Die Zwerge: Titelsong „Children of the Smith“ von Blind Guardian veröffentlicht

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 287333 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,A8,J10
Darf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 7 der Jäger-Klasse erreicht

2. Dezember 2016 - 15:18
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die Zwerge ab 21,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die deutsche Metal-Band Blind Guardian hat den Titelsong für das gestern erschienene Taktik-Rollenspiel Die Zwerge (im Test) veröffentlicht. Die Zusammenarbeit mit der Gruppe rund um den Sänger Hansi Kürsch wurde bereits im September dieses Jahres während der Crowdfunding-Aktion auf Kickstarter angekündigt. Den „Children of the Smith“ (zu Deutsch: „die Kinder des Schmieds“) getauften Clip könnt ihr euch am Ende dieser Meldung anschauen.

Blind Guardian steuert aber nicht nur die musikalische Untermalung zum Spiel bei, sondern wurde auch im Spiel in einer Quest verewigt, die Tungdil und seine Gefährten auf ihrer Reise absolvieren. In der Vergangenheit hat die Band bereits diverse Fantasy-Songs hervorgebracht, darunter auch das Konzeptalbum „Nightfall In Middle-Earth“ - eine musikalische Zusammenfassung von Tolkiens Silmarillion, die unter anderem Klassiker, wie „Mirror Mirror“ und „Nightfall“ enthält. Der Titel „The Bard’s Song“ gehört ebenfalls zu den bekanntesten Fantasy-Kompositionen der Gruppe.

Children of the Smith (Vocals):

The old rhymes
They‘re on my mind

We‘re one tribe
We share our memories
Clear and bright
We walk as one
Our lines are bound together
We share fate
We share one fate
We share fate

Voices calling, I‘m the one
A glorious vision
What may come

Now let our axes sing an anthem
The glory of all dwarves
Protector of the free lands
We redeem our mission
We‘re brothers, one by one
Divine Smith‘s valiant sons
By Vraccas
It‘s our destiny

We are the chosen
We are the children
We are forged in fire
And made of stone

We are the guardians of the realm
From the beginning till the end
We will praise the Divine
Who will last till eternity

Forged in fire we were born
We‘re made of stone
By Old father‘s hand
Gave life to us, and more
Then from father to son
He made us dwarves
The guardians of the lands
Still we carry on
Stand side by side
We will defeat the fiercest enemy

We are the chosen
We are the children
We are forged in fire and made of stone
We are the guardians of the realm
From the beginning till the end
We will praise the Divine
He will last till eternity

We are the chosen
We are the children
We are forged in fire and made of stone
We are the guardians of the realm
From the beginning till the end
We will praise the Divine
The old smith
We‘ll be thine

We are the chosen
We are the chosen ones
We are the children

We‘re the children
We are born to be
The guardians of the realm

We‘re the children
We are born to be
The eternal guardians of the land

Video:

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 25875 - 2. Dezember 2016 - 15:29 #

Nettes Stück, aber kein Ohrwurm. Ich finde es sogar überlastet, wenn das Orchester zusätzlich anfängt. Klingt teilweise sehr chaotisch für mein Ohr.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20318 - 2. Dezember 2016 - 16:21 #

Du hörst nicht so viel Metal, oder? :) Für mich ist der Song eher etwas zu einfach strukturiert, ein sehr typisches Symphonic Metal Stück.

Ich finds ganz nett, aber es kommt nicht an die alten Klassiker auf BGs Hochphase auf Imaginations from the other Side oder Nightfall in Middle-Earth heran.

Aber als Titeltrack für ein Spiel sehr schöne Idee. Ich mochte das damals auch mit In Extremo in Gothic.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26594 - 2. Dezember 2016 - 17:39 #

Mir fehlte das treibende Element im Kehrvers. Ansonsten war mir gegen Ende der orchestrale Teil etwas zu viel. Dafür hätte von den Gitarren ruhig mehr kommen können - also mehr wie Imaginations / Somewhere Far Beyond, weniger Nightfall oder erst recht A Night At The Opera, was ich für einen Tiefpunkt halte.

