Killing Floor 2: Xbox-One-Termin / Keine nativen 4K auf der Xbox One X

PC XOne PS4 Linux
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287158 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

30. Juli 2017 - 10:18 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Killing Floor 2 ab 26,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Killing Floor 2 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Entwickler Tripwire Interactive und der Publisher Deep Silver gaben kürzlich den Release-Termin für die Xbox-One-Umsetzung von Killing Floor 2 bekannt. Der Shooter soll demnach ab dem 29. August 2017 für die Redmonder Konsole verfügbar werden. Das Spiel wird alle bisher veröffentlichten Zusatzinhalte umfassen (The Tropical Bash, The Descent und einige Elemente aus dem Summer-Sideshow-Event) und hierzulande zum Preis von 39,99 Euro erhältlich sein.

Wie Tripwire zeitgleich bekannt gab, wird das Spiel auf der Xbox One X einige Verbesserungen mit sich bringen. Auf eine native Ultra-HD-Auflösung (4K) solltet ihr allerdings laut dem Studio-Senior-Graphics-Programmer Dave Elder nicht hoffen, denn es werden „lediglich“ native 1800p geboten (kein Checkerboarding Rendering). „Wir haben auch mit 4K experimentiert, die Framerate-Drops waren hier allerdings viel zu stark. Mit den 1800p bieten wir eine optimale Balance zwischen der visuellen Qualität und einer guten Performance“, so der Entwickler.

Laut Elder mache man zwar keine konkreten Angaben zur Bildrate auf der Xbox One X, das Spiel biete auf der neuen Konsole allerdings selbst in nativen 1800p mehr Frames als die normale Xbox One mit 1080p. Zudem kommen auf der neuen Konsole Ultra-HD-Texturen zum Einsatz und es werden eine bessere Auflösung für die Shadow Maps und eine höhere Schattendistanz geboten. Dem HDR-Feature wurde hingegen, wie schon auf den anderen Plattformen, eine Absage erteilt. Insgesamt ging die Portierung des Titels auf die Xbox One X nach Angaben des Entwicklers sehr schnell über die Bühne und nahm nur etwa vier Stunden in Anspruch.

Desotho 17 Shapeshifter - 7017 - 30. Juli 2017 - 10:25 #

Und da bei der mit Abstand stärksten Konsole ... :)

Punisher 21 Motivator - - 26067 - 30. Juli 2017 - 10:39 #

Ich hab KF2 nur auf der PS4Pro gespielt, aber es wundert mich ehrlich gesagt wenig. Wenn viele Gegner (was ja Sinn des Spiels ist) auf die Gruppe einprasseln merke selbst ich die Framedrops ganz deutlich, auch wenn ich da eher unempfindlich bin normalerweise. Ich würde sagen, was die Optimierungsarbeit angeht merkt man dem Spiel einfach das kleine Studio an, das es entwickelt hat. Für meine Begriffe hätte man da nicht zuletzt dank der völlig statischen Umgebung und den wenig elaborierten Animationen wesentlich mehr rausholen können, im Vergleich zu anderen Spielen. Viel Spaß hats aber trotzdem gemacht. :)

Mitarbeit
Jörg Langer
News-Vorschlag: