Total War: Bretonnia-Addon erschienen, zudem Warhammer 2 und ganz neue Epoche in Arbeit

PC Linux
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 389637 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

28. Februar 2017 - 19:06 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Total War - Warhammer ab 69,90 € bei Amazon.de kaufen.

Mit der Veröffentlichung des letzten DLC-Addons zu Total War - Warhammer (Note im Test: 9.0) namens Bretonnia wird auch das Reich der mächtigen Ritter mit dem süßen französischen Dialekt in der Kampagne spielbar.

Gleichzeitig veröffentlicht Creative Assembly eine Art Komplett-Edition als Total War: WARHAMMER – Alte Welt Edition (siehe auch das verlinkte Video). Dabei handelt es sich um eine spezielle Version mit allen bisher erschienenen kostenlosen DLCs sowie Patches und eben der Bretonia-Fraktion (auf Deutsch mit einem N). Diese könnt ihr wahlweise als König Louen Leoncoeur, Herzog Alberic de Bordeleaux oder Feenzauberin Morgiana Le Fay in die Schlacht führen. Außerdem liegt eine Novelle bei.

Interessanter ist aber die Aussage von Brand Director Rob Bartholomew, dass an Total War - Warhammer 2 bereits seit geraumer Zeit gearbeitet wird. Außerdem arbeite das History-Team an einem weiteren AAA-Titel der Total-War-Serie und zwar "in einer Ära, die von uns bis jetzt noch nicht besucht worden ist." Prognosen werden angenommen, wohin es beim nächsten historischen Total War gehen wird.

Video:

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1585 - 28. Februar 2017 - 19:13 #

Korrektur: http://www.gamersglobal.de/test/total-war-warhammernamens

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 141150 - 28. Februar 2017 - 19:38 #

*check

Maulwurfn (unregistriert) 28. Februar 2017 - 19:20 #

Ich hoffe es geht nicht in Richtung Weltkriege.
Vielleicht geht es ja nach China, Zeit der streitenden Reiche.

Bloomqvist 11 Forenversteher - 771 - 28. Februar 2017 - 20:00 #

Ich hingegen hoffe genau das. China interessiert mich jetzt zB gar nicht. Das ist alles zu weit weg. Ich quäle mich ja schon, wenn ich bei Heart of Iron 4 Japan bezwingen will, weil es am arsch der Welt liegt (von Deutschland aus gesehen).
Von daher nur her mit den Weltkriegen.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20004 - 28. Februar 2017 - 20:03 #

Nett, aber für uns Europäer wieder zu speziell. Ich bin schon damals mit Shogun 2 nicht warm geworden.
Ich hoffe ja auf das Jahr 800 n. Chr. rum. Franken, Wikinger, Diverse Königreiche in England. Sowas würde mich reizen. :)

Maulwurfn (unregistriert) 28. Februar 2017 - 21:38 #

800 AC wird vom Charlemagne DLC für Attila schon angerissen. Da gibt es auch diverse Königreiche auf der Insel, die man auch vereinigen kann.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6676 - 28. Februar 2017 - 22:41 #

Das wurde bereits, zumindest in Hinblick auf England, thematisiert im Viking Invasion-Addon zu Medieval 1.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20004 - 28. Februar 2017 - 22:51 #

Gut wunderbar ist also schon ein Weilchen her. ;)

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 6676 - 1. März 2017 - 0:07 #

"ein Weilchen her" hat aber eine andere Bedeutung als "noch nie". :)

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20004 - 1. März 2017 - 1:54 #

Kommt immer auf die Umsetzung an.

Baumkuchen 16 Übertalent - 5923 - 28. Februar 2017 - 20:07 #

Abseits der Streitenden Reiche fällt mir irgendwie auch kaum noch etwas ein, was nicht schon (oder in Teilen) von einem Total War Spiel abgedeckt wird.

Vielleicht ein Total War im 19. Jahrhundert? Alles ab dem ersten Weltkrieg finde ich allerdings schon ein wenig zu schwierig umzusetzen, wenn man herkömmliche Total War-Spielmechaniken berücksichtigt.

Bloomqvist 11 Forenversteher - 771 - 28. Februar 2017 - 20:19 #

Naja ich muss ja zugeben, sodass mein letztes TW Empire war, aber warum sollte die Mechanik nicht auch mit den Panzer von 1939 funktionieren?
Man verschiebt ganz normal die Armee und dann geht es eben in einen Häuserkampf oder eben auf dem Feld. Geländevorteile usw kann man wohl sehr gut einbauen und auch die Infanterie kann man gut in die Mechanik einbauen.
Sehe da jetzt nicht so das große Problem, auch wenn es ungewohnt wäre...

Baumkuchen 16 Übertalent - 5923 - 1. März 2017 - 11:53 #

Naja schon, aber wie du schon sagtest wäre das sehr ungewohnt. Wäre auf jeden Fall mal etwas Neues für die Serie!

Infanterieformationen auf dem Feld halten ja z.B. nur so lange, bis mal geballert wird. Oder man hat sich irgendwo im Wald verschanzt und den Klappspaten bereit gelegt. Ich stelle mir das ganze dann vielleicht wie ein modernes Close Combat vor...

Aladan 24 Trolljäger - - 51804 - 28. Februar 2017 - 20:06 #

Hauptsache, der nächste Warhammer Teil mit Ulthuan usw kommt. :-D

Red Dox 16 Übertalent - 4685 - 28. Februar 2017 - 21:26 #

Der kann meinethalben noch warten solange die alte Welt keien Ratten aufweist ;)

Aber erstmal schauen was FLC "Old Friend" +??? DLC wird.

