Nintendo: Aktienkurs ist auf dem höchsten Stand seit 7 Jahren

Bild von Unregistrierbar
Unregistrierbar 9399 EXP - 18 Doppel-Voter,R6,S3,J6
Top-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

27. Mai 2017 - 23:11 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Sommer 2016: Scharen von Menschen unterschiedlichen Alters laufen rund um den Globus durch die Gegend, den Blick auf ihr Smartphone gerichtet und nur ab und zu innehaltend, um virtuelle Monsterchen via Augmented Reality einzufangen. Die Rede ist natürlich vom Phänomen "Pokemania", ausgelöst durch das Spiel Pokémon Go (GG-News: Pokémon Go erzielt Rekordumsatz von 200 Mio. Dollar im ersten Monat) des US-amerikanischen Entwicklers Niantic. Im Zuge dieses Hypes schnellte der Aktienkurs des Rechteinhabers Nintendo in lange vermisste Höhen. Dieser war aber kurzlebig und so fiel die Aktie, um sich schlußendlich konstant in der Region oberhalb der 175 Euro einzupendeln.

Nach knapp einem Jahr ist der Marktwert Nintendos nun wieder auf dem Niveau des letzten Sommers. Die Aktie wurde mit 269,98 Euro (Höchststand am gestrigen Freitag um 11:19 Uhr) gehandelt. Dieser Stand wird jedoch anders gedeutet als der kurzzeitige Höhenflug im letzten Sommer. So führt die Online-Ausgabe der Zeitschrift Der Aktionär den positiven Aktienwert vor allem auf den "nachhaltigen Erfolg der portablen Konsole Switch" zurück. Die jüngsten Berichte über den kommenden Switch-Support seitens der großen Publisher Electronic Arts (GG-News: Nintendo Switch: EA will mehr Spiele für die Nintendo-Konsole bringen) und Ubisoft (GG-News: Nintendo Switch: Ubisoft will der führende Third-Party-Publisher für die Konsole sein) sowie ernstzunehmende Berichte über Portierungen großer Titel wie Call of Duty - WW2 (GG-News: Call of Duty - WW2: Hinweise auf Switch-Umsetzung) dürften die Entwicklung weiter verstärkt haben.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 29768 - 27. Mai 2017 - 17:09 #

Schöne Nachrichten.

Bein gespannt, wie der Zelda-Ableger für Smartphones aussehen wird und welche Spiele noch für die Switch angekündigt werden in den nächsten sechs Monaten.

Toxe (unregistriert) 27. Mai 2017 - 17:33 #

Man stelle sich vor was passiert wenn Nintendo nun ein echtes Pokémon für die Switch ankündigt.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1990 - 27. Mai 2017 - 18:24 #

Es gibt doch gar keine echten Pokémon!

Toxe (unregistriert) 27. Mai 2017 - 20:01 #

Wie, nicht echt? Die hoppsen doch hier ständig durch die Gegend! Ihr... Ihr seht die doch auch, oder...?

Golmo 17 Shapeshifter - 8608 - 27. Mai 2017 - 18:09 #

Ich glaub ich kauf mir auch eine Nintendo Aktie! Aber nur eine!

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9399 - 27. Mai 2017 - 18:16 #

leg nen Fuffi drauf und kauf Dir lieber ne Switch :)

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 7344 - 28. Mai 2017 - 5:37 #

Würde ich mir gut überlegen. Das Bewertungsniveau ist selbst für ein Techunternehmen absurd hoch.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1631 - 28. Mai 2017 - 17:17 #

nicht sehr intelligent, Aktien zu kaufen wenn der Kurs gerade (gehyped) hoch ist.

Wunderheiler 21 Motivator - 28680 - 27. Mai 2017 - 20:15 #

Passt gerade ja zum Thema:
http://www.nintendolife.com/news/2017/05/nintendo_gains_over_usd2_billion_in_market_value_following_monster_hunter_xx_announcement

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 27. Mai 2017 - 22:14 #

Capcom ist definitiv eine Menge wert :-D

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9399 - 27. Mai 2017 - 22:25 #

Ja, immerhin wertet es die Aktie des Herstellers eines schlichten Shield Tablets auf!

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 27. Mai 2017 - 22:27 #

Foxconn's Wert ist gestiegen?

