Prey: PC-Version soll beim Release technisch ausgereifter sein als Dishonored 2

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287160 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

3. Januar 2017 - 1:50
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Prey ab 10,55 € bei Green Man Gaming kaufen.
Prey ab 4,98 € bei Amazon.de kaufen.

Mit der PC-Umsetzung von Dishonored 2 - Das Vermächtnis der Maske (Testnote: 9.0) hat sich Arkane Studios nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Trotz eines massiven Day-One-Patches hatte der Titel auf dem Rechner mit einigen technischen Problemen zu kämpfen. Die meisten konnten inzwischen aber durch mehrere Updates behoben werden. In einem Interview mit den Kollegen von Game Informer versicherten Creative Director Raphael Colantonio und Lead Designer Ricardo Bare, dass man mit der Veröffentlichung von Prey die Fehler nicht wiederholen wird:

Mit Dishonored 2 haben wir einen holprigen Start auf dem PC hingelegt. Bei der Entwicklung weiß man nie wirklich, was am Ende passiert, vor allem, wenn es um eine PC-Umsetzung mit all den Konfigurationen geht. Das lässt sich nun leider nicht mehr ändern, aber nach einigen Updates läuft das Spiel jetzt ziemlich gut. Bei Prey wollen wir sicherstellen, dass die PC-Fassung beim Launch wirklich tadellos läuft.

Wie es zudem heißt, habe das Team dieses Mal mehr Zeit für die Qualitätskontrolle und es komme eine ganz andere Engine zum Einsatz. Während Dishonored 2 auf einer beinahe komplett überarbeiteten idTech basiert und so quasi noch unerprobt war, wird Prey von der Cry-Engine aus dem Hause Crytek befeuert, die bekanntlich bei diversen Spielen zum Einsatz kommt. Man sei dennoch auf die Probleme fokussiert und will sich nicht noch einmal derart überraschen lassen, so die Entwickler. Prey soll noch dieses Frühjahr erscheinen.

Video:

almay 13 Koop-Gamer - P - 1474 - 3. Januar 2017 - 2:14 #

Das dürfte dann hoffentlich auch bedeuten, dass die Grafik mit der Cry-Engine insgesamt besser daher kommt. Bei Dishonored 2 war ich diesbezüglich doch etwas enttäuscht.

Ansonsten zeigt sich bei den Problemen der Vergangenheit einmal mehr, dass der Fokus der Entwicklung heute auf den Konsolen liegt. Mich würden hier ja mal vergleichende Verkaufszahlen über die Systeme hinweg interessieren. Verkaufen sich Spiele auf der Konsole wirklich so viel besser? Oder ist die Gewinnmarge dort so viel höher? Oder Beides?

Lurtz 07 Dual-Talent - 139 - 3. Januar 2017 - 10:40 #

So viel besser läuft das Spiel auf Konsole gar nicht - im Gegenteil (siehe Digital-Foundry-Analyse). Da interessiert es nur niemanden, denn die Grundlegel lautet: Dropt ein Spiel am PC unter 30fps, ist es ein Weltuntergang, dropt ein Spiel auf Konsole unter 30fps (was ständig gerade auch bei AAA-Titeln passiert), ist es die cineastische Coucherfahrung.

Es gibt leider eben auch viele PC-Spieler, die meinen dass sie mit ihrer drei Jahre alten 200€-Grafikkarte alles mit den Reglern auf Anschlag spielen müssen. Weil man ist ja Masterrace und Battlefield läuft damit ja auch super, also muss doch alles super laufen…

Aber diese Diskussion wird es am PC wohl immer geben. Im Gegensatz zu Konsolen, wo Titel wie GTA IV, die stellenweise mit unter 20 fps auf der PS3 liefen, mit Technik-Traumwertungen gefeiert werden.
Bis wir dann alle nur noch vor smarten Geräten sitzen und unsere Spiele aus der Cloud streamen...

MaverickM (unregistriert) 3. Januar 2017 - 16:38 #

Wenn Battlefield auf Max läuft, und Dishonored 2 nicht, haben aber eindeutig die Entwickler was falsch gemacht. Also ja, die Forderung ist gerechtfertigt. Dishonored 2 sieht ja obendrein nicht mal gut aus.