Quirk 11 Forenversteher - 632 - 28. Februar 2017 - 20:26 #

Beide Weltkriege kann ich mir mit den der Serie zugrundeliegenden Mechaniken nicht wirklich vorstellen. Das würde irgendwie nicht passen. Gerade was die Massenschlachten (insb. I. WK) und die starren Allianzen angeht.

Was im Grunde noch gar nicht abgedeckt wurde, aus europäischer Sicht, ist die Frühen Neuzeit, sprich von der Entdeckung Amerikas bis zur, je nach Auslegung, Französichen Revolution. Da gäbe es sicher noch einiges an interessanten Möglichkeiten und Szenarien.

Aladan 24 Trolljäger - - 51804 - 28. Februar 2017 - 20:26 #

Ach ist doch ganz klar, wo es hin geht. Natürlich in die Steinzeit! :-D

Quirk 11 Forenversteher - 632 - 28. Februar 2017 - 20:28 #

Das fiel mir dann auch noch ein....dürfte aber nicht ganz so viel Stoff hergeben :-D

Aladan 24 Trolljäger - - 51804 - 28. Februar 2017 - 20:34 #

Na hoffentlich haben die nicht viel Stoff..und..äh..Story wird sich schon finden! :-D

Alternativ biete ich Total War: Jesus!

Goremageddon 14 Komm-Experte - 2585 - 28. Februar 2017 - 20:37 #

Kommentar gelöscht aufgrund von nicht vernünftig gelesenem Newstext xD

stylopath 16 Übertalent - 5829 - 28. Februar 2017 - 20:41 #

DLC wird gerade geladen, bin mal gespannt...

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 51464 - 1. März 2017 - 2:56 #

...hatte ich schon über Nacht geladen, nur die Zeit um überhaupt mal anzuspielen fehlt mir eigentlich wie immer. ;)

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1458 - 28. Februar 2017 - 21:36 #

Was den neuen historischen Titel angeht hoffe ich persönlich ja ein wenig auf Südamerika. Man hat Schwerter, Speere, Bögen, große Städte, viele verschiedene Stämme und Völker.. ein riesen Landabschnitt und vor allem, man hätte mit der Ankunft von Portugal und Spanien sogar eine lategame Krise.

Maulwurfn (unregistriert) 28. Februar 2017 - 21:39 #

Das wäre auch eine spannende Zeit.

Woldeus 15 Kenner - P - 2840 - 28. Februar 2017 - 21:56 #

ww2 würde mir gut gefallen, nur müssten sie mechaniken in den schlachten ändern. für jmden, der seit shogun das gleiche spiel mit anderen settings veröffentlicht, wäre es aber zu viel aufwand...

bis auf das kolonisierungszeitalter und babylon bis greichenland haben sie eig. schon alle epochen durch, die für den westlichen markt interessant sein könnten.
wahrscheinlich wird's aber asien: große flächen, lange zeitperiode, viele fraktionen/kulturen mit vielen unterschiedlichen einheiten, die alle irgendwie einen grund hatten, sich zu bekriegen.

schwertmeister2000 15 Kenner - P - 2731 - 28. Februar 2017 - 22:46 #

Renaissance? 30 Jähriger Krieg? Rosenkriege? Hundertjähriger Krieg?
alles andere würde die Mechanik nicht hergeben oder wurde in der einen oder anderen Art schon ausgeschlachtet.

Khronoz 14 Komm-Experte - 2065 - 1. März 2017 - 23:33 #

Ich spekuliere stark auf Amöben vs. Urmenschen -
wegen leichter KI - Programmierung.

Diverse Affenmenschen als DLC - bitte schön bunt mit starker Story.

Um sich von hässlichen Browersgames zu unterscheiden, sich als coole u. hippe Spieleschmiede zu etablieren, würde ich mir von den Programmierlegenden aus dem Hause Sega/EA/CA mehr Promotionvideos und weniger das Ausschlachten einer etablierten Marke wünschen.

Aladan 24 Trolljäger - - 51804 - 2. März 2017 - 9:28 #

Wir haben gestern mal eine Partie angefangen und ich muss schon sagen. Bretonia ist ziemlich ...durchschnittlich. Ich beziehe mich da ausschließlich auf die Mechaniken.

Die Fußtruppen haben so ziemlich die niedrigste Führungskraft im Spiel, gleichzeitig muss man Führungskraft durch "Ritterlichkeit" aufbauen, in dem man kämpft und Schreine etc. baut. Man darf aber auch nicht lange warten, denn das gilt als schlecht und man bekommt dann -Fähigkeiten (Faul usw.), die Ritterlichkeit in großem Maße abziehen. Zudem darf man keine Überfälle etc. nutzen, denn die killen jegliche Ritterlichkeit (-200 für das beschädigen einer Mauer durch einen Agenten).

Somit ist man immer auf der Jagd nach irgendeinem Gegner (und Bretonia hat nicht gerade viele Gegner in der Nähe). Ach und der Standardkampf gibt einem 2! Ritterlichkeit. Ich bin momentan sehr unzufrieden mit der Spielweise, denn eigentlich mag ich Bretonia sehr gern und die Einheiten selbst sind toll umgesetzt. Aber wenn ein Ungor-Plänkler mehr Führungskraft hat, als ein ausgebildeter Landsknecht, dann mache ich mir schon meine Gedanken..

Mitarbeit