VikingBK1981 19 Megatalent - 16100 - 27. Mai 2017 - 23:47 #

Weiß nie was ich von solchen News halten soll. Klar ist das schön und gut für Nintendo, sagt aber nichts über das Unternehmen als solches aus. Niemand kann genau vorhersagen wie der Aktienmarkt sich entwickelt. Bei Dingen die die Spieler sehr gut finden kann der Kurs abstürzen und bei total Sinn freien Dingen steigen.

Für mich bedeutet es nur das Nintendo den Umsatz wieder angekurbelt hat und nun mal Geld in die Hand nehmen sollte um Spiele schneller fertig zu stellen und auch den Rest der Switch (Accountsystem, Onlinesystem) auf den Weg zu bringen. Bis jetzt bin ich mir immer noch unschlüssig ob ich mir eine kaufe.

Nyukn 12 Trollwächter - 884 - 28. Mai 2017 - 1:22 #

Haha

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 28. Mai 2017 - 6:40 #

Ist eigentlich ganz einfach. Wenn du Interesse an der Vermehrung deines Geldes hast, verfolgst du solche Dinge. Wenn nicht, wirst du über so eine News zumindest darüber informiert, daß es dem Unternehmen momentan recht gut geht und deren Geldgeber vertrauen in den Kurs haben.

Immerhin haut Nintendo momentan jeden Monat ein exklusives Spiel raus. Kann nicht jeder von sich behaupten. ;-)

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10624 - 28. Mai 2017 - 7:00 #

Also schätzt die Börse Nintendo - und damit auch deren aktuelle Konsole - so ein, dass sie positive Zukunftsaussichten in Sachen Wirtschaftlichkeit haben. Das kann man durchaus so interpretieren, dass die Switch sich weiterhin gut im Markt behaupten sollte. Ob einem dieser Blick in die Glaskugel was bringt, muss man selbst entscheiden ;)
Unabhängig davon habe ich pserönlich Interesse an solchen News, weil ich Nintendo als Bereicherung des Markts ansehe und es für mich somit relevante Infos sind.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25772 - 28. Mai 2017 - 9:10 #

Wenn man von einer anderen Warte in die Glaskugel blickt würde man eher sagen, der Markt reagiert auf die sehr guten Launch-Verkaufszahlen. Dabei sollte man nicht vergessen, dass der Markt auch von Spekulanten beherrscht wird, die sich in der Regel für das konkrete Produkt kein bisschen interessieren sondern nur nach Presse-Mitteilungen, AdHoc-Mitteilungen und aktuellem Stand gehen. Sollte es passieren, dass die Switch jetzt auf einmal in größeren Mengen verfügbar ist und die Verkäufe stagnieren, weil eine gewisse Sättigung der Nintendo-Fans erreicht ist, geht der Kurs auch ebenso schnell wieder runter, wie er jetzt gestiegen ist. Der Aktienmarkt ist echt die Hölle, was sowas angeht. Ich hab da schon 2-3 mal versucht, rein zu finden aber... klappt nicht. ;-)

VOR dem Launch der Switch hätte man kaufen müssen. Genau wie man das Geld, das man zum 18. Geburtstag bekommen hat, mal besser in Apple-Aktion investiert hätte als komplett ins erste eigene Auto. ;-)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 28. Mai 2017 - 9:48 #

Du spekulierst ja mehr als die Bots, die die meisten Geschäfte regeln. ;-)

Also ich bin ganz zufrieden mit den Werten, denn die gehen seit nunmehr fast 4 Monaten konstant nach oben. Da ist im Gegensatz zum Hype um Pokemon Go momentan keine große Schwankung zu erwarten. ;-)

Jac 18 Doppel-Voter - P - 10624 - 28. Mai 2017 - 10:05 #

Ich investiere lieber langfristig, Technologie-Aktien sind mir zu risikoreich. Aber bei glücklichem Händchen natürlich auch total attraktiv.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12599 - 28. Mai 2017 - 11:36 #

Alle Investitionen sind besser als in ein Auto, nur leider benötigt man solch eines idR. dringender als Aktienpakete ;) .

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9399 - 28. Mai 2017 - 14:07 #

Du hast in allem Recht: die Börse ist einfach ein Indikator für die Rezeption eines Unternehmens. Dazu gehören bei Nintendo die Verkaufszahlen, wobei die sich nicht nur auf Konsolen beschränken, sondern auch Software, Lizenzen (Pokemon) und amiibo einbeziehen. Nintendo hat es da leichter, eine Enttäuschung wie die Wii U zu verkraften.