Jadiger 16 Übertalent - 5509 - 3. Januar 2017 - 20:58 #

Trotzdem ist immer das gleiche wenn es bei der PC Version Framedrops gibt heißt es die schlechte PC Version. Egal ob Dishonored 2 auf der Ps4 unter die 20 Fps fällt es ist überhaupt nicht die Rede davon. Das führt dazu das viele denken die Konsolen Version sei ja viel besser obwohl diese sogar deutlich schlechter ist.
Bei den Konsolen werden Technische schwächen einfach überhaupt nicht angeprangert, würde man die Leistung der PS4 1:1 auf dem PC umsetzen hätten wir bei jedem Spiel einen Technisch schlechte Version und negative Kritiken.
Bei den Konsolen wird das aber überhaupt nicht beachtet gerade Bf1 mit den Fps werten auf dem PC wie sie auf der PS4 sind. Das wäre zerrissen worden es wäre wahrscheinlich als unspielbar bezeichnet worden auf dem PC. Auf der PS4 ist es dann aber wieder voll in Ordnung, wo bitte ist da die verhältnismässigkeit?
Man legt für den PC die Latte so hoch und bei den Konsolen gibt es nicht mal eine Latte. Das führt dazu das von schlechten PC Version berichtet werden, die aber doppelt so hohe FPS haben wie die Konsolen Version und höre Setting/ Auflösung. Jeder der das nicht weis denkt die Konsolen Version sei die viel bessere Version obwohl es genau das Gegenteil ist.

Ein wirklich heftiges Beispiel war Just Cause 3, wo man wiedermal die PC Version angeprangert hat weil sie auf 40 Fps einbrechen konnte. Bei der Konsolen Version sprach man von gelegentlichen Ruckeln, natürlich die gleichen Wertungen mit Warnung vor der unoptimierten PC Version das man lieber auf patches warten soll. Also ganz klar laut zig Test, das die Konsolen Version ja deutlich besser lief.
Wer die Framerates der Konsolen Version kennt der weis jetzt was kommt. Gelgentliches Ruckeln wird angeben wie kommt man darauf bei einer durchnitts Framerate von 23 Fps? Bei jeder kleineren Explosion was in dem Spiel praktisch das Hauptgameplay ist kracht die PS4 bis auf 14 Fps ein man kommt gar nicht aus weniger wie 20 Fps raus.
Davor hätte man warnen müssen, es hätte gar nicht so veröffentlicht werden dürfen. Trotzdem haben die Magazine wie immer nur die PC Version beanstandet und die Konsolen Version wurde mit solchen Werten einfach als ok befunden.
Ist man Blind will man dazu nichts sagen oder wie kommen solche Unterschied zu stande. Es ist ja praktisch Werbung für Konsolen was damit gemacht wird, weil man immer nur liest PC Version Probleme. Da denkt doch jeder ich kauf mir eine PS4 dann hab ich nicht die ständigen PC Probleme. Weil sie gekonnt verschwiegen werden auch das es eher selten ist das ein Konsolen Spiel mit 30 Fps konstant läuft.
Man kann nicht die eine Plattform anprangern und bei der anderen so tun als ob es keine Probleme gäbe. Obwohl die sogar noch deutlich schlimmer sind, wie kann man das einfach so ignorieren. Wo gerade die Generation so geil auf Hardware vergleiche ist.

Maulwurfn (unregistriert) 3. Januar 2017 - 21:02 #

Bei Aldi ist Aluminiumfolie gerade im Angebot.

Bloomqvist 12 Trollwächter - 826 - 4. Januar 2017 - 2:33 #

Schön gesagt. Ich bin ja selbst erst kürzlich von Konsole auf den PC gewechselt und war anfangs auch sehr skeptisch was die Performance von D2 anging. Man hat nichts gutes gelesen. Allerdings hab ich es mir dennoch geholt und empfand es nicht so schlimm wie gemacht wurde.
Klar, meine Hardware ist mit einer gtx 1080 im oberen Bereich, aber dennoch: so wie die Presse berichtete hab ich auch da schlimmeres befürchtet. Mein Spielerlebnis war deutlich besser als auf Konsole und das trotz der Probleme.

