Indie-Check: Northgard – Wikinger-RTS
Teil der Exklusiv-Serie Indie-Check

PC Linux
Bild von Vampiro
Vampiro 42224 EXP - 23 Langzeituser,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

4. März 2017 - 17:15 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Northgard ab 27,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
In unserer Rubrik Indie-Check stellen wir regelmäßig ein interessantes PC-Spiel eines unabhängigen Entwicklerstudios vor. Die Rubrik wird von unseren Usern Der MarianZaunpfahlVampiro und Dominius betreut.

Indie-Entwickler Shiro Games hat sich bereits mit Evoland und Evoland 2 einen Namen gemacht. Mit dem kürzlich in den Early Access gestarteten Northgard wagen sich die Franzosen um Studiogründer Sebastien Vidal und Nicolas Cannasse jetzt in das Genre der Echtzeitstrategie. In Northgard übernehmt ihr die Kontrolle über einen Wikinger-Clan, der neue Ländereien erobern möchte. Da der Titel auf nordischer Mythologie basiert, habt ihr euch dabei nicht nur mit anderen Clans zu messen, sondern beispielsweise auch mit den Untoten Draugar auseinanderzusetzen. Wir haben für diesen Indie-Check unsere Axt geschärft und uns ins Abenteuer gestürzt.
Manche Regionen warten mit Besonderheiten auf. Wald erhöht etwa die Holzproduktion. Nahrung könnt ihr nur produzieren, wo es Felder, Wild oder Fisch gibt.
Clanwahl, Kampf um Regionen und Ressourcen
Aktuell steht nur der Skrimish zur Verfügung. Die Kampagne und der Multiplayer folgen. Die erste Entscheidung müsst ihr gleich vor der Partie treffen: Wollt ihr lieber mit dem kriegerischen Clan Fenrir, dem auf Wirtschaft und Expansion ausgelegten Clan Eikthyrnir oder den Überlebensspezialisten (Nahrung) vom Clan Heidrun Neuland betreten? Auch die Zahl der gegnerischen Clans, bis zu drei, könnt ihr bestimmen. Und dann seid ihr auch schon in der hübsch gestalteten Spielwelt, könnt euch an den liebevollen Animationen und vor allem dem stimmigen Wikinger-Soundtrack erfreuen. Wichtig ist jedoch, dass ihr gleich eine solide wirtschaftliche Basis schafft. Denn ihr startet nur mit eurem Gemeindehaus, das Dorfbewohner generiert. Allerdings nur solange, es freien Wohnraum gibt. Also müsst ihr bald Häuser bauen um neuen zu schaffen. Wichtig sind auch die Holzfällerhütte, denn zum Bauen benötigt ihr Holz, und das Ausbildungslager für Kämpfer.
Im Forschungsmenü könnt ihr euch austoben und Schwerpunkte setzen.


Doch schnell ist euer Startgebiet voll: In jeder Region könnt ihr nur eine begrenzte Anzahl an Gebäuden errichten. Ihr müsst als eine Späherhütte bauen, einen Dorfbewohner zum Späher machen und neue Regionen erkunden. Finden sich dort Gegner wie Untote wie Wölfe oder Draugur, müsst ihr erst mit euren Kriegern dort aufräumen. Dann könnt ihr die Region besiedeln, was Nahrung kostet. Ihr seid also zur Expansion verdammt, wenn ihr mit eurem Clan eine der fünf Siegbedingungen erfüllen wollt. Die weiteren Ressourcen sind Steine (Gebäude upgraden), Eisen (insbesondere "Berufe" upgraden), die globale Zufriedenheit und die Währung Kröwns, die ihr beispielsweise mit Handelsposten und -routen, aber auch durch Raubzüge oder das Besiegen gegnerischer Claneinheiten erhalten könnt. Während die Mineralvorkommen endlich sind, erschöpfen sich die weiteren Ressourcen nicht. Eure Forschung treibt ihr vor allem mit den Meistern der Lehren voran, die in der Spielwelt befindliche Objekte wie Runensteine, die ihr aber auch bauen könnt, erforschen und so euer Wissen erhöhen, mit dem ihr die mit jeder Erforschung teurer werdenden Erkenntnisse freischaltet. Ruhm (u.a. Feste, bestimmte Gebiete erobern) erhöht euren Rang. So kommt ihr etwa an die Berserker-Spezialeinheit.
 
