Game Pass: Microsoft stellt Spiele-Flatrate für die Xbox One vor [U]

XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 175053 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtXbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschrieben

28. Februar 2017 - 17:11 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Halo 5 - Guardians ab 13,75 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 1.3.:

Wie Aaron Greenberg, Head of Marketing bei Xbox, auf Twitter bestätigte, wird es vorerst keine Rabatte für den Abschluss eines Jahresabonnements geben. Nach aktuellem Stand wird es lediglich die monatliche Zahlungsweise geben. Des Weiteren sagte er auf Nachfrage, dass es für den Game Pass keine Sonderregeln in Bezug auf Sharing geben wird. Das wiederum bedeutet, dass ihr auch von einer zweiten Xbox One kostenlos auf die Spiele zugreifen könnt, solange der Account mit dem Abo auf dieser in Xbox Live eingeloggt ist.

Update vom 28.2., 17:00 Uhr:

Auf Nachfrage bei Microsoft wurde uns bestätigt, dass Spiele nur zum kostenlosen Spielen bereitstehen, solange sie sich in der aktuellen Game-Pass-Auswahl befinden. Werden sie aus dieser wieder entfernt, geht – anders als etwa bei den Gratistiteln via Xbox Live Gold – der kostenlose Zugriff verloren. Allerdings wolle man rechtzeitig (etwa ein bis zwei Monate vorher) ankündigen, wenn ein Spiel wieder aus der Rotation verschwindet.

Ursprüngliche News vom 28.2., 16:00 Uhr:

Vor zweieinhalb Jahren startete EA auf der Xbox One mit ihrem EA-Access-Programm, in dem ihr ab 4,99 Euro pro Monat unbegrenzten Zugriff auf eine große Auswahl der Spiele des Herstellers erhaltet. Getreu dem Motto "was EA kann, können wir schon lange" führt Microsoft nun ein weiteres Spiele-Abomodell auf der Xbox One ein. Dieses hört auf den Namen Game Pass und soll bereits in diesem Frühjahr an den Start gehen.

Anders als bei EA Access stehen euch bei Game Pass jedoch nicht ausschließlich die Titel eines Publishers zur Verfügung. Neben Spielen der Microsoft-eigenen Studios zählt Head of Xbox Phil Spencer in seiner Mitteilung etwa auch die Publisher 2K, 505 Games, Bandai Namco, Capcom, Codemasters, Deep Silver, Focus Home Interactive, Sega, SNK, THQ Nordic sowie Warner Bros. auf.

Konkret ist in der Ankündigung von mehr als 100 Spielen für die Xbox One die Rede, unter denen sich auch abwärtskompatible Xbox-360-Titel befinden. Zum Launch sollen unter anderem Halo 5 - Guardians (im Test: Note 8.5), NBA 2K16 (im Test: Note 9.5), Payday 2 sowie Soul Calibur 2 zur Verfügung stehen. Im Teaserbild auf der Xbox-Website sind zudem noch weitere Spiele wie Saints Row 4: Re-Elected, Mad Max (im Test: Note 7.5), Terraria sowie Gears of War und Fable 3 zu erkennen.

Spencer betont, dass bei Game Pass sämtliche Spiele im Download bereitstehen und kein Streaming oder dergleichen angewandt wird. Den Formulierungen auf der deutschen Übersichtsseite zum Game Pass nach zu urteilen stehen sie euch wie die Gratistitel bei Xbox Live Gold und PS Plus dauerhaft bereit, solange ihr zahlender Abonnent seid. Gegen einen Rabatt könnt ihr Spiele auch dauerhaft in eure Sammlung aufnehmen. Auf Vollversionen gibt es 20 Prozent, auf Addons 10 Prozent. Trotzdem wird es anders als bei EA Access keinen festen Spielepool geben, sondern eine monatlich wechselnde Rotation.

Als Preis ruft Microsoft 9,99 Euro auf. Über mögliche Rabatte für Jahres-Abonnements gibt es noch keine Informationen. Ein genaues Startdatum für Game Pass wurde ebenfalls noch nicht genannt. Bereits ab heute soll der Service jedoch für erste Teilnehmer des Insider-Programms mit ersten ausgewählten Spielen zur Verfügung stehen.

joker0222 29 Meinungsführer - F - 111742 - 28. Februar 2017 - 17:14 #

Nee danke, ich bin jetzt schon übersättigt.
Klingt im Übrigen wie ein zweites Games with Gold nur mit mehr Spielen.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9111 - 28. Februar 2017 - 17:13 #

Trying hard

Wesker 15 Kenner - 3480 - 28. Februar 2017 - 17:14 #

"Der Preis für deutsche Kunden ist aktuell noch nicht bekannt, wird aber vermutlich bei 9,99 Euro liegen."

"Nee - sind 9,99€ bei uns"
Quelle: https://twitter.com/xboxde/status/836592119292780545

Zur News:
Ich freue mich tierisch über die Nachricht, weil ich nach dem Start von EA Access schon dachte "Wow, warum kommt erst EA auf die Idee und nicht noch andere?"

Muss nur die Library stimmen.