Warum man nun auf dem PC die Messlatte so hochlegt und technische Probleme so anprangert? Naja wohl wegen den Möglichkeiten. Rein auf dem Papier müsste jedes aktuelle Spiel, das auf der Konsole mit 30fps läuft, auf dem PC mit 100fps laufen. Wenn es dann eben nicht so ist kann man das schonmal hinterfragen.
Das geht ja soweit, dass manche sich schon freuen, wenn ein Spiel überhaupt auf Konsole spielbar (was auch immer das dann heißt) läuft.
Ich erinnere mich da gerne an Battlefield 3: Auf dem PC mit genialer Grafik und 64 Spielern, auf der Konsole mit guter Grafik und nur noch 32 Spielern...dennoch Hauptsache es läuft und wird gekauft. Das man da sogar das spielerlebnis beschneidet um es überhaupt zum laufen zu bekommen war egal und da lasse ich mal die Grafikdefizite außer acht.
Man stelle sich mal vor was los wäre, wenn man auf PC aufgrund der Konsole nur 32 Spieler zulassen würde...dann wäre was los gewesen.
Aber das juckt ja keinen...ich hab es mir aufgrund dieser Einschränkung erst sehr spät gekauft. Hat mich echt sehr geärgert, wohingegen es in der Presse nicht so schlimm dargestellt wurde.

Ich für meinen Teil hab nach dem ganzen Genörgel um D2 daraus gelernt das ich mir nicht ins Hemd mache. Erst wenn es heißt, es hagelt Abstürze und Bugs ohne Ende, dann verzichte ich, aber das war bei der Konsole nicht anders...solange ich ein halbwegs gutes "Konsolenergebnis" erziele ist alles gut. Der Rest kann man patchen.;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 4. Januar 2017 - 11:40 #

"Erst wenn es heißt, es hagelt Abstürze und Bugs ohne Ende"

Wurde das nicht über Dishonored 2 gesagt? Klar, die FPS waren auch ein großer Kritikpunkt, aber ich meine auch einige andere Beschwerden gelesen zu haben.

Bloomqvist 12 Trollwächter - 826 - 4. Januar 2017 - 14:08 #

Kann sein, aber es war nicht der Hauptkritikpunkt. Bei Steam und in der Presse war mehr die Performance im Hinblick auf der bildwiederholungsrate in der Kritik.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63880 - 3. Januar 2017 - 17:06 #

Mittlerweile ist der PC bei den Verkaufszahlen wieder ziemlich gut dabei, liegt oft zwischen PS4 und Xbox One. Ist halt die Frage, warum manche Entwickler PC-Releases so verbocken, während andere sie wunderbar hinkriegen. Und Arkane hat ja mit ihren vorherigen Spielen eigentlich auch gute PC-Ports abgeliefert, keine Ahnung was jetzt das Problem war. Vielleicht kamen sie wirklich nicht mit ihrer neuen Engine klar.

MaverickM (unregistriert) 3. Januar 2017 - 17:07 #

"Mittlerweile"... Der war nie weg.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30872 - 3. Januar 2017 - 19:06 #

In Deutschland vielleicht.

In den USA verkaufen manche Ketten gar keine PC-Spiele mehr und gerade AAA-Titel leben von der Sichtbarkeit und den Gelegenheitsspielern.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 3. Januar 2017 - 20:22 #

PC-spiele ja nicht, da diese im gegensatz zu konsolenspielen fast gar nicht auf den einzelhandel angewiesen sind.

MaverickM (unregistriert) 5. Januar 2017 - 7:22 #

Die verkaufen keine PC-Spiele mehr, weil kein Schwein außerhalb von Zentral-Europa mehr Spiele im Laden kauft.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 3. Januar 2017 - 18:39 #

in aller regel werden ja von digitalen platformen keine konkreten zahlen veröffentlicht. man kann sich öfter mal mittels gesamtverkaufszahlen und steamspy dann zusammenrechnen, wie sich das jeweilige spiel im vergleich gemacht haben muss. da der retailmarkt bei konsolen immer noch dominierend ist, ist die gewinnmarge am PC allerdings tatsächlich deutlich höher. hier gibts keine händlerabgaben und keine lizenzgebühren für die systemhersteller.

ansonsten ist die marktanalyse von superdata ganz interessant:
https://superdata-research.myshopify.com/products/year-in-review

(ist umsonst, einfach in den warenkorb legen und mit fiktiven daten auschecken)

auf seite 11 gehts ums "premium games", womit klassische spiele gemeint sind (also nicht F2P, MMOs und co). demnach hat der PC mit 5,4 milliarden dollar einnahmen einen marktanteil von 45% in diesem bereich. die konsolen kommen insgesamt auf 6,6 milliarden und somit 55%.

roxl 17 Shapeshifter - - 6624 - 3. Januar 2017 - 2:22 #

Prey. Der Name sagt mir was.

