From Bedrooms to Billions - The Amiga Years: Dokumentation am Donnerstag auf ZDFinfo

Bild von schlammonster
schlammonster 223509 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Platin-Abonnement.Vielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

24. April 2017 - 11:27 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Das Ehepaar Nicola und Anthony Caulfield dürfte einigen von euch bestimmt bekannt sein, denn die britischen Filmemacher haben bereits mehrere Dokumentationen rund um die frühe Ära der Heimcomputer umgesetzt. Ihre zweite Produktion zu diesem Thema Die Amiga Story, im original From Bedrooms to Billions - The Amiga Years!, wird am kommenden Donnerstag, den 27. April, auf dem Sender ZDFinfo zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Zum Inhalt hat die kickstarterfinanzierte Dokumentation den Commodore Amiga, einen ab Mitte der 80er-Jahre des vorigen Jahrhunderts für etwa eine Dekade populären Heimcomputer. Im Mittelpunkt steht für die Dokumentarfilmer dabei die Frage, wie dieser Computer eine Generation von Entwicklern beeinflusst und damit die Evolution der Videospiele ein großes Stück voran gebracht hat. Zu Wort kommen dabei bekannte Branchengößen wie David Braben (Elite), Jeff Minter (Attack of the Mutant Camels, Tempest 2000), Peter Molyneux (Populous, Syndicate) und der englische Chris Hülsbeck: Rob Hubbard. Allerdings wird der Film nicht komplett, sondern nur in einer gut 60 Minuten gekürzten Version gezeigt. Warum die ursprünglich 152 auf 90 Minuten zusammengeschnitten wurden ist nicht bekannt.

Ihre Filme finanzieren die Caulfields via Kickstarter. Ihr erstes Projekt From Bedrooms to Billions hatte die Entstehung von Englands Computerspielindustrie ab Ende der 1970er zum Inhalt und wurde hierzulande ebenfalls in einer lokalisierten Version, gekürzt unter dem Namen Väter der Pixel-Monster – Englands Computerspiel-Pioniere ausgestrahlt. Derzeit befindet sich das aktuelle Projekt der Caulfields From Bedrooms to Billions - The Playstation Revolution in seiner Endphase und sollte in Kürze, wie auch die anderen erwähnten Produktionen, auf der Homepage des Bedroom to Billion-Projektes erhältlich sein.

Video:

Nivek242 28 Endgamer - P - 335771 - 24. April 2017 - 8:15 #

Wird angeschaut, Dokumentationen über alte Computer geht immer.

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 24. April 2017 - 11:31 #

Hach ja, Populous :-)

startup 11 Forenversteher - 810 - 24. April 2017 - 8:16 #

Aufnahme ist schon im Receiver programmiert. Ich liebe solche Dokus!

euph 28 Endgamer - - 107857 - 24. April 2017 - 8:20 #

Werd ich mir runterladen.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8083 - 24. April 2017 - 8:35 #

Großartig, ich freu mich drauf.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 62706 - 24. April 2017 - 8:39 #

Bescheuert, so was zu kürzen. Gibt es irgendwo die Originallänge?

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 223509 - 24. April 2017 - 8:50 #

Kannst Dir die DVD/Blu-Ray auf der Homepage (s. Quellen) bestellen. Aber das meintest Du nicht, oder?

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 62706 - 24. April 2017 - 10:42 #

Stimmt :) So sehr interessiert mich der Amiga dann doch nicht. Ich dachte, vielleicht hat ein Streaming-Dienst das Ding.

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 20342 - 24. April 2017 - 17:31 #

Bei Vimeo kann man das glaube ich streamen. Wenn ich das richtig verstehe für 5 Euro. Hab das aber noch nie benutzt. Ich habe die Disk und kann ur sagen dass es sich lohnt anzuschauen wenn man sich für den Amiga interessiert.

direx 20 Gold-Gamer - - 25644 - 24. April 2017 - 9:24 #

Die Kürzung hat grundsätzlich etwas mit den berühmten "Fernsehlängen" zu tun. 152 Minuten bekommt man nicht ins Programm, maximal weit nach Mitternacht. Wer zur Primetime senden will, der muss standardisierte Längen liefern, die von Sender zu Sender auch noch verschieden sind, je nach Werbeaufkommen ...

Gryz Mahlay Community-Moderator - - 10133 - 24. April 2017 - 10:22 #

Dann macht man halt daraus 3 Teile zu je 55 Minuten, oder so.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8083 - 24. April 2017 - 11:09 #

Beim besten Willen. 3 x 55 min Fernsehprogramm zum Amiga? Ich meine ja, für uns wäre das ein Traum, dass ist doch aber völlig unrealistisch. Die 90 min. um 20:15 sind IMHO schon ein Knaller.