Winter is Coming: Im Winter senkt eure Nahrungsproduktion. Die Naturkatastrophe Schneesturm lähmt die ganze Wirtschaft. Vor Katastrophen gibt es immer eine Warnung.
Entscheidungsvielfalt und Kampfsystem
Northgard bietet zwar anders als Die Siedler-Reihe keine Produktionsketten, ihr müsst aber trotzdem ständig Entscheidungen treffen, die auch von eurem Startgebiet mitbestimmt werden. In welche Region expandiere ich? Wieviele Gebäudeslots habe ich noch frei, und wofür nutze ich sie am besten? Kann ich es vorm Wintereinbruch noch riskieren, eine Region zu erschließen? Wenn ja, welche? Muss ich die Wunschregion vielleicht erst säubern? Und welches Wissen sollte ich am besten Freischalten? Günstigeres erschließen von Ressourcen oder doch lieber verbesserter Abbau der endlichen Ressource Mineralien? Soll ich mein Gemeindehaus jetzt schon upgraden, um neue Gebäude bauen und bestehende upgraden zu können? Habe ich dann noch genug Holz für die Heizphase im Winter?

Das Kampfsystem ist zwar eher simpel gehalten, mit moderatem Micromanagement könnt ihr aber deutlich bessere Erfolge erzielen. Abgesehen von verbesserten Kampffähigkeiten durch (Wissens-)Upgrades setzt sich eure Armee aus normalen Kriegern, einem mit Ruhm freischaltbaren Berserker (den ihr besser nicht verliert!) und den rekrutierbaren War Chief zusammen, von dem ihr gleichzeitig nur einen ins Felde führen könnt und für dessen Rekrutierung ihr Eisen (das ihr aber auch am Marktplatz erstehen könnt) benötigt. Wird eine eurer Regionen angegriffen, wehren sich alle Zivilisten der Region. Ihr solltet aber auch eure Truppen schicken. Greift ihr ein Gebiet an, genügt es, die Krieger ins Gebiet zu schicken. Ihr könnt aber auch gezielt einzelne Einheiten angreifen und vor allem verwundete Einheiten abziehen. Befinden sie sich in einer von euch kontrollierten Region, wird sie von euren Heilern, die zu Hause bei ihrer Hütte bleiben, geheilt. Übrigens: Verwundete Arbeiter sind um 20 Prozent weniger produktiv und habt ihr zuviele Verwundete, sorgt das für Unzufriedenheit.
 
Hier haben wir ans Kampfgeschehen gegen die Draugur herangezoomt. Am Schwert können drei Meister der Lehren Wissen generieren.
Fazit
Northgard macht uns bereits mit der zufallsgenerierten Skirmish-Karte im Early Access einen Heidenspaß, was nicht nur am Setting liegt. Bugs sind uns keine begegnet und das sehr übersichtliche Interface ist auch schon mit entsprechenden Tooltips versorgt. Die Spielzeit für eine Skirmish-Partie auf "Normal" mit drei Gegnern liegt bei etwas unter zwei Stunden. Wir freuen uns schon auf die Kampagne, die weiteren Clans und den Multiplayer.

Aber auch jetzt gibt es schon viele, stimmige Kleinigkeiten: So könnt ihr mit eurem Späher Schätze in Gräbern finden, Schiffwracks bergen oder versuchen eine Allianz mit den Riesen Jötunn zu schmieden. Wenn ihr Strategen seid und Lust auf Skirmish-Partien habt, könnt ihr bereits jetzt zugreifen. Alle anderen warten auf die Kampagne. Einen Eindruck unserer ersten Gehversuche mit dem Hirsch-Clan könnt ihr euch in unserem "Let's Try"-Video direkt unter dieser News verschaffen. Wie ihr eine Kampagne erfolgreich gestalten könnt, erfahrt ihr in unserem vierteiligen Let's Play mit dem Wolf-Clan.
  • Echtzeitstrategie
  • Einzel- und künftig auch Mehrspieler
  • Für Einsteiger bis Profis
  • Preis: 19,99 Euro
  • In einem Satz: Vielversprechende, atmosphärische Wikinger-RTS mit Liebe zum Detail

Video:

Limper 17 Shapeshifter - P - 6392 - 4. März 2017 - 17:39 #

Schöner Check und schönes Spiel!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 4. März 2017 - 17:44 #

Vielen Dank und Zustimmung :-)

Grandmarg 15 Kenner - 2811 - 4. März 2017 - 18:54 #

Hab mir das Spiel vor knapp einer Woche auf Stream besorgt und muss sagen, dass es mir kaum wie ein Early-Access-Titel vorkommt.

Klar gibt es Echtzeitstrategie-Titel mit mehr Tiefe und Strategie, aber es macht für zwischendurch unglaublich viel Spaß.

Kann ich ganz klar empfehlen!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 4. März 2017 - 18:59 #

Ja. Auch eklatante Balancing Schwächen sind Fehlanzeige. Und die KI greift sogar mal an und zieht sich wieder zurück.