Insgesamt ein schönes, aber auch unauffälliges Stück.

SirBHorn 19 Megatalent - - 13326 - 2. Dezember 2016 - 21:14 #

Diese immer mehr zunehmende orchestrale Überfrachtung ist leider auch für mich der Grund, warum BG für meinen Gusto immer mehr abgebaut hat.

In der Somewhere Far Beyond/Imaginations-Area waren sie für mich lange Zeit die absoluten Götter *g* Ich habe unzählige Metal-Konzerte in dieser Zeit Besucht, aber aber auf den BG-Konzerten war seinerzeit immer die beste Stimmung und für mich die beste Mucke.

Nightfall habe ich erst als durchaus gelungenes Experiment angesehen, aber nichts, was die neue "Kernkompetenz" der Band werden sollte.

Nicht falsch verstehen, der Song ist durchaus gut, ein typischer später Guardian-Song, den man sofort als solchen erkennt. Aber den richtigen Drive hat BG leider schon lange verloren.

Und wenn man dann irgendwann Interna aus erster Hand erfahren durfte, strahlen die Götter von einst sowieso nicht ,mehr so hell...that's life I guess.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 2. Dezember 2016 - 21:58 #

Ich hoffe, euren detaillierten Analysen ist nicht entgangen, dass der Song nicht von Blind Guardian geschrieben wurde und der ochestrale Part des Songs zu den Soundtrack Aufnahmen des Spieles gehört. ;-)

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83494 - 2. Dezember 2016 - 22:24 #

Irgendwann haben sie dann leider die komplexen Gitarrenparts gegen Streicher eingetauscht. Fand ich sehr schade, da die Sachen früher gerade aus musikalischer Sicht irgendwie interessanter waren.

Amonamarth 16 Übertalent - P - 4479 - 3. Dezember 2016 - 17:43 #

Dann wartest du sicher schon gespannt auf das Orchester-Album,das schon
seit ca. 1998 angekündigt wird.
Vor der Nightfall gab´s "fantastischen" Melodic-Speed und danach kam halt
der Progressiv-Bombast.Hab mit beidem kein Problem.
Damals Sacred recht widerwillig bis zum Cameo-Bandauftritt gespielt und dann sofort aufgehört ;-)

Old Lion 27 Spiele-Experte - 77783 - 2. Dezember 2016 - 16:33 #

Nicht zu vergleichen mit Ed Sheeran!

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20318 - 2. Dezember 2016 - 17:29 #

Jetzt fragt sich nur ob "zum Glück" oder "leider" ;)

Hyperbolic 21 AAA-Gamer - P - 25250 - 2. Dezember 2016 - 20:42 #

Thematisch gesehen ist damit wohl der Vergleich zu "I see fire" gemeint. ;-)

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 2. Dezember 2016 - 17:31 #

Als Titellied ist der Song ein richtiger Volltreffer. Gefällt mir wirklich sehr gut.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161963 - 2. Dezember 2016 - 18:05 #

Hammer! Vielleicht hätte man erwähnen können, dass BG bereits zu Sacred 2 einen Song inkl. InGameKonzert beigesteuert hat.

SaRaHk 16 Übertalent - 5249 - 2. Dezember 2016 - 18:24 #

Geil, da sind sie wieder, die blinden Gardinen.

maddccat 19 Megatalent - 14124 - 2. Dezember 2016 - 18:35 #

Guter Song! BG-typisch leicht überfrachtet, aber auf jeden Fall eines der besseren Stücke (seit der Nightfall-Zeit - davor war eh alles geil!). :)

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22651 - 2. Dezember 2016 - 19:14 #

Wenn der Hansi nur nicht singen würde...