Ich habe schon lange eine News zur positiven Kursentwicklung schreiben wollen, es mir aber immer verkniffen, aus dem von Dir genannten Grund: Höhenflüge können jäh enden. In diesem Falle aber gibt es ein paar Gründe, wieso ich nicht davon ausgehe:
- die Switch wird auch fast 3 Monate nach dem Start noch sehr gut angenommen
- der Kurs hat sich jetzt seit nunmehr 3 Monaten stetig entwickelt
- die Medien auch außerhalb der Gaming-Branche nehmen diese Entwicklung wahr und verstärken sie durch positive Berichte
- EA und Ubisoft werden so langsam konkret in ihren Äußerungen. Man kann natürlich sagen: explizit wurde immer noch kein neuer außer den Start-Titeln genannt, aber die von mir verlinkten News zu dieser Sache sind schon noch was anderes als das Übliche "wir finden Nintendo-Produkte innovativ und verfolgen den Start sehr genau"-blabla.

EDIT:

im Moment sehe ich die E3 als einziges Ereignis, welches auf absehbare Zeit den Kurs negativ beeinflussen könnte. Läuft die schlecht (also mangelnde Softwareankündigungen), würde das an der Börse natürlich Spuren hinterlassen.

Spiritogre 19 Megatalent - 13401 - 28. Mai 2017 - 14:19 #

Ich glaube nicht, dass sowas wie eine E3 großartige Auswirkungen auf den Aktienkurs bei Nintendo hat. Aktionäre schauen doch schon mehr auf Zahlen als auf Vorankündigungen / Werbung.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9399 - 28. Mai 2017 - 17:14 #

Sie schauen auf die öffentliche Wahrnehmung, und da ist die erste E3 nach dem Launch ungemein wichtig. Ich denke, diese Messe schließt den Startzeitraum dann ab und läutet die zweite Phase ein, in der sich zeigen wird, ob Nintendo die Wii U vergessen macht.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25772 - 28. Mai 2017 - 19:29 #

Bei der Sache mit dem "nach wie vor gut angenommen" bin ich als einziges etwas skeptisch. Klar, der Start war fulminant aber seitdem? Nur von Deutschland ausgehend, mein Saturn wo ich meine gekriegt hab durch Zufall hat seit Produktlaunch nach aussage des Mitarbeiters ein paar mal ne Hand voll Stück rein bekommen, mein regulärer Videospielladen keine Einzige. So kann man keine Kundenakzeptanz beurteilen, mMn. - kämen jetzt auf einmal statt ein paar tausend Stück in Deutschland z.B. 250.000 Stück in die Läden - würden die sich auch so gut verkaufen? Oder war der sehr gute Start überwiegend ein Effekt, der durch die Nintendo-Fans ausgelöst wurde, die jetzt erstmal befriedigt sind? Hält Nintendo aus diesem Grund das Angebot vielleicht sogar künstlich klein? Sie profitieren ja auch davon, wenn der Aktienkurs steigt... Der Punkt ist, man weiss es schlicht nicht - daher ist denke ich, wie oben schon jmd. schrieb, die Aktie jetzt auch im Moment nicht unbedingt eine Empfehlung für "normale" Anleger.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9399 - 28. Mai 2017 - 20:24 #

die bisher bekannten Verkaufszahlen beziehen sich bisher ja nur auf den ersten Monat und soweit ich das mit bekommen habe, weitere 240 000 in den USA im Folgemonat. Die Hochrechnung aufgrund der Aussage eines Mitarbeiters... ich denke nicht, dass man da eine Aussage treffen kann.

Aber es stimmt sicher, dass es eindeutig zu wenig Konsolen zu Beginn gab und Nintendo zumindest Kapital daraus geschlagen, wenn nicht, was ich nicht glaube, diese Verknappung bewusst herbeigeführt.

Eine Kaufempfehlung wollte ich sowieso nicht für Aktien ausgeben, da ich mich in der Materie nicht auskenne. Ich weiß nur soviel, dass der Kurs eines Unternehmens ein INdikator dafür ist, wie es wahrgenommen wird. Da muss man bei der Switch im Vergleich zu Wii U einfach attestieren, dass Nintendo aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Ob das nun bedeutet, dass die Nachfrage bei ausreichendem Angebot bestehen bleibt - ich weiss es natürlich auch nicht.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25772 - 29. Mai 2017 - 6:41 #

Jo, bin ich bei dir. Ich glaub für Kaufempfehlungen ist das hier auch kein optimales Forum. :) Es ist wohl grundsätzlich im Gegenteil eher manchmal von Nachteil, wenn man Aktien aus Bereichen kauft, in denen man sich gut auskennt oder gar "Fan" ist, weil man die Situation dann nicht rational genug betrachtet. Bei dem künstlichen Engpass bin ich nicht so überzeugt, dass das keine Absicht ist.