MaverickM (unregistriert) 3. Januar 2017 - 3:03 #

Oh Toll. Das muss jetzt auch noch groß beworben werden? Das man ausnahmsweise mal eine technisch saubere Umsetzung daher bringen möchte, statt einem Total-Reinfall, und zwar auf sämtlichen (!) Plattformen!?

Dishonored 2 basiert im Übrigen auf der idtech 5. Die selbe Engine wie damals bei Rage. Und das lief damals bis auf den Textur-Nachlade-Bug, der schnell gefixt wurde, einwandfrei. Ich frage mich, wie man es schafft, das so zu vermurksen. Außerdem hätte man auch direkt idtech 6 einsetzen können, statt der alten Version.

Aber naja, das Projekt ist eigentlich ohnehin schon verdammt. Dieser Schmähklon mit dem dreisten Namensklau wird eh sehr schnell wieder in der Versenkung verschwinden.

Grumpy 17 Shapeshifter - 7235 - 3. Januar 2017 - 3:07 #

hatte rage letztens nochmal angefangen, die texturnachlader gabs immernoch :P naja und bugs hatte das spiel trotzdem auch

MaverickM (unregistriert) 3. Januar 2017 - 5:10 #

Bugs hat jedes Projekt dieser Ausmaße. Das kreide ich auch keinem Spiel an. Es ist eben nur die Frage, wie grob, in welcher Menge, und vor allem wie schnell damit umgegangen wird.

Dishonored 2 hätte so niemals erscheinen dürfen.

Weryx 19 Megatalent - 13951 - 3. Januar 2017 - 3:26 #

Scheint wohl nicht bei allen Entwicklern prio zu haben technisch saubere Games abzuliefern.

Mantarus 18 Doppel-Voter - P - 9930 - 3. Januar 2017 - 10:00 #

Bzgl. Idtech 5 oder 6 bei Dishonored 2 habe ich bis jetzt nur widersprüchliche Aussagen gelesen. Gibts dazu eine Quelle?

MaverickM (unregistriert) 3. Januar 2017 - 16:42 #

http://www.gameplanet.co.nz/pc/features/g57bd06ce9b1e3/Art-director-Sebastien-Mitton-on-Dishonored-2s-supernatural-systems/

Mantarus 18 Doppel-Voter - P - 9930 - 3. Januar 2017 - 17:23 #

Danke :)

Hier (http://www.gamereactor.eu/news/438783/Void+engine+allows+Arkane+to+push+the+boundaries+in+every+corner/)

sagt er nämliich:

"With this engine based on Id Tech 6 we've rewritten quite everything that's 70% of the engine. And it allows us to push the boundaries in every corner."

Ich glaub, der kennt sich da selbst nicht mehr aus ;)

MaverickM (unregistriert) 5. Januar 2017 - 7:23 #

Würde zum Entwicklungsstand von Dishonored 2 zum Release passen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 23126 - 3. Januar 2017 - 4:32 #

"Bei der Entwicklung weiß man nie wirklich, was am Ende passiert, vor allem, wenn es um eine PC-Umsetzung mit all den Konfigurationen geht. Das lässt sich nun leider nicht mehr ändern, aber nach einigen Updates läuft das Spiel jetzt ziemlich gut."

Übersetzt heißt das sicherlich: "Bei uns weiß keiner so genau, was am Ende rumkommt, vor allem bei diesen supi-dupi-komplexen Dingern mit ohne Controller, PCs nennt man die, glaube ich, aber ich kann mich auch irren, ich bin gerade dicht. No jooo, maaacht ja nix, wir trinken erst mal Käffchen und denn schauma ma, irgendwann. Inzwischen können die meisten das Ganze immerhin schon installieren und das Start-Menu sieht doch schon mal toll aus. Einige wollen sogar schon das erste Level gesehen haben und fanden es grafisch zumindest nicht komplett Kacke..."

Ich weiß schon, weshalb ich erst nach Monaten ein Spiel kaufe. Vor allem, wenn es von Beth betreut wird...