Christoph Vent Unendliches Abo - 175053 - 28. Februar 2017 - 17:15 #

Danke, auf der offiziellen deutschen Seite habe ich keine Bestätigung dafür gefunden.

Wesker 15 Kenner - 3480 - 28. Februar 2017 - 17:17 #

Keine Ursache!
Ich war am Mutmaßen, ob es nicht 12,99 Euro kosten wird.
Aber schön, dass der Preis auch in Euro gehalten wird.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 58995 - 28. Februar 2017 - 17:16 #

Da stelle ich mir die frage ob Gold künftig ohne spiele auskommt.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1421 - 1. März 2017 - 17:41 #

Nope, Gold spiele werden auch in Zukunft kommen. Das hat Mike Ybarra über Twitter bestätigt.

Old Lion 27 Spiele-Experte - 77648 - 28. Februar 2017 - 17:18 #

Erstmal gucken was da so angeboten wird. Da könnte man locker das Maxdome-Abo umswitchen!

Marulez 16 Übertalent - F - 4467 - 28. Februar 2017 - 17:20 #

Konnte man sich denken das es so kommen wird in zukunft. Also das es sowas wie Netflix für Spiele geben wird

Sierra 27 Spiele-Experte - 84462 - 28. Februar 2017 - 17:37 #

Wenn se jetzt die GwG einstellen und das Multiplayer-Abo damit billiger wird, hoffe ich, dass Sony auch noch nachzieht.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30871 - 28. Februar 2017 - 17:59 #

Warum sollte es billiger werden? Wurde es denn wegen GwG teurer?

Wi5in 15 Kenner - 3332 - 1. März 2017 - 23:48 #

Nein, der Preis blieb gleich. Man bekommt nun halt mehr für das Geld.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30871 - 28. Februar 2017 - 17:44 #

Kann man die Spiele weiternutzen, wenn sie nicht mehr im Service sind?

Christoph Vent Unendliches Abo - 175053 - 28. Februar 2017 - 17:55 #

Habe gerade bei Microsoft nachgefragt: Wenn ein Spiel aus dem "Cycle" rausfliegt, steht es nicht mehr zur Verfügung, auch wenn du es vorher geladen hast. Also nicht so wie bei Xbox Live Gold, sondern so wie bei Netflix und Co. Es soll aber rechtzeitig (1 bis 2 Monate vorher) angekündigt werden, wenn Spiele aus der Auswahl rausfliegen.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30871 - 28. Februar 2017 - 18:09 #

Danke!

Golmo 18 Doppel-Voter - 9111 - 28. Februar 2017 - 18:23 #

Man kann auf der Xbox Spiele die installiert sind aber trotzdem spielen auch wenn die Lizenz abgelaufen ist!
Hatte Quantum Break damals bestellt im Store, runtergeladen und dann storniert. Geld wurde erstattet aber Spiel ist bis heute noch spielbar!

Christoph Vent Unendliches Abo - 175053 - 28. Februar 2017 - 18:26 #

Das ist aber vermutlich ein Fehler. Wie geschrieben: So wurde es mir am Telefon bestätigt, und ich glaube kaum, dass das System so leicht auszuhebeln sein wird.

Philipp aus Schwabing 09 Triple-Talent - 297 - 28. Februar 2017 - 19:34 #

Hab ich dem Sony-Support mitgeteilt, Fehler wird behoben, wurde mir versichert.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9111 - 28. Februar 2017 - 20:36 #

Vielen Dank!
Sony ist bestimmt sehr interessiert daran mein Quantum Break zu sperren.

Philipp aus Schwabing 09 Triple-Talent - 297 - 28. Februar 2017 - 22:10 #

Hehe. Die kümmern sich so sehr um fremder Angelegenheiten wie ich mich. :D

Aber eine interessante Information von dir. Mir ist das bei einem anderen Spiel ähnlich ergangen. Da steckt wohl ein größerer "Fehler" dahinter.

Toxe (unregistriert) 28. Februar 2017 - 17:50 #

Prinzipiell erstmal nicht schlecht. Für ein begrenztes Angebot sind 10 Euro im Moment dann allerdings doch recht happig. Würde das für den kompletten Katalog gelten, wäre das schon wieder was anderes. Naja und dann ist da natürlich die Frage, was aus GWG wird.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 28. Februar 2017 - 17:58 #

Noch mehr ältere Spiele aufwärmen? Ne gibt genug neues geniales. :-D

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 58995 - 28. Februar 2017 - 18:01 #

Sehe ich genauso :)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30871 - 28. Februar 2017 - 18:12 #

Aber manche älteren Spiele hat man ja vielleicht verpasst und will nur mal kurz reinspielen. Ich würde mir so ein System von Nintendo für die Virtual Console wünschen. Vorausgesetzt sie bieten alle Spiele, bei denen die Rechte zu 100% bei ihnen liegen, in dieser an.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 28. Februar 2017 - 18:18 #

Das verlangen kenne ich wirklich nur bei der Generation Super Nintendo oder früher. Mal sehen, was Nintendo mit seinem Onlinepass anbietet, vor allem die Rabatte interessieren mich da und ob diese nur auf aktuelle Spiele zählen oder auch auf die VC :-D

Aber hier geht es ja um die gute Xbox, also bleiben wir beim Thema. :-)

Pro4you 19 Megatalent - 15900 - 28. Februar 2017 - 18:47 #

Das du auch unter eder News eine Switch Referenz einbauen musst

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 28. Februar 2017 - 19:06 #

Lies noch einmal richtig, vor allem den Kommentar, auf den ich geantwortet habe und dann denk am besten noch einmal nach.