Mir kann immer keiner glaubhaft erklären, warum ein Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung hier zum Launch komplett die Lager leert und dann vergessen hat, das man danach auch noch produzieren muss. ;-) Das funktioniert bei Apple regelmäßig, bei Sony mit der PS4 hats funktioniert warum sollte da Nintendo nicht auch nachziehen. Das "will ich irgendwann mal haben" wird einfach schneller zum "will ich unbedingt haben", wenn man etwas nicht haben KANN. Und die Befriedigung um so Größer, wenn man dann doch mal ein Exemplar ergattert. Ich würds wahrscheinlich auch so machen. :)

Spiritogre 19 Megatalent - 13401 - 28. Mai 2017 - 14:18 #

Wobei man bei Nintendo Aktien sagen muss, die sind immer sehr hoch. Damit lohnen sie sich eigentlich für Kleinaktionäre überhaupt nicht, da viel zu teuer. VW sehe ich da irgendwo als die noch sinnvolle Obergrenze.

Dazu kommt natürlich, dass die Gebühren für Aktien in Japan oder USA ziemlich hoch sind und man sich besser auf dem deutschen Aktienmarkt umsieht.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 7344 - 28. Mai 2017 - 16:31 #

Die Nintendo-Aktie kann über Xetra, Tradegate und die Börsen in Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt und München gehandelt werden. Die Gebühren sind da das kleinste Problem.

zz-80 13 Koop-Gamer - 1729 - 28. Mai 2017 - 20:01 #

Der nominelle Wert sagt nichts über den intrinsischen Wert eines Unternehmens aus. Eine $5 Aktie kann "teurer" sein als eine $5'000 Aktie.

gnadenlos 17 Shapeshifter - P - 6481 - 28. Mai 2017 - 7:33 #

Ich komme mit dem Spielen schon jetzt wieder nicht hinterher. Und nach dem großen Spaß den ich mit Arms im Testlauf hatte, steht in 2 Wochen schon wieder ein Titel an.

VikingBK1981 19 Megatalent - 16100 - 28. Mai 2017 - 11:25 #

Das ist gut für dich. Für mich würde nur Zelda und Mario Kart anstehen. Und so lange ich nicht weiß wie es mit dem Accountsystem aussieht warte ich eh noch ab.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7128 - 28. Mai 2017 - 11:44 #

was weißt du bei dem accountsystem denn nicht?

VikingBK1981 19 Megatalent - 16100 - 28. Mai 2017 - 12:07 #

Werde online Käufe nun endlich an den Account gebunden oder weiter an die Konsole.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7128 - 28. Mai 2017 - 12:08 #

an den account

VikingBK1981 19 Megatalent - 16100 - 28. Mai 2017 - 13:36 #

Steht wo? Bis jetzt ist das doch offiziell noch nicht bestätigt. Auch wann die Virtual Consol kommt steht in den Sternen.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7128 - 28. Mai 2017 - 13:37 #

ist schon lange bekannt und die virtual console hat damit nix zu tun

VikingBK1981 19 Megatalent - 16100 - 28. Mai 2017 - 14:13 #

Ja sagst du, dazu gefunden habe ich nichts. Außer, dass der Account wohl an eine Switch gebunden wird.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7128 - 28. Mai 2017 - 14:15 #

habs jetzt grade schon wieder direkt als erstes ergebnis mit ner google suche gefunden. suchst du überhaupt oder willst du einfach nur negativ sein? :P

Brezel (unregistriert) 28. Mai 2017 - 14:30 #

https://www.nintendo.de/Hilfe/Nintendo-Switch/Benutzung/Nintendo-Switch-Software/Herunterladbare-Software-erwerben/Einlosen-eines-Downloadcodes-im-Nintendo-eShop-auf-Nintendo-Switch-1226548.html

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 28. Mai 2017 - 14:57 #

Wichtig ist nur, daß du wie bei der Playstation 4 eine Switch als primäre Konsole deklarieren musst. Dort ist dann der eshop aktiv und du kannst Spielecodes registrieren und einkaufen. Software kannst du mit dem deklarieren auf andere Konsolen mitnehmen, jedoch momentan ohne Speicherstände, da die Cloud momentan noch nicht aktiv ist.