Despair 17 Shapeshifter - 7562 - 3. Dezember 2016 - 10:29 #

Wieso, er hat's doch inzwischen gelernt und trifft auch live die Töne. Für seine Stimme kann er ja nix... ;)

bsinned 17 Shapeshifter - 8200 - 2. Dezember 2016 - 19:38 #

Blind Guardian... die wurden mir spätestens ab "Imaginations from the other side" zu pompös und aufgeblasen bombastisch.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20318 - 2. Dezember 2016 - 19:53 #

Eigentlich war auch schon das erste Album zu kommerzig, nur das Demotape war richtig true ;)

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26594 - 3. Dezember 2016 - 0:46 #

Schreibt sich das nicht "trve"?

Despair 17 Shapeshifter - 7562 - 3. Dezember 2016 - 10:31 #

"Trve" ist nur, was bei Vollmond im finnischen Wald mit 'nem Kassettenrekorder aufgenommen wurde.^^

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26594 - 3. Dezember 2016 - 12:09 #

Eh. Norwegen! Was besoffene Finnische Punker auf Tape aufnehmen, gildet nicht!

Maulwurfn (unregistriert) 3. Dezember 2016 - 12:48 #

True trve sind nur die Punks von Island!

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26594 - 3. Dezember 2016 - 15:24 #

"Mega-Violent Elite Satanic Swedish Black Metal" geht aber auch noch.

BTW: Bezogst Du Dich auf eine konkrete Band?

Maulwurfn (unregistriert) 4. Dezember 2016 - 2:14 #

Nein, auf das Punk Island Festival.

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83494 - 2. Dezember 2016 - 22:22 #

Hmm, jetzt muss ich die "Imaginations" direkt mal wieder anwerfen. ^^

Faith 20 Gold-Gamer - P - 20830 - 2. Dezember 2016 - 20:53 #

Toll! :D

Magnum2014 16 Übertalent - 5113 - 3. Dezember 2016 - 13:35 #

Ich würde dem song bzw Video eine 8 von 10 geben wobei eher 7, 5. Zu pompös. Früher war BG genial. Ich sage nur Valhalla oder imagions from.... seit dem die zu viel Orchester reinmachen und zu pompös sind sind sie nie mehr als 8 von 10 bei mir. Da gefällt mir Gamma ray und helloween wesentlich besser.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 3. Dezember 2016 - 22:51 #

Der Song ist nicht von BG selbst geschrieben, er wird nur von ihnen performed.

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 25875 - 4. Dezember 2016 - 4:20 #

Das ist uns allen bewußt, trotzdem ist die Komposition nicht gut. Wobei ich ich nich glauben kann, dass BG gar keine Aktie daran hat. Bei ihrer Bekanntheit wird man sicher davon ausgehen, dass die einen Teil mitbestimmen.

Magnum2014 16 Übertalent - 5113 - 4. Dezember 2016 - 9:15 #

Und woher soll man das wissen ? Davon steht nichts in der News. Das hätte man dann dazu schreiben müssen. Sowas wie Musik und Text vom Spielehersteller und nur der Gesang von BG. Sorry dann muss man das hier auch richtig schreiben und nicht so. Wieder schleche Genauigkeit

Maulwurfn (unregistriert) 4. Dezember 2016 - 13:12 #

Ja, ganz schlimmer Patzer....

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 4. Dezember 2016 - 13:31 #

Hier die Credits unter dem Video:

CHILDREN OF THE SMITH - Credits

Music by
Benny Oschmann
Julian F. O. Strzoda

Lyrics by
Julian F. O. Strzoda

Performed by
Hansi Kürsch - Vocals
Marcus Siepen - Guitar
Marc König - Drums
Julian F. O. Strzoda - Guitar & Bass

Arranged & Orchestrated by
Benny Oschmann

Chor Arrangement by
Andrew Osano

Mix & Edit by
Thomas Geiger
Twilight Hall Studios

Special Thanks to
Blind Guardian

Voodoo 12 Trollwächter - 960 - 8. Dezember 2016 - 11:48 #

Mir gefällt der Song ganz gut. Es ist passend zum Thema.