Toxe (unregistriert) 28. Februar 2017 - 18:17 #

Och, also sowas in der Art wäre für die Virtual Console von Nintendo ganz nett. Quasi eine Flatrate, um dann auf das volle Angebot zugreifen zu können.

Edit, @Green Yoshi: Great minds think alike. ;-)

Maverick_M (unregistriert) 28. Februar 2017 - 18:27 #

Sony darf gerne nachziehen. Das Konzept ist Ausnahmsweise mal eines der besseren, was sich die Publisher in den letzten Jahren so einfallen haben lassen.

Novachen 19 Megatalent - 14746 - 28. Februar 2017 - 18:33 #

Schade, dass Videospiele in der heutigen Zeit immer mehr zum Wegwerfprodukt werden :(

Maverick_M (unregistriert) 28. Februar 2017 - 18:47 #

Wieso werden sie denn zum Wegwerfprodukt!?

Oder anders gefragt: Filme kannst Du auch in der Videothek leihen, gibt genügend "Flatrates", sowohl für physische Medien als auch Streaming (Netflix, Amazon Instant Video etc.). Hat es den Filmen geschadet? Betrachtet man sie deswegen als Wegwerfprodukt?

Qualitative Spiele werden in Erinnerung bleiben, genauso wie qualitative Filme. Durchschnittsware (oder noch darunter) gerät dann mehr oder weniger gerecht in Vergessenheit. Sehe darin kein Problem.

Gilt übrigens auch für Musik und Bücher.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30871 - 28. Februar 2017 - 20:23 #

Filme machen den Großteil des Umsatzes im Kino und der Verkauf auf Blu-ray ist dann nur noch ein Zubrot. Und Amazon Instant Video ersetzt ja nur dieses Zubrot. Aber wie sollen sich qualitative Spiele finanzieren, wenn mehr und mehr Leute warten bis die Titel in die Spiele-Flatrate aufgenommen werden?

Maverick_M (unregistriert) 28. Februar 2017 - 21:23 #

Oh nein, da liegst Du aber gewaltig falsch. Der Heimkino-Markt bzw. die Zweit- und Dritt-Verwertung sind schon lange das große Geschäft für die Verleiher. Das Kino ist zweifelsohne weiterhin ein wichtiger Markt, aber eben nur ein kleiner Teil davon. (Wie immer: Einzelne Beispiele gibt es immer, die sowohl die Regel bestätigen, als auch entgegen sprechen)

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30871 - 1. März 2017 - 0:39 #

Mein Eindruck ist, dass US-Serien die Zweitverwertung von Filmen erschweren. Aber schön wenn der digitale Verkauf von Filmen trotz der Konkurrenz durch die Serien nach oben geht.

Elfant 24 Trolljäger - P - 55263 - 1. März 2017 - 3:12 #

Nicht nur jenes. Man findet nur recht wenige Zahlen, aber 2006 soll RTL 50 Millionen Euro an TMG für ein Paket aus 4 Filme und 3 Serien gezahlt haben.

Matti 16 Übertalent - 4794 - 28. Februar 2017 - 18:37 #

Eigentlich eine tolle Sache, aber dass das Spieleangebot wechselt finde ich nicht so toll. Da wird man dann nur genötigt, sich das Spiel dann doch zu kaufen, wenn man es noch nicht durch hat.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6768 - 28. Februar 2017 - 18:39 #

Die Frist zur Entfernung sollte schon etwas großzügiger ausfallen, finde ich.
Je nachdem, welches Spiel da aus der Rotation fliegt, braucht man schon seinen großen Sommer- oder Winterurlaub, um das noch vernünftig zu spielen.
Also ist selbst eine Frist von 6 Monaten schon ziemlich knapp.
Gerade Spiele mit einem Port für Steam kaufe ich mir doch lieber günstig im Sale, als sie mir zu mieten oder in der überteuerten Konsolenfassung zu kaufen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23444 - 28. Februar 2017 - 18:41 #

Warum nicht? Bis aktuellere Titel drin sind, dauert's natürlich wieder, aber ich hab ja Zeit. Dann warten bis einen 2-3 Spiele interessieren, 10 Euronen löhnen (oder den Code günstiger bei Keyhändlern kaufen) und das Zeugs locker in einem Monat durchspielen.

Benni2206 14 Komm-Experte - P - 2203 - 28. Februar 2017 - 18:42 #

Ich finde die Idee auch wirklich gut . Ich starte die Konsole heute Abend mal und schau ob sich was getan hat .

