Prey: Etwa 9 Minuten langes Gameplay-Video mit Entwicklerkommentaren veröffentlicht

PC XOne PS4
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

3. Dezember 2016 - 12:24 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Prey ab 10,55 € bei Green Man Gaming kaufen.
Prey ab 4,98 € bei Amazon.de kaufen.

Ein taggenaues Release-Datum für Prey wurden vom Publisher Bethesda Softworks und dem Entwickler Arkane Studios bislang noch nicht preisgegeben. Interessierte Spieler dürfte jedoch freuen, dass kürzlich ein neues Video veröffentlicht wurde, in dem ihr euch im Verlauf von fast neun Minuten einen Eindruck vom kommenden Titel verschaffen könnt.

Beim Gezeigten handelt es sich ausschließlich um Gameplay-Szenen, die vom Creative Director Raphael Colantonio und dem Lead Designer Ricardo Bare kommentiert werden, wodurch ihr einige weitere Details zum Spiel erhaltet, das den Angaben am Ende des Videos zufolge im Frühling 2017 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen wird.

Unter anderem erhaltet ihr während des Gameplay-Walkthroughs Eindrücke von der Raumstation Talos 1 oder auch den Kämpfen, in denen unterschiedliche (selbst hergestellte) Waffen und Fähigkeiten – wie zum Beispiel Mimikry, Kinetische Explosion oder Hebelkraft – zum Einsatz kommen. Darauf hingewiesen wird, dass „kreative Spieler [die] Fähigkeiten auf raffinierte Weise kombinieren [können]“. So ist beispielsweise in der Demo zu sehen, wie sich der Protagonist in ein kleines Objekt verwandelt und anschließend mittels einer kinetischen Explosion auf eine erhöhte Ebene gelangt und so seinem Verfolger entkommt.

Auch auf einige der Gegnertypen, die sich euch in Prey in den Weg stellen werden, wird eingegangen: Mimics sind kleine, spinnenähnliche Kreaturen, die sich – der Name deutet es bereits an – durch Verwandlung in verschiedene Objekte tarnen können. Zu sehen sind im Gameplay-Video zudem die „schnellen, aggressiven und gefährlichen“ Phantom oder auch der sogenannte Albtraum, zu dem es nur heißt „Wenn ihr den Albtraum seht, ist Abhauen manchmal ratsamer als Kämpfen ...“.

Video:

Golmo 18 Doppel-Voter - 9112 - 3. Dezember 2016 - 14:15 #

Es hat leider diesen typischen Arkane Touch, Dishonored in Space - leider! Das sieht nicht nach etwas vollkommen eigenständigen und neuem aus.

Gorny1 16 Übertalent - 4770 - 3. Dezember 2016 - 14:52 #

Lustig, hab das auch gedacht, nur als positiver Aspekt. Yeah! Dishonored in Space! Arkane hats einfach drauf. :D

Golmo 18 Doppel-Voter - 9112 - 3. Dezember 2016 - 16:30 #

Ich mags halt nicht wenn man sowas direkt erkennt und Spiele sich so ähneln. War auch kein Fan der Unreal Engine zu Xbox 360 Zeiten wo viele Spiele sich sehr ähnelten.

Noodles 24 Trolljäger - P - 63880 - 3. Dezember 2016 - 20:45 #

Naja, aber Arkane hat schon einen recht eigenen Stil, finds darum nicht schlimm, dass man den in ihren Spielen wiedererkennt. Ist ja nicht so, als sähen ihre Spiele alle total generisch aus.

Viper80511 (unregistriert) 3. Dezember 2016 - 18:02 #

Und was hat das jetzt mit dem Original Teil zutun ??? Nix oder. Sehr schade .....

Grumpy 17 Shapeshifter - 7235 - 3. Dezember 2016 - 18:59 #

nichts, jup

Ganon 24 Trolljäger - P - 63861 - 3. Dezember 2016 - 19:55 #

Wow. Ich dachte, das wäre ein eher linearer Shooter mit ein paar Gimmicks, so wie der erste Teil. Aber das sieht eher nach einer Art System Shock aus. Sehr spannend. (Nicht dass ich mich über den linearen Shooter nicht auch gefreut hätte)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 5676 - 3. Dezember 2016 - 20:15 #

Ja, wenn das Team von System Shock 3 dieses Video veröffentlicht hätte, würde sich wohl niemand gross wundern. Das Setting, die RPG-Elemente, die Mischung aus Horror und SF. Arkane gibt sich nicht mal Mühe, die Inspiration zu verstecken mit ihren "Looking Glass"-Terminals. Freut mich alles.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63861 - 4. Dezember 2016 - 0:08 #

Stimmt, das ist mir auch aufgefallen. Nette Hommage. :-)

MachineryJoe 17 Shapeshifter - P - 7956 - 4. Dezember 2016 - 18:44 #

Sehr schön. Wenn es jetzt Deus-Prey-Shock heißen würde, wäre es perfekt :)