Heroes of the Storm: Version 2.0 kommt im April

PC MacOS
Bild von Jabberwocky
Jabberwocky 2917 EXP - 15 Kenner,R1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2018 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriert

31. März 2017 - 8:12 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Heroes of the Storm ab 8,00 € bei Amazon.de kaufen.

Blizzard hat Heroes of the Storm 2.0 angekündigt. Das für April angesetzte Update beinhaltet eine massive Überarbeitung des Accountsystems sowie der Individualisierungsoptionen für Spieler. Im Zuge dessen wird das alte Account-Levelsystem, das bis Level 40 ging, abgeschafft. Stattdessen steigt der Account-Level nun parallel zu den erspielten Levels eurer Spielfigur, deren Aufstiegspunkte neu gestaffelt werden. Neu ist ebenfalls, dass es für jeden Aufstieg im Account-Level, ähnlich wie bei Overwatch, Lootboxen geben wird, die eine Vielzahl kosmetischer Items, aber auch Helden unterschiedlicher Seltenheit enthalten können. Der Inhalt der Boxen kann dabei gegen die Ingame-Währung Gold mehrmals neu ausgewürfelt werden.

Auch das Währungssystem erhält eine Überarbeitung. Neben dem erwähnten Gold, das ihr für absolvierte Spiele und Quests erhaltet, wird es nun sogenannte "Scherben" (Shards) und "Edelsteine" (Gems) geben. Scherben erhaltet ihr für aus Lootboxen erhaltene Duplikate und werden zum Erstellen kosmetischer Inhalte verwendet, ähnlich dem Staub aus Hearthstone. Edelsteine entsprechen der Echtgeldwährung und können zum Bezahlen von Helden, Stim Packs und Skins genutzt werden. Grundsätzlich werden jedoch alle Inhalte des Spiels durch Lootboxen erhältlich sein. Rein bezahlexklusive Items entfallen mit dem Update.

Außerdem wurden neue Kategorien kosmetischer Gegenstände angekündigt, wie spezielle Chat-Emojis, Kampfbanner, Sprays, Voice Lines und individuelle Ansager, die das Spielgeschehen kommentieren. Zusammen mit diesem Quality-of-Life-Update gibt es zudem neue Spielinhalte. So wurde die Heldin Cassia vorgestellt, die der Amazonenklasse aus Diablo 2 angehört. Auch eine noch nicht näher vorgestellte neue Map soll zeitnah veröffentlicht werden. Die Änderungen könnt ihr bereits auf dem Betaserver PTR antesten.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 31. März 2017 - 8:36 #

Das klingt gar nicht übel. Werden wir wohl mal wieder reinschauen :-)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 31. März 2017 - 8:50 #

Klingt ehrlich gesagt nach: "Wie wir mehr Geld aus HotS herausholen wollen."

Naja, was solls. Meine Blizzard-Spielzeit ist in den letzten Jahren drastisch zurückgegangen und das wird sich wohl fortsetzen.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 17311 - 31. März 2017 - 9:45 #

Wieso klingt das nach mehr Geld rausholen? Werden doch alle exklusiven Inhalte auch per Loot-Box erhältlich sein.
Für mich klingt das nach einem fairen Patch.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55029 - 31. März 2017 - 9:50 #

Letztendlich wollen sie den langjährigen Spielern einfach einen Anreiz bieten, weiter zu spielen. Es gibt ja nicht mehr viel zu tun, wenn man mal das Maximum erreicht hat und nicht am PvP teilnehmen möchte. HotS hat verdammt viele Spieler, die ausschließlich gegen CPU Coop spielen. :-)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21110 - 31. März 2017 - 19:57 #

Hier ich gelegentlich :-D.

Dennis Hilla Redakteur - 106439 - 31. März 2017 - 10:05 #

Wieso "mehr Geld rausholen"? Bis auf die Lootboxen und die neuen Item-Arten sehe ich da ehrlich gesagt nix, was groß mehr Geld kostet. Und dass alle Objekte jetzt mit Gold oder Shards gekauft werden können, widerspricht ja dem Punkt, dass Echtgeld zwingend nötig ist.