Pro4you 19 Megatalent - 15900 - 28. Februar 2017 - 18:46 #

Wenn das ein Erfolg wird, gibts das gleche schnell auch für den PC. Dann gedulde ich mich noch ein wenig bevor ich mir Halo Wars 2 näher anschaue

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84535 - 28. Februar 2017 - 20:26 #

Halo Wars 2 kommt doch für den PC ?

Pro4you 19 Megatalent - 15900 - 28. Februar 2017 - 21:56 #

Ja aber diese Aktion mit dem Spiel zusammen vielleicht ja auch

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84535 - 28. Februar 2017 - 22:11 #

Na ja, ich hätte beide Möglichkeiten, PC oder One. Mal sehen was dort überhaupt zum spielen kommt.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12011 - 28. Februar 2017 - 19:08 #

Mir gefällt da das PSPlus System doch besser ... aber gut, ich hab ja eh keine One, meine 360 tut im Notfall noch ihren Dienst. ;)

justFaked (unregistriert) 28. Februar 2017 - 20:22 #

Games with Gold bleibt doch bestehen und ist ziemlich das gleiche wie PS+ ... nur eben in grün.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8723 - 28. Februar 2017 - 20:15 #

Ja, ich meine warum nicht? 9,99€ ist nun nicht so viel für eine Leihgebühr. Vorausgesetzt, man möchte davon überhaupt einen Titel spielen.

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 28. Februar 2017 - 20:29 #

Letztlich lohnt es sich schon, wenn man jeden Monat ein Spiel aus der Library spielt... grad wenn auch aktuelleres wie Halo 5 dabei ist... kriegt man kaum für 10 Euro. Wird mir allerdings zuviel rein von der Spieleflut her, wobei es eine Überlegung wäre, EA Access zu kündigen... bei EA interessieren mich mittlerweile fast nur noch die Multiplayer-Titel und meine Group spielt auf der PS4...

justFaked (unregistriert) 28. Februar 2017 - 20:25 #

An für sich eine gute Idee. Wenn es für den Abschluss eines Jahresabos aber keinen nennenswerten Rabatt gibt, werde ich das eher alle paar Monate mal kurzfristig für bestimmte Spiele nutzen. Neben EA-Access und XBLGold.

furzklemmer 15 Kenner - 3598 - 28. Februar 2017 - 20:54 #

Spiele sind das letzte Medium, das überwiegend noch nicht im Abo konsumiert wird. Nicht mehr lange. Das ist unausweichlich. Ob das schlecht ist, weiß ich noch nicht. Bei Musik, Filmen und Serien stört es mich beängstigend wenig, dass ich nichts mehr davon besitze, was ich konsumiere.

Beluvius 12 Trollwächter - 846 - 28. Februar 2017 - 21:00 #

Folgende Spiele sind zur Zeit für Previewmember enthalten:
- A Kingdom for Keflings
-Banjo Kazooie
- Comic Jumper
- Dark Void
- Defense Grid 2
- Gears of War: Judgment
- Gears of War: Ultimate Edition
- Halo: Spartan Assault
- Hexic 2
- Jetpac Refueld
- Kameo
- Max: The Curse of Brotherhood
- Monday Night Combat
- Ms. Splosion Man
- Operation Flashpoint: Dragon Rising
- Perfect Dark Zero
- Sacred 3
- Sam and Max Beyond time and space
- Sunset Overdrive
- The Maw
- Viva Pinata
... also relativ viele 360-Games und Spiele, die es schon bei GWG gab.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12011 - 28. Februar 2017 - 23:48 #

Viva Pinata ... Viva Pinata? Das Viva Pinata, welches man bei der allerersten 360 mit zugeschmissen hat?

Holy Cow, gleich Abonierern den Service.

Vielleicht gibts demnächst auch Pong!!1 Oder Rogue im ASCII Modus!1elf!

Die ganze Liste sind so Spiele, die ramscht man sich bei nem Indi Humble für 2€ um anschliessend die Hälfte der Keys bei GG im Forum zu verschenken, weil man ja eh nur einen Titel wollte.

Danke, hab gut gelacht. :)

Beluvius 12 Trollwächter - 846 - 1. März 2017 - 0:40 #

Naja bis zum Release wird da schon noch mehr kommen. MS spricht wohl von einem Preview Alpha Katalog. Als Previewmember muss man zur Zeit auch nicht zahlen. Diese Spiele im Prieview dienen wohl eher zum Test, ob das Ganze rund läuft - und das geht ja nun auch mit alten Spielen.

Maverick_M (unregistriert) 1. März 2017 - 1:44 #

Ich würd mich über ein neues Viva Pinata freuen. War ein schöner Titel und hat mir viel Spaß gemacht.

Sowas wäre doch eigentlich ideal für die Switch. Und sogar ein Titel, wofür ich mir die Konsole kaufen würde!

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58602 - 1. März 2017 - 2:52 #

Schönen Dank für deinen Kommentar, da musste ich jetzt herzliche drüber lachen. ;)

joker0222 29 Meinungsführer - F - 111742 - 1. März 2017 - 0:02 #

Da ist jetzt nichts dabei, was mich vom Hocker reisst, oder was ich nicht schon habe.