Kirkegard 19 Megatalent - 17803 - 3. Januar 2017 - 10:36 #

"Übersetzt heißt das sicherlich: "Bei uns weiß keiner so genau, was am Ende rumkommt, vor allem bei diesen supi-dupi-komplexen Dingern mit ohne Controller, PCs nennt man die..."
Man merkt du kennst dich seit No Mans Sky aus.

Ghusk 15 Kenner - 3214 - 3. Januar 2017 - 10:49 #

Der Witz wird langsam alt ...

Kirkegard 19 Megatalent - 17803 - 3. Januar 2017 - 11:33 #

Falsch. It depends on...

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 3. Januar 2017 - 7:28 #

Gerade bei eigenen Engines gibt es fast immer paar Probleme am PC. Kenne jetzt keine detaillierte Aufschlüsselung, woran es bei Dishonered 2 lag, aber das passiert ab und zu einfach mal.

Mal schauen, was Prey kann, ist jetzt nicht gerade mein meist erwarteter Titel des Jahres, aber ich lasse mich gerne überraschen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17031 - 3. Januar 2017 - 10:52 #

Nachdem Amazon den Titel mal konservativ auf den 31.12.2017 terminiert hat, könnte es passieren, dass Du dieses Jahr vor allem vergeblich warten wirst.

MaverickM (unregistriert) 3. Januar 2017 - 16:44 #

Dishonored 2 hatte auf allen Plattformen derbe Probleme.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24410 - 3. Januar 2017 - 9:24 #

Ich kann nicht anders als laut auflachen. :)

hattmann74 (unregistriert) 3. Januar 2017 - 9:50 #

Bei Projekten die zig-Hundertausende verschlingen wäre es doch nett das Ganze vorher zu klären...

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 3. Januar 2017 - 10:04 #

Wenn das alles immer so einfach wäre. Wer mal in solchen Projekten involviert ist, weiß was ich meine. ;-)

hattmann74 (unregistriert) 3. Januar 2017 - 10:25 #

Da muss ich allerdings zustimmen. Alleine ein Blick auf die entsprechenden (GIT?)-Repos wäre mir schon etwas wert ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 3. Januar 2017 - 11:18 #

Die GIT-Repos wären sicherlich der Hammer :-D

Ghusk 15 Kenner - 3214 - 3. Januar 2017 - 10:55 #

Andere Entwickler lösen so was mit öffentlichen Betas. Das Budget der Arkane Studios/Bethesda sollte das doch eigentlich auch zulassen. Ich weiß, dass Betas bei SinglePlayer-Titeln eher unüblich sind, aber mit ein oder zwei Level + automatisch versendeten log-Dateien könnte man sicher viele PC-Konfigurationen im Vorfeld testen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 3. Januar 2017 - 11:18 #

Und das bei dem Publisher, der Testmuster nur noch einen Tag vor Release ausliefert .. :-D

Ghusk 15 Kenner - 3214 - 3. Januar 2017 - 11:29 #

Können und wollen liegen da wohl nicht zusammen.

Wundert mich immer wovor Publisher/Entwickler sich fürchten, gerade wenn man sieht wie gut Vorabversionen von den Kunden und größtenteils auch der Presse aufgenommen werden. Zumal ja schon vorher klar ist, dass die Spiele keine Totalreinfälle sind.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10822 - 3. Januar 2017 - 12:37 #

Mafia 3 wurde im Vorfeld auch hoch gelobt. Es war ja sicher am Ende auch kein Reinfall, aber die finale Meinung der Tester passte doch nicht zu den Vorschauberichten.
Zudem ist es dubios ein einzelnes Spiel erst spät zur Test freizugeben. Wenn man das jedoch bei jedem Titel macht ist die natürliche "Moment mal?!" Nachdenksekunde auch ausgeschaltet.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 3. Januar 2017 - 11:35 #

Eher unüblich ist gut. Das macht kein größerer Entwickler. Deswegen muss die interne QA einfach stimmen.

Wobei ich sagen muss, dass ich mit Dishonored 2 keine technischen Probleme hatte.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30872 - 3. Januar 2017 - 15:39 #

Prey wird kein zweites Star Citizen. Und wenn man die PC-Version von Anfang an einplant und nicht zwei Monate vor Release ein günstiges, chinesisches Studio mit dem Port beauftragt, dann wird es auch keine Probleme geben. PC-Versionen haben in der letzten Gen mehr Aufwand bedeutet, weil die Konsolen eine PowerPC-Architektur hatten (RISC-CPU). Jetzt darf es keine Ausreden mehr geben für AAA-Studios.