Jabberwocky 15 Kenner - 2917 - 31. März 2017 - 10:16 #

Dass die bezahlexklusiven Items wegfallen, ist in der Tat ganz geil. Ein klein wenig misstrauisch bin ich immer, wenn man Echtgeld nicht direkt ausgibt, sondern gegen irgendeine Ingame-Währung eintauscht. Damit kann man ein wenig den Überblick über das verlieren, was man tatsächlich bezahlt.
Wenn man die Edelsteine nur in festen Kontingenten kaufen kann, würde das außerdem wahrscheinlich bedeuten, dass bei jedem Kauf immer ein kleiner Restbetrag bleibt, der einfach liegenbleibt und quasi ohne Gegenwert für den Spieler in Blizzards Portemonnaie wandert. Mal abwarten, wie das im finalen Release gehandhabt wird.

Jedenfalls freue ich mich, dass ich nach gut zwei Jahren Spielen einige Gratislootboxen für meinen bisherigen Fortschritt gleich zu Release des Updates kriegen sollte.

Weryx 19 Megatalent - 13720 - 31. März 2017 - 10:16 #

Er hat auch nie behauptet dad Echtgeld zwingend nötig ist. Nur darf man jetzt um einiges mehr Geld lassen wenn man einen bestimmten Skin will.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 31. März 2017 - 10:42 #

So sieht es aus.

Davon abgesehen, war das aus Blizzards Sicht. Mehr Gambling, mehr (sinnlose) Items, drei Währungen anstatt einer. Das sind alles Maßnahmen um den Geldertrag des Spiels zu erhöhen.

Klar, stört ja kaum einen, warum auch nicht. Andere Hersteller sind seit Jahren damit erfolgreich.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 17311 - 31. März 2017 - 11:44 #

Wie ich schon sagte, ich finde das recht fair. Ich kam in meiner recht langen LoL-Zeit ohne Geld ausgeben aus und bin das bisher mit HotS auch (wobei ich das nie so intensiv gespielt habe wie LoL). Von dem her stört mich das wenig.
Klar hat es einen faden Beigeschmack (vor allem das Tauschen von Geld in Ingame-Währung), aber dadurch, dass man alles auch so erspielen kann, finde ich es OK.

Weryx 19 Megatalent - 13720 - 31. März 2017 - 14:37 #

Die Änderung ist auch durchaus positiv für Leute die kein Geld ausgeben, aber negativ für Leute die dies wollen.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1380 - 31. März 2017 - 16:04 #

Der Weg von Blizzard entfernt sich seit ein paar Jahren von meinem doch sehr massiv. WoW überflutet von RNG und Timesinks. Diablo 3 nix neues außer ewige Seasons und sinnlosen D1 Remake. Ein schwaches SC2. Ein noch viel schwächeres HOTS. Ok Overwatch war wohl gut, TF2 ähnliche Spiele aber nie mein Ding. Und jetzt noch ein SC1 Remake, was ich auch nicht brauche (Original steht ja schon hier).

Naja. Seit Burning Crusade ist Blizzard halt auch nicht mehr das, was es mal war (genial).

Edit: p2w Hearthstone vergessen

Weryx 19 Megatalent - 13720 - 31. März 2017 - 18:38 #

Hearthstone ist nun wirklich nicht P2W, gibt immer relativ günstige und sehr starke Tier 1/2 Decks.

Doc Bobo 17 Shapeshifter - P - 7070 - 31. März 2017 - 18:42 #

Wieso ist HotS schwach? Hab 3600 Runden hinter mir, ~50 Tage Spielzeit und 520 Heldenlevel, bin gespannt auf deine Expertise...

Grandmarg 15 Kenner - 2944 - 1. April 2017 - 2:36 #

Wird zu einem schlechteren Overwatch-Klon, Na super :/
Damit ist meine HotS-Spielzeit für immer zu Ende!

Jabberwocky 15 Kenner - 2917 - 1. April 2017 - 18:36 #

Inwiefern? Das grundsätzliche Spielprinzip ändert sich nicht, nur das Drumherum.

Mitarbeit