VikingBK1981 19 Megatalent - 16221 - 28. Februar 2017 - 22:14 #

Naja die grundliegende Idee ist ganz nett. Nur ist es wieder nur ein aufwärmen. MS brauch mehr Zugpferde.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 28. Februar 2017 - 22:23 #

Kein fester Spielepool? Das bricht dem Ganzen dann das Genick. Schade. Was soll eine Rotation? Bei EA weiß man wenigstens, was man bekommt und dann auch hat, solange das Abo läuft. Bei einer Rotation habe ich heute noch Halo 5 und morgen ist es auf einmal weg? No-Go-Feature. Ohne hätte ich mir das Abo überlegt, wenn es so wie bei EA immer mehr Titel werden würden.

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 28. Februar 2017 - 22:43 #

Wenn sies wie angekündigt 2-3 Monate vorher ankündigen sehe ich da kein Problem. Amazon Prime Video und Netflix rotieren ihr Angebot auch.

Maverick_M (unregistriert) 1. März 2017 - 1:46 #

Stimmt. Aber wie "tragisch" das ist, hängt halt ganz stark davon ab, wieviele Titel insgesamt in der Bibliothek sind, wie oft rotiert wird, und wieviele Titel jeweils rausfliegen.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 1. März 2017 - 20:30 #

Ich habe gerade über den Link von der ONE das Angebot mal durchgelesen. Es ist tatsächlich so, dass mehr und mehr Spiele aufgenommen werden, "hin und wieder" aber auch welche herausgenommen werden.

Außerdem scheint es eine Zeitbegrenzung zu geben, wenn man offline geht. Jedes Spiel kann man offline 30 Tage spielen. Damit scheint man vorzubeugen, dass sich jemand "dauerhaften Zugang" zu einem bestimmten Spiel verschafft, welches gar nicht mehr im Abo ist.

Was Amazon Prime und Netflix angeht: Sollte dort irgendwann man Big Bang Theory, Two and a Half Men und Anger Management rausfallen, kündige ich auch mein Abo. Diese Serien schaue ich regelmäßig zum Einschlafen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38915 - 1. März 2017 - 10:40 #

Das wäre nix für mich. Ich mag es nicht so sehr, bei meinem Konsum auf die begrenzte (auch noch zeitlich begrenzte) Auswahl anderer angewiesen zu sein. Ich spiele Spiele, wenn ich Bock auf sie habe und nicht, wenn sie gerade zufällig in der Rotation sind.

Maverick_M (unregistriert) 1. März 2017 - 17:58 #

Interessanterweise habe ich bei mir beobachtet führt so ein Zeitdruck eher dazu, dass ich Spiele auch mal am Stück ordentlich durchspiele.

Sonst ist das meist eher so, dass ich Monate oder Jahre (Ich hab erst letztens endlich Dishonored 1 durchgespielt, obwohl ich es kurz nach Release gekauft hab!) brauche, um Spiele durchzuspielen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38915 - 1. März 2017 - 23:43 #

Hm, das Problem habe ich weniger, zumindest wenn ich ein Spiel begonnen habe. Dann ziehe ich es in der Regel auch am Stück durch. Mein Backlog allerdings wächst unaufhörlich.
Wie fandest Du Dishonored? Das befindet sich nämlich noch im besagten Backlog.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63880 - 2. März 2017 - 0:19 #

Ich mach das auch so, fange ein Spiel an und spiel es durch (außer es macht null Spaß), dann kommt das nächste. Nur hält sich das Durchspielen und Kaufen neuer Spiele bei mir in der Waage, so dass mein PoS leider nicht kleiner wird (aber immerhin auch nicht wächst). :D Dishonored hab ich übrigens auch erst vor kurzem mal endlich nachgeholt, nachdem es jahrelang auf meiner Festplatte schlummerte. Tolles Stealth-Spiel, das mehr aus seiner spannenden Spielwelt hätte machen müssen.

Maverick_M (unregistriert) 2. März 2017 - 6:02 #

Ich fand Dishonored wirklich gut. Etwas schade fand ich nur, dass im Vergleich zu dem was man vor Release gezeigt hatte, die meisten Level letztendlich doch recht linear waren. Es gab zwar mindestens immer die Hau-Drauf und die Schleich-Methode und auch einige versteckte Sammelsachen bzw. Upgrades, aber letztlich ähnelte das alles eher einem Links- oder Rechtsherum um den Pfeiler. Nichtsdestotrotz hat Story und Gameplay an sich schon Spaß gemacht. Schön war auch, dass man Ziele (sofern es nicht anders vorgegeben war) auch immer wahlweise lethal oder non-lethal erledigen konnte. Der Chaos-Faktor (Steigt, wenn Du wie ein Rambo durch die Level bretterst) ist zudem manchmal hilfreich (Weil beispielsweise Hunde dazukommen, die man dann auf die Herrchen loslassen kann) oder auch Spiel-erschwerend (Weil die besonders nervigen Zombie-artigen Viecher in gewissen Gegenden vermehrt auftauchen). Etwas nutzlos fand ich die Auswahl an Fähigkeiten, im Grunde habe ich nur diesen Teleport und die Infravision wirklich gebraucht. Für ein paar versteckte Sachen war das Übernehmen von Ratten ganz hilfreich, und für viele Gegner war der Rattenschwarm ganz brauchbar. Meist hab ich aber einfach neu geladen, anstatt mich mit den ganzen Gegnern abzumühen, wenn ein Schleichversuch daneben ging. Zudem hatte ich auch Tonnen von Knochen (Geben Boni, wenn ausgerüstet) die komplett nutzlos waren.