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25772 - 29. Mai 2017 - 6:52 #

Ist das wirklich so? Ich meine, hast dus aktiv mal ausprobiert? Soweit ich mich erinnere hab ich damals noch den Kopf geschüttelt, weil es irgendwie hiess, die Käufe wären an den Account gebunden nicht mehr an die Konsole, aber der Account wäre an die Konsole gebunden... quasi Konsolenbindung durch die Hintertür. Kenne aber keinen, der es schon probiert hat.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 29. Mai 2017 - 7:43 #

Ja, haben wir hier schon gemacht, da wir zwei Stück im Haushalt haben.

Hier noch eine Anleitung: http://en-americas-support.nintendo.com/app/answers/detail/a_id/22453/~/how-to-transfer-digital-games-between-nintendo-switch-consoles

und hier steht auch noch einmal auf Deutsch, wie das geht:

http://www.nintendo.de/Hilfe/Nintendo-Switch/Benutzung/Nintendo-Switch-Software/Aktive-Konsole-fur-Downloads/Aktive-Konsole-fur-Downloads-1199499.html

Punisher 20 Gold-Gamer - - 25772 - 29. Mai 2017 - 9:50 #

Danke... hab mir das grad mal durchgelesen... beeinträchtigt das die Spiele auf Konsole 1? Die Anleitung spricht ja nur davon, dass man einen Account zum einkaufen benutzen kann, also den Account auf Konsole 1 im eShop deaktiviert und auf Konsole 2 im eShop aktiviert. Für mich liest sich das eher so, als würde man die Lizenzen auf Konsole 2 übertragen und damit auf Konsole 1 verlieren?

Was ich meine ist quasi: kann ich zu einem Freund gehen, mich da mit meinem Account einloggen wie auf der PS4/XBO und meine Spiele runterladen um sie dort zu spielen oder werden die Lizenzen dann auf meiner Switch deaktiviert? Sprich, können die Lizenzen auf mehreren Konsolen aktiv sein? Auf der PS4 können ja sogar beide Konsolen danach online miteinander Multiplayern... bei der Switch zwar wegen einfacher Mitnahme des Geräts nur zum Teil relevant, aber gut zu wissen wäre es trotzdem. :)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55143 - 29. Mai 2017 - 9:53 #

Du musst die Konsole, auf der du die Spiele spielen möchtest, als primäre Konsole einstellen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 12599 - 28. Mai 2017 - 11:35 #

Ich würde trotzdem keien Aktionen von Nintendo kaufen. Solche Unternehmen sind zu riskant, da kann der Kurs auch schnell wieder fallen, wenn am Ende eine Plattform sich nicht so entwickelt, wie geplant. Gibt bessere Anlagen, die auch längerfristig solide im Kurs steigen.

Henning Lindhoff 18 Doppel-Voter - P - 9888 - 28. Mai 2017 - 17:39 #

Schönes Thema. Interessant wäre einmal eine Fundamentalanalyse Nintendos im Sinne Warren Buffetts. Könnte sie als User-Artikel liefern. Besteht daran allgemein Interesse?

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9399 - 28. Mai 2017 - 18:04 #

Also mich würde das sehr interessieren, wenn es für Nicht-Börsianer verständlich ist.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 7344 - 28. Mai 2017 - 18:22 #

Oh ja, der würde ich gerne widersprechen. Einfach aus Prinzip. :)

knusperzwieback 12 Trollwächter - 1115 - 28. Mai 2017 - 22:31 #

Bin kein Aktionär, daher ist mir das relativ wurscht wie die Aktien stehen.
Als Spieler interessiert mich die Switch und das andere Zeug von Nintendo keine Bohne, da ich schon vor vielen Jahren keine Lust mehr auf Mario und Co hatte.

Ein retro Donkey Kong würde ich mir noch kaufen, der Rest ist alter Wein in neuen Schläuchen die 1000te.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7128 - 28. Mai 2017 - 22:40 #

hättest du die spiele mal gespielt, wüsstest du, dass das nicht stimmt ;P

Flatinger 11 Forenversteher - 710 - 29. Mai 2017 - 9:44 #

Nenn dich selber nicht Gamer und im gleichen Satz schimpfst du auf Nintendo. Ist ein Wiederspruch in sich.

Spiritogre 19 Megatalent - 13401 - 29. Mai 2017 - 10:15 #

Ob es ein Wiederspruch ist kann ich nicht sagen, ein Widerspruch ist es jedenfalls nicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61636 - 29. Mai 2017 - 18:25 #

Außerdem hat er sich Spieler und nicht Gamer genannt. :D