Indie-Check: Victor Vran - Overkill Edition – Action-Rollenspiel mit Motörhead-Add-On
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC XOne Linux MacOS
Bild von Der Marian
Der Marian 27250 EXP - 21 AAA-Gamer,R8,S4,A10,J10
Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

6. Juli 2017 - 9:07 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir regelmäßig ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der Marian, Zaunpfahl, Vampiro und Dominius betreut.

Der Indie-Titel Victor Vran, in der Grundversion schon 2015 für PC veröffentlicht, ist seit kurzem in einer Komplettfassung auf Disc erhältlich, die auch den jüngst zum Download bereitgestellten DLC Motörhead - Through the Ages sowie Fractured Worlds umfasst – und natürlich sämtliche Patches und Content-Updates, die es seit 2015 gab! Für Freunde des unkomplizierten Monstergeschnetzels und Hortens von Beute könnte sich demnach ein erster und sogar ein erneuter Blick auf das Spiel lohnen.
Ein Überblick über die zerbrochenen Welten als neue Gebiete im Spiel.
Neue Kampagnen, gleiches Spielprinzip
Das grundsätzliche Spielprinzip hat sich in der Overkill Edition nicht verändert, und es bleibt so, wie in unserem Kurztest zu Victor Vran erklärt. Prinzipiell greift der Titel die typischen Action-Rollenspiel-Prinzipien westlicher Machart im Stile eines Diablo auf. Wesentlicher Unterschied ist, dass ihr euren Helden direkt per Tastatur oder Controller bewegt, und dabei auch Hindernisse überspringen und Ausweichrollen machen könnt. Außerdem wählt ihr zu Spielbeginn keine feste Klasse, sondern bestimmt eure weitere Charakterausrichtung über das Anlegen verschiedener Kostüme, die dann entsprechende Fernkampf-, Nahkampf- oder Fertigkeitenvorteile gewähren.

Regelmäßig müsst ihr gegen die Gegnerhorden eure Fertigkeiten einzusetzen, die danach eine gewisse Abklingzeit vor dem nächsten Einsatz benötigen. Nach und nach sammelt ihr bessere Ausrüstung und schaltet mittels eingesammelter Erfahrung neue Schicksalskarten für Boni frei. Die Gebiete sind dabei nicht zufallsgeneriert, sondern wie auch bei Grim Dawn bei jedem Durchgang gleich gestaltet.

Das grundsätzliche Setting ist von klassischen europäischen Märchen mit Technologieaspekten, wie Schießpulverwaffen, inspiriert. Dies trifft auch auf die enthaltene Erweiterung Fractured Worlds zu, bei der es sich im Grunde nur um neue Spielgebiete in einer auseinandergesprengten Welt handelt. Dazu gibt es die Rahmenhandlung, dass ihr die Einzelteile eines zerbrochenen Artefaktes finden müsst, um euren Dämonenfluch loszuwerden. Das Spiel empfiehlt diese Gebiete erst für höherstufige Charaktere ab Level 20, aber auch mit einem frischen Victor könnt ihr eine Weile bestehen und levelt dadurch recht schnell auf.
Der Pub am Ende der Zeit mit dem ruhenden Snaggletooth im Hintergrund.
Was ist los mit Snaggletooth?
In Victor Vran startet ihr eure Jagd nach Erfahrung und Ausrüstung immer von einem zentralen, sicheren Ort, an dem ihr auch Händler findet. So ist es auch in den beiden Erweiterungen – bei der Motörhead-Kampagne im Pub am Ende der Zeit. Die Geschichte dazu ist recht hanebüchen, passt aber zum Bandkontext: in einer Welt des Krieges wacht das Motörhead-Maskotchen Snaggletooth darüber, dass der nazi-artige Oberbösewicht nicht die Oberhand gewinnt. Nun hat sich Snaggletooth aus unbekanntem Grund in eine Starre begeben. Da kommt ihr als Victor Vran ins Spiel, um das ganze aufzuklären.