Größtes Manko wäre vielleicht, dass es doch relativ kurz ist, wenn man nur aufs Durchspielen aus ist, und kein Achievement-Jäger ist.

Hab mir danach auch gleich Disnonored 2 zugelegt. Das hab ich dann aber gleich bei einer der ersten Missionen genervt erst einmal beiseite gelegt, weil sich das Schleichen dort enorm erschwert hat durch die Masse der Gegner, die einen zudem deutlich früher sehen/bemerken. Und die Infravision ist im Vergleich zu Teil eins komplett unbrauchbar. Da brauch ich dann einfach mal die Muße, um das noch einmal anzugehen...

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38915 - 2. März 2017 - 8:59 #

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort (und Danke an Noodles für eine kürzere Fassung :D). Ich denke, ich muss mir das Spiel demnächst auch mal geben. Stealth liebe ich ja und wenn die Story annehmbar ist, ist das auch klar von Vorteil.
Falls Du es noch nicht gespielt hast und dem Stealth-Genre grundsätzlich zugetan bist, solltest Du auf jeden Fall Styx - Master of Shadows spielen. Nicht perfekt, aber ziemlich gut mit starkem Fokus auf das Gameplay.

Maverick_M (unregistriert) 2. März 2017 - 18:02 #

Das hatte ich (Wie neulich schon mal geschrieben) auch im Blickfeld, die durchwachsenen Kritiken dazu haben mich allerdings immer abgehalten. Ich bin da eher so ein "Stealth-Light" Typ. Ich mag das Genre, allzu bockschwer darfs aber nicht sein, sons frustet mich das gleich. Wenn das Spiel auch mal kleinere Fehler verzeiht, ist das Optimal.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38915 - 2. März 2017 - 23:49 #

Oh, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, dass Du Dich letztens schon zum Spiel geäußert hast.

Hm, ob kleinere Fehler verziehen werden, hängt stark von der konkreten Situation ab. Generell ist es durchaus möglich, zu entkommen, wenn Du mal entdeckt wurdest (und bei einem einzelnen Gegner kannst Du auch die offene Konfrontation überstehen), aber gerade im letzten Drittel sind die Levels mit Gegnern ziemlich voll und es gilt, sehr gut aufzupassen. Ich hatte da schon ein paar frustige Stellen.
Die größten Schwächen finden sich in der nicht ganz perfekten Steuerung (zumindest mit Controller) und dem massiven Levelrecycling. Nach der Hälfte des Spieles musst Du durch (fast) alle bisherigen Level wieder zurück zum Anfang des Spieles. Da merkt man dann leider, dass der Entwickler kein großes Budget hatte.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63880 - 2. März 2017 - 14:04 #

Wurde bei Dishonored 2 nicht reingepatcht, dass man den Schwierigkeitsgrad ziemlich detailliert einstellen kann? Kannst du dann nicht einfach einstellen, dass die Wachen dich weniger schnell sehen?

Maverick_M (unregistriert) 2. März 2017 - 17:58 #

Öhm, keine Ahnung!?
Hab mich direkt ins Spiel gestürzt.

Werd ich dann sicherlich Ausschau danach halten, wenn ich die Muße dazu habe, das nochmal anzugehen.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22232 - 3. März 2017 - 4:56 #

Jap. Haben sie gemacht, mittlerweile kann man wirklich alles einstellen. :)

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 1. März 2017 - 18:07 #

Das es keinen Rabatt gibt macht mir wenig - wenn ich das monatsweise aussetzen kann ist mir das eigentlich eh lieber... traditionell spiele ich von Juni-August quasi gar nicht, da sind andere Hobbys dran... da spare ich mehr als wenn sie 10% Rabatt geben würden.

theRealLogo 14 Komm-Experte - 2209 - 1. März 2017 - 18:41 #

Joa warum nicht? Zeigt ziemlich gut, dass Gaming mit anderen Medien gleichzieht.

Johannes 24 Trolljäger - P - 50940 - 1. März 2017 - 21:38 #

Finde ich von der Idee her gar nicht so doof, auch wenn für mich noch nicht genug interessante Spiele dabei sind. Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt und wie gut das angenommen wird,

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 1. März 2017 - 22:15 #

Von den geplanten 100 Spielen sind ja grad mal 12 oder so bekannt... mit der kommunizierten Auswahl würde das wahrscheinlich kaum jemand abschliessen. :) Aber 100 Spiele, mit der Aussicht dass mehr dazu kommen als entfernt werden... fände ich schon reizvoll. Letztlich muss man sich halt mal das Startlineup anschauen undd ggf. in 3-6 Monaten nochmal. Ich rechne mal damit, dass da zum Start der Scorpio auch noch was kommt... irgendsowas wie "jedes Spiel ist ab 3 Monate nach Release im Game Pass erhältlich" oder so wär natürlich grandios.