EA ist es denke ich v.a. wegen der fehlenden Elemente Multiplayer, 2 Clans und vor allem Kampagne. Das Feedback aus dem EA zb zum Balancing wird sicher gerne mitgenommen. Und ich denke, es hilft auch ser Finanzierung des Spiels, das so außerdem zweimal größere Publicity bekommt. Gewinner sind bei diesem EA-Spiel denke ich alle.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 16304 - 4. März 2017 - 19:18 #

Mein Fazit wäre noch etwas verhaltener optimistisch, weil eben außer dem Skirmish noch nichts drin ist und von daher wenig Langzeit-Beschäftigung da ist, aber das ist auf jeden Fall eine sehr solide Grundlage für ein potenziell gutes Spiel. Macht Laune, aber auf mehr Inhalt warten.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 16:22 #

Ich sage mal, Stand jetzt funktioniert das Spiel und man kann es immer wieder Spielen. Kampagne ist für den SP-Spielspaß auf jeden Fall sehr wichtig. Persönlich schiele ich einen Tick eher auf den Multiplayer, der letztlich nur technisch umgesetzt werden muss (und in der Folge vllt. etwas Balancing benötigt).

Mabeo 14 Komm-Experte - 1977 - 4. März 2017 - 22:20 #

Super Check und Video!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 16:22 #

Vielen Dank :-)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 4. März 2017 - 23:02 #

Du bist im Moment aber sehr produktiv mit den Indie-Checks, gefällt mir sehr gut. :)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 16:27 #

Vielen Dank :-) Aktuell erscheint auch einfach so viel :-D März ist das neue Weihnachten ;-D

Als nächstes kommt Urban Empire :) (für den eShop Forma.8, aber das gibt's ja auf allen Plattformen!) Tavern Tycoon und Blackwake werden wohl eher nix :( "For The King" habe ich noch auf dem Radar. Winds of Trade wäre auch noch im Zeitrahmen, da bin ich aber noch bisschen unschlüssig.

Für Tipps zu interessanten Indie-Titeln sind wir Checker und natürlich auch die Redaktion (Monatlicher Indie-Check!) immer dankbar :)

Tasmanius 19 Megatalent - - 17882 - 7. März 2017 - 23:14 #

For The King wär klasse :-)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 8. März 2017 - 20:44 #

Ja, wäre mega :) Habe vor rund 3 Tagen mal angefragt, aber noch nix gehört :( Wird vermutlich also nix :(

Tasmanius 19 Megatalent - - 17882 - 8. März 2017 - 21:29 #

Schade :-(. Ich drück weiter die Daumen!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 9. März 2017 - 2:15 #

Danke :-) Die Hoffnung stirbt zuletzt :)

Q-Bert 16 Übertalent - 5612 - 5. März 2017 - 1:57 #

Die Indie-Checks entwickeln sich zu meiner Lieblingsrubrik auf GG. Northgard hätte ich sonst sehr wahrscheinlich verpasst! Danke an Vampiro und die anderen Indie-Checker ;)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 16:28 #

Vielen Dank :-)

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124999 - 5. März 2017 - 3:41 #

Oh, Interesse geweckt! Das muss ich mir mal genauer anschauen. thx für den check!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 16:28 #

Gerne :-)

Rainman 20 Gold-Gamer - - 20375 - 5. März 2017 - 6:18 #

Oben rechts im Steckbrief steht "Untergenre: Rundenstrategie". Müsste mal korrigiert werden.

Ich les die Indie-Checks auch sehr gerne. RTS ist aber leider nichts für mich.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 361825 - 5. März 2017 - 15:35 #

Steckbrief ist korrigiert, danke für den Hinweis. ;)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 16:28 #

Danke euch beiden :)

Sothi 13 Koop-Gamer - P - 1212 - 5. März 2017 - 18:29 #

Schönes Review. Nur pass bloß auf, dass dir der Text am Ende nicht geklaut wird -- sonst kommt es zu einem weiteren #NorthgardGate ;))

http://blog.sothi.de/2017/02/die-causa-steam-review-diebstahl.html

Liebe Grüße,

Sothi

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 5. März 2017 - 18:37 #

Vielen Dank :-)

Haha, ja, da musste ich auch dran denken :-D Kann jedem die Lektüre deines Blogeintrags dazu (und das Anschauen vom Video) nur empfehlen :)

keimschleim (unregistriert) 7. März 2017 - 16:36 #

Sehr unterhaltsam.

Ghusk 15 Kenner - 3164 - 7. März 2017 - 0:58 #

Vom Text her klang das eher generisch und langweilig (was sicher auch daran liegt, dass ich mit den Siedlern nichts anfangen kann), aber das Video hat mich überzeugt! Chilliges Aufbauen und erkunden mit ein wenig kämpfen, stimmige Grafik, nicht zu komplex und trotzdem herausfordernd. Wird im Auge behalten!

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42224 - 8. März 2017 - 20:43 #

Das finde ich ja spannend, dann hat sich das Video ja gelohnt :-) Also als Informationsgrundlage :)

Mit Siedler habe ich keine Vergleiche gemacht, weil ich die neuen Teile nicht gespielt habe o:-) Siedler ist für mich Siedler 2 ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)