2 ein echtes Remake mit neuen Gameplay-Optionen im Vergleich zum Original liefern möchte, und nicht nur alten Sake in neuen Fässchen. Das Spiel erscheint in Japan am 7.12., im Westen vermutlich frühestens im Sommer 2018, wenn überhaupt.

Video:

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 25. September 2017 - 7:50 #

Das Video ist der Hammer, oder? Also was die weiblichen Begeisterungsäußerungen anbelangt.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43346 - 25. September 2017 - 11:13 #

Vielleicht gab es neben dem Bildschirm schicke Schuhe?

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20801 - 25. September 2017 - 18:19 #

Konnte man da überhaupt was falsch machen bei dem Minispiel? Sieht echt so aus, als ob man das auch hinbekommen kann ohne auch nur ein Wort japanisch zu kennen ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 15439 - 25. September 2017 - 8:15 #

Hoffe auf einen Release im Westen, sollte sich durch die hohe Verbreitung der ps4 doch lohnen trotz Nische.

falc410 15 Kenner - 2814 - 25. September 2017 - 8:32 #

Wah sooo hübsche Japanerinnnen. Ich kann das gar nicht anschauen. fap fap fap

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20303 - 25. September 2017 - 10:27 #

Wenigstens bist du subtil.

TheronInc 12 Trollwächter - 1096 - 25. September 2017 - 8:33 #

Beindruckend, wie weit die Technik mittlerweile gekommen ist - als Kind hätte ich mir dies nicht erträumen können.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6375 - 25. September 2017 - 9:00 #

Die nächste Yakuza SDK bitte mit begeistertem japanischem Publikum im Studio! So verstörend ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 50798 - 25. September 2017 - 9:51 #

Kiwami zeigt ja schon, dass man hier weit mehr tut als einfach einen neuen Anstrich über das alte Spiel zu pinseln. Der Trend geht sicher mit Kiwami 2 weiter. Aber ja, das Video ist schon etwas verstörend. Diese Begeisterung! :D

Baumkuchen 16 Übertalent - 4668 - 25. September 2017 - 11:56 #

Naja, ich meine, (AV-)Idols wurden eh schon als Vorlagen für die Hostessen in den Clubs her genommen. Da kann man mit ihnen auch gleich noch ein paar Videos drehen.

... dennoch irgendwie merkwürdig.

Makariel 19 Megatalent - P - 15743 - 25. September 2017 - 15:07 #

Warum?

In Japan hab ich auch in jedem Mini - Supermarkt Magazine gesehen die unter "adult entertainment" laufen, ohne dass es sonderlich vom Rest abgetrennt gewesen wäre. Ich glaub die Japaner sind da einfach nicht so prüde. Vor allem in Tokyo.

Jabberwocky 15 Kenner - 2749 - 25. September 2017 - 16:15 #

Tschah, da hat die christlich-puritanische Kultur halt erst am Ende der Edo-Periode im 19. Jahrhundert angefangen, in deren Gesellschaft überhaupt aufzutauchen. Nicht genug Zeit, um bis heute flächendeckend durchzusetzen, dass Körperlichkeit pauschal mit Sünde und Niederem gleichzusetzen ist.

Baumkuchen 16 Übertalent - 4668 - 25. September 2017 - 17:46 #

Kurze Antwort, warum das "irgendwie merkwürdig" ist? Die Videos passen nicht in die Yakuza-Serie. Diese zu implementieren ist doch wohl eher eine Kosten- und Aufwandsfrage. Ansonsten würde man doch wohl, wie gehabt, digitalisierte Models betrachten dürfen. Vermutlich könnte man dann auch in einem gewissen Rahmen den Blickwinkel des Suchers variieren.

Das ganze wirkt für mich also ziemlich steif und aufgesetzt und lässt mich fragen, wo der Sinn darin besteht. Es sei denn, sie wollen ihre Idols tatsächlich irgendwo in Video-Form verewigen. Das hat mit Alt-Christlich-Europäischer Prüdigkeit nichts zu tun.

Jabberwocky 15 Kenner - 2749 - 25. September 2017 - 18:32 #

Das Video da oben sicher nicht, aber dass Japaner trotz aller Sexmüdigkeit mit solchen Dingen unkomplizierter umgehen als viele christlich geprägte Europäer meiner Meinung nach schon.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20303 - 25. September 2017 - 20:10 #

Gab schon in Yakuza Zero "Telephone Cards" mit Realfotos von japanischen "Idols", die dann teils auch recht freizügig waren. Und in Teil 6 gibt's ebenfalls "Videochats" mit gefilmten Realos. So neu ist das nun nicht.

Olphas 24 Trolljäger - - 50798 - 25. September 2017 - 20:13 #

In Zero gab es auch die Real-Videos, die man sich in einer kleinen Kammer in den Videotheken anschauen konnte. In Kiwami ist mir auch schon so ein Video untergekommen, als Belohnung, wenn man auf den Maximalrang mit einer der beiden Hostessen kommt.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20303 - 25. September 2017 - 20:26 #

Ach stimmt, das hatte ich ja schon wieder vergessen.

Baumkuchen 16 Übertalent - 4668 - 25. September 2017 - 20:57 #

Na gut, Zero und Kiwami liegen nach wie vor unangespielt bei mir herum. Dann habe ich wohl einfach den Trend noch nicht mit bekommen ;)

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10669 - 25. September 2017 - 19:43 #

Ich weiß gerade nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Die junge Dame im off überschlägt sich ja fast :P

defndrs Game Designer - - 1280 - 25. September 2017 - 21:00 #

Hahaaa, alles in dem Screenshot im Artikel sah so künstlich und clean aus, dass ich eigentlich dachte: "naja die Grafik ist ja ganz gut, aber wirklich realistisch oder gar menschlich sehen die Figuren noch nicht aus". Und die Pflanze im Hintergrund - ist die eigentlich echt? Ich wollte noch sagen, da habe ich schon bessere Pflanzentexturen gesehen xD Dann schau ich das Video an und - ich pack's nicht, oh mann... :)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6375 - 25. September 2017 - 21:19 #

Ich fand die Grafik erstaunlich gut für ein Yakuza Spiel ;)

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3661 - 26. September 2017 - 3:37 #

Beim aktuellen Kiwami als Steelbook Edition warte ich seit einem Monat auf den Versand. Viel Ärger für vielleicht 5 gesparte Euros. Als Key müsste ich mich nicht einmal mit der falschen Scheibe im Laufwerk rumärgern, was bei so einem Titel sehr wahrscheinlich ist, weil doch ein anderes Triple-A-Spiel das Laufwerk gepachtet hat ...

Baumkuchen 16 Übertalent - 4668 - 26. September 2017 - 11:18 #

Den Gedankengang habe ich in letzter Zeit öfter. Allerdings mit anderem Hintergrund. Ich frage mich langsam, was nun eigentlich länger hält. Die Disc (bzw. das Laufwerk) selbst oder der Online-Dienst zum downloaden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)