Jadiger 16 Übertalent - 5509 - 1. März 2017 - 22:37 #

Ist doch ok ältere Spiele kann man so billig durchspielen wäre es natürlich von Sony würden hier alle Jubeln. Ist schon heftig was hier für eine Meinung herrscht, mir kommt es so vor als ob Ms machen kann was sie wollen einige finden es einfach nur doof weil es nicht von Sony ist.
Es ist immer besser mehr Option zu haben wie gar keine, auf der PS4 gibt es nicht mal EA Access. EA Access ist auch eine super Option und was war hier die Meinung genau die gleiche. Weil Sony es nicht hatte war es gleich unnötig.
Die Marken Hörigkeit ist echt erschreckend ein zusätzliches Angebot als negativ zu bezeichnen das hat keine Logik. Seit wann ist eine Option mehr etwas schlechtes, eher müsste man Sony kritisieren das es überhaupt nichts in der Art gibt.
Sony hat einige Praktiken die veraltetet sind Early Access Titel nicht zuzulassen, aber dann doch obwohl die FPS bei unter 20 liegt bei 720p. Warum weil das Spiel zu erfolgreich ist das man so weiter machen könnte.
Aber im gleichen Atemzug Spiele wie Black Tiger sogar selbst Promoten weil ist ja fertig. Also wenn totaler Müll fertig ist wird es unterstützt und wenn ein gutes Spiel nicht fertig ist dann nicht. Oder Early Access Titel sagen einfach wie 7 Days to die wir sind fertig dann gibt es auch kein Problem. Total dumm dieses vorgehen aber Sony kritisiert man nicht. Auch nicht wenn Spiele deutlich schlechter laufen auf der normalen PS4 und man schön freundlich gesagt bekommt willst du weiter spielen dann wirst du nicht um eine Pro rumkommen.
Der Boost Modus wo ist da die kritik es wird sogar positiv bezeichnet. Den eigentlich war Sonys versprechen das alles gleich laufen soll auf Ps4 und PS4 pro. Das ist mit dem boost Modus endgültig Geschichte und was hab ich euch gesagt es wird passieren nicht mal 6 Monate hat es gedauert. Jetzt hat die Pro immer Vorteile egal ob Multi oder Singleplayer aber Kritik gegen Sony gibt es nicht warum nicht? Zahlt ihr gerne 800 Euro für eine Generation plus Online plus teure Spiele? Anscheinend ja weil keiner sagt he was soll das warum hat die PS4 pro Vorteile wenn vorher hoch und heilig versprochen wurde das es nicht so sein wird.
Es gibt noch viel viel mehr Punkte was bei Sony in dieser Generation überhaupt nicht gut läuft. Aber Leute kritsieren anscheinend ihre eigene gekauften Produkte nicht. Weil anscheinend einige denken das Sony, Ms ihre Freunde sind und alles was die konkurrenz macht ist sowieso schlecht.
Objektiv etwas zu bewerten das gibt es in der Generation nicht mehr, da werden 900p zu 1080p zu einem riesen unterschied. Wenn man aber dann den PC vergleich bringt kommt die Geschichte von 2000 Euro PC und das man ja nicht wert lege auf Grafik und FPS. Was aber im PS4 X1 vergleich ganz anderes aussieht da wird jeder mini unterschied zum riesigen Vorteil der Ps4 gegen die Xbone.
Objektive vergleiche gibt deshalb nicht mehr, es ist nur noch Fanboy gehabe sei es hier oder sonst wo.
Was ist den bitte negativ an einer zusätzlichen Option? Ich sag es euch das diese nicht auf der PS4 gibt und deshalb sehen viele es als negativ. Weil die konkurenz etwas gutes anbietet genauso wie die Option 360 Spiele auf der One zuspielen. Selbst das wurde als muss man nicht haben bezeichnet obwohl es ein wirklich cooles Feature ist.
Fangt mal an sachen neutral zusehen wenn eine andere Firma etwas gut macht dann ist es trotzdem gut auch wenn ihre keine X1 habt. Und sucht keine Gründe warum man es nicht braucht. Das ist genauso bescheuert wie der Pc vergleich wenn man hört mir reichen 30 Fps ich brauche nicht 60 Fps und mehr. Bessere Spielbarkeit kann jeder gebrauchen trotzdem tut man so nur weil man es nicht hat das man es gar nicht braucht.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 84535 - 1. März 2017 - 22:51 #

Hätte nie gedacht dass ich dir mal zustimme....

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 1. März 2017 - 22:54 #

Unerwartet, aber völlig richtig.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38915 - 1. März 2017 - 23:46 #

Es ist richtig, dass viele es doof finden, nur weil es nicht von Sony ist? Sorry, aber da habe ich schon aufgehört zu lesen, nach dieser typischen Jadiger-Aussage erwartete ich nichts mehr.