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2274 - 25. April 2017 - 4:51 #

55 Minuten ist BBC Laenge, 45 Minuten dagegen deutsche TV Laenge. Da setzt das ZDF auch gerne bei eingekauften Dokus die Schere. Die ungekuerzte Dokumentation gibts dann manchmal bei Arte, die gerne mal am Samstag Themenabend in voller Laenge ausstrahlen.
Die ZDF Spartenkanaele haben 100% jetzt auch aktive Spieler in entscheidenen Positionen, wie man bei deren Programmplatzierungen sehen kann. Arte ist da noch knapp 10 Jahre hinterher, da sind grade erst die normalen Nerds aufgestiegen (vermutlich ein Trekker).

TheRaffer 21 Motivator - P - 30476 - 25. April 2017 - 22:10 #

Was irgendwie auch praktisch für ZDFinfo wäre...

reen 15 Kenner - - 3615 - 24. April 2017 - 9:56 #

Hach mal was inner glotze was auch interessant ist werde ich mir auch reinziehen.

Sothi 13 Koop-Gamer - P - 1396 - 24. April 2017 - 11:36 #

Amiga forever! (hab nicht umsonst einen Kickstart-Avatar ;)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23682 - 24. April 2017 - 11:41 #

Amiga geht bei mir immer, aber dann doch lieber die Version in voller Länge.

Mike H. 15 Kenner - P - 2995 - 24. April 2017 - 11:47 #

Dann wird es vielleicht mal langsam Zeit, die gekickstartete Blu-ray zu schauen... :-)

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1771 - 24. April 2017 - 12:34 #

dass den alten Leuten im ollen linearen Fernseh programm keine 2h+ mit Neo Nostalgiekram zugemutet wird kann ich ja noch nachvollziehen aber zumindest in der Mediathek könnten die das doch ungekürzt zeigen...

Simonsen 16 Übertalent - 5398 - 24. April 2017 - 12:58 #

Vielleicht haben sie einfach nicht die Rechte für die volle Länge erworben.

euph 28 Endgamer - - 107857 - 24. April 2017 - 13:07 #

Wer ZDFinfo einschaltet, der könnte das bestimmt aushalten. Entweder schaltet er eh gleich weiter oder bleibt dran hängen :-)

JackoBoxo 19 Megatalent - P - 18062 - 24. April 2017 - 12:55 #

Danke für die News

v3to 17 Shapeshifter - P - 6548 - 24. April 2017 - 14:23 #

Beim ersten Teil fand ich die Kürzung zwar nicht dramatisch, hat aber doch eindrückliche Stellen unter den Tisch fallen lassen. Na, mal schauen...

Btw bei der Umschreibung "der englische Chris Hülsbeck" für Rob Hubbard konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Historisch gesehen haben beide eine ziemliche Marke gesetzt, nur schätze ich mal, dass international Rob Hubbard der weit gewichtigere Name war.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8083 - 24. April 2017 - 15:26 #

Ich habs jetzt nicht so mit Namen und musste mal die Wiki bemühen ... https://de.wikipedia.org/wiki/Rob_Hubbard vs https://de.wikipedia.org/wiki/Chris_H%C3%BClsbeck . Mir sind die Titel, für die Chris Hülsbeck gearbeitet hat, weit geläufiger, als die von Rob Hubbard ... Hubbard ist Deiner Meinung nach trotzdem der international "weit wichtigere Name". Woran genau machst Du das fest?

v3to 17 Shapeshifter - P - 6548 - 24. April 2017 - 17:21 #

Hast du die 8-Bit-Ära damals mitbekommen?

Rob Hubbard gilt neben Martin Galway und einigen anderen (Ben Daglish gehört ebenfalls dazu) zu den absoluten Veteranen. Sie wurden zu einer Zeit bekannt, als Musik noch konsequent programmiert werden musste bzw es noch keine Tracker gab und gelten als Wegbereiter für Musiker wie Chris Hülsbeck, Jeroen Tel, Tim Follin und viele andere.

Das kann man sich heute vielleicht nicht mehr vorstellen, aber er war einer der ganz wenigen Musiker in der Spielebranche, die in Spielezeitschriften durch die Bank abgefeiert wurden, fast schon wie Stars. Nur mal die Happy Computer oder PowerPlay jener Tage durchstöbert und man stolpert unweigerlich über den Namen. Bei mir im Umfeld kannte jeder - und zwar wirklich jeder - der einen C64 besaß, Rob Hubbard. Den Impact spürt man heute noch speziell Remix-Szene oder auch der Anzahl Youtube-Videos. Gibt zu dem Bereich auch eine interessante Doku namens 8Bit-Philosophy. Rob Hubbard verschwand mEn in Presse kurz nachdem er zu Electronic Arts ging (wobei man dazu sagen muss, dass seine Tunes zu 16Bit-Zeiten auch nicht mehr so der Brüller waren und er recht schnell in leitende Positionen hochrutschte).