Crizzo 19 Megatalent - 14002 - 3. Januar 2017 - 11:01 #

Was sollen sie auch anders sagen? Warten wir es mal ab, Taten sind mir hier deutlich wichtiger als Worte.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6768 - 3. Januar 2017 - 11:10 #

Anfänglich schlechte Ports scheinen aber auch schneller billiger zu werden und wenn man beim Spielekauf mehr auf den Preis als das Releasedatum guckt, erhält man das gepatchte Spiel früher. Ist ja auch schön ...

Pro4you 19 Megatalent - 15900 - 3. Januar 2017 - 19:20 #

Das Spiel scheint sowieso so ein Bioshock/Dishonored Verschnitt zu werden ohne eigene "Seele". Zumindest was ich bis jetzt vom Gameplay gesehen habe. Da freue mich mich als nicht Mass Effect Fan sogar mehr auf Andormeda, obwohl auch da die Mimik aus der Hölle zu kommen scheint..

Ganon 24 Trolljäger - P - 63861 - 5. Januar 2017 - 8:33 #

Dann müsstest du Dishonored und Bioshock auch System-Shock-Verschnitte ohne eigene Seele nennen, denn das ist der Urvater dieser Spiele, an dem sich Prey auch ganz klar orientiert. Finde ich aber überhaupt nicht schlimm, denn von den Besten darf man sich ruhig was abschneiden und ich sehe im bisherigen Material genug eigene, spannende Ideen, dass ich mich sehr darauf freue.

vgamer85 20 Gold-Gamer - F - 25125 - 3. Januar 2017 - 20:12 #

Hab den ersten Teil damals nicht gespielt. Nun bin ich auf den zweiten Teil gespannt. Ich glaube ich sollte den ersten Teil nachholen:-)

Grumpy 17 Shapeshifter - 7235 - 3. Januar 2017 - 20:14 #

ist ein komplett anderes spiel und hat mit dem ersten prey nichts zu tun. aber das original sollte man wirklich mal gespielt haben. gibts für nen fünfer bei allen möglichen keysellern als steam key :P

MaverickM (unregistriert) 5. Januar 2017 - 7:24 #

Dito.

Für mich ist Prey einer der drei besten Shooter aller Zeiten.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24410 - 5. Januar 2017 - 8:36 #

Dem stimme ich absolut zu.

BIOCRY 16 Übertalent - P - 5409 - 3. Januar 2017 - 20:58 #

Und die Erde ist eine Scheibe!

Deepstar 15 Kenner - 3800 - 4. Januar 2017 - 19:13 #

Seit Phil Taylor stimmt das ja auch :)

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24410 - 5. Januar 2017 - 8:37 #

Diese Anspielung verstehen nicht viele. :)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58602 - 5. Januar 2017 - 17:48 #

Es gibt Ausnahmen. ;)

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 3. Januar 2017 - 21:02 #

Was für ein Engine-Wirrwarr. Ich dachte sie hätten jetzt alle ihre Inhouse-Engines. Bethesda hat IdTech, EA hat die Frostbite, Amazon hat die abgewandelte CryEngine namens Lumberyard und alle anderen haben die Unreal Engine. Und wer seine Nutzer ärgern will, oder nur Baukästen bedienen kann, nimmt halt Unity.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 4. Januar 2017 - 7:40 #

Gibt schon noch ein paar mehr, wie die REDengine von CD Project. ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 63880 - 4. Januar 2017 - 18:15 #

Und Ubisoft verwendet ja für fast jede ihrer Spielereihen eine andere Engine. :D

MaverickM (unregistriert) 5. Januar 2017 - 7:26 #

Wenn man mal einen Dev über Unity meckern sehen will, folgt man am besten dem Entwickler von Ghost of A Tale auf Twitter. ^^

Lexx 15 Kenner - 3809 - 3. Januar 2017 - 21:19 #

Toll. Man stelle sich vor die Herren hätte gesagt "Die Prey PC-Version wird bei Release nur mäßig laufen und viele Bugs beinhalten." DAS wäre mal 'ne News. :>