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 1. März 2017 - 23:54 #

Nein, es ist richtig das viele es pauschal schlecht finden, weil es von Microsoft ist. :) Ganz unrecht hat er nicht, würde hier (und nicht nur auf GG) die gleiche News von Sony stehen wäre das Gejubel groß.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63880 - 2. März 2017 - 0:24 #

Ja, so wie die Sony-Exklusives für Kram, den andere Spiele genauso machen, hochgelobt werden und die Microsoft-Exklusives sind allesamt Schrott. :D

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 2. März 2017 - 13:09 #

Naja, so drastisch formulieren würd ichs nicht... ;-) Das irgendwie bei einigen Spielen Dinge zu Abwertungen führen, die bei Sony-Exklusives nicht schlimm sind oder sogar gelobt werden, den Eindruck hab ich allerdings manchmal auch. ;-) Wobei da natürlich auch viel persönlicher Geschmack & Empfinden mit reinspielt und wie ein Feature im Kontext des Spiels entweder stört oder halt nicht.

... das ist übrigens nicht unbedingt auf GG bezogen... da gibts andere Seiten, bei denen das wesentlich drastischer auffällt.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12011 - 2. März 2017 - 0:36 #

Dienst A nicht toll finden, heisst nicht automatisch Dienst B zu verehren.

Ansonsten ist dein Text Sony Bashing - sprich selbst wenn sich jemand den Schuh anziehen müsste "Hate on MS, Love for Sony - egal was kommt" - dann bist du im selben Boot, nur am anderen Ruder. ;)

Daher viel Spass mit dem "Mal Sachen Neutral sehen" (Nase reib).

Toxe (unregistriert) 2. März 2017 - 12:18 #

Sagt der, der bei allem etwas zu meckern hat (und hier auch wieder genau das gleiche macht). Ich lach mich kaputt. :-D

René Avisé 17 Shapeshifter - P - 8254 - 2. März 2017 - 1:09 #

Da ich gerne mal Jahre später wieder in Spiele reinschaue, bleibe ich lieber beim Erwerb in Sales. Ist sicher günstiger und man hat was Eigenes (solange Steam nicht dichtmacht :( )...

Kotanji 12 Trollwächter - 1939 - 2. März 2017 - 6:31 #

Wie dumm sind die Anbieter eigentlich, machen sich doch komplett Vollprsistitel kaputt. Hätte nie gedacht, dass es mal ein Spotify Model für Spiele gibt. Wenn, dann vielleicht für 50 Euro. Aber 10? Na viel Spaß..

Punisher 21 Motivator - - 26144 - 2. März 2017 - 12:54 #

Wieso, wenn du keine neuen Spiele reinpackst sondern welche so 3-6 Monate nach Release, da werden die Games doch eh nur noch verramscht. Und wenns 500.000 Spieler auf diesem Weg noch Spielen und der Publisher Geld bekommt hat er davon wahrscheinlich mehr als von 100.000 Grabbeltisch-Käufern. Das gleiche Argument könntest du auch bei Netflix, Watchever etc. anwenden.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12011 - 2. März 2017 - 13:17 #

Hat mit Dumm nichts zu tun, es ist einfach die Realität das mehr Spiele veröffentlicht werden, als das die Spielerschar (selbst wenn sie wöllte) es kaufen könnte. Von der Zeit, die man nicht hat, um all diese Spiele zu spielen mal ganz abgesehen.

Ich brauch da nicht mal irgendeine Statistik ausbuddeln oder Quellen zitieren ...

Defakto ist es doch so: Wenn heute alle Spieleschmieden von jetzt auf sofort das Herstellen von Spielen einstellen würden, hätten alle Gamer immer noch für die nächsten 10 Jahre Spiele zu spielen.

Dem muss man einfach irgendwann Rechnung tragen. Das ändert ja nichts am Menschlichen Sammeltrieb, der die Leute trotzdem dazu bewegt Spiele zu kaufen und sich (ob Virtuell oder Real) in Regal zu stellen.

Und ob nun zB Viva Pinata mittlerweile auf jedem Flohmarkt für 5cent rumliegt oder du einen Service hast, der dir ermöglich das zu spielen... wo ist der Schaden?

Eine "Day 1 Release"-Spiele Flatrate ... das wird wohl so oder so nicht kommen, DAS wäre Irre. ...wobei, wer weiss. :)

Ganesh 16 Übertalent - 5116 - 2. März 2017 - 15:42 #

Die Preise sind doch schon lange "kaputt". Aber eigentlich ist das nur Angebot und Nachfrage.

Ich fände das Spotify-/Netflix-Modell für Spiele total angemessen und hoffe, dass auf die ersten zarten Gehversuche mal mehr folgt. XBoxOne habe ich zwar, aber die staubt so schon nur rum, weil einfach zu wenig gute Spiele da sind, die ich nicht besser auf dem PC spielen kann.

Würde Valve (meinetwegen auch für das Doppelte) so was anbieten, wäre ich wahrscheinlich dabei.