Es ist jetzt nach meiner Wahrnehmung zwar nicht so, dass Chris Hülsbeck jetzt von seiner Arbeit her weniger bekannt war. Allerdings wurde er im Gegensatz zur hiesigen Presse beispielsweise in den britischen Magazinen kaum namentlich erwähnt. Zu Amiga Zeiten waren das schon eher Leute wie Allister Brimble, Tim Wright oder David Whittaker.

Btw Rob Hubbard hat auch am Soundtrack zum ersten Bedrooms to Billions Teil mitgewirkt.

edit: hier der Link zu der o.g. Doku
https://www.youtube.com/watch?v=WKfrQ9Q33aw

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8083 - 24. April 2017 - 18:13 #

Danke für die Ausführungen. Bin mit einem Amiga 1991 eingestiegen und hab ich damals kaum für die Menschen hinter den Spielen interessiert ... da ist nur ganz wenig hängen geblieben.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17626 - 25. April 2017 - 14:18 #

Rob Hubbard war schon dick im 8bit-Geschäft, als Chris Hülsbeck den Wettbewerb in der "64er" gewonnen hat. Chris ist eigentlich erst in der 16bit-Ära so richtig bekannt geworden.

_XoXo_ (unregistriert) 24. April 2017 - 17:00 #

Ich bin echt gespannt.

Benni2206 14 Komm-Experte - P - 2224 - 24. April 2017 - 19:11 #

Freue mich drauf. Danke für die News :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 204712 - 24. April 2017 - 19:11 #

Cool. Dann schau ich mir nachher einfach alle Folgen ungeschnitten am Stück an. :)

Player One 15 Kenner - P - 3978 - 24. April 2017 - 21:58 #

An diesem Abend strahlt ZDF Info ja noch ein paar weitere Dokus zum Thema Computerspiele, etc. aus. Hab mal den Receiver entstaubt und Aufnahmen für die Sendungen programmiert. Normales Fernsehen hab ich mir eigentlich fast schon abgewöhnt.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 223509 - 24. April 2017 - 22:07 #

Wohl war, aber die kamen alle schon mal und sind ggf. auch über Mediathek oder Youtube verfügbar.

euph 28 Endgamer - - 107857 - 24. April 2017 - 22:24 #

Kann man in der Regel doch mit Mediathekview runterladen.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12010 - 25. April 2017 - 7:46 #

Landet diese Doku auch in der Mediathek? Mangels Fernsehinteresse habe ich keinen Rekorder und die Zeit passt leider nicht.

euph 28 Endgamer - - 107857 - 25. April 2017 - 8:10 #

Den Vorgänger gab es dort zum ansehen und runterladen. Ist hier hoffentlich auch der Fall.

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12010 - 25. April 2017 - 11:00 #

Danke!

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6793 - 25. April 2017 - 9:30 #

Danke für den Tipp. Ohne die genaue Sendezeit hätte ich es nicht gefunden, da ich mit den englischen Schlagworten wie dem Originaltitel im EPG ins Leere laufe.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 223509 - 25. April 2017 - 15:42 #

Die deutsche Übersetzung hab ich aber auch genannt und gefettet ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 11833 - 27. April 2017 - 17:59 #

Online kann man den Beitrag schon abrufen
- klasse Doku! Hoffe ich vergesse das aufnehmen nicht

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8083 - 27. April 2017 - 22:54 #

Du kannst sie dir ganz legal über http://mediathekdirekt.de/ herunterladen, oder eben über MediathekView.

guapo 18 Doppel-Voter - 11833 - 28. April 2017 - 6:45 #

Yup, ist nun in der Mediathek

euph 28 Endgamer - - 107857 - 28. April 2017 - 7:02 #

Und müsste dort mindestens 7 Tage bleiben

Lencer 17 Shapeshifter - P - 8083 - 1. Mai 2017 - 18:14 #

Hab die Doku jetzt geschaut. Der Anfang ist etwas zäh. Spätestens ab Minute 50 und den Ausführungen zu Marble Madness sollten aber bei den meisten Amiganern feuchte Augen auftreten. Auch die Bedeutung der Demoszene, der Grafiksoftware Deluxe Paint und des Soundtrackers werden klasse kommentiert. Eine tolle Rückschau.

euph 28 Endgamer - - 107857 - 10. Mai 2017 - 8:04 #

Hab mir die Doku jetzt angesehen. Sehr unterhaltsame 90 Minuten - ich denke ich werde mir das längere Original dann doch mal zulegen müssen :-)

Mitarbeit