Als Soundtrack dazu gibt es natürlich Motörhead-Songs und ihr findet viele Anspielungen auf die Bildsprache der Band um den 2015 verstorbenen Lemmy Kilmister. Am Spielprinizip ändert dies nichts, so dass auch hier einfach eine inhaltliche Ergänzung des Spiels dazukommt. Aber gerade soundtechnisch passt das schon gut zusammen, nicht zuletzt durch die deutsche Synchronstimme des Victors, die auch den Schauspieler Nicolas Cage spricht und auch hier wieder vollvertont zum Einsatz kommt.
Dieses raketenschießende Geschöpf hat zwar ein Snaggletooth-Gesicht, ist er aber nicht.
Fazit
Mit der Overkill Edition von Victor Vran erhaltet ihr das komplette Paket mit den zwei großen Inhaltserweiterungen. Falls ihr das Spiel noch nicht habt und Action-Rollenspiele im Stil eines Diablo mögt, erhaltet ihr hier eine Menge Inhalt für viele Stunden Monstergeschnetzel. Das Motörhead-Add-On ist da eher Fanservice der Band und letztlich ein Merchandising-Produkt. Trotzdem wirkt es inhaltlich nicht arg aufgesetzt und gibt dem Spiel noch einen etwas anderen Anstrich. In der Overkill Edition ist der Titel übrigens auch gerade für die aktuelle Konsolengeneration erschienen. Die beiden Erweiterungen könnt ihr für den PC auch einzeln erwerben.
  • Action-Rollenspiel mit direkter Steuerung
  • Einzel- und Multiplayer
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Preis: 37,37 Euro (auch für PS4 und Xbox One erhältlich)
  • In einem Satz: Actionreiches Monstergeschnetzel mit einer Erweiterung für Motörhead-Fans
Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 6. Juli 2017 - 9:18 #

Haben schon so einige Stunden in sie PS4 Version versenkt. Schönes Spiel für zwischendurch.

falc410 15 Kenner - 3176 - 6. Juli 2017 - 9:29 #

Das kann man ja angeblich im Coop Spielen. Auf dem PC kostete es nur 10 Euro auf der PS4 das 4-fache? Ich würde das gerne mit meinem Sohn zu zweit spielen da ihm Diablo 3 schon viel Spaß gemacht hat. Aber einfach zu teuer im Moment.

Der Marian 21 AAA-Gamer - - 27250 - 6. Juli 2017 - 9:42 #

Wo hast du 10 Euro gesehen? Das Grundspiel liegt eher bei 20 Euro, im Paket mit der Eweiterung dann knapp unter 40.

Habe oben noch mal den Preis entsprechend des GOG-Angebots fürs Paket korrigiert. Findet ihr im Partnerlinka m Ende der News, auf der GOG-Seite dann in der rechten Spalte als "Serien"-Paket.

falc410 15 Kenner - 3176 - 6. Juli 2017 - 12:17 #

War jetzt im Steam Sale, gerade vorbei. Aber wie gesagt, 40 Euro für ein 2 Jahre altes Spiel ist mir zu viel. Würde 20 Euro würde ich das Grundspiel ja kaufen, scheint es aber nicht einzeln für die PS4 zu geben. Muss ich wohl doch bei Steam kaufen und dann auf den TV streamen.

Der Marian 21 AAA-Gamer - - 27250 - 6. Juli 2017 - 16:02 #

Ich gehe mal davon aus, das es bald im Preis sinken wird. Ist ja doch ein eher wenig bekannter Nischentitel.

keimschleim (unregistriert) 6. Juli 2017 - 10:09 #

Ist der angegebene Preis von 37,37 € irgendeine (Motörhead-) Anspielung?

Crazycommander 15 Kenner - 3024 - 6. Juli 2017 - 10:09 #

Das wird mein nächstes Couch-Coop Spiel. Freu mich drauf!

Mantarus 18 Doppel-Voter - P - 10196 - 6. Juli 2017 - 10:22 #

Hab das Spiel mal in einem Humblebundle um 10€ bekommen. Nett, aber hat mich nicht so wirklich gepackt bisher.

@Test... Im Fazit steht Titetl statt Titel :)
Ansonsten gut geschrieben und hätte ich es noch nicht, würde ich es mir vielleicht dadurch kaufen.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 25361 - 6. Juli 2017 - 10:33 #

Ich habe das bei GoG mal für irgendwie lau mitgenommen. Muss ich mal reinschauen, wenn die die Van Helsings durch habe.

Magnum2014 16 Übertalent - 5084 - 6. Juli 2017 - 16:45 #

Habe die Version schon seit einigen Wochen. Macht durchaus Spaß.
Jetzt schau ich mal wie sich der nekromant bei diablo 3 auf der ps4 spielt. Bisher bin ich positiv überrascht. Mal abwarten

Maverick_M (unregistriert) 6. Juli 2017 - 23:47 #

Der Vergleich mit Diablo und Grim Dawn hinkt aber etwas.

Es gibt essentielle Unterschiede: Ausrüstung ist bei weitem rarer gesät und das Skill-System basiert auf der Art der getragenen Waffe.

Ansonsten ist Victor Vran ein nettes Action-Spielchen.

Maverick 32 User-Veteran - - 718304 - 7. Juli 2017 - 12:31 #

Danke für den Check. :)

Janosch 27 Spiele-Experte - - 81131 - 3. März 2019 - 12:11 #

Wieder ein Spiel, das ich mal endlich in Angriff nehmen wollte...

Mitarbeit