Prey: Trailer zeigt Waffen und Kräfte, ungeschnitten ab 16

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 420229 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!How-to-Guru: Hat 10 How-tos / Lösungen geschriebenRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...

28. März 2017 - 20:17 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Prey ab 10,55 € bei Green Man Gaming kaufen.
Prey ab 4,98 € bei Amazon.de kaufen.

Das neue Actionspiel der Arkane Studios, Prey (Preview), wird bekanntermaßen ab dem 5. Mai für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel verfügbar sein. Heute hat Publisher Bethesda einen neuen Trailer veröffentlicht, in dem mehr von den Waffen und Kräften zu sehen ist, die der wahlweise männlich oder weibliche Protagonist Yu im Spiel einsetzen wird. Ihr könnt euch das Video direkt unter dieser News anschauen.

Insgesamt soll es neben den 24 (teils mehrstufigen) Perks, mit denen ihr etwa eure Körperkraft steigert, 20 Alien-Kräfte geben, die ihr in den Kämpfen mit den Außerirdischen auf der Raumstation Talos I einsetzen könnt. Hinzu kommt ein üppiges Waffenarsenal, dessen Funktionen sich teils sehr effektiv mit den Alien-Skills kombinieren lassen. Prey erinnert, nicht bloß aufgrund zahlreicher Anspielungen auf System Shock an den Action-RPG-Klassiker von Looking Glass und praktisch gar nicht an den gleichnamigen Markenvorgänger Prey aus dem Jahr 2006.

Bethesda bestätigte heute abermals, das Prey hierzulande ungeschnitten erscheinen wird, wobei die USK dem Titel eine Freigabe ab 16 Jahren erteilte. Die europäische PEGI-Freigabe hingegen liegt bei 18 Jahren.
 

Video:

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24410 - 28. März 2017 - 20:59 #

Eigentlich muss ich das Spiel nicht mehr spielen. Ich kenne alles von den bisherigen Videos, wenn ich denn spielen würde.

Toxoplasmaa 19 Megatalent - - 13637 - 28. März 2017 - 21:35 #

Eigentlich müsstest du die bisherigen Videos nicht geschaut haben. Dann würdest du nicht alles von dem Spiel kennen, wenn du denn spielen würdest. ;p

Ich verstehe deinen Punkt aber wirklich. Die besten Spielerlebnisse hatte ich in der Vergangenheit immer bei Games über die ich fast bis gar nichts wußte.

Bei Prey hab ich es bis auf Benjamins hervorragendes Preview Video auch geschafft mich zurück zuhalten. Das ist aber auch immer eine Zwickmühle!

TheRaffer 21 Motivator - - 28899 - 28. März 2017 - 21:37 #

Kenne auch nur die Preview und bin neugierig geblieben. :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63861 - 28. März 2017 - 22:46 #

Wobei mir gerade die Preview schon zu viel gespoilert hat...

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24410 - 29. März 2017 - 3:04 #

Ich meine aber nicht die radaktionellen Videos, sondern die Videos der Firmen. Das kommen Storytrailer, Waffentrailer usw. Was soll mich dann noch überraschen, wenn ich spiele? Wo bleibt dieses Spannungsgefühl, das Spiel zu starten und sich konzentriert und freudig den ersten Minuten hinzugeben? Das gibt es doch fast nur noch im Indiebereich, doch selbst da hat sich das Problem verschärft.

Ich merke es deutlich bei mir, dass ich bei den Spielen mit diesem Vor-Release gezeigten Videos ich weniger Interesse habe. Ist für mich einfach zuviel medialer Marketing-Overkill, um Spannung fürs Spielen aufzubauen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63861 - 29. März 2017 - 9:07 #

Dann guck die Trailer halt nicht, Problem gelöst. :-)

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 30. März 2017 - 17:10 #

Ich finde man ist da in einer gewissen Zwickmühle - auf der einen Seite will man ja schon einen Eindruck kriegen, was man da kauft und das geht am Besten mit bewegten Bildern find ich. Auf der anderen Seite ist man da halt auf das Angewiesen, was die Hersteller so anbieten an Videos und wenn die schon zu viel verraten...

Mir ist die Berichterstattung allgemein oft schon zu viel, weshalb ich bei Testberichten schon oft nur die Meinungskästen lese. Ist mir wirklich oft so gegangen, dass ich bei einem Spiel das Gefühl hatte, dass ich das alles schon kenne, wenn ich etwas wirklich entgegengefiebert und die News/Videos vorher ausgiebig geguckt habe. Auf der anderen Seite haben mir auch durchschnittliche Spiele, bei denen ich der Versuchung widerstanden habe, dann überproportional viel Spaß gemacht...

WizKid 15 Kenner - 2910 - 29. März 2017 - 22:13 #

Ich meide deswegen alle Berichte und Videos zu Prey.
Mir reichte die Aussage das einige Redakteure es als das neue System Shock betrachten.
Da Dishonored 1+2 schon sehr gute Spiele waren, traue ich denen das wirklich zu.

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 29. März 2017 - 8:02 #

Mhhh... komm einfach nicht damit klar, dass Prey nicht mehr Prey ist. Mochte die Ideen das Shooters damals sehr gerne und hätte mir das, mit heutiger Technik und weitergedacht, gut vorstellen können. Das hier ist jetzt halt sowas wie Bioshock. Nicht schlecht, aber warum mussten sie es Prey nennen hehe ;)

NathCim 12 Trollwächter - 874 - 29. März 2017 - 10:41 #

Ich verstehe was du meinst und habe auch immer das Spiel von damals im Kopf. Schade das hier kein wirklicher Nachfolger kam :/

Mitarbeit